#6826

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 14:20
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 

@ NI: Normalerweise trägt derjenige, der eine Anschuldigung vorträgt, die Beweislast. Nicht umgekehrt. :-)



Zu meiner Einschätzung müssen Sie nur die Beiträge des Foristen Hanswurst lesen.
Btw.: NAHAL kam zur gleichen Einschätzung.

So und nun belegen Sie mir wie Sie zu Ihrer Anschuldigung gegen mich und NAHAL kommen, von wegen "zu Unrecht beschuldigen".



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 14:46 | nach oben springen

#6827

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 14:46
von Hanswurst
avatar


Zitat von: NI 
Zu meiner Einschätzung müssen Sie nur die Beiträge des Foristen Hanswurst lesen.
So und nun belegen Sie mir wie Sie zu Ihrer Anschuldigung gegen mich kommen, von wegen "zu Unrecht beschuldigen".

Welche beiträge?
Sind sie nicht in der lage die beiträge anzugeben?


nach oben springen

#6828

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 14:52
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Welche beiträge?
Sind sie nicht in der lage die beiträge anzugeben?



Es sind so viele, die meine und NAHALs Ansicht über Sie erklären, das wissen Sie am besten selbst.
Als Beispiel nenne ich nur, dass Sie die rechtsradikale Webseiten verlinken und als Beleg für Ihre Ansichten den Artikel eines Neo-Nazis präsentieren. Das tun Sie, weil Sie eben genau deren Argumentation aufgreifen.


Interessant auch dieser Beitrag:


Zitat von: Hanswurst 

Sweetie (NAHAL) und die unsägliche NI, sollten sie prophelaktisch komplett sperren.


Ist doch klar, dass Sie Kritiker gleich im Vorfeld beseitigen wollen, wie anders könnten Sie unkommentiert Ihren Müll hier ablassen.



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 14:59 | nach oben springen

#6829

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:04
von Hanswurst
avatar


Zitat von: NI 
Zu meiner Einschätzung müssen Sie nur die Beiträge des Foristen Hanswurst lesen.
Btw.: NAHAL kam zur gleichen Einschätzung.

Nahal ist ein radikaler, der foristen als nazifotze beschimpft und mit schlägern droht.
Und ja, ihn habe ich verbal persönlich angegriffen, natürlich bin ich damit ein antisemit aus seiner sicht. Wer nahal persöhnlich angreift, ist für ihn auf grund seiner persönlichen selbstüberschätzung, in jedem fall ein feind der juden.



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 15:52 | nach oben springen

#6830

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:08
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
Nahal ist ein radikaler, der foristen als nazifotze beschimpft und mit schlägern droht.
Und ja, ihn habe ich verbal persönlich angegriffen, natürlich bin ich damit ein antisemit aus seiner sicht. Wer nahal persöhnlich angreift, ist für ihn auf grund seiner persönlichen selbstüberschätzung, in jedem fall ein feind der juden.



So, mein lieber Hans, Du wolltest ab heute alle Beiträge mit beleidigendem Inhalt löschen. Nun, dann fang mal mit dem hier von mir zitierten Beitrag an! Ich finde, nahal ist beleidigt worden! Punkt.
Unb bitte steh zu Deinem Wort: es geht um das Heute, nicht um Beiträge von gestern. Was also nahal mal gesagt hat, darf keine Rolle für Dich spielen. Deine eigene Regel...



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 15:52 | nach oben springen

#6831

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:09
von Hanswurst
avatar

NI
als Beispiel nenne ich nur, dass Sie die rechtsradikale Webseiten verlinken
Das wußte ich. Das sie keine beiträge finden und sich daher nur an einer verlinkung aufhängen.


ps.
zitate verfälscht man nicht, ohne wenigstens anzugeben was verändert wurde.


nach oben springen

#6832

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:12
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 

Und ja, ihn habe ich verbal persönlich angegriffen, natürlich bin ich damit ein antisemit aus seiner sicht.



Meine Ansicht über Sie entstand nur aus Ihren Beiträgen und hat mit NAHAL nichts zu tun.
Das Verbreiten der "Argumente" der Neo-Nazis ist es was mich zu meiner Einschätzung über Sie bringt.


nach oben springen

#6833

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:13
von Hanswurst
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Was also nahal mal gesagt hat, darf keine Rolle für Dich spielen. Deine eigene Regel...

Bitte? Von dieser regel weiß ich nichts. Wenn er sich dafür entschuldigt hätte, ok. Aber er steht zu seinen radikalen aussagen.
Stillschweigend warten bis er den nächsten bedroht?


nach oben springen

#6834

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:16
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst NI
als Beispiel nenne ich nur, dass Sie die rechtsradikale Webseiten verlinken
Das wußte ich. Das sie keine beiträge finden und sich daher nur an einer verlinkung aufhängen.
ps.
zitate verfälscht man nicht, ohne wenigstens anzugeben was verändert wurde.



Schon klar, dass Sie das nun herunterspielen wollen, es ist aber Fakt und jeder kann es nachlesen. Sie haben die "Argumente" eines Neo-Nazis verlinkt und dies um Ihren Beitrag zu stützen. Sie haben dessen "Argumente" also bewusst übernommen.

Zu pps:
Ich erkläre nur, für die die es nicht wissen, wen Sie mit Sweetie meinen, deshalb hatte ich es ja in Klammern gesetzt.
Und dies ändert nichts an der Feststellung, Sie wollen Kritiker Ihrer antisemitschen Ergüsse gleich mal im Vorfeld beseitigen.



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 15:24 | nach oben springen

#6835

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:18
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
Bitte? Von dieser regel weiß ich nichts. Wenn er sich dafür entschuldigt hätte, ok. Aber er steht zu seinen radikalen aussagen.
Stillschweigend warten bis er den nächsten bedroht?



Sie heißen Hanswurst, aber doch nicht Hans B., oder wie? Einfach dessen Texte von gestern lesen, was das Löschen betrifft. Und über nahal diskutiere ich nicht, mit Ihnen gleich gar nicht. Wurde schließlich alles hinreichend und tagelang durchgekaut hier...



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 15:22 | nach oben springen

#6836

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:45
von BerSie (gelöscht)
avatar

Leute, Leute - geht das hier jetzt wieder los?
Als Hilfe vielleicht die goldenen Regeln des schlechten Diskussionsstils!
http://www.ta7.de/txt/internet/inte0018.htm


nach oben springen

#6837

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:50
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: BerSie Leute, Leute - geht das hier jetzt wieder los?
Als Hilfe vielleicht die goldenen Regeln des schlechten Diskussionsstils!
http://www.ta7.de/txt/internet/inte0018.htm


Sorry! Hatte einfach keine Lust, immer wieder von vorn anzufangen... :(
Und konnte auch nicht erkennen, was es bringen soll, wenn man auf Beschimpfungen mit Gegenbeschimpfungen reagiert. Von mir aus können wir dies gern zu den Akten legen und nach vorn diskutieren...


nach oben springen

#6838

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:52
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Zu meiner Einschätzung müssen Sie nur die Beiträge des Foristen Hanswurst lesen.
Btw.: NAHAL kam zur gleichen Einschätzung.
So und nun belegen Sie mir wie Sie zu Ihrer Anschuldigung gegen mich und NAHAL kommen, von wegen "zu Unrecht beschuldigen".

Das zwischen nahal und Hanswurst ist eine persönliche Sache. Soweit ich weiß, aber ich habe vielleicht nicht alles gelesen, hat nahal ihm "Kretinismus" vorgeworfen. Und selbst wenn: Ich schätze nahal zwar, aber Sie dürften bemerkt haben, dass ich nicht immer einer Meinung mit ihm bin. :-)

Zur Verlinkung: Manche Verlinkungen sind auch der Oberflächlichkeit geschuldet; nur wenn ein durchgängiges Muster, wie beim Primatologen, zu erkennen ist, würde ich eine entsprechende "Diagnose" stellen. Aber mit dem Antisemitismus kenne ich mich nicht so gut aus wie Sie. :-)

Und wer gewinnt heute Abend? In meinem Verwandten- und Freundeskreis tippen alle auf Spanien: Ich bin der einzige, der auf die Niederlande tippt. Aber eigentlich nur aus Antikonformismus. Oder ist eine Anti-Haltung, die sich in Gegensatz zum Konformismus setzt, nicht auch konformistisch? Hmm...

Bis später, schönes Diskutieren und fetzt euch nicht zu viel. Das Leben ist zu kurz, um sich ständig zu ärgern... :-)))



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 15:52 | nach oben springen

#6839

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:58
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Sorry! Hatte einfach keine Lust, immer wieder von vorn anzufangen... :(
Und konnte auch nicht erkennen, was es bringen soll, wenn man auf Beschimpfungen mit Gegenbeschimpfungen reagiert. Von mir aus können wir dies gern zu den Akten legen und nach vorn diskutieren...



Ich habe niemanden beschimpft sondern nur die Positionen des einen oder anderen dargelegt. Dafür wurde dann ich beschimpft und beleidigt.
Ich finde auch nicht, dass man antisemitische Äußerungen und Positionierungen, die in dieser Debatte zum Vorschein kommen, weil diese eben Hintergrund der Argumentation des einen oder anderen sind, einfach zu den Akten legen sollte, denn dieses Verhalten, diese Positionen bestimmen u.a. diese Debatte.
Wie sollte man nach vorne diskutieren, wenn man den Schmutz nur unter den Teppich kehrt und nicht nachhaltig bereinigt?



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 15:59 | nach oben springen

#6840

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:59
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI 
Eine Feststellung, die Sie bei mir schon seit Jahren lesen können.

Die Wahrheit in manchen Ihrer Aussagen versinkt leider im Morast Ihrer überzogenen Hetze und dem allzu leichtfertigen Umgang mit Verleumdungen.



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 16:03 | nach oben springen

#6841

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 15:59
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Sorry! Hatte einfach keine Lust, immer wieder von vorn anzufangen... :(
Und konnte auch nicht erkennen, was es bringen soll, wenn man auf Beschimpfungen mit Gegenbeschimpfungen reagiert. Von mir aus können wir dies gern zu den Akten legen und nach vorn diskutieren...

Es ist doch nur NIs unmaßgebliche Meinung, wenn die jemanden als Neo-Nazi oder Antisemiten einschätzt.


nach oben springen

#6842

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:03
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 

Zur Verlinkung: Manche Verlinkungen sind auch der Oberflächlichkeit geschuldet;



Diese war es nicht, denn sie sollte dazu dienen, genau die Argumente des rechtsradikalen Autor in die Diskussion einzubringen und dies um die Argumentation des Foristen Hanswurst zu stützen.


nach oben springen

#6843

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:03
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: NI 
Ich habe niemanden beschimpft sondern nur die Positionen des einen oder anderen dargelegt. Dafür wurde dann ich beschimpft und beleidigt.
Ich finde auch nicht, dass man antisemitische Äußerungen und Positionierungen, die in dieser Debatte zum Vorschein kommen, weil diese eben Hintergrund der Argumentation des einen oder anderen sind, einfach zu den Akten legen sollte, denn dieses Verhalten, diese Positionen bestimmen u.a. diese Debatte.
Wie sollte man nach vorne diskutieren, wenn man den Schmutz nur unter den Teppich kehrt und nicht nachhaltig bereinigt?


Ingeborg, ich hatte Dich doch gar nicht gemeint! Ging um Hanswurst und nahal...



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 16:04 | nach oben springen

#6844

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:05
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 

Und wer gewinnt heute Abend? In meinem Verwandten- und Freundeskreis tippen alle auf Spanien: Ich bin der einzige, der auf die Niederlande tippt.

Wundert mich!?
Bei Katholiken vs Protestanten haben meistens die Katholiken gewonnen.
Brasilien 5x, Italien 4x, nur England und Deutschland konnten den Pokal mal für die Ketzer hochhalten...:)


nach oben springen

#6845

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:05
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Es ist doch nur NIs unmaßgebliche Meinung, wenn die jemanden als Neo-Nazi oder Antisemiten einschätzt.


Es ist nicht meine "unmaßgebliche Meinung", sondern einfach nur eine Tatsache, dass dies bei dem Foristen, auf Grund seiner eigenen Aussagen, ein berechtigter Vorwurf ist. Sie sollten erst einmal lesen worum es überhaupt ging, bevor Sie mich mit solchem Unfug beleidigen wollen.



zuletzt bearbeitet 11.07.2010 16:09 | nach oben springen

#6846

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:06
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: BerSie 
Es ist doch nur NIs unmaßgebliche Meinung, wenn die jemanden als Neo-Nazi oder Antisemiten einschätzt.


Sorry, ich hatte es nicht so verstanden, daß Du nur NI meintest... (siehe mein Text eben an NI)


nach oben springen

#6847

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:07
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: BerSie 
Wundert mich!?
Bei Katholiken vs Protestanten haben meistens die Katholiken gewonnen.
Brasilien 5x, Italien 4x, nur England und Deutschland konnten den Pokal mal für die Ketzer hochhalten...:)


Und? Orange ist doch eine tolle Farbe! :)) Gönnt den Holländern doch auch mal was... !


nach oben springen

#6848

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:08
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Ingeborg, ich hatte Dich doch gar nicht gemeint! Ging um Hanswurst und nahal...


Ok, ich wollte das nur nochmal klar stellen, ging auch nicht als Kritik an dich, denn natürlich soll die Diskussion sich nicht auf Grund solcher Ereignisse im Kreis drehen, sondern weitergehen.


nach oben springen

#6849

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:08
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI 
Ich habe niemanden beschimpft sondern nur die Positionen des einen oder anderen dargelegt. ...

Der Versuch, die Positionen anderer darzulegen ist sehr schwer, wenn nicht ganz und gar unmöglich, wenn man selber sich in einer radikal-extremistischen Position befindet und nicht einmal die richtig verorten kann.



nach oben springen

#6850

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 11.07.2010 16:09
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Der Versuch, die Positionen anderer darzulegen ist sehr schwer, wenn nicht ganz und gar unmöglich, wenn man selber sich in einer radikal-extremistischen Position befindet und nicht einmal die richtig verorten kann.

Eine gute Einsicht.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online:
nahal, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 89 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263350 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen