#6601

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 23:15
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich wollte es gerade löschen. Aber es ist schon etwas dran. Unbestreitbar.

Zwischen "was dran" und himmelschreiendem Unsinn ist schon ein gewaltiger Unterschied. Dann sei doch mal so gut und formuliere das "was dran" ist so, dass es wenigstens den Ansatz für für eine Auseinandersetzung damit gibt - wenn Du verstehst, was ich meine.


nach oben springen

#6602

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 23:22
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: NI 
Ach Bergmann, immer der gleiche Unfug. Waren es nicht Sie der meinte, Rassismus und Antisemitismus entstehen auch aus Verallgemeinerungen? Was ist das was Sie hier produzieren? Keine Verallgemeinerungen?
Gehen Sie zu Bett Sie scheinen mir heute geistig überfordert.

Gute Nacht.



nach oben springen

#6603

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:23
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Natürlich gibt es viele Mitläufer dort, die die Ohnmacht der rechtmäßigen Eigentümer ausnutzen um billig an Land zu kommen. Für ehemalige Habenichtse ist das ja auch ein gefundenes Fressen. Ein Mensch mit einem Funken Ehre im Leib würde dort nicht hingehen.

Auch das ist schon wieder ein unbegründetes Vorurteil. Die "Siedler", unter denen ich dort gelebt habe, waren alles Andere als ehemalige Habenichtse. Die Eigentumswohnungen in den Siedlungen sind kaum billiger als in den israelischen Territorien. Meine Gastgeber sind zB dort hingezogen, weil sie sich in ihrer ehemaligen Jerusalemer Nachbarschaft nicht mehr wohl fühlten - weil dort immer mehr Orthodoxe einzogen - von denen in der "Siedlung" nichts zu sehen war. Sie und ihre Nachbarn gehören eindeutig zu den Israelis, die einen Ausgleich und gute Nachbarschaft mit den Palästinensern als einzig sinnvolle Zukunft sehen (und entsprechend kritisch die aktuelle Regierung )
Du solltest nicht den billigen Propagandabehauptungen auf den Leim gehen.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 23:25 | nach oben springen

#6604

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 23:28
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Gute Nacht.


Gute Nacht...


nach oben springen

#6605

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 23:39
von vk64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Es waren die Araber, die auf den UN-Teilungsplan, den die Israelis uneingeschränkt akzeptiert hatten, mit einem Angriffskrieg beantworteten.


Natürlich haben die Araber den Teilungsplan abgelehnt. Warum sollten sie in akzeptieren?. er brachte nur Vorteile für den jüdischen Staat, gegründet von Führern, die Terroristen und Mördern waren.Für die Palästinenser bedeutete er den ersatzlosen Verlust von zunächst 50% ihres Landes, ihres Hab und Gutes.

Allerdings haben die arabischen Saaten erst eingegriffen, als die Massaker der jüdisch-zionistischen Terroristen des Irgun und der Haganah schon in vollem Gange waren und bereits hunderttausende Palästinenser auf der Flucht waren. Wollen Sie das etwa bestreiten?

Frage- wie kann es sein und warum war es so, dass die Israelische Armee so stark bewaffnet war? Warum wurden die Waffen nicht in Europa gegen die Faschisten eingesetzt und stattdessen nach Palästina verbracht, deutlich bevor der Stat gegründet war?

Zitat von: GeorgeF 
Es waren die arabischen Nachbarn - Jordanien und Ägypten, die den Flüchlingen Bürgerrechte verwehrten, ihnen keine Arbeitserlaubnisse gaben und sie in Lagern isolierte, um sie als Druckmittel gegen Israel zu verwenden.


Als Druckmittel gegen Israel? Sie sind - mit Verlaub- ideologisch verbrämt.

Weltweit ist die Repatriierung von Flüchtlingen oberstes Ziel jeglicher Flüchtlingspolitik. Wenn Sie das damalige Vorhaben der Repatriierung von Flüchtlingen als "Druckmittel gegen Israel" bezeichnen,sagten Sie damit nur aus, dass Sie die damalige geplante endgültige Vertreibung der Palästinenser befürworten.

Nebenbei- Teile meiner Familie leben im Libanon, in Jordanien und Syrien.Bestens integriert, bestmögliche Schulabschlüsse, anschließend Studium in uropa und Amerika. Was wollen Sie hier eigentlich erzählen?

Zitat von: GeorgeF 

"Ethnische Säuberungen gab es allerdings in den von den Arabern 1948 gehaltenen Gebiete. In den West-Banks, in Ost-Jerusalem .. wurden sämtliche Juden gnadenlos ausgetrieben (in bester nazistischer Manier und den Hassreden Husseinis folgend "judenrein" gemacht), während in Israel Zehntausende Palästinenser, Araber, Drusen, Christen verblieben.


Natürlich verblieben Palästinenser, wie Sie sagen, zehntausende.Aber, Sie verschweigen, dass über 700.000 palästinensische Muslime, und Christen vertrieben wurden und ihr Land anschließend durch rassistische Bodengesetze enteignet wurde, arabische Dörfer wurden nicht nur von der arabische Bevölkerung "befreit", die Entarabisierung fand auch in den Namesgebungen von Ortschaften ihre Fortsetzung.


Zitat von: GeorgeF 
Es waren Hunderttausende Juden, die nicht etwa wegen der Verlockungen in Israel, sondern wegen der brualen Verfolgung und Enteignungen - nach '48 - den Irak, Syrien, Ägypten, Jordanien verliessen - zu deutsch flohen.
Zum einen interessiert mich das als Mensch palästinesischer Abstammung in diesem Zusammenhang, wenn ich um die Palästinafrage debattiere, nicht. Die Paläst8neser sind nicht für das verantwortlich, was andere Staaten tun. Es ist eher so, dass durch das Verhalten der Zionisten natürlich auch Zweifel an der Loyalität der Juden in anderen arabischen Ländern gegenüber diesen Ländern bestanden. Die Holländer mögen die Deutsche bis hete nicht.
Zum anderen: diese angeblichen Vertreibungen haben in dieser Form, wie Sie sie darstellen, nicht stattgefunden. Auch bei russischen Juden wurden durch israelische Propaganda gezielt Pogromängste geschürt, um sie zur Ausreise nach Israel zu bewegen.

Ich habe nie bestritten, dass es vereinzelte zu verurteilende Ausschreitungen gab, die in der Politik Israels gegenüber den Palästinesern und den arabischen Nachbarstaaten ihren Auslöser hatten.

Nur- von Flucht zu sprechen, wenn es um gezielte geordnete und von Israel gewünschte Ausreise nach Israel geht, ist eine Verhöhnung der Menschen, die tatsächlich um ihr nacktes Überleben fliehen mussten- so, wie die Palästinenser vor den zionistischen Banden.
Eingabe Username]GeorgeF 
Zitat von: GeorgeF [Eingabe Text

Und richtig, das Zusammenleben zwischen Muslimen, Juden, Christen, Drusen .. gestaltete sich Anfang des 20. Jhdt. weitgehend friedlich - bis arabisch-muslimische Fanatiker vom Schlage eines Mufti Husseini unterstützt von AH den Hass schürten - und immer noch schüren.


Das ist doch auch billigste Propaganda. Sie wollen hier mal kurz weismachen, dass der palkästnensische Widerstand gegen Israel seine Wurzeln in Antisemitismus hat. Das ist Blödsinn. es handelt sich um einen klassischen territorialkonflikt und den Widerstand einer entrechteten und diskrmnierten Bevölkerungsgruppe gegen militärische Besatzung und Willkür.

Entschuldigung- hatten die jüdisch zionistischen Einwanderer jemals auch nur Gedanken daran verschwendet, mit den Palästinensern gemeinsam zu leben?


Zitat von: GeorgeF 
Ich möchte wirklich mal wissen, woher Sie ihr verqueres Bild der Geschichte Palästinas haben. Selbst von der PA hört man solchen Irrsinn nicht mehr.

Ich entstamme einer großen christlich-palästinensischen Familie.Mein Wissen stammt aus persönlichen Überlieferungen von Zeitzeugen, aber auch sehr viel aus Literatur zum Nahen Osten.

Und, ich werde die Dinge Lügen nennen, die Lügen sind und die Dinge beim Namen nennen, wofür proisraelische Foristen und Propagandisten wecihspülende Worte gebrauchen.

Die in Israel so genannte "Operation gegossenes Blei" nenne ich beispielweise Gaza-Massaker.

Und, was ich vorher geschrieben habe, bleibt auch so stehen, wie ich es geschrieben habe. Ich habe keine Lust mehr auf irgendwelche besänftigenden Kinkerlitzchendebatten. Nicht in einem freien Forum.


nach oben springen

#6606

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 23:40
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Zwischen "was dran" und himmelschreiendem Unsinn ist schon ein gewaltiger Unterschied. Dann sei doch mal so gut und formuliere das "was dran" ist so, dass es wenigstens den Ansatz für für eine Auseinandersetzung damit gibt - wenn Du verstehst, was ich meine.

Da hättest Du eine qualifiziertere Vorlage geben müssen. Der "Anfall" überkam mich ja erst wieder nach Deiner Relativierung. :)
Aber ich denke, eine Diskussion hat keinen großen Sinn. Das Thema ist jetzt für mich erledigt.
Meine abgrundtiefe Verachtung vor Menschen, die anderer Leute Eigentum nehmen und von deren Ohnmacht profitieren, die habe ich zum Ausdruck gebracht.
Ändern kann ich an diesen Tatsachen nichts. Aber ich kann eines tun: mich nicht mehr ärgern über Menschen, die das verteidigen.



nach oben springen

#6607

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:42
von vk64
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Der Link funktionierte! War nur der falsche Link. :(
Here we go:
http://www.youtube.com/watch?v=A76PLbSuank

Geschmacklos


nach oben springen

#6608

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:44
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
...Du solltest nicht den billigen Propagandabehauptungen auf den Leim gehen.

Ich bin jahrelang der verlogenen und verschlagenen israelischen Propaganda auf den Leim gegangen. Bis eines Tages Schluss war.



nach oben springen

#6609

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:45
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI 
Ja klar...
Wundert es Sie dann nicht, dass Sie auf die Ergüsse dieses Neo-Nazis hereingefallen sind?
Mich wundert es jedenfalls nicht, es passt zum Bild das Sie hier abgeben.


Das ist unwahr, denn die Quelle war NBC und nicht dieser Brehl aus Wikipedia. Der hat sie on gestellt.


nach oben springen

#6610

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 23:45
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Zitat von: GeorgeF [Eingabe Text

Und richtig, das Zusammenleben zwischen Muslimen, Juden, Christen, Drusen .. gestaltete sich Anfang des 20. Jhdt. weitgehend friedlich - bis arabisch-muslimische Fanatiker vom Schlage eines Mufti Husseini unterstützt von AH den Hass schürten - und immer noch schüren.

Zitat von: VK64

Das ist doch auch billigste Propaganda. Sie wollen hier mal kurz weismachen, dass der palkästnensische Widerstand gegen Israel seine Wurzeln in Antisemitismus hat.


Genau da liegen die Wurzeln und der Pflanzer ist bekannt:

http://www.politische-bildung-brandenbur...en/halbmond.htm


nach oben springen

#6611

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:45
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: vk64 
Geschmacklos

Ich höre es, seitdem ich den Link eingestellt habe, ununterbrochen. Erinnert mich allerdings an etwas. ;)



nach oben springen

#6612

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:47
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Foul Breitner 
Das ist unwahr, denn die Quelle war NBC und nicht dieser Brehl aus Wikipedia. Der hat sie on gestellt.


Der Forist hat Brehl und dessen Neo-Nazi Webseite zitiert und das sicher nicht ohne Grund, auch wenn er das, nach meinem Hinweis, für ein Versehen ansah.
Aber was bringt Sie dazu derartiges zu verteidigen?



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 23:47 | nach oben springen

#6613

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:48
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich höre es, seitdem ich den Link eingestellt habe, ununterbrochen. Erinnert mich allerdings an etwas. ;)


Husch husch ins Körbchen, Bergmann, bevor Sie erneut Unsinn schreiben.


nach oben springen

#6614

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:49
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich höre es, seitdem ich den Link eingestellt habe, ununterbrochen. Erinnert mich allerdings an etwas. ;)

Mich auch: eine Freundin von mir war in Donny verknallt- Frechheit!


nach oben springen

#6615

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:57
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte


Zitat von: Bulgakow 
Mr. NI ist doch hier nur der Forenclown.


Eher die Fuvuzela



nach oben springen

#6616

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:59
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: NI 
Husch husch ins Körbchen, Bergmann, bevor Sie erneut Unsinn schreiben.

Ich schreib nichts mehr. Ich verlinke nur! :)



nach oben springen

#6617

Radikale Siedler

in Politik 09.07.2010 23:59
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Nachdem ich nun kürzlich unter "Siedlern" gelebt habe, kann ich keines Ihrer Vorurteile bestäigen. Es waren weder Rechtsradikale, noch Leute mit einer Blut-und-Boden-Ideologie und von Rassismus gegenüber ihren arabischen Nachbarn war nun gar nichts zu spüren - eher das Gegenteil. Sie - weit entfernt von den Realitäten - blasen hier nur Propagandamisstöne in die Gegend.

Oh, dann entschuldigen Sie bitte!

http://www.youtube.com/watch?v=UKYBAl87f6E
http://www.youtube.com/watch?v=LC_QtufBz0U&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=aq1fkQdiHz8&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=MiGRRRwB96M&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=R6aLaJGZbS4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=f8JQHdRBbLA&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=Ne6VHWAO7w4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=9MrjL9gUqC4&feature=related


nach oben springen

#6618

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 10.07.2010 00:00
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte


Zitat von:  Sehen Sie das ist der Unterschied, ich kann Ihre faschistischen Äußerungen belegen, meine angeblich "rassistischen antiarabischen" entspringen lediglich Ihrer schmutzigen Phantasie und soll nichts weiter als ablenken; oder wo sind Ihre Belege für diese beleidigende Unterstellung?


Das stimmt nicht ganz, Sie verdrängen mal wieder. Ihre rassistischen Äußerungen sind belegt und nachlesbar. Hier und im Spon.



nach oben springen

#6619

RE: An Konrad Weiss

in Politik 10.07.2010 00:02
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Mich auch: eine Freundin von mir war in Donny verknallt- Frechheit!

Ich auch! Fast.
Bei "Puppy Love" hatte ich wochenlang ein Bild von einem super süßen Mädchen vor Augen, bis ich eines Tages mitbekam, dass es der Osmond-Typ war.
Die Enttäuschung war riesig. Drei Wochen von einem Kerl geträumt! Dabei wollte ich noch nie im Leben Außenminister werden.



zuletzt bearbeitet 10.07.2010 00:03 | nach oben springen

#6620

RE: An Konrad Weiss

in Politik 10.07.2010 00:03
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte


Zitat von: NI 

Auch für sie gilt das Gleiche, es findet zusammen was zusammen gehört.


Ni, es ist nicht nötig, mir von Ihren Stammtisch-Abenden zu erzählen. Es interessiert mich nicht.


Zitat von: NI 
Btw.: wie wäre es Sie würden Ihre dämliche Unterstellung endlich mal belegen, oder reicht es dazu wieder nicht?


Ist schon passiert NI, zweimal. Ihr Auffassungsvermögen macht es nötig, es täglich zu tun, aber das ist nicht mein Problem.



nach oben springen

#6621

popel-Inge

in Politik 10.07.2010 00:04
von VK64
avatar


Zitat von: NI 
Genau da liegen die Wurzeln und der Pflanzer ist bekannt:
http://www.politische-bildung-brandenbur...en/halbmond.htm

Wenn Sie mal ein einziges Buch gelesen haben- wohl auch noch auf Empfehlung des Libanonkriegsbejublers U.Vissering-sollten Sie sich eher schämen als sich damit zu brüsten, Sie Pfeife.

Ihre Sichtweise,die Sie hier von sich kotzen, dass der palästinensische Widerstad antisemitischen Ursprunges ist, zeigt eigentlich nur Ihre Dummheit und Ungebildetheit, gepaart mit Ihrer antiarabisch-rassistischen faschistoiden wie schwachsinnigen Grundhaltung.


nach oben springen

#6622

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 10.07.2010 00:06
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Das stimmt nicht ganz, Sie verdrängen mal wieder. Ihre rassistischen Äußerungen sind belegt und nachlesbar. Hier und im Spon.


Na dann mal her damit, legen Sie diese hier vor. Denn sonst ist das nichts weiter als Ihre dämliche Unterstellung.
Ich hatte Sie übrigens schon häufiger gebeten, diese Unterstellung die Sie hier verbreiten zu belegen, bisher kam da nichts.


nach oben springen

#6623

RE: An Konrad Weiss

in Politik 10.07.2010 00:13
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Zitat von: NI

Auch für sie gilt das Gleiche, es findet zusammen was zusammen gehört.

-------------------

Zitat von: Landegaaard

Ni, es ist nicht nötig, mir von Ihren Stammtisch-Abenden zu erzählen. Es interessiert mich nicht.





Willy Brandt, Stammtisch?
Ich kann nichts dafür, wenn Sie sich hier mit dubiosen Gestalten und Neo-Nazis gemein machen, das ist ganz alleine Ihre Sache.


Zitat von: 


Zitat von: NI
Btw.: wie wäre es Sie würden Ihre dämliche Unterstellung endlich mal belegen, oder reicht es dazu wieder nicht?

-----------------

Zitat von: Landegaaard

Ist schon passiert NI, zweimal. Ihr Auffassungsvermögen macht es nötig, es täglich zu tun, aber das ist nicht mein Problem.


Ihre Belege? Nein tut mir leid, Landegaaard, Ihre Belege hatte ich bisher noch nie gesehen, Sie beschränken sich stets nur aufs Diffamieren und Unterstellen, so wie auch hier wieder. Das liegt vermutlich daran, dass Sie mir eben nichts derartiges nachweisen können. In Wirklichkeit geht es doch nur um Ihre gekränkte Eitelkeit, weshalb sie mich mit diesem Unfug stalken.



zuletzt bearbeitet 10.07.2010 00:21 | nach oben springen

#6624

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 10.07.2010 00:17
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Zitat von: NI
Genau da liegen die Wurzeln und der Pflanzer ist bekannt:
http://www.politische-bildung-brandenbur...en/halbmond.htm
------------

Zitat von: VK64

Wenn Sie mal ein einziges Buch gelesen haben- wohl auch noch auf Empfehlung des Libanonkriegsbejublers U.Vissering-sollten Sie sich eher schämen als sich damit zu brüsten, Sie Pfeife.

Ihre Sichtweise,die Sie hier von sich kotzen, dass der palästinensische Widerstad antisemitischen Ursprunges ist, zeigt eigentlich nur Ihre Dummheit und Ungebildetheit, gepaart mit Ihrer antiarabisch-rassistischen faschistoiden wie schwachsinnigen Grundhaltung.


Nun ja. Ihr Beitrag gibt mir Recht wie ich sehe, denn eine plausible Antwort auf meinen Beitrag ist Ihnen wieder mal nicht eingefallen. Außer Pöbeleien kein Inhalt, typisch für Sie und Ihresgleichen.



zuletzt bearbeitet 10.07.2010 00:17 | nach oben springen

#6625

RE: An Konrad Weiss

in Politik 10.07.2010 00:18
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Ich höre es, seitdem ich den Link eingestellt habe, ununterbrochen. Erinnert mich allerdings an etwas. ;)


Das ist aber nicht Patrick Duffy


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 61 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263629 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Maga-neu, mbockstette, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen