#6501

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 18:11
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Nun auch noch der Bautzener Stasi-Knastaufseher, wie sich die Kollegen alle so finden...

Dummschwätzerin


nach oben springen

#6502

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 18:11
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 

Dreckschmeissen bis was hängen bleibt,oder?



Eine treffende Selbstbeschreibung Ihres Ansinnens.


nach oben springen

#6503

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 18:12
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64 
Dummschwätzerin


Ooooch, schon vergessen was Sie schrieben? Aber ich verstehe natürlich, dass Sie an Ihr Vorleben nicht erinnert werden wollen.


nach oben springen

#6504

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 18:13
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Erlauben Sie mir, aus meiner Sicht als Jude, dem zu widersprechen.
Vielleicht ist IHRE Anstrengung sogar bewundernswert.
Ich kann und werde nicht bereit sein, mit jemanden, der, ua, die Zerstörung der Münchener Synagoge, als "nachvollziehbar", egal was für "Argumente" dieser Abschaum vorgibt zu bringen, zu argumentieren.

Wissen Sie- mich nervt die "braune Brühe", die sich nicht nur im Bezug auf Juden aus meiner Sicht myzelartig vermehrt, einfach schauerlich.
Allerdings sind auch die vermeintlich besseren ganz roten Zeitgenossen vor mir nicht sicher.


nach oben springen

#6505

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 18:13
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: nahal 
Ich kann und werde nicht bereit sein, mit jemanden, der, ua, die Zerstörung der Münchener Synagoge, als "nachvollziehbar", egal was für "Argumente" dieser Abschaum vorgibt zu bringen, zu argumentieren.


Vollste Zustimmung!


nach oben springen

#6506

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 18:13
von nahal
avatar


Zitat von: NI 
Eine treffende Selbstbeschreibung Ihres Ansinnens.


Ach, der Typ braucht nichts zu schmeissen. Der stinkt von Anfang seiner Forumsexistenz an.


nach oben springen

#6507

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 18:15
von nahal
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Wissen Sie- mich nervt die "braune Brühe", die sich nicht nur im Bezug auf Juden aus meiner Sicht myzelartig vermehrt, einfach schauerlich.
Allerdings sind auch die vermeintlich besseren ganz roten Zeitgenossen vor mir nicht sicher.



Ich stimme Ihnen zu. Machen wir einen entsprechenden Strang auf. Die Resonanz wird viel geringer sein.


nach oben springen

#6508

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 18:18
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Ich stimme Ihnen zu. Machen wir einen entsprechenden Strang auf. Die Resonanz wird viel geringer sein.

Kommt darauf an, welcher Ansatzpunkt gewählt wird.
Ich betrachte gesellschaftliche Prozesse. Meine Meinung: Deutschland ist mal wieder auf der Suche nach Feindbildern!


nach oben springen

#6509

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 18:29
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Ach, der Typ braucht nichts zu schmeissen. Der stinkt von Anfang seiner Forumsexistenz an.


Auch wieder wahr.


nach oben springen

#6510

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 18:29
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Schon Ihre erste Aussage ist schlicht falsch. Vor 60 Jahren sammelten sich auch in den West-Banks Flüchlinge aus den nach dem Angriffskrieg der arabischen Staaten und mit massiver Unterstützung der lokalen Bevölkerung an die Israelis verlorenen Gebieten.


Nein, nicht meine, sondern Ihre Aussage und Grundannahme ist schlicht falsch, eine pure Propagandalüge.

Die arabischen Staaten haben erst eingegriffen- leider,leider viel zu spät und viel zu wirkungslos-, nachdem die jüdischen rassistischen Zionisten über tausend wehrlose Palästinenser nach dem Plan Dalet bei verschiedenen Massakern abgeschlachtet haben und bereits hundertausende Palästinenser von den jüdisch-zionitsischen Mörderbanden auf der Flucht waren.

Zitat von: GeorgeF 
Aus diesen ehemaligen Flüchtlingslagern sind im Laufe der letzten 60 Jahre solide Stadtgebiete geworden, gewiss dicht bevölkert, aber eben auch darum, weil es die arabischen Nachbarn versäumt haben (mindestens bis 1967), diesen Flüchtlingen Angebote zur Inegration zu machen. Deren Leben war völlig abhängig von UNHCR..


Es war nie Absicht der arabischen Staaten, Israel bei den ethnischen Säuberungen zu unterstützen. Sie wissen doch eines genau: nimmt ein Flüchtling die Staatsangehörigkeit eines anderen Staates auf, verliert er somit seinen Status als Flüchtling nach der GFK und damit auch sein Rückkehrrecht.

Die Integration zahlreicher Palästinenser ist- nebenbei, da haben Sie Recht - in vielen der arabischen Aufnahmeländern weitestgehend geglückt, Ausnahmen wie einige von islamisten beherrschten Lager im Libanon gibt es natürlich auch. Aber,. sowohl im Libanon wie auch in Jordanien und Syrien leben die Palästinenser weitestgehend integriert. Das heißt nicht, dass diese auf ihr Rückkehrrecht bzw. eine angemessene Entschäsigung zu wessen Gunsen auch immer verzichten werden.

Zitat von: GeorgeF 
Übrigens - so gänzlich "rassistisch zionistisch" wahnhaft können die Israelis nicht gehandelt haben: im Gegensatz zu den gänzlich "judenreinen" Gebieten der Palästinenser leben innerhalb Israels immerhin 20% Muslime - und geniessen dort Bürgerrechte, sind nicht in Ghettos isoliert, bekommen anders als ihre Brüder im Libanon, in Jordanien etc. Arbeitserlaubnisse..

Nun, die Palästinenser in der Gaza und der Westbank werden setJahrzehnten brutal unterdrückt- nur aufgrund der Tatsache, weil sie Nichtjuden sind und weil Juden meinten, einen biblischen Anspruch auf dieses Land zu haben. Wenn das kein religiöser, rassistischer Wahn ist, weiß ich auch nicht mehr.

Zitat von: GeorgeF 
Ist Ihnen entgangen, wieviele Juden aus den arabischen Nachbarstaaten vertrieben wurden, fliehen mussten und in Israel integriert wurden?

Das waren nicht besonders viele. Es handelte sich- wie ich schon so oft dargelegt habe- um freiwillige, vom Staat Israel aus demografischen Gründen zur Umsetzung seiner zionistischen Rassenideologie geförderten- teils mit Geld, teils mit Horrormeldungen- freiwilligen Ausreise ins "gelobte Land". Das von Palästinensern gesäuberte Gebiet usste bewohnt und bewirtschaftet werden. Dazu waren noch nicht genügend jüdische Einwohner vorhanden. Im übrigen- das war die gleiche Nummer wie bei den osteuropäischen Juden. Auch diese wurden zur Besetzung der widerrechtlich besetzten Gebiete benötigt.
Hören Sie also auf mit dieser Mär von der Vertreibung. Ihnen ist wohl entgagnen, dass zahlreiche Juden in arabischen, vorwiegend nordafrtikanischen Ländern im zweiten Weltkrieg vor den Nazischergen gerettet wurden.

Im übrigen- das Leben zwischen Juden, Muslimen und Christen gestaltete sich doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts weitestgehend friedlich.

Ich habe durchaus Hoffnung, dass das auch wieder so wird.
Dann müssten allerdings die jüdischen Israelis endlich anfangen, sich zu ihren rassistischen zionistischen Verbrechen zu bekennen und Parteien zu unterstützen, die auf einen Ausgleich mit den Palästinensern setzen. Zuletzt haben sie Rechtsnationale und rechtsradikale Faschisten an die Macht gehieft. So wird das allerdings nichts.


nach oben springen

#6511

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 18:31
von VK64
avatar


Zitat von: NI 
Ooooch, schon vergessen was Sie schrieben? Aber ich verstehe natürlich, dass Sie an Ihr Vorleben nicht erinnert werden wollen.

Halten Sie doch einfach mal Ihr dummes Maul.Ich habe die DDR erstmnals 1984 betreten, Sie Schwachköpfin.


nach oben springen

#6512

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 18:35
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: NI 
Auch wieder wahr.


Na, dann ist doch schon wieder alles O.K. Alle "Antisemiten" mundtot geschlagen. Alle "Prosemiten" wieder unter sich! Amen!


nach oben springen

#6513

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 18:36
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Halten Sie doch einfach mal Ihr dummes Maul.Ich habe die DDR erstmnals 1984 betreten, Sie Schwachköpfin.


Behaupten können Sie alles mögliche, weiß ja niemand wer Sie in Wirklichkeit sind; nur ab und zu rutscht Ihnen ein Stückchen Wahrheit zwischen all der Propaganda heraus, so wie die Geschichte mit Bautzen, und das ist Ihnen dann gleich wieder peinlich...

Schon blöd, dass Ihnen nun der staatliche Rückhalt fehlt um mir das Wort zu verbieten, da wird dann wenigstens ein wenig beleidigt.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 18:41 | nach oben springen

#6514

Willie

in Politik 09.07.2010 18:36
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte


Zitat von: nahal 
Vertsehe bitte, Willie,
Maga ist ein Anhänger der pre-emptive response. Ich habe ihn davon überzeugt. :-)

Ich erkenne es mit grossem Erstaunen.:-)


nach oben springen

#6515

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 18:37
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Gegen Gewalt 
Na, dann ist doch schon wieder alles O.K. Alle "Antisemiten" mundtot geschlagen.


Warum, Sie schreiben doch noch...


nach oben springen

#6516

Willie

in Politik 09.07.2010 18:41
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Kommt darauf an, welcher Ansatzpunkt gewählt wird.
Ich betrachte gesellschaftliche Prozesse. Meine Meinung: Deutschland ist mal wieder auf der Suche nach Feindbildern!

Das dahinterstehende Motiv ist stets eine beabsichtigte Vorteilsnahme. Ist es auch bei Rassismus, Antisemitismus, Religionsverhetzung und sonstiger unqualifizierter Pauschalierungen. Immer.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 18:46 | nach oben springen

#6517

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 18:45
von VK64
avatar


Zitat von: NI 
Behaupten können Sie alles mögliche, weiß ja niemand wer Sie in Wirklichkeit sind; nur ab und zu rutscht Ihnen ein Stückchen Wahrheit zwischen all der Propaganda heraus und das ist Ihnen dann gleich wieder peinlich...

Peinlich muss mir eigentlich nur sein, dass ich mal wieder seit Wochen auf Ihren notorischen Schwachsinn, ihre dreckigen Lügen und Ihre üblen Verleumdungen öffentlich reagiere.

Sie sind sicherlich mit Abstand die - aufgrund ihrer oben von mir treffend beschriebeen Eigenschaften- unsympathischste Foristin und tragen hier überhapt nichts nennenswertes zum Diskussionsverlauf bei- außer dem, was ich oben beschrieben habe.

Grundsätzlich darf ich Ihnen mitteilen, dass mich Ihre widerwärtigen zionistisch-rassistisch- durchtränkten Ansichten und Meinungen nicht interessieren.


nach oben springen

#6518

RE: Willie

in Politik 09.07.2010 18:49
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Das dahinterstehende Motiv ist stets eine beabsichtigte Vorteilsnahme. Ist es auch bei Rassismus, Antisemitismus, Religionsverhetzung und sonstiger unqualifizierter Pauschalierungen. Immer.

Vorteilsnahme, das Mehr, hat uns aus den Höhlen geholt und wird uns dorthin zurückbringen...


nach oben springen

#6519

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 18:54
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Peinlich muss mir eigentlich nur sein, dass ich mal wieder seit Wochen auf Ihren notorischen Schwachsinn, ihre dreckigen Lügen und Ihre üblen Verleumdungen öffentlich reagiere.
Sie sind sicherlich mit Abstand die - aufgrund ihrer oben von mir treffend beschriebeen Eigenschaften- unsympathischste Foristin und tragen hier überhapt nichts nennenswertes zum Diskussionsverlauf bei- außer dem, was ich oben beschrieben habe.
Grundsätzlich darf ich Ihnen mitteilen, dass mich Ihre widerwärtigen zionistisch-rassistisch- durchtränkten Ansichten und Meinungen nicht interessieren.


Ach gottchen nun regt er sich aber richtig auf der Herr. Ihre Meinung zu mir ehrt mich, von Figuren wie Ihnen für sympathisch gehalten zu werden würde mir den Magen umdrehen.

Wie schon gesagt, tut mir nicht leid für sie, dass Ihnen nun der staatliche Rückhalt fehlt und ich Ihnen nicht mehr in Bautzen in die Finger fallen kann; das war es ja was Sie sich so sehnlichst wünschten.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 18:55 | nach oben springen

#6520

Willie

in Politik 09.07.2010 19:01
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Vorteilsnahme, das Mehr, hat uns aus den Höhlen geholt und wird uns dorthin zurückbringen...

Zustimmung.
"das Mehr" und "die Vorteilnahme" sind aber nicht dasselbe. Die Vorteilnahme ist nur eine Taktik auf dem Weg zum Mehr.
Aber das "Streben nach dem Mehr an sich" ist wirklich der Komplex an dem alles haengt, dessen sich Menschen befleissigen. Dafuer musste bereits Abel sterben.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 19:18 | nach oben springen

#6521

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 19:01
von VK64
avatar


Zitat von: NI 
Ach gottchen nun regt er sich aber richtig auf der Herr. Ihre Meinung zu mir ehrt mich, von Figuren wie Ihnen für sympathisch gehalten zu werden würde mir den Magen umdrehen.

da müsste sich Ihnen schon etwas mehr umdrehen, dann würde ich Sie sogar kurzzeitg sympathisch finden.

Zitat von: NI [Eingabe T
Wie schon gesagt, tut mir nicht leid für sie, dass Ihnen nun der staatliche Rückhalt fehlt und ich Ihnen nicht mehr in Bautzen in die Finger fallen kann, das war es ja was Sie sich wünschten.

Dass Sie nicht lesen können und Zusammenhänge nicht verstehen, haben Sie ja schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Ich hatte seinerzeit angefragt, ob Sie wegen krimineller oder rechtsradikaler Umtriebe in Bautzen gesessen wären, oder einfach vielleicht deswegen,weil Sie - wie viele, die es nicht einmal in der DDR zu etas gebracht haben- eine ausgewiesene krankhafte Kommunistenhasserin und Araberhasserin sind.

Und, ich führte aus, dass ich für den Fall gerne in Bautzen Ihr Aufseher gewesen wärte, um Ihnen eine in Ihre dumme Fresse zu hauen. Ansonsten- ich habe nie in der DDR gelebt, ach der Öffnung allerdings dort für ein paar Monate gearbeitet. Da habe ich dann das ganze rechtsradikale Gesindel, dem Sie doch in Wirklichkeit auch nahestehen, mit eigenen Augen gesehen..

Insofern sind Ihre schwavchsinnigen Rückschlüsse sicherlich erklärbar.
Nun, in Memoriam an Fritz Teufel, sozusagen in leichter Abwandlung:"Mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch"


nach oben springen

#6522

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 19:10
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: NI 
Warum, Sie schreiben doch noch...


Mit jedem Beitrag den Sie hier schreiben, outen Sie sich mehr und mehr als Faschistin.


nach oben springen

#6523

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 19:11
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Zitat von: VK64

Dass Sie nicht lesen können und Zusammenhänge nicht verstehen, haben Sie ja schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt.



Sie verstehe ich ausgezeichnet, keine Sorge. Das ist es ja was Sie zu Ihren Beleidigungen veranlasst.


Zitat von:  Zitat von: VK64

Ich hatte seinerzeit angefragt, ob Sie wegen krimineller oder rechtsradikaler Umtriebe in Bautzen gesessen wären, oder einfach vielleicht deswegen,weil Sie - wie viele, die es nicht einmal in der DDR zu etas gebracht haben- eine ausgewiesene krankhafte Kommunistenhasserin und Araberhasserin sind.



Ihre Frage war eine andere, nämlich schlicht: waren sie in Bautzen? Aber wieder einmal belegen Sie wes Geistes Kind Sie sind.


Zitat von:  Zitat von: VK64

Und, ich führte aus, dass ich für den Fall gerne in Bautzen Ihr Aufseher gewesen wärte, um Ihnen eine in Ihre dumme Fresse zu hauen. Ansonsten- ich habe nie in der DDR gelebt, ach der Öffnung allerdings dort für ein paar Monate gearbeitet. Da habe ich dann das ganze rechtsradikale Gesindel, dem Sie doch in Wirklichkeit auch nahestehen, mit eigenen Augen gesehen..



Nun ja, wie schon gesagt, eine wunderbare Selbstdarstellung Ihrer Person.

Btw.: Sie mögen sich für einen Linken halten, das ist egal, denn zwischen linken und rechten Faschisten besteht keinerlei Unterschied, wie man auch heute wieder in dieser Debatte sehen konnte.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 19:12 | nach oben springen

#6524

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 19:15
von VK64
avatar


Zitat von:  Btw.: Sie mögen sich für einen Linken halten, das ist egal, denn zwischen linken und rechten Faschisten besteht keinerlei Unterschied, wie man auch heute wieder in dieser Debatte sehen konnte.

Sie als Kommunisten--und rassistische Araberhasserin sind ja geradezu eine ausgewiesene Expertin des Faschismus.


nach oben springen

#6525

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 19:15
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Gegen Gewalt 
Mit jedem Beitrag den Sie hier schreiben, outen Sie sich mehr und mehr als Faschistin.



Das von einem Typen wie Ihnen? Hatten Sie hier nicht heute mit antisemitischen Sprüchen sich einen "Namen" gemacht?
Erklären können Sie, weshalb Sie mich als Faschistin bezeichnen, natürlich nicht; wie auch.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
nahal, Maga-neu, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263353 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen