#6576

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 22:11
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Nein, das haben Sie nun durcheinandergebracht.
Und, den vorigen Beitrag haben Sie ja immer noch nicht verstanden. ich lach mich so langsam richtig schlapp über Sie.



Sie müssen nicht versuchen sich herauszureden, jeder der will kann das nachlesen.
Ich glaube kaum dass Sie viel Grund finden zu lachen, denn nichts in Ihren Beiträgen lässt darauf schließen, eher macht sich bei Ihnen Verzweiflung breit.
Tja, so ist das wenn man sich als das geoutet hat, was man immer verbergen wollte.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 22:25 | nach oben springen

#6577

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:12
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ja. Mit einer automatischen IP-Sperre für Nachtschwestern.


Nun haben Sie sich also doch noch in der Gesellschaft dieses Faschos eingefunden, Glückwunsch Bergmann. Er will mich aber in Bautzen einsperren um mir die "Fresse einschlagen" zu können, das heißt wenn das noch ginge und er noch Aufseher wäre.

Da macht sich Ihre Forderung ja geradezu lächerlich aus.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 22:21 | nach oben springen

#6578

Pöbel-Igne

in Politik 09.07.2010 22:21
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Nun haben Sie sich also doch noch in der Gesellschaft dieses Faschos eingefunden, Glückwunsch Bergmann.

Respekt.

Sie sind offensichtlich ein Mensch, der so gänzlich darauf verzichten kann, auch nur von irgendjemandem sympathisch gefunden zu werden., auch wenns nur der Humnität wegen eine Restsympathie ist.

Sozusagen : eine Sympathieerimitin .

Vollkommen unabhängig. Toll.


nach oben springen

#6579

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 22:22
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64 
Respekt.
Sie sind offensichtlich ein Mensch, der so gänzlich darauf verzichten kann, auch nur von irgendjemandem sympathisch gefunden zu werden.,



Wenn Typen wie Sie mich sympathisch finden würden, dann hätte ich ein echtes Problem, ich genieße Ihre Ablehnung.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 22:25 | nach oben springen

#6580

Pöbel-Inge

in Politik 09.07.2010 22:26
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Nun haben Sie sich also doch noch in der Gesellschaft dieses Faschos eingefunden, Glückwunsch Bergmann. Er will mich aber in Bautzen einsperren um mir die "Fresse einschlagen" zu können, das heißt wenn das noch ginge und er noch Aufseher wäre.

Jetzt legen Sie mich doch nicht so auf Bautzen fest...Daran soll das Projekt jetzt nicht scheitern.

Zitat von: NI Da macht sich Ihre Forderung ja geradezu lächerlich aus.

Naja, so lächerlich wäre eine IP-Sperre in Ihrem Falle wirklich nicht. Eine Tragödie wäre das für Sie. Bergmann, Sie sind ein Sadist!

Vielleicht sollte ich statt der Fresse die Finger....?

PS: Ich werde Ihnen natürlich keine Gewalt antun, nur mal zur Klarstellung.!


nach oben springen

#6581

Pöbel-Inge

in Politik 09.07.2010 22:28
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Wenn Typen wie Sie mich sympathisch finden würden, dann hätte ich ein echtes Problem, ich genieße Ihre Ablehnung.

Nun, dieser Satz spricht doch leider sehr dafür, dass Sie ein Problem haben- ein sehr ernstes sogar.


nach oben springen

#6582

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 22:32
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Zitat von: NI
Nun haben Sie sich also doch noch in der Gesellschaft dieses Faschos eingefunden, Glückwunsch Bergmann. Er will mich aber in Bautzen einsperren um mir die "Fresse einschlagen" zu können, das heißt wenn das noch ginge und er noch Aufseher wäre.

----------------------

Zitat von: VK64

Jetzt legen Sie mich doch nicht so auf Bautzen fest...



Warum? Ist Ihnen das nun unangenehm? Mir nicht. Ich bin froh dass Sie keinen Zweifel daran gelassen haben, mit wem man es bei Ihnen zu tun hat.


Zitat von:  Zitat von: NI

Zitat von: NI Da macht sich Ihre Forderung ja geradezu lächerlich aus.

-----------------------

Zitat von: VK64

Naja, so lächerlich wäre eine IP-Sperre in Ihrem Falle wirklich nicht. Eine Tragödie wäre das für Sie. Bergmann, Sie sind ein Sadist!



Dass Faschisten Kritikern gerne das Wort entziehen, auch mit Knast, Bautzen, Sie wissen schon, das ist nichts neues, Sie befinden sich da in gewohnter Tradition.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 22:33 | nach oben springen

#6583

RE:Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 22:34
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64 
Nun, dieser Satz spricht doch leider sehr dafür, dass Sie ein Problem haben- ein sehr ernstes sogar.


Wenn ich mir Gedanken um Ihre Sympathie machen würde, dann hätte ich in der Tat ein Problem, Ihre Ablehnung, ebenso wie die von solchen "Leuchten" wie Hanswurst, Primatologe, etc. empfinde ich als Auszeichnung.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 22:38 | nach oben springen

#6584

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:37
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: NI 
Nun haben Sie sich also doch noch in der Gesellschaft dieses Faschos eingefunden, Glückwunsch Bergmann. Er will mich aber in Bautzen einsperren um mir die "Fresse einschlagen" zu können, das heißt wenn das noch ginge und er noch Aufseher wäre.
Da macht sich Ihre Forderung ja geradezu lächerlich aus.

Ach Ingeborg, Sie sind ja beide in Ihrer Wortwahl nicht gerade zimperlich. Er meinte natürlich nur einen kleinen Klaps auf Ihren vormals so süßen und jetzt so vorlaut plappernden Mund.

Ich stelle mir gerade vor, das wären Sie beide:
(bitte Lautstärke auf 9,8 einstellen!)

new.php?thread=430&forum=6&reply=1&replyid=16205&zbgfht



nach oben springen

#6585

Pöbel-Inge

in Politik 09.07.2010 22:37
von vk64
avatar


Zitat von:  Pöbel-Inge Dass Faschisten Kritikern gerne das Wort entziehen, auch mit Knast, Bautzen, Sie wissen schon, das ist nichts neues, Sie befinden sich da in gewohnter Tradition.


Was reden Sie da eigentlich schon wieder für einen Unsinn daher. Das,was Sie äußern, ist keine Kritik, sondern dummes Geschwätze. Nicht jeder Dummschwätzer ist ein Kritiker.

Und, Sie sehe ich nicht als Kritikerin, aber, zugegeben, Ihren Zustand betrachte ich durchaus als kritisch.


nach oben springen

#6586

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:42
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ach Ingeborg, Sie sind ja beide in Ihrer Wortwahl nicht gerade zimperlich. Er meinte natürlich nur einen kleinen Klaps auf Ihren vormals so süßen und jetzt so vorlaut plappernden Mund.



Sie sollen die Beiträge von VK64 vielleicht erst mal lesen, bevor Sie solch ein Urteil abgeben. Die "Fresse einschlagen" hat nichts mit dem zu tun was Sie hier nun daraus machen wollen. Und meine "Wortwahl" mit der dieser Type gleichzusetzen ist eine Beleidigung.


nach oben springen

#6587

Popel-Inge

in Politik 09.07.2010 22:45
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Wenn Typen wie Sie mich sympathisch finden würden, dann hätte ich ein echtes Problem, ich genieße Ihre Ablehnung.


Zitat von: NI 
Wenn ich mir Gedanken um Ihre Sympathie machen würde, dann hätte ich in der Tat ein Problem, Ihre Ablehnung, ebenso wie die von solchen "Leuchten" wie Hanswurst, Primatologe, etc. empfinde ich als Auszeichnung.

Also, wenn Sie Ablehnung genießen, haben Sie ein Problem.
Ich hatte vorhin ja schon darauf in Anspielung auf Freud darauf hingewiesen, Sie sind ja drüber hinweggegangen. Da Sie sonst über nichts hinweggehen, habe ich ja wohl einen Volltreffer gelandet. Wundert mich aber -wie gesagt- auch nicht.

Nungut, Sie fühlen sich also "ausgezeichnet", wenn ich Sie ablehne.

Es freut mich, dass ich zu Ihrer Gemütsverbesserung beitragen konnte, allerdings, ich lehne Sie eigentlich gar nicht mehr ab.

Ich beginne, mich über Sie köstlich zu amüsieren, auch wenn ich Sie zuweilen ein wenig lächerlich finde.


nach oben springen

#6588

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 22:46
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64 
Zitat von: NI

Dass Faschisten Kritikern gerne das Wort entziehen, auch mit Knast, Bautzen, Sie wissen schon, das ist nichts neues, Sie befinden sich da in gewohnter Tradition.

-----------------

Zitat von: VK64

Was reden Sie da eigentlich schon wieder für einen Unsinn daher. Das,was Sie äußern, ist keine Kritik, sondern dummes Geschwätze. Nicht jeder Dummschwätzer ist ein Kritiker.

Und, Sie sehe ich nicht als Kritikerin, aber, zugegeben, Ihren Zustand betrachte ich durchaus als kritisch..


Wie Sie meinen "Zustand" sehen möchten ist mir egal. Tatsache ist, dass Sie sich als Faschist geoutet haben. Da nützt Ihnen Ihre ganze Pöbelei nun nichts mehr.


nach oben springen

#6589

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 22:46
von GeorgeF (gelöscht)
avatar

Zitat von: GeorgeF
Schon Ihre erste Aussage ist schlicht falsch. Vor 60 Jahren sammelten sich auch in den West-Banks Flüchlinge aus den nach dem Angriffskrieg der arabischen Staaten und mit massiver Unterstützung der lokalen Bevölkerung an die Israelis verlorenen Gebieten.



Nein, nicht meine, sondern Ihre Aussage und Grundannahme ist schlicht falsch, eine pure Propagandalüge.

Die arabischen Staaten haben erst eingegriffen- leider,leider viel zu spät und viel zu wirkungslos-, nachdem die jüdischen rassistischen Zionisten über tausend wehrlose Palästinenser nach dem Plan Dalet bei verschiedenen Massakern abgeschlachtet haben und bereits hundertausende Palästinenser von den jüdisch-zionitsischen Mörderbanden auf der Flucht waren.

Zitat von: GeorgeF
Aus diesen ehemaligen Flüchtlingslagern sind im Laufe der letzten 60 Jahre solide Stadtgebiete geworden, gewiss dicht bevölkert, aber eben auch darum, weil es die arabischen Nachbarn versäumt haben (mindestens bis 1967), diesen Flüchtlingen Angebote zur Inegration zu machen. Deren Leben war völlig abhängig von UNHCR..



Es war nie Absicht der arabischen Staaten, Israel bei den ethnischen Säuberungen zu unterstützen. Sie wissen doch eines genau: nimmt ein Flüchtling die Staatsangehörigkeit eines anderen Staates auf, verliert er somit seinen Status als Flüchtling nach der GFK und damit auch sein Rückkehrrecht.

Die Integration zahlreicher Palästinenser ist- nebenbei, da haben Sie Recht - in vielen der arabischen Aufnahmeländern weitestgehend geglückt, Ausnahmen wie einige von islamisten beherrschten Lager im Libanon gibt es natürlich auch. Aber,. sowohl im Libanon wie auch in Jordanien und Syrien leben die Palästinenser weitestgehend integriert. Das heißt nicht, dass diese auf ihr Rückkehrrecht bzw. eine angemessene Entschäsigung zu wessen Gunsen auch immer verzichten werden.

Zitat von: GeorgeF
Übrigens - so gänzlich "rassistisch zionistisch" wahnhaft können die Israelis nicht gehandelt haben: im Gegensatz zu den gänzlich "judenreinen" Gebieten der Palästinenser leben innerhalb Israels immerhin 20% Muslime - und geniessen dort Bürgerrechte, sind nicht in Ghettos isoliert, bekommen anders als ihre Brüder im Libanon, in Jordanien etc. Arbeitserlaubnisse..


Nun, die Palästinenser in der Gaza und der Westbank werden setJahrzehnten brutal unterdrückt- nur aufgrund der Tatsache, weil sie Nichtjuden sind und weil Juden meinten, einen biblischen Anspruch auf dieses Land zu haben. Wenn das kein religiöser, rassistischer Wahn ist, weiß ich auch nicht mehr.

Zitat von: GeorgeF
Ist Ihnen entgangen, wieviele Juden aus den arabischen Nachbarstaaten vertrieben wurden, fliehen mussten und in Israel integriert wurden?


Das waren nicht besonders viele. Es handelte sich- wie ich schon so oft dargelegt habe- um freiwillige, vom Staat Israel aus demografischen Gründen zur Umsetzung seiner zionistischen Rassenideologie geförderten- teils mit Geld, teils mit Horrormeldungen- freiwilligen Ausreise ins "gelobte Land". Das von Palästinensern gesäuberte Gebiet usste bewohnt und bewirtschaftet werden. Dazu waren noch nicht genügend jüdische Einwohner vorhanden. Im übrigen- das war die gleiche Nummer wie bei den osteuropäischen Juden. Auch diese wurden zur Besetzung der widerrechtlich besetzten Gebiete benötigt.
Hören Sie also auf mit dieser Mär von der Vertreibung. Ihnen ist wohl entgagnen, dass zahlreiche Juden in arabischen, vorwiegend nordafrtikanischen Ländern im zweiten Weltkrieg vor den Nazischergen gerettet wurden.

Im übrigen- das Leben zwischen Juden, Muslimen und Christen gestaltete sich doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts weitestgehend friedlich.

Ich habe durchaus Hoffnung, dass das auch wieder so wird.
Dann müssten allerdings die jüdischen Israelis endlich anfangen, sich zu ihren rassistischen zionistischen Verbrechen zu bekennen und Parteien zu unterstützen, die auf einen Ausgleich mit den Palästinensern setzen. Zuletzt haben sie Rechtsnationale und rechtsradikale Faschisten an die Macht gehieft. So wird das allerdings nichts."


Ic muss gestehen, eine derart schamlose Verdrehung der Geschichte ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. Es lohnt sich kaum, solche abenteuerlichen Behauptungen aufzuspiessen, aber seis drum:
Es waren die Araber, die 1920, 1929 und 1936 Pogrome gegen die Juden lostraten. Es waren die Araber, die auf den UN-Teilungsplan, den die Israelis uneingeschränkt akzeptiert hatten, mit einem Angriffskrieg beantworteten. Es waren die arabischen Nachbarn - Jorfdanien und Ägypten, die den Flüchlingen Bürgerrechte verwehrten, ihnen keine Arbeitserlaubnisse gaben und sie in Lagern isolierte, um sie als Druckmittel gegen Israel zu verwenden. "Ethnische Säuberungen gab es allerdings in den von den Arabern 1948 gehaltenen Gebiete. In den West-Banks, in Ost-Jerusalem .. wurden sämtliche Juden gnadenlos ausgetrieben (in bester nazistischer Manier und den Hassreden Husseinis folgend "judenrein" gemacht), während in Israel Zehntausende Palästinenser, Araber, Drusen, Christen verblieben.
Es waren Hunderttausende Juden, die nicht etwa wegen der Verlockungen in Israel, sondern wegen der brualen Verfolgung und Enteignungen - nach '48 - den Irak, Syrien, Ägypten, Jordanien verliessen - zu deutsch flohen.
Ich habe meinen Flüchtlingsausweis "A" in den 50ern abgegeben, wohl wissend, dass das sinnlose Beharren auf einem zweifelhaften Recht nur neues Unrecht schafft.
Und richtig, das Zusammenleben zwischen Muslimen, Juden, Christen, Drusen .. gestaltete sich Anfang des 20. Jhdt. weitgehend friedlich - bis arabisch-muslimische Fanatiker vom Schlage eines Mufti Husseini unterstützt von AH den Hass schürten - und immer noch schüren.
Ich möchte wirklich mal wissen, woher Sie ihr verqueres Bild der Geschichte Palästinas haben. Selbst von der PA hört man solchen Irrsinn nicht mehr.


nach oben springen

#6590

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:47
von VK64
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ach Ingeborg, Sie sind ja beide in Ihrer Wortwahl nicht gerade zimperlich. Er meinte natürlich nur einen kleinen Klaps auf Ihren vormals so süßen und jetzt so vorlaut plappernden Mund.
Ich stelle mir gerade vor, das wären Sie beide:
(bitte Lautstärke auf 9,8 einstellen!)
new.php?thread=430&forum=6&reply=1&replyid=16205&zbgfht


Mensch, Bergmann, der Link funktioniert nicht.


nach oben springen

#6591

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:47
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: NI 
1. Sie sollen die Beiträge von VK64 vielleicht erst mal lesen, bevor Sie solch ein Urteil abgeben. Die "Fresse einschlagen" hat nichts mit dem zu tun was Sie hier nun daraus machen wollen.

2. Und meine "Wortwahl" mit der dieser Type gleichzusetzen ist eine Beleidigung.

1. Ich muss Ihnen recht geben. Das "Fresse polieren" Ihres kongenialen Forenkollegen klingt da weit eleganter. Klingt geradezu nach glänzender Dienstleistung.

2. Ich hoffe, er ist mir nicht allzu böse.



nach oben springen

#6592

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:47
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: VK64 
Mensch, Bergmann, der Link funktioniert nicht.

Dass es dort W-Lan gibt, war ja auch nur Spaß. ;)



nach oben springen

#6593

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 22:49
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Zitat von: NI
Wenn ich mir Gedanken um Ihre Sympathie machen würde, dann hätte ich in der Tat ein Problem, Ihre Ablehnung, ebenso wie die von solchen "Leuchten" wie Hanswurst, Primatologe, etc. empfinde ich als Auszeichnung.

----------------------------
Zitat von: VK64


Also, wenn Sie Ablehnung genießen, haben Sie ein Problem.



Die Ablehnung meiner Person durch Antisemiten und Faschisten empfinde ich in der Tat als Auszeichnung, was nicht heißt, dass ich dieses Pack nicht entschieden bekämpfe.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 22:49 | nach oben springen

#6594

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:50
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: VK64 
Mensch, Bergmann, der Link funktioniert nicht.

Der Link funktionierte! War nur der falsche Link. :(
Here we go:
http://www.youtube.com/watch?v=A76PLbSuank



nach oben springen

#6595

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 22:51
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
1. Ich muss Ihnen recht geben. Das "Fresse polieren" Ihres kongenialen Forenkollegen klingt da weit eleganter. Klingt geradezu nach glänzender Dienstleistung.
2. Ich hoffe, er ist mir nicht allzu böse.


).( ...und das haben Sie sich redlich verdient.
Denn ich bezweifle, dass Sie bei mir solche Ausfälle und Beleidigungen finden wie bei dieser Type, was also soll Ihr süffisantes: "ich hoffe er ist mir nicht allzu böse"?



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 22:55 | nach oben springen

#6596

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 22:57
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Gegen Gewalt An NI:
Die israelische Richterin Hadassa Ben-Itto sagte wörtlich: "Israel muss von den Nazis lernen und die Taktiken übernehmen, die die Nazis nach der Verbreitung der Protokolle der Weisen von Zion angewendet hätten." Das Sie es gut finden, wundert mich nicht. Denn aufgrund Ihrer Ideologie bekämpfen Sie andersdenkende Menschen mit allen Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln. Sie befinden sich fordauernd im Ausnahmezustand.

Sie haben Frau Ben-Itto bedauerlicherweise überhaupt nicht verstanden. Sie geilen sich allein daran auf, dass sie an die Methoden der Nazis erinnert und schliessen messerscharf daus, dass die israelischen Richter scharf darauf seine, die Nazi-Richter zu kopieren. Wie dumm und engstirnig von Ihnen. Lesen Sie das gesamte Zitat und Sie werden sehen, dass sich Frau Ben-Itto allein darauf bezieht, dass die Nazis - seinerzeit AH in Person - in verlogenster Weise auf rechtsstaatliche Prinzipien berief und damit erfolgreich Propaganda machte. Und was Frau Ben-Itto sagt, ist nicht mehr und nicht weniger, als dass man gegenüber den Verleumdern, den Lügnern die Wahrheit vor Gericht erzwingen muss, um das Gewicht höchster Richtersprüche gegen die Feinde der Wahrheit ins Feld führen zu können.
Aber ich erwarte nicht, dass Sie solchen Zusammenhängen folgen können, so blind, wie Sie oberflächliche Berachtungen verinnerlichen.


nach oben springen

#6597

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:04
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64 
Es gibt genausowenig die Juden wie die Araber oder sonst etwas.Insofern stimme ich zu. derartige Verallgemeinerungen taugen zu nichts. Im gegenteil- sie verstellen den Blick auf tatscxhliche Fehlentwicklungen.
Es gibt nämölich sehr wohl die rechtsradikalen Siedler. Und diese unterscheiden sich von den Nazis letztlich nicht.
Sie verfolgen genauso wie die Nazis eine Blut-und Bodenideologie und pflegen unverhohlen einen Chauvinismus und Rassismus gegenüber Arabern, der sich nicht unterscheidet von dem gegen Juden geschürten Hass der Nazis.

Nachdem ich nun kürzlich unter "Siedlern" gelebt habe, kann ich keines Ihrer Vorurteile bestäigen. Es waren weder Rechtsradikale, noch Leute mit einer Blut-und-Boden-Ideologie und von Rassismus gegenüber ihren arabischen Nachbarn war nun gar nichts zu spüren - eher das Gegenteil. Sie - weit entfernt von den Realitäten - blasen hier nur Propagandamisstöne in die Gegend.


nach oben springen

#6598

RE: Linksfaschisten-Rechtsfaschisten Hand in Hand

in Politik 09.07.2010 23:08
von NI (gelöscht)
avatar

Ach Bergmann, immer der gleiche Unfug. Waren es nicht Sie der meinte, Rassismus und Antisemitismus entstehen auch aus Verallgemeinerungen? Was ist das was Sie hier produzieren? Keine Verallgemeinerungen?
Gehen Sie zu Bett Sie scheinen mir heute geistig überfordert.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 23:10 | nach oben springen

#6599

RE: Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 23:09
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Sorry Hans, aber so viel Verbissenheit und Verblendung hätte ich von Dir nich erwartet.

Ich wollte es gerade löschen. Aber es ist schon etwas dran. Unbestreitbar.



nach oben springen

#6600

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 23:13
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Nachdem ich nun kürzlich unter "Siedlern" gelebt habe, kann ich keines Ihrer Vorurteile bestäigen. Es waren weder Rechtsradikale, noch Leute mit einer Blut-und-Boden-Ideologie und von Rassismus gegenüber ihren arabischen Nachbarn war nun gar nichts zu spüren - eher das Gegenteil. Sie - weit entfernt von den Realitäten - blasen hier nur Propagandamisstöne in die Gegend.

Natürlich gibt es viele Mitläufer dort, die die Ohnmacht der rechtmäßigen Eigentümer ausnutzen um billig an Land zu kommen. Für ehemalige Habenichtse ist das ja auch ein gefundenes Fressen. Ein Mensch mit einem Funken Ehre im Leib würde dort nicht hingehen.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Willie, Hans Bergman, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263372 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen