#6451

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 16:46
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: Willie 
Wieder daneben. Missbrauch ist genau was der Begriff sagt: Naemlich, etwas fuer andere Zwecke zu gebrauchen, als es bestimmt ist.
Denken kann doch so einfach sein.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“ Kant.


Eben. Wie die Sache mit dem Eigentum. Wer weiß, wem das Fahrrad gehört, tut sich in der Regel schwerer, es wegzunehmen, als derjenige, dem der Eigentümer fremd oder egal ist.


nach oben springen

#6452

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 16:48
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Das ist wenigstens noch ein bisschen witzig.
Obwohl natürlich Antisemitismus in Deutschland noch nie ein Gesetz war; ebensowenig wie der Diebstahl palästinensischen Landes ein Gesetz in Israel ist (um wieder mal aufs Thema zurückzukommen).


Hatte ich schon beantwortet:


Zitat von: NI 
Werter Bergmann, den "platten Stumpfsinn" können Sie sich selbst attestieren.


Aber ein wenig Information tut Not:

http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Gesetze


nach oben springen

#6453

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 16:50
von Hanswurst
avatar


Zitat von: Hanswurst 
So wie sie behaupten es wären keine daten gelöscht worden auf den kameras und laptops der aktivisten?
Oder meinen sie so wie es keine flüchtlingslager in westjordanland gibt.
Dann melden sie sich bei den primaten der faz
http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1D...n~Scontent.html

http://netzwerkrecherche.wordpress.com/2...s-hakenkreuzes/

Hier über die verrückte aus washington.


nach oben springen

#6454

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 16:50
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Und als was genau hatte ich Sie bezeichnet? Distanzieren Sie sich von dem braunen Lager, dann fallen die Urteile über Sie sicher netter aus...



Wie sollte er das, wenn er hier schon Neo-Nazi Webseiten verlinkt?


nach oben springen

#6455

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 16:51
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Das ist wenigstens noch ein bisschen witzig.
Obwohl natürlich Antisemitismus in Deutschland noch nie ein Gesetz war; ebensowenig wie der Diebstahl palästinensischen Landes ein Gesetz in Israel ist (um wieder mal aufs Thema zurückzukommen).

Dass die nichts gegen sonstigen Rassismus einzuwenden hat, wundert allerdings nicht.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 16:55 | nach oben springen

#6456

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 16:57
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI 
Wie sollte er das, wenn er hier schon Neo-Nazi Webseiten verlinkt?


Das tut @Johannes im SPON auch zuweilen. Wusste gar nicht, dass er deshalb in der Pflicht steht, sich vom braunen Lager zu distanzieren. Und da er das noch nicht getan hat, was sagt das über ihn aus? Menschlicher Abschaum?


nach oben springen

#6457

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 16:59
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Gegen Gewalt 
Es gibt sehr viele Quellen. Nur, wenn einem etwas nicht ins Konzept passt, glaubt man es nicht. Sie sind schon Meister darin.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3915394,00.html

Hört sich hier allerdings etwas anders an:
"I have reached the conclusion that we must use these tactics in courts worldwide, just like the Nazis – with all distinctions – used the courts to spread their message."
Sie erinnern sich an den "Reichswehrprozess"? - auf dem AH geschworen hatte, nur legal....
Und diese Aussage war deshalb so gewichtig und propagandistisch wirksam, weil es sich a um eine vom höchsten Reichsgericht akzeptierte Aussage handelte. Wenn Sie nun der Dame unterstellen, sie habe vor, vor Gerichten ebenso zu lügen wie AH, so missverstehen Sie sie gründlich - eben im Sinne von New World Order.
Eben wieder so ein Stück scheinheiliger Verleumdung.


nach oben springen

#6458

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:00
von Hanswurst
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Und als was genau hatte ich Sie bezeichnet? Distanzieren Sie sich von dem braunen Lager, dann fallen die Urteile über Sie sicher netter aus...

Ich brauche mich nicht vom braunen lager zu distanzieren. Ich bin weit genug davon weg.
Ich kann diese gewalttäter genauso wenig ertragen wie den aggressiven nahel. Das gleiche pack, die gleichen sprüche.
Distanzieren sie sich von den foristen, die gewalt androhen und in übelsterweise andere beschimpfen? ich würde es eher unterstützen nennen.
Im grunde ist es eine unverschämtheit. Wenn ich beschimpft werde halten sie sich elegant heraus und dann soll ich mich von irgendetwas distanzieren, was mir angedichtet wird um freundlichere urteile zu erhalten.

Wissen sie, ich xxxxx auf freundliche urteile dieser art.


nach oben springen

#6459

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:00
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Das tut @Johannes im SPON auch zuweilen. Wusste gar nicht, dass er deshalb in der Pflicht steht, sich vom braunen Lager zu distanzieren. Und da er das noch nicht getan hat, was sagt das über ihn aus? Menschlicher Abschaum?


Das kommmt darauf an in welchem Zusammmenhang er dies tut. Außerdem bin ich nicht @Johannes.
Was sagt dieser Beitrag über Sie aus? Profilneurotiker?



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 17:02 | nach oben springen

#6460

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:01
von Willie | 23.621 Beiträge | 89748 Punkte


Zitat von: Gegen Gewalt 
Eben. Wie die Sache mit dem Eigentum. Wer weiß, wem das Fahrrad gehört, tut sich in der Regel schwerer, es wegzunehmen, als derjenige, dem der Eigentümer fremd oder egal ist.

Da wissen sie mehr als ich. Fuer mich macht es keinen Unterschied.


nach oben springen

#6461

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:04
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
So wie sie behaupten es wären keine daten gelöscht worden auf den kameras und laptops der aktivisten?
Oder meinen sie so wie es keine flüchtlingslager in westjordanland gibt.
Dann melden sie sich bei den primaten der faz
http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1D...n~Scontent.html

Sie geben falsch' Zeugnis ab. Zitieren Sie doch mal meine Aussage. Und was von den "Flüchtlingslagern" zu halten ist, habe ich Ihnen wohl ziemlich deutlich und detailliert dargestellt. Das sind keine Flüchtlingslager, sondern Ghettos, von Palästinensern für Palästinenser eingerichtet.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 17:15 | nach oben springen

#6462

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Hört sich hier allerdings etwas anders an:
"I have reached the conclusion that we must use these tactics in courts worldwide, just like the Nazis – with all distinctions – used the courts to spread their message."
Sie erinnern sich an den "Reichswehrprozess"? - auf dem AH geschworen hatte, nur legal....
Und diese Aussage war deshalb so gewichtig und propagandistisch wirksam, weil es sich a um eine vom höchsten Reichsgericht akzeptierte Aussage handelte. Wenn Sie nun der Dame unterstellen, sie habe vor, vor Gerichten ebenso zu lügen wie AH, so missverstehen Sie sie gründlich - eben im Sinne von New World Order.
Eben wieder so ein Stück scheinheiliger Verleumdung.


Also den AH bringen Sie hinzu, insofern verbinden Sie die Aussage mit dem Sinn von New World Order.
Die Quellangabe spricht von der zu adaptierenden Taktik der Nazis, with all distinctions. Und es ist eben kein Naziorgan, wie Sie unterstellten.

Ich finde das bedenklich, was die Richterin sagt.


nach oben springen

#6463

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:09
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
http://netzwerkrecherche.wordpress.com/2...s-hakenkreuzes/
Hier über die verrückte aus washington.

Und was wollen Sie mit diesem Einzelfall beweisen? Wollen Sie damit Ihren Missgriff in die braune Lügenkiste - angeblich ohne den Verfasser zu kennen - entschuldigen?
Bedauern Sie lieber diese Frau in ihrem Wahn, anstatt sie für billige Propaganda zu missbrauchen.


nach oben springen

#6464

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:10
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI 
Das kommmt darauf an in welchem Zusammmenhang er dies tut.


Das war Ihrem Text nicht zu entnehmen, dass der Zusammenhang wichtig ist.


nach oben springen

#6465

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:13
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Das war Ihrem Text nicht zu entnehmen, dass der Zusammenhang wichtig ist.


Tja, es wundert mich nicht, dass man Ihnen das ausdrücklich sagen muss. Liegt es diesmal an der Hitze?



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 17:13 | nach oben springen

#6466

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:14
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Das tut @Johannes im SPON auch zuweilen. Wusste gar nicht, dass er deshalb in der Pflicht steht, sich vom braunen Lager zu distanzieren. Und da er das noch nicht getan hat, was sagt das über ihn aus? Menschlicher Abschaum?

Auch ich habe bereits auf "braune" HPs verwiesen. Das kann dann ja durchaus nützlich sein, wenn man sie entsprechend kommentiert. Hanswurts Problem war ja nur, dass er einen eindeutigen Neo-Faschisten zitierte - unkommentiert - und dann behauptete, er habe den Verfasser nicht gekannt. Ich meine, man sollte sich schon die Quellen genauer ansehen, bevor man sie benutzt.


nach oben springen

#6467

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:17
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Zunächst kritisiere ich Sie.
Ich hoffe, dass Sie mit fundierem Wissen über die genannten Privilegien in das Forum zurückkehren.

Bitte sehen Sie sich den Link genau an, vor allem die Zahlen.
( Zuschüsse für jüdischen Menschen und Integrationsprojekte...)
http://www.bundesfinanzministerium.de/bu...6kp02nra09.html


nach oben springen

#6468

Jüdisch-Zionistischer Wahn

in Politik 09.07.2010 17:18
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Sie geben falsch' Zeugnis ab. Zitieren Sie doch mal meine Aussage. Und was von den "Flüchtlingslagern" zu halten ist, habe ich Ihnen woul ziemlich deutlich und detailliert dargestellt. Das sind keine Flüchtlingslager, sondern Ghettos, von Palästinensern für Palästinenser eingerichtet.

Ghettos, auf von Israelis für Palästinenser vorgehaltenem Land.

Die Palstinenser lebten ohne die Israelis anders, das wissen Sie.

Erst der menschenverachtende rassistische jüdisch- zionistische Wahn, der die Vertreibung der nicht jüdischen Einwohner Palästinas, dabei unterschiedlos Muslime und Chriosten, zum Programm erhoben hat, hat die Palästinenser in diese Situation gebracht. Das, mein Lieber, dürften Sie doch angesichts Ihrer sonstigen Hirnleistung kaum vergessen haben, oder?


nach oben springen

#6469

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 17:21
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Das ist wenigstens noch ein bisschen witzig.
Obwohl natürlich Antisemitismus in Deutschland noch nie ein Gesetz war; ebensowenig wie der Diebstahl palästinensischen Landes ein Gesetz in Israel ist (um wieder mal aufs Thema zurückzukommen).

Lieber Hans, google mal unter "Nürnberger Rassengesetze". Die meisten Verfasser dieser Gesetze konnten übrigens nach dem Krieg unbehelligt als Juristen weiterarbeiten...

Weißt du, wir hatten vor zwei Jahren ein Treffen verschiedener Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Bürgerinitiativen in unserer Stadt. Es ging darum, den Aktivitäten des NPD-Rechtsaußen Rieger in unserer Stadt entgegenzuwirken. Die Sitzung erinnerte an ein konspiratives Treffen, weil man Angst hatte, NPDler könnten die Sitzung "aufmischen". Ich hätte gerne einen Baseballschläger und eine Flasche Rizinusöl mitgenommen - den Baseballschläger, um das Denkvermögen der Nazisäcke zu erhöhen, das Rizinusöl, um ihre Verstopfungsprobleme zu lösen. Dass wir uns hingegen verstecken mussten, in einer mittelgroßen westdeutschen Stadt, war für mich wirklich erschreckend.

Gewalt ist keine Lösung, sagte mir eine Gemeindereferentin. Nein, Gewalt ist die einzige Lösung bei diesen Leuten. Hätte man die Verantwortlichen des Münchner Staatsstreichs 1923 gehängt, wie man es zuvor mit Hochverrätern zu tun pflegte, wäre Deutschland, Europa und der Welt viel erspart geblieben...



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 17:23 | nach oben springen

#6470

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:25
von Hanswurst
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Sie geben falsch' Zeugnis ab. Zitieren Sie doch mal meine Aussage. Und was von den "Flüchtlingslagern" zu halten ist, habe ich Ihnen wohl ziemlich deutlich und detailliert dargestellt. Das sind keine Flüchtlingslager, sondern Ghettos, von Palästinensern für Palästinenser eingerichtet.

GeorgeF:
Na auf Gaza bin ich deshalb gekommen, weil es in den West-Banks keine "Flüchtlingslager" gibt.

Ob sie diese nun anders nennen, ist mir wurst. Lager in denen flüchtlinge übergangsweise hausen, weil es keine lösung ihres problems gibt, nenne ich flüchtlingslager.
Im übrigen nennen es die meisten so.


nach oben springen

#6471

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:29
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Auch ich habe bereits auf "braune" HPs verwiesen. Das kann dann ja durchaus nützlich sein, wenn man sie entsprechend kommentiert. Hanswurts Problem war ja nur, dass er einen eindeutigen Neo-Faschisten zitierte - unkommentiert - und dann behauptete, er habe den Verfasser nicht gekannt. Ich meine, man sollte sich schon die Quellen genauer ansehen, bevor man sie benutzt.


Nicht nur die Quellen, auch den Staat, den Sie so bedinungslos verteidigen.
Dabei übersehen Sie, dass in Israel der Faschismus nicht nur auf dem Vormarsch, sondern regierungsfähig geworden ist.


nach oben springen

#6472

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:30
von Hanswurst
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Auch ich habe bereits auf "braune" HPs verwiesen. Das kann dann ja durchaus nützlich sein, wenn man sie entsprechend kommentiert. Hanswurts Problem war ja nur, dass er einen eindeutigen Neo-Faschisten zitierte - unkommentiert - und dann behauptete, er habe den Verfasser nicht gekannt. Ich meine, man sollte sich schon die Quellen genauer ansehen, bevor man sie benutzt.

Sie haben mich schon davor als neonazi bezeichnet.
Deshalb ist meine erklärung, dass ich über diesen fall in den nachrichten gehört hatte und ihn anhand von stichworten ergoogelt habe, eigentlich auch überflüssig.


nach oben springen

#6473

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:32
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI 
Tja, es wundert mich nicht, dass man Ihnen das ausdrücklich sagen muss. Liegt es diesmal an der Hitze?


Nein, an Ihren Aussagen


nach oben springen

#6474

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.07.2010 17:32
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: Maga 
Lieber Hans, google mal unter "Nürnberger Rassengesetze". Die meisten Verfasser dieser Gesetze konnten übrigens nach dem Krieg unbehelligt als Juristen weiterarbeiten...
Weißt du, wir hatten vor zwei Jahren ein Treffen verschiedener Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Bürgerinitiativen in unserer Stadt. Es ging darum, den Aktivitäten des NPD-Rechtsaußen Rieger in unserer Stadt entgegenzuwirken. Die Sitzung erinnerte an ein konspiratives Treffen, weil man Angst hatte, NPDler könnten die Sitzung "aufmischen". Ich hätte gerne einen Baseballschläger und eine Flasche Rizinusöl mitgenommen - den Baseballschläger, um das Denkvermögen der Nazisäcke zu erhöhen, das Rizinusöl, um ihre Verstopfungsprobleme zu lösen. Dass wir uns hingegen verstecken mussten, in einer mittelgroßen westdeutschen Stadt, war für mich wirklich erschreckend.
Gewalt ist keine Lösung, sagte mir eine Gemeindereferentin. Nein, Gewalt ist die einzige Lösung bei diesen Leuten. Hätte man die Verantwortlichen des Münchner Staatsstreichs 1923 gehängt, wie man es zuvor mit Hochverrätern zu tun pflegte, wäre Deutschland, Europa und der Welt viel erspart geblieben...


Wehret den Anfängen! Sehe Richterin Ben Itto.


nach oben springen

#6475

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 17:33
von Hanswurst
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Und was wollen Sie mit diesem Einzelfall beweisen? Wollen Sie damit Ihren Missgriff in die braune Lügenkiste - angeblich ohne den Verfasser zu kennen - entschuldigen?
Bedauern Sie lieber diese Frau in ihrem Wahn, anstatt sie für billige Propaganda zu missbrauchen.

Schon vergessen?
Der beste Beweis für meine Feststellung, dass die Rassisten und sontigen Vorprimaten es darauf anlegen, ihre verlogenen Behauptungen nur möglichst oft zu wiederholen, bis das Gift irgendwo hängenbleibt ....
Sie bezichtigten mich der lüge ...


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 168 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263438 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen