#6201

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 18:40
von nahal
avatar


Zitat von: Willie 
"die Deutschen"?


"die" Türken?
Einer ist Vorsitzender einer Bundestagspartei. Und auch, wie bei den meisten Juden, die in Deutschland leben, Deutscher Staatsbürger.
Einer wird uns heute, hoffentlich, ins Endspiel bringen.

Es gibt Deutsche, die Anti-Türken sind. Genau solche Idioten, wie die Antisemiten, die es auch gibt. Es soll sogar Türken geben, die Anti-Deutsch sind.


nach oben springen

#6202

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 18:41
von Türke
avatar


Zitat von: Maga 
Die Deutschen: Schon wieder eine Pauschalisierung. Ich rede von bestimmten Deutschen.


Aha. Und von bestimmten Türken, Polen, Russen usw. Ach bestimmten Juden?


nach oben springen

#6203

RE: ..

in Politik 07.07.2010 18:41
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI 
Ich kann es, können Sie das auch? Ihr Beitrag auf den ich da antwortete sagt etwas anderes.

Ach, Ingeborg...



nach oben springen

#6204

RE: ..

in Politik 07.07.2010 18:46
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ach, Ingeborg...


Ach Bergmann...


nach oben springen

#6205

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 18:49
von Willie | 23.582 Beiträge | 89358 Punkte


Zitat von: nahal 
"die" Türken?

Ich schrieb nichts ueber "die Tuerken".

Zitat von: nahal 
Einer ist Vorsitzender einer Bundestagspartei. Und auch, wie bei den meisten Juden, die in Deutschland leben, Deutscher Staatsbürger.
Einer wird uns heute, hoffentlich, ins Endspiel bringen.

Es gibt Deutsche, die Anti-Türken sind. Genau solche Idioten, wie die Antisemiten, die es auch gibt. Es soll sogar Türken geben, die Anti-Deutsch sind.

Und? Ich bezog mich hier auf eine ganz bestimmte Aussage in einem ganz bestimmten Posting. Und nicht darauf, was es alles fuer Leute gibt. Warum versuchst du davon abzulenken?



zuletzt bearbeitet 07.07.2010 18:51 | nach oben springen

#6206

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 18:53
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Türke 
Aha. Und von bestimmten Türken, Polen, Russen usw. Ach bestimmten Juden?

Warum nicht. Überall gibt es Ehrliche und Unehrliche, Intelligente und Dumme, Fleißige und Faule, Kluge und Idioten. Warum sollte ein Volk eine Ausnahme sein?



nach oben springen

#6207

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 18:55
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,700416,00.html

Spaßige Sache: Im Zusammenhang mit dem Mord in dubai bemüht sich Israel um die Auslieferung - mit dem Hinweis, es besitze ein funktionierendes Rechtssystem und könne den Anschuldigungen selbst nachgehen. Heißt das jetzt, der arme Mann geht ohne Anklage o.ä. in den Bau ?



zuletzt bearbeitet 07.07.2010 18:55 | nach oben springen

#6208

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 18:55
von Türke
avatar


Zitat von: Maga 
Warum nicht. Überall gibt es Ehrliche und Unehrliche, Intelligente und Dumme, Fleißige und Faule, Kluge und Idioten. Warum sollte ein Volk eine Ausnahme sein?


Eben. Keine Ausnahme!


nach oben springen

#6209

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 18:57
von BerSie
avatar


Zitat von: nahal 
"die" Türken?
Einer ist Vorsitzender einer Bundestagspartei. Und auch, wie bei den meisten Juden, die in Deutschland leben, Deutscher Staatsbürger.

Özdemir ist "nur" Deutscher!
Türke und Deutscher geht nicht!


nach oben springen

#6210

Willie

in Politik 07.07.2010 19:02
von nahal
avatar

Sorry, es war nicht als Antwort an Dich gemeint.


nach oben springen

#6211

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Foul Breitner http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,700416,00.html
Spaßige Sache: Im Zusammenhang mit dem Mord in dubai bemüht sich Israel um die Auslieferung - mit dem Hinweis, es besitze ein funktionierendes Rechtssystem und könne den Anschuldigungen selbst nachgehen. Heißt das jetzt, der arme Mann geht ohne Anklage o.ä. in den Bau ?

Tourismusminister Stas Misesnikow
"Ich darf daran erinnern, dass Polen nicht Teil Deutschlands ist und deshalb in völliger Unabhängigkeit entscheidet".

Vermutlich ist es antisemitismus, einen mutmaßlichen israelischen mörder ausliefern zu lassen.


nach oben springen

#6212

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:06
von nahal
avatar


Zitat von: BerSie 
Özdemir ist "nur" Deutscher!
Türke und Deutscher geht nicht!


Er ist Deutscher türkischer Abstammung. Besser so?
Die meisten Juden in Deutschland sind Deutsche, die Deutsche Juden genannt werden. Wo wollen Sie einen Unterschied machen?
BTW:
Deutscher und Türke geht doch. Man kann inzwischen die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen.


nach oben springen

#6213

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:07
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: Türke 
Aha. Und von bestimmten Türken, Polen, Russen usw. Ach bestimmten Juden?


Sie erschließen sich gerade die Neuigkeit, dass Idioten überall zu finden sind? Wie lange arbeiten Sie an dieser Erkenntnis denn schon?



nach oben springen

#6214

RE: Willie

in Politik 07.07.2010 19:07
von Willie | 23.582 Beiträge | 89358 Punkte


Zitat von: nahal Sorry, es war nicht als Antwort an Dich gemeint.

OK. Mein Missverstaendnis.


nach oben springen

#6215

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:10
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal 
Er ist Deutscher türkischer Abstammung. Besser so?


Politisch korrekt ist: mit Migrationshintergrund. Alles andere scheint mir grauzonig.


Zitat von: nahal 
Deutscher und Türke geht doch. Man kann inzwischen die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen.


Noch sone Grauzone. Alles pfui. :)



nach oben springen

#6216

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:13
von BerSie
avatar


Zitat von: nahal 
Deutscher und Türke geht doch. Man kann inzwischen die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen.

Ich denke nicht - formaljuristisch?! Nur von EU-Staaten, oder...!?
Warum das so ist, weiß ich allerdings auch nicht... geht vielleicht noch auf ein archaisches Herrschaftverhältnis zurück!? Etwa: Man kann nur einem Herren dienen...
Um keine Missverständnsse aufkommen zu lassen: Ich bin für die doppelte Staatsbürgerschaft...


nach oben springen

#6217

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:14
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat von Landegaard:

Politisch korrekt ist: mit Migrationshintergrund. Alles andere scheint mir grauzonig.

Ich wollte nicht unbedingt darauf eingehen, aber DAS ist das Problem des Foristen mit Migrationshintergrund:

Der Vergleich, den er mit seiner Frage anstrebt, ist etwas grauzonig:
Es gibt sehr viele Juden ohne Migrationshintergrund.


nach oben springen

#6218

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:20
von nahal
avatar


Zitat von: BerSie 
Ich denke nicht - formaljuristisch?! Nur von EU-Staaten, oder...!?
Warum das so ist, weiß ich allerdings auch nicht... ...



§ 12

(1) Von der Voraussetzung des § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 wird abgesehen, wenn der Ausländer seine bisherige Staatsangehörigkeit nicht oder nur unter besonders schwierigen Bedingungen aufgeben kann. Das ist anzunehmen, wenn

1. das Recht des ausländischen Staates das Ausscheiden aus der bisherigen Staatsangehörigkeit nicht vorsieht,

2. der ausländische Staat die Entlassung regelmäßig verweigert,
3. der ausländische Staat die Entlassung aus der Staatsangehörigkeit aus Gründen versagt hat, die der Ausländer nicht zu vertreten hat, oder von unzumutbaren Bedingungen abhängig macht oder über den vollständig und formgerechten Entlassungsantrag nicht in angemessener Zeit entschieden hat,

4. der Einbürgerung älterer Personen ausschließlich das Hindernis eintretender Mehrstaatigkeit entgegensteht, die Entlassung auf unverhältnismäßige Schwierigkeiten stößt und die Versagung der Einbürgerung eine besondere Härte darstellen würde,

5. dem Ausländer bei Aufgabe der ausländischen Staatsangehörigkeit erhebliche Nachteile insbesondere wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art entstehen würden, die über den Verlust der staatsbürgerlichen Rechte hinausgehen, oder



Wenn Sie Abs.5. sehen, und wissen, dass ein Verzicht auf die türkische Staatsbürgerschaft mit riesigen vermögensrechtlichen Nachteilen einhergeht...............


nach oben springen

#6219

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:24
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge | 1147 Punkte


Zitat von: BerSie 
Ich denke nicht - formaljuristisch?! Nur von EU-Staaten, oder...!?
Warum das so ist, weiß ich allerdings auch nicht... geht vielleicht noch auf ein archaisches Herrschaftverhältnis zurück!? Etwa: Man kann nur einem Herren dienen...
Um keine Missverständnsse aufkommen zu lassen: Ich bin für die doppelte Staatsbürgerschaft...


In D gibt es damit Probleme, in den USA z.B. nicht. Meine Tochter ist Deutsche und US-Bürgerin. Ihre Kinder (in den USA geboren) können sich später entscheiden für (irgend) eine oder beide Staatsbürgerschaften. In D wird da viel zu viel Gedöns drum gemacht.


nach oben springen

#6220

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:28
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
§ 12
(1) Von der Voraussetzung des § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 wird abgesehen, wenn der Ausländer seine bisherige Staatsangehörigkeit nicht oder nur unter besonders schwierigen Bedingungen aufgeben kann. Das ist anzunehmen, wenn
1. das Recht des ausländischen Staates das Ausscheiden aus der bisherigen Staatsangehörigkeit nicht vorsieht,
2. der ausländische Staat die Entlassung regelmäßig verweigert,
3. der ausländische Staat die Entlassung aus der Staatsangehörigkeit aus Gründen versagt hat, die der Ausländer nicht zu vertreten hat, oder von unzumutbaren Bedingungen abhängig macht oder über den vollständig und formgerechten Entlassungsantrag nicht in angemessener Zeit entschieden hat,
4. der Einbürgerung älterer Personen ausschließlich das Hindernis eintretender Mehrstaatigkeit entgegensteht, die Entlassung auf unverhältnismäßige Schwierigkeiten stößt und die Versagung der Einbürgerung eine besondere Härte darstellen würde,
5. dem Ausländer bei Aufgabe der ausländischen Staatsangehörigkeit erhebliche Nachteile insbesondere wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art entstehen würden, die über den Verlust der staatsbürgerlichen Rechte hinausgehen, oder
Wenn Sie Abs.5. sehen, und wissen, dass ein Verzicht auf die türkische Staatsbürgerschaft mit riesigen vermögensrechtlichen Nachteilen einhergeht...............

Nun gut, dann danke für die Belehrung!
Ist sowieso wohl langsam etwas veraltet, Menschen nach Nationalitäten zu sortieren... "Nation" ist aber prima und nützlich als Erregungsgemeinschaft, wenn "man" z.B. Kriege führen will.


nach oben springen

#6221

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:51
von Bulgakow
avatar


Zitat von: BerSie 
Nun gut, dann danke für die Belehrung!
Ist sowieso wohl langsam etwas veraltet, Menschen nach Nationalitäten zu sortieren... "Nation" ist aber prima und nützlich als Erregungsgemeinschaft, wenn "man" z.B. Kriege führen will.

Der Krieg der Worte ist auch ein Krieg.


nach oben springen

#6222

RE: An Konrad Weiss

in Politik 07.07.2010 19:53
von Türke
avatar


Zitat von: Landegaard 
Sie erschließen sich gerade die Neuigkeit, dass Idioten überall zu finden sind? Wie lange arbeiten Sie an dieser Erkenntnis denn schon?


Die brauche ich nicht mir zu erschließen, Ihr Statement bestätigt es.
Kommen Sie doch zu der Erkenntnis.


nach oben springen

#6223

RE: An Konrad Weiss

in Politik 08.07.2010 09:31
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe 
Schön zu hören, wenn es so ist.
In Deutschland gibt es jedenfalls keine Juden im Blauman, sondern nur überproportional viele (russische) jüdische Sozialhilfeempfänger im schwarzen Anzug denen in der Gemeinde dann der Habitus von Generaldirektoren antrainiert wird. Als Integrationshilfe sozusagen.
Das kenne ich ebenfalls aus eigener Anschauung, und da kann ich Ihnen mit konkreten Adressen aushelfen.
(Das Auftreten bewirkt, dass die meisten Deutschen denken, und immer dachten, dass alle Juden Geld und Erfolg hätten, was keinesfalls richtig ist. Deren Armut war und ist gross. In Osteuropa erst recht.)
(Jetzt stelle ich mir erstmal ein Bier kalt für das Spiel Germ - Esp).

Hochinteressante Thesen:
- Anzug und Training für "den Habitus von Generaldirektoren". Haben Sie solche Trainee- Programme schon besucht?
- die meisten Deutschen: Zahlen bitte, sonst stufe ich Ihre Bemerkung in die Kategorie "Schwurbel".
Mal etwas zur Kleiderordnung: in meiner Stadt ansässige Menschen aus der ehemaligen SU kommen zu jedem amtlichen Termin seht korrekt gekleidet.
Das haben sie "mitgebracht", ich kenne das aus der DDR auch- zum Amt und zum Arzt zog sich Menschenkind entsprechend an.


nach oben springen

#6224

RE: An Konrad Weiss

in Politik 08.07.2010 10:23
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Das haben sie "mitgebracht", ich kenne das aus der DDR auch- zum Amt und zum Arzt zog sich Menschenkind entsprechend an.
Jetzt sind wir aber bei Ärzten und auf den Ämtern Kunden (sogar beim Arbeitsamt, pardon der Arbeitsagentur, ist man Kunde) und ziehen an, was uns gefällt. Finde ich auch besser so. Warum soll ich einen Anzug anziehen, wenn ich etwa einen Personalausweis beantrage? Schlimm ist eher mangelnde Körperhygiene bei Arztbesuchen - zum Beispiel beim Hautscreening. Ein Freund, der Arzt ist, hat mir Scheußliches berichtet.

Zum Thema: Gestern kam nach dem Spanienspiel ein Beitrag, in dem auch die Beziehungen zwischen der DDR und radikalen Palästinenserorganisationen behandelt wurden. Es ging um den Tod des Chefterroristen Wadi Haddad Ende der 1970er Jahre, und ich habe mir Fragen zu den sehr mysteriösen Todesumständen von Y. Arafat gestellt. Nicht dass ich jemandem einen Vorwurf machen würde; die Welt wird durch manche Aktionen nicht schlechter...



zuletzt bearbeitet 08.07.2010 10:24 | nach oben springen

#6225

RE: An Konrad Weiss

in Politik 08.07.2010 10:33
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga Jetzt sind wir aber bei Ärzten und auf den Ämtern Kunden (sogar beim Arbeitsamt, pardon der Arbeitsagentur, ist man Kunde) und ziehen an, was uns gefällt. Finde ich auch besser so. Warum soll ich einen Anzug anziehen, wenn ich etwa einen Personalausweis beantrage? Schlimm ist eher mangelnde Körperhygiene bei Arztbesuchen - zum Beispiel beim Hautscreening. Ein Freund, der Arzt ist, hat mir Scheußliches berichtet.
Zum Thema: Gestern kam nach dem Spanienspiel ein Beitrag, in dem auch die Beziehungen zwischen der DDR und radikalen Palästinenserorganisationen behandelt wurden. Es ging um den Tod des Chefterroristen Wadi Haddad Ende der 1970er Jahre, und ich habe mir Fragen zu den sehr mysteriösen Todesumständen von Y. Arafat gestellt. Nicht dass ich jemandem einen Vorwurf machen würde; die Welt wird durch manche Aktionen nicht schlechter...

Den Bericht habe ich gesehen und fand ihn leider in der Mediathek nicht wieder.
Gut, dass ich mir ein paar Notizen gemacht habe.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263349 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen