#1826

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:03
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Ich wusste nicht , dass Sie in Gaza vor Ort waren , eventuell sogar näher dran als die IDF !
Ist der IDF Bericht denn falsch ? Oder gibt's Verletzte im Inneren einer Schule einfach so ?
Oder haben die vielleicht auf Ziele geschossen die nicht 50 m von der Schule entfernt waren , sondern nur 30 oder nur 10 oder ??
Tatsache ist : es gab Verletzte in der Schule und Tote in nächster Nähe .


Nun, Sie haben doch selbst geschrieben, dass die Schule nicht angegriffen wurde, sondern nur von einem Schrapnell getroffen wurde. Auch gab es in der Schule keine 40-50 Tote, wie die UNRWA ebenfalls behauptete.


nach oben springen

#1827

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:05
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Sie verrennen sich da wieder in vorweggenommene Motivationen. Wenn der Anteil der Angestellten ein Indiz sein soll, wie glaubwürdig wer ist, dann kann man der IDF auch nicht glauben, denn da sind zu ca 100 % Israelis. Sollte aber nun ein Mitglied der IDF über Verbrechen der IDF in Gaza berichten, ist der dann glaubwürdig, oder ist der dann ein Irrer, der im Fieberwahn redet?


Lieber Landegaard,

Haben Sie denn schon vergessen , dass laut Nahal ( habe keine Lust sein Post zu suchen ), Israelis eben glaubwürdiger sind als Palestinenser ? Ist doch logo !


nach oben springen

#1828

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:11
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Lieber Landegaard,
Haben Sie denn schon vergessen , dass laut Nahal ( habe keine Lust sein Post zu suchen ), Israelis eben glaubwürdiger sind als Palestinenser ? Ist doch logo !


Nicht nur logo, sondern auch logisch.
Soll ich Ihnen nochmal die Berichte über die radioaktiven Gürtel, die die Israelis den Palästinensern verkauft haben, damit die diese impotent werden?
Oder die, über die giftigen Bonbons, die an süßen kleinen palästinensichen Mädchen verteilt wurden?
Wie wäre es mit dem HIV-infizierten Essen?



nach oben springen

#1829

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:12
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Nun, Sie haben doch selbst geschrieben, dass die Schule nicht angegriffen wurde, sondern nur von einem Schrapnell getroffen wurde. Auch gab es in der Schule keine 40-50 Tote, wie die UNRWA ebenfalls behauptete.


Nein , Ich NICHT geschrieben dass die Schule nicht angegrffen wurde !
Ich habe nur geschrieben , dass laut IDF Bericht , die Schule nicht direkt angegrifen wurde .
Das ist etwa ganz anderes!
Über die Zahl der Toten und Verletzten steht im Bericht nichts drin und Ich habe darüber auch nicht geschrieben .


nach oben springen

#1830

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:16
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Nicht nur logo, sondern auch logisch.
Soll ich Ihnen nochmal die Berichte über die radioaktiven Gürtel, die die Israelis den Palästinensern verkauft haben, damit die diese impotent werden?
Oder die, über die giftigen Bonbons, die an süßen kleinen palästinensichen Mädchen verteilt wurden?
Wie wäre es mit dem HIV-infizierten Essen?


Ich habe nie auch nur einen Moment gezweifelt , dass Sie Recht haben .
Als Belohnung dürfen Sie 10 x den Satz schreiben :
Die Palestinenser lügen IMMER , die Israelis NIE ! Logisch !


nach oben springen

#1831

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:17
von NAHAL (gelöscht)
avatar

"Waren wir eben noch dabei, Einrichtungen, die mehrheitlich Palästinenser beschäftigen, pauschal als unglaubwürdig zu bezeichnen, ..."

A bissle redlicher könnten Sie heute sein:

Ich habe nicht Einrichtungen, die mehrheitlich Palästinenser beschäftigen, als unglaubwürdig bezeichnet.
Ich wiederhole es gerne nochmal, vielleicht lesen Sie genauer:

Durch die Überschrift UN... entsteht einen größeren Eindruck der Neutralität und Objektivität, als wenn UN... nicht darauf stünde.



nach oben springen

#1832

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:18
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Ich habe nie auch nur einen Moment gezweifelt , dass Sie Recht haben .
Als Belohnung dürfen Sie 10 x den Satz schreiben :
Die Palestinenser lügen IMMER , die Israelis NIE ! Logisch !


Wahrer wäre aber:
Sie sind doch ein Blödmann.



nach oben springen

#1833

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:22
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Nicht nur logo, sondern auch logisch.
Soll ich Ihnen nochmal die Berichte über die radioaktiven Gürtel, die die Israelis den Palästinensern verkauft haben, damit die diese impotent werden?
Oder die, über die giftigen Bonbons, die an süßen kleinen palästinensichen Mädchen verteilt wurden?
Wie wäre es mit dem HIV-infizierten Essen?

Dem allen stehen leider hunderte (angeblich) zurückgebauter Siedlungen und hunderte von angekündigten (und nie durchgeführten, im Gegenteil) Siedlungsstopps gegenüber.
Letztendlich kann man sagen, die Israelis sind höchstens fantasieloser und weniger melodramatisch in ihrer Unglaubwürdigkeit.
Ansonsten sind sie darin den Palästinensern mindestens ebenbürtig (ist doch ein recht positiver Ausdruck!).



zuletzt bearbeitet 08.05.2010 19:22 | nach oben springen

#1834

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:28
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Nein , Ich NICHT geschrieben dass die Schule nicht angegrffen wurde !
Ich habe nur geschrieben , dass laut IDF Bericht , die Schule nicht direkt angegrifen wurde .
Das ist etwa ganz anderes!
Über die Zahl der Toten und Verletzten steht im Bericht nichts drin und Ich habe darüber auch nicht geschrieben .


Wie Sie schreiben, wurde die Schule nicht direkt angegriffen, also gar nicht angegriffen.
Die schule wurde auch nicht bombardiert, wie die UNRWA in den Medien verbreiten ließ.
Und wie Sie ebenfalls schrieben, gab es in der Schule nur einige wenige Verletzte durch ein Schrapnell, nicht etwa 40-50 Tote wie die UNRWA behauptete.

Sie bestätigen also genau das was ich zu dem Fall schon schrieb. Weshalb nur bestreiten Sie dann das geschrieben zu haben? Verstehen Sie Ihre eigenen Texte nicht?


nach oben springen

#1835

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 19:32
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von:  Landegaard
Waren wir eben noch dabei, Einrichtungen, die mehrheitlich Palästinenser beschäftigen, pauschal als unglaubwürdig zu bezeichnen, widmen wir uns nun übergangslos dieser Frage. Können wir machen, ich sehe ein, dass Du bei nahal ein paar Punkte machen willst.

Da muss ich doch wieder mal, und ich tue es das gar nicht gern (und wenn Du das nicht glaubst, dann musst Du neu hier sein! :), Nahal recht geben. Ich gehe zwar davon aus, dass er grundsätzlich so denkt, aber gesagt hat er es so nicht.

Er hat, ganz ungewohnt für ihn, wirklich ganz ohne Polemik und Beschimpfungen nur darauf hingewiesen, dass die Tatsache, dass es eine Organisation der UN ist, mehr Neutralität vorspiegelt, als es aufgrund der Zusammensetzung der Mitarbeiter (vorwiegend Palästinenser) möglich ist. Und das sehe ich auch so.

Daher hat auch Sayada m. E. nicht versucht, bei ihm Punkte zu machen, sondern offenbar nur etwas genauer gelesen.



zuletzt bearbeitet 08.05.2010 19:32 | nach oben springen

#1836

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 20:23
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Verstehen Sie Ihre eigenen Texte nicht?


Zweifeln Sie daran?



nach oben springen

#1837

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 20:52
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Zweifeln Sie daran?



Nein.


nach oben springen

#1838

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 21:22
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte

.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,693785,00.html

Hoffnung? Meist geht die Aufnahme von Friedensverhandlungen mit der Ankündigung neuer illegaler Siedlungen einher.
Das hat gleich zwei Vorteile:
Man reißt sich wieder neues Land unter die Finger.
Man kann wieder sagen, seht, die Palästinenser wollen schon wieder nicht mehr verhandeln.

Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.



nach oben springen

#1839

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 21:55
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: NI 
Es ist wohl eher ein reines Empfänger-Problem.


Vielen Dank auch - ich kann schon lesen...


nach oben springen

#1840

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 21:58
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: Landegaard
Waren wir eben noch dabei, Einrichtungen, die mehrheitlich Palästinenser beschäftigen, pauschal als unglaubwürdig zu bezeichnen, widmen wir uns nun übergangslos dieser Frage. Können wir machen, ich sehe ein, dass Du bei nahal ein paar Punkte machen willst.

Ich weiß nicht, wer Blödheit vortäuschen will, was denkst Du?


Oh Mann, was hast Du denn gefrühstückt??? Eben war ich ja noch dabei (...,dass laut IDF Bericht , die Schule nicht direkt angegrifen wurde .) - und jetzt will ich nur noch Punkte sammeln? Hallo??? Danke für Deine "hohe" Meinung von mir und meiner Urteilsfähigkeit!



zuletzt bearbeitet 08.05.2010 22:01 | nach oben springen

#1841

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 22:24
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Wie Sie schreiben, wurde die Schule nicht direkt angegriffen, also gar nicht angegriffen.
Die schule wurde auch nicht bombardiert, wie die UNRWA in den Medien verbreiten ließ.
Und wie Sie ebenfalls schrieben, gab es in der Schule nur einige wenige Verletzte durch ein Schrapnell, nicht etwa 40-50 Tote wie die UNRWA behauptete.
Sie bestätigen also genau das was ich zu dem Fall schon schrieb. Weshalb nur bestreiten Sie dann das geschrieben zu haben? Verstehen Sie Ihre eigenen Texte nicht?


Ich schätze ,Sie können lesen !
Deshalb noch einmal : nicht ICH sondern der IDF Bericht sagt , dass die Schule nicht direkt angegriffen wurde . Ob der IDF Bericht stimmt , weiss Ich nicht .
Ich habe geschrieben , dass es in der Schule Verletzte gegeben hat . Dass es einige WENIGE sind , ist IHRE Version , nicht meine .
Von Bomben auf die Schule habe Ich nichts gechrieben .
Wer sagt , dass nicht direkt angegriffen mit gar nicht angegrifen gleich zu setzten ist ? Schon mal was von indirekten Angriffen , Beschuldigungen usw gehört ?
Im Résumé : ICH verstehe meine Texte sehr wohl , SIE lesen sie nur nicht genau genug .


nach oben springen

#1842

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 22:26
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Wahrer wäre aber:
Sie sind doch ein Blödmann.


Herrje , jetzt muss Ich schon wieder denken ! Und das so spät am Abend !


nach oben springen

#1843

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 23:16
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Ich schätze ,Sie können lesen !
Deshalb noch einmal : nicht ICH sondern der IDF Bericht sagt , dass die Schule nicht direkt angegriffen wurde . Ob der IDF Bericht stimmt , weiss Ich nicht .
.



Die UN sagt übrigens genau das Gleiche. Also bleibt es dabei, die Schule wurde nicht angegriffen.


nach oben springen

#1844

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 08.05.2010 23:43
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: guylux 
Herrje , jetzt muss Ich schon wieder denken ! Und das so spät am Abend !

Das stimmt schon wirklich, wie hier gesagt wurde, Beleidigungen regen tatsächlich zum denken an!
Ich denke zum Beispiel dann immer, speziell angeregt durch die Beleidigung: "der hatte aber wirklich keine gute Kinderstube".



zuletzt bearbeitet 08.05.2010 23:43 | nach oben springen

#1845

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 09.05.2010 10:46
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Ich wiederhole es gerne nochmal, vielleicht lesen Sie genauer:
Durch die Überschrift UN... entsteht einen größeren Eindruck der Neutralität und Objektivität, als wenn UN... nicht darauf stünde.


Werter nahal, wollen Sie mir nun wirklich eine Analyse Ihres Testes abnötigen, der klar einen Zusammenhang zwischen Nationalität der Angestellten zu ihrer Glaubwürdigkeit darlegte?
Es ist ein wenig nervig, dass Sie ähnlich wie andere, die Probleme mit Ihren Texten immer nur in Ihrer Umwelt suchen. Gerade bei erwiesenermaßen klugen Foristen, fällt es mir schwer, das wegen fortwährender Verwirrung abzuhaken.



nach oben springen

#1846

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 09.05.2010 11:04
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Werter nahal, wollen Sie mir nun wirklich eine Analyse Ihres Testes abnötigen, der klar einen Zusammenhang zwischen Nationalität der Angestellten zu ihrer Glaubwürdigkeit darlegte?
Es ist ein wenig nervig, dass Sie ähnlich wie andere, die Probleme mit Ihren Texten immer nur in Ihrer Umwelt suchen. Gerade bei erwiesenermaßen klugen Foristen, fällt es mir schwer, das wegen fortwährender Verwirrung abzuhaken.



Nun, Sie sind nicht die "Umwelt", bestenfalls ein verschwindend kleiner Teil davon.
Finden Sie es nicht merkwürdig, dass Ihnen von verschiedenen Teilnehmern, immer wieder der gleiche Vorwurf gemacht wird, nämlich der, dass Sie Texte nicht verstehen, die andere Teilnehmer durchaus sehr verständlich finden, oder, warum auch immer, nicht verstehen wollen.
Das Problem liegt ganz allein bei Ihnen.


nach oben springen

#1847

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 09.05.2010 11:31
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
dass Sie Texte nicht verstehen, die andere Teilnehmer durchaus sehr verständlich finden, oder, warum auch immer, nicht verstehen wollen.

Das ist ein Satz , welcher zum Verständnis viel bringt .
Er sagt nämlich de facto , dass Herr Landegaard Sätze nicht versteht die andere Foristen
entweder durchaus gut verstehen oder nicht verstehen wollen !
Verstehe wer will !!


nach oben springen

#1848

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 09.05.2010 11:39
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux ername]NI 
dass Sie Texte nicht verstehen, die andere Teilnehmer durchaus sehr verständlich finden, oder, warum auch immer, nicht verstehen wollen.
Das ist ein Satz , welcher zum Verständnis viel bringt .
Er sagt nämlich de facto , dass Herr Landegaard Sätze nicht versteht die andere Foristen
entweder durchaus gut verstehen oder nicht verstehen wollen !
Verstehe wer will !!



Das kommt Ihnen nur so vor.


nach oben springen

#1849

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 09.05.2010 12:46
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Es ist ein wenig nervig, dass Sie ähnlich wie andere, die Probleme mit Ihren Texten immer nur in Ihrer Umwelt suchen.


Auch wenn Sie und andere Leser, den Text, anfgänglich, mißverstanden haben sollten (vielleicht auch dadurch, dass dieser mißverständlich verfasst wurde), es wurde hier, von dem Verfasser, dieses Mißverständnis, klargestellt.
Es ist tatsächlich nervig, dass Sie darauf weiter reiten.

Ihre zusätzliche "Spitze" (Gerade bei erwiesenermaßen klugen Foristen) fällt, angesichts des oben Beschriebenen, sehr leicht auf Sie zurück.
Muss nicht sein.



nach oben springen

#1850

RE: Wie umgehen mit Israels Besatzungspolitik

in Politik 09.05.2010 12:54
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: Landegaard 
Es ist ein wenig nervig, dass Sie ähnlich wie andere, die Probleme mit Ihren Texten immer nur in Ihrer Umwelt suchen. Gerade bei erwiesenermaßen klugen Foristen, ...


Wieso findest Du, NAHAL tut dies? Holger, er hat sich doch korrigiert bzw. erklärt...

Und wenn Du jetzt wieder meinst, ich wollte nur punkten, dann werde ich echt bös' wild!!! So funktioniere ich nämlich nicht!


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 22 Gäste sind Online:
Willie, nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 89 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263349 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen