#601

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 00:51
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Ich habe zwei Überlebende der Kinderaktion kennen gelernt. Der Eine hat monatelang in einer Kiste seine Tage verbracht, denn Niemand durfte von seiner Existenz erfahren. Er lebt heute in Kanada und ist ein sehr kritischer Beobachter. Der andere ist Maler, lebt in Boston und hat ein wunderbares Buch geschrieben: Samuel Bak - "Painted in Words", inzwischen auf Deutsch erschienen "In Worte gemalt". Auch wenn die Übersetzung nicht die bildhaftigkeit des Orginals wiedergibt - lesenswert!
Das Thema jüdischer Kollabaroteure ist vielfach erörtert und literarisch verarbeitet worden (zb in Sobols Theaterstück "Ghetto"). Es lebt auch im Bewusstsein der Überlebenden. Und natürlich ist es ein Fakt, der eben die Überlebendenden nicht dazu veranlasst, sich selbst zu idealisieren. Sie fragen sich viel mehr, warum habe ich überlebt - warum nicht mein Bruder, meine Schwester, meine Eltern? Und die in den KZ überlebt haben, wissen nur zu gut, dass es ein Überleben unter Wölfen war - Jeder hat da "Schuld" auf sich geladen.
Ich habe Fania Brankowskaja mehrfach getroffen. Sie ist als 16-Jährige 1943 zu den Partisanen in den litauischen Wäldern gegangen. Und sie hat geschossen und getötet.
Und Plagge? Er ist für mich einfach ein Mann und Offizier, der Moral über alle Dienstanweisungen gesetzt - und dabei Disziplin in seiner Truppe gelebt hat, ganz im Sinne Moltkes: "Disziplin ist eine Wohltat für Alle, doch über der Disziplin steht der Mensch."
Nein, man muss kein gläubiger Christ sein, um für humanitäre Ideale auch sein Leben zu riskieren.



Wegen solcher Beiträge wie dem obigen, lese ich Sie gerne. Nur wie passt das zu Ihrer Aussage, dass Rachel Corrie doch einfach hätte zur Seite treten können anstatt standhaft ihr Leben zu riskieren.

Gibt es unterschiedliche Massstäbe für Sie? Auch diese junge Frau konnte nicht anders, als für ein humanitäres Ideal ihr Leben zu riskieren, was ihr dann ja auch gewaltsam genommen wurde.


nach oben springen

#602

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 01:54
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Wegen solcher Beiträge wie dem obigen, lese ich Sie gerne. Nur wie passt das zu Ihrer Aussage, dass Rachel Corrie doch einfach hätte zur Seite treten können anstatt standhaft ihr Leben zu riskieren.
Gibt es unterschiedliche Massstäbe für Sie? Auch diese junge Frau konnte nicht anders, als für ein humanitäres Ideal ihr Leben zu riskieren, was ihr dann ja auch gewaltsam genommen wurde.

Ich bin versucht zu sagen, dass die Antwort recht einfach wäre. Die Geschichte des Major Plagge zeigt, dass es keinen Sinn macht, blindlings der erkannten Gefahr entgegenzutreten. Klugheit, Standhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind wichtiger als heroischer Heldenmut. Als Toter kann ich denen, den ich helfen wollte , nur noch auf Plakaten nützen, nicht aber mehr als Handelnder. Darum sage ich, es wäre für Rachel Corrie klüger gewesen, 2 Schritt beiseite zu treten, als sich von dem Bulldozer überrollen zu lassen. Ihr - in meinen Augen - Opfertod weckt nur Emotionen, aber ist wenig hilfreich für praktische Hilfe.



nach oben springen

#603

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 01:58
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Ich bin versucht zu sagen, dass die Antwort recht einfach wäre. Die Geschichte des Major Plagge zeigt, dass es keinen Sinn macht, blindlings der erkannten Gefahr entgegenzutreten. Klugheit, Standhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind wichtiger als heroischer Heldenmut. Als Toter kann ich denen, den ich helfen wollte , nur noch auf Plakaten nützen, nicht aber mehr als Handelnder. Darum sage ich, es wäre für Rachel Corrie klüger gewesen, 2 Schritt beiseite zu treten, als sich von dem Bulldozer überrollen zu lassen. Ihr - in meinen Augen - Opfertod weckt nur Emotionen, aber ist wenig hilfreich für praktische Hilfe.


War das hier nicht Ihre eigene Aussage?
[]quote] Nein, man muss kein gläubiger Christ sein, um für humanitäre Ideale auch sein Leben zu riskieren. [/quote]

Es gibt Momente im Leben, da kann evtl. eine Person nicht anders, als stehen bleiben.
Niemand auf der Welt hat das Recht, trotzdem mit einem Bulldozer über diese Person hinwegzufahren und sie wissentlich zu töten.


nach oben springen

#604

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 02:10
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Lea S. 
War das hier nicht Ihre eigene Aussage?
[]quote] Nein, man muss kein gläubiger Christ sein, um für humanitäre Ideale auch sein Leben zu riskieren. [/quote]
Es gibt Momente im Leben, da kann evtl. eine Person nicht anders, als stehen bleiben.
Niemand auf der Welt hat das Recht, trotzdem mit einem Bulldozer über diese Person hinwegzufahren und sie wissentlich zu töten.

Lesen Sie mal die Biografie der Sophie Scholl von Barbara Beuys. Auch Sophie Scholl konnte an einem bestimmtem Punkt nicht anders, als "selbstmörderische" Flugblätter zu verteilen. Und doch mag ich Rachel Carrie nicht mit Sophie Scholl vergleichen. Sophie hatte keine Chance gegen das Regime. Rachel hatte die Chance, dem Tod auszuweichen, ihren Kampf fortzusetzen. Ein Bulldozer bewegt sich langsam genug.
Sie blenden auch die Möglichkeit aus, dass es sich um einen bedaierlichen Unfall handelte.
Und welchen Sinn sollte es haben, sein Leben für ein Haus wegzuwerfen?



nach oben springen

#605

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 02:59
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 

Sie blenden auch die Möglichkeit aus, dass es sich um einen bedaierlichen Unfall handelte.
Und welchen Sinn sollte es haben, sein Leben für ein Haus wegzuwerfen?



Ein kurzer Film über diesen Fall, der u.a. zeigt, dass der Fahrer den Raum vor sich besonders in Bodennähe kaum einsehen kann:

http://www.youtube.com/watch?v=sdYCLy6xAHU&feature=related


nach oben springen

#606

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 08:42
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Nante 
Im Kontext dieses Witzes höchstens das: Offizierscasino - OC abgekürzt.
Waren Sie nie bei der Fahne?

Nein, ich war beim THW.


nach oben springen

#607

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 16:22
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte
nach oben springen

#608

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 16:33
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte

Noch ein paar humanistische ideale:

"Wir Thälmannpioniere
-lieben unser sozialistisches Vaterland, die Deutsche Demokratische Republik.
In Wort und Tat ergreifen wir immer und überall Partei für unseren Arbeiter- und Bauern-Staat, der ein fester Bestandteil der sozialistischen Staatengemeinschaft ist.
-tragen mit Stolz unser rotes Halstuch und halten es in Ehren.
Unser rotes Halstuch ist Teil der Fahne der Arbeiterklasse. Für uns Thälmannpioniere ist es eine große Ehre, das rote Halstuch als äußeres Zeichen unserer engen Verbundenheit zur Sache der Arbeiterklasse und ihrer Partei, der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, zu tragen.
-lieben und achten unsere Eltern.
Wir wissen, daß wir unseren Eltern viel verdanken.
Wir befolgen ihren Rat und helfen ihnen immer. Wir wollen bewußte Gestalter der sozialistischen Gesellschaft werden.
-lieben und schützen den Frieden und hassen die Kriegstreiber.
Durch fleißiges Lernen und durch gute Taten stärken wir den Sozialismus und helfen den Friedenskräften der ganzen Welt. Wir treten immer und überall gegen die Hetze und die Lügen der Imperialisten auf.
-sind Freunde der Sowjetunion und aller sozialistischen Brudervölker und halten Freundschaft mit allen Kindern der Welt.
Die Freundschaft mit der Sowjetunion ist uns Herzenssache. Die Leninpioniere sind unsere besten Freunde. Wir arbeiten eng mit den Pionieren der sozialistischen Länder und allen fortschrittlichen Kinderorganisationen in der Welt zusammen. Wir üben aktive Solidarität mit allen um ihre Freiheit und nationale Unabhängigkeit kämpfenden Völkern.
-lernen fleißig, sind ordentlich und diszipliniert.
Wir eignen uns gründliche Kenntnisse und Fertigkeiten an und treten überall für Ordnung, Disziplin und Sauberkeit ein.
Wir sorgen dafür, daß jeder ehrlich lernt, sein Wissen anwendet und daß bei ihm Wort und Tat übereinstimmen.
So bereiten wir uns auf das Leben und die Arbeit in der sozialistischen Gesellschaft vor.
-lieben die Arbeit, achten jede Arbeit und alle arbeitenden Menschen.
Wir lernen von den Arbeitern, Genossenschaftsbauern und den anderen Werktätigen und packen schon heute bei der Arbeit mit zu, wo immer es auf unsere Hilfe ankommt. Wir schützen das Volkseigentum.
-lieben die Wahrheit, sind zuverlässig und einander freund.
Wir streben immer danach, die Wahrheit zu erkennen, und treten für den Sozialismus ein. Wir erfüllen die von uns übernommenen Aufgaben und stehen zu unserem Pionierwort. Wir sorgen dafür, daß unsere Gruppe eine feste Gemeinschaft wird, und helfen kameradschaftlich jedem anderen Schüler.
-machen uns mit der Technik vertraut, erforschen die Naturgesetze und lernen die Schätze der Kultur kennen.
Wir interessieren uns für das Neue in Wissenschaft und Technik. Wir nehmen am naturwissenschaftlich-technisch en Schaffen teil, betätigen uns künstlerisch, fördern die Talente und beweisen unser Können.
-halten unseren Körper sauber und gesund, treiben regelmäßig Sport und sind fröhlich.
Wir stählen unseren Körper bei Sport, Spiel und Touristik. Wir interessieren uns für die Schönheiten unserer Heimat und wandern gern. Wir rauchen nicht und trinken keinen Alkohol.
-bereiten und darauf vor, gute Mitglieder der Freien Deutschen Jugend zu werden.
Wir interessieren uns für die Geschichte des sozialistischen Jugendverbandes und die Taten der FDJ-Mitglieder. Ihre hervorragenden Leistungen sind uns Vorbild und Ansporn. Wir verwirklichen mit ihnen gemeinsame Vorhaben."


nach oben springen

#609

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 16:39
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Willie  Noch ein paar humanistische ideale:
"Wir Thälmannpioniere
-lieben unser sozialistisches Vaterland, die Deutsche Demokratische Republik.

Bin ja froh, daß Sie da keine Kritikpunkte sehen)

Die Zehn Gebote modern adaptiert....


nach oben springen

#610

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 17:05
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte

Noch ein paar humanistische Ideale:


"...In der Stadt Schweidnitz setzt das Jahr 1938 den wirtschaftlichen und sozialen Aufwärtstrend
der vorhergehenden Jahre fort. Im Arbeitsamtsbezirk Schweidnitz gab es am 31.10.37
nur noch 220 Arbeitslose (1933: 17 320). Die Zahl der Wohlfahrtsempfänger im Stadtkreis
betrug zum 31.1.1938: 244 Wohlfahrtserwerbslose mit 216 Zuschlagsempfängern, 84 Zuschussempf
änger v. Arbeitslosen- und..."

"...Ein unübersehbarer
Haufen von Menschen stand davor - schweigende Menschen - und aus den viereckigen Fenstern
quoll Rauch. Ich bin oft an der Synagoge vorbeigekommen. Ich hatte immer ein bißchen
Herzklopfen dabei, so als müsse einmal jemand dort zur Tür herausstürzen, mich packen und
hineinzerren. Hier hörte meine Phantasie auf. Wenn ich mir vorzustellen suchte, was drinnen
mit mir geschah, hatte ich nur noch dumpfes Grauen und Angst wie vor etwas Fremdem, Entsetzlichem
- keine Bilder mehr. Aber nun stand sie da, und sie war angezündet von unseren
SA-Soldaten, und ich brauchte keine Angst mehr zu haben...."


"...Mancher verbringt seine Freizeit lieber auf seiner Gartenparzelle und huldigt der „Agrikultur“
– der ursprünglichsten menschlichen Kulturform. Ab 1.1.1938 bilden die einzelnen Schreberg
ärtengelände eigene Vereine, und zwar 1) Am „Schwarzen Weg„ (40 251 qm) 233 Mitglieder,
2) „Sonnenland„ (15 012 qm) 55 Mitglieder, 3) Kolonie Dr. Damaschke (12 646 qm) 50
Mitglieder, 4) Fuchswinkel (8 082 qm) 30 Mitglieder. Im Oktober entsteht eine neue Kleingartenkolonie
am Wilkauer Weg mit zunächst 27 Parzellen zu 350 – 400 qm.
Die Siedlervereinigung „Heimatscholle“ für die Eigenheimbesitzer der Bögendorfer Siedlung
besteht schon seit 1924, die Reichsbahn-Kleinlandwirte haben ihren eigenen Verein, ebenso
wie die Imker, die Kanarienzüchter und Vogelschützer („Kanaria“), die Tierschützer, die
Sportangler, die Haus- und Grundbesitzer und die Rabattsparer. Ortsgruppen haben der
„Deutsche Automobil-Club e.V“, „Der Reichsbund Deutsche Familie (Kampfbund für Kinderreichtum
der Erbtüchtigen)“, die „Deutsche Stenographenschaft“, der „Reichskolonialbund
“ sowie der „Bund Deutscher Osten“. Vielleicht waren es noch mehr."


http://www.horst-adler.de/Schweidnitz%201938.pdf


nach oben springen

#611

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 17:13
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Willie Noch ein paar humanistische Ideale:


Überaus durchsichtig alles in einen Topf zu werfen. Und dabei unfundiert. Traurig, daß man auf solche Methoden zurückgreifen muß.


nach oben springen

#612

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 17:24
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte

Noch ein paar humanistische Ideale:

"....Das Radio, das Fernsehen und die Printmedien waren in der DDR Herrschaftsinstrumente der SED und mussten ihre politische Arbeit unterstützen. Artikel 27 der Verfassung der DDR garantierte zwar jedem Bürger das Recht, seine Meinung frei zu äußern sowie die Freiheit der Presse, des Rundfunks und des Fernsehens. Das Strafgesetzbuch hingegen stellte „staatsfeindliche Hetze“ und den „Missbrauch der Medien für die bürgerliche Ideologie“ unter Strafe."
http://www.demokratiegeschichte.eu/index.php?id=88

"..."Republikflucht ist Verrat an den friedlichen Interessen des Volkes..."

"...In den 33 Jahren, in denen Bautzen II als Stasi-Gefängnis diente, waren mehrere tausend Frauen und Männer inhaftiert. Die Reise hierher traten sie aus der ganzen DDR per Eisenbahn, LKW oder mit dem DDR-typischen Kleintransporter Barkas an. Oft waren sie tagelang unterwegs, fuhren kreuz und quer durch das ganze Land - in dunkelgrünen Bahnwaggons mit der Aufschrift "Deutsche Post" an Personenzüge gekoppelt. Der "Grotewohl-Expreß", wie ihn die Häftlinge nannten, hatte 18 Zellen und in jeder konnten bis zu sechs Häftlinge transportiert werden..."

http://www.tag-des-herrn.de/artikel/4125.php



zuletzt bearbeitet 06.09.2010 17:24 | nach oben springen

#613

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 17:46
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte

Noch ein paar humanistische Ideale:

"...In einem Brief an seine spätere Frau Elfriede schrieb Heidegger 1916:
„Die Verjudung unserer Kultur u. Universitäten ist allerdings schreckerregend u. ich meine die deutsche Rasse sollte noch soviel innere Kraft aufbringen um in die Höhe zu kommen.“

In einem Brief an Hannah Arendt, datiert 1932/33 , wehrte sich Heidegger gegen Gerüchte über seine Einstellung zu Juden:
„Die Gerüchte, die dich beunruhigen, sind Verleumdungen […] und üble Nachrede […]“
Er zählte Juden auf, die bei ihm promovierten und sich habilitierten, und fuhr ironisch fort:
„Im Übrigen bin ich heute in Universitätsfragen genauso Antisemit wie vor 10 Jahren und in Marburg, wo ich für den Antisemitismus sogar die Unterstützung von Jacobstal und Friedländer fand. Das hat mit persönlichen Beziehungen zu Juden, (z. B. Husserl, Misch, Cassirer und anderen) nichts zu tun. Und erst recht kann es nicht das Verhältnis zu Dir berühren.“[47]

Wenige Monate später trat er in die NSDAP ein.

In einem Brief an Heidegger vom 23. September 1933 schrieb Jaspers, der sich für den Erhalt der authentischen Fassung der Rektoratsrede bedankte:
„… Mein Vertrauen zu Ihrem Philosophieren, das ich seit dem Frühjahr und unseren damaligen Gesprächen in neuer Stärke habe, wird nicht gestört durch Eigenschaften dieser Rede, die zeitgemäß sind, durch etwas darin, was mich ein wenig forciert anmutet und durch Sätze, die mir auch wohl einen hohlen Klang zu haben scheinen. Alles in allem bin ich nur froh, dass jemand so sprechen kann, dass er an die echten Grenzen und Ursprünge rührt..."


http://de.wikipedia.org/wiki/Heidegger_u...onalsozialismus


nach oben springen

#614

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 17:49
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Willie Noch ein paar humanistische Ideale:
Das Strafgesetzbuch hingegen stellte „staatsfeindliche Hetze“ und den „Missbrauch der Medien für die bürgerliche Ideologie“ unter Strafe."
http://www.demokratiegeschichte.eu/index.php?id=88

Sie sinken immer mehr in Ihrem Argumentationsniveau: § 90 Verunglimpfung des Bundespräsidenten, § 90a Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole, § 90b Verfassungsfeindliche Verunglimpfung von Verfassungsorganen, § 100a Landesverräterische Fälschung;
all dieses sind ebensolche Strafrechtsnormen wie die von Ihnen Zitierte.

Zitat von: Willie 
"...In den 33 Jahren, in denen Bautzen II als Stasi-Gefängnis diente, waren mehrere tausend Frauen und Männer inhaftiert. ."
http://www.tag-des-herrn.de/artikel/4125.php

Es war kein Stasiknast, wer auch immer das behauptet. Gewöhnen Sie sich mal an eine ordentliche Recherche.


nach oben springen

#615

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 18:14
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte

Noch was ueber und zu den humanistischen Idealen:

"Der Begriff 'humanistische Ideale' zieht die Kraft fuer seine Langlebigkeit ausschliesslich daraus, dass er einerseits aus oberflaechlich wohlklingenden Worten besteht, andererseits aber hinter diesen genaugenommen nur voellige Beliebigkeit steht.
Ergo ein Begriff, den dementsprechend jeder fuer sich nach Belieben beanspruchen kann -was auch gerne und haeufig getan wird."

-Willie-


nach oben springen

#616

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 18:19
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte

@ Willie.
Wozu die Texte? Meinst Du, irgendwer hier kenne das nicht? Wir hier sind damit vermutlich deutlich besser vertraut als Du.



nach oben springen

#617

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 18:23
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte


Zitat von: GeorgeF @ Willie.
Wozu die Texte? Meinst Du, irgendwer hier kenne das nicht? Wir hier sind damit vermutlich deutlich besser vertraut als Du.

Sie 'kennen' und sie 'begreifen' sind erstens nicht dasselbe, zweitens kannst du nicht fuer andere schreiben, drittens stellen meine Postings deine Ausfuehrungen hinsichtlich der Bedeutung von "humanistische Idealen" in passende Relation. Was du offensichtlich nicht kapiert hast.


nach oben springen

#618

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 18:43
von Sa-La
avatar


Zitat von: Willie 
Sie 'kennen' und sie 'begreifen' sind erstens nicht dasselbe, zweitens kannst du nicht fuer andere schreiben, drittens stellen meine Postings deine Ausfuehrungen hinsichtlich der Bedeutung von "humanistische Idealen" in passende Relation. Was du offensichtlich nicht kapiert hast.


Irgendwie erinnern Sie und GeorgeF mich an die schrulligen Komädienstars Walter Mathau und Jack Lemmon in "The Sunshine Boys".


nach oben springen

#619

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 18:56
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte


Zitat von: Sa-La 
Irgendwie erinnern Sie und GeorgeF mich an die schrulligen Komädienstars Walter Mathau und Jack Lemmon in "The Sunshine Boys".

Wie schoen fuer sie.;-)


nach oben springen

#620

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 19:07
von Duubereiner
avatar


Zitat von: Willie 
Wie schoen fuer sie.;-)

http://www.myvideo.de/watch/4152709/Will...r_Weckerparodie


nach oben springen

#621

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 06.09.2010 20:43
von Hans Hufnagel
avatar


Zitat von:  Moritz und Itzhak gehen spazieren:
-Moritz, sagt Itzhak, wenn Du zwei Porsche hättest, würdest Du mir einen geben?
- Itzhak, wir sind 12 Jahre zu Schule gegangen. Du bist mein bester Freund. Sicher würde ich Dir den einen Porsche geben.
-Moritz, wenn Du zwei nagelneue Yachten hättest.....
- Itzik, hör auf. Wir gehen seit 30 Jahren in die selbe Synaggoge. Klar würdest Du eine der Yachten kriegen.
- Moritz, wenn Du zwei Flachfernseher....
- Herr Greenberg, Sie wissen genau, ich HABE zwei Flachfernseher!!!!

Ein Jude will beim Rabbi Rat holen. Drei Stunden lang schwatzt er auf ihn ein, dann fragt er:
"Rabbi, was soll ich tun?"
"Du sollst dich taufen lassen", rät der Rabbi.
Der Jude ist beleidigt: "Rabbi! Was soll das?!"
Der Rabbi: "Dann wirst du in Zukunft dem Pfarrer den Kopf verdrehen und nicht mir!"


nach oben springen

#622

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 22:09
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Willie 
Sie 'kennen' und sie 'begreifen' sind erstens nicht dasselbe, zweitens kannst du nicht fuer andere schreiben, drittens stellen meine Postings deine Ausfuehrungen hinsichtlich der Bedeutung von "humanistische Idealen" in passende Relation. Was du offensichtlich nicht kapiert hast.

Ach ja? Zu "humanistischen Idealen" fallen Dir die oben geposteten Texte ein? Wie armselig. Begriffen hast Du offenbar nichts.



zuletzt bearbeitet 06.09.2010 22:14 | nach oben springen

#623

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 22:14
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Nante 
Ja. Du hast ausführlich und differenziert die Rahmenbedingungen geschildert, deren ein solcher Offizier ausgesetzt war. Die nervliche Anspannung, das über viele, viele Monate überhaupt aushalten zu können, muß ungeheuer gewesen sein.
Ergo die moralische Stärke von Herrn Plagge, der auch noch bekannte, daß er diese Stärke nicht von Gott hatte.
Am Traurigsten, also über das normale Maß hinaus, fand ich die Kinderaktion und die 8. Anlage.
Diese Anlage zeigt sehr anschaulich die Gefahr der Idealisierung einer Ethnie.
An Erstaunlichsten für mich war die intensive Zusammenarbeit mit den Zeitzeugen.
Also George, alle Achtung. Du hast etwas sehr wichtiges unternommen. Schon deswegen verzeihe ich Dir Deine Laufbahn:)

Vielen Dank. Die BW hat den Text übrigens im "Bundeswehr-Reader" (Eine Sammlung von Aufsätzen zu Zeitgeschichte, Führung, Politik... - liegt in jedem Standort aus) veröffentlicht. Und sie hat nicht ganz ohne mein Zutun und das des seinerzeitigen Leiters des Heeres-Inst-Werkes in seiner Heimatstadt Darmstadt eine Kaserne nach Karl Plagge benannt.



nach oben springen

#624

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 22:44
von Willie | 23.583 Beiträge | 89368 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Ach ja? Zu "humanistischen Idealen" fallen Dir die oben geposteten Texte ein? Wie armselig. Begriffen hast Du offenbar nichts.

Du magst dir einerseits darin gefallen jetzt hier den Papagei zu mimen, andererseits magst du es aber auch wirklich so sehen wie du es schreibst -es wuerde zu deinen anderen Erguessen passen- aber beidemale waere es voellig denkfrei.



zuletzt bearbeitet 06.09.2010 23:01 | nach oben springen

#625

RE: RE:"rustikales Vorgehen"

in Forum Interna 06.09.2010 23:49
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Willie 
Du magst dir einerseits darin gefallen jetzt hier den Papagei zu mimen, andererseits magst du es aber auch wirklich so sehen wie du es schreibst -es wuerde zu deinen anderen Erguessen passen- aber beidemale waere es voellig denkfrei.

Sollten Deine Texte eine Antwort auf diesen meinen Satz sein: "Nein, man muss kein gläubiger Christ sein, um für humanitäre Ideale auch sein Leben zu riskieren." - so kann ich bei Die nur einen Synapsenunfall - einen völlig unreflektierten Reflex - erkennen. Denn offenbar löst "humanitäre Ideale" bei Dir nur noch eine Assooziation zu Faschismus und SED-Kommunismus aus. Zu mehr reichts offenbar nicht. Oder sind nach Deiner engen Begrifflichkeit allein Christen in der Lage und berechtigt, sich humanitär zu verhalten? Wie entsetzlich blind und primitiv. Kommt das vom zu vielen Kopfgeschüttel oder ist es Glaubensartikel in Deiner Denomination?



zuletzt bearbeitet 06.09.2010 23:50 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
nahal, Maga-neu, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 113 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263353 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen