#126

RE: FrieFie

in Foristen 15.11.2011 15:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Willie
14.11.2011 07:21 #91964

Besonders den bevorstehenden Abzug der Amerikaner aus dem Oelland Irak.


Die Veträge sind gemacht und das Fell des Bären verteilt. Es gibt keinen Grund mehr mit dem Gewehr im Wald zu liegen.


nach oben springen

#127

RE: FrieFie

in Foristen 15.11.2011 21:04
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: 
15.11.2011 08:09 #92304


Die Veträge sind gemacht und das Fell des Bären verteilt. Es gibt keinen Grund mehr mit dem Gewehr im Wald zu liegen.

Welche Vertraege denn genau? Die des Irak mit China?



zuletzt bearbeitet 15.11.2011 21:04 | nach oben springen

#128

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 09:18
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Willie
15.11.2011 21:04 #92378

Welche Vertraege denn genau? Die des Irak mit China?

Da hat aber einer schöne blaue Augen. Oder er ist nur ein Heuchler.

Ölverträge waren der Grund des Krieges und es war das allererste, was gemacht wurde.

"New York (IRIB) - Eine amerikanische Zeitung enthüllte, dass die USA hinter den Kulissen der irakischen Ölverträge stehen. Laut einem Irna-Bericht wies die Zeitung New York Times in ihrer Montagsausgabe darauf hin, dass die Berater der US-Regierung und der Privatsektor dieses Landes das Konzept der Ölverträge zugunsten der 5 großen Ölkartells der Welt anfertigten und diese zur Unterzeichnung dem irakischen Ölministerium vorlegten.
Diese Zeitung schrieb weiter, die amerikanischen Kriegsgegner üben scharfe Kritik am Abschluss dieser Verträge und sind der Meinung, dass die US-Regierung hinter den Kulissen der irakischen Regierung aktiv ist, um die Möglichkeit zum Zugang zu den reichhaltigen Ölfelder des Irak zu schaffen. "

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/...ak-neu-aus.html

http://derstandard.at/1362194?seite=224

http://www.tagesspiegel.de/politik/irak-...gen/661864.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,321657,00.html



nach oben springen

#129

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 09:54
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman
16.11.2011 02:18 #92397

Da hat aber einer schöne blaue Augen. Oder er ist nur ein Heuchler.

Hoechstens in der Phantasie des Foristen. Und die wundert ja laengst nicht mehr.

Fakt ist: Weder hat er noch ist er. Dafuer kann aber die eingestellten Artikel lesen und inhaltlich genau verstehen.
Und erkennen, dass dort nichts steht, was den Behauptungen
des Foristen entspricht. Und Halliburton ist weder ein Oelfoerderer noch ein -haendler.



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 09:59 | nach oben springen

#130

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 10:36
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: Willie
16.11.2011 09:54 #92402

Hoechstens in der Phantasie des Foristen. Und die wundert ja laengst nicht mehr.

Fakt ist: Weder hat er noch ist er. Dafuer kann aber die eingestellten Artikel lesen und inhaltlich genau verstehen.
Und erkennen, dass dort nichts steht, was den Behauptungen
des Foristen entspricht.

Und Halliburton ist weder ein Oelfoerderer noch ein -haendler.



Unter "Mature fields" sind auf der Halliburton-Page ein kleines Bild mit einer Gruppe in einem Besprechungszimmer und links und rechts davon je eine animierte Ölförderpumpe.

Darauf bin ich halt reingefallen. ;)
Und auch auf diesen Text:

"Mature fields require more careful planning [langfristige Kriegsvorbereitung ist gemeint], especially during the re-assessment phase in order to identify producible reserves that were previously missed or thought unobtainable. Halliburton knows how to help operators [Mord und allgemein Gewalt sind hier gemeint] apply the right methods [damit ist offenbar unter anderem Krieg gemeint] and technologies to redefine [Verträge manipulieren ist (vermutlich) gemeint] the value of these hidden assets."



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 10:44 | nach oben springen

#131

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 11:24
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: Willie
16.11.2011 09:54 #92402

Hoechstens in der Phantasie des Foristen. Und die wundert ja laengst nicht mehr.

Fakt ist: Weder hat er noch ist er. Dafuer kann aber die eingestellten Artikel lesen und inhaltlich genau verstehen.
Und erkennen, dass dort nichts steht, was den Behauptungen
des Foristen entspricht. Und Halliburton ist weder ein Oelfoerderer noch ein -haendler.





Im Tagesspiegel wird immerhin von 194 Milliarden € Verlust in 4 Jahren für den Irak gesprochen, durch nachteilige Verpachtung der Ölfelder.

http://www.tagesspiegel.de/politik/irak-...gen/661864.html

btw
@Willie
Immobilienblase USA
In einer Doku wurde gesagt, dass US-Hauskäufer bei Zahlungsschwierigkeiten einfach ihren Schlüssel (also das Haus) der Bank zurück geben und die Sache ist erledigt.

Ist das tatsächlich so einfach?


nach oben springen

#132

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 12:07
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
16.11.2011 09:18 #92397

Da hat aber einer schöne blaue Augen. Oder er ist nur ein Heuchler.

Ölverträge waren der Grund des Krieges und es war das allererste, was gemacht wurde.

"New York (IRIB) - Eine amerikanische Zeitung enthüllte, dass die USA hinter den Kulissen der irakischen Ölverträge stehen. Laut einem Irna-Bericht wies die Zeitung New York Times in ihrer Montagsausgabe darauf hin, dass die Berater der US-Regierung und der Privatsektor dieses Landes das Konzept der Ölverträge zugunsten der 5 großen Ölkartells der Welt anfertigten und diese zur Unterzeichnung dem irakischen Ölministerium vorlegten.
Diese Zeitung schrieb weiter, die amerikanischen Kriegsgegner üben scharfe Kritik am Abschluss dieser Verträge und sind der Meinung, dass die US-Regierung hinter den Kulissen der irakischen Regierung aktiv ist, um die Möglichkeit zum Zugang zu den reichhaltigen Ölfelder des Irak zu schaffen. "

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/...ak-neu-aus.html

http://derstandard.at/1362194?seite=224

http://www.tagesspiegel.de/politik/irak-...gen/661864.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,321657,00.html


Ich war auch schonmal dem Irrtum aufgesessen, bis Nahal mich eines besseren belehrte:
Die Artikel sind von 2003. Als es tatsächlich zur Versteigerung der Konzessionen kam, gingen die Amerikaner so gut wie leer aus ... ihnen waren die Gewinnmargen zu gering.
Bis heute dürften die Irakischen Ölfelder angesichts der immernoch hinter den Erwartungen weit zurückbleibenden Fördermengen keine Gewinne abwerfen.


nach oben springen

#133

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 12:24
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: FrieFie
16.11.2011 12:07 #92440


Ich war auch schonmal dem Irrtum aufgesessen, bis Nahal mich eines besseren belehrte:
Die Artikel sind von 2003. Als es tatsächlich zur Versteigerung der Konzessionen kam, gingen die Amerikaner so gut wie leer aus ... ihnen waren die Gewinnmargen zu gering.
Bis heute dürften die Irakischen Ölfelder angesichts der immernoch hinter den Erwartungen weit zurückbleibenden Fördermengen keine Gewinne abwerfen.

Es geht eben nicht immer nur darum "was hinten rauskommt", es geht um die Intention davor.
Wenn ich einen Zigarettenautomaten einschlage und mir die Hand dabei so stark verletze, dass ich die Zigaretten nicht herausfischen kann, dann bin ich trotzdem ein Dieb, nur eben ein erfolgloser.



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 12:25 | nach oben springen

#134

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 12:31
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe
16.11.2011 04:24 #92427

Im Tagesspiegel wird immerhin von 194 Milliarden € Verlust in 4 Jahren für den Irak gesprochen, durch nachteilige Verpachtung der Ölfelder.

http://www.tagesspiegel.de/politik/irak-...gen/661864.html

Also ich weiss zuverlaessig, dass in dem Satz "Durch die geplante Verpachtung von Ölfeldern an internationale Konzerne..." der Begriff "geplante" nicht "realiserte" bedeutet und "internationale Konzerne" auch nicht "amerikanische Konzerne".

Wenn ihre Reflexe ihnen dass suggerien, dann liegen diese daneben.

Zitat von: primatologe
16.11.2011 04:24 #92427

btw
@Willie
Immobilienblase USA
In einer Doku wurde gesagt, dass US-Hauskäufer bei Zahlungsschwierigkeiten einfach ihren Schlüssel (also das Haus) der Bank zurück geben und die Sache ist erledigt.

Ist das tatsächlich so einfach?

Noch einfacher. Sie brauchen einfach keine Hypothekenzahlungen mehr zu leisten. Dann brauchen sie noch nicht einmal einen Schluessel abzugeben.


nach oben springen

#135

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 12:55
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman
16.11.2011 12:24 #92446

Es geht eben nicht immer nur darum "was hinten rauskommt", es geht um die Intention davor.
Wenn ich einen Zigarettenautomaten einschlage und mir die Hand dabei so stark verletze, dass ich die Zigaretten nicht herausfischen kann, dann bin ich trotzdem ein Dieb, nur eben ein erfolgloser.


Es mach die Meinungsbildung und Beweisführung nur nicht einfacher, oder glaubwürdiger, wenn man Gründe, Intention, Mittel und Erfolg einer Tat durcheinander wirft.
Ich kann nur immer widerholen: wenn die USA die 9/11 Anschläge angezettelt hätten, um an die Ölreserven Iraks und die Pipeline durch Afghanistan zu kommen, dann haben sie eine der grössten Verschwörungen der Geschichte unter totaler Geheimhaltung jahrelang vorbereitet, das nahezu perfekte Verbrechen inszeniert, 3000 Amerikaner dafür sterben lassen, um dann an so Kinkerlitzchen zu scheitern wie die Irakische Regierung dazu zu zwingen, ihnen bessere Verträge anzubieten? Sie hatten alle Geheimdienste und Mainstreammedien im Griff, konnten aber keine Strohmänner in der Irakischen Regierung unterbringen? Ganz davon abgesehen, dass 9/11 garnicht als Grund für den Irakkrieg genannt wurde, es also eigentlich nur um eine Pipeline durch Afghanistan ging.
Ich würde den Dieb nicht mit einem Klaps auf die Schulter nach Hause schicken, aber es macht mich nicht glaubwürdiger, wenn ich ihm gleich alle Verbrechen, die in der Strasse in den letzten zehn Jahren verübt wurden, anlste.


nach oben springen

#136

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 13:00
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: FrieFie
16.11.2011 12:55 #92465
...Es mach die Meinungsbildung und Beweisführung nur nicht einfacher, oder glaubwürdiger, wenn man Gründe, Intention, Mittel und Erfolg einer Tat durcheinander wirft.
Ich kann nur immer widerholen: wenn die USA die 9/11 Anschläge angezettelt hätten, um an die Ölreserven Iraks und die Pipeline durch Afghanistan zu kommen, ...

Das habe ich allerdings damit gleich gar nicht gemeint. Ich selbst glaube, dass der Anschlag ein hochwillkommener Anlass für den Krieg war.
Wer dafür letztendlich verantworlich war, werde ich nie sicher wissen.



nach oben springen

#137

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 13:03
von Hans Bergman | 23.327 Beiträge


Zitat von: FrieFie
16.11.2011 12:55 #92465
...Ich würde den Dieb nicht mit einem Klaps auf die Schulter nach Hause schicken, aber es macht mich nicht glaubwürdiger, wenn ich ihm gleich alle Verbrechen, die in der Strasse in den letzten zehn Jahren verübt wurden, anlste.

Es hat aber nichts mit dem Verlust an Glaubwürdigkeit zu tun, wenn der dieses Mal erfolglose Dieb nachweislich alle Verbrechen, die in der Strasse in den letzten zehn Jahren verübt wurden, auch verübt hat.



nach oben springen

#138

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 13:07
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: willie
Noch einfacher. Sie brauchen einfach keine Hypothekenzahlungen mehr zu leisten. Dann brauchen sie noch nicht einmal einen Schluessel abzugeben.

Dem Hauskäufer bleiben keine Restsschulden, oder sonst irgendwelche Verpflichtungen aus dem Haus-Kaufvertrag?

Wenn man nicht mehr zahlt (zahlen kann) zieht man aus und fertig?

Das hat keinerlei negative Konsequenzen?

Das hört sich ja an, wie ein ganz neues Wirtschaftsmodell, absolut revolutionär!



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 13:27 | nach oben springen

#139

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 14:59
von Willie (gelöscht)
avatar


Zitat von: primatologe
16.11.2011 06:07 #92468

Dem Hauskäufer bleiben keine Restsschulden, oder sonst irgendwelche Verpflichtungen aus dem Haus-Kaufvertrag?

Wenn man nicht mehr zahlt (zahlen kann) zieht man aus und fertig?

Das hat keinerlei negative Konsequenzen?

Soviel wie ich weiss ja. Ich habe das noch nicht hinter mir.:-)

Es gibt Finanzierungsfachleute, die empfehlen das fuer jene, die "under water sind". "Under water" heisst, wo die verbleibende Hypothek den derzeitigen Marktwert des Hauses uebersteigt. Ansonsten lohnte sich ja der Verkauf.

Der Nacheil fuer den Aufgebenden ist, dass er seine ueber die Jahre eingezahlten Betraege ebenfalls verliert. Fuer die Bank ist es ein Gewinn, wenn sie die Liquiditaet hat, um auf eine Besserung des Marktwertes zu warten.
Es ist selbst auch ein Gewinn, wenn sie einen saeumigen Zahler gegen einen besseren Zahler eintauschen kann und so zumindest in einem schlechten Markt einen Teil der Ausgaben wieder hereinbekommt.
Alles nur eine Frage der Arithmetik.

Zitat von: primatologe
16.11.2011 06:07 #92468

Das hört sich ja an, wie ein ganz neues Wirtschaftsmodell, absolut revolutionär!

Wie kann es neu und revolutionaer sein, wenn es in den USA seit jeher Gang und Gaebe ist?
Vielleicht hat "Old Europe" ja auch mal wirtschaftstechnisch noch was zu lernen.:-)


nach oben springen

#140

RE: FrieFie

in Foristen 16.11.2011 17:30
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: willie

1. Soviel wie ich weiss ja. Ich habe das noch nicht hinter mir.:-)

2. Es gibt Finanzierungsfachleute, die empfehlen das fuer jene, die "under water sind". "Under water" heisst, wo die verbleibende Hypothek den derzeitigen Marktwert des Hauses uebersteigt. Ansonsten lohnte sich ja der Verkauf.

3. Der Nacheil fuer den Aufgebenden ist, dass er seine ueber die Jahre eingezahlten Betraege ebenfalls verliert. Fuer die Bank ist es ein Gewinn, wenn sie die Liquiditaet hat, um auf eine Besserung des Marktwertes zu warten.
4. Es ist selbst auch ein Gewinn, wenn sie einen saeumigen Zahler gegen einen besseren Zahler eintauschen kann und so zumindest in einem schlechten Markt einen Teil der Ausgaben wieder hereinbekommt.
Alles nur eine Frage der Arithmetik.

5. Wie kann es neu und revolutionaer sein, wenn es in den USA seit jeher Gang und Gaebe ist?
Vielleicht hat "Old Europe" ja auch mal wirtschaftstechnisch noch was zu lernen.:-)

1. Herzlichen Grlückwunsch, in D gerät fast jeder zweite (!) Häuslebauer in die Zwangslage, meist so nach 8 - 12 Jahren.

2. Wenn die verbleibende Hyptothek den Marktwerk übersteigt, kann man wählen, das Haus der Bank zu geben und fertig?
Dann wäre ja ein Restschuldenerlaß!
Habe ich das richtig verstanden, dass automatisch die Restschulden erlassen sind, ohne Konsequenzen?

3. Das ist klar, dass es die nicht auch noch zurück bekäme :-)

4. Normal finanziert eine Bank nur einen Teil des Hauses, max. 80%, sodass sie immer auf der sicheren Seite sitzt, und nie verlieren kann.

5. Revolutionär ist das, weil ja die Bank mit ins Risiko geht. Bzw. das Risiko voll übernimmt. Ich kann das immer noch nicht ganz glauben.

Haben Sie zufällig eine Quelle auf Deutsch dazu?



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 18:26 | nach oben springen

#141

RE: FrieFie

in Foristen 17.11.2011 09:43
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: antoine
15.11.2011 01:32 #92158


Die Aussage: "Das Wesentliche ist mit den Augen unsichtbar" ist im Grunde ein Appell an die eigene Klugheit.
...
Auch eine politische Nachricht ist zuerst eine "Fassade". Was dahinter steckt, ist das Wesentliche, das für die Augen aber unsichtbar ist. Lernen Sie es also zu sehen.

Ich glaube so schlecht bin ich in der Disziplin nicht.

Unser Bundespräsident, Wulff das grinsende Schaf, hat vom Zentralrat der Juden in D den Leo Baeck Preis bekommen.

Die Begründung ist bloß Fassade, er hat ihn bekommen um von der Siedlungspolitik abzulenken, denn Merkel hat ja kürzlich ziemlich scharf gefordert, dass der illegale Siedlungsbau SOFORT aufzuhören habe.

Auch weil die Siedlungspolitik in letzter Zeit immer perfider wird, und sich moralisch immer mehr gegen die Israelis zuspitzt, hat man die Taktik gewechselt.

Vor angeblich zunehmenden Antisemitismus wird schon geraume Zeit nicht mehr gewarnt, die Nummer braucht eine Pause, sie ist ausgelutscht und käme als Bummerang zurück, wird nun so ein Preis an unser Oberschaf verliehen um Zeit zu gewinnen.

Man sieht auch sehr schön wie Israelis und Juden in aller Welt Hand in Hand arbeiten.

Natürlich nicht alle, man darf ja nicht DIE sagen.



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 10:05 | nach oben springen

#142

RE: FrieFie

in Foristen 17.11.2011 10:02
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: primatologe
17.11.2011 09:43 #92581


Könnten Sie Ihre Lieblingsthemen in einem passernderen Strang ausbreiten? Danke.



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 10:03 | nach oben springen

#143

RE: FrieFie

in Foristen 17.11.2011 12:09
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: FrieFie
17.11.2011 10:02 #92589

Könnten Sie Ihre Lieblingsthemen in einem passernderen Strang ausbreiten? Danke.


Zur Entspannung ein bisschen Literatur.
Sie haben es sich verdient.

"Frau Zucker, (alias FrieFi), will die Weltherrschaft" *

Was nur wenige Menschen wissen: In jedem Kind steckt soviel Energie wie in vierhundert Millionen Tonnen Rohöl. Wenn man diese Energie absaugt, ist das Kind zwar erwachsen, aber eine Großstadt wie Berlin ist drei Jahre mit Strom versorgt.
Kein Wunder, dass Frau Zucker so nett zu allen Kindern im Haus ist. Und nur Maga weiß von den finsteren Plänen der scheinbar so freundlichen Nachbarin, die so toll kochen kann; Frau Zucker will alle Kinder entführen. Und ihre Vanillesoße ist vergiftet.
Mama glaubt Maga natürlich mal wieder kein Wort. Erstens schwindelt Maga sowieso ziemlich viel, und zweitens ist Frau Zucker ein unschlagbar günstiger Babysitter. Aber dann ist plötzlich Tinchen verschwunden und nur Maga weiß, was wirklich passiert ist…
Die Brüder Grimm wussten es immer schon am Besten: Erwachsene haben einfach keinen Durchblick. Nach dieser Grundregel jeder guten Kinderliteratur haben Wolfgang Böhmer und Peter Lund ein Musical für die ganze Familie geschrieben, das wieder einmal beweist, dass ein kluges Kind sich nur auf Eines wirklich verlassen kann: auf sich selber.

* Ein Grusical frei nach den Gebrüdern Grimm



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 12:14 | nach oben springen

#144

RE: FrieFie

in Foristen 20.11.2011 01:50
von antoine
avatar


Zitat von: FrieFie
17.11.2011 10:02 #92589

Könnten Sie Ihre Lieblingsthemen in einem passernderen Strang ausbreiten? Danke.


Warum sollte er? Ihre Affen-Affinität ist doch hier im Forum bestens bekannt:
Affe oder Banane?
An einem Seil, das über eine Rolle läuft, ist an dem einen Ende eine Bananenstaude festgemacht. Das andere Seilende wird von einem Affen mit seinem gesamten Körpergewicht im Gleichgewicht gehalten. Was passiert, wenn der Affe auf die Idee kommt, an dem Seil hinaufzuklettern?
Der physikalischen Korrektheit halber sei angenommen, dass sowohl das Seil als auch das Rad reibungsfrei laufen und gewichtsmäßig vernachlässigbar sind.


nach oben springen

#145

RE: FrieFie

in Foristen 20.11.2011 12:29
von Leto_II. | 27.869 Beiträge


Zitat von: antoine
20.11.2011 01:50 #92844

Der physikalischen Korrektheit halber sei angenommen, dass sowohl das Seil als auch das Rad reibungsfrei laufen und gewichtsmäßig vernachlässigbar sind.


Die Schwerkraft aber auch, wir spielen Billard.


nach oben springen

#146

RE: FrieFie

in Foristen 21.11.2011 10:57
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: antoine
20.11.2011 01:50 #92844

...
An einem Seil, das über eine Rolle läuft, ist an dem einen Ende eine Bananenstaude festgemacht. Das andere Seilende wird von einem Affen mit seinem gesamten Körpergewicht im Gleichgewicht gehalten. Was passiert, wenn der Affe auf die Idee kommt, an dem Seil hinaufzuklettern?
Der physikalischen Korrektheit halber sei angenommen, dass sowohl das Seil als auch das Rad reibungsfrei laufen und gewichtsmäßig vernachlässigbar sind.

Die Bananenstaude geht runter aber nur theoretisch, in der Praxis wird sie hochgehen.


nach oben springen

#147

RE: FrieFie

in Foristen 21.11.2011 11:17
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: antoine
20.11.2011 01:50 #92844


Warum sollte er? Ihre Affen-Affinität ist doch hier im Forum bestens bekannt:
Affe oder Banane?
...

Na wenn das so ist, dann werde ich FrieFi noch ein bisschen Futter geben:
:-)

Die jüdische Autorin Vivien Stein hat in ihrer Biografie über den jüdischen Kunstsammler Heinz Berggruen versucht diesen als Gaukler, Trickser und Spekulanten darzustellen.

Das ist zwar kaum gelungen, aber es ist sehr interessant, dass ausgerechnet eine jüdische Autorin das für naheliegend hält.

Da jedoch sogar der ehem. Präsident des Zentralrats der Juden, Ignaz Bubis, im Amt (!) ein übler Spekulant war, wundert mich das nicht.

Rainer Werner Fassbinders widmete ihm das Stück "Der Müll, die Stadt und der Tod"

Die Nazizeit hat seine Familie mit voller Wucht erwischt, allen Opfern seiner Familie spreche ich mein aufrichtiges Bedauern aus. Das rechtfertigt natürlich nicht, über die Rolle des üblen Spekulanten noch dazu im Amt mit Vorbildfunktion (!) als Vorsitzender des Zentralrats hinwegsehen zu müssen.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...,798426,00.html
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14225535.html



zuletzt bearbeitet 21.11.2011 11:57 | nach oben springen

#148

RE: FrieFie

in Foristen 21.11.2011 16:13
von FrieFie | 9.092 Beiträge


Zitat von: primatologe
21.11.2011 11:17 #92949

Na wenn das so ist, dann werde ich FrieFi noch ein bisschen Futter geben:
:-)

Die jüdische Autorin Vivien Stein hat in ihrer Biografie über den jüdischen Kunstsammler Heinz Berggruen versucht diesen als Gaukler, Trickser und Spekulanten darzustellen.

Das ist zwar kaum gelungen, aber es ist sehr interessant, dass ausgerechnet eine jüdische Autorin das für naheliegend hält.

Da jedoch sogar der ehem. Präsident des Zentralrats der Juden, Ignaz Bubis, im Amt (!) ein übler Spekulant war, wundert mich das nicht.

Rainer Werner Fassbinders widmete ihm das Stück "Der Müll, die Stadt und der Tod"

Die Nazizeit hat seine Familie mit voller Wucht erwischt, allen Opfern seiner Familie spreche ich mein aufrichtiges Bedauern aus. Das rechtfertigt natürlich nicht, über die Rolle des üblen Spekulanten noch dazu im Amt mit Vorbildfunktion (!) als Vorsitzender des Zentralrats hinwegsehen zu müssen.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...,798426,00.html
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14225535.html


Und was hat das hier in diesem Strang zu suchen?
Aber wenn´s denn schonmal geschehen ist:
In allen Rezensionen, die ich gelesen habe, wird das Buch verrissen, und zwar sehr ausführlich.
Warum sollte nicht auch eine Autorin aus jüdischer Familie ein schlechtes Buch schreiben? Sie sind es, der immer behauptet, die Juden würden immer zusammenhalten und einander nicht kritisieren. Scheint also nicht zu stimmen, Ihre Ansicht - wie hier einige versuchen, Ihnen nahezubringen, nicht nur ich.


nach oben springen

#149

RE: FrieFie

in Foristen 22.11.2011 10:00
von primatologe | 8.476 Beiträge


Zitat von: FrieFie
21.11.2011 16:13 #92972


Und was hat das hier in diesem Strang zu suchen?
Aber wenn´s denn schonmal geschehen ist:
In allen Rezensionen, die ich gelesen habe, wird das Buch verrissen, und zwar sehr ausführlich.
Warum sollte nicht auch eine Autorin aus jüdischer Familie ein schlechtes Buch schreiben? Sie sind es, der immer behauptet, die Juden würden immer zusammenhalten und einander nicht kritisieren. Scheint also nicht zu stimmen, Ihre Ansicht - wie hier einige versuchen, Ihnen nahezubringen, nicht nur ich.


Das Buch selber ist nicht entscheident, sondern die Dinge hinter dem Buch.

Dinge wie "in unseren Kreisen ist es verpönt die Judenkarte zu ziehen", (also wird sie gezogen), oder eben, dass die Autorin glaubt "ihre Kreise" einschätzen zu können, eben mit dem Buch.

Oder eben Ignaz Bubis, der als Präsident der Juden in Deutschland das Falscheste tat was man in Deutschland falsch machen kann, und damit einer der stärksten Förderer des Antisemitismus war.

Aber was rede ich, an den wirklich interessanten Dingen im Hintergrund sind Sie nicht interessiert.
Schlafen Sie weiter.



zuletzt bearbeitet 22.11.2011 10:01 | nach oben springen

#150

RE: FrieFie

in Foristen 01.01.2012 22:28
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: sysop
13.12.2010 10:14 #44479
Bewertung folgt.


Gelöscht.



zuletzt bearbeitet 01.01.2012 22:35 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online:
Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 196 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 324161 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de