Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • PutinDatumHeute 14:36
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Leto_II. im Beitrag #4829
    Zitat von Leto_II. im Beitrag #4818
    "+++ 09:39 Russischer Experte äußert sich im Staatsfernsehen pessimistisch +++
    Ungewöhnliche Töne im russischen Staatsfernsehen: In einer Talkshow des Senders Rossiya 1 äußert sich der Militäranalytiker Michail Chodarenok pessimistisch über den Kriegsverlauf. "Die Situation für uns wird sich eindeutig verschlechtern", sagt der frühere Offizier in der Sendung, die in Ausschnitten im Netz verfügbar ist. Das größte Problem Russlands bestehe darin, dass es sich in "totaler geopolitischer Isolation" befinde. "Die ganze Welt ist gegen uns, auch wenn wir es nicht zugeben wollen", fügt Chodarenok an. "Die Situation ist nicht normal.""
    (N-TV)

    Hier nochmal ausführlicher:

    https://www.n-tv.de/panorama/Russischer-...le23337002.html

    Mutig und auch informativ.


    ÜBERRASCHENDE ÄUSSERUNGEN

    Russischer Militärexperte rudert nach Kritik an Kriegsführung in Staats-TV zurück

    Sein Auftritt im russischen Staatsfernsehen war aufsehenerregend. Denn: Militärexperte Michail Chodarjonok äußerte Kritik an der russischen Kriegsführung in der Ukraine. Jetzt relativiert er seine Aussagen.

    https://www.stern.de/politik/ausland/nac...k-31877796.html

  • PutinDatumHeute 13:23
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Das Privatleben des russischen Präsidenten und die Medien

    Putins größtes Geheimnis

    Wladimir Putin ist wahrscheinlich der geheimnisvollste Politiker der Welt. In Russland ist das bekannt, daher war niemand von einer Recherche überrascht, die vor einigen Tagen von der unabhängigen russischen Medienagentur Vazhniye Istorii (Istories) und dem SPIEGEL veröffentlicht wurde: Es stellte sich heraus, dass Putins jüngste Tochter Katerina mehrere Jahre mit einem Schauspieler namens Selensky verheiratet war, ......................................... mehr:

    https://www.spiegel.de/ausland/wladimir-...cb-0ba8ed355809

  • PutinDatumHeute 12:43
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #4955
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #4953
    ... Und wenn man Nazi-Tattoos auf ihren Körpern entdeckt, war alles nur ein Streich und "psychologische Kriegsführung". Alles klar.
    https://www.facebook.com/photo?fbid=1022...a.2174762889061

    Der Spiegel kontert auf die Veröffentlichungen solcher Fotos geschickt mit einem Artikel über ein angebliches BND-Papier über Rechtsextreme in der russischen Armee.
    Die Kommentare zum Artikel sind in einer Art, die Nahal als Ausbund an Objektivität und Mäßigung erscheinen lassen.


    Geheimdienstbericht

    Zahlreiche Neonazis kämpfen in der Ukraine für Russland

    Zahlreiche russische Rechtsextreme und Neonazis haben sich offenbar dem Angriff Russlands auf die Ukraine angeschlossen. Das geht aus einem vertraulichen Bericht des Bundesnachrichtendienstes (BND) hervor, den der SPIEGEL einsehen konnte. Das siebenseitige Dokument wurde vorvergangene Woche an mehrere Bundesministerien geschickt.

    Dem BND zufolge kämpfen mit der »Russian Imperial League« und der Gruppe »Rusich« »wenigstens zwei Gruppen mit rechtsextremistischer Gesinnung« gegen die ukrainische Armee. Zudem setze Moskau zumindest eine rechtsextreme »Einzelperson für seine Zwecke ein«, heißt es in dem Papier. Die Zusammenarbeit mit diesen Gruppierungen führe »den vorgeblichen Kriegsgrund der sogenannten ›Entnazifizierung‹ der Ukraine ad absurdum«, schreiben die Analysten des deutschen Auslandsgeheimdienstes.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschla...b9-650d85a51a52

    Zitat
    Das ist bei Putin, der de fakto Nazi-Politik betreibt, nicht nur extremen Nationalismus, sondern auch eine Verherrlichung der slawischen Rasse, ja nun wirklich nicht verwunderlich. Gleich und gleich gesellt sich gern. Aber gut, daß die Neonazi-Verbindung und die Heuchelei der russischen Kriegspropaganda jetzt bloßgestellt werden. Das sollte zum Allgemeinwissen gehören. 😠
    + 94
    - 6

  • PutinDatumGestern 10:02
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #4929
    Zitat von nahal im Beitrag #4928
    "Das Überleben der Ukraine hänge von den USA ab. „Wenn sich die Ukraine auf Deutschland und die EU verlassen hätte, wäre sie jetzt russisch. Das muss man schonungslos so aussprechen“, sagte Neitzel der Zeitung."

    Zu diesen "Helden" der Angst-Propaganda, die als Besonnenheit verkauft wird, gehört als Protagonist unser Scholzi.



    Hätte die Ukraine in Verteidigung investiert (die Bedrohung war immer da), statt das dafür benötigte Geld durch korrupte Oligarchen nach Panama zu bringen, dann hätte sie nicht überall um Hilfe betteln müssen.
    Ein olivgrünes T-Shirt und Durchhalteparolen zur Staatsverteidigung ist eben ein bisschen wenig.


    Sie verkünden wieder ein mal mehr baren Unsinn. Denn hätte sich die Ukraine seit 2014 nicht intensiv, mit allem was dazu gehört, auf den russischen Überfall vorbereitet, so wäre die russische Dampfwalze vor Kiew nicht zu stoppen gewesen. Und, dank der zusätzlichen Hilfen aus rund 48 Staaten musste Putin für seine Armada vor Kiew sogar den Rückzug anordnen.

  • PutinDatum20.05.2022 22:27
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3884
    Was über Vietnam zu sagen ist, das ist Gefasel, was Russland tut ist real - genau das ist diese einseitige, indoktrinierte Sichtweise.
    Danke für die Bestätigung.


    Was im Vergleich zwischen dem Vietnam-Krieg und dem Überfall auf die Ukraine auffällt, das ist die große Schnittmenge bei der weltweiten Reaktion auf beide Kriege. Russland und China unterstützten die nord-vietnamesische Seite mit Allem was Onkel Ho benötigte und der zivile Rest der Welt demonstrierte ohne Unterlass gegen die US-Politik, bis das US-Militär gedemütigt und mit eingeklemmten Schwanz das Weite suchte. Und, so ergeht es heute im Großen und Ganzen Russland in der Ukraine. Russland erfährt keinerlei nennenswerte Unterstützung und/oder Solidarität erntet aber dafür um so mehr an Ablehnung, Verachtung und Hass.

    Was beide Kriege noch verbindet ist ihr imperialer Charakter und die Tatsache, dass seit 1945 alle imperialen Kriege mit einer glasklaren Niederlage des jeweiligen Imperiums endeten.

  • PutinDatum20.05.2022 21:57
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    GETREIDEKRISE DURCH DEN KRIEG
    :
    Putin setzt auf Hunger

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausl...t-18047690.html

  • PutinDatum20.05.2022 21:53
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Indo_HS im Beitrag #4924
    <<Putin war offenbar verhandlungsbereit – doch dann kam das „Moskwa“-Debakel>>

    [...] Pikant ist die Schilderung eines FT-Informanten, wonach Putin infolge ihm bekannter militärischer Rückschläge zwischenzeitlich ernsthaft ein Friedensabkommen mit der Ukraine erwogen habe. Ausdruck dessen seien Ende März die Verhandlungen beider Seiten in Istanbul gewesen. Damals hatten der Westen sowie die ukrainische Führung erhebliche Zweifel an der Aufrichtigkeit Russlands bei den Gesprächen geäußert.

    Doch nachdem der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj die russische Armee schwerer Kriegsverbrechen gegen Zivilisten in Butscha und Mariupol beschuldigt hatte und die „Moskwa“, das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte, durch ukrainischen Beschuss versenkt worden war, sei Putin dem Bericht zufolge wütend geworden und habe seine Ukraine-Strategie geändert.

    Es habe die Hoffnung auf eine Einigung bestanden, zitiert die Zeitung einen ihrer Informanten. „Putin hat sich hin und her bewegt.“ Doch seit dem „Moskwa“-Debakel sehe der Kreml-Chef keine Aussichten auf eine Einigung und sei dagegen, „irgendetwas zu unterschreiben“, heißt es. Putin habe von einer „Sackgasse“ bei den Verhandlungen gesprochen. „Nach dem Untergang der ‚Moskwa‘ sieht er nicht wie ein Gewinner aus, denn es war eine Demütigung.[...]“
    https://www.tagesspiegel.de/politik/der-...l/28279508.html

    <<USA trug offenbar zur Versenkung der „Moskwa“ bei>>
    "Washington US-Geheimdienstinformationen haben den ukrainischen Streitkräften laut US-Medienberichten bei der Versenkung des russischen Raketenkreuzers „Moskwa“ geholfen. Das Pentagon weist jedoch die Verantwortung für die Tötung russischer Generäle von sich."
    https://rp-online.de/politik/ausland/us-...ei_aid-69177473

    Hm, es stellt sich demnach unweigerlich die Frage, ob ohne die Versenkung der "Moscwa" bzw. ohne den durch die amerikanischen Geheimdienstinformationen an die Ukraine geschaffenen Voraussetzungen die dazu führten, dieser blutige Krieg nicht schon hätte zu Ende sein, oder zumindest ein Waffenstillstand hätte erreicht werden können(?)


    Nein, die Frage erübrigt sich. Nicht nur weil es sich dabei um reine Spekulation handelt, sondern weil Russland bei den Verhandlungen auch - unter anderem mehr - quasi eine komplette Entmilitarisierung der Ukraine gefordert hat. Putin will nicht verhandeln oder er kann es sich nicht leisten, was unterm Strich auf das Gleiche hinausläuft.

    »Es macht keinen Sinn, mit Putin zu reden«

    https://www.spiegel.de/ausland/estland-p...43-dcc6618908eb

  • PutinDatum20.05.2022 14:41
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Nante im Beitrag #4914
    Von der ganzen Vorwärtsstrategie der NATO über die Jahrzehnte hinweg ist nichts mehr zu hören und zu lesen. Die Weltgeschichte fing erst am 24.02.2022 an.


    Meiner Ansicht nach sind: die Anamnese abgeschlossen, die Diagnose gestellt und der Patient befindet sich jetzt in intensiver Therapie und die anschließend notwendige Rehabilitierung wird auch bereits geplant.

    Der Krieg ist sehr volatile. Sah das russische Militär am Anfang der Invasion noch wie der sichere Sieger aus, so hat sich das Blatt zwischenzeitlich gravierend zuungunsten des Aggressors gewendet und dadurch entstehen jetzt neue Chancen und Risiken. Chancen eher für die Ukraine und Risiken definitiv für Russland und einen großen Teil des Rests der Welt.

  • PutinDatum20.05.2022 14:03
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Maga-neu im Beitrag #4915
    Zitat von Nante im Beitrag #4914
    Von der ganzen Vorwärtsstrategie der NATO über die Jahrzehnte hinweg ist nichts mehr zu hören und zu lesen. Die Weltgeschichte fing erst am 24.02.2022 an.

    https://www.youtube.com/watch?v=5iC_MkMhH_w

    Deutsche Talkshows - alle gegen eine(n).


    Eine TV-Talk-Queen, die noch nicht einmal im Auftrag ihrer Partei spricht. Eine linke Ballerina, die zwar immer noch für viel aufsehen sorgt, aber mit ihren Thesen so gut wie keinen Anklang mehr findet. So gesehen ist auch Frau Wagenknechts politisches Kartenhaus durch Putins Überfall auf die Ukraine schwer beschädigt worden.

  • PutinDatum20.05.2022 13:19
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Bericht der »New York Times«

    Video dokumentiert Hinrichtung von Zivilisten in Butscha

    Die Gräuel von Butscha entsetzten die Welt, russische Soldaten haben dort wohl Hunderte Menschen ermordet. Der Kreml bestreitet die Verbrechen, doch die »New York Times« hat anhand von Videos acht Fälle genau aufgearbeitet.

    new.php?thread=1745&forum=4&reply=1&replyid=312728

  • PutinDatum20.05.2022 01:55
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Maga-neu im Beitrag #4905
    https://www.nzz.ch/international/muenkler-im-ukraine-krieg-hat-der-westen-unterschiedliche-ziele-ld.1683932?fbclid=IwAR0vuP6PnFnlEnDaEhlLtbCkHMcvNU6kGGhFDSnEvP4ji750rUOsSa6g5O0

    . . . um sich auf die erwähnte Neutralität mit Sicherheitsgarantie zu einigen?

    Herfried Münkler ist emeritierter Professor für Theorie der Politik an der Berliner Humboldt-Universität. Zum historisch weitgespannten Werk zählen: Machiavelli – Die Begründung des politischen Denkens der Neuzeit aus der Krise der Republik Florenz (2004) und: Imperien – Die Logik der Weltherrschaft – vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten (2005).



    und dieses korrekte Zitat beschreibt des Putins wahren Kern.

    Zitat
    . . . um sich auf die erwähnte Neutralität mit Sicherheitsgarantie zu einigen?

    NZZ: Warum hat sich Putin darauf nicht eingelassen?

    Münkler: Er sah wohl machtopportunistisch die Möglichkeit, nachdem Weissrussland und Kasachstan in seine Abhängigkeit geraten waren, die Ukraine ganz in seinen Einflussbereich zu bringen. Zudem hatte er Angst vor einer demokratischen Ukraine vor der Haustür und denkt wohl auch, nur ein Russland mit einverleibter Ukraine habe imperialen Charakter. Und um die Erneuerung des Imperiums geht es ihm ja offensichtlich.

  • PutinDatum18.05.2022 16:39
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden

    https://www.welt.de/politik/ausland/arti...d-Schweden.html

  • PutinDatum18.05.2022 13:27
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Breites Bündnis im EU-Parlament will Schröder auf die Sanktionsliste setzen lassen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/...ste-setzen.html

  • PutinDatum18.05.2022 11:37
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Trittin: Russisches Vorgehen in der Ukraine ähnelt Vernichtungskrieg von SS und Wehrmacht

    Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht im russischen Vorgehen in der Ukraine Gemeinsamkeiten mit dem Überfall der Deutschen auf die Sowjetunion. Der außenpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag sagt der »Zeit«-Beilage »Christ & Welt«, man erlebe die Rückkehr des imperialen Eroberungskriegs. »Und der ähnelt in vielen Orten dem Vernichtungskrieg von SS und Wehrmacht gegen die Sowjetunion.« Er wolle darauf hinweisen, dass nach 80 Jahren etwas zurückkehre, »ausgerechnet zwischen zwei Ländern, die Opfer meiner Vätergeneration geworden sind.«

    Trittin spricht auch über seinen Vater, der als SS-Obersturmführer im Zweiten Weltkrieg in Russland war. »Natürlich beschäftigt mich das heute stark«, sagt er. Klaus Trittin blieb bis Anfang der Fünfzigerjahre in sowjetischer Gefangenschaft. »Mein Vater war nicht einfacher Kriegsgefangener, sondern verurteilter Straftäter, weil er Mitglied der SS war.« Er habe später mit dem Sohn über seine Taten gesprochen, auch darüber, wie er Menschen getötet habe. »Er hat uns gesagt, dass dort unglaubliche Verbrechen geschehen sind. Von meiner Mutter weiß ich, dass er als Zeuge gegen andere Täter aufgetreten ist. Mein Vater stand zu seiner verbrecherischen Vergangenheit.« (SpOn)

  • PutinDatum18.05.2022 10:57
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Historische Abstimmungen

    Finnland und Schweden finalisieren NATO-Anträge

    Alle Abstimmungen sind durchgeführt, alle Unterschriften gesetzt: Finnland und Schweden stehen bringen ihre Anträge auf Beitritt zum NATO-Militärbündnis auf die letzten Meter. Zwischen Stockholm, Helsinki und Brüssel vollzieht sich eine historische Wende.

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/pol...le23338681.html

  • PutinDatum17.05.2022 20:23
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Auszug der Verteidiger von Mariupol

    Jetzt sind sie in russischer Gewalt

    Rund 250 Kämpfer haben das Stahlwerk von Mariupol verlassen – und sich den Angreifern ausgeliefert. Kiew plant einen Gefangenenaustausch, doch der Kreml hat wohl andere Pläne. Moskauer Politiker verlangen die Todesstrafe.

    https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-k...94-018a43562a11

  • PutinDatum17.05.2022 19:28
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Maga-neu im Beitrag #4840
    Genau, .......... ist reiner Zufall.


    Russlands Propagandakrieg

    Putins willige Helfer in Deutschland

    TV-Sender, Social-Media-Kanäle und Wutbürger auf den Straßen: Viele Männer und Frauen treten in diesen Kriegstagen an, um hierzulande die Propaganda des Kremlchefs zu verbreiten.

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellsc...89-bed2f29b413f

  • PutinDatum17.05.2022 19:01
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Maga-neu im Beitrag #4846
    Zitat von Leto_II. im Beitrag #4842
    Zitat von mbockstette im Beitrag #4838
    Zitat von Leto_II. im Beitrag #4829
    Zitat von Leto_II. im Beitrag #4818
    "+++ 09:39 Russischer Experte äußert sich im Staatsfernsehen pessimistisch +++
    Ungewöhnliche Töne im russischen Staatsfernsehen: In einer Talkshow des Senders Rossiya 1 äußert sich der Militäranalytiker Michail Chodarenok pessimistisch über den Kriegsverlauf. "Die Situation für uns wird sich eindeutig verschlechtern", sagt der frühere Offizier in der Sendung, die in Ausschnitten im Netz verfügbar ist. Das größte Problem Russlands bestehe darin, dass es sich in "totaler geopolitischer Isolation" befinde. "Die ganze Welt ist gegen uns, auch wenn wir es nicht zugeben wollen", fügt Chodarenok an. "Die Situation ist nicht normal.""
    (N-TV)

    Hier nochmal ausführlicher:

    https://www.n-tv.de/panorama/Russischer-...le23337002.html

    Mutig und auch informativ.


    Wie kann der ehemalige Oberst es sich erlauben, das russische Fußvolk mit solch unverblümten Wahrheiten zu konfrontieren? Mit Wahrheiten die Putin der Lüge bezichtigen? Ganz außergewöhnlich, so außergewöhnlich, dass ich mich doch frage, welcher Master hinter dieser Voice wohl stecken mag?


    Da lässt sich viel spekulieren. Das kann Dummheit sein, Mut und Patriotismus, ein neues Framing oder der Beginn einer Demontage Putins, wobei letzteres sehr dumm und sehr mutig wäre.
    "Patriotismus fand ich stets zum Kotzen". Robert Habeck. Den deutschen, nicht den ukrainischen. Deutscher Patriotismus würde berücksichtigen, dass es nie klug war, den russischen Bären zu sehr zu reizen. Und Mut kann leicht zum Übermut oder Leichtsinn werden. Bleibt das Nachvollziehen der Position der Hardliner in Washington. Es lebe die "feministische Außenpolitik".


    3 Wochen vor dem Angriff - Russischer Ex-Oberst machte 6 Vorhersagen zum Ukraine-Krieg - alle trafen ein

    Am 3. Februar macht der russische Ex-Oberst Michail Chodarenok sechs Vorhersagen zum Krieg in der Ukraine. Drei Wochen später marschieren Putins Truppen im Nachbarland ein. Die erste Phase verläuft entgegen den Erwartungen vieler Experten. Chodarenok aber hatte mit seinen Aussagen recht.

    https://www.focus.de/politik/ausland/ukr...d_86370800.html

  • PutinDatum17.05.2022 18:28
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Maga-neu im Beitrag #4839
    Zitat von Landegaard im Beitrag #4836
    Ich bin mir nicht sicher, ob sie nicht auch die Worte irgendwie moralisch wägt. Du übersiehst offensichtlich, dass sie nicht abgekoppelt ob des Michels Inbrunst reden darf.

    Und auch hier ist es relativ zu Russlands Tun zu werten. Das scheint bei Dir irgendwie nie stattzufinden.
    Sie macht so substanzlos weiter, wie sie angefangen hat. Anders ausgedrückt: Man weiß bei ihr nicht, ob es naiver Idealismus oder abgebrühte Interessenpolitik - amerikanische Interessen wohlgemerkt, nicht deutsche - ist, die sie leitet. Im Ergebnis "Russland soll auf Jahre nicht auf die Beine kommen" entspricht ihre Haltung derjenigen des amerikanischen Verteidigungsministers, der auch wünscht, dass Russland auf Jahre nicht das Potential hat, Krieg zu führen.

    Irgendwer muss ihre Karriere gefördert haben. Wer auch immer und aus welchen Gründen auch immer.



    Sie exerziert: Partnerschaft in Leadership und hilft die westliche bzw. pro-westliche "Truppe" zusammenzuhalten. Sowohl Baerbock als auch Habeck gelten zwischenzeitlich als echte Macher. Und, auf das Gesäusel Putins, von der Gefechtsbereitschaft seiner Spezial-Waffen, passt die Drohung: Russland auf Jahre hinaus nicht mehr auf die Beine kommen zu lassen, wie die Faust aufs Auge!

  • PutinDatum17.05.2022 18:06
    Foren-Beitrag von mbockstette im Thema Putin

    Zitat von Leto_II. im Beitrag #4829
    Zitat von Leto_II. im Beitrag #4818
    "+++ 09:39 Russischer Experte äußert sich im Staatsfernsehen pessimistisch +++
    Ungewöhnliche Töne im russischen Staatsfernsehen: In einer Talkshow des Senders Rossiya 1 äußert sich der Militäranalytiker Michail Chodarenok pessimistisch über den Kriegsverlauf. "Die Situation für uns wird sich eindeutig verschlechtern", sagt der frühere Offizier in der Sendung, die in Ausschnitten im Netz verfügbar ist. Das größte Problem Russlands bestehe darin, dass es sich in "totaler geopolitischer Isolation" befinde. "Die ganze Welt ist gegen uns, auch wenn wir es nicht zugeben wollen", fügt Chodarenok an. "Die Situation ist nicht normal.""
    (N-TV)

    Hier nochmal ausführlicher:

    https://www.n-tv.de/panorama/Russischer-...le23337002.html

    Mutig und auch informativ.


    Wie kann der ehemalige Oberst es sich erlauben, das russische Fußvolk mit solch unverblümten Wahrheiten zu konfrontieren? Mit Wahrheiten die Putin der Lüge bezichtigen? Ganz außergewöhnlich, so außergewöhnlich, dass ich mich doch frage, welcher Master hinter dieser Voice wohl stecken mag?

Inhalte des Mitglieds mbockstette
Beiträge: 10335
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »

Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Indo_HS, nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Redology
Besucherzähler
Heute waren 201 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 303061 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Indo_HS, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz