#9576

RE: Mannheim

in Forum Interna 06.06.2024 13:21
von Maga-neu | 35.213 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9575
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9573
Von Giorgio Agamben:

Die Erfindung des Feindes

Ich glaube, viele haben sich gefragt, warum der Westen und insbesondere die europäischen Länder durch eine radikale Änderung der Politik, die sie in den letzten Jahrzehnten verfolgt hatten, plötzlich beschlossen haben, Russland zu ihrem Todfeind zu machen. Eine Antwort ist durchaus möglich. Die Geschichte zeigt, dass, wenn - aus welchen Gründen auch immer - die Prinzipien, die die eigene Identität sichern, versagen, die Erfindung eines Feindes das Mittel ist, das es ermöglicht, sich mit ihm - wenn auch auf prekäre und letztlich ruinöse Weise - auseinanderzusetzen. Und genau das geschieht jetzt vor unseren Augen. Es ist klar, dass Europa alles aufgegeben hat, woran es glaubte - oder zumindest jahrhundertelang glaubte: seinen Gott, die Freiheit, die Gleichheit, die Demokratie, die Gerechtigkeit. Wenn die Religion, mit der sich Europa identifizierte, nicht einmal mehr von den Priestern geglaubt wird, hat auch die Politik längst ihre Fähigkeit verloren, das Leben der Menschen und der Völker zu lenken. Wirtschaft und Wissenschaft, die an ihre Stelle getreten sind, sind in keiner Weise in der Lage, eine Identität zu garantieren, die nicht die Form eines Algorithmus annimmt. Die Erfindung eines Feindes, den es mit allen Mitteln zu bekämpfen gilt, ist in diesem Moment die einzige Möglichkeit, die wachsende Angst vor all dem, woran man nicht mehr glaubt, zu stillen.

Und es zeugt gewiss nicht von Phantasie, sich denjenigen als Feind auszusuchen, der vierzig Jahre lang, von der Gründung der NATO (1949) bis zum Fall der Berliner Mauer (1989), den so genannten Kalten Krieg, der zumindest in Europa endgültig verschwunden zu sein schien, über den gesamten Planeten geführt hat.
Gegen diejenigen, die stur versuchen, auf diese Weise etwas zu finden, woran sie glauben können, muss man sich daran erinnern, dass der Nihilismus - der Verlust jeglichen Glaubens - der beunruhigendste aller Gäste ist, der nicht nur nicht mit Lügen gebändigt werden kann, sondern nur zur Zerstörung derjenigen führen kann, die ihn in ihr Haus aufgenommen haben.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)


Warum hat man dann mit dem Feindbild "Klimawandel" eine Ersatzreligion installiert?

Kaliningrad wurde hochgerüstet, da wurde in Europa noch das Bonbon der Friedensdividende gelutscht und die USA haben hier Truppen abgezogen. Da passt was mit der Zeitachse nicht.

Wer hat denn das Feindbild aufgebaut?


Zitat: "Gegen diejenigen, die stur versuchen, auf diese Weise etwas zu finden, woran sie glauben können, muss man sich daran erinnern, dass der Nihilismus - der Verlust jeglichen Glaubens - der beunruhigendste aller Gäste ist, der nicht nur nicht mit Lügen gebändigt werden kann, sondern nur zur Zerstörung derjenigen führen kann, die ihn in ihr Haus aufgenommen haben."
Der Schlüsselsatz. Die Antworten können vielfältig sein, eine Buntheitsreligion, eine infantile Klimareligion mit ihren Klimahüpfern und Klimaklebern, eine "manichäische Religion" mit einem inkarnierten Bösen, hier in der Person Putins und im weiteren Sinne des Kremls. Interessanterweise gibt es eine politische Sekte in Deutschland, die alle drei Tendenzen aufsaugt... Wer das Feindbild aufgebaut hat? Ich würde sagen, interessierte Kreise, die davon profitieren. Truppenabzug, das war in der Zeit, als diese Kreise womöglich das Feindbild Russland (und China) bereits hatten, aber noch nicht so einflussreich waren, es durchsetzen zu können.

Übrigens interessant und durchaus beunruhigend die Spannungen an der innerkoreanischen Grenze. Warum wohl die Südkoreaner Ballons mit "Informationsmaterial" gen Norden schicken, woraufhin Kim Müllballons in den Süden schickt, woraufhin die Südkoreaner das Miltärabkommen aussetzen? Es scheint mir hier viele "Zündler" zu geben?


nach oben springen

#9577

RE: Mannheim

in Forum Interna 06.06.2024 14:59
von Leto_II. | 27.856 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #9576
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9575
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9573
Von Giorgio Agamben:

Die Erfindung des Feindes

Ich glaube, viele haben sich gefragt, warum der Westen und insbesondere die europäischen Länder durch eine radikale Änderung der Politik, die sie in den letzten Jahrzehnten verfolgt hatten, plötzlich beschlossen haben, Russland zu ihrem Todfeind zu machen. Eine Antwort ist durchaus möglich. Die Geschichte zeigt, dass, wenn - aus welchen Gründen auch immer - die Prinzipien, die die eigene Identität sichern, versagen, die Erfindung eines Feindes das Mittel ist, das es ermöglicht, sich mit ihm - wenn auch auf prekäre und letztlich ruinöse Weise - auseinanderzusetzen. Und genau das geschieht jetzt vor unseren Augen. Es ist klar, dass Europa alles aufgegeben hat, woran es glaubte - oder zumindest jahrhundertelang glaubte: seinen Gott, die Freiheit, die Gleichheit, die Demokratie, die Gerechtigkeit. Wenn die Religion, mit der sich Europa identifizierte, nicht einmal mehr von den Priestern geglaubt wird, hat auch die Politik längst ihre Fähigkeit verloren, das Leben der Menschen und der Völker zu lenken. Wirtschaft und Wissenschaft, die an ihre Stelle getreten sind, sind in keiner Weise in der Lage, eine Identität zu garantieren, die nicht die Form eines Algorithmus annimmt. Die Erfindung eines Feindes, den es mit allen Mitteln zu bekämpfen gilt, ist in diesem Moment die einzige Möglichkeit, die wachsende Angst vor all dem, woran man nicht mehr glaubt, zu stillen.

Und es zeugt gewiss nicht von Phantasie, sich denjenigen als Feind auszusuchen, der vierzig Jahre lang, von der Gründung der NATO (1949) bis zum Fall der Berliner Mauer (1989), den so genannten Kalten Krieg, der zumindest in Europa endgültig verschwunden zu sein schien, über den gesamten Planeten geführt hat.
Gegen diejenigen, die stur versuchen, auf diese Weise etwas zu finden, woran sie glauben können, muss man sich daran erinnern, dass der Nihilismus - der Verlust jeglichen Glaubens - der beunruhigendste aller Gäste ist, der nicht nur nicht mit Lügen gebändigt werden kann, sondern nur zur Zerstörung derjenigen führen kann, die ihn in ihr Haus aufgenommen haben.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)


Warum hat man dann mit dem Feindbild "Klimawandel" eine Ersatzreligion installiert?

Kaliningrad wurde hochgerüstet, da wurde in Europa noch das Bonbon der Friedensdividende gelutscht und die USA haben hier Truppen abgezogen. Da passt was mit der Zeitachse nicht.

Wer hat denn das Feindbild aufgebaut?


Zitat: "Gegen diejenigen, die stur versuchen, auf diese Weise etwas zu finden, woran sie glauben können, muss man sich daran erinnern, dass der Nihilismus - der Verlust jeglichen Glaubens - der beunruhigendste aller Gäste ist, der nicht nur nicht mit Lügen gebändigt werden kann, sondern nur zur Zerstörung derjenigen führen kann, die ihn in ihr Haus aufgenommen haben."
Der Schlüsselsatz. Die Antworten können vielfältig sein, eine Buntheitsreligion, eine infantile Klimareligion mit ihren Klimahüpfern und Klimaklebern, eine "manichäische Religion" mit einem inkarnierten Bösen, hier in der Person Putins und im weiteren Sinne des Kremls. Interessanterweise gibt es eine politische Sekte in Deutschland, die alle drei Tendenzen aufsaugt... Wer das Feindbild aufgebaut hat? Ich würde sagen, interessierte Kreise, die davon profitieren. Truppenabzug, das war in der Zeit, als diese Kreise womöglich das Feindbild Russland (und China) bereits hatten, aber noch nicht so einflussreich waren, es durchsetzen zu können.

Übrigens interessant und durchaus beunruhigend die Spannungen an der innerkoreanischen Grenze. Warum wohl die Südkoreaner Ballons mit "Informationsmaterial" gen Norden schicken, woraufhin Kim Müllballons in den Süden schickt, woraufhin die Südkoreaner das Miltärabkommen aussetzen? Es scheint mir hier viele "Zündler" zu geben?

Nein, Maga, der Schlüsselsatz ist: "Kaliningrad wurde hochgerüstet, da wurde in Europa noch das Bonbon der Friedensdividende gelutscht... ", Du betrachtest das etwas sehr einseitig.

Korea: Cui bono? Ru.


nach oben springen

#9578

RE: Mannheim

in Forum Interna 07.06.2024 16:35
von Maga-neu | 35.213 Beiträge
nach oben springen

#9579

RE: Mannheim

in Forum Interna 07.06.2024 21:42
von Leto_II. | 27.856 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #9578
https://www.facebook.com/photo/?fbid=10160348043331305&set=a.156026571304

:-))

Da spart man sich das Wasserbett, im Unterhalt ist sie aber teurer.


Maga-neu :-)
nach oben springen

#9580

RE: Mannheim

in Forum Interna 08.06.2024 11:58
von Maga-neu | 35.213 Beiträge
nach oben springen

#9581

RE: Mannheim

in Forum Interna 14.06.2024 17:54
von Nante | 10.445 Beiträge

Zitat von Maga-neu im Beitrag #9580
https://www.youtube.com/watch?v=SHIH4t5KSUg


Ich habe den Anfang gesehen, die Höhepunkte kannte ich bereits. Wenn Herr Dr. Weimer die Bedenken der Kräfte in der EU so viele Male an Habeck herangetragen hatte - was soll man noch tun? Saß nicht Herr Sinn neben ihm? Ich vermeinte ihn erkannt zu haben.

Interessant war auch die Aussage, die Italiener verstehen bloß Widerstand... Das war klar: die Selbstaufgabe Bonns und später (West)Berlins ist schon legendär.


nach oben springen

#9582

RE: Mannheim

in Forum Interna Gestern 09:53
von Maga-neu | 35.213 Beiträge

Zitat von Nante im Beitrag #9581
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9580
https://www.youtube.com/watch?v=SHIH4t5KSUg


Ich habe den Anfang gesehen, die Höhepunkte kannte ich bereits. Wenn Herr Dr. Weimer die Bedenken der Kräfte in der EU so viele Male an Habeck herangetragen hatte - was soll man noch tun? Saß nicht Herr Sinn neben ihm? Ich vermeinte ihn erkannt zu haben.

Interessant war auch die Aussage, die Italiener verstehen bloß Widerstand... Das war klar: die Selbstaufgabe Bonns und später (West)Berlins ist schon legendär.

Die Melange aus Hybris, moralischer Belehrung und Selbstaufgabe (Verzicht darauf, die eigenen Interessen durchzusetzen) ist wirklich einmalig. Man muss kein Netanyahu-Fan sein, aber die Art, wie er die Interessen seines Landes auch gegen Washington durchzusetzen versucht, nötigt Respekt ab.


nach oben springen

#9583

RE: Mannheim

in Forum Interna Gestern 19:09
von Maga-neu | 35.213 Beiträge
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 153 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 323968 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen