#76

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 18:17
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte


Zitat von: semipermeabel @Willie
An Ihrem Beitrag hat mich die Passage mit der Volksmusik zum Lächeln gebracht,


Mich auch. Musik repraesentiert schliesslich 'Formen von Laerm'.;-)

das nenne ich Magic Moments- Ergriffenheit.

Und wenn sie das dann auch noch einem simplen Menschen wie mir verstaendlich erklaeren koennten, dann wuesste ich auch, was sie damit genau meinen.;-)

Ich wählte Ignoranz? Wem oder was gegenüber?

Ich zitierte sie doch.:-)



zuletzt bearbeitet 29.08.2010 18:19 | nach oben springen

#77

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 18:32
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Mich auch. Musik repraesentiert schliesslich 'Formen von Laerm'.;-)
das nenne ich Magic Moments- Ergriffenheit.
Und wenn sie das dann auch noch einem simplen Menschen wie mir verstaendlich erklaeren koennten, dann wuesste ich auch, was sie damit genau meinen.;-)
Ich wählte Ignoranz? Wem oder was gegenüber?
Ich zitierte sie doch.:-)

"Die Ignoranz liegt ja auch nicht im entscheiden an sich, sondern in der Wahl der getroffenen Entscheidung."
aus Ihrer Antwort
Ich beschrieb das Sehen der Sonne oder der Wiese. Entweder, ich nehmen das bewusst/ gewollt wahr, oder es interessiert mich nicht. Meine Gedanken sind vielleicht ganz woanders oder mich berührt das emotional so sehr, dass ich den Blick vermeide.
Dann hätte Sie mit "Ignoranz" den Punkt getroffen.
Was sind nun die Magic Moments: ein besonderer Moment, der gefangen nimmt.
" Da jet mich det Herz uff" sagen wir hier in meiner Region ;)


nach oben springen

#78

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 19:06
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
"Die Ignoranz liegt ja auch nicht im entscheiden an sich, sondern in der Wahl der getroffenen Entscheidung."
aus Ihrer Antwort
Ich beschrieb das Sehen der Sonne oder der Wiese. Entweder, ich nehmen das bewusst/ gewollt wahr, oder es interessiert mich nicht. Meine Gedanken sind vielleicht ganz woanders oder mich berührt das emotional so sehr, dass ich den Blick vermeide.
Dann hätte Sie mit "Ignoranz" den Punkt getroffen.


Nein. Ignoranz kommt in vielfaeltiger Weise vor. Manche bewusst, manche weniger bewusst. Wer "Magic Moments" empfindet und zur Kenntnis nimmt, aber gleichzeitig ein Lebensbild ohne reale Magie pflegt und ueber diese, dem dazu im Widerspruech stehende, Empfindung nicht nachdenken will, der ist bewusst ignorant. Dazu gibt keine Alternative.

Was sind nun die Magic Moments: ein besonderer Moment, der gefangen nimmt.
" Da jet mich det Herz uff" sagen wir hier in meiner Region ;)

Sie beschreiben wieder nur Symptome, erklaeren aber nichts.
"gefangen nimmt" wer, oder was und wie?
Ich weiss genau, was der Begriff 'gefangen' repraesentiert. Und in ihrer Behauptung der Gefangennahme durch einen Magic Moment bedarf es einer detaillierten Erklaerung der Magie, die einen Menschen 'gefangen' nehmen kann. Daran kommen sie nicht vorbei.

Was bedeutet das in allgemeinverstaendlicher Weise, wenn "einem das Herz aufgeht"? Ein Kardiologe wird ihnen belegen, dass das woertlich genommen Unsinn ist.

Warum druecken sie sich so vor einer sachlichen Erklaerung?



zuletzt bearbeitet 29.08.2010 19:09 | nach oben springen

#79

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 19:20
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Nein. Ignoranz kommt in vielfaeltiger Weise vor. Manche bewusst, manche weniger bewusst. Wer "Magic Moments" empfindet und zur Kenntnis nimmt, aber gleichzeitig ein Lebensbild ohne reale Magie pflegt und ueber diese, dem dazu im Widerspruech stehende, Empfindung nicht nachdenken will, der ist bewusst ignorant. Dazu gibt keine Alternative.
Was sind nun die Magic Moments: ein besonderer Moment, der gefangen nimmt.
" Da jet mich det Herz uff" sagen wir hier in meiner Region ;)
Sie beschreiben wieder nur Symptome, erklaeren aber nichts.
"gefangen nimmt" wer, oder was und wie?
Ich weiss genau, was der Begriff 'gefangen' repraesentiert. Und in ihrer Behauptung der Gefangennahme durch einen Magic Moment bedarf es einer detaillierten Erklaerung der Magie, die einen Menschen 'gefangen' nehmen kann. Daran kommen sie nicht vorbei.
Was bedeudet das in allgemeinverstaendlicher Weise, wenn "einem das Herz aufgeht"? Ein Kardiologe wird ihnen belegen, dass das woertlich genommen Unsinn ist.
Warum druecken sie sich so vor einer sachlichen Erklaerung?

Willie, ich habe keine!
Ohne Spass- wir können einen seitenlangen wssenschaftlichen Disput über höhere Nerventätigkeit, Emotionen, Wahrnehmung...führen. Warum sind Menschen froh oder traurig?
Und warum reagieren Menschen emotional unterschiedlich auf Wahrgenommenes?
Sachlich, wissenschaftlich "reale Magie" betrachten?


nach oben springen

#80

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 21:08
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Willie, ich habe keine!


Ich weiss. Das wollte ich nur klargestellt haben. Damit wir uns darueber einig sind, dass sie sich zu Inhalten aeussern, von deren "Wesen" sie keine Ahnung haben. Daran ist erst einmal nichts schlechtes und nichts falsches -nur eben ein Sachverhalt, ueber den sich die allermeisten nicht im klaren sind, wenn sie sich dazu aeussern. Es hilft, das in rechten Proportionen zueinander zu zu sehen. Das 'was ist' und das, 'was nicht ist'.

Ohne Spass- wir können einen seitenlangen wssenschaftlichen Disput über höhere Nerventätigkeit, Emotionen, Wahrnehmung...führen. Warum sind Menschen froh oder traurig?
Und warum reagieren Menschen emotional unterschiedlich auf Wahrgenommenes?
Sachlich, wissenschaftlich "reale Magie" betrachten?

Und schon wieder werfen sie alles munter durcheinander.
Es geht doch ueberhaupt nicht darum, warum sich Menschen freuen oder traurig sind -dafuer gibt ja schliesslich eine grosse Anzahl tangibler Ursachen.
Es geht auch nicht um wissenschaftlichen Disput ueber Nerventaetigeiten etc. ueber physiologischen Vorgaenge, sondern es geht konkret und ausschliesslich um das, was sie hier als 'Magic Moments' und 'Ehrfurcht' Empfinden vor gewissen natuerlichen Manifestationen beschrieben haben.
Dieses Empfinden bei an sich allesamt physikalisch erklaerbaren Sachverhalten, an denen ja aus der naturwissenschaftlichen Sicht ueberhaupt nichts Magisches und auch nichts Ehrfurchgebietendes ist.

Es geht ja hier im Strang um das, was sie gleich zu Anfang als zweites Posting als Frage eingestellt haben. Um die Beantwortung dessen geht es.
Und das beginnt eben mit einer Befaehigung, Empfindungen zu haben, aufgrund von 'intangiblen' Einwirkungen -einfach durch die Praesenz natuerlicher Gegebenheiten. Diese haben sie von ihrer Erfahrung her beschrieben.
Und der Mensch hat daraueberhinaus auch die Befaehigung diese Empfindungen und Einwirkungen zu reflektieren. Das grundsaetzliche Vermoegen dazu wird von einem 'nicht reflektieren wollen' -also einer bewussten Ignoranz- nicht beeinflusst.

Vielleicht lesen sie sich den Verlauf der Kommunikation noch mal von Anfang an durch.



zuletzt bearbeitet 29.08.2010 21:15 | nach oben springen

#81

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 21:26
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Ich weiss. Das wollte ich nur klargestellt haben. Damit wir uns darueber einig sind, dass sie sich zu Inhalten aeussern, von deren "Wesen" sie keine Ahnung haben. Daran ist erst einmal nichts schlechtes und nichts falsches -nur eben ein Sachverhalt, ueber den sich die allermeisten nicht im klaren sind, wenn sie sich dazu aeussern. Es hilft, das in rechten Proportionen zueinander zu zu sehen. Das 'was ist' und das, 'was nicht ist'.
Ohne Spass- wir können einen seitenlangen wssenschaftlichen Disput über höhere Nerventätigkeit, Emotionen, Wahrnehmung...führen. Warum sind Menschen froh oder traurig?
Und warum reagieren Menschen emotional unterschiedlich auf Wahrgenommenes?
Sachlich, wissenschaftlich "reale Magie" betrachten?
Und schon wieder werfen sie alles munter durcheinander.
Es geht doch ueberhaupt nicht darum, warum sich Menschen freuen oder traurig sind -dafuer gibt ja schliesslich eine grosse Anzahl tangibler Ursachen.
Es geht auch nicht um wissenschaftlichen Disput ueber Nerventaetigeiten etc. ueber physiologischen Vorgaenge, sondern es geht konkret und ausschliesslich um das, was sie hier als 'Magic Moments' und 'Ehrfurcht' Empfinden vor gewissen natuerlichen Manifestationen beschrieben haben.
Dieses Empfinden bei an sich allesamt physikalisch erklaerbaren Sachverhalten, an denen ja aus der naturwissenschaftlichen Sicht ueberhaupt nichts Magisches und auch nichts Ehrfurchgebietendes ist.
Es geht ja hier im Strang um das, was sie gleich zu Anfang als zweites Posting als Frage eingestellt haben. Um die Beantwortung dessen geht es.
Und das beginnt eben mit einer Befaehigung, Empfindungen zu haben, aufgrund von 'intangiblen' Einwirkungen -einfach durch die Praesenz natuerlicher Gegebenheiten. Diese haben sie von ihrer Erfahrung her beschrieben.
Und der Mensch hat daraueberhinaus auch die Befaehigung diese Empfindungen und Einwirkungen zu reflektieren. Das grundsaetzliche Vermoegen dazu wird von einem 'nicht reflektieren wollen' -also einer bewussten Ignoranz- nicht beeinflusst.
Vielleicht lesen sie sich den Verlauf der Kommunikation noch mal von Anfang an durch.

"Die höhere Nerventätigkeit- denken? Abstraktionsvermögen?"
Das war mein zweiter Beitrag in diesem Thread.
Um Sie in diesem Zusammenhang besser zu verstehen möchte ich wissen, wie Sie solche Momente beschreiben würden.
Die Wahrnehmung dieser Momente ist nicht unreflektiert.


nach oben springen

#82

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 21:59
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
"Die höhere Nerventätigkeit- denken? Abstraktionsvermögen?"
Das war mein zweiter Beitrag in diesem Thread.


Ja, ein Versuch der Eingrenzung auf Mechanismen. Dazu hatte ich bereits geantwortet.

Um Sie in diesem Zusammenhang besser zu verstehen möchte ich wissen, wie Sie solche Momente beschreiben würden.

Heute interpretiere ich sie fuer mich als die physischen Zeichen des Schoepfers an mich, die ich genauso mit den physischen Sensoren aufnehme -aber nur in meinem innersten Wesen/Seele wirklich zur Kenntnis nehme und interpretiere. Ich empfinde in diesen Momenten den Schoepfer nahe -persoenlich nahe. Ich hab eine spuerbare Verbindung. Ich erkenne darin den Willen meines Schoepfers, mich wissen zu lassen, dass er da ist und dass er mich sehr genau zur Kenntnis nimmt.
Heute.
Das war nicht immer so. Einen Grossteil meines Lebens ging es mir wohl eher so wie ihnen.;-)


Die Wahrnehmung dieser Momente ist nicht unreflektiert.

Verstehe ich nicht.



zuletzt bearbeitet 29.08.2010 22:01 | nach oben springen

#83

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 22:16
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Ja, ein Versuch der Eingrenzung auf Mechanismen. Dazu hatte ich bereits geantwortet.
Um Sie in diesem Zusammenhang besser zu verstehen möchte ich wissen, wie Sie solche Momente beschreiben würden.
Heute interpretiere ich sie fuer mich als die physischen Zeichen des Schoepfers an mich, die ich genauso mit den physischen Sensoren aufnehme -aber nur in meinem innersten Wesen/Seele wirklich zur Kenntnis nehme und interpretiere. Ich empfinde in diesen Momenten den Schoepfer nahe -persoenlich nahe. Ich hab eine spuerbare Verbindung. Ich erkenne darin den Willen meines Schoepfers, mich wissen zu lassen, dass er da ist und dass er mich sehr genau zur Kenntnis nimmt.
Heute.
Das war nicht immer so. Einen Grossteil meines Lebens ging es mir wohl eher so wie ihnen.;-)

Die Wahrnehmung dieser Momente ist nicht unreflektiert.
Verstehe ich nicht.

Schön, dass Sie für sich auch Dinge interpretieren! Ich wusste, dass wir möglicherweise in die gleiche Richtung, aber völlig untschiedliche Wege gehen.
Die Wahrnehmung dieser Momente ist nicht unreflektiert, weil sie Gefühle/ Emotionen auslösen. Denen liegt eine Erfahrung zu Grunde, ein Muster.


nach oben springen

#84

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 22:29
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Schön, dass Sie für sich auch Dinge interpretieren!


Natuerlich. Interpretieren ist uns taegliches Los. In allem.

Ich wusste, dass wir möglicherweise in die gleiche Richtung, aber völlig untschiedliche Wege gehen.

Kann sein. Mal sehen wie sich das entwickelt. Bin gespannt.:-)

Die Wahrnehmung dieser Momente ist nicht unreflektiert, weil sie Gefühle/ Emotionen auslösen. Denen liegt eine Erfahrung zu Grunde, ein Muster.

Das verstehe ich wieder nicht.


nach oben springen

#85

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 23:00
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Natuerlich. Interpretieren ist uns taegliches Los. In allem.
Ich wusste, dass wir möglicherweise in die gleiche Richtung, aber völlig untschiedliche Wege gehen.
Kann sein. Mal sehen wie sich das entwickelt. Bin gespannt.:-)
Die Wahrnehmung dieser Momente ist nicht unreflektiert, weil sie Gefühle/ Emotionen auslösen. Denen liegt eine Erfahrung zu Grunde, ein Muster.
Das verstehe ich wieder nicht.

Sie müssen nicht verstehen, einfach fühlen ;)


nach oben springen

#86

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 29.08.2010 23:41
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Sie müssen nicht verstehen, einfach fühlen ;)

Das nehme ich mal als ein Scherzchen zum Sonntagabend.:-)


nach oben springen

#87

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 00:00
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Das nehme ich mal als ein Scherzchen zum Sonntagabend.:-)

;)


nach oben springen

#88

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 09:09
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte


Zitat von: Willie 
Wen fragen sie denn hier genau, von dem sie erwarten, dass er ihnen das beantworten koennte? Kann das jemand -ausser dem der es tat?


Mir selbst stelle ich solche Fragen und stelle sie mal in den Raum. Beantworten wird die wohl keiner.:) Es ist natürlich eine menschliche Sicht, dass jedes Wesen eine Motivation braucht.:)


nach oben springen

#89

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 09:11
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte


Zitat von: Willie 
Davon wissen aber wir es noch lange nicht.


Nö. Ist die Schöpfung für uns eine Wundertüte?


nach oben springen

#90

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 09:17
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte


Zitat von: hans-werner degen 
Vielleicht hilft Ihnen (meta)physik weiter
http://de.wikipedia.org/wiki/Blockuniversum
Der in der ewigkeit lebende Gott sieht alles gleichzeitig was geschieht/geschah/geschehen wird! Aber er greift nicht ein.
Auch wenn der Historiker nachher sieht wie wir handelten: Im Moment des Handelns hamdeln wir in Freiheit!


Ein Wesen, welche solche Einsicht in die Zeit hat, muss sich sehr langweilen. Wofür soll das Wesen denn eingreifen, wenn das Ergebnis schon bekannt ist? Unser Handeln ist subjektiv frei aber vorhersehbar.:)


nach oben springen

#91

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 09:23
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte


Zitat von: hans-werner degen 
Es ist alles Teil der einen Schöpfung.....
http://de.wikipedia.org/wiki/Feinabstimm...Naturkonstanten
Die Annahme das ein Gott in einem nicht feinabgestimmten Universum jederzeit Leben schaffen könne ist zwar möglich aber mit Sicherheit falsch: Er ist der Logos und Urgrund des Seins und daher wird ER keine Unlogische Schöpfung gestalten.
Dann wäre auch der Auftrag uns die schöpfung untertan zu machen unlogisch, weil wir in einer nicht logos-gemäßen Welt kein Logos entfalten könnten


Was ist an der Schöpfung logisch? Für den Schöpfer, so er denn allwissend, allmächtig und unsterblich ist, ist die Schöpfung doch völlig belanglos. Oder sind Allmacht und Allwissen nur relativ? Dann kann er ja was lernen.


nach oben springen

#92

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 10:59
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: hans-werner degen 
Ich hab auch nicht nach IHM gesucht..... bis das ich wochenlang zwischen Tod und Leben schwankte!

Mal angenommen Sie hätten in der Antike oder vorchristlichen Zeit gelebt, hätten Sie dann an Zeus und Jupiter, an den Sonnengott oder einen Naturgott geglaubt?
Zu der Zeit gab es Ihren jetzigen Gott ja noch nicht.



zuletzt bearbeitet 30.08.2010 11:00 | nach oben springen

#93

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 11:01
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Warum sollte ein allwissendes, allmächtiges und unsterbliches Wesen etwas erschaffen?
Cui bono?


Sollte man eine Antwort darauf finden, würde nichts ändern. Was die intention eines solchen Wesens sein mag, ist nicht wichtig, solange dieses Wesen uns die Gestaltungsfreiheit gegeben haben soll.
Nehmen wir mal an, ER hat es aus Langeweile gemacht und schaut sich das alles gespannt an.
So what? Was ändert sich für Sie oder für die Menschheit?


nach oben springen

#94

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 11:04
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Was ist an der Schöpfung logisch? Für den Schöpfer, so er denn allwissend, allmächtig und unsterblich ist, ist die Schöpfung doch völlig belanglos.


Warum versuchen Sie sich an SEINER stelle zu begeben?
Konzentrieren Sie sich lieber auf sich selber und Ihre Mitmenschen. Da sind auch noch ein paar Fragen offen, deren Beantwortung Sie 8und die Mitmenschen) eher betreffen.


nach oben springen

#95

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 11:06
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 

Nehmen wir mal an, ER hat es aus Langeweile gemacht und schaut sich das alles gespannt an.

Unmöglich . Da er alles weiss was kommen wird , gibt's keine Spannung .
Nicht mal einen guten Krimi kann der Armste lesen :-))


nach oben springen

#96

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 11:10
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Unmöglich . Da er alles weiss was kommen wird , gibt's keine Spannung .
Nicht mal einen guten Krimi kann der Armste lesen :-))


Manchmal Frage ich mich auch, wie Er einen solchen Schwachkopf wie Sie habe erschaffen können. Muss wohl seeeehr viel Sinn für Humor gehabt haben. Oder ein Masochist, der uns Sie vorgelegt hat. Will ER uns prüfen? Unsere Geduld testen?
Das Ausmass unserer Toleranz gegenüber solchen Flachdenker auf die Probe stellen?


nach oben springen

#97

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:07
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte


Zitat von: nahal Nehmen wir mal an, ER hat es aus Langeweile gemacht und schaut sich das alles gespannt an.
So what? Was ändert sich für Sie oder für die Menschheit?


Wie kann ein allwissendes Wesen gespannt zuschauen?


nach oben springen

#98

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:08
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte


Zitat von: nahal Will ER uns prüfen? Unsere Geduld testen?
Das Ausmass unserer Toleranz gegenüber solchen Flachdenker auf die Probe stellen?


ER kennt das Ergebnis all SEINER Prüfungen.


nach oben springen

#99

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:29
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Wie kann ein allwissendes Wesen gespannt zuschauen?


Wenn dieses Wesen seiner Spielzeuege die Freiheit gibt, dann.....

Ein Programmierer, der ein Computerspiel erfindet, gibt auch seinen Spielfiguren eine gewisse Freiheit. Dieser bestimmt aber den Rahmen dieser Freiheit.

Werter Leto_II,

Bitte etwas mehr Phantasie.

Auch die Naturwissenschaft kennt den Chaos-Begriff. Alles ist nicht genau voraussehbar oder berechenbar, auch wenn alles im Rahmen der Gesetze(Rahmen) der Naturwissenschaft verläuft.

Überlegen Sie folgendes Konstrukt:
Dieses Wesen hat sich diese naturwisseschaftlichen Gesetze ausgedacht und schaut gespannt zu, wie die Chaosgesetze damit umgehen. :-)


nach oben springen

#100

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:36
von hans-werner degen | 533 Beiträge | 533 Punkte


Zitat von: Leto_II. 
Nö. Ist die Schöpfung für uns eine Wundertüte?

Als Ihm ähnliche geschaffene ist es unsere Pflicht das, was er geschaffen hat im Geiste nachzuvollziehen


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 31 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263325 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen