#1426

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 20.06.2015 10:56
von Leto_II. | 21.349 Beiträge | 36623 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1425
Zitat von Leto_II. im Beitrag #1424
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1423
Zitat von Leto_II. im Beitrag #1422
Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki auf WDR2 ( sinngemäss): "Amerika hat im 19. Jahrhundert Mio Flüchtlinge aufgenommen und diese als Bereicherung angesehen."

Owe, wenn sich Theologen über Dinge äußern, die jenseits ihres Gebietes liegen... Sklaverei das eine Problem, Nativismus (nicht zu vergleichen mit den paar Pegida-Hanseln in Dresden) und Ku Klux Klan das andere...

Ich fand es schon befremdlich, dass Woelki meinte, die Türkei in Sachen Flüchtlingspolitik zum Vorbild zu erheben - dieselbe Türkei, die im Syrienkrieg richtig "mitmischt", die IS-Terroristen versorgt und pflegt, die Kobane in die Hand der Terrororganisation fallen lassen wollte, die großen Anteil an der Tragödie hat, während die europäischen Staaten nun wirklich keine Schuld tragen.

Auf Italienisch (es klingt weniger schlimm als auf Deutsch) würde ich empfehlen: "Eminenza, non dica cazzate."



Da ich einen eher schwarzen Humor habe: Ich fands klasse! He made my day.

:-)

Ich weiß nicht, wenn ich mir die Enzyklika (wirklich eine Enttäuschung) ansehe, dieses Schwadronieren deutscher Kleriker über Flüchtlinge, die ganze rot-grüne Agenda, die sich allmählich im Episkopat durchsetzt, wenn ich mir vor Augen halte, dass Sandro Magister, Vatikanist und Papstkritiker die Akkreditierung im Vatikan entzogen wurde, weil er die Enzyklika ein paar Tage vorher veröffentlicht hatte (was nicht unbedingt für einen sehr barmherzigen Stil spricht), dann bekomme ich allmählich Nostalgie nach Benedetto.

http://www.der-postillon.com/2013/07/gei...noch-immer.html


nach oben springen

#1427

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 20.06.2015 10:59
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge | 1147 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #1422
Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki auf WDR2 ( sinngemäss): "Amerika hat im 19. Jahrhundert Mio Flüchtlinge aufgenommen und diese als Bereicherung angesehen."

Dass sein Kollege, der Medizinmann, das auch so gesehen hat, ist leider nicht überliefert, ist aber schön zu wissen, welch strahlende Zukunft uns "Natives" doch blühen kann. Gerade die Anreise der schwarzafrikanischen "Flüchtlinge" war besonders gut organisiert und "das Verfahren" fand in den Heimatländern statt.

Da stellt sich doch die Frage, ob Woelki das gleiche raucht, wie sein Kollege, der Medizinmann.

Da wollte er wohl seinem ehemaligen Chef (jetzt im Ruhestand) in nichts nachstehen, der seinerzeit (sinngemäß) gesagt hat, daß sich die südamerikanischen Eingeborenen über die spanischen Missionare richtig gefreut hätten ...


nach oben springen

#1428

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 20.06.2015 11:04
von Maga-neu | 23.221 Beiträge | 66715 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #1426
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1425
Zitat von Leto_II. im Beitrag #1424
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1423
Zitat von Leto_II. im Beitrag #1422
Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki auf WDR2 ( sinngemäss): "Amerika hat im 19. Jahrhundert Mio Flüchtlinge aufgenommen und diese als Bereicherung angesehen."

Owe, wenn sich Theologen über Dinge äußern, die jenseits ihres Gebietes liegen... Sklaverei das eine Problem, Nativismus (nicht zu vergleichen mit den paar Pegida-Hanseln in Dresden) und Ku Klux Klan das andere...

Ich fand es schon befremdlich, dass Woelki meinte, die Türkei in Sachen Flüchtlingspolitik zum Vorbild zu erheben - dieselbe Türkei, die im Syrienkrieg richtig "mitmischt", die IS-Terroristen versorgt und pflegt, die Kobane in die Hand der Terrororganisation fallen lassen wollte, die großen Anteil an der Tragödie hat, während die europäischen Staaten nun wirklich keine Schuld tragen.

Auf Italienisch (es klingt weniger schlimm als auf Deutsch) würde ich empfehlen: "Eminenza, non dica cazzate."



Da ich einen eher schwarzen Humor habe: Ich fands klasse! He made my day.

:-)

Ich weiß nicht, wenn ich mir die Enzyklika (wirklich eine Enttäuschung) ansehe, dieses Schwadronieren deutscher Kleriker über Flüchtlinge, die ganze rot-grüne Agenda, die sich allmählich im Episkopat durchsetzt, wenn ich mir vor Augen halte, dass Sandro Magister, Vatikanist und Papstkritiker die Akkreditierung im Vatikan entzogen wurde, weil er die Enzyklika ein paar Tage vorher veröffentlicht hatte (was nicht unbedingt für einen sehr barmherzigen Stil spricht), dann bekomme ich allmählich Nostalgie nach Benedetto.

http://www.der-postillon.com/2013/07/gei...noch-immer.html

http://www.der-postillon.com/2015/06/his...trump-will.html


nach oben springen

#1429

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 23.06.2015 00:44
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte

Zitat von Joachim Baum im Beitrag #1427
...Da wollte er wohl seinem ehemaligen Chef (jetzt im Ruhestand) in nichts nachstehen, der seinerzeit (sinngemäß) gesagt hat, daß sich die südamerikanischen Eingeborenen über die spanischen Missionare richtig gefreut hätten ...
Davon gehe ich allerdings auch aus. Wenigstens soweit es sich um Kannibalen handelte.
Ich sehe schon die Speisekarten vor mir:
"Frische Missionarshoden an Fenchelmais"
"Priesterherz gedünstet, in feiner Tomatensauce"
"Missonarsschnitzel mit Pommes" (hier nicht als Diskriminierung, sondern als authentische Warenbeschreibung)
"Hüftsteak, blutig, mit Folienkartoffel"
"Missionar am Stück, nach Wunsch im Kochtopf gegart, im Holzofen gebacken, gegrillt oder geschnetzelt"



zuletzt bearbeitet 23.06.2015 00:44 | nach oben springen

#1430

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 23.06.2015 10:38
von Indo_HS | 2.188 Beiträge | 4126 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1429
Zitat von Joachim Baum im Beitrag #1427
...Da wollte er wohl seinem ehemaligen Chef (jetzt im Ruhestand) in nichts nachstehen, der seinerzeit (sinngemäß) gesagt hat, daß sich die südamerikanischen Eingeborenen über die spanischen Missionare richtig gefreut hätten ...
Davon gehe ich allerdings auch aus. Wenigstens soweit es sich um Kannibalen handelte.
Ich sehe schon die Speisekarten vor mir:
"Frische Missionarshoden an Fenchelmais"
"Priesterherz gedünstet, in feiner Tomatensauce"
"Missonarsschnitzel mit Pommes" (hier nicht als Diskriminierung, sondern als authentische Warenbeschreibung)
"Hüftsteak, blutig, mit Folienkartoffel"
"Missionar am Stück, nach Wunsch im Kochtopf gegart, im Holzofen gebacken, gegrillt oder geschnetzelt"


Herz immer schön braten, nie dünsten!
Nieren, Kutteln und Hirn haste vergessen ... wobei man letzteres lange hätte suchen müssen ...



zuletzt bearbeitet 23.06.2015 10:39 | nach oben springen

#1431

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 23.06.2015 12:12
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #1430
... Hirn haste vergessen ... wobei man letzteres lange hätte suchen müssen ...
:)



nach oben springen

#1432

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 23.06.2015 20:20
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge | 1147 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1429
Zitat von Joachim Baum im Beitrag #1427
...Da wollte er wohl seinem ehemaligen Chef (jetzt im Ruhestand) in nichts nachstehen, der seinerzeit (sinngemäß) gesagt hat, daß sich die südamerikanischen Eingeborenen über die spanischen Missionare richtig gefreut hätten ...
Davon gehe ich allerdings auch aus. Wenigstens soweit es sich um Kannibalen handelte.
Ich sehe schon die Speisekarten vor mir:
"Frische Missionarshoden an Fenchelmais"
"Priesterherz gedünstet, in feiner Tomatensauce"
"Missonarsschnitzel mit Pommes" (hier nicht als Diskriminierung, sondern als authentische Warenbeschreibung)
"Hüftsteak, blutig, mit Folienkartoffel"
"Missionar am Stück, nach Wunsch im Kochtopf gegart, im Holzofen gebacken, gegrillt oder geschnetzelt"



Oh ich Dösel - und ich dachte es sei wegen der Stellung gewesen ...


nach oben springen

#1433

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 23.06.2015 22:48
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte

Zitat von Joachim Baum im Beitrag #1432
...Oh ich Dösel - und ich dachte es sei wegen der Stellung gewesen ...
Da waren die Frauen im Busch wegen ihrer Unbekümmertheit sicher sehr aufgeschlossen... :)



nach oben springen

#1434

RE: So sind sie, die Schwartkittel

in Forum Interna 25.06.2015 10:02
von Hans Bergman | 16.681 Beiträge | 39908 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #1430
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #1429
Zitat von Joachim Baum im Beitrag #1427
...Da wollte er wohl seinem ehemaligen Chef (jetzt im Ruhestand) in nichts nachstehen, der seinerzeit (sinngemäß) gesagt hat, daß sich die südamerikanischen Eingeborenen über die spanischen Missionare richtig gefreut hätten ...
Davon gehe ich allerdings auch aus. Wenigstens soweit es sich um Kannibalen handelte.
Ich sehe schon die Speisekarten vor mir:
"Frische Missionarshoden an Fenchelmais"
"Priesterherz gedünstet, in feiner Tomatensauce"
"Missonarsschnitzel mit Pommes" (hier nicht als Diskriminierung, sondern als authentische Warenbeschreibung)
"Hüftsteak, blutig, mit Folienkartoffel"
"Missionar am Stück, nach Wunsch im Kochtopf gegart, im Holzofen gebacken, gegrillt oder geschnetzelt"


Herz immer schön braten, nie dünsten!
Nieren, Kutteln und Hirn haste vergessen ... wobei man letzteres lange hätte suchen müssen ...

:)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...-a-1039361.html
Jetzt auch noch wissenschaftlich unterfüttert.



nach oben springen

#1435

So sind sie, die linken Linken.

in Forum Interna 03.07.2015 12:18
von Leto_II. | 21.349 Beiträge | 36623 Punkte
nach oben springen

#1436

RE: So sind sie, die linken Linken.

in Forum Interna 03.07.2015 16:35
von Nante | 8.024 Beiträge | 13034 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #1435
http://taz.de/Eklat-bei-Rosa-Luxemburg-Stiftung/!5208521/

Theorie und Praxis sind eben verschiedene Paar Schuhe. Allerdings täte es der RLS gut, eigene Grundsätze zu befolgen. Riexingers Dialekt klingt auch ausländisch:) komisch.


nach oben springen

#1437

RE: So sind sie, die linken Linken.

in Forum Interna 15.11.2015 11:28
von Deichvogt | 1.812 Beiträge | 1812 Punkte

Geschäftsmäßige Sterbehilfe verboten: Fast-Food-Ketten droht Schließung

http://www.der-postillon.com/2015/11/ges...e-verboten.html


nach oben springen

#1438

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 18.05.2016 20:08
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #15
Noch einiges dazu:

Auf hebräisch hat jeder Buchstabe eine besondere Bedeutung. Jedes Wort gehört einer Drei-Buschstaben-Familie. Die Zusammensetzung dieser drei Buchstaben gibt, sehr oft, die Bedeutung des Wortes wieder.
Eine komplizierte Sache, die auch Grundlage von Wissenschaften und Pseudo-Wissenschaften ist (siehe die Kabbala).

Shabatt ist noch komplizierter:
Die dreier Buchstabenwurzel hat sogar zwei Ürsprünge:
1) Sheva - bedeutet sieben , also der siebte Tag.
2) Lashevet (die Infinitivform des Verbs ´sitzen´, ´ruhen´) ( der Buchstabe B kann, je nach Stellung im Wort, auch als V ausgesprochen werden - interessanterweise, kyrilisch wird B als V ausgesprochen)
Also, jeder kann verstehen : "Am Siebten Tag ruhte ER"
´Woche´heißt Shavua, was auch den Bezug zum Sieben zeigt.

Am Ausgang des Shabatts, ist die Begrüßung Shavua Tov, was ´Eine gute Woche" bedeutet. Und das ist jetzt.

Shavua Tov, Hans

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


nach oben springen

#1439

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 06:14
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #1438
Zitat von Gast im Beitrag #15
Noch einiges dazu:

Auf hebräisch hat jeder Buchstabe eine besondere Bedeutung. Jedes Wort gehört einer Drei-Buschstaben-Familie. Die Zusammensetzung dieser drei Buchstaben gibt, sehr oft, die Bedeutung des Wortes wieder.
Eine komplizierte Sache, die auch Grundlage von Wissenschaften und Pseudo-Wissenschaften ist (siehe die Kabbala).

Shabatt ist noch komplizierter:
Die dreier Buchstabenwurzel hat sogar zwei Ürsprünge:
1) Sheva - bedeutet sieben , also der siebte Tag.
2) Lashevet (die Infinitivform des Verbs ´sitzen´, ´ruhen´) ( der Buchstabe B kann, je nach Stellung im Wort, auch als V ausgesprochen werden - interessanterweise, kyrilisch wird B als V ausgesprochen)
Also, jeder kann verstehen : "Am Siebten Tag ruhte ER"
´Woche´heißt Shavua, was auch den Bezug zum Sieben zeigt.

Am Ausgang des Shabatts, ist die Begrüßung Shavua Tov, was ´Eine gute Woche" bedeutet. Und das ist jetzt.

Shavua Tov, Hans

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"


nach oben springen

#1440

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 07:36
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


nach oben springen

#1441

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 08:16
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד



zuletzt bearbeitet 19.05.2016 08:17 | nach oben springen

#1442

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 09:58
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


nach oben springen

#1443

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 11:08
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #1442
Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


Das Schöne an Zahlenkabala ist, dass man alles interpretieren kann.
Viel komplexer ist, die BEDEUTUNG der Buchstaben zu interpretieren.
Hier, das, was den Rabbis über Jahrhunderte viel Kopfzerbrechen bereitet hat:

Jesus auf hebräisch = Jehoshua
Es ist=
iah(SHIN)ve
Ist nichts anderes als der Name Gottes mit dem SHIN in der Mitte.
SHIN = Fleisch, Blut


nach oben springen

#1444

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 16:44
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #1443
Zitat von Nadine im Beitrag #1442
Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


Das Schöne an Zahlenkabala ist, dass man alles interpretieren kann.
Viel komplexer ist, die BEDEUTUNG der Buchstaben zu interpretieren.
Hier, das, was den Rabbis über Jahrhunderte viel Kopfzerbrechen bereitet hat:

Jesus auf hebräisch = Jehoshua
Es ist=
iah(SHIN)ve
Ist nichts anderes als der Name Gottes mit dem SHIN in der Mitte.
SHIN = Fleisch, Blut




Was ist der Unterschied zwischen בלגן und תהו ובהו ?


nach oben springen

#1445

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 16:55
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #1444
Zitat von nahal im Beitrag #1443
Zitat von Nadine im Beitrag #1442
Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


Das Schöne an Zahlenkabala ist, dass man alles interpretieren kann.
Viel komplexer ist, die BEDEUTUNG der Buchstaben zu interpretieren.
Hier, das, was den Rabbis über Jahrhunderte viel Kopfzerbrechen bereitet hat:

Jesus auf hebräisch = Jehoshua
Es ist=
iah(SHIN)ve
Ist nichts anderes als der Name Gottes mit dem SHIN in der Mitte.
SHIN = Fleisch, Blut




Was ist der Unterschied zwischen בלגן und תהו ובהו ?


Balagan - fast Umgangssprache ---- beste Übersetzung auf englisch = a big mess ----
Tohuwabohu --- Genesis --- beste Übersetzung von Buber = Wirrwar


nach oben springen

#1446

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 17:26
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #1445
Zitat von Nadine im Beitrag #1444
Zitat von nahal im Beitrag #1443
Zitat von Nadine im Beitrag #1442
Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


Das Schöne an Zahlenkabala ist, dass man alles interpretieren kann.
Viel komplexer ist, die BEDEUTUNG der Buchstaben zu interpretieren.
Hier, das, was den Rabbis über Jahrhunderte viel Kopfzerbrechen bereitet hat:

Jesus auf hebräisch = Jehoshua
Es ist=
iah(SHIN)ve
Ist nichts anderes als der Name Gottes mit dem SHIN in der Mitte.
SHIN = Fleisch, Blut




Was ist der Unterschied zwischen בלגן und תהו ובהו ?


Balagan - fast Umgangssprache ---- beste Übersetzung auf englisch = a big mess ----
Tohuwabohu --- Genesis --- beste Übersetzung von Buber = Wirrwar

Warum hat Luther letzteres mit "wüst und leer" übersetzt?
Irgendwie passt das nicht ganz.
Balagan ist also eher ein vom Menschen angerichtetes Chaos
und Tohuwabohu ein "natürliches"?


nach oben springen

#1447

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 17:59
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #1446
Zitat von nahal im Beitrag #1445
Zitat von Nadine im Beitrag #1444
Zitat von nahal im Beitrag #1443
Zitat von Nadine im Beitrag #1442
Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


Das Schöne an Zahlenkabala ist, dass man alles interpretieren kann.
Viel komplexer ist, die BEDEUTUNG der Buchstaben zu interpretieren.
Hier, das, was den Rabbis über Jahrhunderte viel Kopfzerbrechen bereitet hat:

Jesus auf hebräisch = Jehoshua
Es ist=
iah(SHIN)ve
Ist nichts anderes als der Name Gottes mit dem SHIN in der Mitte.
SHIN = Fleisch, Blut




Was ist der Unterschied zwischen בלגן und תהו ובהו ?


Balagan - fast Umgangssprache ---- beste Übersetzung auf englisch = a big mess ----
Tohuwabohu --- Genesis --- beste Übersetzung von Buber = Wirrwar

Warum hat Luther letzteres mit "wüst und leer" übersetzt?
Irgendwie passt das nicht ganz.
Balagan ist also eher ein vom Menschen angerichtetes Chaos
und Tohuwabohu ein "natürliches"?

Balagan ist nicht Chaos.
Mein Physikprof am Technion (ein sehr religöser Mensch) sagte, Tohuwabohu sei der Zustand gleich nach dem Urknall.


nach oben springen

#1448

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 18:02
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #1447
Zitat von Nadine im Beitrag #1446
Zitat von nahal im Beitrag #1445
Zitat von Nadine im Beitrag #1444
Zitat von nahal im Beitrag #1443
Zitat von Nadine im Beitrag #1442
Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


Das Schöne an Zahlenkabala ist, dass man alles interpretieren kann.
Viel komplexer ist, die BEDEUTUNG der Buchstaben zu interpretieren.
Hier, das, was den Rabbis über Jahrhunderte viel Kopfzerbrechen bereitet hat:

Jesus auf hebräisch = Jehoshua
Es ist=
iah(SHIN)ve
Ist nichts anderes als der Name Gottes mit dem SHIN in der Mitte.
SHIN = Fleisch, Blut




Was ist der Unterschied zwischen בלגן und תהו ובהו ?


Balagan - fast Umgangssprache ---- beste Übersetzung auf englisch = a big mess ----
Tohuwabohu --- Genesis --- beste Übersetzung von Buber = Wirrwar

Warum hat Luther letzteres mit "wüst und leer" übersetzt?
Irgendwie passt das nicht ganz.
Balagan ist also eher ein vom Menschen angerichtetes Chaos
und Tohuwabohu ein "natürliches"?

Balagan ist nicht Chaos.
.

Durcheinander?


nach oben springen

#1449

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 18:33
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #1448
Zitat von nahal im Beitrag #1447
Zitat von Nadine im Beitrag #1446
Zitat von nahal im Beitrag #1445
Zitat von Nadine im Beitrag #1444
Zitat von nahal im Beitrag #1443
Zitat von Nadine im Beitrag #1442
Zitat von nahal im Beitrag #1441
Zitat von Nadine im Beitrag #1440
Zitat von nahal im Beitrag #1439
Zitat von Nadine im Beitrag #1438

Im Hebräischen werden Zahlen in Buchstaben dargestellt,
sodass sich aus einer Zahl auch der Sinn eines Wortes ergeben kann.

@nahal:
Was bedeutet 1984, die orwellsche Zahl, übersetzt?


HALAL

Beteutet viel, auch etwas was zu Ihnen passt:
"sich lautstark zum Narren machen"

Ich hatte etwas anderes erwartet.
Wie sieht es mit den beiden Jahren des jüdischen Kalenders aus, die ins Jahr 1984 fallen?
Ein Substantiv, kein Verb.


Dienend

עוֹבֵד

Mir hat vor 30 Jahren einmal ein Jude gesagt, dass es „persecution“ bedeute.
Ich hatte das damals so verstanden, dass er die Zahl in Worten meint und
nicht primär seine Deutung des Orwellbuchs. Meine Zahlenkenntnisse im Hebräischen
hören schon im niedrigem zweistelligen Bereich auf.


Das Schöne an Zahlenkabala ist, dass man alles interpretieren kann.
Viel komplexer ist, die BEDEUTUNG der Buchstaben zu interpretieren.
Hier, das, was den Rabbis über Jahrhunderte viel Kopfzerbrechen bereitet hat:

Jesus auf hebräisch = Jehoshua
Es ist=
iah(SHIN)ve
Ist nichts anderes als der Name Gottes mit dem SHIN in der Mitte.
SHIN = Fleisch, Blut




Was ist der Unterschied zwischen בלגן und תהו ובהו ?


Balagan - fast Umgangssprache ---- beste Übersetzung auf englisch = a big mess ----
Tohuwabohu --- Genesis --- beste Übersetzung von Buber = Wirrwar

Warum hat Luther letzteres mit "wüst und leer" übersetzt?
Irgendwie passt das nicht ganz.
Balagan ist also eher ein vom Menschen angerichtetes Chaos
und Tohuwabohu ein "natürliches"?

Balagan ist nicht Chaos.
.

Durcheinander?

Mess


nach oben springen

#1450

RE: Der Witz am Samstag

in Forum Interna 19.05.2016 19:26
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Ich habe verstanden.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 63 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263629 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Maga-neu, mbockstette, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen