#1

Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 10.02.2021 21:46
von Rico (gelöscht)
nach oben springen

#2

RE: Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.02.2021 09:39
von Maga-neu | 35.213 Beiträge

Zitat von Rico im Beitrag #1
https://taz.de/Welt-Autor-Don-Alphonso/!5746824/

Bewertung folgt.
Die Halali hat begonnen.


nach oben springen

#3

RE: Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.02.2021 21:01
von Rico (gelöscht)
avatar

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rainer_Meyer


Ist er für die Kollateralschäden verantwortlich?


nach oben springen

#4

RE: Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.02.2021 22:16
von Nante | 10.445 Beiträge

Ich habe den erst bei der "FAZ" wahrgenommen und ihm sein aristokratisches Gehabe abgenommen. Weil es auch nicht wichtig war. Für mich bestand kein Grund, das außer der prosaischen Textidee irgendwie so scharf politisch zu verorten. Im Gegensatz zum "TAZ"-Autoren fand ich seine Beiträge nicht schlecht geschrieben, allerdings zu lang, um mich ganz zu fesseln. Gerade auch die imaginäre Welt des alten Adels.
Seitdem er bei der "Welt+" textet, sind mir seine Artikel nicht mehr zugänglich, was ich aber auch nicht so als ein Defizit empfinde. Geht mir mit Broder auch so: ihre Entscheidung, sich nicht für die Weltöffentlichkeit zu entscheiden.

Bei der Sache Keilani hat er nunmal ins Schwarze getroffen.


nach oben springen

#5

RE: Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.02.2021 22:30
von Maga-neu | 35.213 Beiträge

Zitat von Nante im Beitrag #4
Ich habe den erst bei der "FAZ" wahrgenommen und ihm sein aristokratisches Gehabe abgenommen. Weil es auch nicht wichtig war. Für mich bestand kein Grund, das außer der prosaischen Textidee irgendwie so scharf politisch zu verorten. Im Gegensatz zum "TAZ"-Autoren fand ich seine Beiträge nicht schlecht geschrieben, allerdings zu lang, um mich ganz zu fesseln. Gerade auch die imaginäre Welt des alten Adels.
Seitdem er bei der "Welt+" textet, sind mir seine Artikel nicht mehr zugänglich, was ich aber auch nicht so als ein Defizit empfinde. Geht mir mit Broder auch so: ihre Entscheidung, sich nicht für die Weltöffentlichkeit zu entscheiden.

Bei der Sache Keilani hat er nunmal ins Schwarze getroffen.


Nun, ein bisschen Show muss sein. Der wahre Konservative ist natürlich ein elitärer Einzelgänger, der, exzentrisch wie er ist (oder sich gibt), seine Marotten pflegt - alte italienische oder französische Weine, die Lektüre Platons (natürlich im Altgriechischen), die Malerei Giottos und was es sonst noch gibt. Parteiungen, sogar solche, die seinen Positionen nahestehen, sind ihm fremd, wenn nicht zuwider. Ja, die Texte Don Alphonsos waren auch mir oft zu lang, aber sie hatten wenigstens Substanz. Die findet man in der taz und im Tagesspiegel meist vergeblich. Ich merke dies daran, ob ich Texte querlesen kann (taz, Tagespiegel, Zeit, Spiegel) oder nicht.


nach oben springen

#6

RE: Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.02.2021 23:01
von Leto_II. | 27.856 Beiträge

Bernd Lucke wird von linken Bloggern und dummen "Intellektuellen" zum Nazi gemacht, nicht mein Freund, aber sicher kein Nazi, but so what?

Wer auf Twitter tanzt, wird zerrissen. Wayne interessierts?! Wenn ich da tanzen würde, trüge ich Springerstiefel und tanzte Pogo.


nach oben springen

#7

RE: Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 12.02.2021 06:42
von Corto (gelöscht)
avatar

Zitat von Rico im Beitrag #1
https://taz.de/Welt-Autor-Don-Alphonso/!5746824/

Bewertung folgt.


Viel Feind, viel Ehr! :)


nach oben springen

#8

RE: Don Alphonso

in Redakteure/Politiker/Parteien 12.02.2021 10:26
von Maga-neu | 35.213 Beiträge

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
Bernd Lucke wird von linken Bloggern und dummen "Intellektuellen" zum Nazi gemacht, nicht mein Freund, aber sicher kein Nazi, but so what?

Wer auf Twitter tanzt, wird zerrissen. Wayne interessierts?! Wenn ich da tanzen würde, trüge ich Springerstiefel und tanzte Pogo.

Definiere "Intellektueller": Eine Person mit einem formalen Bildungsabschluss, die bar jedes gesunden Menschenverstandes ist und sich auf Randthemen kapriziert (bspw. lesbische, behinderte Feministinnen in der französischen Dritten Republik).

Kein Wunder, dass der "Antiintellektualismus" Fahrt aufnimmt...



zuletzt bearbeitet 12.02.2021 10:26 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1451 Themen und 323968 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen