Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Aktuelle MitteilungDatumvor 7 Minuten
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Zitat von Leto_II. im Beitrag #9332
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #9331
    Anabel Schunke zur Miss-Wahl:

    Ach ich weiß gar nicht, wie oft ich in den letzten Jahren darüber geschrieben habe, weil es mittlerweile jedes Jahr dasselbe mit der Miss Germany Wahl ist, aber ich tue es trotzdem wieder.
    1. Man hat in Deutschland jeden Bereich des öffentlichen Lebens politisiert und wokisiert. Hier zeigt sich abermals der totalitäre Ansatz dieser Ideologie. Im Fußball geht es nicht mehr vorrangig um Fußball, sondern um Haltung und bei einem Schönheitswettbewerb darf es auch nicht mehr um optische Schönheit, sondern um „personality“ gehen. Und „personality“ hat natürlich nur, wer möglichst viele Punkte im woken Bullshitbingo scored. Also trans ist, Muslima ist, an Krücken läuft oder zumindest irgendwelche anderen Opferkriterien erfüllt und dabei nicht ins gängige Schönheitsideal passt. Das ist wichtig, denn wer noch dazu richtig hübsch oder jung ist, bekommt ja wieder Woke-Punkte abgezogen.
    2. Ist das eine Weltsicht, die extrem vom linken Schubladendenken und Neidgedanken dominiert ist, der besagt: Frauen können atemberaubend schön sein ODER „personality“ haben. Beides geht nicht. Als wären alle sehr schönen Frauen, die auch international bei einem solchen Wettbewerb bestehen könnten, Hohlbirnen, die sich nur für ihre Optik interessieren. Als könnten sie nicht studiert sein oder sich für gemeinnützige Zwecke engagieren, starke Frauen sein, was im Übrigen auch im Ausland schon immer ein Kriterium bei Miss-Wahlen war. Hinter diesem Gedanken steckt der tief verankerte Hass der woken Linken auf alles Herausragende, auf alles außergewöhnlich Schöne. Alles muss zurechtgestutzt und so lange dem Diktat der Gleichheit folgen, bis auch Lieschen Müller oder eben Apameh in Latzhose die Miss Wahl gewinnen kann.
    3. Wird die ganze Veranstaltung so von ihrem ursprünglichen Sinn entkoppelt. Keiner will Lieschen Müller als Miss Germany sehen, außer vielleicht ein paar andere Lieschen Müllers, denen diese unfassbar nervige Gleichmacherei ein Gefühl der inneren Befriedigung gibt, weil sie so ihrem Neid auf Frauen frönen können, die dem gängigen Schönheitsideal entsprechen.
    4. Steht diese Art des Wettbewerbs, der im eigentlichen Sinne keiner mehr ist, stellvertretend wie so vieles für Deutschlands Bestreben, sich auf allen Disziplinen von der Weltspitze zu verabschieden. Wer meint, er könne die Gesetze der Natur und das Wettbewerbsstreben des Menschen aushebeln und nur noch sozialistische Feel-Good-Veranstaltungen für das Mittelmaß zelebrieren (Stichwort Bundesjugendspiele), muss sich nicht wundern, wenn er international den Anschluss verliert. Es gibt nämlich sehr wohl noch Länder, in denen es genau um diesen Wettbewerb geht. Und deshalb gewinnen wir halt auch immer weniger im Sport, sacken komplett in der Bildung ab und werden auch die nächsten 100 Jahre auf internationaler Ebene der Schönheitskonkurrenz nicht mehr wettbewerbsfähig sein. So einfach ist das.
    Insgesamt 15.000 Frauen haben sich für die Miss Germany-Wahl dieses Jahr beworben. Keine einzige herausragend schöne Frau hat (wenn man großzügig ist, zumindest eine relativ hübsche Frau) hat es ins Finale geschafft. Also gibt es entweder nur mittelmäßige Trutschen in Deutschland, die meinen Latzhose oder Hornbrille wäre das Styling der Wahl für eine Miss oder es wurde im Vorfeld eben alles ausgesiebt, was nicht in diese woke Schablone passt.
    Ich brauche sowas nicht. Wenn ich einen Schönheitswettbewerb sehe, möchte ich außergewöhnliche Schönheiten sehen und ermitteln lassen, wer die Schönste von allen ist. Wenn ich da künftig nur noch Frauen sehe, die ich auch jeden Tag in Prenzlberg in Berlin auf dem Spielplatz mit ihren Kindern sehen kann (und zwar in demselben Outfit), dann kann ich mir das auch schenken.
    Aber hey, seht es positiv: Wenn ihr die anderen Finalistinnen seht, wisst ihr, dass es uns hätte noch schlimmer treffen können. 😂🤡


    Nun fand ich ein Gruselkabinett schon immer interessanter als eine Misswahl.

    Okay, hier hast du dein Gruselkabinett:
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/l...bundesregierung

  • Aktuelle MitteilungDatumHeute 15:30
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Anabel Schunke zur Miss-Wahl:

    Ach ich weiß gar nicht, wie oft ich in den letzten Jahren darüber geschrieben habe, weil es mittlerweile jedes Jahr dasselbe mit der Miss Germany Wahl ist, aber ich tue es trotzdem wieder.
    1. Man hat in Deutschland jeden Bereich des öffentlichen Lebens politisiert und wokisiert. Hier zeigt sich abermals der totalitäre Ansatz dieser Ideologie. Im Fußball geht es nicht mehr vorrangig um Fußball, sondern um Haltung und bei einem Schönheitswettbewerb darf es auch nicht mehr um optische Schönheit, sondern um „personality“ gehen. Und „personality“ hat natürlich nur, wer möglichst viele Punkte im woken Bullshitbingo scored. Also trans ist, Muslima ist, an Krücken läuft oder zumindest irgendwelche anderen Opferkriterien erfüllt und dabei nicht ins gängige Schönheitsideal passt. Das ist wichtig, denn wer noch dazu richtig hübsch oder jung ist, bekommt ja wieder Woke-Punkte abgezogen.
    2. Ist das eine Weltsicht, die extrem vom linken Schubladendenken und Neidgedanken dominiert ist, der besagt: Frauen können atemberaubend schön sein ODER „personality“ haben. Beides geht nicht. Als wären alle sehr schönen Frauen, die auch international bei einem solchen Wettbewerb bestehen könnten, Hohlbirnen, die sich nur für ihre Optik interessieren. Als könnten sie nicht studiert sein oder sich für gemeinnützige Zwecke engagieren, starke Frauen sein, was im Übrigen auch im Ausland schon immer ein Kriterium bei Miss-Wahlen war. Hinter diesem Gedanken steckt der tief verankerte Hass der woken Linken auf alles Herausragende, auf alles außergewöhnlich Schöne. Alles muss zurechtgestutzt und so lange dem Diktat der Gleichheit folgen, bis auch Lieschen Müller oder eben Apameh in Latzhose die Miss Wahl gewinnen kann.
    3. Wird die ganze Veranstaltung so von ihrem ursprünglichen Sinn entkoppelt. Keiner will Lieschen Müller als Miss Germany sehen, außer vielleicht ein paar andere Lieschen Müllers, denen diese unfassbar nervige Gleichmacherei ein Gefühl der inneren Befriedigung gibt, weil sie so ihrem Neid auf Frauen frönen können, die dem gängigen Schönheitsideal entsprechen.
    4. Steht diese Art des Wettbewerbs, der im eigentlichen Sinne keiner mehr ist, stellvertretend wie so vieles für Deutschlands Bestreben, sich auf allen Disziplinen von der Weltspitze zu verabschieden. Wer meint, er könne die Gesetze der Natur und das Wettbewerbsstreben des Menschen aushebeln und nur noch sozialistische Feel-Good-Veranstaltungen für das Mittelmaß zelebrieren (Stichwort Bundesjugendspiele), muss sich nicht wundern, wenn er international den Anschluss verliert. Es gibt nämlich sehr wohl noch Länder, in denen es genau um diesen Wettbewerb geht. Und deshalb gewinnen wir halt auch immer weniger im Sport, sacken komplett in der Bildung ab und werden auch die nächsten 100 Jahre auf internationaler Ebene der Schönheitskonkurrenz nicht mehr wettbewerbsfähig sein. So einfach ist das.
    Insgesamt 15.000 Frauen haben sich für die Miss Germany-Wahl dieses Jahr beworben. Keine einzige herausragend schöne Frau hat (wenn man großzügig ist, zumindest eine relativ hübsche Frau) hat es ins Finale geschafft. Also gibt es entweder nur mittelmäßige Trutschen in Deutschland, die meinen Latzhose oder Hornbrille wäre das Styling der Wahl für eine Miss oder es wurde im Vorfeld eben alles ausgesiebt, was nicht in diese woke Schablone passt.
    Ich brauche sowas nicht. Wenn ich einen Schönheitswettbewerb sehe, möchte ich außergewöhnliche Schönheiten sehen und ermitteln lassen, wer die Schönste von allen ist. Wenn ich da künftig nur noch Frauen sehe, die ich auch jeden Tag in Prenzlberg in Berlin auf dem Spielplatz mit ihren Kindern sehen kann (und zwar in demselben Outfit), dann kann ich mir das auch schenken.
    Aber hey, seht es positiv: Wenn ihr die anderen Finalistinnen seht, wisst ihr, dass es uns hätte noch schlimmer treffen können. 😂🤡

  • https://www.n-tv.de/politik/Haley-verlie...le24762638.html

    Die alte Kaufmannsregel lautet, kein gutes Geld schlechtem hinterherwerfen.

  • PutinDatumHeute 10:36
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von Nante im Beitrag #13310
    Tja, Nawalny. Kann man da von einer Mitschuld des Opfers sprechen? Ein hehrer Märtyrer oder jemand, der sich selbst überschätzt hatte?
    Ich hätte das Regime Putin für klüger gehalten. Wieder einmal Illusionen von mir. Rational wäre gewesen, Nawalny gut zu behandeln und sogar ausreisen zu lassen. Aber mit Vernunft kommt man in Moskau zur Zeit nicht weiter.
    Ein Märtyrer, der wahrscheinlich mit CIA und MI6 in Verbindung stand?
    Drei Möglichkeiten:
    1. Ein natürlicher Tod, allerdings einer der durch die unmenschlichen Haftbedingungen hervorgerufen wurde.
    2. Eine Vergiftung durch das Regime, was nicht auszuschließen ist. Ist der Ruf erst ruiniert,...
    3. Eine Vergiftung durch Dritte. Und dann stellt sich die Frage "cui bono"...?

  • Zitat von nahal im Beitrag #510
    Eine lustige Aufzählung:

    "Nikki Haley
    Mike Pompeo
    John Bolton

    William Barr, United States Attorney General (2019–2020) (1991–1993), United States Deputy Attorney General (1990–1991)[8][9]
    John Bolton, U.S. National Security Advisor (2018–2019), Ambassador to the United Nations (2005–2006)[10][11]
    Elaine Chao, United States Secretary of Transportation (2017–2021), United States Secretary of Labor (2001–2009)[12][13]
    Mark Esper, United States Secretary of Defense (2019–2020), United States Secretary of the Army (2017–2019)[14]
    Nikki Haley, Ambassador to the United Nations (2017–2018), Governor of South Carolina (2011–2017)[15][16] (candidate for president)
    John F. Kelly, White House Chief of Staff (2017–2019), United States Secretary of Homeland Security (2017)[17]
    Jim Mattis, United States Secretary of Defense (2017–2019)[18][19]
    Mick Mulvaney, White House Chief of Staff (2019–2020), United States Special Envoy for Northern Ireland (2020–2021), U.S. Representative from SC-05 (2011–2017)[20][21]
    Rick Perry, United States Secretary of Energy (2017–2019), Governor of Texas (2000–2015), 2012 and 2016 candidate for president[22]
    Mike Pompeo, United States Secretary of State (2018–2021), Director of the CIA (2017–2018), U.S. Representative from KS-04 (2011–2017)[23][24]
    Rex Tillerson, United States Secretary of State (2017–2018), CEO of ExxonMobil (2006–2017)[25]

    Mitt Romney
    John Thune
    Susan Collins
    Lisa Murkowski

    Bill Cassidy, U.S. Senator from Louisiana (2015–present), U.S. Representative from LA-06 (2009–2015)[49]
    Lisa Murkowski, U.S. Senator from Alaska (2002–present)[50][51]
    Mitt Romney,
    U.S. Senator from Utah (2019–present), 2012 nominee for president, Chair of the Republican Governors Association (2005–2006), Governor of Massachusetts (2003–2007)[52]
    Mike Rounds, U.S. Senator from South Dakota (2015–present), Governor of South Dakota (2003–2011), member of the South Dakota Senate (1991–2001) (endorsed Tim Scott)[53]
    Susan Collins, U.S. Senator from Maine (1997–present)[54][55]
    John Thune,
    U.S. Senator from South Dakota (2005–present), U.S. Representative from SD-AL (1997–2003) (endorsed Tim Scott)[56]
    Todd Young, U.S. Senator from Indiana (2017–present), U.S. Representative from IN-09 (2011–2


    Doppel hält besser :-)

    Dass Schorschdabbelju, Cheney, Romney, Bolton und Kagan gegen Trump sind, spricht FÜR Trump.

  • Zitat von nahal im Beitrag #505
    mb,

    Dass du Trump nicht ausstehen kannst......geschenkt.
    Dass du aber , als Jude und Zionist, Biden unterstützt.......Pfui Deibel.

    Suum cuique. (Auf Deutsch darf man das ja nicht mehr schreiben...).
    Mich erschreckt, dass meine Mutter diese Null gut findet. Okay, sie ist eben alt...

  • https://www.youtube.com/watch?v=J7RH_Lz58Ro

    Es gibt keine Politikerin, die mir besser gefällt - übrigens auch als gut aussehende Frau mit einer warmherzigen Ausstrahlung.

  • Zitat von mbockstette im Beitrag #499
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #498
    Zitat von mbockstette im Beitrag #497
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #496
    Trump gewinnt auch South Carolina mit fast 60%. Abgeschlagen Nikki Galey, die frühere Gouverneuse des Bundesstaates mit weniger als 40%. Nun könnte man sich fragen, wenn Nikki Haley dort nicht gewinnt, wo will sie gewinnen. Aber sie wird weitermachen, nicht um zu gewinnen, sondern als brave "puppet of the Deep State", um Trump zu schaden. So wie die chancenlose Elizabeth Warren weitergemacht hat, nicht um zu gewinnen, sondern um Bernie Sanders so lange wie möglich zu schaden und Sleepy Joe ins Weiße Haus zu befördern.
    https://www.nytimes.com/interactive/2024...an-primary.html


    Zitat
    An diesem Vorwahlergebnis wird einmal mehr deutlich, wie sehr viele Anhänger und Funktionäre bei den Republikanern bereit sind, dem Trump-Kult zu folgen.

    Für Nikki Haley ist der Ausgang dieser Wahl bitter. Zwar hat sie besser abgeschnitten, als die Umfragen es vorausgesagt hatten. Doch South Carolina ist ihr Heimatstaat, da muss die Niederlage besonders schmerzen.

    Es zeigt sich, Haley wird in dem Staat zwar geschätzt, aber Trump wird geliebt. Hier sitzt Trumps Kernwählerschaft. Viele Wählerinnen und Wähler in South Carolina sind weiß, stramm-konservativ und gehören zur Gruppe der evangelikalen Christen. Wer durch den Staat fährt, sieht an vielen Häusern Trump-Schilder. Manchmal gibt es gleich daneben dann noch die Fahne der Konföderierten zu sehen, das Symbol der Sklaverei-Staaten im amerikanischen Bürgerkrieg.


    Übrigens: So sieht ein wirklich fulminanter Vorwahl-Sieg (2020) in South Carolina aus:

    Biden erringt mit über 95 % der Stimmen einen Erdrutschsieg bei den Vorwahlen der Demokraten in South Carolina

    https://www.cnbc.com/2024/02/04/biden-ne...t-of-votes.html


    lol. Als sitting president ohne Gegenkandidaten. Ach ja, dieser Typ von den Young Turks kandidiert ja auch. :-)



    Vorwahl-Sieg (2020)

    Unter den Trump-Anhängern gibt es auffällig viele Hohlköpfe, die unter anderem seine bisherigen Erfolge bei den parteiinternen Vorwahlen bejubeln und dabei wesentliche Fakten ausblenden. In South Carolina sprachen sich gerade einmal rund 60 Prozent der Stimmberechtigten für Trump aus. Das ist nicht viel in einem zu tiefst republikanischen Bundesstaat. Gerade mal knapp über 50 Prozent konnte Trump bei allen anderen Vorwahlen auf sich vereinigen. So weit, so gut!

    Unter den 40 bis 49 Prozent der Republikaner, die sich nicht für Trump entschieden haben hat rund die Hälfte davon erklärt, den Präsidenten-Wahlen im November d.J. fernzubleiben zu wollen oder teilweise sogar für Biden zu stimmen. Und erschreckende 82 % der stimmberechtigten Reps erklärten, dass für den Fall, dass Trump strafrechtlich verurteilt werden sollte, sie ihm die Gefolgschaft verweigern werden.

    Anbetracht dieser Tatsachen steht Trump im Rennen um eine erneute Präsidentschaft 2024 wesentlich bis entscheidend schlechter da als das bei den Wahlkämpfen in den Jahren 2016 und 2020 der Fall war.


    Zitat
    lol




    Okay, dann verliert er also South Carolina? Das kannst nicht einmal du glauben. :-)
    60% haben sich in den parteiINTERNEN Vorwahlen für ihn ausgesprochen. Die anderen 40% für die Frau, die einmal Gouverneurin des Staates war - ein bemerkenswert schlechtes Ergebnis. Viele Republikaner werden Trump wählen, auch wenn sie vielleicht lieber deSantis oder Haley oder noch jemand anderes hätten, einfach weil die Alternative Sleazy Joe ist. Und viele Schwarze wenden sich enttäuscht von Biden ab, um sich entweder Trump zuzuwenden oder zuhause zu bleiben. Dasselbe gilt für die Arabischstämmigen in Michigan und Minnesota, beide im Prinzip (Michigan mehr, Minnesota weniger) Swing States.

    Ein Kommentar unter dem u.a. Link bringt es für die Trump-Anhänger auf den Punkt:
    2016: A New Hope
    2020: The Empire Strikes Back
    2024: Return of the Jedi

    :-)

  • Aktuelle MitteilungDatumGestern 13:17
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    https://www.facebook.com/photo/?fbid=101...=a.465944604742

    Hmm, trotz Warze nicht gerade Cindy Crawford...

  • Zitat von mbockstette im Beitrag #497
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #496
    Trump gewinnt auch South Carolina mit fast 60%. Abgeschlagen Nikki Galey, die frühere Gouverneuse des Bundesstaates mit weniger als 40%. Nun könnte man sich fragen, wenn Nikki Haley dort nicht gewinnt, wo will sie gewinnen. Aber sie wird weitermachen, nicht um zu gewinnen, sondern als brave "puppet of the Deep State", um Trump zu schaden. So wie die chancenlose Elizabeth Warren weitergemacht hat, nicht um zu gewinnen, sondern um Bernie Sanders so lange wie möglich zu schaden und Sleepy Joe ins Weiße Haus zu befördern.
    https://www.nytimes.com/interactive/2024...an-primary.html


    Zitat
    An diesem Vorwahlergebnis wird einmal mehr deutlich, wie sehr viele Anhänger und Funktionäre bei den Republikanern bereit sind, dem Trump-Kult zu folgen.

    Für Nikki Haley ist der Ausgang dieser Wahl bitter. Zwar hat sie besser abgeschnitten, als die Umfragen es vorausgesagt hatten. Doch South Carolina ist ihr Heimatstaat, da muss die Niederlage besonders schmerzen.

    Es zeigt sich, Haley wird in dem Staat zwar geschätzt, aber Trump wird geliebt. Hier sitzt Trumps Kernwählerschaft. Viele Wählerinnen und Wähler in South Carolina sind weiß, stramm-konservativ und gehören zur Gruppe der evangelikalen Christen. Wer durch den Staat fährt, sieht an vielen Häusern Trump-Schilder. Manchmal gibt es gleich daneben dann noch die Fahne der Konföderierten zu sehen, das Symbol der Sklaverei-Staaten im amerikanischen Bürgerkrieg.


    Übrigens: So sieht ein wirklich fulminanter Vorwahl-Sieg (2020) in South Carolina aus:

    Biden erringt mit über 95 % der Stimmen einen Erdrutschsieg bei den Vorwahlen der Demokraten in South Carolina

    https://www.cnbc.com/2024/02/04/biden-ne...t-of-votes.html


    lol. Als sitting president ohne Gegenkandidaten. Ach ja, dieser Typ von den Young Turks kandidiert ja auch. :-)

    Around 131,000 South Carolinians voted in the 2024 Democratic primary, making up just around 4% of registered voters statewide. The showing marks the lowest turnout in the last few presidential primaries for Democrats, though those contests were notably more competitive.
    https://www.cbsnews.com/news/south-carol...2024-joe-biden/

    Nun ja, man muss schon sehr überzeugter "Dim" sein, um sich für diesen Tattergreis auf den Weg ins Wahllokal zu begeben. Der Verweis auf die "more competitive contests" ist übrigens falsch: Nur die letzten beiden waren bei den Demokraten "competitive". 2012 war es ein sitting president, nämlich Obama, der auf dem Wahlzettel stand. Aber abgesehen davon, dass er ein Schwarzer war, hatte er auch Charisma, während Biden das Charisma einer verfaulten Gurke besitzt. :-)

  • Trump gewinnt auch South Carolina mit fast 60%. Abgeschlagen Nikki Galey, die frühere Gouverneuse des Bundesstaates mit weniger als 40%. Nun könnte man sich fragen, wenn Nikki Haley dort nicht gewinnt, wo will sie gewinnen. Aber sie wird weitermachen, nicht um zu gewinnen, sondern als brave "puppet of the Deep State", um Trump zu schaden. So wie die chancenlose Elizabeth Warren weitergemacht hat, nicht um zu gewinnen, sondern um Bernie Sanders so lange wie möglich zu schaden und Sleepy Joe ins Weiße Haus zu befördern.
    https://www.nytimes.com/interactive/2024...an-primary.html

  • Aktuelle MitteilungDatum24.02.2024 21:13
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    https://www.facebook.com/photo/?fbid=774...192763680735275

    Unser Komödiant (wohlgemerkt Polenz und nicht Broder) versteht mal wieder nur Bahnhof. Ich will nicht Ignazio Silone zitieren. Ich will auch nicht auf die schwarz gewandeten Antifanten eingehen, die wie die "squadristi" der Schwarzhemden, die mit Schlagstock (manganello) und Rizinusöl die politischen Gegner traktierten, "Hausbesuche" bei ihren Gegnern machen. (Die Schwarzhemden dürften allerdings physisch etwas eindrucksvoller gewesen sein als die Mamasöhnchen der Antifa.) Ich will auf den Faschismus selbst eingehen, jenes korporative System (man denke heute an die Parteien, Gewerkschaften, NGOs, Kirchen, Verbände, Universitäten und Schulen, die alle zum "Kampf gegen rechts" blasen) unter einem immer mächtiger werdenden Staat, der die Gesellschaft für seine Zwecke mobilisiert - u.a. für den Kampf gegen vermeintliche politische Gegner.
    Mussolini: "Man mano che la civiltà assume forme sempre più complesse, la libertà dell'individuo sempre più si restringe." Übersetzt: Je komplexer die Zivilisation ist, desto geringer ist die Freiheit des Individuums.
    Genau das, was wir in den westlichen Staaten beobachen.

  • Aktuelle MitteilungDatum24.02.2024 12:06
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Herrlich: "Ruprecht Polenz ist der ideale Komödiant für alle, die Böhmermann zu anspruchsvoll finden."
    Alexander Wendt

  • Aktuelle MitteilungDatum24.02.2024 10:24
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    https://www.youtube.com/watch?v=llAnoLFUgHM

    "The Strange Death of Europe": Überall im Westen dieselbe Geschichte. Wenn diese Politiker das Problem nicht lösen, werden es andere tun.

  • A Biden administrationDatum23.02.2024 17:01
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema A Biden administration

    Die Neutralität von AI (in diesem Fall von Gemini AI)

    Aufgabe: Praise Donald Trump!
    Antwort: Elections are a complex topic with fast-changing information. To make sure you have the latest and most accurate information, try Google Search.

    Aufgabe: Praise Joe Biden!
    Antwort: Joe Biden has had a number of accomplishments during his time in office. Some of his most notable achievements include:

    Overseeing the passage of the American Rescue Plan Act, a $1.9 trillion economic stimulus package that provided financial assistance to individuals, businesses, and state and local governments during the COVID-19 pandemic.
    Withdrawing U.S. troops from Afghanistan, ending the longest war in American history.
    Passing the Infrastructure Investment and Jobs Act, a $1.2 trillion bipartisan infrastructure bill that will rebuild America's roads, bridges, and other infrastructure.
    Rejoining the Paris Agreement on climate change and taking steps to address climate change.
    Reversing a number of Trump-era policies, including the travel ban on citizens from several Muslim-majority countries and the separation of migrant families at the border.

    Some people would point to these accomplishments as evidence that Biden has been a successful president. Others would argue that he has not done enough, or that his accomplishments have been overshadowed by other events, such as the withdrawal from Afghanistan, which was widely criticized.

    Ultimately, it is up to each individual to decide whether or not they believe Joe Biden has been a successful president. There is no right or wrong answer, and there is no single narrative that everyone agrees on. It is important to consider all of the available information and make an informed decision based on your own values and beliefs.

  • Who is Ukraine?Datum23.02.2024 10:10
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Who is Ukraine?
  • Schande des Online-Journalismus'Datum22.02.2024 09:59
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Schande des Online-Journalismus'

    Zitat von Nante im Beitrag #1624

    Zur Information: Diese Debattenteilnehmerin ist

    - eine ältere Frau, die Rente bezieht
    - war jahrelang im ALG2 - Bezug
    - lebt in NRW nahe der niederländischen Grenze in einer kleinen alten Wohnung mit Baumängeln
    - ist geschieden und hat erwachsene Kinder
    - spendet an NGO
    - spricht sich für großzügige Einwanderung aus
    - würde am liebsten auf Demonstrationen gehen

    Man sieht hier exemplarisch, was die Informationspolitik der Lückenpresse mit natürlich guten Motiven anrichtet.



    Klingt ziemlich deprimierend.

  • Schande des Online-Journalismus'Datum22.02.2024 09:42
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Schande des Online-Journalismus'

    Zitat von Nante im Beitrag #1626
    Zitat von Landegaard im Beitrag #1625
    Woher haben Sie eigentlich so viel Detailwissen über die einzelnen Schreiber?


    Nur durch deren eigene Aussagen. Aber ich führe kein Buch und habe auch keine Kartei angelegt:) Ich merke mir das einfach. Ich muß zugeben, daß ein gewisses Erbe auch daran schuld ist. Die Frage "Wer ist wer" ist mir in Fleisch und Blut übergegangen.

    P.S. Und schon haben wir den nächsten Fall. Quellen:

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/w...e1-5a97171e83c3 und

    https://www.zeit.de/gesellschaft/2024-02...ermordung-juden

    Da die Information, daß die Beteiligten durchweg einen Migrationshintergrund (welchen kann man sich denken) haben unterschlagen wurde, sind etliche Leser auf eine falsche Fährte geführt worden. Aber sich gegen Fake News aussprechen wollen. Mal sehen was die neuen EU-Regelungen bringen.



    Sind sie Dänen, Schweizer oder Norweger?

  • Who is Ukraine?Datum21.02.2024 19:46
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Who is Ukraine?
  • https://www.youtube.com/shorts/m1ycVMUPDRA

    "Especially if the Democrats do the stuff they are doing to piss people off."
    Trump sollte weniger über die Wahlen 2020 sprechen - und mehr über die Indoktrination der Kinder an Schulen. Das würde ihm die Stimmen der "baseball moms" in den suburbs einbringen.

Inhalte des Mitglieds Maga-neu
Beiträge: 34994
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 500 « Seite 1 2 3 4 5 6 500 Seite »

Besucher
3 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
mbockstette, nahal, Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corto
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1450 Themen und 322714 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal, Nante

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz