Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • PutinDatumGestern 22:11
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von nahal im Beitrag #6007
    Ne Maga, Don Corleone hätte das nicht gemacht:

    Ukraine war: 1,000 civilians inside shopping centre hit by Russian missile



    https://www.telegraph.co.uk/world-news/2...rkasy-putin-uk/

    Stimmt, was sind das nur für Leute, die eine Mall bombardieren?
    Oder ein Krankenhaus?
    https://www.b92.net/eng/news/society.php...20&nav_id=98074

  • PutinDatumGestern 20:57
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    https://www.focus.de/politik/diverses/en..._107995359.html

    @ Nahal: “Habe Verständnis für Berlins Probleme in Ukraine-Krieg"

    “Ich fühle mit der deutschen Regierung angesichts der Aufgabe, die sie sich gesetzt hat und dass sie nicht in der Lage war, sich mit einem fertigen Plan auf etwas zu stürzen, das sich so von früheren Aufgaben unterscheidet", sagte der inzwischen 99 Jahre alte US-Staatsmann.

  • Aktuelle MitteilungDatumGestern 19:51
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Herrlich, die JUNGE FREIHEIT beschreibt Ricarda Lang als "Intelligenzasketin". Immerhin eine Form der Askese, die sie erfolgreich betreibt. (Aber es dürfte davon viele im politischen Berlin geben.)

  • Aktuelle MitteilungDatum26.06.2022 16:03
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung
  • Aktuelle MitteilungDatum26.06.2022 15:30
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung
  • Aktuelle MitteilungDatum26.06.2022 10:21
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Von meinem Freund Vladimir, der in den USA lebt:

    The US Has Been Experiencing The State of the Cold Civil War For Quite Some Time Now. Red states vs. Blue states and the stuff like that.
    Now with the radicalized Supreme Court, this Cold War has become a bit warmer.
    Something similar is happening all around the world, of course. The Cold War is becoming hot in some places and can turn into a real hottie eventually.
    Is there a common thread that unites these two events? Of course, there is, but you won't hear it from NYT, NPR and other Democratic outlets, because these guys are pathologically incapable of looking in the mirror.
    There is always someone else to blame: Republicans, Trump, Religious Fanatics, Russians. All these backward people who refuse to understand the subtlety of Democratic agenda. Its commitment to the noble slogans, its dedication to the fashionable principles.
    There were plenty of serious studies in the US about Democratic self-destruction. About their failure to represent working poor driven by despair and destructive globalization to the embrace of the drugs and Republicans.
    Yet, Democrats would have none of it. We are good, Putin and Trump bad, end of story. This coming from people with fine education and vast life experience.
    Politics is the art of the possible. If you want to be an ideologue and run an idealistic cult of the type that proliferate in America, it's one thing. But if you want to actually run the country, it is another. Conservative judges didn't materialize from the thin air. They are response to the years of Democratic dismissals, neglect, and heavy handed pontifications.
    Well, it is ultimately the task of Americans to deal with the situation on hand. But what is disturbing is that these guys who's driven their own country to the brink of violent protests and civil war, have decided to teach others, and come up with some sort of playbook according to which they can punish or reward certain countries, they can interfere and bomb, or let things unravel by themselves, and showing the same uncanny mixture of stupidity and self-righteous, which they have perfected at home.
    It would have been funny, had it not been so irritating and dangerous for the whole world out there.

  • Aktuelle MitteilungDatum26.06.2022 10:20
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Zitat von Landegaard im Beitrag #6844
    Zitat von Leto_II. im Beitrag #6839
    Zitat von nahal im Beitrag #6836
    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #6835
    Zitat von nahal im Beitrag #6834
    ...Dein Staunen ist Folge der Unkenntnis über die recht große Unabhängigkeit der US-Bundesstaaten. Neben der Bundes-Steur gibt es in jedem Bundesstaat eine eigene Steuer, sogar eine eigene Einkommensteuer. Viele Bundesstaaten haben zB eine Einkommensteuer von 0%.

    Keine Sorge, Herr Schlau, die unterschiedlichen Gesetze in den US-Bundesstaaten sind durch die Abartigkeiten, die in ihnen enthalten sind, jedermann bekannt:
    https://www.reisewut.com/kuriose-und-lus...tze-in-den-usa/

    Und auch in Deutschland gibt es unterschiedliche, weil angepasste Verordnungen in unterschiedlichen Bundesländern. Aber nicht im Strafgesetz.




    Herr Unschlau,
    Sie vergessen, dass in D zuerst der Bund war und dann die Bundesländer.
    In den USA waren zuerst die Bundesstaaten (Kolonien) und dann der Bund.Unabhängige Kolonien (Virginia, NY) oder unabhängige Staaten (Texas) sind dem Bund beigetreten.

    Naja, unmittelbar deutlich näher, die Länder waren aber eher da.


    Das ist zwar richtig, spielt hier aber keine Rolle.

    Sollten wir mal über Flinten-Uschis Gelaber von den United States of Europe sprechen, bin ich ganz bei Ihnen.

    Hier geht es aber einfach um eine Hierarchie der Rechtsprechung und da gibt es sowohl in D in Europa und in den USA entsprechende Instanzen.
    Es stimmt, es gibt den EuGH und den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Die EuGH ist eigentlich geschaffen, um über den Binnenmarkt zu befinden: Also bspw. wo gibt es unzulässige Staatssubventionen? Beide Gerichtshöfe haben aber die Tendenz, alle Kompetenzen an sich zu ziehen, auch in Fragen, die sie nicht betreffen. (So urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, ein Kruzifix in einem staatlichen italienischen Krankenhaus sei unzulässig, woraufhin Berlusconi - er hatte nicht nur schlechte Seiten - das Urteil kommentierte. In seinem Amtszimmer prangte im Hintergrund, gut sichtbar, ein Kruzifix.)

  • PutinDatum26.06.2022 00:02
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von Leto_II. im Beitrag #5999
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #5993
    Ich greife den Post einer fb-Freundin auf, die schrieb, man werde in Russland diese Zeit der aggressiven Russophobie nicht vergessen und nicht vergeben. Es stimmt, in unserer technokratischen - und man kann den grassierenden Wokeism als eine, besonders absurde Form der Technokratie ansehen - westlichen Kultur spielt historische Erinnerung kaum eine Rolle, aber in "civilisational states" wie Russland, China oder Indien schon. In Russland ist weder die Mongolenherrschaft noch das Vordringen der Polen-Litauer vergessen (um rezentere Ereignisse gar nicht erst zu nennen), in China nicht die Demütigung im Opiumkrieg, im Boxeraufstand oder das Massaker in Nangking, in Indien nicht der British Raj. Wir kennen die Geschichte natürlich nicht, und was wir von der deutschen Geschichte kennen, ist hauptsächlich jenes monströse Menschheitsverbrechen, das uns nun berechtigt, der ganzen Welt Menschenrechte und Freiheit zu predigen. Mir geht es aber, wenn ich das höre, wie dem alten Peter Scholl-Latour, und auch ich möchte dann sagen: "Jetzt halt mal die Schnauze."


    Im Alltag im Gespräch mit meinen Mitbürgern erlebe ich tatsächlich eher eine Putinphobie, selbst bei den Woken, die hier gut vertreten sind. Hier im melting pot suche ich das Problem. Vielleicht liesst Deine Freundin zu viel RT oder ist in FB-Blasen unterwegs. Diene Aufzählung ist auch sehr einseitig, im Kaukasus hat man da sicherlich eher Russen im Blick. Für einen Wissenschaftler mit Bildung ist Dein Blick arg verengt. Möchtest Du eine Liste?
    Das bezweifle ich ja nicht. Ich muss auch nicht in jedem Post auf alle Probleme der Weltpolitik eingehen. btw, heute sprach die Nachrichtensprecherin der heute-Nachrichten vom "Kriegstreiber Russland", wohlgemerkt nicht "Kriegstreiber Putin"...
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr
    (1:05)

  • PutinDatum25.06.2022 19:29
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von nahal im Beitrag #5995
    Da werden sich die Amis freuen:

    "The Ukrainian military repulsed all Russian attacks and assaults in the direction of Pokrovske, New York, and Maryinka. The occupiers withdrew."

    https://babel.ua/en/texts/80495-the-war-...2-live-coverage

    Ach, nahal, unwichtig. DAMIT besiegen wir Putin:
    https://www.focus.de/politik/deutschland..._107981832.html

  • PutinDatum25.06.2022 16:12
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin
  • PutinDatum25.06.2022 16:10
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Ich greife den Post einer fb-Freundin auf, die schrieb, man werde in Russland diese Zeit der aggressiven Russophobie nicht vergessen und nicht vergeben. Es stimmt, in unserer technokratischen - und man kann den grassierenden Wokeism als eine, besonders absurde Form der Technokratie ansehen - westlichen Kultur spielt historische Erinnerung kaum eine Rolle, aber in "civilisational states" wie Russland, China oder Indien schon. In Russland ist weder die Mongolenherrschaft noch das Vordringen der Polen-Litauer vergessen (um rezentere Ereignisse gar nicht erst zu nennen), in China nicht die Demütigung im Opiumkrieg, im Boxeraufstand oder das Massaker in Nangking, in Indien nicht der British Raj. Wir kennen die Geschichte natürlich nicht, und was wir von der deutschen Geschichte kennen, ist hauptsächlich jenes monströse Menschheitsverbrechen, das uns nun berechtigt, der ganzen Welt Menschenrechte und Freiheit zu predigen. Mir geht es aber, wenn ich das höre, wie dem alten Peter Scholl-Latour, und auch ich möchte dann sagen: "Jetzt halt mal die Schnauze."

  • Aktuelle MitteilungDatum25.06.2022 13:42
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #6821
    Allein das regionale Gutdünken ist für mich ein Irrsinn an sich.
    Nein, das entspricht durchaus den Vorstellungen der Gründungsväter, die eben keine allmächtige Union wollten. Aber, wie nahal schreibt, im Prinzip könnte auch der Kongress in Washington entsprechende Regelungen beschließen.

  • PutinDatum25.06.2022 13:13
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von Leto_II. im Beitrag #5991
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #5990
    Zitat von Leto_II. im Beitrag #5988
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #5986
    https://www.bbc.com/news/uk-61858476

    Der Wahnsinn hat Einzug gehalten. Ich habe die Briten immer für Pragmatiker gehalten, aber wenn es um Russland geht, haben sie ihren Pragmatismus verloren. Was ich aus London höre, ist schlimmer als das, was aus Washington, Paris oder Berlin kommt und konkurriert mit dem Wahnsinn in Warschau oder Vilnius.

    Unser hanseatischer Bundeskanzler sagte das gleiche mit weniger markigen Worten, zurück zur Landes- und Bündnisverteidigung.

    Der Ton macht die Musik.

    Uns liegt dieser Ton nicht mehr, richtig.
    Doch, ich finde ihn ganz toll. Ich sehne mich geradezu nach den Worten Diederich Hesslings am Ende des Films "Der Untertan".
    https://vimeopro.com/switchint/new-releases/video/73590325
    (1:40)

  • PutinDatum25.06.2022 10:33
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    https://www.bbc.com/news/uk-61858476

    Der Wahnsinn hat Einzug gehalten. Ich habe die Briten immer für Pragmatiker gehalten, aber wenn es um Russland geht, haben sie ihren Pragmatismus verloren. Was ich aus London höre, ist schlimmer als das, was aus Washington, Paris oder Berlin kommt und konkurriert mit dem Wahnsinn in Warschau oder Vilnius.

  • Aktuelle MitteilungDatum25.06.2022 09:46
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Aktuelle Mitteilung

    Zitat von Landegaard im Beitrag #6814
    Zitat von nahal im Beitrag #6813
    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #6806
    Zitat von nahal im Beitrag #6805
    Heute ein großer Tag für das US-Oberste Gericht.

    Schwangerschaftsabbruch?


    Das ist vor 15 Minuten entschieden worden.


    Back to the stoneage. Obwohl, da war die Gesellschaft nicht so bigott.

    Schöner Kontrast zu dem Schulmassaker neulich...

    The court’s controversial but expected ruling gives individual states the power to set their own abortion laws without concern of running afoul of Roe, which had permitted abortions during the first two trimesters of pregnancy.
    https://www.cnbc.com/2022/06/24/roe-v-wa...ion-rights.html

    Dies scheint mir der entscheidende Satz zu sein. Ich habe extra cnbc gewählt, das unverdächtig ist, pro-Republikaner zu sein. Die Frage lautet: Haben US-Staaten das Recht, über die Abtreibungsgesetze selbst zu entscheiden.

  • PutinDatum25.06.2022 09:40
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von Landegaard im Beitrag #5983
    https://www.spiegel.de/ausland/georgien-zehntausende-menschen-fordern-eu-beitritt-a-030e6f78-33fb-4a75-b882-11966ef0dff3

    Und, nehmen wir die auch auf, liefern Waffen etc?
    Kommt noch.

  • PutinDatum25.06.2022 09:38
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von mbockstette im Beitrag #5979

    Plausible deniability!
    Und außerdem, warum sollten "die Menschen auf Moskaus Straßen so zynisch sein" den Hunger als ihre letzte Hoffnung zu bezeichnen, wenn doch Putin ihnen ständig versichert, "alles klar auf der Andrea Doria"?

    Vielleicht, weil in Russland wie im Wertewesten nicht alle der Propaganda glauben?

  • PutinDatum25.06.2022 00:40
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von mbockstette im Beitrag #5977
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #5976
    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5973
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #5966
    ...Natürlich "stört" mich das, aber was hat man erwartet? Von einem Mann, der uns inzwischen als die Inkarnation des Bösen präsentiert wird? Dass er alle Sanktionen gegen sein Land hinnimmt, weiterhin Gas liefert, erlaubt, dass die Ukraine über Getreideexporte ihren Staatshaushalt auffüllt?


    Dieses dumme Gequatsche vom Welthunger als von Putin eingesetzte Waffe.
    Vorher hat der Hunger in der Welt auch niemanden gestört. Der wird logischerweise verschlimmert, aber als natürliche Folge des Krieges (der von Putin zu verantworten ist).
    Immerhin: Auf Putin war und ist Verlass. Alle Lieferverträge eingehalten und angekündigt, dass er ein weiteres Heranrücken der Nato an Russland nicht hinnehmen werde. Voilà.

    1. We do not want war.
    2. The other side is solely responsible for the war.
    3. The enemy has the face of the devil.
    4. It is a noble cause that we defend and not particular interests.
    5. The enemy commits atrocities knowingly; if we make unfortunate mistakes, it is involuntary.
    6. The enemy uses unauthorized weapons.
    7. We suffer very few losses, while the losses of the enemy are enormous.
    8. Artists and intellectuals support our cause.
    9. Our cause has a sacred nature.
    10. Those who question our statements are traitors.

    Alle 10 Prinzipien der Kriegspropaganda werden angewendet, in diesem Fall die Prinzipien 3 und 5.


    Nicht der westliche Feind, sondern Putin hat diese "Propaganda" in die Welt gesetzt. Insofern trifft Punkt 6 sinnesgemäß vollkommen zu. Ein geplanter Massenmord an den Ärmsten unter den Armen dieser Welt! Platz 2 gleich nach dem Holocaust auf der Liste der furchtbarsten Barbareien in der Geschichte der Menschheit, werter Herr Historiker!

    "Die Chefredakteurin des russischen Senders RT, Margarita Simonyan, hat offen von einer kalkulierten Hungerkrise als strategisches Mittel ihres Landes im internationalen Konflikt gesprochen. „Unsere Hoffnung ist der Hunger“, sagte die 42-Jährige am Montagnachmittag in Anwesenheit von Staatspräsident Wladimir Putin"



    Nein, das hat sie nicht. Sie hat von zynischen Menschen in Moskau auf der Straße gesprochen, die dies behaupteten. Es ist so wie mit dem angeblichen Vergleich Putins mit Peter dem Großen. Das, was Putin gemacht hat, nennt man in der Psychotherapie resource activation: Er erinnerte an Schwierigkeiten, die in der Vergangenheit gemeistert wurden, und an Strategien, die dies ermöglichten.
    Aber wenn man die Möglichkeit hat, den Führer der Gegenseite nicht nur als absolut böse, sondern auch als größenwahnsinnig darzustellen, nutzt man sie. Mich wundert nur, dass die Deutschen, die im Ersten Weltkrieg auch als die brandschatzenden, die Bibliothek von Löwen absichtlich zerstörenden, wahllos Zivilisten niedermetzelnden Hunnen gezeichnet wurden, auf die plumpe Propaganda hereinfallen.
    https://www.google.com/search?q=the+hun%...=6Gi6tpfrMiP2FM

  • PutinDatum25.06.2022 00:12
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5973
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #5966
    ...Natürlich "stört" mich das, aber was hat man erwartet? Von einem Mann, der uns inzwischen als die Inkarnation des Bösen präsentiert wird? Dass er alle Sanktionen gegen sein Land hinnimmt, weiterhin Gas liefert, erlaubt, dass die Ukraine über Getreideexporte ihren Staatshaushalt auffüllt?


    Dieses dumme Gequatsche vom Welthunger als von Putin eingesetzte Waffe.
    Vorher hat der Hunger in der Welt auch niemanden gestört. Der wird logischerweise verschlimmert, aber als natürliche Folge des Krieges (der von Putin zu verantworten ist).
    Immerhin: Auf Putin war und ist Verlass. Alle Lieferverträge eingehalten und angekündigt, dass er ein weiteres Heranrücken der Nato an Russland nicht hinnehmen werde. Voilà.

    1. We do not want war.
    2. The other side is solely responsible for the war.
    3. The enemy has the face of the devil.
    4. It is a noble cause that we defend and not particular interests.
    5. The enemy commits atrocities knowingly; if we make unfortunate mistakes, it is involuntary.
    6. The enemy uses unauthorized weapons.
    7. We suffer very few losses, while the losses of the enemy are enormous.
    8. Artists and intellectuals support our cause.
    9. Our cause has a sacred nature.
    10. Those who question our statements are traitors.

    Alle 10 Prinzipien der Kriegspropaganda werden angewendet, in diesem Fall die Prinzipien 3 und 5.

  • PutinDatum25.06.2022 00:09
    Foren-Beitrag von Maga-neu im Thema Putin

    Zitat von nahal im Beitrag #5971
    Zitat von Maga-neu im Beitrag #5969
    Zitat von nahal im Beitrag #5968
    Der Putin wird uns nicht "präsentiert", er ist das Böse.
    Und nur weil er Macht hat, macht ihn nicht besser.
    Utterly ruthless, träfe es besser. Es gibt Leute, die das Böse tun, um das Böse zu tun. Und es gibt Leute, die das Böse zu tun, weil es für sie nützlich ist. Solche Leute soll es auch im Wertewesten geben.



    Der Unterschied zwischen Don Corleone und Putin liegt allein in der Tatsache, dass Putin viel mächtiger ist.

    Don Corleone ist ja kein böser, sondern ein skrupelloser Mann; sowohl im Film als auch im Roman sind seine Kennzeichen eigentlich seine Menschenkenntnis, seine Vorsicht und seine Intelligenz; im Gegensatz zu seinem ältesten Sohn weiß er, wann es Zeit ist, zurückzustecken.

Inhalte des Mitglieds Maga-neu
Beiträge: 31026
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 500 « Seite 1 2 3 4 5 6 500 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Redology
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1501 Themen und 304420 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Indo_HS, Nante

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz