#51

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.11.2012 14:14
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #50
Zitat von Maga-neu im Beitrag #49
[quote=Swann|p145551]
Ich finde Understatement nicht schlecht. Etwas mehr Understatement könnten wir auch hier im Forum gebrauchen...

Und Trittin ist der einzige bei den Grünen, dem ich Format zuspreche - weder Roth, noch GE, noch Künast oder Özdemir.


Bingo. Als Umweltminister unter Schröder hat er so manches Stahlgewitter im Zuge des Atomausstiegs1.0 tapfer überstanden. Auch ist er von der ganzen Schröder-Riege der einzige, der immer noch im Ring steht, der Rest (Eichel, Schily, Fischer, Riester, Clement, Münte, ...) : alle weg.

Heißt: der einzige, den die Wirtschaft nicht will... :)


nach oben springen

#52

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.11.2012 14:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #51
Zitat von Swann im Beitrag #50
Zitat von Maga-neu im Beitrag #49
[quote=Swann|p145551]
Ich finde Understatement nicht schlecht. Etwas mehr Understatement könnten wir auch hier im Forum gebrauchen...

Und Trittin ist der einzige bei den Grünen, dem ich Format zuspreche - weder Roth, noch GE, noch Künast oder Özdemir.


Bingo. Als Umweltminister unter Schröder hat er so manches Stahlgewitter im Zuge des Atomausstiegs1.0 tapfer überstanden. Auch ist er von der ganzen Schröder-Riege der einzige, der immer noch im Ring steht, der Rest (Eichel, Schily, Fischer, Riester, Clement, Münte, ...) : alle weg.

Heißt: der einzige, den die Wirtschaft nicht will... :)


:-)
Riester promotet heute Riester-Verträge, Schily fälschungssicherer Peronalausweise, Fischer promotet seine eigene aussenpolitische Weisheit, ....da könnte Trittin doch locker den Promoter z.B. für die Solarbranche spielen.
Tut er aber nicht.



zuletzt bearbeitet 14.11.2012 14:22 | nach oben springen

#53

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.11.2012 14:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von primatologe im Beitrag #47

Den "gediegenen" Trittin, der übrigens in einer eher Armeleutegegend wohnt, gegenüber einer Industriebrache sogar, nennen "Konservative" die nicht konservativ sind, sondern rückständig und reaktionär, immer noch "Tritt-Ihn".



Aber nur jene, die der deutschen Grammatik nicht mächtig sind ;-)

P.S. nicht dass hier Missverständnisse aufkommen: wählen würde ich Trittin, den Hohepriester der Einführung von Euro-Bonds ohne Vorbedingungen, natürlich nicht. Es geht nur um sein persönliches Format als Politiker.



zuletzt bearbeitet 14.11.2012 14:31 | nach oben springen

#54

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 14:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Swann im Beitrag #53

...

P.S. nicht dass hier Missverständnisse aufkommen: wählen würde ich Trittin, den Hohepriester der Einführung von Euro-Bonds ohne Vorbedingungen, natürlich nicht. Es geht nur um sein persönliches Format als Politiker.


Hier noch ein Nachtrag dazu:
http://www.sueddeutsche.de/politik/juerg...ister-1.1524993

Zitat:
"Moderator Ulrich Schäfer stellt ihn als möglichen künftigen Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland vor. Vor einigen Jahren wäre das noch ein guter Witz gewesen. Heute lacht niemand im großen Saal des Berliner Nobelhotels Adlon auf dem Führungstreffen Wirtschaft der Süddeutschen Zeitung."



zuletzt bearbeitet 16.11.2012 14:24 | nach oben springen

#55

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 14:29
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #54
[quote=Swann|p145648]
...
P.S. nicht dass hier Missverständnisse aufkommen: wählen würde ich Trittin, den Hohepriester der Einführung von Euro-Bonds ohne Vorbedingungen, natürlich nicht. Es geht nur um sein persönliches Format als Politiker.


Richtig. Ich würde ihn auch nicht wählen.

Ich war schon immer für kapitalistische Lösungen: Banken/Versicherungen/Fonds gemäß Gesellschaftsrecht behandeln.


nach oben springen

#56

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 14:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

.



zuletzt bearbeitet 16.11.2012 14:53 | nach oben springen

#57

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 14:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Nante im Beitrag #55


Richtig. Ich würde ihn auch nicht wählen.

Ich war schon immer für kapitalistische Lösungen: Banken/Versicherungen/Fonds gemäß Gesellschaftsrecht behandeln.


Dafür müssen Sie aber auch auf Umfang und Reichweite von normalen Gesellschaften zurückgeführt werden. Weitreichende Regulierungen, wie sie schon tausendmal angekündigt aber bis heute nicht mal im Ansatz umgesetzt wurden, scheinen mir daher zwingend notwendig.
Steinbrücks Vorschläge scheinen mir in die richtige Richtung zu gehen. Noch mehr Konjunkturpolitik und europäische Rettungs- und Tilgungs-Fonds à la Trittin lehne ich entschieden ab.



zuletzt bearbeitet 16.11.2012 14:40 | nach oben springen

#58

RE: Fonds

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 14:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

___

Das was ich gerne die VerFONDung der Politik nenne ist im Prinzip eine Pervertierung des Solidaritätsprinzips:
Hast du ein Finanzproblem, dann schaffe einen Stabilitäts- / Rettungs- / Tilgungs-Fonds.
In den zahlen dann alle öffentlichen Hände ein, das Problem wird quasi mit Geld zugeschissen, und die Verursacher des Problems können sich entspannt zurücklehnen und weitermachen wie bisher.



zuletzt bearbeitet 16.11.2012 14:45 | nach oben springen

#59

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 14:48
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #57

Steinbrücks Vorschläge scheinen mir in die richtige Richtung zu gehen. Noch mehr Konjunkturpolitik und europäische Rettungs- und Tilgungs-Fonds à la Trittin lehne ich entschieden ab.


Die Steinbrücksche Alternative ist mir noch nicht bekannt. Worin soll die bestehen?


nach oben springen

#60

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 14:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Nante im Beitrag #59
Zitat von Swann im Beitrag #57

Steinbrücks Vorschläge scheinen mir in die richtige Richtung zu gehen. Noch mehr Konjunkturpolitik und europäische Rettungs- und Tilgungs-Fonds à la Trittin lehne ich entschieden ab.


Die Steinbrücksche Alternative ist mir noch nicht bekannt. Worin soll die bestehen?



Die Grossbanken ("too big to fail") sollen nach Steinbrück zerschlagen werden, darunter auch die Deutsche Bank.
Nein, ich übertreibe, aber Steinbrück fordert z.B. eine kategorische Trennung vom alltäglichen Kleinsparer und Kreditgeschäft mit dem spekulativen Investment-Banking.
Im Detail sicher schwierig zu trennen aber von der Stossrichtung her durchaus richtig: der Staat müsste dann nur noch für den Spargroschen seiner Bürger bürgen. Für den Verlust von spekulativem Kapital müssten alleine die Spekulanten sowie die Shareholder der jeweiligen Institute aufkommen.



zuletzt bearbeitet 16.11.2012 14:59 | nach oben springen

#61

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 15:03
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #60

Die Grossbanken ("too big to fail") sollen nach Steinbrück zerschlagen werden, darunter auch die Deutsche Bank.
Nein, ich übertreibe, aber Steinbrück fordert z.B. eine kategorische Trennung vom alltäglichen Kleinsparer und Kreditgeschäft mit dem spekulativen Investment-Banking.
Im Detail sicher schwierig zu trennen aber von der Stossrichtung her durchaus richtig: der Staat müsste dann nur noch für den Spargroschen seiner Bürger bürgen. Für den Verlust von spekulativem Kapital müssten alleine die Spekulanten sowie die Shareholder der jeweiligen Institute aufkommen.


Die Trennung des Bankensystems gab es im Ausland schon irgendwann. Wurde aber aufgehoben. Unser Universalbankensystem ist erst mit dem Auftauchen aller möglichen Finanzmarktinstrumente so fragil geworden.


nach oben springen

#62

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.11.2012 15:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Nante im Beitrag #61

Die Trennung des Bankensystems gab es im Ausland schon irgendwann. Wurde aber aufgehoben. Unser Universalbankensystem ist erst mit dem Auftauchen aller möglichen Finanzmarktinstrumente so fragil geworden.



Das Argument der Gegner von Regulierungen lautet ja immer so, dass Regulierungen die Reibungslosigkeit des Systems reduzieren und deshalb alles teurer machen. Die Mehrkosten würden dann ja doch nur wieder auf die Kunden und kleinen Leute abgewälzt (das ist das Standard-Gegenargument v.a. bei der FDP in jeglichen Regulierungsfragen, Sie wissen ja, die FDP, Anwalt der Kleinsparer und Geringverdiener :-)

Nicht erwähnt wird dabei, dass die absolten Kosten bei den Kleinsparern natürlich lächerliche Summen umfassen, während bei den grossen Vermögen ganz schnell sehr viel zusammenkommt.



zuletzt bearbeitet 16.11.2012 15:28 | nach oben springen

#63

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 09:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die radikale Ex-Grüne Jutta Dittfurth legt im Deutschlandfunk ihre ehemalige Patrei verbal in Schutt und Asche...
Köstlich !

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1924691/



zuletzt bearbeitet 19.11.2012 09:27 | nach oben springen

#64

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 11:52
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #63
Die radikale Ex-Grüne Jutta Dittfurth legt im Deutschlandfunk ihre ehemalige Patrei verbal in Schutt und Asche...
Köstlich !

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1924691/



Wer ist Frau Dittfurth?


nach oben springen

#65

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 13:50
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #64
Zitat von Swann im Beitrag #63
Die radikale Ex-Grüne Jutta Dittfurth legt im Deutschlandfunk ihre ehemalige Patrei verbal in Schutt und Asche...
Köstlich !

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1924691/



Wer ist Frau Dittfurth?


Die Tochter dieses verstorbenen TV-Wissenschaftlers.
Hübsche Frau (man sagt, sie sei eine Frau)


nach oben springen

#66

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 14:30
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #65
Zitat von Leto_II. im Beitrag #64
Zitat von Swann im Beitrag #63
Die radikale Ex-Grüne Jutta Dittfurth legt im Deutschlandfunk ihre ehemalige Patrei verbal in Schutt und Asche...
Köstlich !

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1924691/



Wer ist Frau Dittfurth?


Die Tochter dieses verstorbenen TV-Wissenschaftlers.
Hübsche Frau (man sagt, sie sei eine Frau)



Ich habe die noch nie anders als meckernd erlebt und sie nur als humorfreie Spassbremsein Erinnerung.


nach oben springen

#67

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #66
[quote=nahal|p146457]
Ich habe die noch nie anders als meckernd erlebt und sie nur als humorfreie Spassbremsein Erinnerung.


Heute nicht anders als in ihren "besten Zeiten". Die Frau ist irgendwie in den 80ern auf einem Fundi-Trip hängengeblieben.
Aber dumm ist sie nicht und was sie über die heutigen Grünen sagt, dass es da gar keine Lager und inhaltlich abweichenden Strömungen mehr gibt, scheint mir schon zu stimmen.



zuletzt bearbeitet 19.11.2012 15:23 | nach oben springen

#68

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:27
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #67
Heute nicht anders als in ihren "besten Zeiten". Die Frau ist irgendwie in den 80ern auf einem Fundi-Trip hängengeblieben.


Eben.

Zitat von Swann im Beitrag #67
Aber dumm ist sie nicht und was sie über die heutigen Grünen sagt, dass es da gar keine Lager und inhaltlich abweichenden Strömungen mehr gibt, scheint mir schon zu stimmen.



Das ist der Preis der Regierungsfähigkeit des Realo. Was haben die Fundis denn bewirkt?


nach oben springen

#69

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:36
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #66

Ich habe die noch nie anders als meckernd erlebt und sie nur als humorfreie Spassbremsein Erinnerung.


Habt Ihr schon mal Steffi Lemke diskutieren sehen? Die Gorgone Medusa ist eine Azubine dagegen..... Soviel schlechte Laune auf einem Haufen.


nach oben springen

#70

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:41
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #69
Zitat von Leto_II. im Beitrag #66

Ich habe die noch nie anders als meckernd erlebt und sie nur als humorfreie Spassbremsein Erinnerung.


Habt Ihr schon mal Steffi Lemke diskutieren sehen? Die Gorgone Medusa ist eine Azubine dagegen..... Soviel schlechte Laune auf einem Haufen.



Die Künast ist auch nicht von schlechten Eltern.
Vielleicht ist es beruflich bedingt, aber diese schmalen Lippen.....................:-((


nach oben springen

#71

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:53
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #69
Zitat von Leto_II. im Beitrag #66

Ich habe die noch nie anders als meckernd erlebt und sie nur als humorfreie Spassbremsein Erinnerung.


Habt Ihr schon mal Steffi Lemke diskutieren sehen? Die Gorgone Medusa ist eine Azubine dagegen..... Soviel schlechte Laune auf einem Haufen.



Lag es vielleicht an Dir ? :)


nach oben springen

#72

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:56
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #70

Die Künast ist auch nicht von schlechten Eltern.
Vielleicht ist es beruflich bedingt, aber diese schmalen Lippen.....................:-((


Die kommen von meiner Diskutiererei:) Vielleicht haben ihre GrünInnen Ihr auch mein Outing überbracht....


nach oben springen

#73

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #68


Das ist der Preis der Regierungsfähigkeit des Realo. Was haben die Fundis denn bewirkt?


Hässliche Farbflecken auf Joschkas Jakett :-)


nach oben springen

#74

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 15:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Nante im Beitrag #69
Zitat von Leto_II. im Beitrag #66

Ich habe die noch nie anders als meckernd erlebt und sie nur als humorfreie Spassbremsein Erinnerung.


Habt Ihr schon mal Steffi Lemke diskutieren sehen? Die Gorgone Medusa ist eine Azubine dagegen..... Soviel schlechte Laune auf einem Haufen.



Neulich berichtete der Spiegel, dass die Spasskanonen Claudi und Özi versucht haben, sie perteiintern wegzubeissen, was die Steffi aber einfach renitent ausgesessen habe...



zuletzt bearbeitet 19.11.2012 15:59 | nach oben springen

#75

RE:

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.11.2012 16:03
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #72
Zitat von nahal im Beitrag #70

Die Künast ist auch nicht von schlechten Eltern.
Vielleicht ist es beruflich bedingt, aber diese schmalen Lippen.....................:-((


Die kommen von meiner Diskutiererei:) Vielleicht haben ihre GrünInnen Ihr auch mein Outing überbracht....



Boah!
Hat die Künast dann ihre Oberlippe verschluckt?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263349 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen