#1

SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 14.02.2010 20:43
von sysop • Admin | 844 Beiträge | 844 Punkte

Nach der Bundestagswahl schien die Welt für die FDP komplett in Ordnung: Hohe Prozentgewinne, wieder an der Regierung beteiligt, enormer Vertrauensvorschuss mit gesteigerten Erwartungen. Nach hundert Tagen im Amt ist von der Euphorie wenig geblieben. Hat Vorsitzender Westerwelle seine Chance schon verspielt?



nach oben springen

#2

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 14.02.2010 20:46
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: sysop> Nach der Bundestagswahl schien die Welt für die FDP komplett in Ordnung: Hohe Prozentgewinne, wieder an der Regierung beteiligt, enormer Vertrauensvorschuss mit gesteigerten Erwartungen. Nach hundert Tagen im Amt ist von der Euphorie wenig geblieben. Hat Vorsitzender Westerwelle seine Chance schon verspielt?

Herr Westerwelle sagt, jene, die arbeiten, seien die Deppen der Nation. Da stimmt m. E. nicht.
Es gibt nur einen Deppen der Nation. Das ist er selbst. Es ist schon erstaunlich, welch Primitivling hinter den neoliberalen Sprüchen und dem Staatsmann spielenden Blender steckt.



nach oben springen

#3

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 15.02.2010 00:03
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman>
Herr Westerwelle sagt, jene, die arbeiten, seien die Deppen der Nation. Da stimmt m. E. nicht.
Es gibt nur einen Deppen der Nation. Das ist er selbst. Es ist schon erstaunlich, welch Primitivling hinter den neoliberalen Sprüchen und dem Staatsmann spielenden Blender steckt.


Und dieser "Depp" hat nie gearbeitet.

:)


nach oben springen

#4

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 15.02.2010 01:41
von Indogermane_HS (unangemeldet) :)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok>

Und dieser "Depp" hat nie gearbeitet.
:)



Ein ESEL eben, wie Heiner Geissler sehr richtig kommentiert hat.


nach oben springen

#5

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 15.02.2010 09:02
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok>

Und dieser "Depp" hat nie gearbeitet.
:)

Vielleicht will er ja nur von der katastrophalen Entfesselung der neoliberalen Politik ablenken, in der Abermilliarden an Steuergeldern für Vorstände und Finanz-Betrüger locker gemacht werden müssen, die alle der normale Steuerzahler aufbringen muss.
Dumm ist er ja nicht, dieser Politclown.



nach oben springen

#6

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 15.02.2010 22:34
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman>
Vielleicht will er ja nur von der katastrophalen Entfesselung der neoliberalen Politik ablenken, in der Abermilliarden an Steuergeldern für Vorstände und Finanz-Betrüger locker gemacht werden müssen, die alle der normale Steuerzahler aufbringen muss.
Dumm ist er ja nicht, dieser Politclown.



Nein dumm ist er nicht.
Aber ein extrem d***** a***** A***** mit einer h******* m******** g****** F*****.
(
ich ergebe mich der Selbstzensur und nicht jeder Stern steht für einen Buchstaben ;)
)

Ich weiß nicht ob Du die Geschichte, die ich einmal im Forum geschrieben habe, gelesen hast.
Weil ich finde, dass dies seinen Charakter perfekt wieder spiegelt schreibe ich sie hier noch einmal.
Bei einer Landtagswahl saß ich mit einer Aufnahmeleiterin des ARD Frühstücksfernsehen zusammmen im Ü-Wagen, die ein bisschen aus dem Nähkästchen plauderte.
Und zwar darüber, als Schwesterwellchen einmal zu Gast war.
Wie üblich legte das Team eine Auswahl von Tageszeitungen für die Gäste bereit.
Als er kam, er grüßt übrigens laut ihrer Aussage niemanden unter dem Rang eines Redakteurs, was äusserst ungewöhnlich ist, in dieser Branche ist, selbst Roland Koch, hat bei einem Wirtschaftstag die Kabelhilfe begrüßt als sie ihm über den Weg lief, beschwerte die Tussie sich auffällig unverschämt darüber, dass die Frankfurter Rundschau nicht zur Auswahl stand.
(Allein darüber könnte ich schon kotzen, denn ich habe eine altertümliche Vorstellungen, dass wenn ich etwas geschenkt bekomme, ich mich nicht darüber beschwere wenn es nicht das Erwartete ist - und wenn ich unbedingt eine bestimmte Zeitung lesen will, kaufe ich sie mir)
Nun damit nicht genug, denn als er einen Kaffee hingestellt bekam, raunzte er das freundliche Mädchen mit den Worten "ICH TRINKE TEE" an und als sie sich höflich, weil von ihr erwartet, dafür entschuldigte und ihm anbot natürlich sofort einen Tee zu besorgen, erwiederte der Widerling, "SCHON VORBEI, JETZT WILL ICH KEINEN MEHR".
Aber am schlimmsten traf es die Maskenbildnerin, die er wie einen Strassenköter behandelte, obwohl Zitat: "Glaub mir, Du kannst Dir nicht vorstellen, was für eine Arbeit es ist, diese Visage einigermassen fernsehtauglich zu machen".

Oh doch ich kann
:)

Es fiel auch noch, in dieser Branche auch sehr unüblich, das Wort das jenes Körperteil beschreibt, was bei ihm eine Doppelfunktion erfüllt.
Aber jetzt muss ich wirklich aufhören, sonst verspiele ich mir noch den Ruf, nicht beleidigend zu werden, ausserdem senkt es wirklich meinen Heilungsprozess (bin gerade auf einer Herz-Reha), wenn ich mich mit dieser arroganten Politnutte beschäftige.
Aus familiären Gründen, sehe ich das Wort Nutte nicht als Beleidigung - auch wenn Polit davor steht, deshalb keine Selbstzensur.

Aber der Schlusssmilie kommt dennoch
:)


nach oben springen

#7

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 11:15
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok>

Nein dumm ist er nicht.
Aber ein extrem d***** a***** A***** mit einer h******* m******** g****** F*****.
(
ich ergebe mich der Selbstzensur und nicht jeder Stern steht für einen Buchstaben ;)
)
Ich weiß nicht ob Du die Geschichte, die ich einmal im Forum geschrieben habe, gelesen hast.
Weil ich finde, dass dies seinen Charakter perfekt wieder spiegelt schreibe ich sie hier noch einmal.
Bei einer Landtagswahl saß ich mit einer Aufnahmeleiterin des ARD Frühstücksfernsehen zusammmen im Ü-Wagen, die ein bisschen aus dem Nähkästchen plauderte.
Und zwar darüber, als Schwesterwellchen einmal zu Gast war.
Wie üblich legte das Team eine Auswahl von Tageszeitungen für die Gäste bereit.
Als er kam, er grüßt übrigens laut ihrer Aussage niemanden unter dem Rang eines Redakteurs, was äusserst ungewöhnlich ist, in dieser Branche ist, selbst Roland Koch, hat bei einem Wirtschaftstag die Kabelhilfe begrüßt als sie ihm über den Weg lief, beschwerte die Tussie sich auffällig unverschämt darüber, dass die Frankfurter Rundschau nicht zur Auswahl stand.
(Allein darüber könnte ich schon kotzen, denn ich habe eine altertümliche Vorstellungen, dass wenn ich etwas geschenkt bekomme, ich mich nicht darüber beschwere wenn es nicht das Erwartete ist - und wenn ich unbedingt eine bestimmte Zeitung lesen will, kaufe ich sie mir)
Nun damit nicht genug, denn als er einen Kaffee hingestellt bekam, raunzte er das freundliche Mädchen mit den Worten "ICH TRINKE TEE" an und als sie sich höflich, weil von ihr erwartet, dafür entschuldigte und ihm anbot natürlich sofort einen Tee zu besorgen, erwiederte der Widerling, "SCHON VORBEI, JETZT WILL ICH KEINEN MEHR".
Aber am schlimmsten traf es die Maskenbildnerin, die er wie einen Strassenköter behandelte, obwohl Zitat: "Glaub mir, Du kannst Dir nicht vorstellen, was für eine Arbeit es ist, diese Visage einigermassen fernsehtauglich zu machen".
Oh doch ich kann
:)
Es fiel auch noch, in dieser Branche auch sehr unüblich, das Wort das jenes Körperteil beschreibt, was bei ihm eine Doppelfunktion erfüllt.
Aber jetzt muss ich wirklich aufhören, sonst verspiele ich mir noch den Ruf, nicht beleidigend zu werden, ausserdem senkt es wirklich meinen Heilungsprozess (bin gerade auf einer Herz-Reha), wenn ich mich mit dieser arroganten Politnutte beschäftige.
Aus familiären Gründen, sehe ich das Wort Nutte nicht als Beleidigung - auch wenn Polit davor steht, deshalb keine Selbstzensur.
Aber der Schlusssmilie kommt dennoch
:)

Ich schäme mich fast, es zu sagen: ich musste es gleich zweimal lesen. Aber es hat so gut getan. Auf Reha sollte man diese politische Abscheulichkeit allerdings eher doch meiden.
Die Beschreibung seines Verhaltens bestätigt den Eindruck, den man von ihm in Talk-Shows und anderen öffentlichen Auftritten gewinnen muss.

Warum Du das Wort Nutte aber aus familiären Gründen nicht als Beleidigung ansiehst, erschließt sich mir auf den ersten Blick nicht?

Andersrum würde es für mich Sinn machen: immerhin ist er Außenminister; eine Nutte müsste sich also nicht allzusehr beleidigt fühlen, wenn man ihn so nennt.

Nein, nehme ich zurück. Es IST für eine Nutte eine Beleidigung, wenn man Herrn Westerwelle so nennt. Hier eine aufopfernde Liebesdienerin mit einem großen Herz, dort ein schwachköpfiger Taugenichts mit einer großen Klappe.



nach oben springen

#8

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 12:03
von Rainer Daeschler (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman>
Andersrum würde es für mich Sinn machen: immerhin ist er Außenminister; eine Nutte müsste sich also nicht allzusehr beleidigt fühlen, wenn man ihn so nennt.
Nein, nehme ich zurück. Es IST für eine Nutte eine Beleidigung, wenn man Herrn Westerwelle so nennt.

Also, ist es eine Beleidigung, wenn man zu einer Prostituierten "Westerwelle" sagt. Dann sollte man allerdings die Beine in die Hand nehmen, bevor der zuständige Lude die (N)et(t)ikette im Rotlichviertel erklärt.


nach oben springen

#9

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 12:30
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: Rainer Daeschler>
Also, ist es eine Beleidigung, wenn man zu einer Prostituierten "Westerwelle" sagt. Dann sollte man allerdings die Beine in die Hand nehmen, bevor der zuständige Lude die (N)et(t)ikette im Rotlichviertel erklärt.

Ja, dieser Umkehrschluss gilt auch. Und so nett stelle ich mir die Nettiquette des Luden auch nicht gerade vor. Also, nichts wie ab...



nach oben springen

#10

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 13:26
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman>

Warum Du das Wort Nutte aber aus familiären Gründen nicht als Beleidigung ansiehst, erschließt sich mir auf den ersten Blick nicht?



Für einen reinrassigen Hurensohn, bedeutet dieser Begriff, irgendwie "MAMA".


Andererseit merke ich plötzlich aber auch, dass ich wirklich
eine ehrbare, seit tausenden von Jahren in allen Ländern der Welt vertretene Berufsgruppe, auf widerlichste diffamiert habe.

ICH ENTSCHULDIGE MICH AUFRICHTIG BEI ALLEN PROSTITUIERTEN DIESES PLANETEN FÜR DEN SCHAMLOSEN MISSBRAUCH IHRER BERUFSBEZEICHNUNG - UND VERSPRECHE, DASS ICH ZUKÜNFTIG, FALLS ICH DAS WORT "POLITNUTTE" NOCHMALS BENUTZEN SOLLTE, FOLGENDEN ZUSATZ ANGEBEN WERDE


Jede Ähnlichkeit mit aktiven und ehemaligen oder zukünftigen Prostituierten wäre rein zufällig und ist keinesfalls gewünscht. Dieser Begriff, soll lediglich auf die Käuflichkeit jener Person hinweisen, die im Gegensatz zu einer Prostituierten und das möchte ich betonen, außer ihren körperlichen Fähigkeiten auch Werte wie, Moral, Ethik Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit sowie den Verstand und die Vernunft verkauft.



zuletzt bearbeitet 16.02.2010 13:32 | nach oben springen

#11

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 16:59
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok>

Für einen reinrassigen Hurensohn, bedeutet dieser Begriff, irgendwie "MAMA". ...

Und der darf dann auch getrost fragen: "Darf ich Mama zu Dir sagen?"
Ja, ja, auch Musiker und Prostituierte gehören irgendwie zusammen, sind wie eine Familie... :)

In welchem Strang sind wird denn eigentlich hier wieder? Über kurz oder lang büchst hier immer jemand vom Thema ab.

Da wäre ich genau der richtige Moderator dafür! :)
Wie oft habe ich schon in Besprechungen gehört, wie jemand verärgert rief: "Herr Bergman, jetzt kommen Sie endlich mal zum Thema zurück!" (gehört habe ich das allerdings nur dann, wenn ich nicht schon eingenickt war.) :(



nach oben springen

#12

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 17:11
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok>

Für einen reinrassigen Hurensohn, bedeutet dieser Begriff, irgendwie "MAMA".
...

War es etwa verfrüht, nur ein erster Eifer, die Homepage einer Susan Sontag zu widmen. :(

Es deutet sich eine Umwidmung an Domenica Niehoff an. :)



nach oben springen

#13

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 17:20
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman>
Und der darf dann auch getrost fragen: "Darf ich Mama zu Dir sagen?"
Ja, ja, auch Musiker und Prostituierte gehören irgendwie zusammen, sind wie eine Familie... :)

:)
Ok, den Erzeuger erschlagen, könnte ich mir gut vorstellen, aber Mama Geld zu geben um, ....na Du weißt schon - soweit geht Ödipussis Einfluss bei mir dann doch nicht.
Wahrscheinlich ein Grund warum ich die Dienste der "Mamas" der Welt, noch nie in Anspruch genommen habe.
:)

Zitat von: Hans Bergman>

In welchem Strang sind wird denn eigentlich hier wieder? Über kurz oder lang büchst hier immer jemand vom Thema ab.
Da wäre ich genau der richtige Moderator dafür! :)
Wie oft habe ich schon in Besprechungen gehört, wie jemand verärgert rief: "Herr Bergman, jetzt kommen Sie endlich mal zum Thema zurück!" (gehört habe ich das allerdings nur dann, wenn ich nicht schon eingenickt war.) :(


Ganz ruhig Hans, alles im Lot. Brachst´ nichts verschieben, wir befinden uns immer noch beim Thema -
"käuflich- was kann man von einer Nutte erwarten" - oder auch "Westerwelle - Chance verspielt"?


nach oben springen

#14

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 17:49
von sayada.b. | 8.875 Beiträge | 18546 Punkte

Zitat von: Hans Bergman>

In welchem Strang sind wird denn eigentlich hier wieder? Über kurz oder lang büchst hier immer jemand vom Thema ab.
Da wäre ich genau der richtige Moderator dafür! :)
Wie oft habe ich schon in Besprechungen gehört, wie jemand verärgert rief: "Herr Bergman, jetzt kommen Sie endlich mal zum Thema zurück!" (gehört habe ich das allerdings nur dann, wenn ich nicht schon eingenickt war.) :(

Zitat von RagnarLodbrok:
Ganz ruhig Hans, alles im Lot. Brachst´ nichts verschieben, wir befinden uns immer noch beim Thema -
"käuflich- was kann man von einer Nutte erwarten" - oder auch "Westerwelle - Chance verspielt"?

____________________________________________________________________________________

Hallo Jungs, hier wird nicht gestänkert. Die Guidowelle stinkt auch allein zum Himmel... :-P
Aber wer hat denn die ganzen Stränge gebastelt, heh??? Hätte vielleicht jemand nur ein allgemeines Diskussionsforum eröffnen sollen, dann könnte da auch jede Menge "Dummfug" gepostet werden... Aber - hinterher sind wir eben alle schlauer... ;))

Und : solange nicht plötzlich jemand in meiner Küche oder bei den 10 Geboten landet, ist doch echt alles im Lot, oder?!

:)


nach oben springen

#15

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 18:00
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
Ok, den Erzeuger erschlagen, könnte ich mir gut vorstellen, aber Mama Geld zu geben um, ....na Du weißt schon - soweit geht Ödipussis Einfluss bei mir dann doch nicht.
Wahrscheinlich ein Grund warum ich die Dienste der "Mamas" der Welt, noch nie in Anspruch genommen habe. :)

Ganz ruhig Hans, alles im Lot. Brauchst´ nichts verschieben, wir befinden uns immer noch beim Thema -
"käuflich- was kann man von einer Nutte erwarten" - oder auch "Westerwelle - Chance verspielt"?

Die reinste Anarchie herrscht hier!

Da fühle ich mich gleich wohl. :)



nach oben springen

#16

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 18:03
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: sayada.b.> ...Und : solange nicht plötzlich jemand in meiner Küche oder bei den 10 Geboten landet, ist doch echt alles im Lot, oder?! :)

Mein lieber Schwan, das sind Vergleiche: meine Küche oder die 10 Gebote! Das waren übrigens keine 10 Kochrezepte!

A propos, wie wärs übrigens heute abend mit einem Grillschwan? Ist noch Benzin im Tank?



zuletzt bearbeitet 16.02.2010 18:03 | nach oben springen

#17

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 18:13
von sayada.b. | 8.875 Beiträge | 18546 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Mein lieber Schwan, das sind Vergleiche: meine Küche oder die 10 Gebote! Das waren übrigens keine 10 Kochrezepte!
A propos, wie wärs übrigens heute abend mit einem Grillschwan? Ist noch Benzin im Tank?



Seit wann hat eigentlich ein CrossBike 'nen Tank??? Hallo?! Und die Vergleiche sollten schließlich beide Enden der Fahnenstange symbolisieren! Naja, für Mannsbilder wieder einen Tick zu hoch, oder? Ich dachte das ja nicht, aber nach dem Kommentar... :)))

Obwohl - für Kannibalen wären vielleicht einige Rezepte brauchbar gewesen? Nee, Spaaasss! ;)

Und so nebenbei, es gibt super-extra-sonder-scharfe Pizza (mit ohne Schwan...)! Noch Fragen? ;-)


nach oben springen

#18

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 18:16
von sayada.b. | 8.875 Beiträge | 18546 Punkte


Zitat von: sayada.b.>


Und so nebenbei, es gibt super-extra-sonder-scharfe Pizza (mit ohne Schwan...)! Noch Fragen? ;-)



Und schon hat mich mein eigener Ehegatte mal wieder nett gelinkt. Denk nur nicht, ich würde das übersehen! Jetzt kann sich Frau ja nicht mehr über unpassende Posts mokieren, was?!
Püh - das kriegt Frau doch locker hin... :)))


nach oben springen

#19

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 18:29
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

Und schon hat mich mein eigener Ehegatte mal wieder nett gelinkt. Denk nur nicht, ich würde das übersehen! Jetzt kann sich Frau ja nicht mehr über unpassende Posts mokieren, was?!
Püh - das kriegt Frau doch locker hin... :)))

Ja, sind wir denn hier nicht im Schwanenstrang?



nach oben springen

#20

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 16.02.2010 18:33
von sayada.b. | 8.875 Beiträge | 18546 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Ja, sind wir denn hier nicht im Schwanenstrang?



Doch, klaro... ;)))

Vergiß nicht, der Schwanenkönig stirbt bei Karat... Wäre doch ewig schad um... (???)


nach oben springen

#21

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 17.02.2010 20:57
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

Doch, klaro... ;)))
Vergiß nicht, der Schwanenkönig stirbt bei Karat... Wäre doch ewig schad um... (???)

Der Proletenkönig hat heute wieder zugeschlagen. Westerwelles Vokabular ist reines Gossenvokabular. Der ist deutscher Außenminister.
Wie lange noch müssen sich Deutsche so demütigen lassen? Kann denn der nicht lieber sterben?



nach oben springen

#22

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 17.02.2010 22:54
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Der Proletenkönig hat heute wieder zugeschlagen. Westerwelles Vokabular ist reines Gossenvokabular. Der ist deutscher Außenminister.
Wie lange noch müssen sich Deutsche so demütigen lassen? Kann denn der nicht lieber sterben?



Eine wirklich ekelhafte und zudem völlig inkompetente Person, die Deutschland alles andere als verdient hat.


nach oben springen

#23

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 17.02.2010 23:01
von Hans Bergman | 21.375 Beiträge | 90504 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS>

Eine wirklich ekelhafte und zudem völlig inkompetente Person, die Deutschland alles andere als verdient hat.

Und die Geschichtchen über sein Benehmen beim WDR runden das Bild einfach perfekt ab.



nach oben springen

#24

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 17.02.2010 23:17
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Und die Geschichtchen über sein Benehmen beim WDR runden das Bild einfach perfekt ab.



Ja, habe ich gelesen. Dieser ungehobelte Flegel in (stark geschminktem) Schafskostüm aber auch!
Jetzt kann ich ihn noch weniger leiden, wobei das gerade noch möglich gewesen ist.


nach oben springen

#25

RE: SPON-Thema: Westerwelle - Chance verspielt?

in Archiv 18.02.2010 06:43
von sayada.b. | 8.875 Beiträge | 18546 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>

Wie lange noch müssen sich Deutsche so demütigen lassen? Kann denn der nicht lieber sterben?



Nee, denn der ist ja wohl ganz eindeutig nicht der Schwanenkönig, oder???


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
Landegaard, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Redology
Besucherzähler
Heute waren 244 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 302867 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Indo_HS, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen