#4026

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 15:24
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: Willie 
... Der andere Forist, sollte er es gewesen sein, .....- haette sich dann ja wohl als ernstzunehmender Diskutant dann voellig disqualifiziert. Meine Meinung....

Für diejenigen, die das Leben etwas humorvoller angehen, könnte der fiktive Dialog auch nur ein Schmunzeln hervorgerufen haben. Das kann man auch aus einigen Antworten ersehen.
Die unautorisierte Verwendung von Nicks bleibt dennoch inakzeptabel.



nach oben springen

#4027

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 15:31
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Für diejenigen, die das Leben etwas humorvoller angehen, könnte der fiktive Dialog auch nur ein Schmunzeln hervorgerufen haben. Das kann man auch aus einigen Antworten ersehen.
Die unautorisierte Verwendung von Nicks bleibt dennoch inakzeptabel.

Fiktive Dialoge zum Schmunzeln kann man auch als solche kennzeichnen, wenn sie als das erkannt werden sollen. Anfuehrungszeichen, Smileys, Hinweise "Ironie an/aus" etc bewerkstelligen das mit Leichtigkeit.
Wer mit fremden Namen unterschreibt oder sich hinter anderer Foristen Nick versteckt, will das nicht. Der will ganz was anderes.


nach oben springen

#4028

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 15:43
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Für diejenigen, die das Leben etwas humorvoller angehen, könnte der fiktive Dialog auch nur ein Schmunzeln hervorgerufen haben. Das kann man auch aus einigen Antworten ersehen.



Nun, haben Sie auch diesen "Humor" wenn man Ihnen unterstellen würde, Sie würden für Ihre Beiträge hier von Hamas oder in letzter Zeit von türkischen Rechtsradikalen bezahlt?
Würde solch eine Unterstellung auch ein "Schmunzeln" hervorrufen?
Btw.: ich kann nicht mehr als Ihre Beiträge entdecken, bei denen das ein "Schmunzeln" hervorgerufen hat.


nach oben springen

#4029

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 15:45
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: Willie 
Fiktive Dialoge zum Schmunzeln kann man auch als solche kennzeichnen, wenn sie als das erkannt werden sollen. Anfuehrungszeichen, Smileys, Hinweise "Ironie an/aus" etc bewerkstelligen das mit Leichtigkeit...

So viel geistige Beweglichkeit möchte ich schon jedem zumuten, solche Art von Beiträgen (OHNE falschem Nick natürlich) als das zu erkennen, was sie sind.
Ich selbst ärgere mich hier ausschließlich über mich.



nach oben springen

#4030

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 15:49
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: NI 
...Btw.: ich kann nicht mehr als Ihre Beiträge entdecken, bei denen das ein "Schmunzeln" hervorgerufen hat.

Ab sofort bezeichne ich also Nahal als einen üblen Menschen, der für Geld seine Seele verkauft? Er hat es also ernst genommen?

Nahal:
"My pleasure.
I hope you forwarded my request for a substantial pay raise. Otherwise I will start defendig the other position."

Sie sind endgültig der manipulativen Verwendung der Unwahrheit oder der Dummheit überführt. Suchen Sie sich es selber aus.



zuletzt bearbeitet 13.06.2010 15:51 | nach oben springen

#4031

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 15:51
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ab sofort bezeichne ich also Nahal als einen üblen Menschen, der für Geld seine Seele verkauft? Er hat es also ernst genommen?
Nahal:
"My pleasure.
I hope you forwarded my request for a substantial pay raise. Otherwise I will start defendig the other position."


Sie sollten nicht für NAHAL bestimmen wollen, wie er diese Unverschämtheit aufgefasst hat.

Aber zu meiner Frage ist Ihnen wohl nichts eingefallen:


Zitat von: NI 
Nun, haben Sie auch diesen "Humor" wenn man Ihnen unterstellen würde, Sie würden für Ihre Beiträge hier von Hamas oder in letzter Zeit von türkischen Rechtsradikalen bezahlt?
Würde solch eine Unterstellung auch ein "Schmunzeln" hervorrufen?


nach oben springen

#4032

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 15:53
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
So viel geistige Beweglichkeit möchte ich schon jedem zumuten, solche Art von Beiträgen (OHNE falschem Nick natürlich) als das zu erkennen, was sie sind.

Da ueberschaetzen sie mich.;-)

Zitat von: Hans Bergman 
Ich selbst ärgere mich hier ausschließlich über mich.

Wenn auch einige ihrer Repliken durchaus andere Eindruecke vermitteln, koennen sie vorstehendes ohne Probleme behaupten, denn allen Indizien zum Trotz kann -gluecklicherweise fuer sie- ausser ihnen kann das ja auch niemand wissen.:-)


nach oben springen

#4033

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 16:00
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: NI 
Nun, haben Sie auch diesen "Humor" wenn man Ihnen unterstellen würde, Sie würden für Ihre Beiträge hier von Hamas oder in letzter Zeit von türkischen Rechtsradikalen bezahlt?...

Ich würde mich natürlich genau so über mich ärgern, wenn ich auf so etwas hereinfallen würde.
Ein Dankesschreiben der Hamas in einem 70-Mitglieder-Forum könnten wohl aber auch ausschließlich Sie als belastbaren Beweis für eine entsprechende Intention dieses Forums halten.
Und ich bin sicher, der Hinweis darauf, dass eine Belohnung dafür in bar einer persönlichen Mail beigelegt sei, könnte Sie da wohl auch nicht davon abbringen.



nach oben springen

#4034

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 16:07
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich würde mich natürlich genau so über mich ärgern, wenn ich auf so etwas hereinfallen würde.



Auf dieses Schreiben ist wohl niemand hereingefallen, es wurde nur als das gesehen was es war, eine Beleidigung.


Zitat von: Hans Bergman 

Ein Dankesschreiben der Hamas in einem 70-Mitglieder-Forum könnten wohl aber auch ausschließlich Sie als belastbaren Beweis für eine entsprechende Intention dieses Forums halten.
Und ich bin sicher, der Hinweis darauf, dass eine Belohnung dafür in bar einer persönlichen Mail beigelegt sei, könnte Sie da wohl auch nicht davon abbringen.


Sehen Sie und schon wieder werden Sie beleidigend. Offensichtlich können Sie nicht zwischen Humor und Beleidigung unterscheiden.


nach oben springen

#4035

Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.06.2010 16:11
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: Willie
Da ueberschaetzen sie mich.;-)

Ich nicht... ;)

Zitat von: Willie
Wenn auch einige ihrer Repliken durchaus andere Eindruecke vermitteln, koennen sie vorstehendes ohne Probleme behaupten, denn allen Indizien zum Trotz kann -gluecklicherweise fuer sie- ausser ihnen kann das ja auch niemand wissen.:-)

Stimmt nicht. Nahal weiß es. Er kennt mich besser. Er hat mit seiner Reaktion einen schönen Treffer gelandet. Und er weiß, dass ich mich ärgere, selbst darauf reingefallen zu sein.

Mir ist außerdem schmerzlich bewusst, dass manche Feinheiten in Bemerkungen untergehen oder nicht verstanden werden können, weil man sich gedanklich vielleicht auf einen früheren Beitrag bezieht, den der Adressat selber nicht so tief verinnerlicht hat. Auch damit muss man einfach leben können.



nach oben springen

#4036

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.06.2010 16:22
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Hans Bergmann Stimmt nicht. Nahal weiß es. Er kennt mich besser.

Er kannn diesbezueglich nur wissen, was fuer einen Eindruck darueber er von ihnen hat und/oder was sie ihn diesebezueglich wissen lassen, mehr geht nicht.:-)


nach oben springen

#4037

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 19:49
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Für diejenigen, die das Leben etwas humorvoller angehen, könnte der fiktive Dialog auch nur ein Schmunzeln hervorgerufen haben. Das kann man auch aus einigen Antworten ersehen.
Die unautorisierte Verwendung von Nicks bleibt dennoch inakzeptabel.

As Francis Urquhard, the insidious Chief Whip in "House of Cards" and one of my favorite movie characters, used to say: "You might very well think that, I couldn't possibly comment".

Nein, Christoph ist unschuldig. Ich war's tatsächlich. Willie würde ich nicht als "staunch supporter" bezeichnen, NI - tut mir leid :-) - und nahal schon. Dass ich eine sehr neutrale Bezeichnung "Israeli government critics" bezeichnet habe, obwohl einiges an "Kritik" darüber hinausging, bitte ich mir nachzusehen. Ich wollte nicht zusätzliche Verletzungen hervorrufen, nachdem sich Lea und andere Foristen hier vielleicht endgültig verabschiedet haben.

Wir sollten die Debattenkultur wirklich überdenken.



nach oben springen

#4038

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:00
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
As Francis Urquhard, the insidious Chief Whip in "House of Cards" and one of my favorite movie characters, used to say: "You might very well think that, I couldn't possibly comment".
Nein, Christoph ist unschuldig. Ich war's tatsächlich. Willie würde ich nicht als "staunch supporter" bezeichnen, NI - tut mir leid :-) - und nahal schon. Dass ich eine sehr neutrale Bezeichnung "Israeli government critics" bezeichnet habe, obwohl einiges an "Kritik" darüber hinausging, bitte ich mir nachzusehen. Ich wollte nicht zusätzliche Verletzungen hervorrufen, nachdem sich Lea und andere Foristen hier vielleicht endgültig verabschiedet haben.
Wir sollten die Debattenkultur wirklich überdenken.

Kurze Klarstellung: Normalerweise schreibe ich die Postings vom Mac aus, der auf Maga eingeloggt ist. Manchmal aber nutze ich den Rechner oder das Notebook, die nicht entsprechend eingestellt sind. Und dann erscheint eben nicht Maga. Es steckt keine Strategie dahinter. Mir tut es leid, dass ein Unschuldiger verdächtigt worden ist. Und es tut mir leid, dass mein Posting, das eigentlich versöhnlich gedacht war, neue Kontroversen ausgelöst hat.



nach oben springen

#4039

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:02
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Maga 
Kurze Klarstellung: Normalerweise schreibe ich die Postings vom Mac aus, der auf Maga eingeloggt ist. Manchmal aber nutze ich den Rechner oder das Notebook, die nicht entsprechend eingestellt sind. Und dann erscheint eben nicht Maga. Es steckt keine Strategie dahinter. Mir tut es leid, dass ein Unschuldiger verdächtigt worden ist. Und es tut mir leid, dass mein Posting, das eigentlich versöhnlich gedacht war, neue Kontroversen ausgelöst hat.

Es gilt zumindest mein Posting #11780


nach oben springen

#4040

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:08
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Es gilt zumindest mein Posting #11780

Lieber Willie, ich habe doch nur bedauert, dass so gut wie alle "Kritiker" oder Gegner den Strang verlassen haben, weil dadurch eine kontroverse (aber hoffentlich entspanntere) Diskussion nicht mehr möglich ist. Und ich habe meine Wortwahl "Humanistenkacke" bedauert. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe niemand anderem einen Vorwurf gemacht, sondern nur meinen eigene Diskussionsstil - jedenfalls in einigen Postings - kritisch beurteilt.



nach oben springen

#4041

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:14
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 

Nein, Christoph ist unschuldig. Ich war's tatsächlich. Willie würde ich nicht als "staunch supporter" bezeichnen, NI - tut mir leid :-) - und nahal schon.



Ich bleibe bei meinem Beitrag:


Zitat von: NI 
Schämen Sie sich, werter Maga.
Wenn ich hier meine Meinung vertrete, dann hat das nichts mit strammer Unterstützung der Israelischen Politik zu tun. Ich sehe diese durchaus auch kritisch.
Ich bin aber entschiedene Gegnerin von einseitigen Schuldzuweisungen im Nahostkonflikt, unreflektiertem Einprügeln auf Israel und zuweilen kaum verhohlenem Antisemitismus.


nach oben springen

#4042

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:19
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Maga 
Lieber Willie, ich habe doch nur bedauert, dass so gut wie alle "Kritiker" oder Gegner den Strang verlassen haben, weil dadurch eine kontroverse (aber hoffentlich entspanntere) Diskussion nicht mehr möglich ist. Und ich habe meine Wortwahl "Humanistenkacke" bedauert. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe niemand anderem einen Vorwurf gemacht, sondern nur meinen eigene Diskussionsstil - jedenfalls in einigen Postings - kritisch beurteilt.

Dann gilt wohl mein Posting #11804 im Strang "RE: Tipps zum technischen Umgang mit dem Forum"


nach oben springen

#4043

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:21
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von:  
Hi Nahal,
Hi NI,
I had a meeting in the ministry of foreign affairs today, and was very happy to hear that their metrics show that Israel´s position in the internet is getting better every day.
It means that you´re doing a good job.
Thank you!
Mischa

Waren sie etwa auch der Verfasser dieses "Kunsstuecks" Maga?


nach oben springen

#4044

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:25
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: Maga 
Lieber Willie, ich habe doch nur bedauert, dass so gut wie alle "Kritiker" oder Gegner den Strang verlassen haben, weil dadurch eine kontroverse (aber hoffentlich entspanntere) Diskussion nicht mehr möglich ist. Und ich habe meine Wortwahl "Humanistenkacke" bedauert. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe niemand anderem einen Vorwurf gemacht, sondern nur meinen eigene Diskussionsstil - jedenfalls in einigen Postings - kritisch beurteilt.

Wenn jeder, der Dich kritisiert, und jeder, der es nicht tut, sich eines so guttuenden Stils befleissigt, wie Du das bisher getan hast, dann können alle hoch zufrieden sein.



nach oben springen

#4045

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:31
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Waren sie etwa auch der Verfasser dieses "Kunsstuecks" Maga?

Nein, ich unterzeichne immer mit Maga, werde aber in Zukunft, um Missverständnisse zu vermeiden, nur noch den Mac benutzen.



nach oben springen

#4046

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:37
von Maga (gelöscht)
avatar

Liebe Nachtschwester,

es gibt zwei Bedeutungen von government, eine britische und eine amerikanische. Für mich gilt in diesem Fall die amerikanische, also Regierung eher als Verwaltung denn als Kabinett. Ich weiß, dass nahal das israelische Kabinett mehrfach öffentlich kritisiert hat wegen bestimmter Entscheidungen.

Und ich weiß auch, dass es hier viel ungerechtfertigte Kritik an Israel gegeben hat, die wohl auch Verletzungen hervorgerufen hat. Dennoch sollte das, was auch nante hier geschrieben hat, zu denken geben. Auch die Absenz vieler Foristen.

So, bis morgen und hoffentlich auf ein schönes WM-Spiel.

Hans, wann wird es endlich eine deutsch-italienische Nationalelf geben, um die alte WM-Feindschaft zu begraben? :-)

Gruß, Maga



nach oben springen

#4047

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:44
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Willie 
Waren sie etwa auch der Verfasser dieses "Kunsstuecks" Maga?

Ja wer war's denn dann?


nach oben springen

#4048

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:44
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Maga 
Nein, ich unterzeichne immer mit Maga, werde aber in Zukunft, um Missverständnisse zu vermeiden, nur noch den Mac benutzen.

Ja wer war's denn dann?


nach oben springen

#4049

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 20:46
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga Liebe Nachtschwester,
es gibt zwei Bedeutungen von government, eine britische und eine amerikanische. Für mich gilt in diesem Fall die amerikanische, also Regierung eher als Verwaltung denn als Kabinett.



Was soll das? Ich muss leider bei meiner Aussage bleiben: Schämen Sie sich.



zuletzt bearbeitet 13.06.2010 20:49 | nach oben springen

#4050

RE: FMC

in Politik 13.06.2010 21:02
von Willie | 23.595 Beiträge | 89488 Punkte


Zitat von: Maga 
Lieber Willie, ich habe doch nur bedauert, dass so gut wie alle "Kritiker" oder Gegner den Strang verlassen haben, weil dadurch eine kontroverse (aber hoffentlich entspanntere) Diskussion nicht mehr möglich ist.

Wodurch? Durch das verlassen einiger soll jetzt eine kontroverse Diskussion hier nicht mehr moeglich sein? Wie das?
Also der Forist, mit dem ich mich ueber den Freitag ueber hier gekriegt habe, der ist immer noch da.:-)
Und vielleicht sollte man sich auch mal die Frage stellen, warum hier diskutiert wird. Ist es zum Gedankenaustausch mit einer moeglicher Wissenserweiterung fuer jedermann oder zum Zwecke der Kontroverse?

Zitat von: Maga 
Und ich habe meine Wortwahl "Humanistenkacke" bedauert. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe niemand anderem einen Vorwurf gemacht, sondern nur meinen eigene Diskussionsstil - jedenfalls in einigen Postings - kritisch beurteilt.

In einer aus meiner Sicht bedauerlichen Weise.
Denn sie haben nicht nur Ausdrucksweisen, sondern auch Inhalte zurueckgenommen und damit eine aus meiner Sicht bemerkenswerte Positionen ohne zwingenden Grund aufgegeben.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Willie, Hans Bergman, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263372 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen