#3376

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 17:13
von Landegaard
avatar


Zitat von: NAHAL Sie missverstehen mich, vielleicht auch unbewußt;
Ich plädiere nicht für mehr Luftangriffe auf Gaza oder Süd-Libanon.
Ich plädiere aber dafür, dass Süd-Libanon und Gaza, wenn solche Ereignisse (Katyuschas und Kassams), innerhalb 2 Tagen, besetzt werden. In 1982 ist das, in Libanon, geschehen (4 Tage einschliesslich Beirut).
Das, wenn der Gegenseite, glaubwürdig, gemacht wurde, hat eine Abschrheckende Wirkung.


Ja, das hatte ich so tatsächlich nicht verstanden.


Zitat von: NAHAL 
Wie belastbar sind diese Belege?
Haben Sie die gefangengenommenen, blutüberstömten, teilweise bewustlosen israelischen Soldaten gesehen?
Sie galuben wohl nicht, dass ein Kommandosoldat, bevor er einen Kammeranden, durch einen gezielten Schuß, retet, zuerst eine Digitalkamera zieht.
Versuchen wir es beide, bei der erfreulich sachlichen Debatte zu bleiben.


Können wir gerne bei bleiben. Sachlich bleibt daher anzumerken, dass wir die Bilder wohl unterschiedlich bewerten. Ich wollte lediglich angemerkt haben, dass das Bild eines zusammengeprügelten israelischen Soldaten etwa die Aussagekraft hat wie die eines Aktivisten, der ein Loch in den Kopf geschossen bekommt. Ohne Kenntnis der genauen Umstände zeigen beide eine bestialische Brutalität. Um es als etwas anderes, bspw eine unvermeidbare Aktion zu werten, fehlen m.E. belastbare Informationen zum Hergang.


nach oben springen

#3377

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 17:21
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Niemand sonst provoziert es. Das heißt nicht, dass es woanders nicht gepflegt, vererbt oder auch gepredigt wird. Auch ich verlange genaues Hinschauen.


Den Antisemitismus müssen die Juden nicht provozieren, der Antisemitismus hat ganz eigene Quellen.

http://www.bpb.de/themen/TDNK0N,0,0,Anti...semitismus.html

http://www.bpb.de/themen/MTM8K3,0,Antise..._von_links.html

http://www.bpb.de/themen/A4OYGV,0,Antise...xtremismus.html

Ich weiß, das ist wieder eine Menge zu lesen, aber auch ich verlange genaues Hinschauen, bzw. Lesen.



zuletzt bearbeitet 07.06.2010 17:23 | nach oben springen

#3378

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:22
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NI 
Den Antisemitismus müssen die Juden nicht provozieren, ...

Müssen nicht. Aber sie können. Und manche tun es; z.B. dadurch, dass sie anderer Leute Land widerrechtlich besiedeln.
Auch Antisemitismus, wie anderer Rassismus oder Ausländerfeidlichkeit auch, liegen zum ganz großen Teil an der Neigung der Menschen, aus Bequemlichkeit, Dummheit oder Absicht zu verallgemeinern bzw. Verallgemeinerungen aufzusitzen.
Dieser Neigung kann man Nahrung geben, oder eben auch nicht.



nach oben springen

#3379

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 18:24
von NAHAL (gelöscht)
avatar

"Ich wollte lediglich angemerkt haben, dass das Bild eines zusammengeprügelten israelischen Soldaten etwa die Aussagekraft hat wie die eines Aktivisten, der ein Loch in den Kopf geschossen bekommt. Ohne Kenntnis der genauen Umstände zeigen beide eine bestialische Brutalität. Um es als etwas anderes, bspw eine unvermeidbare Aktion zu werten, fehlen m.E. belastbare Informationen zum Hergang."

Ich erlaube mir zu widersprechen:
Es ist völlig unlogisch anzunehmen, dass der "zussamengprügelte israelische Soldat" als Reaktion eines bewaffneten Angriffes sei.
Es muss umgekehrt gewesen sein:
Zuerst der "zussamengprügelte israelische Soldat" und dann, als Reaktion (vielleicht auch als Lebensrettungsaktion, der Kopfschuß (und die ganze tödliche Aktion).
Sie können aus den Hürriet Bildern auch genau sehen, wie ein gefangengenommener Soldat, fesgehalten, nach unten gebracht wird. Das Bild ist eindeutig, nicht interpretierbar.



nach oben springen

#3380

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:27
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Müssen nicht. Aber sie können. Und manche tun es; z.B. dadurch, dass sie anderer Leute Land widerrechtlich besiedeln.
Auch Antisemitismus, wie anderer Rassismus oder Ausländerfeidlichkeit auch, liegen zum ganz großen Teil an der Neigung der Menschen, aus Bequemlichkeit, Dummheit oder Absicht zu verallgemeinern bzw. Verallgemeinerungen aufzusitzen.
Dieser Neigung kann man Nahrung geben, oder eben auch nicht.


Was Sie sagen, wissen die Protagonisten natürlich auch!


nach oben springen

#3381

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 18:32
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL [Eingabe TextIch erlaube mir zu widersprechen:
Es ist völlig unlogisch anzunehmen, dass der "zussamengprügelte israelische Soldat" als Reaktion eines bewaffneten Angriffes sei.
Es muss umgekehrt gewesen sein:
Zuerst der "zussamengprügelte israelische Soldat" und dann, als Reaktion (vielleicht auch als Lebensrettungsaktion, der Kopfschuß (und die ganze tödliche Aktion).
Sie können aus den Hürriet Bildern auch genau sehen, wie ein gefangengenommener Soldat, fesgehalten, nach unten gebracht wird. Das Bild ist eindeutig, nicht interpretierbar.



Hier können Sie sich selber ein besseres Bild machen:
"A letter was sent to Reuters chief Tom Glocer on Monday expressing the "grave concern of the government of Israel" over the cropping of photographs taken from the Turkish Mavi Marmara ship last week by Minister of Public Diplomacy and Diaspora Affairs MK Yuli Edelstein."

http://www.jpost.com/Israel/Article.aspx?id=177749

http://littlegreenfootballs.com/weblog/



nach oben springen

#3382

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:37
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Was Sie sagen, wissen die Protagonisten natürlich auch!

Deshalb sollten sie auch aufhören, zu siedeln. Oder waren die "Friedensaktivisten" gemeint?



nach oben springen

#3383

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:39
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 

Auch Antisemitismus, wie anderer Rassismus oder Ausländerfeidlichkeit auch, liegen zum ganz großen Teil an der Neigung der Menschen, aus Bequemlichkeit, Dummheit oder Absicht zu verallgemeinern bzw. Verallgemeinerungen aufzusitzen.
Dieser Neigung kann man Nahrung geben, oder eben auch nicht.


Dieser Neigung muss man keine Nahrung geben, sie trägt sich aus sich selbst. Nur hat Verallgemeinerung nichts mit Antisemitismus zu tun. Antisemitismus ist ein gesellschaftlich tief verwurzeltes Übel das von Generation zu Generation weitergegeben wird und ebenso immer wieder neu erfunden wird. Den Juden die schuld am Antisemitismus zu geben ist nichts anderes als ein Teil des selben. Ich will Ihnen nun nicht Antisemitismus nachsagen, sondern höchstens die Unüberlegtheit die sich in breiten Schichten der Gesellschaft findet, im Umgang mit dem Antisemitismus.

http://www.trend.infopartisan.net/trd0302/t100302.html


nach oben springen

#3384

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:41
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Deshalb sollten sie auch aufhören, zu siedeln. Oder waren die "Friedensaktivisten" gemeint?

Ich meine die Protagonisten von Rassisten, Antisimiten....im Sinne Ihres Beitrags.
Meine Meinung zu den "Friedensaktivisten" kennen Sie.


nach oben springen

#3385

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:46
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Ich meine die Protagonisten von Rassisten, Antisimiten....im Sinne Ihres Beitrags.
Meine Meinung zu den "Friedensaktivisten" kennen Sie.

Na gut, die ganz Dummen wissen nicht einmal das. Sie sitzen der Hetze einfach auf und glauben auch fest daran.



nach oben springen

#3386

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:52
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Na gut, die ganz Dummen wissen nicht einmal das. Sie sitzen der Hetze einfach auf und glauben auch fest daran.

Es ist genau so, wie Sie es sagen!


nach oben springen

#3387

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 07.06.2010 18:54
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Na gut, die ganz Dummen wissen nicht einmal das. Sie sitzen der Hetze einfach auf und glauben auch fest daran.



Bergmann,

Lass es sein. Du hast wieder mal in Sch... gegriffen und jetzt versuchst Du mit einem blauen Auge davon zu kommen.
Je mehr Du um Dich schlägst, um so weiter sinkst Du in diese selbterzeugte Sch.
Bald kannst Du nicht mehr atmen.
Lass es sein.



nach oben springen

#3388

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 18:56
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Hier können Sie sich selber ein besseres Bild machen:
"A letter was sent to Reuters chief Tom Glocer on Monday expressing the "grave concern of the government of Israel" over the cropping of photographs taken from the Turkish Mavi Marmara ship last week by Minister of Public Diplomacy and Diaspora Affairs MK Yuli Edelstein."
http://www.jpost.com/Israel/Article.aspx?id=177749
http://littlegreenfootballs.com/weblog/



Solange nicht alle Bilder und Filme der Aktivisten und die "kompletten" Filme der IDF veröffentlich werden, ist dies nichts als Propaganda.
Hat mit Wahrheitsfindung absolut nichts zu tun, aber das wissen Sie ja.
Geht Ihnen ja auch nicht darum.


nach oben springen

#3389

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:16
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Hier können Sie sich selber ein besseres Bild machen:


Und bevor noch weitere Kommentare von unseren Haus-Idioten folgen, hier das Bild aus der "unverdächtigen" IHH-Website.

http://www.ihh.org.tr/uploads/10/06/06/2...aynak-ihh-5.jpg



nach oben springen

#3390

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:26
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 

Hat mit Wahrheitsfindung absolut nichts zu tun, aber das wissen Sie ja.
Geht Ihnen ja auch nicht darum.


Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass es ausgerechnet Ihnen um die Wahrheit geht.
Es störte Sie nicht, dass es entgegen der Behauptung nicht um eine Lieferung von Hilfsgütern nach Gaza ging sondern um eine schon im Vorfeld vom Vorsitzenden der IHH angekündigten gezielten Provokation der israelischen Streitkräfte.
Es störte Sie auch nicht, dass es der IHH gar nicht um Hilfe für die Bevölkerung in Gaza ging sondern ausschließlich um die Unterstützung der Hamas.
Es störte Sie nicht, dass die "Friedensaktivisten" das Anlaufen eines Hafens in Ägypten oder Israel und den anschließenden Transport auf dem Landweg verweigerten, sondern darauf beharrten die Konfrontation mit der IDF zu suchen.
Es störte Sie auch nicht, dass die Hamas die Lieferung der Hilfsgüter nach Gaza verweigerte.
All dies ist auch Teil der Wahrheit die Sie ignorieren.



zuletzt bearbeitet 07.06.2010 19:27 | nach oben springen

#3391

Was wäre wenn ...

in Politik 07.06.2010 19:29
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar

..Erdogan, den Weg der Eskalation gehen würde und die Blockade gewaltsam durchbrechen würde.
Beim Sicherheitsrat, den Israel einschalten würde, hat Erdogan ein dickes Trumpf Ass für ein US Veto, den Bosporus.
Diesen für die USA zu sperren verändert die komplette Kaukasuspolitik der Nato.
Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Israel dies aus Sicht der USA wert ist,
geht es da doch um mehr als nur militärische Interessen.

Erdogan steht in der Türkei mit dem Rücken zur Wand und der EU Beitritt in ferner Zukunft, verschwindet langsam am Horizont.
Was wäre wenn er auf einem Hilfsschiff in Bekleidung der türkischen Marine zum Gaza aufbricht, wird Israel ihn beschiessen?
Ich denke kaum und falls brennt die Hütte und sicherlich auch in den israelischen Städten, das widerrum wird die israelische Regierung sicherlich verhindern.
Es ist etwas anderes ob man den Libanon oder Gaza bombardiert oder ob man mit der Türkei im Krieg steht.
Jedenfalls wäre Erdogan ein Held in der islamischen Welt.
Ich denke diese Chance wird er nutzen.


nach oben springen

#3392

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:32
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass es ausgerechnet Ihnen um die Wahrheit geht.
Es störte Sie nicht, dass es entgegen der Behauptung nicht um eine Lieferung von Hilfsgütern nach Gaza ging sondern um eine schon im Vorfeld vom Vorsitzenden der IHH angekündigten gezielten Provokation der israelischen Streitkräfte.
Es störte Sie auch nicht, dass es der IHH gar nicht um Hilfe für die Bevölkerung in Gaza ging sondern ausschließlich um die Unterstützung der Hamas.
Es störte Sie nicht, dass die "Friedensaktivisten" das Anlaufen eines Hafens in Ägypten oder Israel und den anschließenden Transport auf dem Landweg verweigerten, sondern darauf beharrten die Konfrontation mit der IDF zu suchen.
Es störte Sie auch nicht, dass die Hamas die Lieferung der Hilfsgüter nach Gaza verweigerte.
All dies ist auch Teil der Wahrheit die Sie ignorieren.



Das Ziel ist es die unmenschliche Blockade zu brechen.
Nicht Israel Zement zu liefern, den Israel nicht weiter gibt.


nach oben springen

#3393

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:33
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Und bevor noch weitere Kommentare von unseren Haus-Idioten folgen, hier das Bild aus der "unverdächtigen" IHH-Website.
http://www.ihh.org.tr/uploads/10/06/06/2...aynak-ihh-5.jpg

Ein verletzter Vermummter. Wirkt besonders beeindruckend, wenn man Bilder der Leichen von 9 Getöteten unterschlägt.



nach oben springen

#3394

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:37
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Und bevor noch weitere Kommentare von unseren Haus-Idioten folgen, hier das Bild aus der "unverdächtigen" IHH-Website.
http://www.ihh.org.tr/uploads/10/06/06/2...aynak-ihh-5.jpg



:)

Na, wieder einen Anfall von Mut.
Anonym beleidigen ist ein bisschen wie als IDF Angehöriger aus 300 Meter Kinder zu erschiessen, oder?


nach oben springen

#3395

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:37
von Christoph
avatar


Zitat von: NAHAL 
Und bevor noch weitere Kommentare von unseren Haus-Idioten folgen, hier das Bild aus der "unverdächtigen" IHH-Website.
http://www.ihh.org.tr/uploads/10/06/06/2...aynak-ihh-5.jpg


Vorrangig steht nicht zur Diskussion das moralische oder nichtmoralische Verhalten einzelner Soldaten oder Aktivisten im Handgemenge am Bord, sondern die Frage, ob es sich bei der Kommandoaktion um einen rechtmäßigen oder unrechtmäßigen Akt nach den Maßstäben des Völkerrechts handelt. Da das Handeln der israelischen Regierung in dieser Hinsicht schwer zu verteidigen ist (ich weiß, wovon ich schreibe!), bemüht man sich (auch Sie tun es!), Nebenkriegsschauplätze zu eröffnen, die von dem eigentlichen Verbrechen des israelischen Militärs und ihrer politischen Auftraggeber ablenken sollen.


nach oben springen

#3396

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:40
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Christoph 
Vorrangig steht nicht zur Diskussion das moralische oder nichtmoralische Verhalten einzelner Soldaten oder Aktivisten im Handgemenge am Bord, sondern die Frage, ob es sich bei der Kommandoaktion um einen rechtmäßigen oder unrechtmäßigen Akt nach den Maßstäben des Völkerrechts handelt.


Was für Sie im Vordergrund steht, belibt Ihnen unbenommen.



nach oben springen

#3397

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:50
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Das Ziel ist es die unmenschliche Blockade zu brechen.
Nicht Israel Zement zu liefern, den Israel nicht weiter gibt.


Sind Ihnen mal wieder die Argumente ausgegangen? Was ist also mit "Ihrer" Wahrheit? Zählt das alles nicht was ich Ihnen auflistete, weil es dem widerspricht was Sie als Wahrheit verkaufen wollen?

Btw.: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/med..._1.5868582.html


nach oben springen

#3398

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:55
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: NAHAL (...)
Ich erlaube mir zu widersprechen:
Es ist völlig unlogisch anzunehmen, dass der "zussamengprügelte israelische Soldat" als Reaktion eines bewaffneten Angriffes sei.
Es muss umgekehrt gewesen sein:
Zuerst der "zussamengprügelte israelische Soldat" und dann, als Reaktion (vielleicht auch als Lebensrettungsaktion, der Kopfschuß (und die ganze tödliche Aktion).
Sie können aus den Hürriet Bildern auch genau sehen, wie ein gefangengenommener Soldat, fesgehalten, nach unten gebracht wird. Das Bild ist eindeutig, nicht interpretierbar.

Ich widerspreche auch: Zuerst der Angriff der israelischen Armee auf ein ziviles Schiff unter der Flagge einer anderen Nation in internationalen Gewässern, dann...


nach oben springen

#3399

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:55
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Ich erlaube mir zu widersprechen:
Es ist völlig unlogisch anzunehmen, dass der "zussamengprügelte israelische Soldat" als Reaktion eines bewaffneten Angriffes sei.
Es muss umgekehrt gewesen sein:
Zuerst der "zussamengprügelte israelische Soldat" und dann, als Reaktion (vielleicht auch als Lebensrettungsaktion, der Kopfschuß (und die ganze tödliche Aktion).
Sie können aus den Hürriet Bildern auch genau sehen, wie ein gefangengenommener Soldat, fesgehalten, nach unten gebracht wird. Das Bild ist eindeutig, nicht interpretierbar.


ich erlaube mir ebenfalls, zu widersprechen und verweise auf meinen letzten Beitrag.



nach oben springen

#3400

RE: Willie

in Politik 07.06.2010 19:57
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
:)
Na, wieder einen Anfall von Mut.
Anonym beleidigen ist ein bisschen wie als IDF Angehöriger aus 300 Meter Kinder zu erschiessen, oder?



Meinen Sie den Fall Mohammed Al-Dura:

http://www.faz.net/s/Rub510A2EDA82CA4A84...n~Scontent.html

Auch hier würde sich dann wieder die Frage nach Ihrer Vorstellung von Wahrheit stellen.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263349 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen