#2576

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 13:39
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Du plapperst nur nach, was andere Idioten Dir vorgaukeln. Hättest Du die Reste Deines Verstandens benutzt, hättest Du bemerken können, dass alle diese "Vorbedingungen" vor dem Gaza-Putsch vorhanden waren.


Nahal nur zur Info:
Zukünftig werte ich ein "Idiot" von Ihnen als das was es wirklich ausdrücken soll.

"Sie haben Recht, aber meine engstirnige Borniertheit in Verbindung mit meinen bösartigen Charakterzügen verhindert dies zuzugeben und so bleibt mir nur die Möglichkeit einer verbale Entgleisung"


nach oben springen

#2577

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 13:44
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Nahal nur zur Info:
Zukünftig werte ich ein "Idiot" von Ihnen als das was es wirklich ausdrücken soll.


Ich werde eine Idioten immer einen Idioten nennen. Sie sind einer der diese Bezeichnung mehr als verdient hat;
Lügner,
Antisemit,
Leseunfähig,
Faktenverdreher.

Ich gehe nicht mehr auf Sie direkt ein. Sie sind mir zu ekelhaft.
Aber Ihre Lügen werde ich zurechtsstellen.



nach oben springen

#2578

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 13:50
von NAHAL (gelöscht)
nach oben springen

#2579

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 13:58
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ich werde eine Idioten immer einen Idioten nennen. Sie sind einer der diese Bezeichnung mehr als verdient hat;
Lügner,
Antisemit,
Leseunfähig,
Faktenverdreher.
Ich gehe nicht mehr auf Sie direkt ein. Sie sind mir zu ekelhaft.
Aber Ihre Lügen werde ich zurechtsstellen.


:)
Ja das sehe ich, dass Sie nicht direkt auf mich eingehen.


nach oben springen

#2580

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:06
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL Eine Meinung, die ich zu 95% teile.
http://www.nytimes.com/2010/06/02/opinio...tml?ref=opinion


Ein sehr sympathischer Zeitgenosse - Zitat:"go into the heart of [the arab] world and beat their brains out"


nach oben springen

#2581

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:07
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Wie weit Israel den Einsatz als moralische Niederlage sieht, kann ich nicht beurteilen.


Es ist eindeutig eine (weitere) Niederlage.
Wie der Rückzug aus Libanon, der Rückzug aus Gaza, die nicht-beendete Libanon-Aktion,
die nicht beendete Gaza-Operation, alles Niderlagen, die die Abschreckungswirkung Israel vermindert hat.
Dieses hat tiefe Gründe, die, ua, in einem Verlust an Profesionalität der israelischen Politik der letzten 10 Jahren zu verdanken ist.



nach oben springen

#2582

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:22
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Es ist eindeutig eine (weitere) Niederlage.
Wie der Rückzug aus Libanon, der Rückzug aus Gaza, die nicht-beendete Libanon-Aktion,
die nicht beendete Gaza-Operation, alles Niderlagen, die die Abschreckungswirkung Israel vermindert hat.
Dieses hat tiefe Gründe, die, ua, in einem Verlust an Profesionalität der israelischen Politik der letzten 10 Jahren zu verdanken ist.


Was Sie so verniedlichend als "Aktion" und Operation" beschreiben hat jeweils mehr als 1400 Menschen das Leben gekostet und Sie bezeichnen es als Fehler, dass es nicht mehr wurden.
Sie bezeichnen das Beenden eines völkerrechtwidrigen Zustand nämlich die Besetzung des Gazastreifens als Fehler.

Ich denke die Hamas sieht das ähnlich, denn die "Aktion" und "Operation" ist die Basis für ihr Überleben. Ob sich die Sicherheitslage Israels durch die "Aktion" und "Operation" verbessert wage ich zu bezweifeln


nach oben springen

#2583

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:34
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Weshalb sollte aus dem Hubschrauber geschossen werden bevor sich die ersten Soldaten abgeseilt haben?

So eine doofe Frage kann auch nur von Ihnen kommen. Soll man vom Hubschrauber feuern- ich weiß nun nicht, ob gefeuert wurde oder nicht, aber darüber wird ja gerade diskutiert- wenn die eigenen Soldaten an Bord sind? Selten so eine depperte Frage gehört.

Zitat von: NI 
Und wie auf dem Video zu sehen ist, wurde der Soldat ja erst angegriffen als er in Reichweite der Eisenstangen war.

Auf dem Video ist eindeutig zu erkennen, dass es sich um Eisen- nicht vielleicht doch Kupfer oder Blei? handelte. Ganz eindeutig. Hat man schon am Klang erkannt, als das Eisen auf den Holzkopf traf.

Sie sind doch sonst so kritisch gegenüber Bildern. Dafür, dass der Angriff nachts erfolgte, sind die Videoaufnahmen erstaunlich hell. Nebenbei- es könnten genauso gut Bilder von einem Manöver sein.


Zitat von: NI 
Also bleibt es dabei, die Soldaten hatten nicht geschossen bevor sie angegriffen wurden.

Woher wollen ausgerechnet Sie, die ohnehin nur offizielle Militärpropaganda nachplappern das wissen? Das einzige, wobei es bleibt ist, dass Sie wie gewöhnlich auch ohne irgendwelche Kenntnisse irgendeinen Unsinn als Fakten darstellen.


nach oben springen

#2584

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:34
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: NAHAL 
... die die Abschreckungswirkung Israel vermindert hat...

Die Abschreckungswirkung durch Israel ist vielleicht etwas vermindert, die Erschreckenswirkung über Israel hat sich dafür im gleichen Maße erhöht.

Ich habe übrigens gerade den ersten Kettenbrief per Mail bekommen, der zur Unterschrift für eine Petition gegen Israel im SR aufruft.
Die maritime Abseil-Aktion war also ein durchschlagender Erfolg. Zwar nicht für Israel, aber vielleicht, auf Umwegen und ungewollt, für ein bisschen Frieden.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 14:36 | nach oben springen

#2585

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:37
von vk64
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ja, die Frage wurde gestellt und beantwortet, auch wenn Ihnen die Antwort nicht gefallen mag:
Es wurde , schon vor einigen Tagen, erklärt, dass die Boote nicht die Blockade durchbrechen dürfen und dass Israel diese stoppen wird. Es hätte an den "Aktivisten" gelegen, sich dem zu beugen.
Welche Fragen haben Sie noch?

Unsinn. Israel kann in internationalem Gewässer vielleicht angeln, aber keine Schiffe kapern und keine Menschen auf diesen Schiffen töten. Diese Frage ist eindeutig geklärt, dementsprechend hat sogar der UN-SR die Aktion verurteilt.

Stellen Sie sich mal vor, Sie würden auf hoher See von schwerbewaffneten Rambos gekapert? Dazu noch von israelischem Militär.
Da schipper ich doch lieber vor Somalia.


nach oben springen

#2586

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:41
von Landegaard
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Im übrigen - nicht ablenken. Es ging um die Linken! Haben die unter dem Deck auch mit Stöcken geprügelt? Denn Schiffsjungen oder wen sonst?


Ich lenke nicht ab, die Linke zu thematisieren, ist die Ablenkung.


Zitat von: sayada.b. 
Die waren doch völlig ahnungslos und überrascht... Ich schlafe nicht mit einem Stock neben der Koje.


Ich auch nicht. Mein Haus schwimmt allerdings auch nicht vor der Küste Gazas. Deins?


nach oben springen

#2587

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:44
von Hans Bergman | 16.658 Beiträge | 39678 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Du plapperst nur nach, was andere Idioten Dir vorgaukeln. Hättest Du die Reste Deines Verstandens benutzt, hättest Du bemerken können, dass alle diese "Vorbedingungen" vor dem Gaza-Putsch vorhanden waren.

Ich plappere nicht nach. Es war genau das, was ich selber seit jeher sage. Und es tut mir leid, aber an eine Unterbrechung des Siedlungsbaus kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern.

Gut, an die Beteuerungen dazu jeweils schon, vor allem auch von meinem "Lieblingsbotschafter", Herrn Stein; aber vor allem erinnere ich mich auch an das ständige Brechen dieser Zusagen.

Die "erfüllten Vorbedingungen" bestreite ich deshalb.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 14:46 | nach oben springen

#2588

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:48
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Eine Meinung, die ich zu 95% teile.
http://www.nytimes.com/2010/06/02/opinio...tml?ref=opinion

Nun, von mir aus die Türkei gerne in die Nafta aufgenommen werden. Wenn die Amerikaner die Europäer dann wegen eines EU-Beitritts in Ruhe lassen. Wir haben genug "failed states" in der EU. Alle mehr oder weniger aus derselben Region...

Das strategische Gewicht, und da bin ich viel türkeifreundlicher als Mr. Friedman, hängt aber nicht von den Beziehungen zu Israel ab. So ein großes Gewicht hat Israel für die Türkei nicht. Das strategische Gewicht ergibt sich aus der Einwohnerzahl, der zunehmenden Wirtschaftskraft und vor allem der geostrategischen Lage der Türkei.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 14:51 | nach oben springen

#2589

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 14:48
von vk64
avatar


Zitat von: NAHAL 
Nein.
Ihre "Erklärung" ist eine Ansammlung von Gequatsche.
Eine militärische Blockade iste eine Blockade. Es hat zu interessieren, wenn man nicht in Schwierigkeiten geraten will..

Die Blockade verstößt gegen Völkerrecht und hat insoweit keinerlei Gültigkeit.
Zitat von: NAHAL 
Ihr Gequatsche wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, dass auch Ägypten diese Blockade aufgestellt hatte..

Wir können davon ausgehen, dass Ägypten bestimmte Anreize für die Blockade erhält. darünberhinaus ermöglicht Ägypten weitestgehend die Tunnelwirtschaft.

Zitat von: NAHAL 
Es ist nicht legal, Landegaard, eine militärische Blockade zu brechen. Und das, egal wie Sie das sehen. Das internationale Recht ist hier eindeutig, wie ich gestern verlinkt habe.

Die Blockade ist völkerrechtswidrig und menschenverachtend, sie ist mitnichten ein Verbrechen. Die UN, die EU, alle haben Israel aufgefordert, diese Blockade zu beenden.

Es ist nicht nur legal, es ist auch die moralische Pflicht von Menschen, diese Blockade zu durchbrechen, adabsurdum zu führen, gegen diese vorzugehen und den verbrecherischen Ansatz dieser Blockade deutlich zu machen.

Das israelische Militär, dass durch eine rechtsradikal gestützte rechte Regierung seine Aufträge erhält, hat wieder einmal eindrucksvoll seine Dummheit und Menschenverachtung unter Beweis gestellt.

Vor Israel muss einem inzwischen Angst und bange werden, wenn man bedenkt, dass die gleichen militärischen und politischen Führer, die für dieses und auch das Gazamassaker und den Libanonüberfall verantwortlich sind, über Atomsprengköpfe verfügen.

Der Druck auf Israel hinsichtlich der BLockade des Gazstreiferns, der Besetzung der Westbank, der Jerusalemfrage und der Zwei-Staatemnlösung sowie der atomaren bewaffnung muss international dramatisch erhöht werden, sonst wird dieses Pulverfaß Nahost bald explodieren.

Ob dies aber zum Vorteil für Israsel wird, bezweifele ich doch sehr.


nach oben springen

#2590

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:00
von VK64
avatar


Zitat von: NAHAL 
Quatsch.
Mir stellte sich nur eine Frage:
Warum sind ca 40 "Freidendsaktivisten, mit Stangen bewaffnet, kampfbereit, mitten in der Nacht, auf dem Deck versammelt..

Wie? Nur vierzig? Und damit wird die iasraelische Armee nicht auf saubere Art und Weise fertig? Ist die Nahkampfausbildung gestrichen wiorden?
1,5 Mio Palästiennser in Gaza einsperren, 1,2 Mio in der Westbank tagtäglich drangsalieren? Und dann wird man nicht mit vierzig Personen fertig?

Feige und dumme Waschlappen sind das, die nur rumballern können, zu blöde, eine Situation einzuschätzen. Eine Schande.
Das hätte wahrscheinlich die Dorfpolizei von Oberursel besser gemanagt.

Und, es muss einem Angst und bange vor dieser israelischen Armee werden, die offensichtlich aus lauter größenwahnsinnigen schwachköpfigen Brutalorambos ohne jeglichen Verstand und Anstand besteht. Die Kriegsverbrechen in Gaza sind noch omnipräsent, das Hotelkillerkommando noch niucht gefasst, schon töten sie, auf hoher See, erneut.


nach oben springen

#2591

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:06
von GeorgeF (gelöscht)
avatar

[QUOTE]
Zitat von: NAHAL
Nein.
Ihre "Erklärung" ist eine Ansammlung von Gequatsche.
Eine militärische Blockade iste eine Blockade. Es hat zu interessieren, wenn man nicht in Schwierigkeiten geraten will..


Die Blockade verstößt gegen Völkerrecht und hat insoweit keinerlei Gültigkeit.

Zitat von: NAHAL
Ihr Gequatsche wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, dass auch Ägypten diese Blockade aufgestellt hatte..


Wir können davon ausgehen, dass Ägypten bestimmte Anreize für die Blockade erhält. darünberhinaus ermöglicht Ägypten weitestgehend die Tunnelwirtschaft.

Zitat von: NAHAL
Es ist nicht legal, Landegaard, eine militärische Blockade zu brechen. Und das, egal wie Sie das sehen. Das internationale Recht ist hier eindeutig, wie ich gestern verlinkt habe.


Die Blockade ist völkerrechtswidrig und menschenverachtend, sie ist mitnichten ein Verbrechen. Die UN, die EU, alle haben Israel aufgefordert, diese Blockade zu beenden.

Es ist nicht nur legal, es ist auch die moralische Pflicht von Menschen, diese Blockade zu durchbrechen, adabsurdum zu führen, gegen diese vorzugehen und den verbrecherischen Ansatz dieser Blockade deutlich zu machen.

Das israelische Militär, dass durch eine rechtsradikal gestützte rechte Regierung seine Aufträge erhält, hat wieder einmal eindrucksvoll seine Dummheit und Menschenverachtung unter Beweis gestellt.

Vor Israel muss einem inzwischen Angst und bange werden, wenn man bedenkt, dass die gleichen militärischen und politischen Führer, die für dieses und auch das Gazamassaker und den Libanonüberfall verantwortlich sind, über Atomsprengköpfe verfügen.

Der Druck auf Israel hinsichtlich der BLockade des Gazstreiferns, der Besetzung der Westbank, der Jerusalemfrage und der Zwei-Staatemnlösung sowie der atomaren bewaffnung muss international dramatisch erhöht werden, sonst wird dieses Pulverfaß Nahost bald explodieren.

Ob dies aber zum Vorteil für Israsel wird, bezweifele ich doch sehr.[/QUOTE]
Sie können Gegenteiliges so oft wiederholen, wie Sie wollen: Die "Blockade" - die lediglich gegenüber Waffen und Ähnlichem gilt - ist, wie bereits verlinkt, durchaus völkerrechtskonform.
Und Ägypten braucht keine Anreize, sich daran zumindes offiziell zu beteiligen. Das Mubarak-Regime betrachtet Hamas zu Recht nd mit höchstem Misstrauen als Ziehkind der Muslim-Bruderschaft. Die wiederum ist in Ägypten verboten, ihre Anhänger landen immer wieder im Knast. Es ist die weitverbreitete Korruption, die auf Seiten Ägyptens den höchst lukrativen Tunnelhandel ermöglicht.
Wenn Sie als herzensguter Mensch den Leuten in Gaza helfen wollen, können Sie das mit Geld, Lebensmitteln und Medikamenten jederzeit mit Hilfe der UN - ja sogar mit Hilfe der Israelis machen, die sich allerdings das Recht herausnehmen, die Lieferungen hier und da nach Waffen zu durchsuchen. Ober meinen Sie es sei "moralische Pflicht", die Blockade von Waffentransporten nach Gaza zu durchbrechen?


nach oben springen

#2592

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:11
von VK64
avatar


Zitat von: NAHAL 
Hier, damit man hier etwas über die Organisatoren der "Hilfsaktion" und den "Aktivisten" erfährt:
http://www.terrorism-info.org.il/malam_m.../hamas_e105.htm
Viel Spaß beim Lesen.

Istb es nicht ein bischen billig, alles, was die israelische Armee verbricht (von Verbrechen) mit dem Israel in seiner miuckrigen Existenz bedrohenden angeblichen Terrorrismus zu begründen?

Das ist doch lächerlich. Die hatten nicht einmal schussbereite Raketen mit entsprechender Reichweite an Bord.

Der ganze Vorfall beweist doch nur eines- Israel will die Palästinenser- zur Zeit eben vorrangig die in gaza lebenden- weiterhin wie den allerletzten Dreck behandeln, da stören Hilfslieferungen nur.

Fertigbauteile für Häuser? So eine Unverschämtheit, denkt der israelische Killer-Soldier. Wofür haben wir dann 13500 Wohnungen in Gaza in Schutt und Asche gebomt?, fragt er sich, der vom eTerror bedrohte israelische Soldat.
Ganz klarer Fall von Terrorismus ist das, denkt der israelische Killersoldier.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 15:58 | nach oben springen

#2593

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:13
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Wie? Nur vierzig? Und damit wird die iasraelische Armee nicht auf saubere Art und Weise fertig? Ist die Nahkampfausbildung gestrichen wiorden?
1,5 Mio Palästiennser in Gaza einsperren, 1,2 Mio in der Westbank tagtäglich drangsalieren? Und dann wird man nicht mit vierzig Personen fertig?
Feige und dumme Waschlappen sind das, die nur rumballern können, zu blöde, eine Situation einzuschätzen. Eine Schande.
Das hätte wahrscheinlich die Dorfpolizei von Oberursel besser gemanagt.
Und, es muss einem Angst und bange vor dieser israelischen Armee werden, die offensichtlich aus lauter größenwahnsinnigen schwachköpfigen Brutalorambos ohne jeglichen Verstand und Anstand besteht. Die Kriegsverbrechen in Gaza sind noch omnipräsent, das Hotelkillerkommando noch niucht gefasst, schon töten sie, auf hoher See, erneut.

Wenn Sie die verbale Keule mal einen Moment beiseite stecken, dann wäre es ja vielleicht möglich - wie die israelische Presse unmissversändlich kommentiert - mit Ihnen über die Fehleinschätzung der Gewaltbereitschaft jener 40 "Friedensaktivisten" zu diskutieren, vielleicht auch über die Frage, was denn ein Friedensaktivist sinnvollerweise tun sollte.


nach oben springen

#2594

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:15
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF [QUOTE]
Ober meinen Sie es sei "moralische Pflicht", die Blockade von Waffentransporten nach Gaza zu durchbrechen?

Sie schreiben leider zusammenhanglosen Unsinn. Die Schiffsladungen enthielten keine Waffentransporte.
Aber eine Frage, die sich aus Ihren Zeilen aufdrängt, beantworten Sie mir bitte noch:

Sie meinen, es ist richtig, Schiffe, als Friedensflottille letztlich auch angekündigt, in internationalem Gewässer auf hoher See mit einem enormen militärischen Aufwand nachts zu kapern und mindestens neun Menschen zu töten und über 50 schwer zu verletzten?

Inspektionen kann man auch anders -deeskalierend- durchführen


nach oben springen

#2595

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:19
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF [QUOTE]
Die Blockade verstößt gegen Völkerrecht und hat insoweit keinerlei Gültigkeit.


werter GeorgeF,

Solche apodiktische Meinugsäußerungen stehen Ihnen nicht gut. Wenn Sie eine solche Meinungäußern, was Ihnen zusteht, wäre es angebracht, diese auch zu belegen. Bis dann, ist diese wenig aussagekräftig und macht Ihren weiteren Beitrag kommnetierungsunnutz.

Hier, um Ihnen die Möglichkeit einer sachlichen Erwiderung zu geben:

" Blockade is defined as the interruption by a belligerent of access to a place, or to territory, which is in possession of an enemy. Blockade is probably confined to maritime hostilities..."
http://avalon.law.yale.edu/19th_century/int05.asp

Damit Ihre weiteren Ausführungen nicht wieder ins Leere gehen sollen:
Es ist völlig unmassgeblich, ob an Bord Waffen waren oder nicht. Der "belligerent", der die Blockade ausgerufen hat, hat das Recht, Schiffe zu kontrollieren. Sollten Schiffe der Aufforderungen nicht nachkommen, sind ALLE Mitteln erlaubt.



nach oben springen

#2596

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:20
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Wenn Sie die verbale Keule mal einen Moment beiseite stecken, dann wäre es ja vielleicht möglich - wie die israelische Presse unmissversändlich kommentiert - mit Ihnen über die Fehleinschätzung der Gewaltbereitschaft jener 40 "Friedensaktivisten" zu diskutieren, vielleicht auch über die Frage, was denn ein Friedensaktivist sinnvollerweise tun sollte.

Die (zensierte) israelische Presse sorgt sich wie immer vor allem um das internationale Ansehen Israels.
Also, auf gut deutsch: wie können wir unseren Kopf einigermaßen wieder aus der Schlinge ziehen und unseren Arsch (also:unser Gesicht) retten?

Die getöteten Mitfahrer auf den Schiffen sind der israelischen Presse genauso vollkommen egal wie es die massakrierten Kinder in Gaza waren.


nach oben springen

#2597

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:21
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
werter GeorgeF,
Solche apodiktische Meinugsäußerungen stehen Ihnen nicht gut. Wenn Sie eine solche Meinungäußern, was Ihnen zusteht, wäre es angebracht, diese auch zu belegen. Bis dann, ist diese wenig aussagekräftig und macht Ihren weiteren Beitrag kommnetierungsunnutz.
Hier, um Ihnen die Möglichkeit einer sachlichen Erwiderung zu geben:
" Blockade is defined as the interruption by a belligerent of access to a place, or to territory, which is in possession of an enemy. Blockade is probably confined to maritime hostilities..."
http://avalon.law.yale.edu/19th_century/int05.asp
Damit Ihre weiteren Ausführungen nicht wieder ins Leere gehen sollen:
Es ist völlig unmassgeblich, ob an Bord Waffen waren oder nicht. Der "belligerent", der die Blockade ausgerufen hat, hat das Recht, Schiffe zu kontrollieren. Sollten Schiffe der Aufforderungen nicht nachkommen, sind ALLE Mitteln erlaubt.


Ich entschuldige mich. Ich glaube, die Zitate in Ihrem Beitrag waren für mich etwas mißverständlich.
Sorry.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 15:22 | nach oben springen

#2598

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:22
von VK64
avatar


Zitat von: NAHAL 
werter GeorgeF,
Solche apodiktische Meinugsäußerungen stehen Ihnen nicht gut. Wenn Sie eine solche Meinungäußern, was Ihnen zusteht, wäre es angebracht, diese auch zu belegen. Bis dann, ist diese wenig aussagekräftig und macht Ihren weiteren Beitrag kommnetierungsunnutz..

Sie tun ihm unrecht. Er war lediglich zu faul, die Zitierfunktion ordentlich zu benutzen.


nach oben springen

#2599

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 15:24
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Sie tun ihm unrecht. Er war lediglich zu faul, die Zitierfunktion ordentlich zu benutzen.


Siehe oben.
Bei Ihnen wäre ich nicht so höfflich gewesen.



nach oben springen

nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Willie, Hans Bergman, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263373 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen