#2301

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 28.11.2011 23:05
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
28.11.2011 22:59 #93778


Wie sehr doch die Anhänger der Mullahtoren in Teheran immer wieder auf Hilfe aus Russland und China hoffen.

Man muss kein Anhänger der Mullahs sein um Ihre Neocon-Kriegs-Theorien anzuzweifeln .


nach oben springen

#2302

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 28.11.2011 23:07
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
28.11.2011 22:59 #93778


Wie sehr doch die Anhänger der Mullahtoren in Teheran immer wieder auf Hilfe aus Russland und China hoffen.

Und was hat das mit der Explosion in Isfahan zu tun? Das war doch Anfangs meine Frage, zu der Sie zwar Romane schreiben, aber keine Antwort.


nach oben springen

#2303

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 28.11.2011 23:42
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Lea S.
28.11.2011 23:07 #93781

Und was hat das mit der Explosion in Isfahan zu tun? Das war doch Anfangs meine Frage, zu der Sie zwar Romane schreiben, aber keine Antwort.


North Korea supplying Syria, Iran with prohibited nuclear technology, report says
German newspaper Die Welt reports that Pyongyang has provided the countries with ‘maraging steel,’ used to upgrade missiles and centrifuges.

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...t-says-1.398295



zuletzt bearbeitet 28.11.2011 23:44 | nach oben springen

#2304

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 28.11.2011 23:49
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
28.11.2011 23:42 #93782


North Korea supplying Syria, Iran with prohibited nuclear technology, report says
German newspaper Die Welt reports that Pyongyang has provided the countries with ‘maraging steel,’ used to upgrade missiles and centrifuges.

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...t-says-1.398295


Und ein neues Romankapitel.
Nur um Himmels Willen, was hat das mit meiner Frage der von Ihnen genannte Explosition in Isfahan zu tun?

Syrische Säcke, iranische Esel, Nordkoreanische Hilfe, was sonst noch?


Wir kennen doch alle die Länder auf der Achse des Bösen, deshalb explodiert kein Schwein mehr heutzutage.
Wir kennen aber alle auch diejenigen, die die Achse am schwingen halten.



zuletzt bearbeitet 28.11.2011 23:49 | nach oben springen

#2305

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 29.11.2011 00:28
von nahal | 19.383 Beiträge | 26475 Punkte

A bissel viel Explosionen.
Scheint am Klimawechsel zu liegen.
Interessant nur, das Klimawechsel ist an bestimmten Orten sehr viel stärker zu spüren.


nach oben springen

#2306

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 29.11.2011 00:33
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal
29.11.2011 00:28 #93790
A bissel viel Explosionen.
Scheint am Klimawechsel zu liegen.
Interessant nur, das Klimawechsel ist an bestimmten Orten sehr viel stärker zu spüren.

Eigentlich hat Isfahan ein sehr gemässigtes Klima. Mit Nordkorea oder Syrien hat dieses Klima wohl weniger zu tun.
Darum waren die Romane auch nichts, was den Klimawandel begründen könnten.

Dass ein Klimawandel kommen wird und kommen muss, der Meinung bin ich seit Jahren. Es sollte aber kein nuklearer Staub mit aufgewirbelt werden vom Sturm.
Würdest Du für Dimona doch auch nicht wünschen, oder?

Ein paar Hundert Soldaten in die Luft gesprengt, hier oder da, na ja. Berufsrisiko!


nach oben springen

#2307

RE: Die Kriegstreiber schreiten zur Tat

in Politik 29.11.2011 08:23
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

y

Four Katyusha rockets from Lebanon hit northern Israel, gas tank struck

Israel's security services do not believe Hezbollah to be responsible for overnight attack, but rather a smaller faction; IDF calls incident serious and say responsibility lays with Lebanese government.

The Israeli-Lebanese border has been largely quiet in recent years, though some have worried about a possible spillover of tensions from a months-old revolt in Syria against President Bashar Assad and from a stiffening of Western sanctions against Iran over its nuclear program.

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...struck-1.398381



zuletzt bearbeitet 29.11.2011 08:26 | nach oben springen

#2308

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 29.11.2011 08:58
von nahal | 19.383 Beiträge | 26475 Punkte


Zitat von: Lea S.
29.11.2011 00:33 #93791

Eigentlich hat Isfahan ein sehr gemässigtes Klima. Mit Nordkorea oder Syrien hat dieses Klima wohl weniger zu tun.
Darum ......


Darum wollte ich auf solch ungewöhnlichen Zufällen hindeuten.
Kommt dir das nicht kommisch vor?


nach oben springen

#2309

RE: Der syrische Sack und der iranische Esel

in Politik 29.11.2011 14:02
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal
29.11.2011 08:58 #93802


Darum wollte ich auf solch ungewöhnlichen Zufällen hindeuten.
Kommt dir das nicht kommisch vor?

Ich glaubte meine (eigentlich wenige) Verwunderung und auch meine Besorgnis hier bereits ausgedrückt zu haben

Zitat
Dass ein Klimawandel kommen wird und kommen muss, der Meinung bin ich seit Jahren. Es sollte aber kein nuklearer Staub mit aufgewirbelt werden vom Sturm.
Würdest Du für Dimona doch auch nicht wünschen, oder?


nach oben springen

#2310

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 15:09
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Lea S.
29.11.2011 14:02 #93869


Dass ein Klimawandel kommen wird und kommen muss, der Meinung bin ich seit Jahren.



29.11.2011 - In Teheran sind Dutzende Studenten auf das Gelände der britischen Botschaft vorgedrungen. Sie warfen Benzinbomben und Steine, rissen die Nationalflagge ab. Ein Gebäude soll bereits in Flammen stehen. Mitarbeiter mussten fliehen. Großbritannien ist empört.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,800629,00.html



zuletzt bearbeitet 29.11.2011 15:10 | nach oben springen

#2311

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 16:31
von Nante | 8.023 Beiträge | 13024 Punkte


Zitat von: mbockstette
29.11.2011 15:09 #93870

29.11.2011 - In Teheran sind Dutzende Studenten auf das Gelände der britischen Botschaft vorgedrungen.


Der Iran hat die strikte völkerrechtliche Verpflichtung zur Garantie der diplomatischen Immunität. Und diese hat er auch gegen die eigenen Staatsbürger durchzusetzen.
Ich fürchte: der nächste Eskalationsschritt.


nach oben springen

#2312

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 17:05
von Maga-neu | 23.188 Beiträge | 66385 Punkte


Zitat von: Nante
29.11.2011 16:31 #93885


Der Iran hat die strikte völkerrechtliche Verpflichtung zur Garantie der diplomatischen Immunität. Und diese hat er auch gegen die eigenen Staatsbürger durchzusetzen.
Ich fürchte: der nächste Eskalationsschritt.

Das Problem ist offensichtlich, dass zumindest Teile des Staatsapparats hinter der Botschaftsbesetzung stehen.

Bei einer solch flagranten Verletzung des Völkerrechts ist eigentlich ein Schuss vor den Bug fällig.


nach oben springen

#2313

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 17:17
von Leto_II. | 21.345 Beiträge | 36583 Punkte


Zitat von: Maga-neu
29.11.2011 17:05 #93892


Bei einer solch flagranten Verletzung des Völkerrechts ist eigentlich ein Schuss vor den Bug fällig.


Carter war einfach zu weich.


nach oben springen

#2314

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 17:24
von nahal | 19.383 Beiträge | 26475 Punkte


Zitat von: Maga-neu
29.11.2011 17:05 #93892


Bei einer solch flagranten Verletzung des Völkerrechts ist eigentlich ein Schuss vor den Bug fällig.


Aber bitte sanft.
Die Frisur der Mullahs darf dabei nicht berührt werden.


nach oben springen

#2315

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 17:25
von nahal | 19.383 Beiträge | 26475 Punkte


Zitat von: Leto_II.
29.11.2011 17:17 #93895


Carter war einfach zu weich.


Ja, aber das hat auch mit zu einem stärkeren Nachfolger geführt. :-)


nach oben springen

#2316

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 17:38
von Nante | 8.023 Beiträge | 13024 Punkte


Zitat von: Leto_II.
29.11.2011 17:17 #93895

Carter war einfach zu weich.


Seine Antwort war völkerrechtlich ebenfalls nicht korrekt. Abgesehen von der schlampigen Ausführung. Entweder man schafft die normative Kraft des Faktischen schnell und energisch zu nutzen oder man geht durch die Mühen der Ebene.


nach oben springen

#2317

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 17:45
von Maga-neu | 23.188 Beiträge | 66385 Punkte


Zitat von: nahal
29.11.2011 17:24 #93896


Aber bitte sanft.
Die Frisur der Mullahs darf dabei nicht berührt werden.

Oha, du plädierst für Sanftheit...

Nun, als erstes müsste eine einstimmige Verurteilung durch den Sicherheitsrat reichen. Wichtig ist, dass China und Russland im Boot sind.


nach oben springen

#2318

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 18:09
von Leto_II. | 21.345 Beiträge | 36583 Punkte


Zitat von: Nante
29.11.2011 17:38 #93900

1.
Seine Antwort war völkerrechtlich ebenfalls nicht korrekt.
2.
Abgesehen von der schlampigen Ausführung. Entweder man schafft die normative Kraft des Faktischen schnell und energisch zu nutzen oder man geht durch die Mühen der Ebene.



1.Sehe ich nicht so.

2.oder man befindet sich in einem Kriegszustand.


nach oben springen

#2319

RE: Eskalation wo hin man schaut

in Politik 29.11.2011 19:53
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Nante
29.11.2011 16:31 #93885


Der Iran hat die strikte völkerrechtliche Verpflichtung zur Garantie der diplomatischen Immunität. Und diese hat er auch gegen die eigenen Staatsbürger durchzusetzen.
Ich fürchte: der nächste Eskalationsschritt.


So ist es, Nante. Eskalation wo hin man schaut. Im Iran fliegen Militärbasen und Atomanlagen in die Luft. Aus dem Libanon kommend erreichen die ersten Katjuschas Ziele in Israel, in Teheran brennt die Englische Botschaft und die Türkei erklärt heute gegenüber Syrien: "Wir sind zu jedem Szenario bereit".
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,800562,00.html

Alle diese Ereignisse stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang. Gegen den Iran wurden schon 4 mal UN-Sanktionen verhängt. Syrien wurde aus der Liga der Arabischen Staaten ausgeschlossen und mit empfindlichen Sanktionen durch die Liga belegt, die der syrische Außenminister Walid al-Muallem gestern auf einer Pressekonferenz als eine: "“declaration of economic war” bezeichnete .....
http://www.aljazeera.com/news/middleeast...1649702695.html

..... und jetzt steht auch die libanesische Hisbollah-Regierung kurz davor sich mit dem UN-SR zu überwerfen und muss deshalb ebenfalls mit UN-Sanktionen rechnen, weil sie sich weigert ihren Anteil am Budget für das Jahr 2012 an das Internationalen Hariri-Trubunal in Höhe von 36 Mio. US-$ zu überweisen. Der libanesische Ministerpräsident Nadschib Mikati hat bereits seinen Rücktritt angekündigt, sollte das von der Hisbollah dominierte Kabinett die Zahlung an den Gerichtshof ablehnen.

Alle Anzeichen deuten auf einen aufziehenden Sturm hin, der sich in Windeseile zu einem Orkan, der die ganze Region zwischen dem östlichen Mittelmeer und dem Arabischen Golf erfassen könnte, aus zuwachsen droht.

Die türkische, jordanische und israelische Armeen befinden sich bereits in erhöhter Gefechtsbereitschaft, reihenweise haben alle drei Staaten Kampf-Bataillone entlang der syrischen Grenze in Stellung gebracht und auch die Golfanrainer-Staaten bereiten sich intensiv auf den Ernstfall vor.


nach oben springen

#2320

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 19:54
von nahal | 19.383 Beiträge | 26475 Punkte


Zitat von: Maga-neu
29.11.2011 17:45 #93901


Nun, als erstes müsste eine einstimmige Verurteilung durch den Sicherheitsrat reichen. Wichtig ist, dass China und Russland im Boot sind.


Das wäre, theoretisch nicht notwendig.
Die Besetzung einer Botschaft ist ein casus beli.


nach oben springen

#2321

RE: Eskalation wo hin man schaut

in Politik 29.11.2011 19:56
von nahal | 19.383 Beiträge | 26475 Punkte


Zitat von: mbockstette
29.11.2011 19:53 #93907



Kampf-Bataillone




Brigaden.


nach oben springen

#2322

RE: Eskalation wo hin man schaut

in Politik 29.11.2011 20:12
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: nahal
29.11.2011 19:56 #93909


Brigaden.


Richtig!

"Eine Brigade ist der kleinste militärische Großverband des Heeres, der auf Grund seiner Organisation, Personalstärke und Ausrüstung in der Lage ist, operative Aufgaben (ohne substantielle Verstärkungen) selbstständig zu lösen. Unterstellt sind der Brigade Kampftruppenbataillone und selbstständige Kompanien".


nach oben springen

#2323

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 20:28
von Nante | 8.023 Beiträge | 13024 Punkte


Zitat von: Leto_II.
29.11.2011 18:09 #93904

1.Sehe ich nicht so.

Als bekennender Liberaler sage ich: kein Problem... Aber trotzdem: UNSR oder Kriegserklärung - das sind völkerrechtlich saubere Wege.


Zitat von: Leto_II.
29.11.2011 18:09 #93904

2.oder man befindet sich in einem Kriegszustand.


Dann hat man zusätzliche Formalitäten nicht nötig.


nach oben springen

#2324

RE: Drohgebärden

in Politik 29.11.2011 21:42
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

y

"Angeblich geht es nur um ein Manöver: Nach Zeitungsberichten hat der russische Generalstabschef Nikolai Makarow die Verlegung von Kriegsschiffen in Gewässer vor Syrien angekündigt. Laut "Iswestija" diene deren Entsendung aber auch als Drohpotential gegenüber der Nato.

Moskau - Russland stellt sich nach Informationen der Tageszeitung "Iswestija" offenbar an die Seite des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Der russische Generalstabschef Nikolai Makarow hat die Entsendung schwerer Kriegsschiffe in die Gewässer vor Syrien angekündigt, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet".

Wo Diktatoren der übelsten Sorte Schutz benötigen, da taucht die russische "Diplomatie" auf und gewährt sie.

Die russische Regierung hat über die Jahre hinweg in einem nach dem anderen arabischen Staat an Sympathie eingebüßt und mit ihrem Engagement für das Assad-Regime, dem letzten russischen Partner in Arabien, setzt sie nunmehr dieser Entwicklung endgültig die Krone auf.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,800734,00.html


nach oben springen

#2325

RE: Iran - Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran

in Politik 29.11.2011 22:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
29.11.2011 15:09 #93870



29.11.2011 - In Teheran sind Dutzende Studenten auf das Gelände der britischen Botschaft vorgedrungen. Sie warfen Benzinbomben und Steine, rissen die Nationalflagge ab. Ein Gebäude soll bereits in Flammen stehen. Mitarbeiter mussten fliehen. Großbritannien ist empört.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,800629,00.html

???????
Was hat das mit Isfahan zu tun? Ansonsten:

Zitat
Lea S.

Beiträge: 4.638
29.11.2011 13:59
#93866

RE: RE;

Zitat
Zitat Iran
Studenten stürmen britische Botschaft in Teheran ..... http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1
518,800629,00.html




Idioten!




immer mal nachlesen, anstatt nur drauf hauen.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263504 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen