#2151

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 06:13
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte


Zitat von: mbockstette
17.11.2011 00:46 #92565

Dass Du die Meinung vertrittst, dass eine iranische Atombombe letztendlich berechenbarer und damit ungefährlicher wäre als ein Krieg gegen den Iran ist mir bekannt. Die Folge wäre dann allerdings eben ein atomares Auf- und Wettrüsten in der ganzen Region. Darüber hinaus ist es aber nicht nur die iranische Atombombe die alle Nachbarn das Fürchten lehrt, sondern die gezielte Unterwanderung der arabischen Staaten durch die IRI, welche diese nicht länger ungestraft hinnehmen wollen.

Ja, Michael, die Gefahr eines nuklearen und sonstigen Wettrüstens habe ich ja bereits beschrieben. Ich bin ja nicht für die iranische Bombe. Ansonsten ist der gezielten Unterwanderung nicht mit bunkerbrechenden Waffen zu begegnen, sondern mit 1. der Gleichbehandlung der Schiiten (wenn diese in saudischen Schulbüchern als Ketzer und Häretiker beschrieben werden, darf man sich nicht wundern, wenn ihre Staatsloyalität nicht allzu groß ist), 2. Polizei- und 3. Geheimdienstmethoden.



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 06:44 | nach oben springen

#2152

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 06:17
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
17.11.2011 02:39 #92568


Auf den ersten Blick mag es für manche tatsächlich wie eine "Nonsense-Entscheidung" aussehen. Auf den zweiten Blick ist die Entscheidung der USA aber nicht unklug: Mit dem Verkauf teuerer moderner Waffensysteme an zahlungskräftige Kunden soll zum einen den militärisch schwachen arabischen Golfstaaten ein Gefühl von Sicherheit verkauft bzw. vorgegaukelt werden, welches erstens sowohl die US-amerikanische Rüstungsindustrie wieder etwas ankurbelt, und zweitens einigermaßen diesen schwachen arabischen Staaten die Angst vor dem mächtigen Persern nehmen soll.

Diese Strategie dient vor allem dazu, eine mehr und mehr "durch die Golf-Anreinerstaaten selbst getragene regionale STABILITÄT" zu erzeugen, ohne dass die ausgepowerte, Irak- und Taliban-geschwächte und zudem finanzschwache USA hierfür selbst aktiv eingreifen muß, was dann für die US-Interessen im Ernstfall möglicherweise fatale Folgen hätte. Zum anderen bietet es den USA die Möglichkeit ihre regionale Präsenz zu verringern, um sowohl Kosten zu sparen, als auch um möglichen Konflikten mit einer mehr und mehr nationalbewußten, religiösen und USA-feindlichen Golf-Bevölkerung vorzubeugen.

Insgeheim hat die Obama-Administration (genauso wie die meisten Regierungen in Asien und Europa) nämlich längst erkannt, dass die mit größtem Willen und Raffinesse vorangetriebenen atomaren Ambitionen des Iran nicht aufzuhalten sind, und dass die Risiken eines unkalkulierbaren Krieges für die USA und ihre Verbündeten größer einzustufen sind, als ein mit einer effektiven Abschreckungswaffe bewaffneter Iran, der sich spätestens seit 2003 durch die US-Truppen ringsherum logischerweise bedroht fühlt und stärkemässig mit Nuklearmacht und Nachbar Pakistan sowie mit seinem nuklear hoch bewaffeneten Erzfeind Israel nachvollziehbarerweise mithalten möchte.

Nur ist es auf unabsehbarer Zeit in Katar und anderen militärischen Zwergstaaten am Persischen Golf aber so, dass Infrastruktur, Ausbildung und Qualität der Militärs und sonstige Voraussetzungen für den effektiven, d.h. für den multiplen, dauerhaften und sinnvoll koordinierten Einsatz moderner Waffensysteme gar nicht erst gegeben sind, was den Oberhäuptern dieser Wasallen-Staaten so aber nicht bewußt ist. Allerdings sorgen die USA von Zeit zu Zeit bei Bedarf schon selbst dafür, dass dieses Bewußtsein kurzzeitig eintritt, um durch den so forcierten Verkauf weiterer für diese Staaten defacto nur teuerer "Papier-Tiger" diese gravierenden Mängel scheinbar zu kompensieren. Mal heißt die Bedrohung Irak, mal Iran, und übermorgen vielleicht sogar Saudi-Arabien.

In (fast) allem Zustimmung, Indo. Abgesehen von zwei Punkten:

Es ist trotzdem eine Nonsense-Entscheidung, weil man nicht weiß, wie es um die Stabilität dieser Staaten bestellt ist. Es ist natürlich eine Scheinsicherheit, die hier gegen bare Münze verkauft wird. Wissen wir, in wessen Händen diese Waffen einmal gelangen werden? Klar, wenn es die falschen Hände sind, steht dann die nächste "Herausforderung für den Westen" an...

Als Historiker, der sich viel mit dem Mittelalter beschäftigt hat, lese ich eher ungern den Begriff Vasallenstaaten. Vasallen waren im Mittelalter zum Teil sehr, sehr mächtig. Manchmal mächtiger als ihre Lehnsherren.



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 06:18 | nach oben springen

#2153

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 10:24
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 20:30 #92532

Dass der Sicherheitsrat einem Antrag nicht stattgeben würde, wer wusste das eigentlich nicht?
Den USA wurde erspart in einer Abstimmung das Gesicht vor aller Welt zu verlieren in dem sie ihr Veto klingenln lassen.

Nun werden einige Wochen vergehen, entweder wird Palästina in den gehobenen Beobachterstatus gehen oder vor die Generalversammlung.

Beendet ist das Ganze nicht.

Es endet mit der Gründung und der Aufnahme des Staats Palästina in die UN, nicht vorher.


Auch Du betrachtest nicht alle Spieler am Tisch. Warum war denn der Iran dagegen?


nach oben springen

#2154

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 10:27
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 21:22 #92537


Ich schrieb Iran, allein aus der Sicht Israels. Die haben momentan keine Zeit für einen Palästinenserstaat. Iran ist wichtiger.
Der Palästinenserstaat kommt ganz von selbst.


Der Palästinenserstaat hat dann ja auch einen Gegner weniger.


nach oben springen

#2155

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 10:28
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 21:50 #92539


Haben Sie schon Chips und Erdnüsse genug gekauft?

Das Feuerwerk dieser vielen grossen Böller lassen Sie sich doch sicherlich nicht entgehen.


Da sieht man nicht gar so viel.


nach oben springen

#2156

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 10:35
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Willie
16.11.2011 22:57 #92545


Und den Israelis hat es diesbezueglich ja an Kreativitaet wie auch technischer Befaehigung noch nie gemangelt. Ganz im Gegenteil. Auf manchen dieser Gebiete sind sie sogar absolut fuehrend.
Und meistens wissen sie auch ganz gut Bescheid, was sich wo und wie gegen sie zusammenbraut. Sie muessen es notgedrungen.
They cannot afford to miss a big one.

Darueber hinaus bin ich ueberzeugt davon, waere es die eigene Ineptness oder Nachlaessigkeit gewesen, die zur Explosin fuehrte, dann waer die Schuld hoechstwahrscheinlich auf einen "feigen Anschlag" der Amis oder der "Zionisten" geschoben worden.
Der Umstand, dass man dies aber ausdruecklichst verneint gibt um so mehr Anlass zu vermuten, dass es sowas -irgendein dazwischenfunken von irgendjemandem aussen- war.


Bei Mini-Drohnen soll Israel ja ganz gross sein.


nach oben springen

#2157

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 10:46
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II.
17.11.2011 10:28 #92593


Da sieht man nicht gar so viel.

Bei den Vergeltungsschlägen ist vielleicht etwas mehr zu sehen ?


nach oben springen

#2158

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 10:46
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
17.11.2011 02:39 #92568


Nur ist es auf unabsehbarer Zeit in Katar und anderen militärischen Zwergstaaten am Persischen Golf aber so, dass Infrastruktur, Ausbildung und Qualität der Militärs und sonstige Voraussetzungen für den effektiven, d.h. für den multiplen, dauerhaften und sinnvoll koordinierten Einsatz moderner Waffensysteme gar nicht erst gegeben sind, was den Oberhäuptern dieser Wasallen-Staaten so aber nicht bewußt ist.


Da war Libyen gerade eine gute Übung. Wie gut sich die Piloten aus VAE und Katar machten, wissen wir nicht, und ob sie rotierten, wissen wir auch nicht.


nach oben springen

#2159

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 10:47
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: guylux
17.11.2011 10:46 #92595

Bei den Vergeltungsschlägen ist vielleicht etwas mehr zu sehen ?


Dazu gibt es dann aber Rotwein.


nach oben springen

#2160

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 11:25
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Leto_II.
16.11.2011 14:44 #92491


In Ru sind in den letzten Jahren einige Munitionslager hochgegangen, aber nicht so, sondern eher als längeres Feuerwerk.


Zwei Bilder im Vergeleich:

http://www.allvoices.com/contributed-new...city-of-izhevsk

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/...nsdepot-17-Tote


nach oben springen

#2161

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 11:42
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
17.11.2011 00:46 #92565


Du musst Dich für Deine Meinung nicht vorab entschuldigen. Dass die UAE und Saudi Arabien mit den Taliban und Al Quaida Geister riefen, die man kaum mehr los wird, ist nicht von der Hand zu weisen, dass sie sich die Paten aber längst von dieser missratenen Brut losgesagt haben stimmt ebenfalls. Dass Du die Meinung vertrittst, dass eine iranische Atombombe letztendlich berechenbarer und damit ungefährlicher wäre als ein Krieg gegen den Iran ist mir bekannt. Die Folge wäre dann allerdings eben ein atomares Auf- und Wettrüsten in der ganzen Region. Darüber hinaus ist es aber nicht nur die iranische Atombombe die alle Nachbarn das Fürchten lehrt, sondern die gezielte Unterwanderung der arabischen Staaten durch die IRI, welche diese nicht länger ungestraft hinnehmen wollen.












Es scheint doch noch einige Leute mit gesundem Menschenverstand zu geben ( leider hauptsächlich ausserhalb der israelischen Regierung ) :

http://www.haaretz.com/blogs/the-arms-ra...irious-1.396015


nach oben springen

#2162

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 11:49
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte

Mal sehen, wie sich die Wiki-Seite entwickelt:
http://en.wikipedia.org/wiki/Bidganeh_explosion



nach oben springen

#2163

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 13:43
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Leto_II.
17.11.2011 10:24 #92591


Auch Du betrachtest nicht alle Spieler am Tisch. Warum war denn der Iran dagegen?

Ich betrachte die Spieler am Tisch, auf die es ankommt, die Palästinenser und die UN.


nach oben springen

#2164

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 13:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Leto_II.
17.11.2011 10:27 #92592


Der Palästinenserstaat hat dann ja auch einen Gegner weniger.

Was meinst Du mit "dann"?


nach oben springen

#2165

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 13:58
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
17.11.2011 13:44 #92616

Was meinst Du mit "dann"?


Immer vorausgesetzt, Israel wird mit dem Iran fertig, natürlich.


nach oben springen

#2166

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 14:11
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
17.11.2011 13:43 #92615

Ich betrachte die Spieler am Tisch, auf die es ankommt, die Palästinenser und die UN.


DIE Palästinenser, das sind ja schon zwei.


nach oben springen

#2167

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 14:11
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Leto_II.
17.11.2011 13:58 #92619


Immer vorausgesetzt, Israel wird mit dem Iran fertig, natürlich.

Was meinst Du mit "fertig werden"?


nach oben springen

#2168

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 14:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Leto_II.
17.11.2011 14:11 #92622


DIE Palästinenser, das sind ja schon zwei.

......und ganz viele in der UN.


nach oben springen

#2169

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 14:21
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
17.11.2011 14:12 #92624

......und ganz viele in der UN.


Wer geht sich im SR denn gerade an die Gurgel?


nach oben springen

#2170

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 14:26
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
17.11.2011 14:11 #92623

Was meinst Du mit "fertig werden"?




Im Ernstfall die Umsetzung der gesteckte strategische Ziele.


nach oben springen

#2171

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 15:28
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Leto_II.
17.11.2011 14:26 #92628


Im Ernstfall die Umsetzung der gesteckte strategische Ziele.

Drück Dich doch mal klar aus. Was sind die gesteckten strategischen Ziele, die Israel mit Iran fertig werden lässt, dass der dann nicht mehr in der Lage sein wird, Gegner/Befürworter eines Palästinenserstaates zu sein.

So fertig zu sein bedeutet für mich, keine Sprache und keinen Sprecher mehr zu haben. Das soll Israel schaffen? Ist das für Dich wünschenswert, 80 Millionen Menschen ausradiert?


nach oben springen

#2172

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 15:53
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: Lea S.
17.11.2011 15:28 #92629

Drück Dich doch mal klar aus. Was sind die gesteckten strategischen Ziele, die Israel mit Iran fertig werden lässt, dass der dann nicht mehr in der Lage sein wird, Gegner/Befürworter eines Palästinenserstaates zu sein.

So fertig zu sein bedeutet für mich, keine Sprache und keinen Sprecher mehr zu haben. Das soll Israel schaffen? Ist das für Dich wünschenswert, 80 Millionen Menschen ausradiert?


Die iranische Bevölkerung hat das Pech, dass sie israelischen Interessen entgegen steht und damit sind sie automatisch nichts wert.
So wie die Palästinser auch, die ihre Hütten auf dem, den Israelis "Gottgegeben" Land stehen haben.
Wie ein israelischer Soldat so schön sagte.
"Das Land gehört uns, und die Palästinenser sind Tiere".
http://www.palaestina.ch/d/doc/sprecher.php

Ist aber nicht nur die Meinung von unterschichtlichen Volltrotteln:
Menachim Begin sagte: "Die Palästinenser sind Tiere auf zwei Beinen!" und zeigte beim Massaker von Deir Yasin wie ein Metzger mit Tieren umzugehen hat.

Aber wenns der Glaube vorschreibt:

"Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher." Talmund - Aboda zara 22b



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 15:57 | nach oben springen

#2173

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 16:19
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
17.11.2011 15:53 #92630


Die iranische Bevölkerung hat das Pech, dass sie israelischen Interessen entgegen steht und damit sind sie automatisch nichts wert.
So wie die Palästinser auch, die ihre Hütten auf dem, den Israelis "Gottgegeben" Land stehen haben.
Wie ein israelischer Soldat so schön sagte.
"Das Land gehört uns, und die Palästinenser sind Tiere".
http://www.palaestina.ch/d/doc/sprecher.php

Ist aber nicht nur die Meinung von unterschichtlichen Volltrotteln:
Menachim Begin sagte: "Die Palästinenser sind Tiere auf zwei Beinen!" und zeigte beim Massaker von Deir Yasin wie ein Metzger mit Tieren umzugehen hat.

Aber wenns der Glaube vorschreibt:

"Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher." Talmund - Aboda zara 22b



Dass es immer in jedem Konflikt solche Idioten gibt, ist mir klar. Die glauben oft was sie da sagen und wissen es nicht besser.

Schlimm finde ich allerdings jene Verbrecher, die diesen einfachen Idioten dieses einhämmern.

Dass wir hier auch anscheinend diese Sprache sprechen ist allerdings das für mich verwunderlichste.
Der Staat Israel - ein Kleinstaat mit 7 Millionen Einwohnern wird von Politikern verschaukelt, die den Menschen einreden, sie hätten die Kraft der 2 Herzen..............Politiker, die dann natürlich nicht zu den Toten und Verwundeten zählen werden.
Eines sollte doch klar sein, mag der Gegner noch so verbrecherisch sein, seine Waffen sind ebenso tödlich wie die eines jeden anderen. Aber, wir sind ja die Guten, uns können keine Waffen schaden. God wird uns helfen!
Die Anderen - das sind ja alles Verbrecher - sind zu dumm und zu blöd Raketen abzuschiessen und wenn, sind diese Raketen ja ungefährlich.

Zitat
Another surprising comment was made by Uzi Rubin, the former head of the anti-missile Arrow program and now a private consultant to the defense industry. A week ago he told Ynet's Yoav Zeitun that "even a salvo of a hundred Shahab missiles wouldn't bring Israel down." http://www.haaretz.com/blogs/the-arms-ra...irious-1.396015



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 16:22 | nach oben springen

#2174

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 16:27
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: Lea S.
17.11.2011 15:28 #92629

Drück Dich doch mal klar aus. Was sind die gesteckten strategischen Ziele, die Israel mit Iran fertig werden lässt, dass der dann nicht mehr in der Lage sein wird, Gegner/Befürworter eines Palästinenserstaates zu sein.

So fertig zu sein bedeutet für mich, keine Sprache und keinen Sprecher mehr zu haben. Das soll Israel schaffen? Ist das für Dich wünschenswert, 80 Millionen Menschen ausradiert?


Ausgemachter Käse, Lea, reden ist ein Sache, Palästinenserfraktionen gegeneinander ausspielen eine andere.


nach oben springen

#2175

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 16:35
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
17.11.2011 15:53 #92630


Die iranische Bevölkerung hat das Pech, dass sie israelischen Interessen entgegen steht und damit sind sie automatisch nichts wert.
So wie die Palästinser auch, die ihre Hütten auf dem, den Israelis "Gottgegeben" Land stehen haben.


Der Iran verfolgt mit seinem Engagement für die Palästinenser nur Hehre und lautere Ziele, sicher.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Willie, nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 89 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263349 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen