#2126

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 18:14
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 16:21 #92508


Gerade Sie Herr Bergmann sollten nicht fortlaufend solche inkompetenten und trotteligen Statements abgeben, außer Sie wünschen Sich, dass Ihr Forum langsam aber sicher auf das Niveau einer reinen pro-palästinensischen Quasselbude absinkt.



Immer noch besser als ein Versammlungsort, für Terror- und Kriegsfreudigem Pack.


nach oben springen

#2127

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 18:19
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Leto_II.
16.11.2011 09:26 #92510


Ne C-130 mit einer MOAB wäre nicht zu überbieten und käme von der Sprengkraft auch hin... :)

Das wäre aber ein Himmelfahrtskommando und nicht wirklich vorstellbar, denn dort gibt es ja eine gestaffelte Punktverteidigungsluftabwehr.

Warum so kompliziert? Es braucht in einem Mun-Lager keine MOAB, sondern nur einen Zuender oder Trigger fuer eine Kettenreaktion an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt.



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 18:23 | nach oben springen

#2128

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 18:37
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
16.11.2011 18:14 #92524


Immer noch besser als ein Versammlungsort, für Terror- und Kriegsfreudigem Pack.


So wie dieser Mann?

A blast at a military base in Iran happened while the Revolutionary Guards (IRGC) were working on a weapon research program to be used against Israel, Iran's armed forces chief of staff said Wednesday. Saturday's explosion at a military base near Tehran killed 17 IRGC members.

"The incident happened during a research program which could have become a severe punch on Israeli regime's mouth," General Hassan Firouzabadi said."

Man merke die gepflegte Sprache des Friedensaktivisten.


nach oben springen

#2129

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 18:40
von Leto_II. | 21.349 Beiträge | 36623 Punkte


Zitat von: Willie
16.11.2011 18:19 #92525

Warum so kompliziert? Es braucht in einem Mun-Lager keine MOAB, sondern nur einen Zuender oder Trigger fuer eine Kettenreaktion an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt.


Da muss man die Munition aber dumm lagern, damit diese Menge Munition simultan hochgeht.


nach oben springen

#2130

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 18:45
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: guylux
16.11.2011 17:53 #92519

Nein , Ich weiss es nicht , aber Sie werden mich bestimmt aufklären .


Aufklärung finden Sie bei Dr. Sommer: o.b.-Special!
http://www.bravo.de/dr-sommer


nach oben springen

#2131

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 19:37
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte


Zitat von: Leto_II.
16.11.2011 10:38 #92413


Wenden wir uns halt der Gegenwart zu: Hast Du ein paar Flöhe was husten hören?


Die Flöhe wachsen ständig.Netanjahu hat heute Nachmittag ein Statement im Knesset vorlesen lassen (sehr ungewöhnlich):
"A short statement was read out to the Knesset (Israel's parliament by cabinet member Michael Eitan Wednesday afternoon, Nov. 16. It read: "Prime Minister Binyamin Netanyahu informed the full Knesset plenum that all options are on the table when it comes to Iran's nuclear program. The prime minister and the authorized bodies are acting to stop the nuclear armament of Iran. The efforts are ongoing and we will do everything possible to enlist states in the international community, "he continued "because the Iranian threat is adanger not only to the State of Israel but to world peace."

"the efforts are ongoing" ist sehr hinterfragunswürdig.


nach oben springen

#2132

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 20:30
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Leto_II.
16.11.2011 16:31 #92511


Wieso? War nicht der auch gute Iran gegen den Aufnahmeantrag?

Dass der Sicherheitsrat einem Antrag nicht stattgeben würde, wer wusste das eigentlich nicht?
Den USA wurde erspart in einer Abstimmung das Gesicht vor aller Welt zu verlieren in dem sie ihr Veto klingenln lassen.

Nun werden einige Wochen vergehen, entweder wird Palästina in den gehobenen Beobachterstatus gehen oder vor die Generalversammlung.

Beendet ist das Ganze nicht.

Es endet mit der Gründung und der Aufnahme des Staats Palästina in die UN, nicht vorher.


nach oben springen

#2133

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 20:47
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 20:30 #92532

Dass der Sicherheitsrat einem Antrag nicht stattgeben würde, wer wusste das eigentlich nicht?
Den USA wurde erspart in einer Abstimmung das Gesicht vor aller Welt zu verlieren in dem sie ihr Veto klingenln lassen.

Nun werden einige Wochen vergehen, entweder wird Palästina in den gehobenen Beobachterstatus gehen oder vor die Generalversammlung.

Beendet ist das Ganze nicht.

Es endet mit der Gründung und der Aufnahme des Staats Palästina in die UN, nicht vorher.


EINES Staates Palästina und das kann dauern.


nach oben springen

#2134

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 20:55
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 18:37 #92528


So wie dieser Mann?

A blast at a military base in Iran happened while the Revolutionary Guards (IRGC) were working on a weapon research program to be used against Israel, Iran's armed forces chief of staff said Wednesday. Saturday's explosion at a military base near Tehran killed 17 IRGC members.

"The incident happened during a research program which could have become a severe punch on Israeli regime's mouth," General Hassan Firouzabadi said."

Man merke die gepflegte Sprache des Friedensaktivisten.


Das waren die Waffen, die schon zu Saddams Zeiten innerhalb 45 Minuten ganz Europa hätten erreichen und zerstören können. Die Wunderwaffen Saddams.

Wie wir alle wissen, bekommen alle Wunderwaffen einen ganz besonderen Code, für jedes zu zerstörende Land eine andere Nummer.
Das waren die Waffen, die Israel zerstören sollten. In Saudi Arabien hätten die keinerlei Schaden anrichten können. Das meint ja auch Prinz Turki von Saudiarabien, der jetzt ganz beruhigt ist, seit dem er das weiss.

Zitat
Saudi Prince Warns Israel Not to Attack Iran
Saudi Prince Turki al-Faisal warned an attack on Iran's nuclear program would only strengthen Tehran's resolve. http://www.israelnationalnews.com/News/N...05#.TsQUGlaZqfU


nach oben springen

#2135

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 20:59
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 20:47 #92533


EINES Staates Palästina und das kann dauern.

Natürlich kann das dauern. Es dauert nun schon 63 Jahre, da machen 2 Jahre länger auch nichts mehr aus.
Die armen israelischen Politiker können sich ja schliesslich nicht um alles kümmern, erst ist noch der Iran dran - glauben sie.

Danach erledigt sich das Problem mit dem Palästinenserstaat von selbst - das wissen sie.
Nach der iranischen Antwort sind alle Grenzen weggebomt.


nach oben springen

#2136

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 21:12
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 20:59 #92535

Natürlich kann das dauern. Es dauert nun schon 63 Jahre, da machen 2 Jahre länger auch nichts mehr aus.
Die armen israelischen Politiker können sich ja schliesslich nicht um alles kümmern, erst ist noch der Iran dran - glauben sie.


Nein, zuerst ist Syrien dran, der letzte Verbündete des Irans:

16.11.2011 - Aufstand in Syrien - Deserteure attackieren Geheimdienst-Zentrum

Der syrischen Opposition ist offenbar ein Coup gegen das Regime gelungen. Kämpfer der Aufständischen griffen einen Stützpunkt der Geheimpolizei an, in dem Gefangene festgehalten werden. Es ist die bisher spektakulärste Attacke der "Freien Armee Syriens".

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,798120,00.html

Wednesday's potential game-changing attack was undoubtedly part of a well-laid plan to topple Assad laid by the coalition formed by Turkey, the Persian Gulf states led by Saudi Arabia, Qatar and Jordan. (debkafile)



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 21:14 | nach oben springen

#2137

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 21:22
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 21:12 #92536


Nein, zuerst ist Syrien dran, der letzte Verbündete des Irans:

16.11.2011 - Aufstand in Syrien - Deserteure attackieren Geheimdienst-Zentrum

Der syrischen Opposition ist offenbar ein Coup gegen das Regime gelungen. Kämpfer der Aufständischen griffen einen Stützpunkt der Geheimpolizei an, in dem Gefangene festgehalten werden. Es ist die bisher spektakulärste Attacke der "Freien Armee Syriens".

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,798120,00.html

Wednesday's potential game-changing attack was undoubtedly part of a well-laid plan to topple Assad laid by the coalition formed by Turkey, the Persian Gulf states led by Saudi Arabia, Qatar and Jordan. (debkafile)


Ich schrieb Iran, allein aus der Sicht Israels. Die haben momentan keine Zeit für einen Palästinenserstaat. Iran ist wichtiger.
Der Palästinenserstaat kommt ganz von selbst.


nach oben springen

#2138

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 21:43
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 21:22 #92537


Ich schrieb Iran, allein aus der Sicht Israels. Die haben momentan keine Zeit für einen Palästinenserstaat. Iran ist wichtiger.
Der Palästinenserstaat kommt ganz von selbst.


Meanwhile, reports have emerged the US is considering arming Qatar with huge bunker buster bombs, raising the possibility of an American-Israel-Arab attack on Iran.

While publicly pressuring Israel to make deeper concessions to the Palestinians, President Obama has secretly authorized significant new aid to the Israeli military that includes the sale of 55 deep-penetrating bombs known as bunker busters, Newsweek has learned.

JERUSALEM (AP) — The U.S. plans to sell Israel 1,000 buster-bunker bombs which Israeli military experts said Monday could provide a powerful new weapon against underground arsenals in Lebanon (Hisbollah) or Gaza.

The Wall Street Journal reported on Friday these bombs were designed to demolish bunkers, tunnels and other thickly reinforced targets.

The proposed package to the UAE is to be formally presented to Congress ''in the coming days," according to the newspaper.

The package includes up to 4,900 Joint Direct Attack Munitions (JDAM) and other weapons, the paper said.

The United States reportedly plans to provide thousands of advanced ''bunker-busting'' bombs to the United Arab Emirates.


nach oben springen

#2139

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 21:50
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 21:43 #92538


Meanwhile, reports have emerged the US is considering arming Qatar with huge bunker buster bombs, raising the possibility of an American-Israel-Arab attack on Iran.

While publicly pressuring Israel to make deeper concessions to the Palestinians, President Obama has secretly authorized significant new aid to the Israeli military that includes the sale of 55 deep-penetrating bombs known as bunker busters, Newsweek has learned.

JERUSALEM (AP) — The U.S. plans to sell Israel 1,000 buster-bunker bombs which Israeli military experts said Monday could provide a powerful new weapon against underground arsenals in Lebanon (Hisbollah) or Gaza.

The Wall Street Journal reported on Friday these bombs were designed to demolish bunkers, tunnels and other thickly reinforced targets.

The proposed package to the UAE is to be formally presented to Congress ''in the coming days," according to the newspaper.

The package includes up to 4,900 Joint Direct Attack Munitions (JDAM) and other weapons, the paper said.

The United States reportedly plans to provide thousands of advanced ''bunker-busting'' bombs to the United Arab Emirates.




Haben Sie schon Chips und Erdnüsse genug gekauft?

Das Feuerwerk dieser vielen grossen Böller lassen Sie sich doch sicherlich nicht entgehen.


nach oben springen

#2140

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 22:03
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 21:43 #92538



JERUSALEM (AP) — The U.S. plans to sell Israel 1,000 buster-bunker bombs which Israeli military experts said Monday could provide a powerful new weapon against underground arsenals in Lebanon (Hisbollah) or Gaza.



Libanon und Gaza ?? Ich dachte es ginge gegen den Iran ?
Anscheinend wollen hier gewisse Mächte einen Teil des NO in Schutt und Asche legen .


nach oben springen

#2141

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 22:05
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: guylux
16.11.2011 22:03 #92540

Libanon und Gaza ?? Ich dachte es ginge gegen den Iran ?
Anscheinend wollen hier gewisse Mächte einen Teil des NO in Schutt und Asche legen .



16.11.11 - Israel, Arab nations to attend rare round of nuclear talks next week
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...t-week-1.395949


nach oben springen

#2142

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 22:05
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 21:50 #92539


Haben Sie schon Chips und Erdnüsse genug gekauft?

Das Feuerwerk dieser vielen grossen Böller lassen Sie sich doch sicherlich nicht entgehen.

Zum Verzehren von Chips und Erdnüssen wird der Herr wohl keine Zeit haben , dem geht dann einer ab .
Wie sich in so einem Fall verhalten , siehe Post 92530 !


nach oben springen

#2143

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 22:07
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 22:05 #92541



16.11.11 - Israel, Arab nations to attend rare round of nuclear talks next week
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...t-week-1.395949

Was hat das mit Libanon und Gaza zu tun ? Oder haben die auch Atombomben ?


nach oben springen

#2144

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 22:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: guylux
16.11.2011 22:07 #92543

Was hat das mit Libanon und Gaza zu tun ? Oder haben die auch Atombomben ?

Das ebenso Feinde wie die Iraner, vernichten, vernichten, vernichten...........


nach oben springen

#2145

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 22:57
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Leto_II.
16.11.2011 11:40 #92529


Da muss man die Munition aber dumm lagern, damit diese Menge Munition simultan hochgeht.

Vielleicht hat man ja einer iranischen Version der Moab gebastelt -Nachbau ist da, wo kreatives Selbstdenken systembedingt lebensgefaehrlich ist, meist die einzige Option. Vielleicht sogar als eine massive C-130 type Drohne oder einen alten Airliner oder sowas. Es haette das Verbringungsproblem geloest. Who knows.

Und wenn man dann so eine gefaehrliche Explosivansammlung zusammen hat, dann braucht es nur einen Ausloeser. Ein elektrischen Entladung, ein Funke an der falschen Stelle durch einen Initator -beizeiten verbracht durch einen undercover operator oder "other means".... oder 'es kommt ein Vogerl geflogen' -vielleicht eines, das Aehnlichkeiten mit einer Hellfire, Maverick oder sowas hat... oder einer kleinen Kamikaze Drohne...., vielleicht war es auch nur wieder ein Software virus..., der Moeglichkeiten gibt es viele.

Und den Israelis hat es diesbezueglich ja an Kreativitaet wie auch technischer Befaehigung noch nie gemangelt. Ganz im Gegenteil. Auf manchen dieser Gebiete sind sie sogar absolut fuehrend.
Und meistens wissen sie auch ganz gut Bescheid, was sich wo und wie gegen sie zusammenbraut. Sie muessen es notgedrungen.
They cannot afford to miss a big one.

Darueber hinaus bin ich ueberzeugt davon, waere es die eigene Ineptness oder Nachlaessigkeit gewesen, die zur Explosin fuehrte, dann waer die Schuld hoechstwahrscheinlich auf einen "feigen Anschlag" der Amis oder der "Zionisten" geschoben worden.
Der Umstand, dass man dies aber ausdruecklichst verneint gibt um so mehr Anlass zu vermuten, dass es sowas -irgendein dazwischenfunken von irgendjemandem aussen- war.



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 23:51 | nach oben springen

#2146

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 16.11.2011 23:25
von Maga-neu | 23.221 Beiträge | 66715 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.11.2011 21:43 #92538


Meanwhile, reports have emerged the US is considering arming Qatar with huge bunker buster bombs, raising the possibility of an American-Israel-Arab attack on Iran.

While publicly pressuring Israel to make deeper concessions to the Palestinians, President Obama has secretly authorized significant new aid to the Israeli military that includes the sale of 55 deep-penetrating bombs known as bunker busters, Newsweek has learned.

JERUSALEM (AP) — The U.S. plans to sell Israel 1,000 buster-bunker bombs which Israeli military experts said Monday could provide a powerful new weapon against underground arsenals in Lebanon (Hisbollah) or Gaza.

The Wall Street Journal reported on Friday these bombs were designed to demolish bunkers, tunnels and other thickly reinforced targets.

The proposed package to the UAE is to be formally presented to Congress ''in the coming days," according to the newspaper.

The package includes up to 4,900 Joint Direct Attack Munitions (JDAM) and other weapons, the paper said.

The United States reportedly plans to provide thousands of advanced ''bunker-busting'' bombs to the United Arab Emirates.



Hmm, sprechen wir von den UAE, die lange Zeit zusammen mit Saudis und Pakistanern Sponsoren der Taliban waren? Was soll denn dieses Kunstprodukt von Staatswesen, regiert von einer Handvoll korrupter Familien, mit den Waffen? Sorry, das ist die nächste Nonsense-Entscheidung aus Washington...



zuletzt bearbeitet 16.11.2011 23:25 | nach oben springen

#2147

RE: Auch der iranische Krug geht nur so lange zum Brunnen bis er bricht!

in Politik 16.11.2011 23:54
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.11.2011 22:23 #92544

Das ebenso Feinde wie die Iraner, vernichten, vernichten, vernichten...........


Die syrische-irnaische Achse hat in der Region so lange ihr subversives Spiel gespielt bis das Maß voll ist. Jetzt rächt sich, dass im Libanon, im Irak, Bahrain, im Gazastreifen und im Jemen die militante Einflussnahme und Aufrüstung vieler Gruppen durch den Iran, wie Hisbollah, Hamas, Jihad Islam etc.pp.

1. The Arab League, under the leadership of Egypt's Supreme Military Council in conjunction with Saudi Arabia, is planning to submit a motion to the UN Security Council on the Syrian crisis that would open the door to outside military intervention in the Syrian crisis. If the motion is defeated by Russia or China, the Arab League will act on its own as the paramount Arab authority in the region.

The AL took the first step in this direction Tuesday, Oct. 15, with the announcement of plans to create a force of 500 monitors for sending into Syria. The next step would be a joint Arab force to safeguard the monitors.

2. The Security Council and/or the Arab League will expand economic sanctions against Syria. Assad is already strapped for cash to sustain the military crackdown on the spreading challenge to his rule..

3. Turkey is leading the way for a pan-Arab offensive by reiterating its threat to invade Syria and establish a military buffer zone as a haven for Syrian rebels and refugees - unless the massacre of civilians stops. The Syrian opposition would then have its first territorial base inside the country under Turkish protection.
Until now, Saudi Arabia and Qatar, on behalf of the Gulf Cooperation Council, have limited their intervention in Syria to weapons and funding. Now they have begun paying Iran back for its subversive troublemaking in Bahrain, Yemen, Iraq and Lebanon.

From now on, the GCC proposes to make the upgrading of its support for anti-Assad rebels commensurate with the level of Iranian meddling against Arab rulers. Jordan's King Abdullah, who has forged a pact with the GCC, gave due warning of this strategy Monday, Nov. 14, when he became the first Arab ruler to openly call for Bashar Assad to step down. This call, say debkafile's sources, was a signal marking the approach of a regional conflict.

Der Hintergrund:


Zitat von: mbockstette
09.11.2011 02:20 #91369


Khomeini put forward the claim that he was the leader of the entire Muslim world, not simply of Shiite Iran.

That message was not well received among the Sunni Muslim rulers of the Middle East.


Das war der Grund warum Saddam Hussein mit der Billigung und der Unterstützung aller sunnitischer Herrscher in der Region als Arabiens Retter vor der iranischen Revolution in den Krieg gegen den Gottesstaat ziehen konnte.

Der Anspruch des Schiiten Khomeinis der Führer aller Muslime zu sein führte im Ergebnis auch maßgeblich zum Entstehen des gefährlichen sunnitischen Fundamentalismus bei.

Aber nicht genug damit, dass aus religiös-ideologischen Gründen die historische Feindschaft gegenüber den Sunniten nachhaltig belebt wurde, kam nun auch Israel auf die Liste der Feinde mit dem Zusatz Tod_Feind.

Mit der Machtübernahme durch den iranischen Klerus unter der geistigen Führung Khomeinis war die Basis für die Komflikte mit den sunnitischen Arabern, dem jüdischen Israel und dem freien Westen gelegt.

Diese Entwicklung mit kolonial-imperialen Vorgängen aus der Zeit vor der iranischen Revolution erklären oder begründen zu wollen greift zu kurz, denn dieses Trauma haben auch Länder wie Marokko, Algerien, Ägypten, Indien etc.pp. durchlebt ohne deshalb in eine anti-westliche Hysterie zu verfallen.

Seit 1978 Khomeini aus seinem Pariser Exil in den Iran zurückkehrte haben die Iraner weniger günstige Perspektiven, der Iran mehr Feinde und die Region eine dauerhaft sprudelnde Quelle subversiver Expansionsbestrebungen.

Die IRI beansprucht, so habe ich verstanden, nicht grundlos die Abschreckung vor ihren Feinden, Feinden, von denen ich meine, die sich die IRI selbst herangezogen hat.

Und deshalb halte ich auch jegliches Bestreben der IRI nach Atombomben als ein nicht zu akzeptierendes Unterfangen. Abgesehen davon, dass sie vorgibt und dafür ihr Wort gegenüber der Staatengemeinschaft verpfändet hat, über diese unislamische Waffe gar nicht verfügen zu wollen und sich streng an die Vorgaben des NPT zu halten.


Merke: "Auch der iranische Krug geht nur so lange zum Brunnen bis er bricht!" Oder anders gesagt; "Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei"


nach oben springen

#2148

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 00:46
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.11.2011 23:25 #92549

Hmm, sprechen wir von den UAE, die lange Zeit zusammen mit Saudis und Pakistanern Sponsoren der Taliban waren? Was soll denn dieses Kunstprodukt von Staatswesen, regiert von einer Handvoll korrupter Familien, mit den Waffen? Sorry, das ist die nächste Nonsense-Entscheidung aus Washington...


Du musst Dich für Deine Meinung nicht vorab entschuldigen. Dass die UAE und Saudi Arabien mit den Taliban und Al Quaida Geister riefen, die man kaum mehr los wird, ist nicht von der Hand zu weisen, dass sie sich die Paten aber längst von dieser missratenen Brut losgesagt haben stimmt ebenfalls. Dass Du die Meinung vertrittst, dass eine iranische Atombombe letztendlich berechenbarer und damit ungefährlicher wäre als ein Krieg gegen den Iran ist mir bekannt. Die Folge wäre dann allerdings eben ein atomares Auf- und Wettrüsten in der ganzen Region. Darüber hinaus ist es aber nicht nur die iranische Atombombe die alle Nachbarn das Fürchten lehrt, sondern die gezielte Unterwanderung der arabischen Staaten durch die IRI, welche diese nicht länger ungestraft hinnehmen wollen.


nach oben springen

#2149

RE: Auch der iranische Krug geht nur so lange zum Brunnen bis er bricht!

in Politik 17.11.2011 01:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Manche Leute hören sich gerne reden!


nach oben springen

#2150

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 17.11.2011 02:39
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.11.2011 23:25 #92549

Hmm, sprechen wir von den UAE, die lange Zeit zusammen mit Saudis und Pakistanern Sponsoren der Taliban waren? Was soll denn dieses Kunstprodukt von Staatswesen, regiert von einer Handvoll korrupter Familien, mit den Waffen? Sorry, das ist die nächste Nonsense-Entscheidung aus Washington...


Auf den ersten Blick mag es für manche tatsächlich wie eine "Nonsense-Entscheidung" aussehen. Auf den zweiten Blick ist die Entscheidung der USA aber nicht unklug: Mit dem Verkauf teuerer moderner Waffensysteme an zahlungskräftige Kunden soll zum einen den militärisch schwachen arabischen Golfstaaten ein Gefühl von Sicherheit verkauft bzw. vorgegaukelt werden, welches erstens sowohl die US-amerikanische Rüstungsindustrie wieder etwas ankurbelt, und zweitens einigermaßen diesen schwachen arabischen Staaten die Angst vor dem mächtigen Persern nehmen soll.

Diese Strategie dient vor allem dazu, eine mehr und mehr "durch die Golf-Anreinerstaaten selbst getragene regionale STABILITÄT" zu erzeugen, ohne dass die ausgepowerte, Irak- und Taliban-geschwächte und zudem finanzschwache USA hierfür selbst aktiv eingreifen muß, was dann für die US-Interessen im Ernstfall möglicherweise fatale Folgen hätte. Zum anderen bietet es den USA die Möglichkeit ihre regionale Präsenz zu verringern, um sowohl Kosten zu sparen, als auch um möglichen Konflikten mit einer mehr und mehr nationalbewußten, religiösen und USA-feindlichen Golf-Bevölkerung vorzubeugen.

Insgeheim hat die Obama-Administration (genauso wie die meisten Regierungen in Asien und Europa) nämlich längst erkannt, dass die mit größtem Willen und Raffinesse vorangetriebenen atomaren Ambitionen des Iran nicht aufzuhalten sind, und dass die Risiken eines unkalkulierbaren Krieges für die USA und ihre Verbündeten größer einzustufen sind, als ein mit einer effektiven Abschreckungswaffe bewaffneter Iran, der sich spätestens seit 2003 durch die US-Truppen ringsherum logischerweise bedroht fühlt und stärkemässig mit Nuklearmacht und Nachbar Pakistan sowie mit seinem nuklear hoch bewaffeneten Erzfeind Israel nachvollziehbarerweise mithalten möchte.

Nur ist es auf unabsehbarer Zeit in Katar und anderen militärischen Zwergstaaten am Persischen Golf aber so, dass Infrastruktur, Ausbildung und Qualität der Militärs und sonstige Voraussetzungen für den effektiven, d.h. für den multiplen, dauerhaften und sinnvoll koordinierten Einsatz moderner Waffensysteme gar nicht erst gegeben sind, was den Oberhäuptern dieser Wasallen-Staaten so aber nicht bewußt ist. Allerdings sorgen die USA von Zeit zu Zeit bei Bedarf schon selbst dafür, dass dieses Bewußtsein kurzzeitig eintritt, um durch den so forcierten Verkauf weiterer für diese Staaten defacto nur teuerer "Papier-Tiger" diese gravierenden Mängel scheinbar zu kompensieren. Mal heißt die Bedrohung Irak, mal Iran, und übermorgen vielleicht sogar Saudi-Arabien.



zuletzt bearbeitet 17.11.2011 02:55 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 58 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263629 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Maga-neu, mbockstette, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen