#1701

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 13:45
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 13:25 #91201


Und ob ich kann.
Ich wähle bei jeder Wahl.




Aber wenn eine nicht von Dir gewählte Partei gewinnt? Dann hast Du zwar alles versucht, aber...

Und über iranische Wahlpraktiken brauchen wir doch hier nicht zu reden, oder?


nach oben springen

#1702

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 13:49
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 13:02 #91189
Jetzt wirds aber eng für Frankreich...........Obwohl, der ehemalige Präsident Clinton war ja jener Meinung.

Zitat
Report: Sarkozy told Obama he 'can't bear' Netanyahu the 'liar'
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...e-liar-1.394338



Kaspertheater!


Eher Klartext.



nach oben springen

#1703

RE: Iran: Allein auf weiter Flur

in Politik 08.11.2011 13:51
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 13:29 #91206


Israel wird aller Voraussicht nach gar nicht mit von der Partie sein, wenn es zu einem Krieg gegen den Iran kommen sollte, das übernehmen dann schon vorzugsweise die USA, GB und einige andere Staaten mehr.

...

Krieg fordern und dann andere vorschicken.
Das Letzte!



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 13:52 | nach oben springen

#1704

RE:

in Politik 08.11.2011 13:56
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 13:25 #91201


Und ob ich kann.
Ich wähle bei jeder Wahl.



Möglich, aber mir wäre neu, dass in Iran ebenso freie und unmanipulierte Wahlen möglich sind, wie in Israel... (siehe massiver Wahlbetrug, der zu der "Grünen-Welle" bzw. zu einer "Fast-Revolution" in 2009 geführt hat).

Außerdem hat derzeit sowohl das iranische, als auch das israelische Regime KEINE Mehrheit in der Bevölkerung. Noch nie waren die Menschen in diesen beiden Ländern so unzufrieden mit ihrer Regierung (siehe auch aktuelle Umfragewerte der derzeitigen isr. Regierung innerhalb der Wählerschaft). Das kann und darf man nicht einfach ignorieren, nur weil es einem besser in den Kram passt.

Wenn es allerdings zu einem Angriff von wem auch immer auf den Iran kommen sollte - was (nicht nur) ich trotz allem, wie gesagt, NICHT glaube - dann würde sich das Blatt aber definitiv wenden und die stolze, nationalbewußte iranische Bevölkerung würde ihre Probleme mit den Mullahs vorläufig aufs Eis legen und mehr denn je hinter ihrer mehrheitlich eigentlich verhassten Regierung stehen... Die Frage ist, ob Isarel das wirklich möchte? Alle anderen Staaten wollen dieses Szenario - auch aus anderen Gründen - jedenfalls tunlichst vermeiden und sprechen Warnungen aus. Israel ist in seinen eventuellen Angriffsabsichten also völlig isoliert, ich würde mal behaupten, sogar isolierter als ein Iran mit Atombombe (diverse befreundete muslimische und nicht-muslimische Staaten, die den Staat Israel ebenfalls nicht anerkennen, wie z.B. Indonesien, Malaysia, Syrien, Sudan, Nigeria, Kuba, Venezuela, Bolivien, Nicaragua, Bangladesch u.a. hätten defacto sicherlich nichts gegen ein entsprechendes Gleichgewicht in NO/MO, der früher oder später sowieso eintreten wird, einzuwenden).



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 13:58 | nach oben springen

#1705

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 14:06
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: sayada.b.
08.11.2011 13:45 #91216



Aber wenn eine nicht von Dir gewählte Partei gewinnt? Dann hast Du zwar alles versucht, aber...

Und über iranische Wahlpraktiken brauchen wir doch hier nicht zu reden, oder?



Manchmal gewinnt sie, manchmal verliert sie. Und es ist nicht immer die selbe Partei.

Und doch, darüber muss man reden, weil es einem Betroffenen aufzeigt, wie gefährlich solche Praktiken sind.


nach oben springen

#1706

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 14:10
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 13:37 #91213



Nachvollziehbar.
Was weniger nachvollziehbar ist es, diese Mullahs, jahrelang, hier zu rechtfertigen, mit immer wechselnder Argumentation.


Einen Krieg gegen Iran abzulehnen ist nicht das gleiche wie die Mullahs zu rechtfertigen.

Den Unterschied solltest Du nicht unterschlagen.
Dass Du als ehemaliger Oberst das sogar anders siehst, ist selbst mir klar. Richtig finden muss ich das aber nicht - und das ist mein gutes Recht.



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 14:14 | nach oben springen

#1707

RE:

in Politik 08.11.2011 14:12
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
08.11.2011 13:56 #91221


1)Möglich, aber mir wäre neu, dass in Iran ebenso freie und unmanipulierte Wahlen möglich sind, wie in Israel... (siehe massiver Wahlbetrug, der zu der "Grünen-Welle" bzw. zu einer "Fast-Revolution" in 2009 geführt hat).

2)Außerdem hat derzeit sowohl das iranische, als auch das israelische Regime KEINE Mehrheit in der Bevölkerung. Noch nie waren die Menschen in diesen beiden Ländern so unzufrieden mit ihrer Regierung (siehe auch aktuelle Umfragewerte der derzeitigen isr. Regierung innerhalb der Wählerschaft). Das kann und darf man nicht einfach ignorieren, nur weil es einem besser in den Kram passt.



1) Richtig.
Aber die fatalen Konsequenzen bist du nicht bereit zu ziehen.
Auch und vor allem in der Argumentation.

2) Zwei mal falsch

a) grundsätzlich:
Wie dir bereits bekannt sein sollte, leben wir hier und in Israel in einer repräsentativen Demokratie. Man wählt eine regierung für 4 Jahre und übergibt dieser damit die Macht für diese gesamte Zeit. Umfragen zählen nicht.
b) sachlich:
Letzte Umfrage, 27.10.2011, sprich vor 12 Tagen:

"A new poll that was published on Wednesday night shows Likud gaining 10 seats, Labor gaining 14 and Kadima losing 11 from their current levels."

http://israelmatzav.blogspot.com/2011/10...-up-kadima.html


nach oben springen

#1708

RE:

in Politik 08.11.2011 14:13
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
08.11.2011 13:56 #91221


Möglich, aber mir wäre neu, dass in Iran ebenso freie und unmanipulierte Wahlen möglich sind, wie in Israel... (siehe massiver Wahlbetrug, der zu der "Grünen-Welle" bzw. zu einer "Fast-Revolution" in 2009 geführt hat).

Außerdem hat derzeit sowohl das iranische, als auch das israelische Regime KEINE Mehrheit in der Bevölkerung. Noch nie waren die Menschen in diesen beiden Ländern so unzufrieden mit ihrer Regierung (siehe auch aktuelle Umfragewerte der derzeitigen isr. Regierung innerhalb der Wählerschaft). Das kann und darf man nicht einfach ignorieren, nur weil es einem besser in den Kram passt.

Wenn es allerdings zu einem Angriff von wem auch immer auf den Iran kommen sollte - was (nicht nur) ich trotz allem, wie gesagt, NICHT glaube - dann würde sich das Blatt aber definitiv wenden und die stolze, nationalbewußte iranische Bevölkerung würde ihre Probleme mit den Mullahs vorläufig aufs Eis legen und mehr denn je hinter ihrer mehrheitlich eigentlich verhassten Regierung stehen... Die Frage ist, ob Isarel das wirklich möchte? Alle anderen Staaten wollen dieses Szenario - auch aus anderen Gründen - jedenfalls tunlichst vermeiden und sprechen Warnungen aus. Israel ist in seinen eventuellen Angriffsabsichten also völlig isoliert, ich würde mal behaupten, sogar isolierter als ein Iran mit Atombombe (diverse befreundete muslimische und nicht-muslimische Staaten, die den Staat Israel ebenfalls nicht anerkennen, wie z.B. Indonesien, Malaysia, Syrien, Sudan, Nigeria, Kuba, Venezuela, Bolivien, Nicaragua, Bangladesch u.a. hätten defacto sicherlich nichts gegen ein entsprechendes Gleichgewicht in NO/MO, der früher oder später sowieso eintreten wird, einzuwenden).


Ob die israelische Politik das will? Na klar, geht doch langsam ein Feind verloren. Nur ein neuer Krieg kann den Friedensprozess in Nah Ost noch aufhalten. Die Uhr für einen Palästinenserstaat tickt. ein Krieg aber würde das Ganze noch mal ein paar Jahre nach hinten werfen.


nach oben springen

#1709

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 14:18
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 14:10 #91227


Einen Krieg gegen Iran abzulehnen ist nicht das gleiche wie die Mullahs rechtfertigen.

D



1)
Ich bin auch nicht für einen Krieg.
Ich bin aber dafür, dass man die Verantwortlichen benennt.
Die gefährliche Politik der Mullahs ist keine Neuigkeit der letzten Wochen.

Wer, vor Jahren, vehement behauptet hat, die Mullahs hätten nichts mit A-Waffen im Sinne, hat damals deren Politik gerechtfertigt.
Später hat man die Weiche etwas umgestellt und argumentiert, die Mullahs hätten ein Recht darauf, A-Waffen zu haben.

Hier entsteht auch eine direkte Verantwortung.


nach oben springen

#1710

RE:

in Politik 08.11.2011 14:20
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 14:13 #91231


...
Nur ein neuer Krieg kann den Friedensprozess in Nah Ost noch aufhalten. Die Uhr für einen Palästinenserstaat tickt. ein Krieg aber würde das Ganze noch mal ein paar Jahre nach hinten werfen.

Das ist der eigentliche Grund für die Kriegshetze.

Wahrscheinlich wäre es dem Friedensprozess bekömmlicher, wenn Iran die Bombe bereits hätte.
Sie würden sie ohnehin nicht einsetzen, weil Israel ja selbst ein kleines Arsenal aus US Beständen hat.
Aber es würde den kleinen Gernegroß etwas ruhig stellen.



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 14:29 | nach oben springen

#1711

RE:

in Politik 08.11.2011 14:25
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von: mbockstette
07.11.2011 21:02 #91064

Vor wem im Iran könnte denn, weil er Fakten offen anspricht, der Hut gezogen werden? Kennen Sie da einen Anwärter?


Zitat von: sayada.b.
08.11.2011 13:23 #91197


Wo hat denn der Indo behauptet, der Iran wäre ein Ausbund an Demokratie und ein Verfechter der Meinungsfreiheit???

Bitte Herr Bockstette - nicht so tun, als wäre der Indo ein Fan der Mullahkratie!
1. weil es so gar nicht stimmt
und
2. weil es nur eine falschen Zungenschlag in die Debatte bringt.

Aber daß ein Exil-(Halb)Iraner, dessen Familie zum Großteil noch im Vaterland lebt, nicht für einen Angriff auf dieses plädiert, ist doch eigentlich nicht verwerflich, sondern völlig nachvollziehbar. Oder erginge es einem Israeli etwa anders?
Für die gegenwärtige Regierung (in beiden Ländern) kann doch keiner von beiden etwas.


Dass Indo ein Fan der Mullahkratie ist, das habe ich nicht behauptet, dass er aber dafür Eintritt und dafür plädiert, dass die Mullahtoren in den Besitz von Atomwaffen gelangen, das ist so unbestreitbar wie - pardon - erbärmlich.

Sehen Sie Frau sayada, es gibt Situationen, da muss auch gerade der wahre Patriot zum Gegner seines eigenen Vaterandes werden.

Texte von Uri Avnery
Oct 7, 2011
Wir, die Verräter

ES GIBT Situationen, in der ein wirklicher Patriot keine Alternative hat, als ein Verräter zu sein,“ schrieb Rudolf Augstein in einer Rezension von einem meiner Bücher in den späten 80er-Jahren. Das Buch „Mein Freund, der Feind“.

und auch aus der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte haben wir gelernt, dass ein Willi Brand, ein Herbert Wehner und Männer wie Graf Stauffenberg die einzig wahren deutschen Patrioten waren, in dem sie unter Einsatz ihres Lebens zu Feinden von und Verrätern an einem ungerechten und verbrecherischen Regime wurden, motiviert durch Liebe zum Vaterland und dem Willen das Ansehen ihrer Heimat im Gedächtnis der Geschichte positiv zu bewahren.

http://www.google.com/imgres?um=1&hl=en&...=1t:429,r:2,s:0


nach oben springen

#1712

RE:

in Politik 08.11.2011 14:26
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
08.11.2011 13:56 #91221



Wenn es allerdings zu einem Angriff von wem auch immer auf den Iran kommen sollte - was (nicht nur) ich trotz allem, wie gesagt, NICHT glaube - dann würde sich das Blatt aber definitiv wenden und die stolze, nationalbewußte iranische Bevölkerung würde ihre Probleme mit den Mullahs vorläufig aufs Eis legen und mehr denn je hinter ihrer mehrheitlich eigentlich verhassten Regierung stehen...


Die "stolze, nationalbewußte" iranische Bevölkerung sollte besser akzeptieren, dass andere Nationen auch "stolz und nationalbewußt" sind. Solche, über Jahrzehnte, als Dreck, Krebs, Ungeziefer zu bezeichnen und jeden Freitag den Tod dieser Nation zu fordern, kann, unter Umständen, Konsequenzen nach sich ziehen.

Jeder Teil dieser iranischen stolzen und nationalbewußten Nation, die das schweigsam zulässt (ein natinalbewußter iranischer Schachspieler hat sich vor kurzem geweigert, gegen einen israelischen Schachspieler zu spielen und wurde vom Turnier ausgeschlossen), sollte über mögliche Konsequenzen nachdenken.
Du auch.


nach oben springen

#1713

RE:

in Politik 08.11.2011 14:28
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 14:13 #91231


Ob die israelische Politik das will? Na klar, geht doch langsam ein Feind verloren. Nur ein neuer Krieg kann den Friedensprozess in Nah Ost noch aufhalten. Die Uhr für einen Palästinenserstaat tickt. ein Krieg aber würde das Ganze noch mal ein paar Jahre nach hinten werfen.


Der Idiotie, LeaS, sind keine Grenzen gesetzt.
Du beweist das in immer größerem Ausmasse.


nach oben springen

#1714

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 14:30
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 14:18 #91233


1)
Ich bin auch nicht für einen Krieg.
Ich bin aber dafür, dass man die Verantwortlichen benennt.
Die gefährliche Politik der Mullahs ist keine Neuigkeit der letzten Wochen.

Wer, vor Jahren, vehement behauptet hat, die Mullahs hätten nichts mit A-Waffen im Sinne, hat damals deren Politik gerechtfertigt.
Später hat man die Weiche etwas umgestellt und argumentiert, die Mullahs hätten ein Recht darauf, A-Waffen zu haben.

Hier entsteht auch eine direkte Verantwortung.



Nahal - mein kleiner Zahnteufel - wer jahrelang die Politik im Nahen Osten verfolgte und gesehen hat, was rund um den Iran passiert, der müsste blind sein, wenn er immer noch glaubt, dass es irgendeinen Unterschied macht ob der Iran eine A-Bombe baut oder nicht.

Allein die Möglichkeit, dass es so sein könnte, hat bisher einen Krieg verhindert.

Ich weiss nicht mehr, ob es besser für den Iran wäre eine A-Bombe zu besitzen oder nicht. Einen Krieg deshalb lehne ich aber zutiefst ab, erst muss eine Atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten entstehen, danach denken wir weiter. Atombombenbesitzer und Atombombenbenutzer sind leider nicht glaubwürdig genug, erst recht nicht, wenn sie Kontrollen - die sie bei anderen bemängeln - verweigern.

Was ich aber weiss, diese jahrelange Hetze hat keinem der Hetzer irgendeinen Vorteil gebracht, ganz im Gegenteil!


nach oben springen

#1715

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 14:32
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 14:30 #91239



Allein die Möglichkeit, dass es so sein könnte, hat bisher einen Krieg verhindert.




Unsinn


nach oben springen

#1716

RE:

in Politik 08.11.2011 14:38
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 14:26 #91237


Die "stolze, nationalbewußte" iranische Bevölkerung sollte besser akzeptieren, dass andere Nationen auch "stolz und nationalbewußt" sind. Solche, über Jahrzehnte, als Dreck, Krebs, Ungeziefer zu bezeichnen und jeden Freitag den Tod dieser Nation zu fordern, kann, unter Umständen, Konsequenzen nach sich ziehen.

Du auch.


Denn: "Am Anfang war das Wort"


nach oben springen

#1717

RE:

in Politik 08.11.2011 14:47
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal
08.11.2011 14:26 #91237


Die "stolze, nationalbewußte" iranische Bevölkerung sollte besser akzeptieren, dass andere Nationen auch "stolz und nationalbewußt" sind. Solche, über Jahrzehnte, als Dreck, Krebs, Ungeziefer zu bezeichnen und jeden Freitag den Tod dieser Nation zu fordern, kann, unter Umständen, Konsequenzen nach sich ziehen.

Jeder Teil dieser iranischen stolzen und nationalbewußten Nation, die das schweigsam zulässt (ein natinalbewußter iranischer Schachspieler hat sich vor kurzem geweigert, gegen einen israelischen Schachspieler zu spielen und wurde vom Turnier ausgeschlossen), sollte über mögliche Konsequenzen nachdenken.
Du auch.


Das alles stimmt, was Du sagt. Nur sind es alles keine Kriegsgründe sondern an den Haaren herbeigezogene Dinge, um Anhänger für die eigene Kriegspolitik zu finden.
Die Iraner benehmen sich schlecht, hetzen, lügen, beleidigen und was noch alles.
Das Beste wäre doch, sich nicht provozieren zu lassen anstatt wie eine Marionette am Band zum Klang der iranischen Beleidigungen zu tanzen.

Jede iranische Äusserung wird genommen um wieder einmal die Welt in Aufruhr zu bringen und vom baldigen Krieg zu faseln.
Hätten die Herrschaften Kriegshetzer in den letzten Jahrzehnten fein friedlich gelebt und nicht immer wieder Kriege geführt - leider mit weniger guten Ausgängen - würde ja so mancher Mensch das Theater glauben.
So aber, nach dem wievielten angezettelten Krieg aufgrund irgendwelcher "Beweise", ist das ganze nur noch unglaubhaft und lächerlich.

Nun aber, mit diesen "Beweisen" ist mein Tag gerettet!

Zitat
*****

....The director of the United Nations agency, Yukia Amano, has been under heavy pressure from Russia and China not to publish all of the evidence the IAEA has collated about Iran's nuclear program, in order to prevent an escalation of the crisis between the West and Iran. .......

******



Erst recht jetzt aber mit dem Zurückrudern aus Tel Aviv. Der Bericht hat nicht erbracht was man wünschte - die böse IAEA unterschlägt die so mühsam erbrachten Beweise!

Lächerlichkeit auf ganzer Linie. Das stärkt die Mullahkratie in Iran mehr als alles andere!

Wie bei der Abstimmung in der UNESCO, ist auch böse weil sie anders abstimmt als man will.
Wie können die nur..........


nach oben springen

#1718

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 14:48
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 14:30 #91239

Nahal - mein kleiner Zahnteufel - wer jahrelang die Politik im Nahen Osten verfolgte und gesehen hat, was rund um den Iran passiert, der müsste blind sein, wenn er immer noch glaubt, dass es irgendeinen Unterschied macht ob der Iran eine A-Bombe baut oder nicht.

Allein die Möglichkeit, dass es so sein könnte, hat bisher einen Krieg verhindert.

Ich weiss nicht mehr, ob es besser für den Iran wäre eine A-Bombe zu besitzen oder nicht. Einen Krieg deshalb lehne ich aber zutiefst ab, erst muss eine Atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten entstehen, danach denken wir weiter. Atombombenbesitzer und Atombombenbenutzer sind leider nicht glaubwürdig genug, erst recht nicht, wenn sie Kontrollen - die sie bei anderen bemängeln - verweigern.

Was ich aber weiss, diese jahrelange Hetze hat keinem der Hetzer irgendeinen Vorteil gebracht, ganz im Gegenteil!


Genau das Gegenteil ist der Fall: "Allein die Möglichkeit, dass es so sein könnte", beschwört einen Krieg herauf. Jetzt wo die Staatengemeinschaft zu dem Ergebnis gelangt ist, dass dem so ist, sind die Kriegsvorbereitungen bereits abgeschlossen und es bedarf nur noch eines einzigen Wortes des US-Oberbefehlshabers und aus einem kalten Krieg wird ein heißer Krieg werden.


nach oben springen

#1719

RE:

in Politik 08.11.2011 14:48
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 14:38 #91242


Denn: "Am Anfang war das Wort"

............und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort.

Nicht immer soviel reden. Sonst überhört man das, was andere sagen.


nach oben springen

#1720

RE:

in Politik 08.11.2011 14:54
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 14:47 #91243




Nun aber, mit diesen "Beweisen" ist mein Tag gerettet!
..........


Deine Argumentationklimmzüge verlangen eine sehr schmerzhafte Gelenkigkeit:

"Moscow had repeatedly urged Tehran to prove to the world that its nuclear research was purely peaceful in its objectives. "Unfortunately there hasn't been any movement in this direction," said Medvedev, ..."


nach oben springen

#1721

RE: "Das dümmste, was ich je gehört habe"

in Politik 08.11.2011 14:57
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 14:48 #91244


Genau das Gegenteil ist der Fall: "Allein die Möglichkeit, dass es so sein könnte", beschwört einen Krieg herauf. Jetzt wo die Staatengemeinschaft zu dem Ergebnis gelangt ist, dass dem so ist, sind die Kriegsvorbereitungen bereits abgeschlossen und es bedarf nur noch eines einzigen Wortes des US-Oberbefehlshabers und aus einem kalten Krieg wird ein heißer Krieg werden.



Der US-Oberbefehlshaber, der Herr der Welt!
Lächerlich und widerlich zugleich.


nach oben springen

#1722

RE:

in Politik 08.11.2011 15:00
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

@MN
Dass gerade Sie einen der grössten Kritiker der jetzigen Extremistenregierung - Uri Avnery -in Israel nennen ist eine neue Lächerlichkeit.


nach oben springen

#1723

RE:

in Politik 08.11.2011 15:02
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 15:00 #91249
@MN
Dass gerade Sie einen der grössten Kritiker der jetzigen Extremistenregierung - Uri Avnery -in Israel nennen ist eine neue Lächerlichkeit.


Der Unterschied ist, er lebt noch, wurde nicht gehängt oder von einer Fatwa aus seinem Land vertrieben.
Riesenunterschied.


nach oben springen

#1724

RE: Wer es wissen muss, der weiss es

in Politik 08.11.2011 15:02
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Lea S.
08.11.2011 14:47 #91243


Nun aber, mit diesen "Beweisen" ist mein Tag gerettet!

Zitat
*****

....The director of the United Nations agency, Yukia Amano, has been under heavy pressure from Russia and China not to publish all of the evidence the IAEA has collated about Iran's nuclear program, in order to prevent an escalation of the crisis between the West and Iran. .......

******



Erst recht jetzt aber mit dem Zurückrudern aus Tel Aviv. Der Bericht hat nicht erbracht was man wünschte - die böse IAEA unterschlägt die so mühsam erbrachten Beweise!



Weit gefehlt Frau LeaS. ist Ihre Annahme Ihr Tag sei gerettet. Sie irren sich wieder einmal und zwar besonders gründlich, denn die vollständigen Beweise wurden dem IAEA Board of Governors zur Einsicht vorgelegt, als da wären:

For the 2011 - 2012 period, the new composition of the 35-member IAEA Board is: Argentina, Australia, Belgium, Brazil, Bulgaria, Canada, Chile, China, Cuba, Czech Republic, Ecuador, Egypt, France, Germany, Hungary, India, Indonesia, Italy, Japan, Jordan, Korea, Republic of, Mexico, Netherlands, Niger, Portugal, Russian Federation, Saudi Arabia, Singapore, South Africa, Sweden, Tunisia, United Arab Emirates, United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, United Republic of Tanzania and United States of America.

Und auf diplomatischen Wegen wurde auch mehr oder weniger weltweit alle anderen Regierungen über die Beweise unterrichtet. Sie sind ein Tagträumerin, die dem Grunde nach von Tuten und Blasen keine Ahnung hat. Wobei ich beim Letzteren nicht darauf beharren will.



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 15:06 | nach oben springen

#1725

RE: Wer es wissen muss, der weiss es

in Politik 08.11.2011 15:09
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
08.11.2011 15:02 #91251


Weit gefehlt Frau LeaS. ist Ihre Annahme Ihr Tag sei gerettet. Sie irren sich wieder einmal und zwar besonders gründlich, denn die vollständigen Beweise wurden dem IAEA Board of Governors zur Einsicht vorgelegt, als da wären:

For the 2011 - 2012 period, the new composition of the 35-member IAEA Board is: Argentina, Australia, Belgium, Brazil, Bulgaria, Canada, Chile, China, Cuba, Czech Republic, Ecuador, Egypt, France, Germany, Hungary, India, Indonesia, Italy, Japan, Jordan, Korea, Republic of, Mexico, Netherlands, Niger, Portugal, Russian Federation, Saudi Arabia, Singapore, South Africa, Sweden, Tunisia, United Arab Emirates, United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, United Republic of Tanzania and United States of America.

Und auf diplomatischen Wegen wurde auch mehr oder weniger weltweit alle anderen Regierungen über die Beweise unterrichtet. Sie sind ein Tagträumerin, die dem Grunde nach von Tuten und Blasen keine Ahnung hat. Wobei ich beim Letzteren nicht darauf beharren will.


Jetzt weiss ich wenigstens, wo Ihr Defizit ist. Nicht allein im Kopf!

Da man ja Ihnen eine Kopie der "Beweise" vorgelegt hat, her damit!



zuletzt bearbeitet 08.11.2011 15:10 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263350 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen