#10501

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 15:36
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10499
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10489
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10488
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10486
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10480
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10479
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10477
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10474
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10470
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10465
Zitat von guylux im Beitrag #10464
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10463
Zitat von guylux im Beitrag #10461
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10460
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10459
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10453
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10449
Der hetzende Paranoiker behauptete sogar einmal, der Iran hätte Pläne die USA anzugreifen, wohl mit dem Hintergedanken von den USA grünes Licht für den lang ersehnten irrwitzigen Angriff auf den Iran zu erhalten ...!

".......Netanyahu said he would continue to criticize such an agreement and called on his audience to join him in advocating against it. Later he suggested that Iran has plans to attack the United States."

<<Netanyahu and Peres strike different tones on Iran>>
http://www.timesofisrael.com/netanyahu-a...-tones-on-iran/


"plans" ist was ganz anderes als "has plans", ersteres wäre wohl Paranoia, letztes sagt der Iran selbst.

Zu behaupten Iran "has plans to attack the USA" ist schlimm und hetzerisch genug. Als könnten die USA das nicht selbst einschätzen! Da muß wirklich kein gestörter Netanyahu daher kommen und Öl ins Feuer giessen.

Es entspricht weder den Tatsachen, noch den realistischen militärischen Möglichkeiten des Iran, zumindest was das Territorium der USA in Nord-Amerika anbetrifft. Der Rest ist reine billige Propaganda einer radikalen Fraktion der sog. "Revolutionsgarden", der die Motivation der gehirngewaschenen "Basiji" aufrecht erhalten soll und auch auf die nur Dumme wie diese hereinfallen können.


Wo genau war denn von Territorium die Rede?

Du selbst schwaronierst immer wieder, wie mächtig doch die militärischen Möglichkeiten des Iran in der Region sind und die USA bieten dort auch Ziele. Alles dann doch nur heisse Luft?

Oder wie es gerade am besten passt?

Eine Antwort die eher eines Anwaltes als eines Foristen würdig ist . Man kann alles verdrehen wenn man nur will !



Eben, guy, man kann, und Bibi hat eben nicht Future 1 benutzt, was grammatikalisch dringend, gar zwingend, geboten gewesen wäre, um eine unmittelbar bestehende Absicht auszudrücken, welche der Forist hier aber unterstellen will. Dafür braucht es keinen Anwalt, da reicht ein Unterstufenschüler, siebte Klasse.

Wo schreibt Indo etwas von unmittelbar bestehender Absicht ? Er schrieb :" der hetzende Pranoiker behauptete sogar einmal , der Iran hâtte Pläne , die USA anzugreifen " was ein Unterstufenschüler der 7. Klasse ganz korrekt mit : "the Iran has plans to attack the USA " übersetzt hätte , was wiederum genau das ist was BIbi behauptet hat . Bitte oben mal ganz ruuuhig durchlesen !
Dem Herrn Oberlehrer darauf hin noch einen schönen Sonntag !
"Has plans to attack" ist eigentlich gar nichts Besonderes. Es würde mich erstaunen, wenn die USA, genauer gesagt die Joint Chiefs of Staff, nicht auch Pläne für einen Angriff auf Iran hätten - oder Israel nicht ebensolche Pläne besäße. Man kann Netanyahu vorwerfen, hier bewusst mit Nebelkerzen zu arbeiten, sprich zwar nicht direkt zu lügen, die Tatsachen aber so darzustellen, als stünde ein Angriff bevor und schwammig zu formulieren. (Man denke an die Nähe zwischen "plans to attack" und "has plans to attack".)


Eben.
Es ist allerdings zwar nicht das erste Mal, dass Leto sich als Anwalt Netanyahus aufspielt und Dinge gefliessentlich falsch versteht, dafür aber umso seltsamer ...!


Blöd, wenn man aus der Wiederholung der Gegenseite eine Krankheit diagnostiziert, die man vielleicht selber hat, gell? Du liesst jedenfalls sehr selektiv.

Du scheinst leider völlig ahnungslos zu sein, was Netanjau anbetrifft!
Ich hingegen verfolge die Krankheitsbild dieses Iran-Hetzer schon seit gut 10 Jahren. Das ging sogar schon vor seiner Zeit als Ministerpräsident los! Der Typ ist ein armseliger paranoider Amalekit, der selbst sagt, der Iran ist das neue "Dritte Reich", und bereite das "zweite Holocaust" vor! Das lässt er bei keiner Gelegenheit aus. Jetzt kommst du uns sagt, ich sei Praoide?! Schäm dich!



Sicher verfolgst Du das, nur eben sehr selektiv, wofür ich mich sicherlich nicht schämen muss. Welche Gelegenheiten lässt denn der Iran aus?

Genau das ist Dein Problem, nicht meins.

Mach dich nicht lächerlicher, als du bist. Die Parolen aus Iran gehören seit 1979 zum täglichen Bild der Revolution ...
Wieviele konkrete Angriffsvorbereitungen gegen Israel hat es in Iran gegeben? In Israel war die Alarmstufe in 2010 laut dem verlinkten Artikel schon auf "F+", d.h. ein israelischer Angriff stand unmittelbar bevor und wurde in letzter Instanz gestoppt! Warum ignoriert Leto das?! DAS ist einseitig, sonst nichts.



Wann habe ich das denn ignoriert?

Auch mich scheinst Du eher einseitig zu lesen.

Du bist darauf nicht eingegangen, sondern immer nur darauf, dass der Iran ebenfalls droht und "Futter" liefert. Du setzt demnach also die Drohungen gleich. Ich hingegen sage und habe belegt, dass die Qualität der Drohungen bzw. die Konkretheit unterschiedlich ist und daher unterschiedlich bewertet werden muss. (laut verlinkte Artikel stand ein von N. befohlener Angriff schon mindestes einmal unmittelbart bevor).
Ich sage allerdings keinesfalls, dass der Iran ganz unschuldig ist. Aber ein israelischer. Angriff ist immer wahrscheinliche gewesen, als ein iranischer.
Für Netanjahu gibt es keine Alternative, als das iranische Atomprogramm mit Gewalt zu zerstören, weil er dem Irrsinn verfallen ist, dass er sein Volk nicht anders retten kann.



Belegt hast Du gar nichts, Indo, Du interpretierst. Wenn man die Proxys mit einbezieht, ändern sich auch gleich Qualität und Wahrscheinlichkeit. Gerade da gibt es sehr unterschiedliche Sichtweisen.

Hör doch mit dem Scheiss Proxy Gerede auf, Du solltest intelligenter sein.



Wie viel Einfluss der Iran auf die Hisbollah hat, zeigt sich gerade in Syrien, Intelligenz übersieht das nicht.:)

Das macht so manche alte Scheisse hinfällig.


nach oben springen

#10502

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 15:37
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10498
[....................................Bis dahin bewegst Du Dich halt im Reich der Spekulation, da kannst Du noch so viel aus seiner "schweren Kindheit" verlinken. In Deiner Apologeten-Aufzählung hast Du Maga vergessen, der dürfte vom Bibi in etwa so viel halten, wie ich.:)



Versteck Dich nicht hinter Maga, oder hast Du ihn nie gelesen?


nach oben springen

#10503

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 15:40
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10501
[
..............................
Wie viel Einfluss der Iran auf die Hisbollah hat, zeigt sich gerade in Syrien, Intelligenz übersieht das nicht.:)

Das macht so manche alte Scheisse hinfällig.


Einfluss zu haben ist etwas anderes als Krieg zu führen.

Der Staat Israel hätte besser nit den Südlibanon für 23 Jahre besetzt gehalten, dann gäbe es bis heute keine solch starke Hisbollah.
Solange die Hisbollah nicht in Israel einmarschiert, sind sie an dem Platz, wo sie sind total richtig um einen 4. Besatzungsversuch Israels zu verhindern.

Die Geschichte beginnt nicht immer erst mit den Situationen, die den iosraelischen Fanatikern nicht gefallen.


nach oben springen

#10504

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 15:53
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10502
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10498
[....................................Bis dahin bewegst Du Dich halt im Reich der Spekulation, da kannst Du noch so viel aus seiner "schweren Kindheit" verlinken. In Deiner Apologeten-Aufzählung hast Du Maga vergessen, der dürfte vom Bibi in etwa so viel halten, wie ich.:)



Versteck Dich nicht hinter Maga, oder hast Du ihn nie gelesen?


Du?

Lt. Maga ist Bibi kein Paranoiker. Ob ihn das besser macht, darüber liesse sich dann allerdings streiten. Ich hab da mal gelesen, dass Israels Verhalten, das Du immer wieder anprangerst, eher umfeldbedingt zu betrachten wäre, da blieb Dein Wutanfall aber aus.:)


nach oben springen

#10505

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 16:05
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10503
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10501
[
..............................
Wie viel Einfluss der Iran auf die Hisbollah hat, zeigt sich gerade in Syrien, Intelligenz übersieht das nicht.:)

Das macht so manche alte Scheisse hinfällig.


Einfluss zu haben ist etwas anderes als Krieg zu führen.

Der Staat Israel hätte besser nit den Südlibanon für 23 Jahre besetzt gehalten, dann gäbe es bis heute keine solch starke Hisbollah.
Solange die Hisbollah nicht in Israel einmarschiert, sind sie an dem Platz, wo sie sind total richtig um einen 4. Besatzungsversuch Israels zu verhindern.

Die Geschichte beginnt nicht immer erst mit den Situationen, die den iosraelischen Fanatikern nicht gefallen.



Die führen aber gerade einen Krieg, Lea, einen äusserst brutalen sogar, so brutal, wie die IDF noch nie auch nur ansatweise vorgegangen ist, natürlich gegen den falschen am falschen Ort, sogar dort, wo Israel gar nicht hin will, was antiisraelischen Fanatikern gar nicht mehr auffällt, ortsüblich, halt, die können ja nicht anders, quer durch die Geschichte.


nach oben springen

#10506

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 16:55
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10504
Zitat von Lea S. im Beitrag #10502
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10498
[....................................Bis dahin bewegst Du Dich halt im Reich der Spekulation, da kannst Du noch so viel aus seiner "schweren Kindheit" verlinken. In Deiner Apologeten-Aufzählung hast Du Maga vergessen, der dürfte vom Bibi in etwa so viel halten, wie ich.:)



Versteck Dich nicht hinter Maga, oder hast Du ihn nie gelesen?


Du?

Lt. Maga ist Bibi kein Paranoiker. Ob ihn das besser macht, darüber liesse sich dann allerdings streiten. Ich hab da mal gelesen, dass Israels Verhalten, das Du immer wieder anprangerst, eher umfeldbedingt zu betrachten wäre, da blieb Dein Wutanfall aber aus.:)



Kleb nicht an einem einzelnen Wort fest, sondern erfasse den Sinn eines Satzes.,

Nein, Israels Verhalten der letzten Jahre ist nicht allein umfeldbedingt. Da bin ich mit der UN und Amnesty International wohl in bester Gesellschaft.

Was aber einen Wutanfall betrifft, so hast Du den noch nicht erlebt. Dann schmeisse ich Eier die sich mit Hennen streiten, wer zuerst da war.


nach oben springen

#10507

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 16:58
von Maga-neu | 23.257 Beiträge | 67075 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10504
Lt. Maga ist Bibi kein Paranoiker.
Das habe ich nicht als Kompliment gemeint. Vielleicht wäre Paranoia eher entschuldbar...


nach oben springen

#10508

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 17:03
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10505
Zitat von Lea S. im Beitrag #10503
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10501
[
..............................
Wie viel Einfluss der Iran auf die Hisbollah hat, zeigt sich gerade in Syrien, Intelligenz übersieht das nicht.:)

Das macht so manche alte Scheisse hinfällig.


Einfluss zu haben ist etwas anderes als Krieg zu führen.

Der Staat Israel hätte besser nit den Südlibanon für 23 Jahre besetzt gehalten, dann gäbe es bis heute keine solch starke Hisbollah.
Solange die Hisbollah nicht in Israel einmarschiert, sind sie an dem Platz, wo sie sind total richtig um einen 4. Besatzungsversuch Israels zu verhindern.

Die Geschichte beginnt nicht immer erst mit den Situationen, die den iosraelischen Fanatikern nicht gefallen.



Die führen aber gerade einen Krieg, Lea, einen äusserst brutalen sogar, so brutal, wie die IDF noch nie auch nur ansatweise vorgegangen ist, natürlich gegen den falschen am falschen Ort, sogar dort, wo Israel gar nicht hin will, was antiisraelischen Fanatikern gar nicht mehr auffällt, ortsüblich, halt, die können ja nicht anders, quer durch die Geschichte.




die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt. Und dass Israel dort nicht hinwill, glaubst Du selbst im Dunklen nicht.
Nicht umsonst versorgt Israel seit 3 Jahren die Kämpfer von Al Kaida in israelischen Krankenhäusern um sie anschliessend wieder ihr mörderisches Handwerk tun zu lassen.
Der Irre in Tel Aviv ist irre und gefährdet mit seinem Iran Hass den Staat Israel stärker als es der Iran je könnte und würde.


http://www.jpost.com/Middle-East/Report-...ivil-war-393862



zuletzt bearbeitet 13.07.2015 17:06 | nach oben springen

#10509

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 17:12
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10506
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10504
Zitat von Lea S. im Beitrag #10502
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10498
[....................................Bis dahin bewegst Du Dich halt im Reich der Spekulation, da kannst Du noch so viel aus seiner "schweren Kindheit" verlinken. In Deiner Apologeten-Aufzählung hast Du Maga vergessen, der dürfte vom Bibi in etwa so viel halten, wie ich.:)



Versteck Dich nicht hinter Maga, oder hast Du ihn nie gelesen?


Du?

Lt. Maga ist Bibi kein Paranoiker. Ob ihn das besser macht, darüber liesse sich dann allerdings streiten. Ich hab da mal gelesen, dass Israels Verhalten, das Du immer wieder anprangerst, eher umfeldbedingt zu betrachten wäre, da blieb Dein Wutanfall aber aus.:)



Kleb nicht an einem einzelnen Wort fest, sondern erfasse den Sinn eines Satzes.,

Nein, Israels Verhalten der letzten Jahre ist nicht allein umfeldbedingt. Da bin ich mit der UN und Amnesty International wohl in bester Gesellschaft.

Was aber einen Wutanfall betrifft, so hast Du den noch nicht erlebt. Dann schmeisse ich Eier die sich mit Hennen streiten, wer zuerst da war.


Ein "nicht allein" ist immerhin ein "auch".


nach oben springen

#10510

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 17:27
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?


nach oben springen

#10511

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 17:49
von mbockstette | 7.895 Beiträge | 6163 Punkte

Die Behauptung, dass sich die iranischen Drohungen der vergangenen 37 Jahre lediglich auf die Vernichtung des israelischen Regimes beziehen würden, ist eine glatte Lüge. Das wird schon deutlich an der Parole: "Tot, tot Israel" (marg bar Esraiil). Zuletzt hat der vormalige iranische Präsident Rafsanjani am 08 Juli 2015 das in einem Interview bestätigt: "Er sagte die „fremdartige Existenz“ Israels solle von der Landkarte getilgt werden. Rafsanjani hatte bereits im Jahr 2005 ähnliche Äußerungen gemacht, als er zum ersten Mal zum Präsidenten des Iran gewählt worden war. Damals sagte er, dass Israel ein „Schandfleck“ sei, der „vom Angesicht der Erde entfernt werden“ müsse.
http://de.europenews.dk/Rafsanjani-will-...gen-100461.html

und dabei handelt es sich nicht etwa, wie von einigen Arschlöchern behauptet, um einen Übersetzungsfehler.

Zitat
Der Autor dankt Dr. Denis MacEoin, Royal Literary Fund Fellow der Newcastle University für seine Hilfe bei der Übersetzung und Transkription der persischen Passagen. Dr. MacEoin erhielt seinen Titel in Persian/Islamic Studies an der Cambridge University (King’s College)

In den letzten Jahren haben eine Reihe von iranischen Führern – am deutlichsten der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad – in verschiedenen Stellungnahmen die Zerstörung des israelischen Staates und des jüdischen Volkes gefordert. Obgleich gewisse Experten diese Verlautbarungen als schlichte Äußerungen einer Unzufriedenheit mit der gegenwärtigen israelischen Regierung und ihrer Politik abgetan haben, sind in Wirklichkeit die Absichten hinter der Sprache Ahmadinejads und anderer klar.

Eine umfassende Analyse dessen, was Ahmadinejad tatsächlich gesagt hat, und wie es im Iran aufgefasst wurde, zeigt deutlich, dass der iranische Präsident nicht nur einen Regimewechsel in Jerusalem forderte, sondern die faktische physische Zerstörung des Staates Israel.

http://jer-zentrum.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=154



zuletzt bearbeitet 13.07.2015 17:55 | nach oben springen

#10512

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 17:50
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


nach oben springen

#10513

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 18:01
von mbockstette | 7.895 Beiträge | 6163 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.



„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.


nach oben springen

#10514

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 18:43
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Jaja, die können nicht anders, ist schon klar. Seit wann sind Methoden in Bürgerkriegen erlaubt, die in Kriegen verboten sind? Zumal es sich in Syrien auf Regierungsseite um zwei professionelle Armeen handelt, die da handeln.


nach oben springen

#10515

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 18:49
von mbockstette | 7.895 Beiträge | 6163 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Gutes Stichwort:

https://www.youtube.com/watch?v=joU548MaLiMo


nach oben springen

#10516

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 18:51
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.


nach oben springen

#10517

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 21:10
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.


2003 !!


nach oben springen

#10518

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 21:17
von mbockstette | 7.895 Beiträge | 6163 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!



Zählen Sie sich auch zu den Arschlöchern?

Zuletzt hat der vormalige iranische Präsident Rafsanjani am 08 Juli 2015 das in einem Interview bestätigt: Er sagte: "Die fremdartige Existenz Israels solle von der Landkarte getilgt werden".



zuletzt bearbeitet 13.07.2015 21:35 | nach oben springen

#10519

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 21:37
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!


Genau, guy, 12 Jahre des Abstreiten, das hast Du ganz richtig erkannt, das hat es ja NIE gegeben.

Wir können uns gerne darüber streiten, wie ernst solche Aussagen zu nehmen sind, oder wie gross da Risiko für den Adressaten sein darf, diese nicht ernst zu nehmen, oder
ob die nicht eher innenpolitisch motiviert waren und sind, es gab sie und sie wurden nachtäglich relativiert. Ich sehe die tatsächlich eher innenpolitisch motiviert, bzw. auf eine Spaltung Arabien ausgelegt, weil ein Krieg gegen Israel für den Iran eigentlich nicht wirklich Sinn macht.


nach oben springen

#10520

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 21:37
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!


Genau, guy, 12 Jahre des Abstreiten, das hast Du ganz richtig erkannt, das hat es ja NIE gegeben.

Wir können uns gerne darüber streiten, wie ernst solche Aussagen zu nehmen sind, oder wie gross da Risiko für den Adressaten sein darf, diese nicht ernst zu nehmen, oder
ob die nicht eher innenpolitisch motiviert waren und sind, es gab sie und sie wurden nachtäglich relativiert. Ich sehe die tatsächlich eher innenpolitisch motiviert, bzw. auf eine Spaltung Arabien ausgelegt, weil ein Krieg gegen Israel für den Iran eigentlich nicht wirklich Sinn macht.


nach oben springen

#10521

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 22:01
von mbockstette | 7.895 Beiträge | 6163 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10520
Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!

Genau, guy, 12 Jahre des Abstreiten, das hast Du ganz richtig erkannt, das hat es ja NIE gegeben.

Wir können uns gerne darüber streiten, wie ernst solche Aussagen zu nehmen sind, oder wie gross da Risiko für den Adressaten sein darf, diese nicht ernst zu nehmen, oder
ob die nicht eher innenpolitisch motiviert waren und sind, es gab sie und sie wurden nachtäglich relativiert. Ich sehe die tatsächlich eher innenpolitisch motiviert, bzw. auf eine Spaltung Arabien ausgelegt, weil ein Krieg gegen Israel für den Iran eigentlich nicht wirklich Sinn macht.



So kann man das durchaus interpretieren. Die einschlägigen Aussagen abzustreiten ist verlogener Schwachsinn.

Einen Krieg gegen Israel will der Iran eigentlich nicht wirklich? Richtig! Er fördert, propagandiert /tot, tot Isarel) und finanziert einen Abnutzungs-Krieg (War of Attrition) durch seine schiitische "Axis of Resistance". Nur das zwischenzeitlich der Iran selbst einer Axis of Resistance gegenübersteht, die sich gewaschen hat:

Iran’s involvement in Iraq and Syria has become akin to U.S. involvement in Afghanistan and Iraq. (Dr. Majid Rafizadeh)

Iran’s fear of ISIS drowns it in regional quagmire

http://english.alarabiya.net/en/views/ne...l-quagmire.html


nach oben springen

#10522

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 22:17
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10521
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10520
Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!

Genau, guy, 12 Jahre des Abstreiten, das hast Du ganz richtig erkannt, das hat es ja NIE gegeben.

Wir können uns gerne darüber streiten, wie ernst solche Aussagen zu nehmen sind, oder wie gross da Risiko für den Adressaten sein darf, diese nicht ernst zu nehmen, oder
ob die nicht eher innenpolitisch motiviert waren und sind, es gab sie und sie wurden nachtäglich relativiert. Ich sehe die tatsächlich eher innenpolitisch motiviert, bzw. auf eine Spaltung Arabien ausgelegt, weil ein Krieg gegen Israel für den Iran eigentlich nicht wirklich Sinn macht.


So kann man das durchaus interpretieren. Die einschlägigen Aussagen abzustreiten ist verlogener Schwachsinn.

Einen Krieg gegen Israel will der Iran eigentlich nicht wirklich? Richtig! Er fördert, propagandiert /tot, tot Isarel) und finanziert einen Abnutzungs-Krieg (War of Attrition) durch seine schiitische "Axis of Resistance". Nur das zwischenzeitlich der Iran selbst einer Axis of Resistance gegenübersteht, die sich gewaschen hat:

Iran’s involvement in Iraq and Syria has become akin to U.S. involvement in Afghanistan and Iraq. (Dr. Majid Rafizadeh)

Iran’s fear of ISIS drowns it in regional quagmire

http://english.alarabiya.net/en/views/ne...l-quagmire.html



Nun leiden die "Achsenmächte" wohl am deutlichsten, da geht es nicht nur ums politische Überlebenden. Der Iran hat, was immer er da finanzieren mag, die Spaltung Arabiens erreicht, sowohl entlang der Konfessionen, als auch innersunnitisch. Natürlich gilt Goethe auch für Flaschengeister.


nach oben springen

#10523

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 22:36
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von mbockstette im Beitrag #10518
Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!


Zählen Sie sich auch zu den Arschlöchern?

Zuletzt hat der vormalige iranische Präsident Rafsanjani am 08 Juli 2015 das in einem Interview bestätigt: Er sagte: "Die fremdartige Existenz Israels solle von der Landkarte getilgt werden".


Ist mir bekannt . Welche Relevanz hat denn dann noch eine Aufschrift von 2003 auf einer Rakete ?
P.S.: Ich zähle mich nicht zu den A-------- , Sie etwa ?


nach oben springen

#10524

RE: Atomgespräche

in Politik 13.07.2015 22:49
von mbockstette | 7.895 Beiträge | 6163 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #10523
Zitat von mbockstette im Beitrag #10518
Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!


Zählen Sie sich auch zu den Arschlöchern?

Zuletzt hat der vormalige iranische Präsident Rafsanjani am 08 Juli 2015 das in einem Interview bestätigt: Er sagte: "Die fremdartige Existenz Israels solle von der Landkarte getilgt werden".

Ist mir bekannt . Welche Relevanz hat denn dann noch eine Aufschrift von 2003 auf einer Rakete ?
P.S.: Ich zähle mich nicht zu den A-------- , Sie etwa ?



Quatschkopf!


nach oben springen

#10525

RE: Atomgespräche

in Politik 14.07.2015 00:03
von Leto_II. | 21.362 Beiträge | 36753 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #10523
Zitat von mbockstette im Beitrag #10518
Zitat von guylux im Beitrag #10517
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10516
Zitat von mbockstette im Beitrag #10513
Zitat von Lea S. im Beitrag #10512
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10510
Zitat von Lea S. im Beitrag #10508

die führen gerade einen krieg gegen den IS, stimmt.

Dir scheint es lieber zu sein, dass der IS den gesamten Nahen Osten überrollt.



Es geht um das "wie", nicht um das "gegen wen", ist ja schön, dass man bei der einen Terrororganisation das komplette Umfeld ausradieren darf, bei der anderen halt nicht, wobei palästinensische Flüchtlingslager auch weniger zum IS-Umfeld gehören, aber trotzdem ausgehungert, zusammengeschossen und von jeglicher humanitären Hilfe abgeschnitten werden. Wenn natürlich solche Ideologien mit Stumpf und Stiel ausgerottet gehören, dann ist ja alles in Ordnung. Wer bestimmt darüber? Jeder für sich?



Hast Du schon bemerkt, dass dort ein blutiger Bürgerkrieg zusätzlich zum IS Terror tobt?
Spar Dir Dein Getue plötzlich mit den Palästinenserlagern, die wären nicht da wenn Israel sie nicht dort hin vertrieben hätte.

Bisher hattest Du keine Mitleid mit eingepferchten Palästinensern in irgendwelchen Lagern. Hauptsache Netanyahu schaufelt das Grab.


Zitat
Original
به زودي اين لكه ننگ را از دامان

دنياي اسلام پاك خواهد كرد و

اين شدني است

Transkription: Be-zudi in lake-ye nang ra az
damane donya-ye Islam pak
khahad kard, va in shodani’st.

Übersetzung: Bald wird dieser Schandfleck auf dem Gewand der Welt des Islam gesäubert werden, und dies ist machbar.


„Israel muss rausgerissen und aus der Geschichte getilgt werden“ – Inschrift auf einer Shahab-3 Rakete auf einer Militärparade in Teheran, 22. September 2003.



Auf einer Rakete liesst sich das in der Tat etwas weniger passiv, als im Historiker-Club, gibt aber sicher nur die Privatmeinung des 3. Pförtners der Raketenfabrik wider, der als Gastarbeiter natürlich nur einen Gute_orgen-Gruss überbringen wollte, ein Übersetzungsfehler, halt.

2003 !!


Zählen Sie sich auch zu den Arschlöchern?

Zuletzt hat der vormalige iranische Präsident Rafsanjani am 08 Juli 2015 das in einem Interview bestätigt: Er sagte: "Die fremdartige Existenz Israels solle von der Landkarte getilgt werden".

Ist mir bekannt . Welche Relevanz hat denn dann noch eine Aufschrift von 2003 auf einer Rakete ?
P.S.: Ich zähle mich nicht zu den A-------- , Sie etwa ?


Wenn die Ausagen keine Relevanz haben,warum werden sie dann so vehement abgestritten? Du hast Dich mal über etwas beschwert, was allein das Schicksal bestimmte...


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 16 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263798 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen