#9451

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 27.12.2013 10:58
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9449


Landegaard:
"Ansonsten ist die Frage nicht schwierig, sondern irrelevant."
Wie Sie so wissen welche Fragen für mich relevant sind , finde Ich gut .
Ich warte also weiter .


Ich bin auch der Meinung, die Frage ist nicht irrelevant, ..........................
sie ist guylux-artig, sprich tendenziös.

Ich habe versucht ihm klarzumachen, dass es einen Unterschied zwischen Kap.VI und Kap.VII Resolutionen gibt.

guylux ist nicht willig oder fähig, Informationen zu verarbeiten, er muss weiter stänkern.


nach oben springen

#9452

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 27.12.2013 12:23
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9449
Zitat von Landegaard im Beitrag #9447
Zitat von guylux im Beitrag #9444
Zitat von Landegaard im Beitrag #9443


Sie stellen gerade die Frage, ob der Iran die Resolution befolgen muss. Das ist nicht die Frage, worüber wir uns unterhalten. Will er keine Konsequenzen bei Nichteinhalten haben, sollte er sie befolgen. Will er sie nicht befolgen, auch gut. Dann aber hat das eine Konsequenz, die er selbst lostritt und keine US-Hardliner.

Wenn Sie meinen, der Iran sollte die Möglichkeit haben, nicht zu seinen Verpflichtungen stehen zu müssen, ok. Warum aber hat der Iran das Abkommen unterzeichnet? Kann er auch lassen

Meine Frage war ob alle Länder immer alle UN-Resolutionen befolgt haben und ob es schon mal Ausnahmen gab .
Es muss eine sehr schwierige Frage sein , weil bis jetzt niemand darauf geantworte4t hat .
ich warte also geduldig weiter .


Tun Sie das.

Wenn ich nur mal sporadisch hier in den Strängen zurückblätter, hab ich den Eindruck, dass diese Frage (auch von Ihnen) schon gefühlte 1000 Mal beantwortet wurde. Es erfüllt mich mit Sorge, dass Sie das nicht können bzw. komplett vergessen haben.

Ansonsten ist die Frage nicht schwierig, sondern irrelevant.

Wie Sie so wissen welche Fragen für mich relevant sind , finde Ich gut .
Ich warte also weiter .


Ich habe nicht gesagt, dass diese Frage für Sie nicht relevant ist, ich habe gesagt, dass sie für das vorherige Thema nicht relevant ist. Sie müssen schon etwas aufmerksamer lesen.

Ich warte dann mal darauf, dass Sie darlegen, wo hier:

"Diejenigen welche hier so laut nach verschärften Sanktionen schreien , wollen gar keine diplomatische Lösung sondern den Iran in die Knie zwingen , eine bedingungslose Kapitulation quasi . Und das lässt kein Land der Welt sich bieten "

die bedingungslose Kapitulation eigentlich gefordert wird. Selbst seine Indogermanigkeit wies bereits darauf hin, dass die USA nicht die UNO ist :)



nach oben springen

#9453

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 27.12.2013 13:45
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Das mit der "bedingungslosen Kapitulation" hat mir auch gefallen.
Was müsste der Iran aufgeben?
Die eigene Anreicherung und die Herstellung von Plutonium.
Eigentlich nichts, das für zivile Zwecke benötigte Material könnte der Iran billiger importieren.

Somit bedeutet "Kapitulation" nur die Aufgabe der A-waffenfähigkeit.



zuletzt bearbeitet 27.12.2013 13:47 | nach oben springen

#9454

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 27.12.2013 13:58
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #9452
Zitat von guylux im Beitrag #9449
Zitat von Landegaard im Beitrag #9447
Zitat von guylux im Beitrag #9444
Zitat von Landegaard im Beitrag #9443


Sie stellen gerade die Frage, ob der Iran die Resolution befolgen muss. Das ist nicht die Frage, worüber wir uns unterhalten. Will er keine Konsequenzen bei Nichteinhalten haben, sollte er sie befolgen. Will er sie nicht befolgen, auch gut. Dann aber hat das eine Konsequenz, die er selbst lostritt und keine US-Hardliner.

Wenn Sie meinen, der Iran sollte die Möglichkeit haben, nicht zu seinen Verpflichtungen stehen zu müssen, ok. Warum aber hat der Iran das Abkommen unterzeichnet? Kann er auch lassen

Meine Frage war ob alle Länder immer alle UN-Resolutionen befolgt haben und ob es schon mal Ausnahmen gab .
Es muss eine sehr schwierige Frage sein , weil bis jetzt niemand darauf geantworte4t hat .
ich warte also geduldig weiter .


Tun Sie das.

Wenn ich nur mal sporadisch hier in den Strängen zurückblätter, hab ich den Eindruck, dass diese Frage (auch von Ihnen) schon gefühlte 1000 Mal beantwortet wurde. Es erfüllt mich mit Sorge, dass Sie das nicht können bzw. komplett vergessen haben.

Ansonsten ist die Frage nicht schwierig, sondern irrelevant.

Wie Sie so wissen welche Fragen für mich relevant sind , finde Ich gut .
Ich warte also weiter .


Ich habe nicht gesagt, dass diese Frage für Sie nicht relevant ist, ich habe gesagt, dass sie für das vorherige Thema nicht relevant ist. Sie müssen schon etwas aufmerksamer lesen.

Ich warte dann mal darauf, dass Sie darlegen, wo hier:

"Diejenigen welche hier so laut nach verschärften Sanktionen schreien , wollen gar keine diplomatische Lösung sondern den Iran in die Knie zwingen , eine bedingungslose Kapitulation quasi . Und das lässt kein Land der Welt sich bieten "

die bedingungslose Kapitulation eigentlich gefordert wird. Selbst seine Indogermanigkeit wies bereits darauf hin, dass die USA nicht die UNO ist :)

Komischerweise isr sowohl die US-Regierung als auch die anderen Staaten der 5+1 Koaltion der Meinung , dass die Androhung verschärfter Sanktionen im Moment kontraproduktiv sei .
Das Sie und einige wenige es anders sehen sei hiermit vermerkt .
P.S.: die bedingungslose Kapitulation wird von der Resolution des SR gefordert , ebenso von Bibi and etliche US Hardlinern .
Da gewusst ist , dass der Iran dem nicht zustimmen wird , suchen etliche , anscheinemd naive und dumme Staaten , unter andern China , Frankreich , Russland , Grossbritannien USA und Deutschland nach diplomatischen Alternativen .
Die Androhung verschärfter Sanktionen könnten diese diplomatischer Alternative zum Scheitern bringen .
Die Frage ist ob man das will und ob das der Lösung der Problems förderlich ist .
Ich glaube nicht und die Meinung erlaube Ich mir hier zu vertreten . Nicht mehr und nicht weniger


nach oben springen

#9455

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 27.12.2013 14:05
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #9453
Das mit der "bedingungslosen Kapitulation" hat mir auch gefallen.
Was müsste der Iran aufgeben?
Die eigene Anreicherung und die Herstellung von Plutonium.
Eigentlich nichts, das für zivile Zwecke benötigte Material könnte der Iran billiger importieren.

Somit bedeutet "Kapitulation" nur die Aufgabe der A-waffenfähigkeit.

Der Iran müsste die Möglichkeit das Potential eine Bombe zu bauen aufgeben
Und das Land welches dies am lautesten verlangt ist das miltärisch stärkste in der Region , hat jede Mengen Atomwaffen und chemische Waffen und droht permanent den Iran " präventiv " anzugreifen .
Auch wenn Ich das Vorgehen des Iran's nicht billige , verstehen tue Ich es sehr wohl .


nach oben springen

#9456

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 27.12.2013 20:29
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von guylux im Beitrag #9455
Zitat von nahal im Beitrag #9453
Das mit der "bedingungslosen Kapitulation" hat mir auch gefallen.
Was müsste der Iran aufgeben?
Die eigene Anreicherung und die Herstellung von Plutonium.
Eigentlich nichts, das für zivile Zwecke benötigte Material könnte der Iran billiger importieren.

Somit bedeutet "Kapitulation" nur die Aufgabe der A-waffenfähigkeit.

Der Iran müsste die Möglichkeit das Potential eine Bombe zu bauen aufgeben
Und das Land welches dies am lautesten verlangt ist das miltärisch stärkste in der Region , hat jede Mengen Atomwaffen und chemische Waffen und droht permanent den Iran " präventiv " anzugreifen .
Auch wenn Ich das Vorgehen des Iran's nicht billige , verstehen tue Ich es sehr wohl .



Ich verstehe den Iran auch.

Und wenn mir ein Polizist eine Knolle anhängen will, kann ich auch nicht mit Glauben argumentieren und Vergebung verlangen. Der Polizist orientiert sich nach Verstoss, allenfalls noch nach Staatsbürgerschaft, denn den Glauben an die Obrigkeit hat der schon lange verloren.

Der Iran hat jedes Recht, selbst einen Hi-Flux-Reaktor aufzubauen, denn er hat NTP ratifiziert. Welches Land in der Region hat nicht und sitzt auf Massenvernichtungswaffen, sowohl chemisch als auch atomar?

Nach amerikanischen Gesetzen dürfte denen kein Bleistift geliefert werden, geschweige denn eine Schraube für nen Panzer.

Und wenn die mich als Sohn Gottes ans Kreuz hängen wollten, dann hätte ich die restlos, als Gott, ausgetilgt. Daraus folgt: Gott ist tot, lange vor Schwerkraft ala Newton. Die Bibel lügt also auch, ist ja nicht die einzige Instution, die das macht.

Würde man Gesetze so anwenden, wie gedacht, dann währe der Spuk vorbei oder viel flüsternder. Aber solange hängen Horden von Schornsteifegern halt immer noch Kreuze in Hotels ab, daß den Einheimischen die Galle hochkommt. Mensch, was hat der Taxifahrer inbrünstig geflucht ...
:-))



zuletzt bearbeitet 27.12.2013 20:55 | nach oben springen

#9457

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 02:16
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9454
Zitat von Landegaard im Beitrag #9452
Zitat von guylux im Beitrag #9449
Zitat von Landegaard im Beitrag #9447
Zitat von guylux im Beitrag #9444
Zitat von Landegaard im Beitrag #9443


Sie stellen gerade die Frage, ob der Iran die Resolution befolgen muss. Das ist nicht die Frage, worüber wir uns unterhalten. Will er keine Konsequenzen bei Nichteinhalten haben, sollte er sie befolgen. Will er sie nicht befolgen, auch gut. Dann aber hat das eine Konsequenz, die er selbst lostritt und keine US-Hardliner.

Wenn Sie meinen, der Iran sollte die Möglichkeit haben, nicht zu seinen Verpflichtungen stehen zu müssen, ok. Warum aber hat der Iran das Abkommen unterzeichnet? Kann er auch lassen

Meine Frage war ob alle Länder immer alle UN-Resolutionen befolgt haben und ob es schon mal Ausnahmen gab .
Es muss eine sehr schwierige Frage sein , weil bis jetzt niemand darauf geantworte4t hat .
ich warte also geduldig weiter .


Tun Sie das.

Wenn ich nur mal sporadisch hier in den Strängen zurückblätter, hab ich den Eindruck, dass diese Frage (auch von Ihnen) schon gefühlte 1000 Mal beantwortet wurde. Es erfüllt mich mit Sorge, dass Sie das nicht können bzw. komplett vergessen haben.

Ansonsten ist die Frage nicht schwierig, sondern irrelevant.

Wie Sie so wissen welche Fragen für mich relevant sind , finde Ich gut .
Ich warte also weiter .


Ich habe nicht gesagt, dass diese Frage für Sie nicht relevant ist, ich habe gesagt, dass sie für das vorherige Thema nicht relevant ist. Sie müssen schon etwas aufmerksamer lesen.

Ich warte dann mal darauf, dass Sie darlegen, wo hier:

"Diejenigen welche hier so laut nach verschärften Sanktionen schreien , wollen gar keine diplomatische Lösung sondern den Iran in die Knie zwingen , eine bedingungslose Kapitulation quasi . Und das lässt kein Land der Welt sich bieten "

die bedingungslose Kapitulation eigentlich gefordert wird. Selbst seine Indogermanigkeit wies bereits darauf hin, dass die USA nicht die UNO ist :)

Komischerweise isr sowohl die US-Regierung als auch die anderen Staaten der 5+1 Koaltion der Meinung , dass die Androhung verschärfter Sanktionen im Moment kontraproduktiv sei .
Das Sie und einige wenige es anders sehen sei hiermit vermerkt .


Sie ahnen ggf nicht, wie sehr es mich abnervt, ständig mit solch Kindergartenscheiß behelligt zu werden. Ich sagte explizit, dass es diplomatisch nicht geschickt ist, ergo mit kontraproduktiv zu vergleichen. Vermerken Sie also das Gegenteil dessen, was Sie verstehen.

Ich fragte nach der bedingungslosen Kapitulation. Denken Sie, Ihr Kasperletheater lenkt davon ab, dass Sie dazu nichts vo4zubringen haben? Meine Güte, dann nehmen Sie doch halt Abstand davon. ,

Wenn Sie sich über Kontraproduktivität erregen wollen, wo zum Geier bleibt Ihr Protest zum iranischen Handeln in den vergangenen JAHRZEHNTEN? Vor allem vor dem Hintergrund, dass Iran Vertragspartner IST und war und Ihr USA-Aufreger nicht.

Zitat von guylux im Beitrag #9454

P.S.: die bedingungslose Kapitulation wird von der Resolution des SR gefordert , ebenso von Bibi and etliche US Hardlinern .


Können Sie die entsprechende Resolution zitieren? Mir ist eine solche diesen Inhalts nicht bekannt.

Zitat von guylux im Beitrag #9454

Da gewusst ist , dass der Iran dem nicht zustimmen wird , suchen etliche , anscheinemd naive und dumme Staaten , unter andern China , Frankreich , Russland , Grossbritannien USA und Deutschland nach diplomatischen Alternativen .


Wem muss der Iran da eigentlich zustimmen? Dem Gequatsche von US-Senatoren? Oder dem, dem er bereits zugestimmt HAT?

Zitat von guylux im Beitrag #9454

Die Androhung verschärfter Sanktionen könnten diese diplomatischer Alternative zum Scheitern bringen .
Die Frage ist ob man das will und ob das der Lösung der Problems förderlich ist .


Darüber befindet der Iran, niemand sonst.

Zitat von guylux im Beitrag #9454

Ich glaube nicht und die Meinung erlaube Ich mir hier zu vertreten . Nicht mehr und nicht weniger


Sie können jede Meinung vertreten, die Ihnen beliebt. Ist diese besonders bescheuert, so müssen Sie damit rechnen, darauf hingewiesen zu werden. Nicht mehr und nicht weniger



nach oben springen

#9458

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 09:01
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9455

Der Iran müsste die Möglichkeit das Potential eine Bombe zu bauen aufgeben
........
Auch wenn Ich das Vorgehen des Iran's nicht billige , verstehen tue Ich es sehr wohl .




"Kapitulation"

Also, für das Vertsehen eines verwirrten guylux:

Iran (die Mullahs) müssten eine Kapitulation unterschreiben, für etwas, wovon sie selber behaupten, nie vorgehabt zu haben, etwas was, nach eigenen Angaben, gegen deren religiösen Überzeugungen verstößt.

Es kommt noch dicker:
Der Iran hat diese "Kapitulation" mit der Unterschrift unter dem NPT-Vertrag schon unterschrieben.

Also,
der guylux versteht das.....................
was versteht er?


nach oben springen

#9459

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 09:37
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #9458
Zitat von guylux im Beitrag #9455

Der Iran müsste die Möglichkeit das Potential eine Bombe zu bauen aufgeben
........
Auch wenn Ich das Vorgehen des Iran's nicht billige , verstehen tue Ich es sehr wohl .




"Kapitulation"

Also, für das Vertsehen eines verwirrten guylux:

Iran (die Mullahs) müssten eine Kapitulation unterschreiben, für etwas, wovon sie selber behaupten, nie vorgehabt zu haben, etwas was, nach eigenen Angaben, gegen deren religiösen Überzeugungen verstößt.

Es kommt noch dicker:
Der Iran hat diese "Kapitulation" mit der Unterschrift unter dem NPT-Vertrag schon unterschrieben.

Also,
der guylux versteht das.....................
was versteht er?



Der Iran hat immer behauptet er möchte keine Atombombe bauen .
Er hat nicht behauptet , dass er die Möglichkeit dazu nicht erreichen will .
Icfh war der Meinung . die Unterschrift unter dem NPT würde Urananreicherung explizit erlauben ?
Wenn nicht , wer ausser gestande Atommächte könnte denn überhaupt anreichern ?.


nach oben springen

#9460

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 10:29
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9459

Der Iran hat immer behauptet er möchte keine Atombombe bauen .
Er hat nicht behauptet , dass er die Möglichkeit dazu nicht erreichen will .



:-)
Wenn man meint, die Grenze der Blödheit sei erreicht, wird man eines Besseren gelehrt.


nach oben springen

#9461

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 14:01
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #9460
Zitat von guylux im Beitrag #9459

Der Iran hat immer behauptet er möchte keine Atombombe bauen .
Er hat nicht behauptet , dass er die Möglichkeit dazu nicht erreichen will .



:-)
Wenn man meint, die Grenze der Blödheit sei erreicht, wird man eines Besseren gelehrt.


Wieso?
ich kann sagen dass Ich nie einen Mernschen töten will und mir trotzdem eine Schusswaffe kaufen für den Fall dass Ich überfallen werde .


nach oben springen

#9462

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 17:36
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #9458
Zitat von guylux im Beitrag #9455

Der Iran müsste die Möglichkeit das Potential eine Bombe zu bauen aufgeben
........
Auch wenn Ich das Vorgehen des Iran's nicht billige , verstehen tue Ich es sehr wohl .





Es kommt noch dicker:
Der Iran hat diese "Kapitulation" mit der Unterschrift unter dem NPT-Vertrag schon unterschrieben.




Die Unterschrift unter dem NPT berechtigt den Unterzeichner Urananreicherung für friedliche Zwecke durchzuführen . .
Dieses Recht will der Iran behalten .oder besser gesagt wiedererlangen nachdem es ihm vom UN-SR abgesprochen wurde
Darin sehe Ich den Grund der Verhandlungen mit den 5+ 1 , wo natürlich Kontrolle durch die IEAA primordial wichtig ist .
Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .


nach oben springen

#9463

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 19:38
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemite behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?


nach oben springen

#9464

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 19:38
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?


nach oben springen

#9465

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 19:38
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russland und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?



zuletzt bearbeitet 28.12.2013 19:39 | nach oben springen

#9466

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 28.12.2013 22:53
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #9464
Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?

Ich würde eher sagen der UN -SC WOLLTE , weil am Verhandlungstisch sitzen ja jetzt genau die von Ihnen genannten China , , Russland usw. welche Lockerungen der Bestimmungen des UN-SC in Aussicht gestellt haben
Einer der wenigen welche das Abkommen als sehr schlelchten Deal bezeichnet hat und dagegen Sturm gelaufen ist , war nun einmal Israel .
Das ist Fakt und hat mit Antisemitismus rein gar nichts zu tun .


nach oben springen

#9467

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 29.12.2013 03:19
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9466
Zitat von nahal im Beitrag #9464
Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?

Ich würde eher sagen der UN -SC WOLLTE , weil am Verhandlungstisch sitzen ja jetzt genau die von Ihnen genannten China , , Russland usw. welche Lockerungen der Bestimmungen des UN-SC in Aussicht gestellt haben
Einer der wenigen welche das Abkommen als sehr schlelchten Deal bezeichnet hat und dagegen Sturm gelaufen ist , war nun einmal Israel .
Das ist Fakt und hat mit Antisemitismus rein gar nichts zu tun .



Ich warte noch auf die Erklärung, warum der Iran das Messer auf der Brust hat und zu einer Kapitulation gezwungen wird. Insbesondere jetzt, wo auch Ihnen klar zu sein scheint, dass weder Israel noch die US-Konservativen an den Verhandlungen mit dem Iran beteiligt sind.



nach oben springen

#9468

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 29.12.2013 10:50
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #9467
Zitat von guylux im Beitrag #9466
Zitat von nahal im Beitrag #9464
Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?

Ich würde eher sagen der UN -SC WOLLTE , weil am Verhandlungstisch sitzen ja jetzt genau die von Ihnen genannten China , , Russland usw. welche Lockerungen der Bestimmungen des UN-SC in Aussicht gestellt haben
Einer der wenigen welche das Abkommen als sehr schlelchten Deal bezeichnet hat und dagegen Sturm gelaufen ist , war nun einmal Israel .
Das ist Fakt und hat mit Antisemitismus rein gar nichts zu tun .



Ich warte noch auf die Erklärung, warum der Iran das Messer auf der Brust hat und zu einer Kapitulation gezwungen wird. Insbesondere jetzt, wo auch Ihnen klar zu sein scheint, dass weder Israel noch die US-Konservativen an den Verhandlungen mit dem Iran beteiligt sind.

Ich warte schon länger als Sie : Post 9449 .


nach oben springen

#9469

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 29.12.2013 13:51
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #9467
Zitat von guylux im Beitrag #9466
Zitat von nahal im Beitrag #9464
Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?

Ich würde eher sagen der UN -SC WOLLTE , weil am Verhandlungstisch sitzen ja jetzt genau die von Ihnen genannten China , , Russland usw. welche Lockerungen der Bestimmungen des UN-SC in Aussicht gestellt haben
Einer der wenigen welche das Abkommen als sehr schlelchten Deal bezeichnet hat und dagegen Sturm gelaufen ist , war nun einmal Israel .
Das ist Fakt und hat mit Antisemitismus rein gar nichts zu tun .



Ich warte noch auf die Erklärung, warum der Iran das Messer auf der Brust hat und zu einer Kapitulation gezwungen wird. Insbesondere jetzt, wo auch Ihnen klar zu sein scheint, dass weder Israel noch die US-Konservativen an den Verhandlungen mit dem Iran beteiligt sind.


Weil einige Kriegstreiber nie aufgeört haben Krieg zu treiben und Krieg als Strafe fordern, bevor überhaupt eine "Tat" begangen wurde.

Eine präemtive Strafe.
Wie bei Saddam werden Beweise gefordert das etwas nicht existiert und können diese Beweise nicht erbracht werden, muss Krieg her.

Da spielt es nur eine geringe Rolle, ob diese Kriegstreiber an den Verhandlungen beteiligt sind oder nicht.



zuletzt bearbeitet 29.12.2013 13:53 | nach oben springen

#9470

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 29.12.2013 18:39
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9468
Zitat von Landegaard im Beitrag #9467
Zitat von guylux im Beitrag #9466
Zitat von nahal im Beitrag #9464
Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?

Ich würde eher sagen der UN -SC WOLLTE , weil am Verhandlungstisch sitzen ja jetzt genau die von Ihnen genannten China , , Russland usw. welche Lockerungen der Bestimmungen des UN-SC in Aussicht gestellt haben
Einer der wenigen welche das Abkommen als sehr schlelchten Deal bezeichnet hat und dagegen Sturm gelaufen ist , war nun einmal Israel .
Das ist Fakt und hat mit Antisemitismus rein gar nichts zu tun .



Ich warte noch auf die Erklärung, warum der Iran das Messer auf der Brust hat und zu einer Kapitulation gezwungen wird. Insbesondere jetzt, wo auch Ihnen klar zu sein scheint, dass weder Israel noch die US-Konservativen an den Verhandlungen mit dem Iran beteiligt sind.

Ich warte schon länger als Sie : Post 9449 .


Ich hatte geantwortet, Sie nicht.



nach oben springen

#9471

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 29.12.2013 18:42
von Landegaard | 16.573 Beiträge | 27586 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #9469
Zitat von Landegaard im Beitrag #9467
Zitat von guylux im Beitrag #9466
Zitat von nahal im Beitrag #9464
Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?

Ich würde eher sagen der UN -SC WOLLTE , weil am Verhandlungstisch sitzen ja jetzt genau die von Ihnen genannten China , , Russland usw. welche Lockerungen der Bestimmungen des UN-SC in Aussicht gestellt haben
Einer der wenigen welche das Abkommen als sehr schlelchten Deal bezeichnet hat und dagegen Sturm gelaufen ist , war nun einmal Israel .
Das ist Fakt und hat mit Antisemitismus rein gar nichts zu tun .



Ich warte noch auf die Erklärung, warum der Iran das Messer auf der Brust hat und zu einer Kapitulation gezwungen wird. Insbesondere jetzt, wo auch Ihnen klar zu sein scheint, dass weder Israel noch die US-Konservativen an den Verhandlungen mit dem Iran beteiligt sind.


1. Weil einige Kriegstreiber nie aufgeört haben Krieg zu treiben und Krieg als Strafe fordern, bevor überhaupt eine "Tat" begangen wurde.

2.Eine präemtive Strafe.
Wie bei Saddam werden Beweise gefordert das etwas nicht existiert und können diese Beweise nicht erbracht werden, muss Krieg her.

3.Da spielt es nur eine geringe Rolle, ob diese Kriegstreiber an den Verhandlungen beteiligt sind oder nicht.


1. Das ist Quatsch, es hat keiner Krieg gefordert. Die Rede ist von schärferen Sanktionen, WENN der Iran nicht vertragstreu ist. Was dann eine Tat wäre.

2. Falsch, weil 1. Und auch weiter Quatsch, wenn Iran nicht kooperieren könnte, wüsste ich nicht, warum man eine Vereinbarung unterzeichnet hat.

3. Naja, es ändert nur den Sachverhalt grundsätzlich.



nach oben springen

#9472

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 29.12.2013 20:54
von Willie | 23.772 Beiträge | 91258 Punkte

Nur bei Fox News:

Joe Lieberman Predicts Military Action Against Iran Before The End Of 2014
The neocons continue to beat the war drums on Iran.

As we've already discussed here, the legislation being pushed by a bipartisan group of Senators could very well draw the United States into a war with Iran, and the White House has said that President Obama would veto the bill if it passes, but that didn't stop neocon and former Sen. Joe Lieberman from making this prediction on Fox News Sunday:

LIEBERMAN: Yes, I want to talk about the legislation introduced in the Senate now sponsored by almost 50 members, which would impose tougher new sanctions on Iran if these negotiations fail.

President Obama has threatened to veto over it; the Iranians say if it passes, they'll walk away from the table. I believe bipartisan majority in both houses of Congress will adopt these tougher sanctions on Iran. The president will not veto it and Iran will not walk away from the table. That's the good news.

The bad news is I think that the tougher sanctions will not convince Iran to find a diplomatic way to end their nuclear weapons project and I think there is a better than even chance that before the end of 204 the U.S. and/or Israel will take military action to disable Iran's nuclear program.


Talk about a self-fulfilling prophecy. Lieberman didn't offer any proof as to why President Obama would suddenly reverse his position and sign the legislation. I also don't believe for one minute that Lieberman believes that an attack on Iran would be a bad thing.
http://crooksandliars.com/2013/12/joe-li...military-action


nach oben springen

#9473

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 29.12.2013 22:11
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #9471
Zitat von Lea S. im Beitrag #9469
Zitat von Landegaard im Beitrag #9467
Zitat von guylux im Beitrag #9466
Zitat von nahal im Beitrag #9464
Zitat von guylux im Beitrag #9462

Israel will dem Iran dieses Recht selbst bei strengsten Kontrollen vorenthalten und verlangt die Zerstörung aller Zentrifugen und des Arak-Reaktors . Dieses Verlangen nenne Ich Kapitulation .




Hier liegen offensichtlich Ihre Probleme:
Ihre Israel-Obsession.

Nicht "Israel will...." sondern der UN-SC will....

Oder meinen Sie. Israel hat Russlan und China dazu gezwungen.

Ich weiss, Antisemiten behaupten, die weltweite jüdischel Lobby herrscht die Welt, aber Sie gehören nicht dazu, oder?

Ich würde eher sagen der UN -SC WOLLTE , weil am Verhandlungstisch sitzen ja jetzt genau die von Ihnen genannten China , , Russland usw. welche Lockerungen der Bestimmungen des UN-SC in Aussicht gestellt haben
Einer der wenigen welche das Abkommen als sehr schlelchten Deal bezeichnet hat und dagegen Sturm gelaufen ist , war nun einmal Israel .
Das ist Fakt und hat mit Antisemitismus rein gar nichts zu tun .



Ich warte noch auf die Erklärung, warum der Iran das Messer auf der Brust hat und zu einer Kapitulation gezwungen wird. Insbesondere jetzt, wo auch Ihnen klar zu sein scheint, dass weder Israel noch die US-Konservativen an den Verhandlungen mit dem Iran beteiligt sind.


1. Weil einige Kriegstreiber nie aufgeört haben Krieg zu treiben und Krieg als Strafe fordern, bevor überhaupt eine "Tat" begangen wurde.

2.Eine präemtive Strafe.
Wie bei Saddam werden Beweise gefordert das etwas nicht existiert und können diese Beweise nicht erbracht werden, muss Krieg her.

3.Da spielt es nur eine geringe Rolle, ob diese Kriegstreiber an den Verhandlungen beteiligt sind oder nicht.


1. Das ist Quatsch, es hat keiner Krieg gefordert. Die Rede ist von schärferen Sanktionen, WENN der Iran nicht vertragstreu ist. Was dann eine Tat wäre.

2. Falsch, weil 1. Und auch weiter Quatsch, wenn Iran nicht kooperieren könnte, wüsste ich nicht, warum man eine Vereinbarung unterzeichnet hat.

3. Naja, es ändert nur den Sachverhalt grundsätzlich.

1. Israel hat dem Iran schon dutzendmal mit Krieg gedroht
2. Und das genau unter dem Präventivkrieg-Mäntelchen .
3. Indirekt sind sowohl die US-Hardliner als auch Israel an den Verhandlungen beteiligt . Oder glauben Sie echt dass Bibi nicht im Stundentakt von den USA am Laufenden gehalten wird ? Und was Bibi Weiss wissen die US-Hardliner ebenso .


nach oben springen

#9474

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 30.12.2013 19:25
von Maga-neu | 23.257 Beiträge | 67075 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #9472
Nur bei Fox News:

Joe Lieberman Predicts Military Action Against Iran Before The End Of 2014
The neocons continue to beat the war drums on Iran.

As we've already discussed here, the legislation being pushed by a bipartisan group of Senators could very well draw the United States into a war with Iran, and the White House has said that President Obama would veto the bill if it passes, but that didn't stop neocon and former Sen. Joe Lieberman from making this prediction on Fox News Sunday:

LIEBERMAN: Yes, I want to talk about the legislation introduced in the Senate now sponsored by almost 50 members, which would impose tougher new sanctions on Iran if these negotiations fail.

President Obama has threatened to veto over it; the Iranians say if it passes, they'll walk away from the table. I believe bipartisan majority in both houses of Congress will adopt these tougher sanctions on Iran. The president will not veto it and Iran will not walk away from the table. That's the good news.

The bad news is I think that the tougher sanctions will not convince Iran to find a diplomatic way to end their nuclear weapons project and I think there is a better than even chance that before the end of 204 the U.S. and/or Israel will take military action to disable Iran's nuclear program.


Talk about a self-fulfilling prophecy. Lieberman didn't offer any proof as to why President Obama would suddenly reverse his position and sign the legislation. I also don't believe for one minute that Lieberman believes that an attack on Iran would be a bad thing.
http://crooksandliars.com/2013/12/joe-li...military-action
Die Agenda, lieber Willie, ist klar. Die Kriegstreiber wollen die Gesprächsatmosphäre so vergiften, dass das Scheitern der Verhandlungen programmiert ist. Und ich stimme mit dir überein, dass Lieberman in Wirklichkeit nicht meint, es seien "bad news", sondern "good news". Mich erinnern diese Leute an den Generalstabchef der kuk-Monarchie Conrad von Hötzendorf oder den frz. Staatspräsidenten Poincaré, berufsmäßige Zündler, die einen Krieg herbeiführen wollen. Natürlich sind es dann andere, die ihr Blut lassen.

btw, sehr empfehlenswert ist Christopher Clarkes Buch "The Sleepwalkers: How Europe Went to War in 1914", das ich mir zu Weihnachten gewünscht habe.



zuletzt bearbeitet 30.12.2013 19:28 | nach oben springen

#9475

RE: Obama behält diplomatischen Kurs bei...

in Politik 30.12.2013 19:42
von nahal | 19.412 Beiträge | 26765 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #9474
Die Agenda, lieber Willie, ist klar. Die Kriegstreiber wollen die Gesprächsatmosphäre so vergiften, dass das Scheitern der Verhandlungen programmiert ist.



Völlig richtig:
"Iran's nuclear chief said the Islamic Republic was making plans to mass produce new centrifuges for uranium enrichment, Iran's media reported him as saying on Thursday.

The head of Iran's Atomic Energy Organization Ali Akbar Salehi said the "new generation" of centrifuges still had to undergo various tests before they could be produced."

JP


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263792 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen