#8876

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 18:40
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8876
Zitat von Lea S. im Beitrag #8875
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8874
Zitat von Lea S. im Beitrag #8871
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8868
.................................


Ja, Mama, vielleicht ist Dir einfach nicht klar, warum es diese "dicken Wummen" gibt. Am Iran lag das nicht, der hat erst später "Hier!" geschrien.


Braves Kind!
........und weil das so war muss das so bleiben?

Es ist lange nicht mehr "Damals". Es gilt die Zukunft für alle zu gestalten, nicht nur für die mit den dicken Wummen.
Obama scheint das zumindest verstanden zu haben und Rohani wird hoffentlich die Chance nicht versemmeln, Netanjahu mal endlich die Schnauze halten und die Syrien-Konferenz am 22. Januar eine Erleichterung für die armen Menschen bringen.


Nein, das muss nicht immer so bleiben, das liegt aber nicht in der Hand einiger Einzelpersonen. Kaum waren Die Brüder in Ägypten an der Macht, so hatten sie auch gleich wieder feuchte Träume, in Syrien sieht es nicht viel besser aus, auf beiden Seiten "Tod-Israel-Fraktionen".



Höchste Zeit also, an der jahrzehntelangen falschen Politik etwas zu verändern und Verhandlungen zu führen.
Ein Militärputsch wie in Ägypten ist allerdings nicht die Lösung wenn gleichzeitig dadurch die Salafisten und Wahabisten Fuss fassen. Ist in Syrien ja nicht anders.
Dieses ewige "Hauptsache gegen Iran" wird täglich teurer. (An Menschenleben) An Israels Haustüre sind sie bereits, der eine oder andere bestimmt auch schon innerhalb des Hauses.


Verhandeln ist immer ganz toll, das "mit wem über was" gestaltet sich da schon deutlich schwieriger.


Sind Politiker nicht genau dafür gewählt worden?

Wer's einfach will, kann ja ein paar Bomben werfen und sich in 50 Jahren noch immer wundern warum es nicht besser wird.


nach oben springen

#8877

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 18:45
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8876
.....................

Es gibt Despoten, die sogar den eigenen Sportler Begegnunge verbieten,
Ob das der friedliebende Iran ist?



Ja, solche gibt es.
Es gibt sogar Demokratien - oder jene die sich so nennen - die anderen nicht nur den Sportteilnahme verbieten sondern die Brunnen mit Zement zuschütten und ihre Dörfer plattwalzen.

Egal ob Sportler oder Kleinkind.


nach oben springen

#8878

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 18:46
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8877
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8875
Zitat von Lea S. im Beitrag #8874
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8873
Zitat von Lea S. im Beitrag #8871
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8868
.................................


Ja, Mama, vielleicht ist Dir einfach nicht klar, warum es diese "dicken Wummen" gibt. Am Iran lag das nicht, der hat erst später "Hier!" geschrien.


Braves Kind!
........und weil das so war muss das so bleiben?

Es ist lange nicht mehr "Damals". Es gilt die Zukunft für alle zu gestalten, nicht nur für die mit den dicken Wummen.
Obama scheint das zumindest verstanden zu haben und Rohani wird hoffentlich die Chance nicht versemmeln, Netanjahu mal endlich die Schnauze halten und die Syrien-Konferenz am 22. Januar eine Erleichterung für die armen Menschen bringen.


Nein, das muss nicht immer so bleiben, das liegt aber nicht in der Hand einiger Einzelpersonen. Kaum waren Die Brüder in Ägypten an der Macht, so hatten sie auch gleich wieder feuchte Träume, in Syrien sieht es nicht viel besser aus, auf beiden Seiten "Tod-Israel-Fraktionen".



Höchste Zeit also, an der jahrzehntelangen falschen Politik etwas zu verändern und Verhandlungen zu führen.
Ein Militärputsch wie in Ägypten ist allerdings nicht die Lösung wenn gleichzeitig dadurch die Salafisten und Wahabisten Fuss fassen. Ist in Syrien ja nicht anders.
Dieses ewige "Hauptsache gegen Iran" wird täglich teurer. (An Menschenleben) An Israels Haustüre sind sie bereits, der eine oder andere bestimmt auch schon innerhalb des Hauses.


Verhandeln ist immer ganz toll, das "mit wem über was" gestaltet sich da schon deutlich schwieriger.


Sind Politiker nicht genau dafür gewählt worden?


Verhandeln um des Verhandelns willen? Dafür gibt es UN-Gerneralseketäre

Zitat von Lea S. im Beitrag #8877
Wer's einfach will, kann ja ein paar Bomben werfen und sich in 50 Jahren noch immer wundern warum es nicht besser wird.


Ägypten hat schon lange keine mehr abgekriegt, Land ist auch nicht mehr strittig. Was wollten die Brüder denn?


nach oben springen

#8879

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 18:55
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8878
Zitat von nahal im Beitrag #8876
.....................

Es gibt Despoten, die sogar den eigenen Sportler Begegnunge verbieten,
Ob das der friedliebende Iran ist?



Ja, solche gibt es.
Es gibt sogar Demokratien - oder jene die sich so nennen - die anderen nicht nur den Sportteilnahme verbieten sondern die Brunnen mit Zement zuschütten und ihre Dörfer plattwalzen.

Egal ob Sportler oder Kleinkind.


Wir sprachen hier von Iran, das Land der Hinrichtungen.


nach oben springen

#8880

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 18:56
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8879

Zitat von Lea S. im Beitrag #8877
Wer's einfach will, kann ja ein paar Bomben werfen und sich in 50 Jahren noch immer wundern warum es nicht besser wird.


Ägypten hat schon lange keine mehr abgekriegt, Land ist auch nicht mehr strittig. Was wollten die Brüder denn?



Och nö, Der Sinai war niemals strittig, so wie auch die Westbank und der Golan, oder der 22 Jahre lang besetzte Südlibanon.


Und welche Brüder meinst Du immer? Kannst Du Menschen nicht einfach so benennen wie sie heissen?


nach oben springen

#8881

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 18:59
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8880
Zitat von Lea S. im Beitrag #8878
Zitat von nahal im Beitrag #8876
.....................

Es gibt Despoten, die sogar den eigenen Sportler Begegnunge verbieten,
Ob das der friedliebende Iran ist?



Ja, solche gibt es.
Es gibt sogar Demokratien - oder jene die sich so nennen - die anderen nicht nur den Sportteilnahme verbieten sondern die Brunnen mit Zement zuschütten und ihre Dörfer plattwalzen.

Egal ob Sportler oder Kleinkind.


Wir sprachen hier von Iran, das Land der Hinrichtungen.


WIR sprachen nicht davon! Du bist es, der unpassende Vergleiche sich aus der Tasche zieht. Dann bekommst Du welche zurück. Habe ich Dir doch bereits vor Wochen versprochen.

Dass Sportler nicht an irgendwelchen Wettkämpfen teilnehmen können, ist auch Palästinensern bereits passiert, weil sie nicht ausreisen durften........vergessen??


nach oben springen

#8882

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 19:32
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8882
Zitat von nahal im Beitrag #8880
Zitat von Lea S. im Beitrag #8878
Zitat von nahal im Beitrag #8876
.....................

Es gibt Despoten, die sogar den eigenen Sportler Begegnunge verbieten,
Ob das der friedliebende Iran ist?



Ja, solche gibt es.
Es gibt sogar Demokratien - oder jene die sich so nennen - die anderen nicht nur den Sportteilnahme verbieten sondern die Brunnen mit Zement zuschütten und ihre Dörfer plattwalzen.

Egal ob Sportler oder Kleinkind.


Wir sprachen hier von Iran, das Land der Hinrichtungen.


WIR sprachen nicht davon! Du bist es, der unpassende Vergleiche sich aus der Tasche zieht. Dann bekommst Du welche zurück. Habe ich Dir doch bereits vor Wochen versprochen.

Dass Sportler nicht an irgendwelchen Wettkämpfen teilnehmen können, ist auch Palästinensern bereits passiert, weil sie nicht ausreisen durften........vergessen??



Nein, die Hassfurie sprach vom der Bereitschaft zu Grsprächen und Verhandlungen.


nach oben springen

#8883

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 19:39
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8883
Zitat von Lea S. im Beitrag #8882
Zitat von nahal im Beitrag #8880
Zitat von Lea S. im Beitrag #8878
Zitat von nahal im Beitrag #8876
.....................

Es gibt Despoten, die sogar den eigenen Sportler Begegnunge verbieten,
Ob das der friedliebende Iran ist?



Ja, solche gibt es.
Es gibt sogar Demokratien - oder jene die sich so nennen - die anderen nicht nur den Sportteilnahme verbieten sondern die Brunnen mit Zement zuschütten und ihre Dörfer plattwalzen.

Egal ob Sportler oder Kleinkind.


Wir sprachen hier von Iran, das Land der Hinrichtungen.


WIR sprachen nicht davon! Du bist es, der unpassende Vergleiche sich aus der Tasche zieht. Dann bekommst Du welche zurück. Habe ich Dir doch bereits vor Wochen versprochen.

Dass Sportler nicht an irgendwelchen Wettkämpfen teilnehmen können, ist auch Palästinensern bereits passiert, weil sie nicht ausreisen durften........vergessen??



Nein, die Hassfurie sprach vom der Bereitschaft zu Grsprächen und Verhandlungen.

Springkasper warum kommst du dann mit Sportlern die nicht an irgendwelchen Wettkämpfen teilnehmen dürfen? Oder waren das Verhandlungssportler?

Dein Ton ist schon ein paar Grad besser geworden!
Du schaffst es noch, Dich wie ein Mensch zu benehmen.


nach oben springen

#8884

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 19:43
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8884

Springkasper warum kommst du dann mit Sportlern die nicht an irgendwelchen Wettkämpfen teilnehmen dürfen? Oder waren das Verhandlungssportler?






Hassfurie,
Wenn ein Land, hier der Iran, Sportler verbietet, an Wettkämpfen teilzunehmen, wenn Israelis daran du die Unverschämtheit von Verhandlungswilligkeit dieses Verbrecherstaates zu sprechen?

Man muss bei Ihnen davon ausgehen, wenn Sie Ihr Gift nicht mehr gegen Israel auspeien können, würden Sie verkümmern.



zuletzt bearbeitet 26.11.2013 19:49 | nach oben springen

#8885

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 20:02
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8885
Zitat von Lea S. im Beitrag #8884

Springkasper warum kommst du dann mit Sportlern die nicht an irgendwelchen Wettkämpfen teilnehmen dürfen? Oder waren das Verhandlungssportler?






Hassfurie,
Wenn ein Land, hier der Iran, Sportler verbietet, an Wettkämpfen teilzunehmen, wenn Israelis daran du die Unverschämtheit von Verhandlungswilligkeit dieses Verbrecherstaates zu sprechen?

Man muss bei Ihnen davon ausgehen, wenn Sie Ihr Gift nicht mehr gegen Israel auspeien können, würden Sie verkümmern.




Mach Dir mal keine Sorge, kleiner Springteufel!

Lies Deinen Mist noch einmal durch und schreib dann mal, was du meintest, oder inhalier nicht so viel von Deinem Narkosegas!

Vergiss nicht, Israel war garnicht eingeladen - da kein Mitglied im Club - zu diesen Verhandlungen. Da kann Netanjahu Feuer spucken so viel er will. Auch beim nächsten Mal wird er nicht dabei sein.



zuletzt bearbeitet 26.11.2013 20:03 | nach oben springen

#8886

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 20:16
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Leto,
Daumen drück


nach oben springen

#8887

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 20:21
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8881
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8879

Zitat von Lea S. im Beitrag #8877
Wer's einfach will, kann ja ein paar Bomben werfen und sich in 50 Jahren noch immer wundern warum es nicht besser wird.


Ägypten hat schon lange keine mehr abgekriegt, Land ist auch nicht mehr strittig. Was wollten die Brüder denn?



Och nö, Der Sinai war niemals strittig, so wie auch die Westbank und der Golan, oder der 22 Jahre lang besetzte Südlibanon.


Und welche Brüder meinst Du immer? Kannst Du Menschen nicht einfach so benennen wie sie heissen?


Ich schrieb "ist", nicht "war", und dass die Muslimbrüder zu Zeiten der Sinai-Besatzung Ägypten regiert haben, war mir bis jetzt unbekannt. Dass die aber locker auch den Golan nehmen würden, glaube ich gern.

Warum hoppst Du von Ägypten zu Libanon und Syrien?


nach oben springen

#8888

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 20:32
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8888
Zitat von Lea S. im Beitrag #8881
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8879

Zitat von Lea S. im Beitrag #8877
Wer's einfach will, kann ja ein paar Bomben werfen und sich in 50 Jahren noch immer wundern warum es nicht besser wird.


Ägypten hat schon lange keine mehr abgekriegt, Land ist auch nicht mehr strittig. Was wollten die Brüder denn?



Och nö, Der Sinai war niemals strittig, so wie auch die Westbank und der Golan, oder der 22 Jahre lang besetzte Südlibanon.


Und welche Brüder meinst Du immer? Kannst Du Menschen nicht einfach so benennen wie sie heissen?


Ich schrieb "ist", nicht "war", und dass die Muslimbrüder zu Zeiten der Sinai-Besatzung Ägypten regiert haben, war mir bis jetzt unbekannt. Dass die aber locker auch den Golan nehmen würden, glaube ich gern.

Warum hoppst Du von Ägypten zu Libanon und Syrien?



Sie hoppst nicht, alles dreht sich um Israel


nach oben springen

#8889

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 20:33
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8887
Leto,
Daumen drück


Danke, dass wird auch dringend gebraucht.


nach oben springen

#8890

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 21:02
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8888
Zitat von Lea S. im Beitrag #8881
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8879

Zitat von Lea S. im Beitrag #8877
Wer's einfach will, kann ja ein paar Bomben werfen und sich in 50 Jahren noch immer wundern warum es nicht besser wird.


Ägypten hat schon lange keine mehr abgekriegt, Land ist auch nicht mehr strittig. Was wollten die Brüder denn?



Och nö, Der Sinai war niemals strittig, so wie auch die Westbank und der Golan, oder der 22 Jahre lang besetzte Südlibanon.


Und welche Brüder meinst Du immer? Kannst Du Menschen nicht einfach so benennen wie sie heissen?


Ich schrieb "ist", nicht "war", und dass die Muslimbrüder zu Zeiten der Sinai-Besatzung Ägypten regiert haben, war mir bis jetzt unbekannt. Dass die aber locker auch den Golan nehmen würden, glaube ich gern.

Warum hoppst Du von Ägypten zu Libanon und Syrien?




Dann drück Dich doch einfach klar aus. Wenn Du von irgendwelchen Brüdern redest, meinst Du Deine Brüder - ich habe keine - ?
Wenn Du von strittigem Land redest betr. Ägypten, was meinst du dann, wenn nicht den Sinai?

Übrigens wars Du es, der zuerst gehoppst ist, nach Ägypten!

Hamed Abdel-Samad ist übrigens wieder aufgetaucht.


nach oben springen

#8891

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 21:20
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat
Zitat entfernt, Keine Rechte


Verpiss dich , idiotischer Rassist !



zuletzt bearbeitet 26.11.2013 21:38 | nach oben springen

#8892

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 21:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8889
.......................
Sie hoppst nicht, alles dreht sich um Israel


Ist es nicht das, was Netanjahu will?

Zitat
Wer braucht Antisemiten, wo wir doch Bibi haben? ..Dieses Mal stimmt es: Israel versucht wirklich, die Vereinigten Staaten von Amerika zu manipulieren, in den Krieg zu ziehen.

Wer kann noch länger bestreiten, dass Israel drauf und dran ist, Amerika in den Krieg zu stoßen – und noch eine ziemliche Show daraus macht? Die Obama-Administration versucht, das Atomprogramm des Iran auf diplomatischem Weg zu neutralisieren, und Bibi Netanyahu und die Israel-Lobby sind zweifellos die höchstmöglichen Anführer der Kampagne, die sie stoppen will. Netanyahu bevölkert die TV-Schirme rund um die Welt und schlägt die Trommel gegen diesen „sehr, sehr schlechten Handel“ der bei den Genfer Gesprächen getrieben wird, die am Mittwoch fortgesetzt werden. Sein mit amerikanischem Akzent ausgestatteter Emissär Naftali Bennett durchstreift die Hallen des Kongresses gerade in Sicht des Weissen Hauses und beschwatzt Senatoren und Kongressabgeordnete, die Sanktionen gegen den Iran zu verstärken. Inzwischen sind natürlich auch AIPAC und der Rest der Israel-Lobby voll am Werk, dieses Thema zu pushen...........


http://antikrieg.com/aktuell/2013_11_21_werbraucht.htm


nach oben springen

#8893

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 21:26
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8891
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8888
Zitat von Lea S. im Beitrag #8881
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8879

Zitat von Lea S. im Beitrag #8877
Wer's einfach will, kann ja ein paar Bomben werfen und sich in 50 Jahren noch immer wundern warum es nicht besser wird.


Ägypten hat schon lange keine mehr abgekriegt, Land ist auch nicht mehr strittig. Was wollten die Brüder denn?



Och nö, Der Sinai war niemals strittig, so wie auch die Westbank und der Golan, oder der 22 Jahre lang besetzte Südlibanon.


Und welche Brüder meinst Du immer? Kannst Du Menschen nicht einfach so benennen wie sie heissen?


Ich schrieb "ist", nicht "war", und dass die Muslimbrüder zu Zeiten der Sinai-Besatzung Ägypten regiert haben, war mir bis jetzt unbekannt. Dass die aber locker auch den Golan nehmen würden, glaube ich gern.

Warum hoppst Du von Ägypten zu Libanon und Syrien?




Dann drück Dich doch einfach klar aus. Wenn Du von irgendwelchen Brüdern redest, meinst Du Deine Brüder - ich habe keine - ?
Wenn Du von strittigem Land redest betr. Ägypten, was meinst du dann, wenn nicht den Sinai?


Stimmt, die sind ja alle Brüder...

Wenn ich von Brüdern in Ägypten schreibe, die, kaum an der Macht, feuchte Träume gen Israel bekommen, ist natürlich mein Bruder, der Pharao gemeint.

Zitat von Lea S. im Beitrag #8891
Übrigens wars Du es, der zuerst gehoppst ist, nach Ägypten!


Nö, wenn es um israelische Atomwaffen geht, gehören die unmittelbaren lieben Nachbarn einfach dazu und wenn es um deren Abschaffung (der Atomwaffen, nicht der Nachbarn) geht, erst recht.

Zitat von Lea S. im Beitrag #8891
Hamed Abdel-Samad ist übrigens wieder aufgetaucht.


Hab ich gelesen, mal schauen, was dabei rauskommt.


nach oben springen

#8894

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 21:28
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8891

Verpiss dich , idiotischer Rassist !


Hans soll ihn doch löschen...

Hans!



zuletzt bearbeitet 26.11.2013 21:40 | nach oben springen

#8895

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 22:28
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #8864
Man stelle sich nur mal vor, Nethanyahu haette dem Deal enhusiastisch zugestimmt. Wie waere das wohl bei den Mullahs angekommen und von diesen aufgenommen worden?
Angesichts der bestehenden Animositaet, angesichts des bestehenden Misstrauens, ist es durchaus vorstellbar, dass dieser Umstand alleine, bereits wieder jene -die Mullahs- zum Rueckzug aus den Verhandlungen veranlasst haette.
So gesehen ist das Gezeter von Netanyahu dann eine den Verhandlungen moeglicherweise nur dienliche Sache.
Genauso auch die laute Skepsis mancher demokratischer US Senatoren und dem Geheule der "Bomb, bomb Iran,,," Fraktion in der allezeit kriegsgeilen GOP.

Deren Negativitaet ist somit alles direkte Positivitaet fuer die Verhandler.

Man kann dennoch jetzt nicht soweit gehen und etwa annehmen, dass dies alles, das "good cop - bad cop" Szenario, mit der Obama Administration etwa vereinbart und so abgestimmt worden sei, denn das verlangt ja neben 'rational thought and self control' auch den Willen etwas zu unterstuetzen, das die Obama Administration erreichen will und bei Erfolg nur ihr Anerkennung bringt.
"Rational thought und self control" praktizieren die GOP Nazis nicht und irgendetwas fuer die Obama Administration tun, das koennen sie aus Parteienproporz nicht. Und deren Kohort Netanyahu kann und darf es wahrscheinlich auch nicht.

Moeglicherweise haben sie sich nur einmal wieder unbewusst zum Wassertraeger fuer Obama gemacht. Schwer vorstellbar, dass Obama das genauso geplant hatte -das waere ja Schach auf mehreren Ebenen.

Mal sehen, wie lange die Parteien brauchen bis sie drauf kommen, dass sie die Wassertraeger machen.;-)


Zitat von Lea S. im Beitrag #8866
ein interessanter Gedanke



... mit einer gewissen Logik



zuletzt bearbeitet 26.11.2013 22:28 | nach oben springen

#8896

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 23:16
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8891

Zitat


Verpiss dich , idiotischer Rassist !

Nun ja, er schwelgt bereits in der Vorfreude. Am 20. April wird dann wieder gefeiert...


nach oben springen

#8897

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 23:25
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #8789

"Das nukleare Wettrüsten in Südasien spielt sich in einer bizarren Dreiecksbeziehung zwischen Indien, Pakistan und China ab. Dabei hat Pakistan seine Nuklearstreitmacht vor allem China zu verdanken".

Kein Dissenz. Der spezifische Begriff :"sozialistische Staatengemeinschaft" bedeutet die Warschauer Vertragsstaaten und/oder die des RGW.


nach oben springen

#8898

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 26.11.2013 23:43
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8889
Zitat von nahal im Beitrag #8886
Leto,
Daumen drück


Danke, dass wird auch dringend gebraucht.

Ich weiß zwar nicht, worum es geht, aber ich schließe mich an.


nach oben springen

#8899

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 00:02
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #8898
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8889
Zitat von nahal im Beitrag #8886
Leto,
Daumen drück


Danke, dass wird auch dringend gebraucht.

Ich weiß zwar nicht, worum es geht, aber ich schließe mich an.

3:1 für Dortmund. Leto ist gerade dicht. :)


nach oben springen

#8900

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 09:38
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8899
Zitat von Nante im Beitrag #8898
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8889
Zitat von nahal im Beitrag #8886
Leto,
Daumen drück


Danke, dass wird auch dringend gebraucht.

Ich weiß zwar nicht, worum es geht, aber ich schließe mich an.

3:1 für Dortmund. Leto ist gerade dicht. :)



Die beste Ehefrau der Welt hat die Dauerkarte, ich betreibe dann die Brutpflege. Party ist da eher nicht angesagt.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263350 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen