#8176

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 18.10.2013 01:01
von old-chatterhand | 3.820 Beiträge | 3820 Punkte
nach oben springen

#8177

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 18.10.2013 12:06
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte

Zitat von old-chatterhand im Beitrag #8173
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8170
Zitat von old-chatterhand im Beitrag #8168
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8161
Ich bin leider kein Fotograf. Und es handelt sich um eine Billig-Digitalkamera für 70 Euro. ;-)



Man kann doch eine Pietà nicht loben und eine solche Perspektive wählen. Einen Kaiser fotografiert man nicht von oben! Banause...

:-)


Daran siehst du, wie arrogant ich bin. ;-)


Als angehender Papst sei dir das verziehen ;-)
Ich habe mich doch für Bonifatius entschieden, ganz nach Bonifatius VIII. :-)


nach oben springen

#8178

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 19.10.2013 21:00
von old-chatterhand | 3.820 Beiträge | 3820 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8177
Zitat von old-chatterhand im Beitrag #8173
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8170
Zitat von old-chatterhand im Beitrag #8168
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8161
Ich bin leider kein Fotograf. Und es handelt sich um eine Billig-Digitalkamera für 70 Euro. ;-)



Man kann doch eine Pietà nicht loben und eine solche Perspektive wählen. Einen Kaiser fotografiert man nicht von oben! Banause...

:-)



Daran siehst du, wie arrogant ich bin. ;-)


Als angehender Papst sei dir das verziehen ;-)
Ich habe mich doch für Bonifatius entschieden, ganz nach Bonifatius VIII. :-)



Das stimmt mich versöhnlich, unterlag er in seinem Weltherrschaftsanspruch doch seinen weltlichen Gegner und wurde schnell beseitigt:

Zitat
Unam Sanctam (lat.: Eine heilige (Kirche)), am 18. November 1302 von Papst Bonifatius VIII. erlassen, gilt als die berühmteste päpstliche Bulle des Mittelalters.

Diese Bulle gehört zum Wechsel hitziger Verlautbarungen zwischen Bonifatius VIII. und König Philipp IV. dem Schönen von Frankreich. Beide sprachen sich gegenseitig das Recht ab, die französischen Kleriker zu besteuern.

Die Bulle ist die umfassendste Begründung einer aus dem Papst-Primat abgeleiteten päpstlichen Weltherrschaft in geistlichen wie in weltlichen Angelegenheiten.

Den französischen König beeindruckte die Bulle wenig; er erklärte seinerseits den Papst zum Häretiker, Hexenmeister und Sodomiten. Die päpstliche Macht brach schon ein Jahr nach Veröffentlichung der Bulle in sich zusammen: Beim Attentat von Anagni plünderten französische Söldner die päpstliche Residenz und ließen den fast siebzigjährigen Papst drei Tage hungern und dürsten; einen Monat später starb Bonifaz VIII.

https://de.wikipedia.org/wiki/Unam_Sanctam



Falls ich dir einen hinreissenden historischen Roman über das Frankreich Philips des Schönen empfehlenden darf, sehr authentisch und sehr akribisch recherchiert, spannend geschrieben und in faszinierender Sprachgewalt formuliert:

Hintergrund:

Zitat
Der Tour de Nesle spielt die namengebende Rolle in einem Ehebruchsdrama aus dem Jahr 1314, von dem die Kapetinger, die königliche Familie Frankreichs, im Innersten betroffen waren - und das am Ende zum Wechsel auf die Dynastie der Valois führte, was wiederum die Thronansprüche des englischen Königs Eduard III. und damit den Hundertjährigen Krieg auslöste.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_Ne...n_Tour_de_Nesle



Die Romane von Maurice Druon (Gewinner des Prix Goncourt) dazu:

1955-1977: Les rois maudits, deutsch Die unseligen Könige, siebenteiliger Roman (die deutsche Neuauflage fasst die sieben Teile in drei Bänden mit den Titeln Der Fluch aus den Flammen, Das Gift der Krone, und Lilie und Löwe zusammen):

1955: Teil 1 - Le Roi de fer, deutsch Der Fluch aus den Flammen (1962)
1955: Teil 2 - La Reine étranglée, deutsch Der Mord an der Königin (1963)
1956: Teil 3 - Les Poisons de la Couronne, deutsch Das Gift der Krone, , früher bei rororo (1963): Das Schicksal der Schwachen
1957: Teil 4 - La Loi des mâles, deutsch alte rororo Ausgabe: Die Macht des Gesetzes (1964)
1959: Teil 5 - La Louve de France, deutsch Die Wölfin von Frankreich, 1960
1960: Teil 6 - Le Lis et le Lion, deutsch Lilie und Löwe, früher enthalten in: Die Wölfin von Frankreich, 1960
1977: Teil 7 - Quand un roi perd la France deutsch Ein König verliert sein Land

Die Serie beginnt mit der Vernichtung des Templerordens durch Philipp und dem folgenden Fluch aus den Flammen des verbrennenden Großmeisters Jacques de Molay. Unbedingt lesen!

Zitat
Maurice Druon: Die unseligen Könige.


Die These der Brüder Edmont und Jules de Goncourt, die Weltgeschichte sei "ein Roman, den das Leben geschrieben hat", stützt der vierzigjährige Goncourt-Preisträger von 1948 durch die Schilderung eines historischen Sachverhalts, dessen Bewegtheit in der Tat die Phantasie eines Romanciers in den Schatten stellen kann. Wie ein Inquisitor, der alle Beteiligten auf der Folter vernommen hat, rekonstruiert Druon die letzte Regierungszeit des Franzosenkönigs Philipp des Schönen (1285 bis 1314), den Vormacht-Verlust der französischen Krone unter Ludwig dem Zänker und Philipp dem Langen, das Eheleben dieser beiden Souveräne sowie das mit der Wahl des Papstes Johannes XXII. endende Exilkonklave zu einer Geschichte voller Morde, Bestechungen und Waffengänge, politischer Intrigen und Liebesdramen. Bei der Herstellung dieses fulminanten Hochmittelalter-Romanwälzers lieferte dem Autor, der unterdes mit einer Fortsetzung befaßt ist, ein Wissenschaftler-Team Stoff und Zutaten für historiographische Maßarbeit nach dem Konfektions-Schnittmuster historischer Kolportage. (Henry Goverts Verlag, Stuttgart; 816 Seiten; 19,80 DM.)

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42624322.html






Zitat
Der französische Schriftsteller Maurice Druon ist am Dienstag im Alter von 90 Jahren in Paris gestorben. Dies teilte eineSprecherin der Académie française nach Angaben französischer Medien mit. Druon, der eine Vielzahl von Büchern veröffentlicht hatte, war Anfang der siebziger Jahre auch französischer Kulturminister. Staatspräsident Nicolas Sarkozy bezeichnete Druon als „großen Schriftsteller“ und „großen Politiker“. Während des Zweiten Weltkriegs war Druon im Widerstand gegen die deutsche Besatzung aktiv.

Druon wurde am 23. April 1918 als Sohn eines russisch-stämmigen Vaters in Paris geboren. Er galt als Sprachpurist, Hüter französischer Traditionen und überzeugter Gegner von Anglizismen.1966 wurde er als Nachfolger von Georges Duhamel in die Académie française gewählt. Im November 1985 wurde er Ständiger Sekretär dieser ehrwürdigen Institution. Druon hat weit über zwei Dutzend Bücher verfasst.

Im März 1973 wurde er unter Präsident Georges Pompidou Kulturminister, war aber ein Jahr später schon nicht mehr in der Regierung vertreten. Kabinettskollegen und Künstler stellten sich gegen ihn und seine Auffassung von Kultur und Tradition. Er verurteilte die 68er Bewegung, bekannte sich zu einem nationalen politischen Kurs Frankreichs und gegen die Europa-Idee. Während des Zweiten Weltkriegs war Druon, der zuerst Literaturwissenschaft studierte, bevor er sich den politischen Wissenschaften widmete, Mitglied der Résistance in London, danach Kriegsberichterstatter und Journalist. Mit seinem Onkel, dem Starreporter Joseph Kessel, verfasste er den Text der französischen Widerstandshymne „Lied der Partisanen“ (Le chant des partisans).

Nachdem er als Kriegsberichterstatter an verschiedenen Schauplätzen gearbeitet hatte, widmete er sich ganz der Literatur. Nur kurze Zeit später, im Jahr 1948, erhielt er im Alter von dreißig Jahren für seinen Roman „Die großen Familien“ den begehrten Prix Goncourt. In dem Buch beschreibt er die Auflösung der französischen Elite am Vorabend des Zweiten Weltkrieges, die er für alle Katastrophen verantwortlich macht. Druon schrieb vorwiegend historische Romane. Das mehrbändige Werk „Die unseligen Könige“ reicht von Philipp dem Schönen bis zu Heinrich IV. Seine Bücher und sein Kampf für die Konservierung des Überlieferten, seine Eleganz und sein Sprachempfinden gefällt vor allem denen, die das alte Frankreich lieben.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/bu...eb-1783758.html



Kaufen:

- http://www.ebay.de/sch/items/?_nkw=Der+F...id=533358613806

- http://www.ebay.de/sch/items/?_nkw=Das+G...id=533346396973

- http://www.ebay.de/sch/items/?_nkw=Lilie...id=533347888933

Nur die Bücher mit dem einheitlichen Aussehen kaufen (Eine Krone und dem Schriftzug "Maurice" und in groß: "DRUON", da man sonst alte und neue Ausgabe verwechseln könnte).



zuletzt bearbeitet 19.10.2013 21:36 | nach oben springen

#8179

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 20.10.2013 11:59
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte

Danke für die Literaturempfehlung, OC. Vielleicht etwas für den Platz unterm Weihnachtsbaum. Lang ist es ja nicht mehr hin.


nach oben springen

#8180

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 20.10.2013 21:53
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Diese Aussage kann ich nur unterschreiben:

"Netanyahu said that recent diplomatic efforts between Iran and the P5+1-- the US, United Kingdom, France, Russia, China and Germany-- "could be" a sign of progress, though he is skeptical of Iran's leadership, now recast by its new president, Hassan Rouhani.

"It depends how these conversations end up," Netanyahu said.

.......

Netanyahu said nobody denies Iran's right to nuclear power, but said that Tehran had no purpose for a heavy water reactor or enrichment by centrifuge if its program is truly peaceful.


nach oben springen

#8181

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 20.10.2013 23:02
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Executions surge in Iran after election of moderate President The Times, October 11, 2013 (thanks to Armaros)
Iran has executed up to 150 people since President Rowhani took office in August in a surge of public hangings that belies his pledge to end the repression of the previous regime.

.....

Iran executes more people annually than any nation except China and has the highest rate of executions per capita. The IHR has recorded 560 across the country this year, more than in the same period in 2012.

The condemned are hanged in market squares, from bridges, and cranes.

http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas...-president.html


nach oben springen

#8182

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 20.10.2013 23:11
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Hier geht es nicht um Idioten jrgendwelcher religiös-verblendeter Randgruppen, sondern ist integraler Bestandteil der iranischen Gesetzgebung......heute:

According to the available scholarship, amongst the different laws of Islamic countries, the Iranian Penal Code is the only one that still specifies that a woman’s diya (blood money) is not equal to the blood money of a man.[10] In fact, the blood money for a Muslim man is the standard against which the values of all other categories of persons are measured, both for life and for injuries. According to traditional Shari’a, the standard blood money is 100 camels or 200 cows or 1,000 sheep, which was given a monetary value of 675,000,000 IRI Rials [around $34,000 US Dollars in the same period, when the average annual wage in Iran was approximately $4,400 US Dollars[11]] for the Iranian year 1390 (2011-12)[12] by the Head of the Judiciary.[13] Article 544 of the new Penal Code (similar to Article 300 of the old Code) provides that:
“The diya (blood money) for murdering a woman is half that of a man”.


nach oben springen

#8183

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 20.10.2013 23:15
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Es geht weiter, man muss sich nur etwas intensiver mit dem iranischen "BGB" befassen:

. Article 630 of the previous Penal Code expressly allowed a husband to kill his wife and her lover, if he caught them in flagrante, (“in blazing offense” in Latin; legal term that indicates a criminal has been caught in the act of committing an offense). However if he knows that his wife acted under coercion, he may only kill her rapist (Article 630).[29] While in the new Penal Code Article 630 is unchanged, a paragraph has been added to Article 300 which again stresses the exemption of husband from qisas (retaliation) in cases where he kills his wife and her lover in flagrante. In fact, not only has Article 630 not been repealed, the IRI has solidified its approval of this practice.


nach oben springen

#8184

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 20.10.2013 23:18
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Noch ein schönes Beispiel:

For example, Article 942, although dealing with the issue of inheritance, expressly refers to the polygamy of men:
“If there are more than one wife, one fourth or eighth part of the assets, which belongs to the wife, will be divided equally among them.”


nach oben springen

#8185

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 21.10.2013 02:25
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Es wäre vielleicht besser, die Hassattacken dieser Furie würden sich, als Frau, gegen diesen unmenschlichen Verhältnissen richten:

"Iranian women are second-class citizens"

http://www.dw.de/iranian-women-are-secon...zens/a-16817367



zuletzt bearbeitet 21.10.2013 02:26 | nach oben springen

#8186

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 21.10.2013 17:49
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8185
Es wäre vielleicht besser, die Hassattacken dieser Furie würden sich, als Frau, gegen diesen unmenschlichen Verhältnissen richten:

"Iranian women are second-class citizens"

http://www.dw.de/iranian-women-are-secon...zens/a-16817367

Schon was von Don Quichotte gehört ? Der kämpfte auch gegen Windmühlen . Kein Mensch im Forum hat je das iranische Regime gelobt oder verteidigt .


nach oben springen

#8187

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 21.10.2013 18:15
von old-chatterhand | 3.820 Beiträge | 3820 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8179
Danke für die Literaturempfehlung, OC. Vielleicht etwas für den Platz unterm Weihnachtsbaum. Lang ist es ja nicht mehr hin.


Gerne! Viel Spass!


nach oben springen

#8188

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 21.10.2013 20:12
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8186
Zitat von nahal im Beitrag #8185
Es wäre vielleicht besser, die Hassattacken dieser Furie würden sich, als Frau, gegen diesen unmenschlichen Verhältnissen richten:

"Iranian women are second-class citizens"

http://www.dw.de/iranian-women-are-secon...zens/a-16817367

Schon was von Don Quichotte gehört ? Der kämpfte auch gegen Windmühlen . Kein Mensch im Forum hat je das iranische Regime gelobt oder verteidigt .


Ich finde auch, Sie sind wie eine Windmühle, die sich aber nur dreht, wenn Israel kritisiert wird, bei viel krasseren Verbrechen aber den (Windflügel)Schwanz einziehen.


nach oben springen

#8189

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 21.10.2013 21:18
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8188
Zitat von guylux im Beitrag #8186
Zitat von nahal im Beitrag #8185
Es wäre vielleicht besser, die Hassattacken dieser Furie würden sich, als Frau, gegen diesen unmenschlichen Verhältnissen richten:

"Iranian women are second-class citizens"

http://www.dw.de/iranian-women-are-secon...zens/a-16817367

Schon was von Don Quichotte gehört ? Der kämpfte auch gegen Windmühlen . Kein Mensch im Forum hat je das iranische Regime gelobt oder verteidigt .


Ich finde auch, Sie sind wie eine Windmühle, die sich aber nur dreht, wenn Israel kritisiert wird, bei viel krasseren Verbrechen aber den (Windflügel)Schwanz einziehen.



Wenn Ich mich nicht irre , ist der Titel des Stranges : "wie gefährlich ist das iranische Atomprogramm" , nicht " wie demokratisch ist das iranische Regime " .
Da Israel ja , laut seinen eigenen Worten , die einzige Demokratie im NO sein soll . muss es sich schon an etwas strengeren Kriterien messen lassen als der Iran .
Man kann am Iran bestimmt vieles kritisieren , aber zu einer Besatzungsmacht haben sie es immer noch nicht gebracht .


nach oben springen

#8190

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 21.10.2013 22:18
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8189
Zitat von nahal im Beitrag #8188
Zitat von guylux im Beitrag #8186
Zitat von nahal im Beitrag #8185
Es wäre vielleicht besser, die Hassattacken dieser Furie würden sich, als Frau, gegen diesen unmenschlichen Verhältnissen richten:

"Iranian women are second-class citizens"

http://www.dw.de/iranian-women-are-secon...zens/a-16817367

Schon was von Don Quichotte gehört ? Der kämpfte auch gegen Windmühlen . Kein Mensch im Forum hat je das iranische Regime gelobt oder verteidigt .


Ich finde auch, Sie sind wie eine Windmühle, die sich aber nur dreht, wenn Israel kritisiert wird, bei viel krasseren Verbrechen aber den (Windflügel)Schwanz einziehen.



Wenn Ich mich nicht irre , ist der Titel des Stranges : "wie gefährlich ist das iranische Atomprogramm" , nicht " wie demokratisch ist das iranische Regime " .
Da Israel ja , laut seinen eigenen Worten , die einzige Demokratie im NO sein soll . muss es sich schon an etwas strengeren Kriterien messen lassen als der Iran .
Man kann am Iran bestimmt vieles kritisieren , aber zu einer Besatzungsmacht haben sie es immer noch nicht gebracht .


Die Gefährlichkeit des Irans ust auch abhängig davon, wie verbrecherisch das Regime ist


nach oben springen

#8191

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 21.10.2013 22:39
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8190

Die Gefährlichkeit des Irans ust auch abhängig davon, wie verbrecherisch das Regime ist


Die Gefährlichkeit Israels ist ganz unabhängig von einer vermuteten Gefährlichkeit Irans, denn Israels Gefährlichkeit ist latent und erdrückend. Wie ja auch schon bewiesen wurde.

Ganz unabhängig davon, wie verbrecherisch Israel wirklich agitiert. Das wird aber immer wieder als Petitesse abqualifiziert. Warum eigentlich?


nach oben springen

#8192

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 17:16
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
Wann wird diesem rassistischen Hetzer endlich mal das Maul gestopft?

Zitat
Sheldon Adelson wants U.S. to nuke Iran, likens two-state solution to Russian roulette
Jewish casino mogul says preemptive nuclear strike on unpopulated areas in Iran would send a message that U.S. means business.


http://www.haaretz.com/jewish-world/jewi...d-news/1.554256


nach oben springen

#8193

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 17:48
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8192
.
Wann wird diesem rassistischen Hetzer endlich mal das Maul gestopft?

Zitat
Sheldon Adelson wants U.S. to nuke Iran, likens two-state solution to Russian roulette
Jewish casino mogul says preemptive nuclear strike on unpopulated areas in Iran would send a message that U.S. means business.

http://www.haaretz.com/jewish-world/jewi...d-news/1.554256

Warum denn das? In seinem Hirn hat der Nuklearschlag doch längst stattgefunden.


nach oben springen

#8194

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 17:51
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #8192
.
Wann wird diesem rassistischen Hetzer endlich mal das Maul gestopft?

Zitat
Sheldon Adelson wants U.S. to nuke Iran, likens two-state solution to Russian roulette
Jewish casino mogul says preemptive nuclear strike on unpopulated areas in Iran would send a message that U.S. means business.

http://www.haaretz.com/jewish-world/jewi...d-news/1.554256


Der Mann gehört vor ein Gericht wegen Anstiftung zum Mord ( Atombombe auf den Iran ) und danach direkt in dei Psychatrie .


nach oben springen

#8195

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 17:58
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8194

Der Mann gehört vor ein Gericht wegen Anstiftung zum Mord ( Atombombe auf den Iran ) und danach direkt in dei Psychatrie .


Idiotie eines debilen senilen alternden Großmauls ist diesem Forum nicht fremd
, gerichtsrelevant ist es aber nicht, auch wenn der Idiot vorsichtig genug war, die empfohlene A-Bombe über ein nicht bewohntes Gebiet zu werfen vorschlug.


nach oben springen

#8196

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 18:03
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8195
Zitat von guylux im Beitrag #8194

Der Mann gehört vor ein Gericht wegen Anstiftung zum Mord ( Atombombe auf den Iran ) und danach direkt in dei Psychatrie .


Idiotie eines debilen senilen alternden Großmauls ist diesem Forum nicht fremd
, gerichtsrelevant ist es aber nicht, auch wenn der Idiot vorsichtig genug war, die empfohlene A-Bombe über ein nicht bewohntes Gebiet zu werfen vorschlug.

Das Schlimme an diesem debilen, senilen, alternden Großmaul sind die Millionenbeträge, die er locker macht, um in Wahlkämpfe in den USA und in Israel einzugreifen.


nach oben springen

#8197

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 18:16
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8196
Zitat von nahal im Beitrag #8195
Zitat von guylux im Beitrag #8194

Der Mann gehört vor ein Gericht wegen Anstiftung zum Mord ( Atombombe auf den Iran ) und danach direkt in dei Psychatrie .


Idiotie eines debilen senilen alternden Großmauls ist diesem Forum nicht fremd
, gerichtsrelevant ist es aber nicht, auch wenn der Idiot vorsichtig genug war, die empfohlene A-Bombe über ein nicht bewohntes Gebiet zu werfen vorschlug.

Das Schlimme an diesem debilen, senilen, alternden Großmaul sind die Millionenbeträge, die er locker macht, um in Wahlkämpfe in den USA und in Israel einzugreifen.



Richtig.
Geld macht immer sexy.


nach oben springen

#8198

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 18:22
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8197
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8196
Zitat von nahal im Beitrag #8195
Zitat von guylux im Beitrag #8194

Der Mann gehört vor ein Gericht wegen Anstiftung zum Mord ( Atombombe auf den Iran ) und danach direkt in dei Psychatrie .


Idiotie eines debilen senilen alternden Großmauls ist diesem Forum nicht fremd
, gerichtsrelevant ist es aber nicht, auch wenn der Idiot vorsichtig genug war, die empfohlene A-Bombe über ein nicht bewohntes Gebiet zu werfen vorschlug.

Das Schlimme an diesem debilen, senilen, alternden Großmaul sind die Millionenbeträge, die er locker macht, um in Wahlkämpfe in den USA und in Israel einzugreifen.



Richtig.
Geld macht immer sexy.


Oder einfach nur blind.


nach oben springen

#8199

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 18:32
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8198
Zitat von nahal im Beitrag #8197
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8196
Zitat von nahal im Beitrag #8195
Zitat von guylux im Beitrag #8194

Der Mann gehört vor ein Gericht wegen Anstiftung zum Mord ( Atombombe auf den Iran ) und danach direkt in dei Psychatrie .


Idiotie eines debilen senilen alternden Großmauls ist diesem Forum nicht fremd
, gerichtsrelevant ist es aber nicht, auch wenn der Idiot vorsichtig genug war, die empfohlene A-Bombe über ein nicht bewohntes Gebiet zu werfen vorschlug.

Das Schlimme an diesem debilen, senilen, alternden Großmaul sind die Millionenbeträge, die er locker macht, um in Wahlkämpfe in den USA und in Israel einzugreifen.



Richtig.
Geld macht immer sexy.


Oder einfach nur blind.


Das geht oft gleichzeitig. -:)


nach oben springen

#8200

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 24.10.2013 19:24
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8199
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8198
Zitat von nahal im Beitrag #8197
Zitat von Maga-neu im Beitrag #8196
Zitat von nahal im Beitrag #8195
Zitat von guylux im Beitrag #8194

Der Mann gehört vor ein Gericht wegen Anstiftung zum Mord ( Atombombe auf den Iran ) und danach direkt in dei Psychatrie .


Idiotie eines debilen senilen alternden Großmauls ist diesem Forum nicht fremd
, gerichtsrelevant ist es aber nicht, auch wenn der Idiot vorsichtig genug war, die empfohlene A-Bombe über ein nicht bewohntes Gebiet zu werfen vorschlug.

Das Schlimme an diesem debilen, senilen, alternden Großmaul sind die Millionenbeträge, die er locker macht, um in Wahlkämpfe in den USA und in Israel einzugreifen.



Richtig.
Geld macht immer sexy.


Oder einfach nur blind.


Das geht oft gleichzeitig. -:)
Ich glaube, alte Knacker, die Macht und Geld haben, glauben, es würde sie sexy machen. Wenn jemand, der wie ein ausgelutschtes Bonbon aussieht, trotzdem eine junge, hübsche Frau findet, dann nicht, weil er sexy ist, sondern... :-)


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Willie, Hans Bergman, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263373 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen