#7826

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:14
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7804
...Nahal, das menschliche Monster? Och Hans - wie erbärmlich...
Ich hab es mir auch für den passenden Moment aufgehoben, obwohl dieses Bild schon lange in meinem Kopf herumgeistert nach all den Beiträgen, die es nach und nach gezeichnet haben. "Gaskammer-Hans" war für mich der passende Anlass.
Die kühl und berechnende Zustimmung zum Mord an Menschen, iranischen Wissenschaftlern z. B. (von der Vertreibung von Menschen aus ihrem eigenen Land mal ganz abgesehen), betrachte ich persönlich als noch weit erbärmlicher, als es die bildliche Vorstellung von den Taten eines Menschen sein kann, die aus seinen eigenen Worten gezeichnet wird.


nach oben springen

#7827

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:19
von nahal | 20.369 Beiträge | 36335 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7824
Zitat von nahal im Beitrag #7818
Danke dass Sie endlich den Bergmann für seine antisemitischen Ausfällen kritisieren.

><(((º> <º)))><








Ich kenne den Bergmann nicht persönlich, aber dass es so schlimm um ihn steht hätte ich nicht gedacht.


nach oben springen

#7828

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:20
von nahal | 20.369 Beiträge | 36335 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7825


Ich habe lediglich den Punkt kritisiert, dass Sie es nicht erst einmal versucht haben, dem Indo zu erklären, was das Problem an seiner "These" ist. Gut, das habe ich dann getan, ohne dass Es was genutzt hätte, ist ja nur ne These.




Wie oft habe ich das versucht, der Erfolg war gleich dem Ihren.


nach oben springen

#7829

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:21
von Maga-neu | 27.459 Beiträge | 109095 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7826
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7804
...Nahal, das menschliche Monster? Och Hans - wie erbärmlich...
Ich hab es mir auch für den passenden Moment aufgehoben, obwohl dieses Bild schon lange in meinem Kopf herumgeistert nach all den Beiträgen, die es nach und nach gezeichnet haben. "Gaskammer-Hans" war für mich der passende Anlass.
Die kühl und berechnende Zustimmung zum Mord an Menschen, iranischen Wissenschaftlern z. B. (von der Vertreibung von Menschen aus ihrem eigenen Land mal ganz abgesehen), betrachte ich persönlich als noch weit erbärmlicher, als es die bildliche Vorstellung von den Taten eines Menschen sein kann, die aus seinen eigenen Worten gezeichnet wird.

Leider ist die Diskussion wieder einmal völlig abgeglitten. Nun gut, ich bin sowieso erst einmal weg. Nur habe ich es erlebt, wie schnell eine solche "kühle und berechnende Zustimmung zum Mord" einem angedichtet wird, nur weil man auf den Unterschied zwischen wahllosem Gemetzel à la Al-Kaida und gezielten Morden, wie sie z. B. auch die Baader-Meinhof-Bande verübte, hingewiesen hat. Mir wurde sogar die Frage gestellt, was wäre, wenn diese Wissenschaftler Christen seien... :-(


nach oben springen

#7830

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:22
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7802
...Du auch? ...
Ja, ich auch. Genau so wie all die Palästinenser, die heute, am 10. Oktober von israelischem Militär gedemütigt, bedroht, von ihrem eigenen Land vertrieben oder getötet werden - zugunsten religiös-radikaler Israelis.


nach oben springen

#7831

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:22
von nahal | 20.369 Beiträge | 36335 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7823


Das ist eine ganz spezielle und neue Ansicht : Abwesenheit von Kritk soll Zustimmung bedeuten ??



Ich meinte ja auch Ihre "neutrale" Haltung:

Bei den Antisemiten "Abwesenheit von Kritik", bei dem anderen "Anwesenheit von Kritik".
Ist als Ausgleich gedacht, oder? :-)


nach oben springen

#7832

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:23
von Maga-neu | 27.459 Beiträge | 109095 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7825
Ich habe lediglich den Punkt kritisiert, dass Sie es nicht erst einmal versucht haben, dem Indo zu erklären, was das Problem an seiner "These" ist.
Meine Güte, Holger. Nicht dass ich Indos "These" zustimme, aber man sollte doch die sprichwörtliche Kirche im Dorf lassen. Wie oft habe ich schon gedacht, allerdings bei einem anderen (ehemaligen) Regierungschef, warum knallt dem keiner eine Kugel in den Kopf. Das heißt doch nicht, dass man es wirklich wünscht, geschweige denn, dass man es selbst tun würde.



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 11:24 | nach oben springen

#7833

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:30
von nahal | 20.369 Beiträge | 36335 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7825

Das, was Sie da für sich reklamieren, kritisiere ich auch nicht. Und meine Kritik ist durchaus unserer unterschiedlichen Einstellung geschuldet und auch die kritisiere ich nicht. Sie könnte hier nur helfen, Sie von einem alternativem Vorgehen zu überzeugen.




Ich verstehe, dass Sie eine "coole" Reaktion von mir erwarten.

Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben.
Ich habe auch hier erklärt, dass ich das nicht tun werde.

Eine ente versuche ich zu ignorieren (auch wenn er hier unter einem anderen Nick sich neu erfindet), aber den anderen gebe ich Kontra.


nach oben springen

#7834

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:36
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7831
Zitat von guylux im Beitrag #7823


Das ist eine ganz spezielle und neue Ansicht : Abwesenheit von Kritk soll Zustimmung bedeuten ??



Ich meinte ja auch Ihre "neutrale" Haltung:

Bei den Antisemiten "Abwesenheit von Kritik", bei dem anderen "Anwesenheit von Kritik".
Ist als Ausgleich gedacht, oder? :-)


Nein , das kommt daher , dass Ich Sie besonders schätze und Ihnen deshalb auch immer antworte :-) .


nach oben springen

#7835

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:38
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7822
Zitat von guylux im Beitrag #7821

Ich verabscheue Antisemiten genau so wie Sie .

...Wer das jüdische Volk als Sekte bezeichnet ist ein Antisemit. Und wer das nicht kritisiert, ist ein Mitläufer.
Dass du intellektuell nicht in der Lage bist, Dinge auseinanderzuhalten, rechne ich dir natürlich zu deinen Gunsten an.
Würde deine intellektuelle Kapazität nur ein klein wenig deinen primitiven Hass auf jede Art Kritik an der von der ganzen Welt verurteilten Vorgehensweise Israels in der Westbank übersteigen, dann hättest du längst bemerkt, dass ich alle Religionen als Sekte bezeichne, unabhängig von ihrer Größe oder Verbreitung in der Welt.
Vielleicht denkst du natürlich auch, okay, bei anderen Religionen ist das nicht so schlimm, aber bei den Auserwählten darf man das auf keinen Fall so sehen. Sollte das so sein, dann bist du im Irrtum.

Ich halte nun mal jede Religion für Unsinn und als sektiererische Gruppe, die sich nicht nach dem heutigen Wissensstand orientiert, sondern sich nach ihren archaischen Schriften ausrichtet. Daraus Antisemitismus herzuleiten ist nur eine spezielle (und in deinen Kreisen weit verbreitete) Form der Abwehr gegen Kritik am Vorgehen der eigenen Glaubensgemeinschaft.
Dass Islamismus und radikalisiertes Christentum, aber auch andere säkulare Ideologien für mich in die gleiche Kategorie gehören, das entgeht dir wegen deiner abgehobenen Verblendung, die dich leider zum Befürworter für Mord und Vertreibung machen.


nach oben springen

#7836

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:43
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.


nach oben springen

#7837

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:48
von sayada.b. | 8.735 Beiträge | 14990 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7819
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7809
Zitat von Landegaard im Beitrag #7805
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7804
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7797
Zitat von nahal im Beitrag #7796
...Genau wie Adolf Eichmann. Er war auch ein sehr anständiger Mensch. Mit Prinzipien.
Wie Gaskammer-Hänschen.

Von Gewehrkolben getroffene, krachende palästinensische Kinderschädel sind mir ein Grauen. Für dich dürfte so etwas eher Mittel zum Zweck sein; jedenfalls nach meiner Einschätzung aus deinen bisherigen Äußerungen.



Nahal, das menschliche Monster? Och Hans - wie erbärmlich...


Stimmt, viel schlimmer als Gaskammer-Hänschen.



Und das von Dir? :-(


Naja, ich will mich hier eigentlich über Irans Atomprogramm unterhalten, aber das funktioniert irgendwie nicht. Stattdessen der übliche Brei von unappetitlichen Entgleisungen.

Es ist verblüffend, wie viele Kugeln hier in irgendwelchen Köpfen empfohlen wurden, ich meine jede einzelne davon kritisiert zu haben. Dass es keinen der Autoren möglich scheint, solch eine Aussage auch nur im Ansatz zu überdenken oder gar als nicht ganz ok wieder zu kassieren, find ich beachtlich. Da werden dann lieber semantische Klimmzüge vollzogen, die fast lustig sind.

Trotzdem ist es nicht statthaft, hier jemandem Gaskammer-Hänschen an den Kopf zu tackern, sowenig wie Totenschädel-nahal und ähnlicher Wortmüll. Mich kotzt dieses Schwarz-Weiß-Getue hier fürchterlich an. Da hat jeder eine eigene Nase, aus der er ausreichend fieses Zeug pulen kann.

Nahal kann ich nur zugute halten, dass er mit den Kugeln nicht begonnen hat. Er macht sich aber auch nicht die Mühe, seinen Ärger darüber überhaupt erstmal in einer annehmbaren Form zu formulieren. Ich finde das nicht minder destruktiv wie das Geschwafel von Kugeln in Köpfen. Du musst also nicht so tun, als sei da wer Opfer, wenn er Beteiligter ist.



Hier ist keiner Opfer, hier nicht! Hier fetzt sich /(fast) jeder, so gut er kann...

Aber es gibt eine Fraktion, die tönt bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit - abgesehen von der gegenwärtigen Schlammschlacht - von nahals Vergangenheit und stellt ihn eben so hin, wie Hans es (überspitzt) ausgedrückt hat (siehe oben).

Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 11:48 | nach oben springen

#7838

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:52
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7832
Zitat von Landegaard im Beitrag #7825
Ich habe lediglich den Punkt kritisiert, dass Sie es nicht erst einmal versucht haben, dem Indo zu erklären, was das Problem an seiner "These" ist.
Meine Güte, Holger. Nicht dass ich Indos "These" zustimme, aber man sollte doch die sprichwörtliche Kirche im Dorf lassen. Wie oft habe ich schon gedacht, allerdings bei einem anderen (ehemaligen) Regierungschef, warum knallt dem keiner eine Kugel in den Kopf. Das heißt doch nicht, dass man es wirklich wünscht, geschweige denn, dass man es selbst tun würde.

Genau so ist es. Man kann es dann aber eben anders darstellen, wenn man demjenigen, der es sagt, an den Karren fahren will.
Oder (und ich halte das für möglich), wenn derjenige, der es anders darstellt, wegen eines Migrationshintergrundes es falsch auffaßt. Und das kenne ich von meiner Tochter, die ich zuerst beneidet habe, weil sie zweisprachig aufgewachsen ist. Inzwischen ist der Neid verflogen, wenn ich manchmal bemerke, welche (oft nur kleine, aber für das Verständnis wichtige) Defizite sie in beiden Sprachen hat.



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 11:53 | nach oben springen

#7839

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:57
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7837
...Hier ist keiner Opfer, hier nicht! Hier fetzt sich /(fast) jeder, so gut er kann...

Aber es gibt eine Fraktion, die tönt bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit - abgesehen von der gegenwärtigen Schlammschlacht - von nahals Vergangenheit und stellt ihn eben so hin, wie Hans es (überspitzt) ausgedrückt hat (siehe oben).

Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!

Es ist nicht die Vergangenheit allein. Es ist ihre Fortsetzung mit verbalen Mitteln.
Und schau, Vergleiche mit Eichmann interessieren dich schlicht nicht. Ehrlich gesagt, mich auch nicht. Aber das viel Wahrscheinlichere, jedenfalls nach den eigenen Aussagen, die Mord und Vertreibung rechtfertigen und in Planspiele mit einbeziehen, das bringt dich auf die Palme.
Und ja, nach allen Beiträgen von nahal hat sich dieses Bild herausgeschält. Ich kann es mir einfach vorstellen. Abstrakte Vorlagen dazu, von israelischen Soldaten, wie sie mit palästinensischen Kindern umgehen, habe ich genug gesehen. Da ist die Adaption von jemanden, der das alles rechtfertigt und verteidigt, nicht sehr schwer.



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 12:02 | nach oben springen

#7840

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:59
von Leto_II. | 23.170 Beiträge | 54833 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7835
Zitat von nahal im Beitrag #7822
Zitat von guylux im Beitrag #7821

Ich verabscheue Antisemiten genau so wie Sie .

...Wer das jüdische Volk als Sekte bezeichnet ist ein Antisemit. Und wer das nicht kritisiert, ist ein Mitläufer.
Dass du intellektuell nicht in der Lage bist, Dinge auseinanderzuhalten, rechne ich dir natürlich zu deinen Gunsten an.
Würde deine intellektuelle Kapazität nur ein klein wenig deinen primitiven Hass auf jede Art Kritik an der von der ganzen Welt verurteilten Vorgehensweise Israels in der Westbank übersteigen, dann hättest du längst bemerkt, dass ich alle Religionen als Sekte bezeichne, unabhängig von ihrer Größe oder Verbreitung in der Welt.
Vielleicht denkst du natürlich auch, okay, bei anderen Religionen ist das nicht so schlimm, aber bei den Auserwählten darf man das auf keinen Fall so sehen. Sollte das so sein, dann bist du im Irrtum.

Ich halte nun mal jede Religion für Unsinn und als sektiererische Gruppe, die sich nicht nach dem heutigen Wissensstand orientiert, sondern sich nach ihren archaischen Schriften ausrichtet. Daraus Antisemitismus herzuleiten ist nur eine spezielle (und in deinen Kreisen weit verbreitete) Form der Abwehr gegen Kritik am Vorgehen der eigenen Glaubensgemeinschaft.
Dass Islamismus und radikalisiertes Christentum, aber auch andere säkulare Ideologien für mich in die gleiche Kategorie gehören, das entgeht dir wegen deiner abgehobenen Verblendung, die dich leider zum Befürworter für Mord und Vertreibung machen.



So, wie Du es formuliert hast, bist Du ein Volk, und keine Religion angegangen.


nach oben springen

#7841

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 11:59
von nahal | 20.369 Beiträge | 36335 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7836
Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.



Landegaard,

Wie sieht Ihre alternative Reaktion aus?


nach oben springen

#7842

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:10
von Landegaard | 17.489 Beiträge | 36746 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7832
Zitat von Landegaard im Beitrag #7825
Ich habe lediglich den Punkt kritisiert, dass Sie es nicht erst einmal versucht haben, dem Indo zu erklären, was das Problem an seiner "These" ist.
Meine Güte, Holger. Nicht dass ich Indos "These" zustimme, aber man sollte doch die sprichwörtliche Kirche im Dorf lassen. Wie oft habe ich schon gedacht, allerdings bei einem anderen (ehemaligen) Regierungschef, warum knallt dem keiner eine Kugel in den Kopf. Das heißt doch nicht, dass man es wirklich wünscht, geschweige denn, dass man es selbst tun würde.



Ralf, wir haben da gar keinen Dissens, aber schauen wir uns die Chronolgie an: Indo schreibt was von einer Kugel im Kopf, Reaktion 0. nahal schreibt was von Kugeln im Kopf. Ein Sturm der Entrüstung.

Ich rede da weder von Zustimmung oder auf Kirchentransport spezialisierte Unternehmen. Ich habe in meiner Reaktion darauf lediglich meine Verwunderung über den unterschiedlichen Response zu einem vergleichbaren Sachverhalt zum Ausdruck gebracht.



nach oben springen

#7843

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7825
............................... Ich stelle mir auch nicht die Frage, ob es aus Leas Sicht ok ist, Bibi eine Kugel in den Kopf zu wünschen, denn dieses Mittel ist einfach nicht ok. Das ist es auch als These, Folgereaktion, iranische Atomwissenschaftler oder etwas, was " nur" im Richtung Politiker geht nicht.


Halt Landegaard, Sie stellen sich nicht die Frage aber sie bringen mich ganz nahe zu solch einer Forderung kann es sein, dass es so schön passt?


Ich fordere keine Morde, allerdings halte ich dann und wann mal einen Spiegel hin, wenn Morde an iranischen Wissenschaftlern gut geheissen werden.


nach oben springen

#7844

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:13
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7840
...So, wie Du es formuliert hast, bist Du ein Volk, und keine Religion angegangen.
Das kann jetzt nicht mein Problem sein, wenn sich jemand mal als Volk und mal als Religion definiert, je nachdem wie es gerade passt. Im Grunde ist es aber so, dass mich auch die Zugehörigkeit zu einer Religion nicht wirklich interessiert, sondern ausschließlich das, was jemand macht.
Du hast ja schon mal so frei (oder auch unterstellend) gefragt, ob meine Abneigung gegen MRR darauf beruht, dass er Jude ist. Es beruhte aber nur auf seine billige und lautstarke Arroganz.
Meine uneingeschränkte Hochachtung für z. B. Ephraim Kishon liegt ja auch nicht daran, dass er Jude ist, sondern an eben genau dem gegenteiligen Habitus: intellektuell ein Meister, im Auftreten entsprechend zurückhaltend.


nach oben springen

#7845

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:15
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7829
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7826
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7804
...Nahal, das menschliche Monster? Och Hans - wie erbärmlich...
Ich hab es mir auch für den passenden Moment aufgehoben, obwohl dieses Bild schon lange in meinem Kopf herumgeistert nach all den Beiträgen, die es nach und nach gezeichnet haben. "Gaskammer-Hans" war für mich der passende Anlass.
Die kühl und berechnende Zustimmung zum Mord an Menschen, iranischen Wissenschaftlern z. B. (von der Vertreibung von Menschen aus ihrem eigenen Land mal ganz abgesehen), betrachte ich persönlich als noch weit erbärmlicher, als es die bildliche Vorstellung von den Taten eines Menschen sein kann, die aus seinen eigenen Worten gezeichnet wird.

Leider ist die Diskussion wieder einmal völlig abgeglitten. Nun gut, ich bin sowieso erst einmal weg. Nur habe ich es erlebt, wie schnell eine solche "kühle und berechnende Zustimmung zum Mord" einem angedichtet wird, nur weil man auf den Unterschied zwischen wahllosem Gemetzel à la Al-Kaida und gezielten Morden, wie sie z. B. auch die Baader-Meinhof-Bande verübte, hingewiesen hat. Mir wurde sogar die Frage gestellt, was wäre, wenn diese Wissenschaftler Christen seien... :-(





Und auch dir noch einmal, Mord ist Mord! Es gibt keine gute Morde, es gibt auch keine richtigen!


nach oben springen

#7846

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:15
von Landegaard | 17.489 Beiträge | 36746 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7833
Zitat von Landegaard im Beitrag #7825

Das, was Sie da für sich reklamieren, kritisiere ich auch nicht. Und meine Kritik ist durchaus unserer unterschiedlichen Einstellung geschuldet und auch die kritisiere ich nicht. Sie könnte hier nur helfen, Sie von einem alternativem Vorgehen zu überzeugen.




Ich verstehe, dass Sie eine "coole" Reaktion von mir erwarten.

Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben.
Ich habe auch hier erklärt, dass ich das nicht tun werde.

Eine ente versuche ich zu ignorieren (auch wenn er hier unter einem anderen Nick sich neu erfindet), aber den anderen gebe ich Kontra.



Das sehe ich, aber kritkwürdig im gemachten Rahmen finde ich das trotzdem. Wenn Sie meinen Betrag richtig verstanden haben, wissen Sie auch, dass ich nicht das Kontra kritisiert habe, sondern -ich drück das mal diplomatisch aus- das Auslassen der Chance an den Verfasser des Beitrages, seinen eigenen Inhalt zunächst einmal zu überdenken. Nicht jeder, der solche Beiträge schreibt, will gleich die Juden vergasen, wo es dann tatsächlich nichts mehr stillzuhalten gibt.

Und auch habe ich nicht kritisiert, dass Sie nicht stillgehalten haben.



nach oben springen

#7847

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:20
von Landegaard | 17.489 Beiträge | 36746 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7837
Zitat von Landegaard im Beitrag #7819
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7809
Zitat von Landegaard im Beitrag #7805
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7804
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7797
Zitat von nahal im Beitrag #7796
...Genau wie Adolf Eichmann. Er war auch ein sehr anständiger Mensch. Mit Prinzipien.
Wie Gaskammer-Hänschen.

Von Gewehrkolben getroffene, krachende palästinensische Kinderschädel sind mir ein Grauen. Für dich dürfte so etwas eher Mittel zum Zweck sein; jedenfalls nach meiner Einschätzung aus deinen bisherigen Äußerungen.



Nahal, das menschliche Monster? Och Hans - wie erbärmlich...


Stimmt, viel schlimmer als Gaskammer-Hänschen.



Und das von Dir? :-(


Naja, ich will mich hier eigentlich über Irans Atomprogramm unterhalten, aber das funktioniert irgendwie nicht. Stattdessen der übliche Brei von unappetitlichen Entgleisungen.

Es ist verblüffend, wie viele Kugeln hier in irgendwelchen Köpfen empfohlen wurden, ich meine jede einzelne davon kritisiert zu haben. Dass es keinen der Autoren möglich scheint, solch eine Aussage auch nur im Ansatz zu überdenken oder gar als nicht ganz ok wieder zu kassieren, find ich beachtlich. Da werden dann lieber semantische Klimmzüge vollzogen, die fast lustig sind.

Trotzdem ist es nicht statthaft, hier jemandem Gaskammer-Hänschen an den Kopf zu tackern, sowenig wie Totenschädel-nahal und ähnlicher Wortmüll. Mich kotzt dieses Schwarz-Weiß-Getue hier fürchterlich an. Da hat jeder eine eigene Nase, aus der er ausreichend fieses Zeug pulen kann.

Nahal kann ich nur zugute halten, dass er mit den Kugeln nicht begonnen hat. Er macht sich aber auch nicht die Mühe, seinen Ärger darüber überhaupt erstmal in einer annehmbaren Form zu formulieren. Ich finde das nicht minder destruktiv wie das Geschwafel von Kugeln in Köpfen. Du musst also nicht so tun, als sei da wer Opfer, wenn er Beteiligter ist.



Hier ist keiner Opfer, hier nicht! Hier fetzt sich /(fast) jeder, so gut er kann...

Aber es gibt eine Fraktion, die tönt bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit - abgesehen von der gegenwärtigen Schlammschlacht - von nahals Vergangenheit und stellt ihn eben so hin, wie Hans es (überspitzt) ausgedrückt hat (siehe oben).

Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!


Mich kotzt es auch an. Hans war im übrigen derjenige, der zunächst meine Kritik an Indos beitrag als nicht unberechtigt bezeichnet hat.



nach oben springen

#7848

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:22
von Landegaard | 17.489 Beiträge | 36746 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7838
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7832
Zitat von Landegaard im Beitrag #7825
Ich habe lediglich den Punkt kritisiert, dass Sie es nicht erst einmal versucht haben, dem Indo zu erklären, was das Problem an seiner "These" ist.
Meine Güte, Holger. Nicht dass ich Indos "These" zustimme, aber man sollte doch die sprichwörtliche Kirche im Dorf lassen. Wie oft habe ich schon gedacht, allerdings bei einem anderen (ehemaligen) Regierungschef, warum knallt dem keiner eine Kugel in den Kopf. Das heißt doch nicht, dass man es wirklich wünscht, geschweige denn, dass man es selbst tun würde.

Genau so ist es. Man kann es dann aber eben anders darstellen, wenn man demjenigen, der es sagt, an den Karren fahren will.
Oder (und ich halte das für möglich), wenn derjenige, der es anders darstellt, wegen eines Migrationshintergrundes es falsch auffaßt. Und das kenne ich von meiner Tochter, die ich zuerst beneidet habe, weil sie zweisprachig aufgewachsen ist. Inzwischen ist der Neid verflogen, wenn ich manchmal bemerke, welche (oft nur kleine, aber für das Verständnis wichtige) Defizite sie in beiden Sprachen hat.



Nochwas, was mich ankotzt. Natürlich fasst es jemand mit Migrationshintergrund deswegen falsch auf. Dass in einer Debatte zusammenhanglos der Migrationshintergrund thematisiert wird, kann natürlich nichts damit zu tun haben.



nach oben springen

#7849

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:25
von Landegaard | 17.489 Beiträge | 36746 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7841
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7836
Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.



Landegaard,

Wie sieht Ihre alternative Reaktion aus?


Lieber Indo: Ich halte Kugeln im Kopf meines MP nicht für ein akzeptables Mittel von Politik und finde es zum Kotzen, sowas überhaupt zu schreiben. Wenn es aber ein zulässiges Mittel der Politik ist, warum debattieren wir über die Liquidierung iranischer Atomwissenschaftler bzw die der iranischen Machthaber?



nach oben springen

#7850

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:27
von Hans Bergman | 18.992 Beiträge | 63018 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7847
...Mich kotzt es auch an. Hans war im übrigen derjenige, der zunächst meine Kritik an Indos beitrag als nicht unberechtigt bezeichnet hat.
Weil ich mir eben vorstellen kann, dass jemand es anders verstehen konnte (speziell nahal). Aber Ralf hat es ja schon geschrieben: es war so dahingesagt, wie man vielleicht auch sagt, "meine Frau bring ich nochmal um" (und das sagt man schon bei weit geringeren Anlässen).
Wer das noch nie selber gesagt oder von andern gehört hat, der möge das glaubhaft nachweisen!


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 14 Gäste sind Online:
nahal, Leto_II., Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: guylux
Besucherzähler
Heute waren 153 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1527 Themen und 288195 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
ghassan, guylux, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Rico, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen