#7676

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 20:18
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7616
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
...Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?
Ach, die Schleuser haben das Boot gekippt? Das wusste ich gar nicht. Oder waren es nicht doch italienische Marinetaucher?



Die Schleuser handeln mit Menschen, gaukeln ihnen vor, in Europa könne man aus Wänden einfach so Bargeld ziehen etc.
Lies mal die Bücher z.B. von Waris Dirie (am besten "Schwarze Frau - weißes Land", da kannste abkürzen...), und dann sag mir, daß die Schlepper Unschuldsengel sind! Warum das Boot kenterte, ist doch egal - die Menschen hätten darin nicht sein dürfen! Sie waren aber dort und dies liegt nicht in der Verantwortung von Naturgewalten, sondern in der der Schlepper...



zuletzt bearbeitet 07.10.2013 20:18 | nach oben springen

#7677

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 20:20
von Maga-neu | 23.174 Beiträge | 66245 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7676
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7616
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
...Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?
Ach, die Schleuser haben das Boot gekippt? Das wusste ich gar nicht. Oder waren es nicht doch italienische Marinetaucher?



Die Schleuser handeln mit Menschen, gaukeln ihnen vor, in Europa könne man aus Wänden einfach so Bargeld ziehen etc.
Lies mal die Bücher z.B. von Waris Dirie (am besten "Schwarze Frau - weißes Land", da kannste abkürzen...), und dann sag mir, daß die Schlepper Unschuldsengel sind! Warum das Boot kenterte, ist doch egal - die Menschen hätten darin nicht sein dürfen! Sie waren aber dort und dies liegt nicht in der Verantwortung von Naturgewalten, sondern in der der Schlepper...
Das ist ein ganz mieses, fieses Geschäft, das man wirklich als modernen Sklavenhandel bezeichnen kann.


nach oben springen

#7678

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 20:22
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7603
Zitat von guylux im Beitrag #7598
Es geht hier darum , dass das Morden von iranischen Physikern weniger schlimm sein soll als das von pakistanischen oder israelischen .

Habe ich etwas dazu geschrieben?




Nee - aber einige haben es anscheinend gelesen (von Dir...) :-(


nach oben springen

#7679

RE: Iranische Physiker dürfen ermordet werden

in Politik 07.10.2013 20:45
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7618
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7595
Zitat von nahal im Beitrag #7584
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7582
Zitat von nahal im Beitrag #7580
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7576

DU SOLLST NICHT TÖTEN

Entschuldigung, Lea, aber das ist ein derart krauses Zeug, dass ich eigentlich von meinem Recht Gebrauch machen möchte, zu schweigen.




Ich mache auch von meinem Recht Gebrauch, etwas sagen zu dürfen:

Der Spruch des Luther basiert auf eine bewußte Lüge des Reformators.

Okay, nahal, aber das "Du sollst nicht töten", stammt nicht aus meinem Posting.



Klar, das war Lea´s Juwel, es ist aber deutlich.

Luther hat, wie du weißt, noch viel schlimmere Dinge geschrieben...



Gelten die Zehn Gebote für Katholiken nicht? Dich an dieses Gebot zu erinnern ist nun schon schlimm?


Im Übrigen bin ich nicht Luther. Es ist mir aber sehr befremdlich, dass jemand der sich als Christ darstellt, das wichtigste der zehn Gebote ignoriert und sich hinbiegt, je nach politischer Wetterlage.




"Nun ja, Du sollst auch nicht begehren Deines Nächsten Weib... " Auch nicht so ganz unwichtig!
Und was hältst Du vom Thema "Scheidung" - so im Hinblick auf einen anderen Strang (ich lese mit, schreib aber nix.)?!


Die Welt ist eben nicht perfekt...


nach oben springen

#7680

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 21:03
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7620
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?


Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.




Wie man sieht - Hans kann es nicht...
Hattest Du dies ernsthaft gedacht?

P.S.: @Hans

Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?


Sorry Sayada, du kannst es anscheinend auch nicht. Was Du schreibst klingt wie "selber schuld..also kein Unglück und keine Natürgewalten"




Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???

Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...


nach oben springen

#7681

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 22:00
von Hans Bergman | 16.667 Beiträge | 39768 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
...Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???
Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...
??? Wer bestreitet denn das? Wer denkt denn anders?


nach oben springen

#7682

RE: Twitter-Spott aus Iran: Netanjahu blamiert sich mit Jeans-Kommentar

in Politik 07.10.2013 22:22
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7651
Zitat von guylux im Beitrag #7648

Vielleicht ist dies hier Antisemitismus ?
Oder einfach nur die blamable Vorstellung eines Pausenclowns ?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ne...r-a-926427.html



Landegaard:
"Bibi wünschte niemanden Jeans, er spekulierte, dass die Iraner diese gerne tragen würden, wenn sie könnten. Er sprach noch von Musik und freien Wahlen. Klar ist damit, er meint generell die Freiheit, die die Iraner nicht haben. "


http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-24395917



Und Sie werfen mir Selektives vor! :-)))






Naja, Jeans tragen Iraner schon, selbst Iranerinnen (wenn auch unter dem Tschador, aber dennoch...) !


nach oben springen

#7683

RE: Twitter-Spott aus Iran: Netanjahu blamiert sich mit Jeans-Kommentar

in Politik 07.10.2013 22:30
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #7661
Muß weg, bis später. Habe noch einiges nachzulesen.



Feigling!


nach oben springen

#7684

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 22:33
von Landegaard | 16.569 Beiträge | 27546 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7681
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
...Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???
Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...
??? Wer bestreitet denn das? Wer denkt denn anders?



Ich. Ich denke schon, dass die Opfer nicht ganz so unschuldig sind. Wir sind es auch nicht. Wer hat schuld an dem gigantischen Wohlstandsgefälle? Niemand.

Wollen wir unseren Wohlstand mit den Afrikanern teilen? Nein und nach dieser Einschätzung richtet sich die Politik. Dieses aktuelle Betroffenheitsgetue ist widerlich, aber es kostet ja nichts.

Alles, was ich aktuell abseits des neuen Empöxrungs-Furors lese und höhre, sind Ausdruck hochnotpeinlicher Ratlosigkeit, die am Kern des Problems 0 ändern, weil das, was änden könnte,niemand will.



nach oben springen

#7685

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 22:40
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7681
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
...Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???
Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...
???

Wer bestreitet denn das? Wer denkt denn anders?



Jemand, der den Tod dieser Menschen auf Naturgewalten zurück führt...


nach oben springen

#7686

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 22:43
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7684
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7681
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
...Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???
Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...
??? Wer bestreitet denn das? Wer denkt denn anders?



Ich. Ich denke schon, dass die Opfer nicht ganz so unschuldig sind. Wir sind es auch nicht. Wer hat schuld an dem gigantischen Wohlstandsgefälle? Niemand.

Wollen wir unseren Wohlstand mit den Afrikanern teilen? Nein und nach dieser Einschätzung richtet sich die Politik. Dieses aktuelle Betroffenheitsgetue ist widerlich, aber es kostet ja nichts.

Alles, was ich aktuell abseits des neuen Empöxrungs-Furors lese und höhre, sind Ausdruck hochnotpeinlicher Ratlosigkeit, die am Kern des Problems 0 ändern, weil das, was änden könnte,niemand will.


Heh, ich habe mein Patenkind (Äthiopien) vom 12. bis 19.Lebensjahr unterstützt. Ich will etwas ändern! Und wenn mehr Menschen mitmachen würden, dann...


nach oben springen

#7687

RE: Twitter-Spott aus Iran: Netanjahu blamiert sich mit Jeans-Kommentar

in Politik 07.10.2013 22:48
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7682
Zitat von nahal im Beitrag #7651
Zitat von guylux im Beitrag #7648

Vielleicht ist dies hier Antisemitismus ?
Oder einfach nur die blamable Vorstellung eines Pausenclowns ?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ne...r-a-926427.html



Landegaard:
"Bibi wünschte niemanden Jeans, er spekulierte, dass die Iraner diese gerne tragen würden, wenn sie könnten. Er sprach noch von Musik und freien Wahlen. Klar ist damit, er meint generell die Freiheit, die die Iraner nicht haben. "


http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-24395917



Und Sie werfen mir Selektives vor! :-)))






Naja, Jeans tragen Iraner schon, selbst Iranerinnen (wenn auch unter dem Tschador, aber dennoch...) !



..und wenn man dann noch daran denkt, dass man - egal ob Frau oder Mann - Jeans immer am Hintern und nicht auf dem Kopf trägt, wäre man schon einen Schritt weite, schliesslich tragen auch nicht alle (die wenigsten) Frauen Tschador


nach oben springen

#7688

RE: Iranische Physiker dürfen ermordet werden

in Politik 07.10.2013 22:51
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7679
Zitat von Lea S. im Beitrag #7618
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7595
Zitat von nahal im Beitrag #7584
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7582
Zitat von nahal im Beitrag #7580
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7576

DU SOLLST NICHT TÖTEN

Entschuldigung, Lea, aber das ist ein derart krauses Zeug, dass ich eigentlich von meinem Recht Gebrauch machen möchte, zu schweigen.




Ich mache auch von meinem Recht Gebrauch, etwas sagen zu dürfen:

Der Spruch des Luther basiert auf eine bewußte Lüge des Reformators.

Okay, nahal, aber das "Du sollst nicht töten", stammt nicht aus meinem Posting.



Klar, das war Lea´s Juwel, es ist aber deutlich.

Luther hat, wie du weißt, noch viel schlimmere Dinge geschrieben...



Gelten die Zehn Gebote für Katholiken nicht? Dich an dieses Gebot zu erinnern ist nun schon schlimm?


Im Übrigen bin ich nicht Luther. Es ist mir aber sehr befremdlich, dass jemand der sich als Christ darstellt, das wichtigste der zehn Gebote ignoriert und sich hinbiegt, je nach politischer Wetterlage.




"Nun ja, Du sollst auch nicht begehren Deines Nächsten Weib... " Auch nicht so ganz unwichtig!
Und was hältst Du vom Thema "Scheidung" - so im Hinblick auf einen anderen Strang (ich lese mit, schreib aber nix.)?!


Die Welt ist eben nicht perfekt...


Hm, wo hätte ich meines Nächsten Weib begehrt?

Weisst Du was, was ich nicht weiss?

Was aber Scheidung betrifft, so betrifft mich das nicht, da ich ja nicht katholisch bin!

Ich finde den neuen Papst trotzdem gut, da bescheiden und mutig in der Rede.


nach oben springen

#7689

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 22:56
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
Zitat von Lea S. im Beitrag #7620
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?


Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.




Wie man sieht - Hans kann es nicht...
Hattest Du dies ernsthaft gedacht?

P.S.: @Hans

Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?


Sorry Sayada, du kannst es anscheinend auch nicht. Was Du schreibst klingt wie "selber schuld..also kein Unglück und keine Natürgewalten"




Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???

Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...



Ich gehe davon aus, dass wir alle hier das wissen.
Es ging aber in der Unterhaltung um die Toten und das Mitleid mit ihren. Da ist für mich kein Unterschied, ob durch Mörder per Schuss oder Bombe ermordet oder durch Schlepper und ertrinken im Wasser getötet.
Beide Menschen sind tot und beiden gehört mein Mitgefühl, bzw. deren Familien.
Ich kann das nicht anders sehen.


nach oben springen

#7690

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 23:00
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7686
Zitat von Landegaard im Beitrag #7684
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7681
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
...Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???
Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...
??? Wer bestreitet denn das? Wer denkt denn anders?



Ich. Ich denke schon, dass die Opfer nicht ganz so unschuldig sind. Wir sind es auch nicht. Wer hat schuld an dem gigantischen Wohlstandsgefälle? Niemand.

Wollen wir unseren Wohlstand mit den Afrikanern teilen? Nein und nach dieser Einschätzung richtet sich die Politik. Dieses aktuelle Betroffenheitsgetue ist widerlich, aber es kostet ja nichts.

Alles, was ich aktuell abseits des neuen Empöxrungs-Furors lese und höhre, sind Ausdruck hochnotpeinlicher Ratlosigkeit, die am Kern des Problems 0 ändern, weil das, was änden könnte,niemand will.


Heh, ich habe mein Patenkind (Äthiopien) vom 12. bis 19.Lebensjahr unterstützt. Ich will etwas ändern! Und wenn mehr Menschen mitmachen würden, dann...




.........und wenn erst einmal die Subventionen wegfallen würden, die Überfischung der Meere, die Billigexporte nach Afrika um die Märkte dort zu zerstören, damit unser Zeugs gekauft werden muss, unser (Gift)Müllexport nach Afrika.............


nach oben springen

#7691

RE: Twitter-Spott aus Iran: Netanjahu blamiert sich mit Jeans-Kommentar

in Politik 07.10.2013 23:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7675
Zitat von Lea S. im Beitrag #7626
.Mord bleibt Mord. Mord lässt sich nicht relativieren und guten und schlechten Mord.

Mord ist nicht gleich Mord. In jedem Justizfall werden die Umstände genau ermittelt. Hingegen hast du recht: So etwas wie "guten Mord" gibt es nicht.
Ich wüsste aber auch nicht, wo ich davon gesprochen oder geschrieben hätte.


Auch wenn es eigentlich nicht mein Recht ist, die zu berichtigen, in diesem Falle mache ich es trotzdem.

............Tötung ist nicht gleich Tötung. In jedem Justizfall werden die Umstände genau ermittelt. Hingegen hast du recht: So etwas wie "guten Mord" gibt es nicht.

Mord beibt immer Mord, sonst wäre es nur eine Tötung und die kann wahrhaftig viele Auslöser und sogar denen einen oder anderen Grund haben.
Tötung durch Selbstverteidigung z.B.


nach oben springen

#7692

RE: Twitter-Spott aus Iran: Netanjahu blamiert sich mit Jeans-Kommentar

in Politik 08.10.2013 00:32
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte
nach oben springen

#7693

RE: Falsche Behauptung

in Politik 08.10.2013 07:51
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7689
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
Zitat von Lea S. im Beitrag #7620
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?


Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.




Wie man sieht - Hans kann es nicht...
Hattest Du dies ernsthaft gedacht?

P.S.: @Hans

Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?


Sorry Sayada, du kannst es anscheinend auch nicht. Was Du schreibst klingt wie "selber schuld..also kein Unglück und keine Natürgewalten"




Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???

Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleockt und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...



Ich gehe davon aus, dass wir alle hier das wissen.
Es ging aber in der Unterhaltung um die Toten und das Mitleid mit ihren. Da ist für mich kein Unterschied, ob durch Mörder per Schuss oder Bombe ermordet oder durch Schlepper und ertrinken im Wasser getötet.
.


Nee, es ging um Dein
"Was Du schreibst klingt wie "selber schuld..also kein Unglück und keine Natürgewalten"


nach oben springen

#7694

RE: Falsche Behauptung

in Politik 08.10.2013 07:52
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7690
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7686
Zitat von Landegaard im Beitrag #7684
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7681
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7680
...Lea, was ist daran so schwer zu verstehen, daß nicht die Opfer schuldig sind, sondern die Schlepper, welche das Geld abnehmen und ein (nicht vorhandenes) Paradies vorgaukeln???
Niemand, der auf solche Mistkerle reinfällt, ist selber schuld! Er jst einfach nur mit falschen Voraussetzungen gleock und um sein Geld betrogen worden! Und hat (ganz nebenbei bemerkt) mein volles Mitgefühl...
??? Wer bestreitet denn das? Wer denkt denn anders?



Ich. Ich denke schon, dass die Opfer nicht ganz so unschuldig sind. Wir sind es auch nicht. Wer hat schuld an dem gigantischen Wohlstandsgefälle? Niemand.

Wollen wir unseren Wohlstand mit den Afrikanern teilen? Nein und nach dieser Einschätzung richtet sich die Politik. Dieses aktuelle Betroffenheitsgetue ist widerlich, aber es kostet ja nichts.

Alles, was ich aktuell abseits des neuen Empöxrungs-Furors lese und höhre, sind Ausdruck hochnotpeinlicher Ratlosigkeit, die am Kern des Problems 0 ändern, weil das, was änden könnte,niemand will.


Heh, ich habe mein Patenkind (Äthiopien) vom 12. bis 19.Lebensjahr unterstützt. Ich will etwas ändern! Und wenn mehr Menschen mitmachen würden, dann...




.........und wenn erst einmal die Subventionen wegfallen würden, die Überfischung der Meere, die Billigexporte nach Afrika um die Märkte dort zu zerstören, damit unser Zeugs gekauft werden muss, unser (Gift)Müllexport nach Afrika.............


Ja, aber da habe ich leider kaum Einfluss drauf. Also fang ich erst einmal dort an, wo ich etwas ändern kann.


nach oben springen

#7695

RE: Falsche Behauptung

in Politik 08.10.2013 09:19
von Leto_II. | 21.341 Beiträge | 36543 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7676
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7616
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
...Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?
Ach, die Schleuser haben das Boot gekippt? Das wusste ich gar nicht. Oder waren es nicht doch italienische Marinetaucher?



Die Schleuser handeln mit Menschen, gaukeln ihnen vor, in Europa könne man aus Wänden einfach so Bargeld ziehen etc.
Lies mal die Bücher z.B. von Waris Dirie (am besten "Schwarze Frau - weißes Land", da kannste abkürzen...), und dann sag mir, daß die Schlepper Unschuldsengel sind! Warum das Boot kenterte, ist doch egal - die Menschen hätten darin nicht sein dürfen! Sie waren aber dort und dies liegt nicht in der Verantwortung von Naturgewalten, sondern in der der Schlepper...


Oft sind die Boote nicht seetüchtig, überladen, es ist keine erfahrene Mannschaft an Bord, Funkgeräte gibt es nicht...


nach oben springen

#7696

RE: Falsche Behauptung

in Politik 08.10.2013 09:28
von sayada.b. | 8.574 Beiträge | 13380 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7695
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7676
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7616
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
...Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?
Ach, die Schleuser haben das Boot gekippt? Das wusste ich gar nicht. Oder waren es nicht doch italienische Marinetaucher?



Die Schleuser handeln mit Menschen, gaukeln ihnen vor, in Europa könne man aus Wänden einfach so Bargeld ziehen etc.
Lies mal die Bücher z.B. von Waris Dirie (am besten "Schwarze Frau - weißes Land", da kannste abkürzen...), und dann sag mir, daß die Schlepper Unschuldsengel sind! Warum das Boot kenterte, ist doch egal - die Menschen hätten darin nicht sein dürfen! Sie waren aber dort und dies liegt nicht in der Verantwortung von Naturgewalten, sondern in der der Schlepper...


Oft sind die Boote nicht seetüchtig, überladen, es ist keine erfahrene Mannschaft an Bord, Funkgeräte gibt es nicht...


Und wer ist dafür verantwortlich? Die Schlepper...


nach oben springen

#7697

RE: Twitter-Spott aus Iran: Netanjahu blamiert sich mit Jeans-Kommentar

in Politik 08.10.2013 09:33
von Maga-neu | 23.174 Beiträge | 66245 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7691
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7675
Zitat von Lea S. im Beitrag #7626
.Mord bleibt Mord. Mord lässt sich nicht relativieren und guten und schlechten Mord.

Mord ist nicht gleich Mord. In jedem Justizfall werden die Umstände genau ermittelt. Hingegen hast du recht: So etwas wie "guten Mord" gibt es nicht.
Ich wüsste aber auch nicht, wo ich davon gesprochen oder geschrieben hätte.


Auch wenn es eigentlich nicht mein Recht ist, die zu berichtigen, in diesem Falle mache ich es trotzdem.

............Tötung ist nicht gleich Tötung. In jedem Justizfall werden die Umstände genau ermittelt. Hingegen hast du recht: So etwas wie "guten Mord" gibt es nicht.

Mord beibt immer Mord, sonst wäre es nur eine Tötung und die kann wahrhaftig viele Auslöser und sogar denen einen oder anderen Grund haben.
Tötung durch Selbstverteidigung z.B.
Es gibt auch bei Morden besonders schwere Fälle, was dann im Strafmaß berücksichtigt wird.


nach oben springen

#7698

RE: Falsche Behauptung

in Politik 08.10.2013 09:55
von Leto_II. | 21.341 Beiträge | 36543 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7696
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7695
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7676
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7616
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
...Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?
Ach, die Schleuser haben das Boot gekippt? Das wusste ich gar nicht. Oder waren es nicht doch italienische Marinetaucher?



Die Schleuser handeln mit Menschen, gaukeln ihnen vor, in Europa könne man aus Wänden einfach so Bargeld ziehen etc.
Lies mal die Bücher z.B. von Waris Dirie (am besten "Schwarze Frau - weißes Land", da kannste abkürzen...), und dann sag mir, daß die Schlepper Unschuldsengel sind! Warum das Boot kenterte, ist doch egal - die Menschen hätten darin nicht sein dürfen! Sie waren aber dort und dies liegt nicht in der Verantwortung von Naturgewalten, sondern in der der Schlepper...


Oft sind die Boote nicht seetüchtig, überladen, es ist keine erfahrene Mannschaft an Bord, Funkgeräte gibt es nicht...


Und wer ist dafür verantwortlich? Die Schlepper...


Natürlich, der Kunde hat bezahlt und darf absaufen, für das Boot ist es eh die letzte Fahrt. Von "Naturgewalten" und "Unglück" kann da keine Rede sein, denn das würde aussergewöhnliche Naturgewalten, z.B. Sturm, voraussetzen. Das Feuer entstand letztlich durch eine nicht vorhandenen/eingesetzten Signalpistole.


nach oben springen

#7699

RE: Falsche Behauptung

in Politik 08.10.2013 10:09
von Leto_II. | 21.341 Beiträge | 36543 Punkte

Gestern war mal wieder Meckertag.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-...-Netanjahu-Levy

@nahal:
Warum liegt Levy, auch, wenn er natürlich grundsätzlich eher dem politisch gegnerischem Lager angehört, mit seiner Beschreibung Netanjahus daneben?


nach oben springen

#7700

RE: Falsche Behauptung

in Politik 08.10.2013 10:40
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7699
Gestern war mal wieder Meckertag.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-...-Netanjahu-Levy

@nahal:
Warum liegt Levy, auch, wenn er natürlich grundsätzlich eher dem politisch gegnerischem Lager angehört, mit seiner Beschreibung Netanjahus daneben?


Wieso soll Levy daneben liegen?! Ist doch alles Fakt.

Besonders bemerkenswert und (nicht nur) meine Meinung über diesen größenwahnsinnigen Psyschopathen und Kriegshetzer bestätigend:

Zitat:

[...]"Levy: Für Netanjahu steht vor allem eine Frage im Mittelpunkt: Wie lässt sich die Vormachtstellung Israels in der Region aufrechterhalten? Israel hat sich daran gewöhnt, der regionale Hegemon zu sein. Das Land kann so frei handeln wie kaum ein anderer Staat in der Welt. Und damit meine ich auch militärische Handlungen.
...
Levy: Iran wäre eine dritte Art von Regime: unabhängig von Washington und mittelfristig vielleicht sogar ein wirtschaftliches, politisches und militärisches Schwergewicht. Für die israelische Führung ist solch eine Entwicklung absolut nicht wünschenswert.

ZEIT ONLINE:
Netanjahu lehnt also aus ideologischen Gründen Gespräche über das iranische Atomprogramm ab?

Levy: Netanjahu ist ein zutiefst ideologischer Mensch. Er hat einen unerschütterlichen Glauben an ein Großisrael. Wenn man von dieser Lesart ausgeht, verheißen die ersten Reaktionen Israels auf die aufkeimenden diplomatischen Bemühungen zwischen den USA und dem Iran nichts Gutes. Netanjahu wird wohl alles versuchen, um einen Durchbruch zu verhindern.

ZEIT ONLINE: Wie sieht es im Iran aus?

Levy: Die Vorherrschaft der Kräfte, die gegen den pragmatischen Kurs Ruhanis sind, scheint gebrochen. Der Hardliner sitzt in Jerusalem."



zuletzt bearbeitet 08.10.2013 10:44 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 168 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263438 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen