#7176

Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 14:36
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7150
laut Wikepedia liegt gegen den Iran keine einzige nicht befolgte Resolution des Sicherheitsrates vor.


Was ich hier geschrieben habe ist falsch.
Ich weiß nicht welche Liste ich auf Wikipedia gesehen habe (ich finde sie auch nicht mehr),. In dieser gab es lediglich zwei Resolutionen gegen den Iran und beide den Iran/Iran Krieg betreffend.
Aber es gibt doch noch einige (auch nicht befolgte) Resolutionen mehr gegen den Iran.
Demnach muß ich auch folgendes ändern:
Im Bezug auf nicht befolgte Resolutionen des Sicherheitsrates steht es definitiv

Iran : Israel
>1 : > 1

Damit hat dann Rohani wohl die gleichen Rechte von Israel ein befolgen der Resolutionen zu fordern wie umgekehrt.



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:36 | nach oben springen

#7177

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 14:39
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7173
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7171
Klar, alles fremdgesteuert.:)



Mehr fällt Dir dazu nicht mehr ein.
Wenn meine Frau mir mal wieder erklärt, dass ich die leere Packung nicht wieder in den Kühlschrank legen soll, antworte ich auch mit:
"Ja ich weiß ich mach alles falsch." - weil mir nicht mehr dazu einfällt.
:)

Nicht alles ist fremdgesteuert, aber doch einiges.
Um die Stimmung kippen zu lassen reicht es eventuell schon dass Israel mal wieder einen iranischen Wissenschaftler exekutiert.



Ich habe ganz deutlich geschrieben, dass auch die israelische Politik ihr Süppchen kocht. Hans reduziert alles auf die Siedelei, das ist zu wenig.


nach oben springen

#7178

RE: Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 14:43
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7176
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7150
laut Wikepedia liegt gegen den Iran keine einzige nicht befolgte Resolution des Sicherheitsrates vor.


Was ich hier geschrieben habe ist falsch.
Ich weiß nicht welche Liste ich auf Wikipedia gesehen habe (ich finde sie auch nicht mehr),. In dieser gab es lediglich zwei Resolutionen gegen den Iran und beide den Iran/Iran Krieg betreffend.
Aber es gibt doch noch einige (auch nicht befolgte) Resolutionen mehr gegen den Iran.
Demnach muß ich auch folgendes ändern:
Im Bezug auf nicht befolgte Resolutionen des Sicherheitsrates steht es definitiv

Iran : Israel
>1 : > 1

Damit hat dann Rohani wohl die gleichen Rechte von Israel ein befolgen der Resolutionen zu fordern wie umgekehrt.





Wir sollten Schäufelchen und Förmchen verteilen! :)


nach oben springen

#7179

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 14:47
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7175
....................................

Israelische Politik nicht zu schonen, ist etwas anderes als diesen Konflikt künstlich hochzuschaukeln. Iran soll ein guter Schachspieler sein und Nachtragen ist nie eine gute Strategie. Rational geht anders.

Da will ich Dir nicht widersprechen, nur weil man mit Reden beginnt, sind andere Optionen ja nicht vom Tisch.



Es ist nicht der Iran über all die Jahre gewesen, der irgendetwas hochgeschaukelt hat. Nachtragen habe ich nicht verteidigt obwohl ich garkein Nachtragen sehe.
Der israelische Staat hat bisher nicht zu diesen Verbrechen gestanden und fragt aber frech in die Welt " warum hassen die uns nur so..Warum lassen die uns nicht die terroristischen Palästinenser ganz still vertreiben......." Da wird in allen möglichen und unmöglichen Situationen immer wieder das Märchen von der judenhassenden Welt herbeigelogen. Die Israelis können ja keinerlei politische Fehler begehen, es sind immer die anderen, die das alles machen. Und das allein nur, weil sie die Juden hassen. Dieses verlogene Verbrecherpack in Tel Aviv gehört geschlossen nach Den Haag als Kriegstreiber und Kriegsverbrecher.

Der Missbrauch des Holocaust aber regt mich am meisten auf. Da wird mit einem der grössten Verbrechen des letzten Jahrhunders die Welt reifgekloppt um endlich wieder in den Krieg zu ziehen und ein paar Millionen Opfer mehr zu verursachen.

Mittlerweile aber ist die Welt doch informiert genug, da muss man das hier doch nicht auch noch mitmachen und mitlügen.
Staaten haben Interessen, jeder Staat. Dazu muss man nicht Millionen von Toten missbrauchen und sich als armes Opfer hinstellen.



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:52 | nach oben springen

#7180

RE: Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 14:54
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7178
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7176
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7150
laut Wikepedia liegt gegen den Iran keine einzige nicht befolgte Resolution des Sicherheitsrates vor.


Was ich hier geschrieben habe ist falsch.
Ich weiß nicht welche Liste ich auf Wikipedia gesehen habe (ich finde sie auch nicht mehr),. In dieser gab es lediglich zwei Resolutionen gegen den Iran und beide den Iran/Iran Krieg betreffend.
Aber es gibt doch noch einige (auch nicht befolgte) Resolutionen mehr gegen den Iran.
Demnach muß ich auch folgendes ändern:
Im Bezug auf nicht befolgte Resolutionen des Sicherheitsrates steht es definitiv

Iran : Israel
>1 : > 1

Damit hat dann Rohani wohl die gleichen Rechte von Israel ein befolgen der Resolutionen zu fordern wie umgekehrt.





Wir sollten Schäufelchen und Förmchen verteilen! :)


Oder eine Brille um endlich die UN-Resolutionen zu lesen.


nach oben springen

#7181

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 14:57
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7167

Wer fixiert sich denn sonst noch derart, wie Hans?:)

Keine Ahnung, ich nicht. Mich interessieren Europa, die Euro-Frage und die Disziplinierung der "Finanzmärkte" viel mehr als das iranische Atomprogramm, von dem ich mich nicht bedroht fühle.

Ich stehe auch weder den iranischen Mullahs noch den israelischen "Eretz-Israel"-Apologeten nahe. Reden muss man natürlich mit allen...



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:58 | nach oben springen

#7182

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:00
von Maga-neu | 23.158 Beiträge | 66085 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7174
Es kann doch wohl nicht sein, dass über Leben und Tod von Millionen Menschen entschieden wird, weil Netanjahu meint der Iran leugne den Holocaust!

http://www.haaretz.com/weekend/jerusalem...remium-1.549175
Rohani hat sich doch von dem dummen Gequatsche seines Vorgängers distanziert. Das sollte eigentlich reichen.



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 15:02 | nach oben springen

#7183

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:03
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7158
Zitat von Landegaard im Beitrag #7157
Und wenn Iran tatsächlich keine Atombombe will, woran ich nach wie vor meine Zweifel habe, so wird der Iran das mit mehr als mit Worten demonstrieren müssen.

Ich denke, das mehr als 20 Jahre als Beweis dafür genügen sollte, dass der israelische Geheimdienst die Welt bezüglich der "Fastfertigstellung" belügt.
Israel ist das Land, das unerfüllte UN Sicherheitsrat Resolutionen auf seinem Konto hat und über ein atomares Waffenarsenal verfügt, nicht der Iran.
Der Iran hat im Gegensatz zu Israel auch das Chemiewaffenübereinkommen ratifiziert und den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet.
Jetzt wird es langsam Zeit dies von Israel zu fordern.



Also ich würde den israelischen Geheimdienst mal israelischen Geheimdienst sein lassen. Der beste Weg, das alles im Nichts enden zu lassen, ist mit Dingen der letzten 20 Jahre zu kommen. Das Heute zählt. Wäre es anders, gäbe es keinen Grund für Rohani und Obama, irgendwas miteinander zu besprechen.

Die Dinge sind einfach. Iran hat einen Vertrag unterschrieben, der die friedliche Nutzung der Atomkraft erlaubt. Iran ist nicht erlaubt, eine Atomwaffe zu bauen. An diesen vertraglichen Bestimmungen ändert sich nichts, wenn Du nun Israel in die Betrachtung ziehst. Zu Israel kommen wir später.

Wenn der Iran also tut, was er tun darf und lt. Rohani auch ausschließlich will, besteht überhaupt kein Problem. Er lässt die Kontrollen zu, die das auch den Skeptikern belegen und dann enden die Sanktionen. Dann vergeht nochwas Zeit und dann reden wir über Israels Atomwaffen. Das alles wird nur dann problematisch, wenn Iran was anderes macht, als die Atomkraft in friedlicher Absicht zu nutzen.



nach oben springen

#7184

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:05
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7174


Netanjahu und seine Bande haben aus dem Holocaust ein Propagandamittel der Kriegsteiber gemacht.
Es kann doch wohl nicht sein, dass über Leben und Tod von Millionen Menschen entschieden wird, weil Netanjahu meint der Iran leugne den Holocaust!



Es stünde dem Iran gut, mit derlei Quatsch aufzuhören. Was offensichtlich der Fall ist. Ich sagte ja, Bibi wird seine Kommunikation ändern müssen und es kann sein, dass er noch eine Weile braucht, um das zu begreiffen



nach oben springen

#7185

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:15
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7179
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7175
....................................

Israelische Politik nicht zu schonen, ist etwas anderes als diesen Konflikt künstlich hochzuschaukeln. Iran soll ein guter Schachspieler sein und Nachtragen ist nie eine gute Strategie. Rational geht anders.

Da will ich Dir nicht widersprechen, nur weil man mit Reden beginnt, sind andere Optionen ja nicht vom Tisch.



Es ist nicht der Iran über all die Jahre gewesen, der irgendetwas hochgeschaukelt hat. Nachtragen habe ich nicht verteidigt obwohl ich garkein Nachtragen sehe.
Der israelische Staat hat bisher nicht zu diesen Verbrechen gestanden und fragt aber frech in die Welt " warum hassen die uns nur so..Warum lassen die uns nicht die terroristischen Palästinenser ganz still vertreiben......." Da wird in allen möglichen und unmöglichen Situationen immer wieder das Märchen von der judenhassenden Welt herbeigelogen. Die Israelis können ja keinerlei politische Fehler begehen, es sind immer die anderen, die das alles machen. Und das allein nur, weil sie die Juden hassen. Dieses verlogene Verbrecherpack in Tel Aviv gehört geschlossen nach Den Haag als Kriegstreiber und Kriegsverbrecher.

Der Missbrauch des Holocaust aber regt mich am meisten auf. Da wird mit einem der grössten Verbrechen des letzten Jahrhunders die Welt reifgekloppt um endlich wieder in den Krieg zu ziehen und ein paar Millionen Opfer mehr zu verursachen.

Mittlerweile aber ist die Welt doch informiert genug, da muss man das hier doch nicht auch noch mitmachen und mitlügen.
Staaten haben Interessen, jeder Staat. Dazu muss man nicht Millionen von Toten missbrauchen und sich als armes Opfer hinstellen.


Die Palästinenser dürften dem Iran grundsätzlich am Arsch vorbeigehen, die sind nur interessant als Propagandamittel und weil sie Saddam gegen den Iran unterstützt haben. Der Holocaust ist natürlich auch durch den Iran die letzten 8 Jahre ganz gehörig missbraucht worden


nach oben springen

#7186

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:17
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7184
Zitat von Lea S. im Beitrag #7174


Netanjahu und seine Bande haben aus dem Holocaust ein Propagandamittel der Kriegsteiber gemacht.
Es kann doch wohl nicht sein, dass über Leben und Tod von Millionen Menschen entschieden wird, weil Netanjahu meint der Iran leugne den Holocaust!



Es stünde dem Iran gut, mit derlei Quatsch aufzuhören. Was offensichtlich der Fall ist. Ich sagte ja, Bibi wird seine Kommunikation ändern müssen und es kann sein, dass er noch eine Weile braucht, um das zu begreiffen



Auch wenn sie recht haben, so hat "derlei Quatsch" sehr schön die Kriegstreiberei Israel der Welt vor Augen geführt.
Es sollte evtll. ein jeder mit "derlei Quatsch" aufhören.
Wenn wir nun Netanahu zugestehen, eine Weile zu brauchen, warum hat man das seinerzeit dem Iran nicht auch zugestanden.
Man hat aus grossmäuligen Aussprachen durch Fälschungen und immer neues Wiederholen der Lügen Kriegsdrohungen gebastelt um seinerseit die USA zu nötigen in einen neuen Krieg zu Gunsten Israels zu ziehen.
Beim Irak hat es noch geklappt, beim Iran hoffentlich nicht.

Wenn Netanjahu und seine Bande Krieg wollen, sollen sie ihn selbst führen und vor allen die eigenen Kinder sterben lassen.
Iran wird bei einem israelischen Angriff eine Antwort senden, egal wie.

Anstatt die Hoffnung aufzugreifen wetzt Netanjahu aber schon seit Tagen wieder die Messer.


nach oben springen

#7187

RE: Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 15:17
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7180
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7178
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7176
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7150
laut Wikepedia liegt gegen den Iran keine einzige nicht befolgte Resolution des Sicherheitsrates vor.


Was ich hier geschrieben habe ist falsch.
Ich weiß nicht welche Liste ich auf Wikipedia gesehen habe (ich finde sie auch nicht mehr),. In dieser gab es lediglich zwei Resolutionen gegen den Iran und beide den Iran/Iran Krieg betreffend.
Aber es gibt doch noch einige (auch nicht befolgte) Resolutionen mehr gegen den Iran.
Demnach muß ich auch folgendes ändern:
Im Bezug auf nicht befolgte Resolutionen des Sicherheitsrates steht es definitiv

Iran : Israel
>1 : > 1

Damit hat dann Rohani wohl die gleichen Rechte von Israel ein befolgen der Resolutionen zu fordern wie umgekehrt.





Wir sollten Schäufelchen und Förmchen verteilen! :)


Oder eine Brille um endlich die UN-Resolutionen zu lesen.



Dann lies sie doch mal, die sind gar nicht so einseitig.


nach oben springen

#7188

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:19
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7182
Zitat von Lea S. im Beitrag #7174
Es kann doch wohl nicht sein, dass über Leben und Tod von Millionen Menschen entschieden wird, weil Netanjahu meint der Iran leugne den Holocaust!

http://www.haaretz.com/weekend/jerusalem...remium-1.549175
Rohani hat sich doch von dem dummen Gequatsche seines Vorgängers distanziert. Das sollte eigentlich reichen.



Das wird im Iran aber schon wieder dementiert.


nach oben springen

#7189

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7185
...........................

Die Palästinenser dürften dem Iran grundsätzlich am Arsch vorbeigehen, die sind nur interessant als Propagandamittel und weil sie Saddam gegen den Iran unterstützt haben. Der Holocaust ist natürlich auch durch den Iran die letzten 8 Jahre ganz gehörig missbraucht worden



Warum sollten die Palästinenser irgendjemandem am Arsch vorbeigehen? Gibt es eine schönere Breitseite gegen Israel, als dieses menschenunwürdige Verhalten den Palästinensern gegenüber? Die ganze Welt sieht mittlerweile hin, aber Du nennst es Propaganda? Da ist er wieder, Dein roter Faden.

Der Iran demontiert die All-Macht Israels in Nahen Osten, dafür sind die israelischen Menschenrechtsvestösse sehr gut geeignet. Immerhin ist es der Staat Israel der sie begeht und nicht ändern will. Wieviele UN-Resolutionen braucht es noch?

Dieses "aber die anderen" zieht nicht mehr.

Der Iran hat seinen Zug getan, Israel ist am Zug.


nach oben springen

#7190

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:23
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7186
Zitat von Landegaard im Beitrag #7184
Zitat von Lea S. im Beitrag #7174


Netanjahu und seine Bande haben aus dem Holocaust ein Propagandamittel der Kriegsteiber gemacht.
Es kann doch wohl nicht sein, dass über Leben und Tod von Millionen Menschen entschieden wird, weil Netanjahu meint der Iran leugne den Holocaust!



Es stünde dem Iran gut, mit derlei Quatsch aufzuhören. Was offensichtlich der Fall ist. Ich sagte ja, Bibi wird seine Kommunikation ändern müssen und es kann sein, dass er noch eine Weile braucht, um das zu begreiffen



Auch wenn sie recht haben, so hat "derlei Quatsch" sehr schön die Kriegstreiberei Israel der Welt vor Augen geführt.
Es sollte evtll. ein jeder mit "derlei Quatsch" aufhören.
Wenn wir nun Netanahu zugestehen, eine Weile zu brauchen, warum hat man das seinerzeit dem Iran nicht auch zugestanden.
Man hat aus grossmäuligen Aussprachen durch Fälschungen und immer neues Wiederholen der Lügen Kriegsdrohungen gebastelt um seinerseit die USA zu nötigen in einen neuen Krieg zu Gunsten Israels zu ziehen.
Beim Irak hat es noch geklappt, beim Iran hoffentlich nicht.

Wenn Netanjahu und seine Bande Krieg wollen, sollen sie ihn selbst führen und vor allen die eigenen Kinder sterben lassen.
Iran wird bei einem israelischen Angriff eine Antwort senden, egal wie.

Anstatt die Hoffnung aufzugreifen wetzt Netanjahu aber schon seit Tagen wieder die Messer.


Der Iran hat das mit angefeuert, das blendest Du natürlich völlig aus.


nach oben springen

#7191

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:35
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7188
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7182
Zitat von Lea S. im Beitrag #7174
Es kann doch wohl nicht sein, dass über Leben und Tod von Millionen Menschen entschieden wird, weil Netanjahu meint der Iran leugne den Holocaust!

http://www.haaretz.com/weekend/jerusalem...remium-1.549175
Rohani hat sich doch von dem dummen Gequatsche seines Vorgängers distanziert. Das sollte eigentlich reichen.



Das wird im Iran aber schon wieder dementiert.


Da wurde nichts dementiert, sondern die richtige (?) Wortwahl hingestellt. Die aber ebenso eine Distanzierung der Holocaustleugnung war.
Was will Netanjahu sonst noch als Anerkennung?
Ihm passen die Worte der Anerkennung eines Grossverbrechens nicht, sein Problem!

Er ist am Zug und hat ihn schon verspielt weil er sich einbildet von irgendjemandem auf der Welt seine eigenen Worte hören zu müssen.
Der Iran hat mit dem Holocaust nichts zu tun, er muss also auch nicht im Büssergewand vor Netanjahu auftreten.

So wie die Palästinenser in Deinem Beitrag, kann auch der Holocaust den Iranern am Pürzel vorbeigehen.
Es reicht im Umgang miteinander, wenn Sie das Verbrechen - falls sie danach gefragt werden - nicht wirklich leugnen.
Das hat selbst Ahmadinejad nicht getan.

Holocaustrelativierung allerdings ist in der restlichen Welt weder strafbar noch hat es die gleiche Wichtigkeit wie in Israel oder Europa.
Das zu tun ist allein hässlich, aber keinerlei Kriegsgrund.


nach oben springen

#7192

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 15:43
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7190
..................

Der Iran hat das mit angefeuert, das blendest Du natürlich völlig aus.

Ich blende garnichts aus. Du bist es seit Jahren, der ausblendet, dass die Iraner einen guten Grund haben, die israelische Politik vorzuführen.

Den Grund aber gibt der Staat Israel selbst vor. Machtpolitik. Was aber für den einen Staat gut uind richtig ist, kann für den anderen nicht falsch sein, oder? (Jetzt muss nur noch einer mit dem Satz kommen, aber Israel ist doch so klein.....gerade mal so gross wie Hessen.)

Dass das Ganze sich hochgetürmt hat zu einer wirklichen Kriegsgefahr, weiss doch mittlerweile jeder. Rohani und Obama versuchen nun es runterzufahren. Das sollte eigentlich ganz allein positiv gesehen werden.

Aber oh Schreck, er hat Holocaust nicht im richtigen Tonfall gesagt.


nach oben springen

#7193

RE: Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 15:47
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7187
Zitat von Lea S. im Beitrag #7180
.............

Oder eine Brille um endlich die UN-Resolutionen zu lesen.



Dann lies sie doch mal, die sind gar nicht so einseitig.

Ob sie einseitig sind oder nicht, muss den Iran nicht interessieren, denn sie betreffen ihn nicht.
Die Siedlungsfrage - und mit ihr alle Resolutionen dazu - ist nach wie vor brennend und zwar total einseitig.


nach oben springen

#7194

RE: Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 16:01
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #7193
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7187
Zitat von Lea S. im Beitrag #7180
.............

Oder eine Brille um endlich die UN-Resolutionen zu lesen.



Dann lies sie doch mal, die sind gar nicht so einseitig.

Ob sie einseitig sind oder nicht, muss den Iran nicht interessieren, denn sie betreffen ihn nicht.
Die Siedlungsfrage - und mit ihr alle Resolutionen dazu - ist nach wie vor brennend und zwar total einseitig.

Dafür muss Bibi sich bewegen ... das mag er ganzgarnicht. Gottseidank hat USA nicht einfach mal die Kohle für einen Stellvertreterkrieg im Sparschwein, so daß langsam Vernunft einkehren könnte. Die Vernunft der Realität, ...

Bibi, bück dich ...


nach oben springen

#7195

RE: Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 17:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #7194
Zitat von Lea S. im Beitrag #7193
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7187
Zitat von Lea S. im Beitrag #7180
.............

Oder eine Brille um endlich die UN-Resolutionen zu lesen.



Dann lies sie doch mal, die sind gar nicht so einseitig.

Ob sie einseitig sind oder nicht, muss den Iran nicht interessieren, denn sie betreffen ihn nicht.
Die Siedlungsfrage - und mit ihr alle Resolutionen dazu - ist nach wie vor brennend und zwar total einseitig.

Dafür muss Bibi sich bewegen ... das mag er ganzgarnicht. Gottseidank hat USA nicht einfach mal die Kohle für einen Stellvertreterkrieg im Sparschwein, so daß langsam Vernunft einkehren könnte. Die Vernunft der Realität, ...

Bibi, bück dich ...


Vor allem muss er endlich - und nicht nur er - mit dem Märchen Holocaustleugnung aufhören. Er ist schon lange als Lügner und Kriegstreiber bekannt.

http://www.rp-online.de/panorama/ausland...serie-1.2031251

Zitat
.Persische Version von "Schindlers Liste" Iraner fiebern mit einer Holocaust-Serie


zuletzt aktualisiert: 18.09.2007 - 18:37

Teheran (RPO). Eine TV-Serie bewegt die Gemüter der Menschen im Iran. Woche für Woche leiden, weinen und lachen sie mit den Darstellern aus "Zero Degree Turn". Die Serie erzählt vom Holocaust. Und offenbart ein Bild vom Iran, das weit entfernt ist von den antisemitischen Drohungen eines Mahmud Ahmadinedschad. ...........




Ich wiederhole noch einmal das Datum dieses Artikels 18. September 2007
Eine TV Serie, landesweit ausgestrahlt aber die Iraner leugnen den Holocaust.
Glaubt eigentlich irgendjemand daran, dass ein iranischer Politiker so blöde ist den Holocaust zu leugnen, wenn 60 Millionen Zuschauer dieser Serie das Gegenteil sehen konnten?

Netanjahu pack Dein Lügengebäude endlich ein.



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 17:29 | nach oben springen

#7196

RE: Einfluss auf Ölpreis

in Politik 28.09.2013 17:29
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7192
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7190
..................

Der Iran hat das mit angefeuert, das blendest Du natürlich völlig aus.

Ich blende garnichts aus. Du bist es seit Jahren, der ausblendet, dass die Iraner einen guten Grund haben, die israelische Politik vorzuführen.

Den Grund aber gibt der Staat Israel selbst vor. Machtpolitik. Was aber für den einen Staat gut uind richtig ist, kann für den anderen nicht falsch sein, oder? (Jetzt muss nur noch einer mit dem Satz kommen, aber Israel ist doch so klein.....gerade mal so gross wie Hessen.)

Dass das Ganze sich hochgetürmt hat zu einer wirklichen Kriegsgefahr, weiss doch mittlerweile jeder. Rohani und Obama versuchen nun es runterzufahren. Das sollte eigentlich ganz allein positiv gesehen werden.

Aber oh Schreck, er hat Holocaust nicht im richtigen Tonfall gesagt.


Wo genau kollidieren denn die Machtansprüche Israels und des Iran? Nicht an Irans Grenzen, merkwürdig.


nach oben springen

#7197

RE: Netanjahu hat fertig !!!

in Politik 28.09.2013 17:32
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7196
Zitat von Lea S. im Beitrag #7192
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7190
..................

Der Iran hat das mit angefeuert, das blendest Du natürlich völlig aus.

Ich blende garnichts aus. Du bist es seit Jahren, der ausblendet, dass die Iraner einen guten Grund haben, die israelische Politik vorzuführen.

Den Grund aber gibt der Staat Israel selbst vor. Machtpolitik. Was aber für den einen Staat gut uind richtig ist, kann für den anderen nicht falsch sein, oder? (Jetzt muss nur noch einer mit dem Satz kommen, aber Israel ist doch so klein.....gerade mal so gross wie Hessen.)

Dass das Ganze sich hochgetürmt hat zu einer wirklichen Kriegsgefahr, weiss doch mittlerweile jeder. Rohani und Obama versuchen nun es runterzufahren. Das sollte eigentlich ganz allein positiv gesehen werden.

Aber oh Schreck, er hat Holocaust nicht im richtigen Tonfall gesagt.


Wo genau kollidieren denn die Machtansprüche Israels und des Iran? Nicht an Irans Grenzen, merkwürdig.

An Israels auch nicht, Du vergisst das immer wieder.


Netanjahu hat fertig, fertig!



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 17:34 | nach oben springen

#7198

RE: Netanjahu hat fertig!

in Politik 28.09.2013 17:34
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Frage, wo hat denn die USA eine Grenze mit Iran, dass sie ihre Interessen so sehr gefährdet sehen?
Wie ich schon sagte, was für den einen richtig ist, kann für den anderen nicht falsch sein.
Dass aber beswtimmte Staaten versuchen andere vom Kuchen fern zu halten, ist doch nichts Neues. Weder in Nah Ost noch Weltweit.
Obama ist ein Zug gelungen, den man nur loben kann.
Er verdient sich gerade seinen Friedensnobelpreis.



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 17:37 | nach oben springen

#7199

RE: Netanjahu hat fertig !!!

in Politik 28.09.2013 17:37
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7197
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7196
Zitat von Lea S. im Beitrag #7192
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7190
..................

Der Iran hat das mit angefeuert, das blendest Du natürlich völlig aus.

Ich blende garnichts aus. Du bist es seit Jahren, der ausblendet, dass die Iraner einen guten Grund haben, die israelische Politik vorzuführen.

Den Grund aber gibt der Staat Israel selbst vor. Machtpolitik. Was aber für den einen Staat gut uind richtig ist, kann für den anderen nicht falsch sein, oder? (Jetzt muss nur noch einer mit dem Satz kommen, aber Israel ist doch so klein.....gerade mal so gross wie Hessen.)

Dass das Ganze sich hochgetürmt hat zu einer wirklichen Kriegsgefahr, weiss doch mittlerweile jeder. Rohani und Obama versuchen nun es runterzufahren. Das sollte eigentlich ganz allein positiv gesehen werden.

Aber oh Schreck, er hat Holocaust nicht im richtigen Tonfall gesagt.


Wo genau kollidieren denn die Machtansprüche Israels und des Iran? Nicht an Irans Grenzen, merkwürdig.

An Israels auch nicht, Du vergisst das immer wieder.


Wo denn dann, wenn nicht genau dort?

Zitat von Lea S. im Beitrag #7197
Netanjahu hat fertig, fertig!



Von dem bin ich nun wirklich kein Freund.


nach oben springen

#7200

RE: Falsche Behauptung

in Politik 28.09.2013 20:26
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #7195
Zitat von ente im Beitrag #7194
Zitat von Lea S. im Beitrag #7193
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7187
Zitat von Lea S. im Beitrag #7180
.............

Oder eine Brille um endlich die UN-Resolutionen zu lesen.



Dann lies sie doch mal, die sind gar nicht so einseitig.

Ob sie einseitig sind oder nicht, muss den Iran nicht interessieren, denn sie betreffen ihn nicht.
Die Siedlungsfrage - und mit ihr alle Resolutionen dazu - ist nach wie vor brennend und zwar total einseitig.

Dafür muss Bibi sich bewegen ... das mag er ganzgarnicht. Gottseidank hat USA nicht einfach mal die Kohle für einen Stellvertreterkrieg im Sparschwein, so daß langsam Vernunft einkehren könnte. Die Vernunft der Realität, ...

Bibi, bück dich ...


Vor allem muss er endlich - und nicht nur er - mit dem Märchen Holocaustleugnung aufhören. Er ist schon lange als Lügner und Kriegstreiber bekannt.

http://www.rp-online.de/panorama/ausland...serie-1.2031251

Zitat
.Persische Version von "Schindlers Liste" Iraner fiebern mit einer Holocaust-Serie


zuletzt aktualisiert: 18.09.2007 - 18:37

Teheran (RPO). Eine TV-Serie bewegt die Gemüter der Menschen im Iran. Woche für Woche leiden, weinen und lachen sie mit den Darstellern aus "Zero Degree Turn". Die Serie erzählt vom Holocaust. Und offenbart ein Bild vom Iran, das weit entfernt ist von den antisemitischen Drohungen eines Mahmud Ahmadinedschad. ...........



Ich wiederhole noch einmal das Datum dieses Artikels 18. September 2007
Eine TV Serie, landesweit ausgestrahlt aber die Iraner leugnen den Holocaust.
Glaubt eigentlich irgendjemand daran, dass ein iranischer Politiker so blöde ist den Holocaust zu leugnen, wenn 60 Millionen Zuschauer dieser Serie das Gegenteil sehen konnten?

Netanjahu pack Dein Lügengebäude endlich ein.


Zur Zeit des Holokaust gab es kein Israel, was den Holokaust nicht weniger schlimm macht. Nur Iran, ansich, hat dafür keine Verantwortung, denn es gab Israel nicht.

bibi, bücken.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263349 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen