#4026

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 14:45
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga-neu
13.02.2012 14:28 #105824

Nun ja, gut, dass er uns erspart worden ist...

Sag das nicht so schnell. Solange Santorum noch im Rennen ist , kanns noch schlimmer kommen als mit Perry .


nach oben springen

#4027

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 14:47
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: 
13.02.2012 14:42 #105825


Sowenig voraussehbar wie das Scheitern McCains gegen Obama, vielleicht. Doch dann stimmt was mit dem Anspruch der besseren Innensicht der USA nicht.


Noch eine Blödelei, jetzt anonym.


nach oben springen

#4028

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es wirklich?

in Politik 13.02.2012 14:50
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
13.02.2012 14:45 #105826

Sag das nicht so schnell. Solange Santorum noch im Rennen ist , kanns noch schlimmer kommen als mit Perry .


Rick Santorum: Obama helping Iran obtain nuclear weapons

Republican presidential hopeful, coming off a 3-state primary sweep, says American President 'throwing Israel under the bus' over U.S. dependency on oil.

http://www.haaretz.com/news/u-s-election...eapons-1.412174



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 17:51 | nach oben springen

#4029

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es wirklich?

in Politik 13.02.2012 14:56
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
13.02.2012 14:50 #105828


Rick Santorum: Obama helping Iran obtain nuclear weapons

Republican presidential hopeful, coming off a 3-state primary sweep, says American President 'throwing Israel under the bus' over U.S. dependency on oil.

http://www.haaretz.com/news/u-s-election...eapons-1.412174

Jetzt zitieren Sie doch bitte nicht jeden Stuss den dieser Idiot von sich gibt .



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 17:50 | nach oben springen

#4030

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es wirklich?

in Politik 13.02.2012 15:17
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
13.02.2012 14:56 #105829

Jetzt zitieren Sie doch bitte nicht jeden Stuss den dieser Idiot von sich gibt .


Von dem Mann habe ich noch etwas zitiert, aber sein idiotischer Stuss bestätigt Ihren.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 17:51 | nach oben springen

#4031

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 15:18
von Maga-neu | 23.165 Beiträge | 66155 Punkte


Zitat von: guylux
13.02.2012 14:45 #105826

Sag das nicht so schnell. Solange Santorum noch im Rennen ist , kanns noch schlimmer kommen als mit Perry .

Santorums Aufgabe besteht darin, solange wie möglich gegen Romney durchzuhalten und diesen zu schwächen.

Dass Santorum selbst nominiert wird, kann ich nicht glauben. Es sei denn, die GOP will Harakiri begehen.


nach oben springen

#4032

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es wirklich?

in Politik 13.02.2012 15:40
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
13.02.2012 15:17 #105831


Von dem Mann habe ich noch etwas zitiert .

Was denn ?



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 17:50 | nach oben springen

#4033

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es wirklich?

in Politik 13.02.2012 16:23
von Willie | 23.597 Beiträge | 89508 Punkte


Zitat von: guylux
13.02.2012 06:08 #105814

a). sagt " NICHT " reagieren , Ich schrieb " relativ moderat " reagieren . Bei wievielen Raketen auf Tel Aviv oder Todesopfer in Israel werden die USA einschreiten ?

Bei nur Hizbollah Attacken ueberhaupt nicht. Das kann naemlich Israel alleine handhaben.
Und moeglicherweise werden sie es diesmal besser abwickeln als beim letztenmal.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 17:50 | nach oben springen

#4034

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es wirklich?

in Politik 13.02.2012 22:40
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Frau Putz aus Beirut suggeriert im Spon in ihrem ersten Absatz den Fall "Gleiwitz" des Mossad.


nach oben springen

#4035

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 09:17
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
13.02.2012 14:47 #105827


Noch eine Blödelei, jetzt anonym.


Man könnte schon Ihre Eingangsaussage für eine solche halten. Wenn Sie sie aber vornehmen, kann es nicht blöd sein, den Anspruch mit den Fakten zu vergleichen. Ich weiß, was Sie sagen wollten und würde Ihnen auch ein deutlich überdurschnittliches Mass an Wissen attestieren. Dass Sie das zu besseren Analysen oder Vorhersagen befähigt, sehe ich in der Vergangenheit nicht bestätigt.
Alleine deshalb find ich es unglücklich, sich in der geschehenen Art von anderen zu separieren.



nach oben springen

#4036

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 09:22
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Landegaard
14.02.2012 09:17 #105905


Man könnte schon Ihre Eingangsaussage für eine solche halten. Wenn Sie sie aber vornehmen, kann es nicht blöd sein, den Anspruch mit den Fakten zu vergleichen. Ich weiß, was Sie sagen wollten und würde Ihnen auch ein deutlich überdurschnittliches Mass an Wissen attestieren. Dass Sie das zu besseren Analysen oder Vorhersagen befähigt, sehe ich in der Vergangenheit nicht bestätigt.
Alleine deshalb find ich es unglücklich, sich in der geschehenen Art von anderen zu separieren.


Ihr Beitrag hätte etwas mehr Aussagekraft, Sie hätten sich auch sachlich damit auseinandergesetzt und Ihre Behauptung unterfüttert:
McCain lag in allen Umfragen vorne, bevor die Finanzkrise einschlug.
"Gallup Poll Daily tracking from Aug. 23-25, the first three-day period falling entirely after Obama's Saturday morning vice presidential announcement, shows 46% of national registered voters backing John McCain and 44% supporting Obama, not appreciably different from the previous week's standing for both candidates. This is the first time since Obama clinched the nomination in early June, though, that McCain has held any kind of advantage over Obama in Gallup Poll Daily tracking."
http://www.gallup.com/poll/109834/gallup...n-tracking.aspx
Dass ich das und den Zeitpunkt nicht vorausgesagt ist mein Fehler.
Soweit zu"den Anspruch mit den Fakten zu vergleichen".

Ich baue darauf, Sie werden in ihren weiteren Beiträgen etwas sachlicher.



zuletzt bearbeitet 14.02.2012 09:25 | nach oben springen

#4037

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 10:35
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
14.02.2012 09:22 #105906


Ihr Beitrag hätte etwas mehr Aussagekraft, Sie hätten sich auch sachlich damit auseinandergesetzt und Ihre Behauptung unterfüttert:
McCain lag in allen Umfragen vorne, bevor die Finanzkrise einschlug.
"Gallup Poll Daily tracking from Aug. 23-25, the first three-day period falling entirely after Obama's Saturday morning vice presidential announcement, shows 46% of national registered voters backing John McCain and 44% supporting Obama, not appreciably different from the previous week's standing for both candidates. This is the first time since Obama clinched the nomination in early June, though, that McCain has held any kind of advantage over Obama in Gallup Poll Daily tracking."
http://www.gallup.com/poll/109834/gallup...n-tracking.aspx
Dass ich das und den Zeitpunkt nicht vorausgesagt ist mein Fehler.
Soweit zu"den Anspruch mit den Fakten zu vergleichen".

Ich baue darauf, Sie werden in ihren weiteren Beiträgen etwas sachlicher.

Wie Sie bestimmt auch wissen , haben solche Prognosen eine Fehlerspanne von generell +/-3 %. Das heisst , dass 44% und 46% nicht signifikant verschieden sind .
Sie sind aber ein guter Experte . Immerhin erklären sie nachher , weshalb Sie sich geirrt haben :-)


nach oben springen

#4038

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 10:40
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: guylux
14.02.2012 10:35 #105910

Wie Sie bestimmt auch wissen , haben solche Prognosen eine Fehlerspanne von generell +/-3 %. Das heisst , dass 44% und 46% nicht signifikant verschieden sind .
Sie sind aber ein guter Experte . Immerhin erklären sie nachher , weshalb Sie sich geirrt haben :-)


1) Als "Experte" habe ich mich nie bezeichnet.
2) Ich kann Ihnen auch andere Umfragen aus dem August 2008 aufzeigen:
"A Reuters-Zogby poll released on Wednesday found the Republican senator leading Barack Obama among likely voters by 46 to 41 per cent..."
http://www.telegraph.co.uk/news/newstopi...-poll-lead.html
3) Das "Irren" war in diesem Falle, dass ich die Finanzkrise und den Zeitpunkt nicht vorausgesehen habe. Sie?


nach oben springen

#4039

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 11:16
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
14.02.2012 09:22 #105906


Ihr Beitrag hätte etwas mehr Aussagekraft, Sie hätten sich auch sachlich damit auseinandergesetzt und Ihre Behauptung unterfüttert:
McCain lag in allen Umfragen vorne, bevor die Finanzkrise einschlug.
"Gallup Poll Daily tracking from Aug. 23-25, the first three-day period falling entirely after Obama's Saturday morning vice presidential announcement, shows 46% of national registered voters backing John McCain and 44% supporting Obama, not appreciably different from the previous week's standing for both candidates. This is the first time since Obama clinched the nomination in early June, though, that McCain has held any kind of advantage over Obama in Gallup Poll Daily tracking."
http://www.gallup.com/poll/109834/gallup...n-tracking.aspx
Dass ich das und den Zeitpunkt nicht vorausgesagt ist mein Fehler.
Soweit zu"den Anspruch mit den Fakten zu vergleichen".

Ich baue darauf, Sie werden in ihren weiteren Beiträgen etwas sachlicher.


Ich erinnere mich, mit Ihnen div. Auseinandersetzungen zum Thema McCain vs Obama gehabt zu haben. Ich sagte Ihnen frühzeitig, Obama werde das Rennen machen, Sie sahen das anders. Sie lagen falsch, ich richtig. Das sind nüchterne Feststellungen nahal, sachlicher kann ich sie nicht darlegen.

Sie stellten sich in Ihrem Beitrag über die "Gläubigen" in diesem Forum, leben Sie mit der Überprüfung. Ich kann kaum glauben, mich da nun in der Kritik zu sehen.



nach oben springen

#4040

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 11:26
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Landegaard
14.02.2012 11:16 #105916


Ich erinnere mich, mit Ihnen div. Auseinandersetzungen zum Thema McCain vs Obama gehabt zu haben. Ich sagte Ihnen frühzeitig, Obama werde das Rennen machen, Sie sahen das anders. Sie lagen falsch, ich richtig. Das sind nüchterne Feststellungen nahal, sachlicher kann ich sie nicht darlegen.



Es geht um die Begründung von Voraussagen, nicht allein um Rechthaberei.
Wie schon geschrieben, Annahmen gehören zu Prognosen. Eine Finanzkrise des Ausmasses von September 2008 konnten nur Wahrsager und Handleser voraussagen.

Am Freitag werde ich Sie bitten, den Foristen und mir die Lottozahlen der Samstagsziehnung mitzuteilen.


nach oben springen

#4041

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 11:32
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: nahal
14.02.2012 11:26 #105917



Am Freitag werde ich Sie bitten, den Foristen und mir die Lottozahlen der Samstagsziehnung mitzuteilen.



Die Blödelei, die ich genannt habe, bezieht sich auf die Weigerung, Annahmen zu berücksichtigen.
Hier ging es um die Auswirkungen auf Wahlentscheidung unter der Annahme eines Szenarios.
Der Verweis auf meine Falschvoraussage im Falle der Wahl 2008, ohne berücksichtigung der Annahmen ist eine Blödelei und eine infantile Ablenkung.

Und damit hoffe ich, zum Strantgthema zurückzukommen.



zuletzt bearbeitet 14.02.2012 11:33 | nach oben springen

#4042

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 11:44
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
14.02.2012 11:26 #105917


Es geht um die Begründung von Voraussagen, nicht allein um Rechthaberei.


Einverstanden. Wenn Ihre Begründungen die aus Gallup-Umfragen sind und meine eher die nebulöse, aufbauend auf der bereits früh erkennbaren emotionalen Dynamik, die ein Obama zu entfachen in der Lage war, wer hat dann angesichts des tatsächlichen Wahlergebnisses die bessere Begründung der Voraussage geliefert?


Zitat von: nahal
14.02.2012 11:26 #105917

Wie schon geschrieben, Annahmen gehören zu Prognosen. Eine Finanzkrise des Ausmasses von September 2008 konnten nur Wahrsager und Handleser voraussagen.


Das ist nachweislich falsch. Mehrere Experten haben die Finanzkrise bereits zu diesem Zeitpunkt vorhergesagt. Die DB handelte wenig später mit Wettpapieren, deren Profit am Eintreten dieser Krise hing, das übrigends lange vor September 2008. Ich fahnde nach der Sachlichkeit, diese als Wahrsager und Handleser zu diskreditieren.


Zitat von: nahal
14.02.2012 11:26 #105917

Am Freitag werde ich Sie bitten, den Foristen und mir die Lottozahlen der Samstagsziehnung mitzuteilen.


Nicht jede Voraussage, deren Basis sich Ihnen verschließt, fällt in die Rubrik Glücksspiel, Handleserei, Wahrsagerei oder Glaube. Sie zeichnen hier gerade ein ziemlich bemerkenswertes Selbstbild, die nicht dazu taugen, meine Wahrnehmung in diese Richtung zu korrigieren.



nach oben springen

#4043

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 11:47
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
14.02.2012 11:32 #105921


Die Blödelei, die ich genannt habe, bezieht sich auf die Weigerung, Annahmen zu berücksichtigen.
Hier ging es um die Auswirkungen auf Wahlentscheidung unter der Annahme eines Szenarios.
Der Verweis auf meine Falschvoraussage im Falle der Wahl 2008, ohne berücksichtigung der Annahmen ist eine Blödelei und eine infantile Ablenkung.


Ich erlaube mir da abschließend eine andere Wertung, auch mir wäre eine Rückkehr zum Strangthema lieb.



nach oben springen

#4044

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 11:50
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Landegaard
14.02.2012 11:47 #105925


Ich erlaube mir da abschließend eine andere Wertung, auch mir wäre eine Rückkehr zum Strangthema lieb.


Niemand hindert Sie daran.
Es ging darum einzuschätzen, wie sich ein Angriff Israels auf den Iran auf die Wahlen in den USA auswirken könnten, wobei es sich weniger um Voraussagen sondern um deren Begründungen .



zuletzt bearbeitet 14.02.2012 11:54 | nach oben springen

#4045

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 11:54
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Landegaard:
"Das ist nachweislich falsch. Mehrere Experten haben die Finanzkrise bereits zu diesem Zeitpunkt vorhergesagt. "

Falsche Argumentation:
Es ging dabei allein um meine Einschätzung und der Einschätzung der US-Wähler, nicht von Experten, die zwar die Blase sehen konnten, aber das "rechtzeitige" Platzen nicht.

Dass ich, ohne dieses vorausgesehen zu habenhabe, im prognostizierten Wahlergebnis, falsch lag, habe ich schon damals zugegeben.


nach oben springen

#4046

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 12:15
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
14.02.2012 11:50 #105926


Niemand hindert Sie daran.
Es ging darum einzuschätzen, wie sich ein Angriff Israels auf den Iran auf die Wahlen in den USA auswirken könnten, wobei es sich weniger um Voraussagen sondern um deren Begründungen .


Na dann kennen Sie meine nun.

Was die Auswirkungen eines Angriffs auf den Iran auf die US-Wahlen betrifft, so finde ich es mutig, da eine Vorhersage zu machen, denn diese Auswirkung hängt im Wesentlichen davon ab, wie dieser sich entwickelt. Und da wir hier nicht von Panama, sondern vom Iran sprechen, halte ich Annahmen hierzu für nicht sonderlich seriös treffbar.
Zumindest in der Vergangenheit hat sich der US-Bürger bei seinen Bewertungen immer als sehr ungeduldig gezeigt.
Es müsste also ein schneller Sieg her, der als solcher erkennbar ist. Der kann durch Luftschläge nur erreicht werden, wenn a) glaubhafte Belege lieferbar sind, dass das Atomprogramm empfindlich getroffen wurde (wie immer das gehen soll bei unterirdisch verbauten Anlagen) und b) keine nennenswerten Opfer zu beklagen sind und c) die Region durch den Iran nicht sichtbar durch Gegenschläge destabilisiert wird.

Wir können das gerne alles annehmen, was eben kaum seriös ist. Es ergibt sich dann aber noch immer die Situation, dass an diesem Krieg dann Obama beteiligt ist, für seine Israel-Liebe nicht unbedingt berühmt. Für die GOPs und ihren traditionell martialischeren Ansagen nicht hilfreich, weil sie das nur abseits der Verantwortung kommentieren können. Im Falle eines Erfolges könnten sie nur maulen, sie hätten Israel besser unterstützt, was niemanden interessieren dürfte. Im Falle eines Reinfalls könnten sie argumentieren, Israel wäre mit einem GOP-Präsidenten erfolgreicher gegen Iran gewesen. Möglich oder auch nicht, dass das die Wähler irgendwie überzeugt.



nach oben springen

#4047

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 12:18
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
14.02.2012 11:54 #105927
Landegaard:
"Das ist nachweislich falsch. Mehrere Experten haben die Finanzkrise bereits zu diesem Zeitpunkt vorhergesagt. "

1. Falsche Argumentation:
Es ging dabei allein um meine Einschätzung und der Einschätzung der US-Wähler, nicht von Experten, die zwar die Blase sehen konnten, aber das "rechtzeitige" Platzen nicht.

2. Dass ich, ohne dieses vorausgesehen zu habenhabe, im prognostizierten Wahlergebnis, falsch lag, habe ich schon damals zugegeben.



1. Die Argumentation war schon richtig. Es geht letztlich ja darum, auf wessen Urteil man vertraut. Eher Experten als Wahrsagern. Wenn ich erstere zu letzterem erkläre, darf mich das Ergebnis nicht wundern.
2. Darum gehts mir gar nicht.



nach oben springen

#4048

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 12:24
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Landegaard
14.02.2012 12:15 #105928


Na dann kennen Sie meine nun.

Was die Auswirkungen eines Angriffs auf den Iran auf die US-Wahlen betrifft, so finde ich es mutig, da eine Vorhersage zu machen, denn diese Auswirkung hängt im Wesentlichen davon ab, wie dieser sich entwickelt.


Ich freue mich, dass Sie hier wenigstens meiner Position zustimmen.

Der Ausgang war Magas Aussage:
"Wenn es im Alleingang handelt, würde es ohne "strategische Reserve" handeln. Das einzige, was dann erreicht würde, wäre, Obama ernsthaft zu schaden."

Ich habe dieser Aussage, wie Sie, widersprochen und die Reaktion, aufgrund mehrere Szenarien, versucht, darzulegen.

Landegaard:
"Zumindest in der Vergangenheit hat sich der US-Bürger bei seinen Bewertungen immer als sehr ungeduldig gezeigt."

Auch hier stimmen wir überein, wie Willie und ich geschrieben haben.



zuletzt bearbeitet 14.02.2012 12:26 | nach oben springen

#4049

Und noch immer eins drauf ...

in Politik 14.02.2012 12:45
von sayada.b. | 8.572 Beiträge | 13360 Punkte

In Fordow sollen derzeit 696 Zentrifugen Uran auf knapp 20 Prozent anreichern. Insgesamt könnten fast 3000 dieser Geräte dort aufgestellt werden. Der Iran stelle in Fordow neue Zentrifugen auf und verlege nicht länger Maschinen aus Natans dorthin.
...


Atomstreit: Iran will Uran in sicherem Berg-Bunker anreichern - weiter lesen auf FOCUS Online:

http://www.focus.de/politik/ausland/iran...aid_713828.html


nach oben springen

#4050

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 14.02.2012 12:51
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
14.02.2012 12:24 #105930


Ich freue mich, dass Sie hier wenigstens meiner Position zustimmen.

Der Ausgang war Magas Aussage:
"Wenn es im Alleingang handelt, würde es ohne "strategische Reserve" handeln. Das einzige, was dann erreicht würde, wäre, Obama ernsthaft zu schaden."

Ich habe dieser Aussage, wie Sie, widersprochen und die Reaktion, aufgrund mehrere Szenarien, versucht, darzulegen.

Landegaard:
"Zumindest in der Vergangenheit hat sich der US-Bürger bei seinen Bewertungen immer als sehr ungeduldig gezeigt."

Auch hier stimmen wir überein, wie Willie und ich geschrieben haben.



Szenario 1 schadet Obama natürlich, denn es schränkt seine Handlungsfreiheit ein, sofern nicht vorab eine Verabredung zwischen Israel und USA stattfand. Da die aber nicht öffentlich ist, bleibt der Eindruck, Israel dränge mit einem möglichen Angriff auf den Iran Obama zum Handeln.
Obama kann dann folgendes tun:
1.sich raushalten. GOP wird das als unamerikanische Feigheit brandmarken.
2. militärisch unterstützend handeln. Was GOP dann macht, vermag ich angesichts der aktuellen nicht erkennbaren Strategie ihrer Köpfe nicht zu sagen. Möglich, dass sie ihm vorwerfen, dadurch nun das Scheitern seiner Aussenpolitik der vergangenen Jahre einzugestehen. Garniert mit Aussagen: Hätte man Iran schon vor 4 Jahren angegriffen, wäre es viel besser gewesen, aber er delierte ja was von Dialog auf Augenhöhe und ausgestreckten Händen.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263377 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen