#351

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 16:51
von Hans Bergman | 16.696 Beiträge | 40058 Punkte


Zitat von: Emil Peisker
28.09.2010 16:36, #33534

... Drei Tage die Woche von 10-13 Uhr. Solche Arbeitszeiten habe ich mir immer schon gewünscht.
Gruß
Emil

Und die 3 Stunden aber voll durcharbeiten? Wie mühselig doch das Leben sein kann!
Gruß
Hans



nach oben springen

#352

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 16:56
von Willie | 23.772 Beiträge | 91258 Punkte


Zitat von: Emil Peisker
28.09.2010 09:28, #33531

Hallo Willie
Witzig finde ich die Anzeigeneinblendung.
Ich fand eben auf der Forumsseite für Mitglieder, die vorher zum letzten Mal im Januar 2010 beschrieben wurde, einige zu den jeweiligen Beiträgen passende Angebote.
So zum Beispiel zum Beitrag, dass das Forum Respektlosigkeit und Beleidigungen durch anonyme Teilnehmer fördert, die Anzeige eines Internet-Rechtsanwaltes, der die Frage stellte: Werden Sie im Internet belästigt? Anwalt Käs berät.
Den Konsequenzen dieser Beratung trägt die Anzeige zwei Zeilen weiter Rechnung:
Sind Sie pleite? Kredit ohne Schufa!
Ist da eine Software am Werk, die aus Beiträgen die Konflikte erkennt und sich dann an die Beiträge hängt?:-))
Gruß
Emil

Yep. Das sind sogenannte 'Bots' oder 'intelligent agents'. Kleine Programme, die man kaufen kann. Die lesen die Texte hier und bei bestimmten Schluesselworten suchen sie aus einem vorgegebenen Katalog einen entsprechenden Anbieter. Nicht immer passend, aber oft.
Damit laesst sich auch Geld verdienen.:-)

Moeglicherweise gehen die Foristeninfos auch nochmal irgedwo in eine Datenbank, ueber die denen frueher oder spaeter diesen dann gezielt Werbung zugemailt wird. Voellig ohne deren Wissen.

Man kann diese Informationendarstellung aber verhindern. Bei Google Chrome erscheint es nicht -ich sehe es jedenfalls hier nicht- und bei Firefox kann man es mit 'add ons' auch stoppen. Versuche mal "Ghostery". Ansonsten mit "NoScript" auf alle Faelle.



zuletzt bearbeitet 28.09.2010 16:58 | nach oben springen

#353

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:05
von VK64
avatar


Zitat von: Willie
28.09.2010 16:56, #33537

Moeglicherweise gehen die Foristeninfos auch nochmal irgedwo in eine Datenbank, ueber die denen frueher oder spaeter diesen dann gezielt Werbung zugemailt wird. Voellig ohne deren Wissen.
.
Für Schweinshaxen oder Maultaschen dann wohl:))(


nach oben springen

#354

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:10
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: nahal
28.09.2010 15:28, #33515

Ich sag es DIR aber klar und deutlich:
Mir hast Du nichts zu sagen. Vor allem dann nicht, wenn dieses Kretinchen mit seinen alt-bekannten Idiotien anfängt.
Und ich verbiete mir, im selben Topf mit einem Solchen Schwachkopf geworfen zu werden.
Also, sayada:
beschäftige ihn so, dass er ausgelsatet ist und sich nicht hier ausbreiten muss.


O.k., meinetwegen, Sie wollen es also nicht anders und können es trotz Aufforderungen Dritter nicht lassen...:

Regen Sie sich gefälligst nicht so künstlich auf, Sie charakterloser mieser Wurm.

Neben Ihren anderen geistigen Krankheiten scheinen Sie Lackaffe auch unter Alzheimer zu leiden, weiß Ihr Therapeut das schon?

SIE orientierungsloser Volltrottel waren es doch, der mit seinen "altbekannten Idiotien" bzw. Provokationen angefangen hat, als Sie in der Diskussion persönlich wurden und niederträchtigerweise meine Freundin ins Spiel brachten, Sie unerzogens A****L***. Aber anders können Sie halt wissentlich keine Treffer landen, schon klar.

Und mit tollwütigen unverbesserlichen Schwachmaten wie Ihnen möchte ich auch nicht in einen Topf geworfen werden.

Und jetzt stellen Sie sich in die Ecke und schämen sich eine Runde für Ihr schäbiges, niveauloses unverschämtes Verhalten.



zuletzt bearbeitet 28.09.2010 17:32 | nach oben springen

#355

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:13
von nahal
nach oben springen

#356

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:16
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Emil Peisker
28.09.2010 15:37, #33517

Hallo Indogermane_HS
Hier die Meldung:
Erst erklärte Iran, die Atomanlagen des Landes seien vom Computerwurm Stuxnet attackiert worden - jetzt folgt die Wende: Berichte über den Cyber-Angriff seien ein Propaganda-Trick des Westens, erklärte das Außenamt.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...,720043,00.html


Diese Meldung sollte noch verifiziert werden dürfen. :)
Wäre aber schon peinlich... Die wissen anscheinend auch nicht genau, was sie wollen... Wie die Gegenseite eben. ;)



zuletzt bearbeitet 28.09.2010 17:22 | nach oben springen

#357

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:21
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Sag ich doch:

"Iran says nuclear plant not damaged by Stuxnet"

"Head of the plant said virus had only affected personal computers of staff"

"Iran's Telecommunications Minister Reza Taqipour said the worm had not been able to "penetrate or cause serious damage to government systems," the state-run newspaper Iran Daily reported.

Authorities said Iran had identified some 30,000 Internet providers infected by the Stuxnet worm, blaming Iran's "foreign enemies for creating the virus.""


http://www.msnbc.msn.com/id/39381709/ns/...ience-security/

-------------------------------
-------------------------------

Der Schaden für das Zielobjekt scheint erwartungsgemäß also sehr beschränkt bis nicht vorhanden zu sein.

Jetzt kommt es darauf an, wie die fanatische Regierung diesen feindlichen Sabotageveruch ausschlachen möchte, die diesen (durchaus zurecht) ja bereits "als kriegerischen Akt" bezeichnet hat... Ich ahne nichts Gutes.



zuletzt bearbeitet 28.09.2010 17:36 | nach oben springen

#358

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:28
von Willie | 23.772 Beiträge | 91258 Punkte


Zitat von: VK64
28.09.2010 10:05, #33540
Für Schweinshaxen oder Maultaschen dann wohl:))(

Bei ihren Texten sicherlich nicht. Die Infos gehen wohl eher zu solchen Institutionen, die Menschen bei Lebensproblemen, Komplexen und psychosomatischen Stoerungen helfen.


nach oben springen

#359

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:32
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
28.09.2010 17:16, #33543

Diese Meldung sollte noch verifiziert werden dürfen. :)
Wäre aber schon peinlich... Die wissen anscheinend auch nicht genau, was sie wollen... Wie die Gegenseite eben. ;)

Wenn ich mir ansehe, was bisher an Infos zum StuxnetWurm bekannt ist, so bleibt als - leider auch nur - Vermutung, dass der "Angriff" eher Siemens gegolten hat (DOW-Chemicals ist jedenfalls keine iranische Firma). Pech für Amadinedjat, dass er Siemens-Produkte offenbar überall in seinen Schlüsseltechnologien laufen hat. Also könnten so auch Produktions- und Verfahrensdaten aus dem Iran als angenehme Windfall-Profits abgegriffen werden.
Vielleicht geligt es so, ein zuverlässigeres Bild des Zustandes der Nuklearforschung im Iran zu gewinnen. Und die nicht-iranischen Siemenskunden werden unter der Hand mit den nötigen Schutzprogrammen beliefert.
Immerhin lassen mich solche Cyberkriegattacken deutlich ruhiger schlafen als Bomben, Raketen und Granaten...



nach oben springen

#360

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:44
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: GeorgeF
28.09.2010 17:32, #33546

Wenn ich mir ansehe, was bisher an Infos zum StuxnetWurm bekannt ist, so bleibt als - leider auch nur - Vermutung, dass der "Angriff" eher Siemens gegolten hat (DOW-Chemicals ist jedenfalls keine iranische Firma). Pech für Amadinedjat, dass er Siemens-Produkte offenbar überall in seinen Schlüsseltechnologien laufen hat. Also könnten so auch Produktions- und Verfahrensdaten aus dem Iran als angenehme Windfall-Profits abgegriffen werden.
Vielleicht geligt es so, ein zuverlässigeres Bild des Zustandes der Nuklearforschung im Iran zu gewinnen. Und die nicht-iranischen Siemenskunden werden unter der Hand mit den nötigen Schutzprogrammen beliefert.
Immerhin lassen mich solche Cyberkriegattacken deutlich ruhiger schlafen als Bomben, Raketen und Granaten...


Ja, da hast Du recht - mir ist ein Cyberwar zwischen den beiden hitzköpfigen, weil fanatischen rechtsgerichteten Regimen auch viel lieber (wobei die hochgradig qualifizierten iranischen Informatiker nicht zu unterschätzen wären...). Aber ich glaube, dass jeder mehr oder weniger Betroffene so denkt, egal auf welcher Seite er sich befindet.

Die unsichere Siemens-Software soll außerdem leider lizenzfrei gewesen sein... was die Attacke erleichtert hat.



zuletzt bearbeitet 28.09.2010 17:46 | nach oben springen

#361

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 28.09.2010 17:51
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Computerwurm in Irans AKW:
IT-Experten fahnden nach Stuxnet-Schöpfern

"Der geheimnisvolle Computerwurm Stuxnet hält nicht nur die Fachwelt in Atem. In Iran hat er 30.000 Rechner infiziert, auch in der Atomanlage Buschehr. Nun versprechen Wissenschaftler umfassende Analysen des digitalen Schädlings - und Aufschluss über seine Herkunft."

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...,719662,00.html

---------------------

Man darf also gespannt sein auf die Bekanntgabe des heimtückischen Aggressors. Dieser dürfte danach keine ruhige Minute mehr haben, wie ich das Iranische Regime so kenne...



zuletzt bearbeitet 28.09.2010 17:54 | nach oben springen

#362

Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 29.09.2010 15:13
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: nahal
28.09.2010 15:55, #33523

Es ist allgemein bekannt, dass in Iran große Shakespeare-Anhänger leben. Die lieben
"As you like it" (Wie es Euch gefällt), sogar in fünf Akten. :-)


Die größeren TRAGÖDIEN-Liebhaber scheint es aber nachweislich auf der Gegenseite zu geben...:

"Israels Vize droht Iran mit Militärschlag"
http://www.welt.de/politik/article207333...taerschlag.html

"Israel droht offen mit Militärschlag"
http://www.focus.de/politik/ausland/naho...aid_306835.html

"Israel probt Angriff auf Irans Atomanlagen"
http://www.stern.de/politik/ausland/mano...gen-624570.html

"Israel droht Iran erneut mit Militärschlag"
http://archiv.mopo.de/archiv/2008/200807...taerschlag.html

"Angriffe auf Bodenziele und Treibstoffversorgung von Kampfbombern in der Luft geübt"
http://derstandard.at/1271377491751/Mino...Aegaeis?seite=2

"Griechenland bricht Luftwaffenmanöver mit Israel ab!!"
http://www.greecefriends.de/forum/t.8059...ab.html#8059564

"Israel bereitet sich auf Krieg vor !!! "
http://www.youtube.com/watch?v=CkboIjen7mk&feature=related

"Israel bereitet Schlag gegen den Iran vor:
Saudi-Arabien öffnet Luftraum für Attacke"
http://www.news.at/articles/1023/12/2708...uftraum-attacke

-----------

Nur einseitige Ignoranten, Vollidioten und irreale Paranoiker dürften sich demnach heute noch über entspechende Abschreckungs-Pläne von Seiten Irans wundern, die früher oder später in die Realität umgesetzt werden - auch angesichts des Eingekreistseins durch US-Militärs seit 2003 - ganz egal was kommen will.

-------------

Auf der anderen Seite hat der Iran Israel nie mit Angriffen gedroht.

[...]
ZEIT ONLINE: "Einige behaupten, das Regime wünsche sich eine Art Apokalypse – inklusive der Vernichtung Israels."

Fitzpatrick [Anm.: Direktor des renomierten "International Institute for Strategic Studies" (IISS) in London]: "Was die Zerstörung Israels angeht, kann ich die Besorgnis verstehen, allerdings denke ich nicht, dass das ein erklärtes Ziel Irans ist. Ahmadineschad sprach davon, Israel müsse als zionistischer Staat aufhören zu existieren und als gemeinsamer Staat von Palästinensern und Arabern neu erfunden werden. Dies hätte zur Folge, dass die Palästinenser eine Mehrheit und die Juden eine Minderheit werden würden. Das meint er, wenn er davon spricht, Israel müsse von der Landkarte verschwinden. Ich zweifle aber nicht daran, dass einige Iraner Israel gern angreifen würden. Sie wissen aber, dass das wegen der Zweitschlagskapazität Israels blanker Selbstmord wäre."



Diese Tatasache ist eine wichtige Richtigstellung, die auch ich schon mehrfach erwähnt und klarzustellen versucht habe.



zuletzt bearbeitet 29.09.2010 15:17 | nach oben springen

#363

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 30.09.2010 01:21
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Emil Peisker
28.09.2010 15:37, #33517

Hallo Indogermane_HS
Hier die Meldung:
Erst erklärte Iran, die Atomanlagen des Landes seien vom Computerwurm Stuxnet attackiert worden - jetzt folgt die Wende: Berichte über den Cyber-Angriff seien ein Propaganda-Trick des Westens, erklärte das Außenamt.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...,720043,00.html


Unabhängig davon, was SPIEGEL-Online darüber zu berichten weiß, oder nicht: Der Propaganda-Vorwurf des Regimes bezieht sich viel mehr auf die unbestätigten und zum Teil wirklich übertriebenen Meldungen westlicher Medien über das Ausmaß der Infizierung bzw. über die angeblichen Schäden die entstanden sein sollen, als auf den Angriff selbst. Der Virus-Angriff selbst ist längst zugegeben worden und wurde von iranischer Seite bereits offiziell als "krigerischer Akt" bezeichnet.

Eventuell könnte STUXNET aber auch ein raffinierter zweckgerichteter Trick des Regimes sein...(?) Das Potenzial dazu wäre jedenfalls vorhanden.



zuletzt bearbeitet 30.09.2010 02:13 | nach oben springen

#364

RE: Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 30.09.2010 01:41
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
29.09.2010 15:13, #33704

Die größeren TRAGÖDIEN-Liebhaber scheint es aber nachweislich auf der Gegenseite zu geben...:
"Israels Vize droht Iran mit Militärschlag"
http://www.welt.de/politik/article207333...taerschlag.html
"Israel droht offen mit Militärschlag"
http://www.focus.de/politik/ausland/naho...aid_306835.html
"Israel probt Angriff auf Irans Atomanlagen"
http://www.stern.de/politik/ausland/mano...gen-624570.html
"Israel droht Iran erneut mit Militärschlag"
http://archiv.mopo.de/archiv/2008/200807...taerschlag.html
"Angriffe auf Bodenziele und Treibstoffversorgung von Kampfbombern in der Luft geübt"
http://derstandard.at/1271377491751/Mino...Aegaeis?seite=2
"Griechenland bricht Luftwaffenmanöver mit Israel ab!!"
http://www.greecefriends.de/forum/t.8059...ab.html#8059564
"Israel bereitet sich auf Krieg vor !!! "
http://www.youtube.com/watch?v=CkboIjen7mk&feature=related
"Israel bereitet Schlag gegen den Iran vor:
Saudi-Arabien öffnet Luftraum für Attacke"
http://www.news.at/articles/1023/12/2708...uftraum-attacke
-----------
Nur einseitige Ignoranten, Vollidioten und irreale Paranoiker dürften sich demnach heute noch über entspechende Abschreckungs-Pläne von Seiten Irans wundern, die früher oder später in die Realität umgesetzt werden - auch angesichts des Eingekreistseins durch US-Militärs seit 2003 - ganz egal was kommen will.
-------------
Auf der anderen Seite hat der Iran Israel nie mit Angriffen gedroht.
[...]
ZEIT ONLINE: "Einige behaupten, das Regime wünsche sich eine Art Apokalypse – inklusive der Vernichtung Israels."
Fitzpatrick [Anm.: Direktor des renomierten "International Institute for Strategic Studies" (IISS) in London]: "Was die Zerstörung Israels angeht, kann ich die Besorgnis verstehen, allerdings denke ich nicht, dass das ein erklärtes Ziel Irans ist. Ahmadineschad sprach davon, Israel müsse als zionistischer Staat aufhören zu existieren und als gemeinsamer Staat von Palästinensern und Arabern neu erfunden werden. Dies hätte zur Folge, dass die Palästinenser eine Mehrheit und die Juden eine Minderheit werden würden. Das meint er, wenn er davon spricht, Israel müsse von der Landkarte verschwinden. Ich zweifle aber nicht daran, dass einige Iraner Israel gern angreifen würden. Sie wissen aber, dass das wegen der Zweitschlagskapazität Israels blanker Selbstmord wäre."

Diese Tatasache ist eine wichtige Richtigstellung, die auch ich schon mehrfach erwähnt und klarzustellen versucht habe.

Dazu sind zwei Dinge anzumerken:
1. Jede Armee dieser Welt, jeder Generalstab hat die Aufgabe, für jedes nur denkbare Szenario einer militärischen Auseinandersetzung zu planen, es zu analysieren und soweit sinnvoll zu üben. Daraus Angriffsabsichten abzuleiten ist Unsinn.
2. Militärisches Potenziel dies oder Jenes zu tun wird erst dann relevant, wenn es von politischen Intentionen gestützt und gedeckt wird. Das Zehntausendfache Gebrüll anlässlich der iranischen Militärparaden "Tod den USA" - "Tod Israel" ist da ziemlich unzweideutig. Wenn das ISS schlussfolgert, die iranischen Mullahs wollten lediglich einen gemeinsamen Staat aus Palästinensern und Juden erzwingen - warum brüllen die Claqueure im Iran dann "Tod Israel"? Von Seiten der zugegebenermassen rechtsgerichteten israelischen Regierung sind solche offenen Todes- und Vernichtungsdrohungen gegenüber dem Iran oder sonst einem muslimischen Land jedenfalls nicht bekannt.



nach oben springen

#365

RE: Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 30.09.2010 01:48
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
29.09.2010 15:13, #33704

Die größeren TRAGÖDIEN-Liebhaber scheint es aber nachweislich auf der Gegenseite zu geben...:
"Israels Vize droht Iran mit Militärschlag"
http://www.welt.de/politik/article207333...taerschlag.html
"Israel droht offen mit Militärschlag"
http://www.focus.de/politik/ausland/naho...aid_306835.html
"Israel probt Angriff auf Irans Atomanlagen"
http://www.stern.de/politik/ausland/mano...gen-624570.html
"Israel droht Iran erneut mit Militärschlag"
http://archiv.mopo.de/archiv/2008/200807...taerschlag.html
"Angriffe auf Bodenziele und Treibstoffversorgung von Kampfbombern in der Luft geübt"
http://derstandard.at/1271377491751/Mino...Aegaeis?seite=2
"Griechenland bricht Luftwaffenmanöver mit Israel ab!!"
http://www.greecefriends.de/forum/t.8059...ab.html#8059564
"Israel bereitet sich auf Krieg vor !!! "
http://www.youtube.com/watch?v=CkboIjen7mk&feature=related
"Israel bereitet Schlag gegen den Iran vor:
Saudi-Arabien öffnet Luftraum für Attacke"
http://www.news.at/articles/1023/12/2708...uftraum-attacke
-----------
Nur einseitige Ignoranten, Vollidioten und irreale Paranoiker dürften sich demnach heute noch über entspechende Abschreckungs-Pläne von Seiten Irans wundern, die früher oder später in die Realität umgesetzt werden - auch angesichts des Eingekreistseins durch US-Militärs seit 2003 - ganz egal was kommen will.
-------------
...................................


Du hast noch einen der besten Links vergessen:

Zitat
January 7, 2007
Revealed: Israel plans nuclear strike on Iran .........
http://www.timesonline.co.uk/tol/news/wo...icle1290331.ece


Alles natürlich nur die reinste Selbstverteidigung..............


nach oben springen

#366

RE: Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 30.09.2010 02:00
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Lea S.
30.09.2010 01:48, #33854

Du hast noch einen der besten Links vergessen:

Zitat
January 7, 2007
Revealed: Israel plans nuclear strike on Iran .........
http://www.timesonline.co.uk/tol/news/wo...icle1290331.ece


Alles natürlich nur die reinste Selbstverteidigung..............


Aber sicher doch - wozu bastelt sich ahmadinedjat denn das Bömbchen? "Tod Israel" brüllen seine Claqueure......



nach oben springen

#367

RE: Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 30.09.2010 02:06
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: GeorgeF
30.09.2010 01:41, #33853

Dazu sind zwei Dinge anzumerken:
1. Jede Armee dieser Welt, jeder Generalstab hat die Aufgabe, für jedes nur denkbare Szenario einer militärischen Auseinandersetzung zu planen, es zu analysieren und soweit sinnvoll zu üben. Daraus Angriffsabsichten abzuleiten ist Unsinn.


So gesehen nicht verkehrt, gilt aber eben für BEIDE Seiten. ABER: Israel übt (nicht nur) mir "ein bisschen zu viel", nämlich inder Tat viel mehr als nötig, was Experten bestätigen. Und beachten Sie, dass es ein Unterschied ist, ob jemand die Verteidigung, oder den Angriff übt... Israel übt regelmäßig beides, wobei deutlich mehr Geld nicht nur in Angriffsübungen, sondern auch mehr Geld im Kauf von Angriffswaffen investiert wird. Zuletzt hat das ob seiner Gaza- und Piraterie-Politik international geächtete und expansionistische Besatzungs-, Gewalt und Apartheidsregime in Israel 20 Stück der i.d.R. als "sehr modern" bezeichneten reinen Angriffswaffe F-35 im Werte von einigen Milliarden US-Dollar geordert... Dies sollte eigentlich auch Ihnen zu denken geben.
http://defensetech.org/2010/08/16/israel...cks-up-the-tab/


Zitat von: GeorgeF
30.09.2010 01:41, #33853

2. Militärisches Potenziel dies oder Jenes zu tun wird erst dann relevant, wenn es von politischen Intentionen gestützt und gedeckt wird.


Nun, "es" wird sowohl von iranischer, als auch von israelischer Seite gestützt und gedeckt, WENN man entsprechenden Äußerungen Glauben schenken darf (siehe nicht nur die iranischer Fanatiker, sondern eben auch Kriegsrhetorik diverser isr. Politiker, Militärs und Berater). Allerdings nur WENN, denn wer kennt schon die wahren Intentionen? Ich gebe Ihnen aber insofern recht, als dass man auf alle Eventualitäten vorbereitet sein muß, was aber eben auch für beide Seiten gilt.


Zitat von: GeorgeF
30.09.2010 01:41, #33853

Das Zehntausendfache Gebrüll anlässlich der iranischen Militärparaden "Tod den USA" - "Tod Israel" ist da ziemlich unzweideutig. Wenn das ISS schlussfolgert, die iranischen Mullahs wollten lediglich einen gemeinsamen Staat aus Palästinensern und Juden erzwingen - warum brüllen die Claqueure im Iran dann "Tod Israel"? Von Seiten der zugegebenermassen rechtsgerichteten israelischen Regierung sind solche offenen Todes- und Vernichtungsdrohungen gegenüber dem Iran oder sonst einem muslimischen Land jedenfalls nicht bekannt.


Ach, Sie haben wohl auch am vergangenen Sonntag "Weltspiegel" geschaut, und die Spruchbänder auf den Fahrzeugen der großen Militärparade anlässlich der jährlich am 22. September stattfindenden "Heiligen Verteidigungswoche" gesehen, die an die große Heimatverteidigung und der Zurückschlagung der Invasion des von West- und Ost gestützen Diktator Saddam H. gedenken soll, der im Laufe des achtjährigen blutigen und extrem brutalen Krieges sogar vom Einsatz mit Massenvernichtungswaffen nicht zurück geschreckt hat -- was im Bericht auffälligerweise und nicht wie sonst üblich, mit KEINEM EINZIGEN WORT erwähnt wurde? Ja, DAS ist auch eine Art von Propaganda...

Rhetorik, lieber Geroge, schnöde Rhetorik von Seiten Fanatiker.

"Tod USA und Tod Israel" gehören seit sage und schreibe 31 Jahren (1979) zu den khomeinischen REVOLUTIONSPAROLEN und dürfen nicht ernst genommen werden. Bisher hat man sie ja auch nicht ernst genommen, obwohl der Iran spätestens seit 2003 durch entsprechende Trägersysteme in der Lage ist, Israel mit Massenvernichtungsmittel zu attackieren.

Nein, ich denke dass der IISS-Fachmann, Fitzpatrick, die der Ablenkung von inneren Problemen dienenden aggressiven Rhetorik Ahmadinedschads schon sehr richtig übersetzt hat - was auch Sinn macht, nämlich unnötige und kontraproduktive bis fatale Panik zu verhindern.



zuletzt bearbeitet 30.09.2010 03:04 | nach oben springen

#368

RE: Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 30.09.2010 02:43
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Lea S.
30.09.2010 01:48, #33854

Du hast noch einen der besten Links vergessen:

Zitat
January 7, 2007
Revealed: Israel plans nuclear strike on Iran .........
http://www.timesonline.co.uk/tol/news/wo...icle1290331.ece


Alles natürlich nur die reinste Selbstverteidigung..............



Ja richtig, Danke.

Fairerweise muß man dazu sagen, dass der Einsatz der im Artikel erwähnten "taktischen Nuklearwaffen" -- die schon schlimm und schändlich genug wären -- eine gänzlich andere, weil (wegen der deutlich geringeren Wirkung) der vergleichsweise "harmlosere" Waffeneinsatz ist, als der Einsatz "strategischer Nuklearwaffen", was aus der reinen Überschrift nicht hervorgeht, und was sich dem Laien zudem, wenn überhaupt, dann bestimmt nicht gerade auf den ersten Blick erschliesst.



zuletzt bearbeitet 30.09.2010 02:46 | nach oben springen

#369

RE: Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 30.09.2010 02:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF
30.09.2010 02:00, #33857

Aber sicher doch - wozu bastelt sich ahmadinedjat denn das Bömbchen? "Tod Israel" brüllen seine Claqueure......

Wenn man bedenkt, wieviele Jahre der bereits bastelt, kann das wohl kein vernünftiges Bömbchen sein. Oder......die in kurzen Abständen immer wiederkehrenden Anschuldigungen stimmen nicht.
Aber würde Iasrael denn lügen?


nach oben springen

#370

RE: Angriffsdrohungen einseitig

in Politik 30.09.2010 02:54
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: GeorgeF
30.09.2010 02:00, #33857

Aber sicher doch - wozu bastelt sich ahmadinedjat denn das Bömbchen? "Tod Israel" brüllen seine Claqueure......


Mag sein, aber es kommt darauf an, welche Verantwortliche (und nicht Claqueure) es ernster meinen... Und ein größenwahnsinniger Netanyahu und ein rassistischer Lieberman sind nicht gerade weniger radikal und fanatisch als Ihre Gegenspieler.

Außerdem vermute ich, dass Sie ob Ihres "Bomben-Vergleiches" folgendes übersehen haben, da der Iran - wenn überhaupt - dann in erster Linie an deutlich effektiveren strategischen Abschreckungswaffen interessiert ist, während im angesprochenen Artikel vom Einsatz "taktischer Nuklearwaffen" die Rede ist, auf die ihre Bezeichnung "Bömbchen" wesentlich besser zutreffen würde.


Zitat von: Indogermane_HS
30.09.2010 02:43, #33862

...
Fairerweise muß man dazu sagen, dass der Einsatz der im Artikel erwähnten "taktischen Nuklearwaffen" -- die schon schlimm und schändlich genug wären -- eine gänzlich andere, weil (wegen der deutlich geringeren Wirkung) der vergleichsweise "harmlosere" Waffeneinsatz ist, als der Einsatz "strategischer Nuklearwaffen", was aus der reinen Überschrift nicht hervorgeht, und was sich dem Laien zudem, wenn überhaupt, dann bestimmt nicht gerade auf den ersten Blick erschliesst.



zuletzt bearbeitet 30.09.2010 02:54 | nach oben springen

#371

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 30.09.2010 09:07
von nahal
avatar

Die Machthaber in Iran bekommen langsam Panik. Nach ersten eigenen Veruschen, den Wurm zu bekämpfen, scheint dieser dadurch nur noch aggressiver geworden zu sein.
Nach anfänglichem Zögern, sucht Iran jetzt Hilfe bei IT-Experten im Westen. Die Iraner weigern sich noch zu sagen, welche Anlagen genau betroffen sind, so dass Hilfe kaum möglich ist. Das Hauptproblem scheint auch die Weigerung Irans zu sein, die Änderung am
SCADA (Supervisory Control and Data Acquisition)bekannt zu geben, die die eigenen Experten gemacht haben.


nach oben springen

#372

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 30.09.2010 10:04
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
28.09.2010 15:28, #33515

Ich sag es DIR aber klar und deutlich:
Mir hast Du nichts zu sagen. Vor allem dann nicht, wenn dieses Kretinchen mit seinen alt-bekannten Idiotien anfängt.
Und ich verbiete mir, im selben Topf mit einem Solchen Schwachkopf geworfen zu werden.
Also, sayada:
beschäftige ihn so, dass er ausgelsatet ist und sich nicht hier ausbreiten muss.

Herrje , unser guter Herr Doktor ist im Benimmkurs schon wieder durchgefallen !


nach oben springen

#373

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 30.09.2010 11:11
von Emil Peisker (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
28.09.2010 15:28, #33515

Ich sag es DIR aber klar und deutlich:
Mir hast Du nichts zu sagen. Vor allem dann nicht, wenn dieses Kretinchen mit seinen alt-bekannten Idiotien anfängt.
Und ich verbiete mir, im selben Topf mit einem Solchen Schwachkopf geworfen zu werden.
Also, sayada:
beschäftige ihn so, dass er ausgelsatet ist und sich nicht hier ausbreiten muss.


http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisc...,561064,00.html


nach oben springen

#374

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 30.09.2010 11:13
von nahal
avatar


Zitat von: Emil Peisker
30.09.2010 11:11, #33882

http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisc...,561064,00.html


Na, meine Sprache ist sehr deutlich. :-)


nach oben springen

#375

RE: Cyber-Terror: Böswilliger Angriff mit Spionageversuch auf die iranische Industrie!

in Politik 30.09.2010 11:16
von sayada.b. | 8.587 Beiträge | 13510 Punkte


Zitat von: guylux
30.09.2010 10:04, #33875

Herrje , unser guter Herr Doktor ist im Benimmkurs schon wieder durchgefallen !


Ja mei, ist das hier ein Mädchenpensionat? ;)
Wer mit den Großen spielen will, muß auch einstecken können. Und austeilen...!
:)


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263792 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen