#3001

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:19
von Maga-neu | 23.161 Beiträge | 66115 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
25.01.2012 11:13 #102893


Und was unterscheidet diese Einstellung jetzt nochmal genau von der, der Nazis?


Die Nazis haben die Juden in fabrikmäßigen Vernichtungslagern umgebracht - sechs Millionen an der Zahl. Das ist der Unterschied.


nach oben springen

#3002

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:24
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
25.01.2012 11:06 #102891


Wie bei Willie. Keine Antwort auf meine Frage. Bei Euch geht die Vergangenheit der Eltern immer erst mit Kriegsbeginn an. Warum eigentlich.

Ich frage auch bei Dir nochmal nach.
Was haben Deine Eltern gegen das Aufkommen der Nazis getan? Was haben sie unternommen, als die Nazis an der Macht waren? Was haben sie nach der "Kristallnacht" getan?
Warum hast Du meine Frage vorher nicht beantwortet?

Es wird immer besser.
Sollen die Überlebenden der Massenmorde in Ruanda nachweisen, ob sie etwas gegen das Entstehen des Konfliktes getan haben, damit man ihnen einigermassen menschliche Reaktionen zugesteht wie eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber Diskriminierung inclusive dem Wunsch, alles Erdenkliche zu tun, damit ihren Kindern nicht das gleiche geschieht, auch wenn es Unrecht einschliessen mag?
Sonst hast Du doch so viel Verständnis für Allzumenschliches.

Die Diskussion kotzt mich an.
Ich sehe nur noch einen Haufen Grossmäuler (mit wenigen Ausnahmen), die sich nicht anders als durch Drohung und inquisitorische Moralisierung zu helfen wissen, die an alle anderen den Anspruch stellen, den sie selbst erklärtermassen nicht erfüllen können und müssen, die ebenso unfähig sind, irgendeine Diskussion zu führen wie sie es von den unmittelbat Beteiligten verlangen. Klar sollen die Israelis mit Verhandlungen Frieden schaffen. Derweil ihr hier euch verhackstückt.
Los, fahrt alle nach Israel und haut wem in die Fresse. Das hilft bestimmt.
Bestimmt hättet ihre euch damals alle wie die Helden benommen und Juden aus den KZ´s befreit, in Nordafrika gegen Rommel gekämpft, und später in Berlin gegen den Schah und die BILD demonstriert.

Sagt bescheid, wenn ihr fertig seid damit.



zuletzt bearbeitet 25.01.2012 12:26 | nach oben springen

#3003

RE: Der Bypass der Ölscheichs

in Politik 25.01.2012 12:27
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: werner thurner
25.01.2012 12:07 #102909


Na dann gibt es ja keinen Grund mehr für die Trägergruppen der USA und die anderen westlichen Kriegsschiffe im persischen Golf den dritten Weltkrieg zu riskieren und den Iran permanent zu bedrohen.


Also zunächst würde ich MBockstette widersprechen. Die Alternativ-Szenarien können m.W. eine geschlossene Straße von Hormus nicht kompensieren, sondern nur mildern.

Ihnen widerspreche ich, wer hier einen dritten Weltkrieg riskiert. Das ist ja nicht automatisch die USA.

Es ist noch immer der Iran, der sich vertraglich zu Dingen verpflichtet hat, die er offenkundig umgeht. Nicht mal Indo bestreitet noch, dass der Iran nach einer Atomwaffe strebt. Und gedroht hat Iran schon mehrmals mit Einsatz derselben, auch wenn er sie noch gar nicht hat. Diesen Hintergrund sollten wir schon im Gedächtnis halten, bevor wir auf die USA schimpfen, weil sie das nicht akzeptiert, was mich auch gar nicht so erstaunt.



nach oben springen

#3004

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:28
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: Landegaard
25.01.2012 12:15 #102911


Die Ausgangsbasis und die Konsequenz.

Ausgangsbasis: Für das Richtige mit dieser Einstellung einzustehen ist ehrenvoll, für das Falsche nicht. Es mag praktische Probleme geben, das Richtige und Falsche treffsicher als solches zu erkennen. Bei Nazis und Judenverfolgung haben wir allerdings den einfachsten Fall einer Bewertung.

Konsequenz: Ich bin mir nicht sicher, ob nahal in Anwendung dieser Einstellung so weit gehen würde, wie die Nazis es mit der ihren taten. Die Konsequenz solltest Du schon als Kriterium in Deine Differenzierung aufnehmen.

Aber mal im Ernst: Muss Dir nahal das wirklich beantworten, bevor Du selbst drauf kommst?



Was die Konsequenz betrifft, genauso wie Du schreibst: "Ich bin mir nicht sicher"
Ich bin höchstens beruhigter, weil ich inzwischen weiß mit wem ich es zu tun habe und vorgesorgt habe.

Was die Ausgangsbasis angeht, so sehe ich in der Androhung "in die Fresse schlagen" nichts ehrenvolles. Auch im aktiven "Fresse schlagen" nicht. Es spielt für mich auch keine Rolle ob ein Nazi in die Fresse schlägt oder Nachkomme von KZ Häftlingen.
In dem Moment in dem man in die Fresse schlägt liegt man falsch unabhängig davon welche Einstellung man vertritt.
Was ist das Resultat? Denkst Du, dass der in die Fresse geschlagene, aufsteht und denkt, hmm, nun gut der Schläger hat Recht?

Menschen als minderwertig abzustempeln, als "Fresseschlagopfern" zu ettiketieren, ihnen das Recht auf eine Antwort zu entsagen, das sind Methoden, der sich die Nazis bedienen.
Ich sehe da in der Tat nur wenig Unterschiede. In der Idiologie sicherlich, in der Art und Weise wie diese Idiologie vertreten wird nicht.



zuletzt bearbeitet 25.01.2012 12:30 | nach oben springen

#3005

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:30
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Maga-neu
25.01.2012 12:19 #102913

Die Nazis haben die Juden in fabrikmäßigen Vernichtungslagern umgebracht - sechs Millionen an der Zahl. Das ist der Unterschied.



Es ist viel mehr, Maga.

Kulturlandschaften, entstanden in Jahrhunderten, sind ausgelöscht worden.
Warschau hatte, zB, 56 jüdische Theater. Heute gibt es noch eins, als Alibi.
Eine europäische Kultursprache, die Literaturnobelpreisträger hervorgebracht, wurde ausgelöscht.


nach oben springen

#3006

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:33
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: Maga-neu
25.01.2012 12:19 #102913

Die Nazis haben die Juden in fabrikmäßigen Vernichtungslagern umgebracht - sechs Millionen an der Zahl. Das ist der Unterschied.



Ich hätte "Neonazi" schreiben sollen, denn die habe ich gemeint.


nach oben springen

#3007

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:36
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: nahal
25.01.2012 12:30 #102919


Es ist viel mehr, Maga.

Kulturlandschaften, entstanden in Jahrhunderten, sind ausgelöscht worden.
Warschau hatte, zB, 56 jüdische Theater. Heute gibt es noch eins, als Alibi.
Eine europäische Kultursprache, die Literaturnobelpreisträger hervorgebracht, wurde ausgelöscht.

Das ist natürlich Grund genug mir damit zu drohen, in die Fresse zu schlagen.



zuletzt bearbeitet 25.01.2012 12:39 | nach oben springen

#3008

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:36
von Maga-neu | 23.161 Beiträge | 66115 Punkte


Zitat von: nahal
25.01.2012 12:30 #102919


Es ist viel mehr, Maga.

Kulturlandschaften, entstanden in Jahrhunderten, sind ausgelöscht worden.
Warschau hatte, zB, 56 jüdische Theater. Heute gibt es noch eins, als Alibi.
Eine europäische Kultursprache, die Literaturnobelpreisträger hervorgebracht, wurde ausgelöscht.

Ja, Warschau ist ein Beispiel, Prag ein anderes. Eigentlich ist der ganze mittelosteuropäische Raum betroffen. Aber es gibt auch positive Entwicklungen: So gibt es seit zwei Jahren in meiner Stadt wieder eine "richtige" Synagoge, finanziert aus Spenden. Vorher wurde einfach ein städtisches Gebäude als Synagoge genutzt, nachdem die hiesige Synagoge wie so viele in der "Reichspogromnacht" zerstört worden war.



zuletzt bearbeitet 25.01.2012 12:37 | nach oben springen

#3009

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:38
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: FrieFie
25.01.2012 12:24 #102916

Es wird immer besser.
Sollen die Überlebenden der Massenmorde in Ruanda nachweisen, ob sie etwas gegen das Entstehen des Konfliktes getan haben, damit man ihnen einigermassen menschliche Reaktionen zugesteht wie eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber Diskriminierung inclusive dem Wunsch, alles Erdenkliche zu tun, damit ihren Kindern nicht das gleiche geschieht, auch wenn es Unrecht einschliessen mag?
Sonst hast Du doch so viel Verständnis für Allzumenschliches.

Die Diskussion kotzt mich an.
Ich sehe nur noch einen Haufen Grossmäuler (mit wenigen Ausnahmen), die sich nicht anders als durch Drohung und inquisitorische Moralisierung zu helfen wissen, die an alle anderen den Anspruch stellen, den sie selbst erklärtermassen nicht erfüllen können und müssen, die ebenso unfähig sind, irgendeine Diskussion zu führen wie sie es von den unmittelbat Beteiligten verlangen. Klar sollen die Israelis mit Verhandlungen Frieden schaffen. Derweil ihr hier euch verhackstückt.
Los, fahrt alle nach Israel und haut wem in die Fresse. Das hilft bestimmt.
Bestimmt hättet ihre euch damals alle wie die Helden benommen und Juden aus den KZ´s befreit, in Nordafrika gegen Rommel gekämpft, und später in Berlin gegen den Schah und die BILD demonstriert.

Sagt bescheid, wenn ihr fertig seid damit.


Danke!


nach oben springen

#3010

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:42
von Leto_II. | 21.333 Beiträge | 36463 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
25.01.2012 12:33 #102921


Ich hätte "Neonazi" schreiben sollen, denn die habe ich gemeint.



Die leugnen öffentlich und bewundern insgeheim die Effizienz.


nach oben springen

#3011

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:47
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
25.01.2012 12:28 #102918


1. Was die Konsequenz betrifft, genauso wie Du schreibst: "Ich bin mir nicht sicher"
Ich bin höchstens beruhigter, weil ich inzwischen weiß mit wem ich es zu tun habe und vorgesorgt habe.

2. Was die Ausgangsbasis angeht, so sehe ich in der Androhung "in die Fresse schlagen" nichts ehrenvolles. Auch im aktiven "Fresse schlagen" nicht. Es spielt für mich auch keine Rolle ob ein Nazi in die Fresse schlägt oder Nachkomme von KZ Häftlingen.
In dem Moment in dem man in die Fresse schlägt liegt man falsch unabhängig davon welche Einstellung man vertritt.
Was ist das Resultat? Denkst Du, dass der in die Fresse geschlagene, aufsteht und denkt, hmm, nun gut der Schläger hat Recht?

3. Menschen als minderwertig abzustempeln, als "Fresseschlagopfern" zu ettiketieren, ihnen das Recht auf eine Antwort zu entsagen, das sind Methoden, der sich die Nazis bedienen.
Ich sehe da in der Tat nur wenig Unterschiede. In der Idiologie sicherlich, in der Art und Weise wie diese Idiologie vertreten wird nicht.


1. Ich bin mir nicht sicher ist eine gänzlich andere Qualität, als den Beleg zu haben, es ist geschehen. Noch immer ein gewaltiger Unterschied. Fresse hauen ist was anderes als Völkermord.
2. Das sehen wir wohl unterschiedlich. Im Nazifall halte ich Fresse schlagen für ehrenvoll. Ich erwarte auch nicht von jemandem, dessen Eltern den Komfort eines KZ genießen durfte, dass er sich Gedanken um die pädagogischen Effekte macht. Das sehe ich als die mehrmals schon achtlos hingerotzte "Verantwortung der Deutschen". Eben sich um diese Fragen zu kümmern, wie man die Nazis dazu bringt, das wahnhafte in ihrer Sicht zu erkennen. Argumentativ (was meine favorisierte Vorgehensweise ist) jedenfalls gelingt mir das mit unserem Quotennazi hier schonmal nicht. Allerdings bin ich im Zweifel auch nicht bereit, mit der Konsequenz dieses Scheiterns zu leben, nämlich einfach nur schweigend dabei zu sein, wie diese Spinner ihr Gedankengut in maximaler Bauernschläue selbstgewiss vortragen. Dann hilft der Schlag in die Fresse zumindest, dass sich die betreffenden überlegen, ob denen die Laberei den zu erwartenden Schmerz wert ist.
3. Von minderem Menschenwert habe ich nichts gelesen, dem würde ich auch widersprechen. Widerspricht dem aber nicht: Es gibt ja keins wegen minderem Wert auf die Fresse, sondern wegen praktiziertem Antisemitismus.



nach oben springen

#3012

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:48
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: Leto_II.
25.01.2012 12:42 #102926


Die leugnen öffentlich und bewundern insgeheim die Effizienz.


Sie drohen denen, die Sie zuvor als minderwertig abgestempelt haben, mit auf die Fresse schlagen und sie schlagen auf die Fresse.
Auch sind sie es die zu einer Schlägerei mit einer Kanone in der Jacke kommen.
:)


nach oben springen

#3013

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:53
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Landegaard
25.01.2012 12:47 #102927


Ich erwarte auch nicht von jemandem, dessen Eltern den Komfort eines KZ genießen durfte, dass er sich Gedanken um die pädagogischen Effekte macht. Das sehe ich als die mehrmals schon achtlos hingerotzte "Verantwortung der Deutschen". Eben sich um diese Fragen zu kümmern, wie man die Nazis dazu bringt, das wahnhafte in ihrer Sicht zu erkennen. Argumentativ (was meine favorisierte Vorgehensweise ist)


Heute morgen habe ich geschrieben:
"1) Das Verhalten der Mehrheitsgesellschaft
Diese muss, ständig, auf diese imanente Unzulänglichkeit aufmerksam machen, sowohl durch ständige Bildung, als auch durch aggressives Vorgehen gegen Solche, die dieser Unzulänglichkeit, aktiv oder latent, unterliegen. Sie müssen entlarvt und marginalisiert werden."


nach oben springen

#3014

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 12:59
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: FrieFie
25.01.2012 12:24 #102916

Es wird immer besser.
Sollen die Überlebenden der Massenmorde in Ruanda nachweisen, ob sie etwas gegen das Entstehen des Konfliktes getan haben, damit man ihnen einigermassen menschliche Reaktionen zugesteht wie eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber Diskriminierung inclusive dem Wunsch, alles Erdenkliche zu tun, damit ihren Kindern nicht das gleiche geschieht, auch wenn es Unrecht einschliessen mag?
Sonst hast Du doch so viel Verständnis für Allzumenschliches.
...

Wer meine Eltern beschuldigt, nichts gegen die Nazis unternommen zu haben, der möchte mir doch bitte sagen, was SEINE Eltern gegen die Nazis unternommen haben.
Ich lasse mich gerne beschämen, wenn es Gründe dafür gibt. Was ist daran auszusetzen?

Wenn die Überlebenden der Massenmorde in Ruanda ihren Mitbürgern vorwerfen und sie persönlich beschuldigen, nichts gegen die Gräuel unternommen zu haben, dann haben diese Mitbürger selbstverständlich auch das Recht, zu fragen, was sie selber unternommen haben.


nach oben springen

#3015

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:00
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: Landegaard
25.01.2012 12:47 #102927


1. Ich bin mir nicht sicher ist eine gänzlich andere Qualität, als den Beleg zu haben, es ist geschehen. Noch immer ein gewaltiger Unterschied. Fresse hauen ist was anderes als Völkermord.
2. Das sehen wir wohl unterschiedlich. Im Nazifall halte ich Fresse schlagen für ehrenvoll. Ich erwarte auch nicht von jemandem, dessen Eltern den Komfort eines KZ genießen durfte, dass er sich Gedanken um die pädagogischen Effekte macht. Das sehe ich als die mehrmals schon achtlos hingerotzte "Verantwortung der Deutschen". Eben sich um diese Fragen zu kümmern, wie man die Nazis dazu bringt, das wahnhafte in ihrer Sicht zu erkennen. Argumentativ (was meine favorisierte Vorgehensweise ist) jedenfalls gelingt mir das mit unserem Quotennazi hier schonmal nicht. Allerdings bin ich im Zweifel auch nicht bereit, mit der Konsequenz dieses Scheiterns zu leben, nämlich einfach nur schweigend dabei zu sein, wie diese Spinner ihr Gedankengut in maximaler Bauernschläue selbstgewiss vortragen. Dann hilft der Schlag in die Fresse zumindest, dass sich die betreffenden überlegen, ob denen die Laberei den zu erwartenden Schmerz wert ist.
3. Von minderem Menschenwert habe ich nichts gelesen, dem würde ich auch widersprechen. Widerspricht dem aber nicht: Es gibt ja keins wegen minderem Wert auf die Fresse, sondern wegen praktiziertem Antisemitismus.

Aha, Lea und ich sind demnach praktizierende Antisemiten?

1. Ich meinte dass ich in den Androhungen der heutigen Nazis gegen Ausländer und den Androhungen nahals keinen qualitativen Unterschied sehe.

2.Darüber haben wir schon einmal diskutiert und meine Einstellung hat sich nicht geändert.
Es gibt den Akt der Verteidigung, den ich akzeptiere aber ich akzeptiere es nicht wenn beispielsweise selbsternannte Antifas Jagt auf Faschisten machen. Das ist der gleiche Typ Schläger nur in einer anderen Verpackung. Nichts heldenhaftes erkennbar für mich.


3 In "Euch", Antisemiten, steht keine Antwort zu.
Außer Verachtung und, wenn nötig, entschlossenes Entgegentretten, steht nichts zu."
siehst Du keine minderen Menschenwert? Dann lese mal das GG, was einem Menschen zusteht.
Und wer bestimmt das Bergman und mir ausser Verachtung und in die Fresse schlagen nichts zustehen?
Was nahal mit entschlossenem Entgegentreten meint hat er ja beschrieben.


nach oben springen

#3016

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:02
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: FrieFie
25.01.2012 12:24 #102916
...Klar sollen die Israelis mit Verhandlungen Frieden schaffen. Derweil ihr hier euch verhackstückt....

Nein, das hat hier noch niemand verlangt. Sie sollen nur aufhören, sich illegal Land anzueignen. Das verlangt die ganze Welt (wenigstens die, wo Diebe nicht gern gesehen sind).


nach oben springen

#3017

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:09
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
25.01.2012 12:59 #102931

Wer meine Eltern beschuldigt, nichts gegen die Nazis unternommen zu haben, der möchte mir doch bitte sagen, was SEINE Eltern gegen die Nazis unternommen haben.
Ich lasse mich gerne beschämen, wenn es Gründe dafür gibt. Was ist daran auszusetzen?

Wenn die Überlebenden der Massenmorde in Ruanda ihren Mitbürgern vorwerfen und sie persönlich beschuldigen, nichts gegen die Gräuel unternommen zu haben, dann haben diese Mitbürger selbstverständlich auch das Recht, zu fragen, was sie selber unternommen haben.

Klar, und das Vergewaltigungsopfer muss sich fragen lassen, was es getan hat, um die Vergewaltigung zu verhindern. Besonders die Eltern von missbrauchten Kindern muss man befragen, was sie denn gegen das Verbrechen getan haben...
*Kotz*

Übrigends hat Nahal Deine Eltern nicht beschuldigt.


nach oben springen

#3018

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:13
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: FrieFie
25.01.2012 13:09 #102934

Klar, und das Vergewaltigungsopfer muss sich fragen lassen, was es getan hat, um die Vergewaltigung zu verhindern. Besonders die Eltern von missbrauchten Kindern muss man befragen, was sie denn gegen das Verbrechen getan haben...
*Kotz*

Übrigends hat Nahal Deine Eltern nicht beschuldigt.

Er tut es ständig. Pauschal. In der gleichen Art wie die, denen er Antisemitismus vorwirft. "Die Nachkommen der Täter" - keine Beschuldigung? Na ja, dann.

Wenn die Eltern von missbrauchten Kindern anderen Leuten vorwerfen, nichts gegen die Verbrechen getan zu haben, dann kann man selbstverständlich auch die Eltern von missbrauchten Kindern befragen, was sie denn selbst gegen die Verbrechen getan haben.
Da muss man sich nicht künstlich oder echt echauffieren. Auch nicht solche Vergleiche, die auch nichts bringen, an den Haaren herbeiziehen.



zuletzt bearbeitet 25.01.2012 13:18 | nach oben springen

#3019

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:20
von Maga-neu | 23.161 Beiträge | 66115 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
25.01.2012 12:33 #102921


Ich hätte "Neonazi" schreiben sollen, denn die habe ich gemeint.


Ja, ich hätte keine Probleme damit, einem Udo Pastörs oder einem Horst Mahler die Fresse zu polieren. Weder ethisch noch physisch. (Pardon, FrieFie, für diese meine Großmäuligkeit...:-))



zuletzt bearbeitet 25.01.2012 13:20 | nach oben springen

#3020

RE: The obsession with Israeli

in Politik 25.01.2012 13:22
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: FrieFie
25.01.2012 13:09 #102934

Klar, und das Vergewaltigungsopfer muss sich fragen lassen, was es getan hat, um die Vergewaltigung zu verhindern. Besonders die Eltern von missbrauchten Kindern muss man befragen, was sie denn gegen das Verbrechen getan haben...
*Kotz*

Übrigends hat Nahal Deine Eltern nicht beschuldigt.


"The obsession with Israeli and the ignoring of countries where civilians are tortured and killed undermines the credibility and calls into question the relevance of the Security Council," Prosor said.

Prosor also attacked the Security Council for its silence on continued rocket fire at Israel from the Gaza Strip. He mentioned a letter he sent to the council protesting the rocket fire. "But we have still not heard condemnation from the Security Council or the Palestinian Authority," Prosor said.
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...t-iran-1.409018


nach oben springen

#3021

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:24
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte

Die Wirkungen der Sanktionen machen sich sehr schnell bemerkbar.
Seit heute ist der Diskontsatz der iranischen Zentralbank auf 21% gestiegen.


nach oben springen

#3022

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:24
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
25.01.2012 12:53 #102930


Heute morgen habe ich geschrieben:
"1) Das Verhalten der Mehrheitsgesellschaft
Diese muss, ständig, auf diese imanente Unzulänglichkeit aufmerksam machen, sowohl durch ständige Bildung, als auch durch aggressives Vorgehen gegen Solche, die dieser Unzulänglichkeit, aktiv oder latent, unterliegen. Sie müssen entlarvt und marginalisiert werden."


Hab ich gelesen, bin aber der Ansicht, da macht die Mehrheitsgesellschaft in Deutschland seit Jahrzehnten einen guten Job, eben auch deshalb, weil es das agressive Vorgehen als Eskalationsweg sieht und nicht als erstes Mittel der Wahl.
Mir sind da Wahlergebnisse der aussagekräftigere Indikator als eigenwillige Studien, die etwas meinen nachzuweisen, was sich nicht in politischer Willensbildung ausdrückt, wie das in diversen anderen Ländern zu beobachten ist.

Deutschland ist ja auch deshalb in den vergangenen Jahren in die Kritik gekommen, da es aus gutem Grund weniger auf die Chancen von Intervention schaut, als auf die Risiken. Ich finde das einen logischen Wesenszug Deutschlands unter Berücksichtigung der Vergangenheit. Befremdlich wird es für mich dann, wenn Deutschland dafür kritisiert wird.



nach oben springen

#3023

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:25
von Landegaard | 16.568 Beiträge | 27536 Punkte


Zitat von: nahal
25.01.2012 13:24 #102938
Die Wirkungen der Sanktionen machen sich sehr schnell bemerkbar.
Seit heute ist der Diskontsatz der iranischen Zentralbank auf 21% gestiegen.


Der Spritpreis hier um 7 cent.



nach oben springen

#3024

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:27
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Landegaard
25.01.2012 13:25 #102940


Der Spritpreis hier um 7 cent.


Es gibt kaum einen Beleg, dass diese Preise an der Tankstelle etwas damit zu tun haben:

http://www.finanzen.net/rohstoffe/oelpreis


nach oben springen

#3025

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 25.01.2012 13:33
von nahal | 19.378 Beiträge | 26425 Punkte


Zitat von: Landegaard
25.01.2012 13:24 #102939


...
1)da macht die Mehrheitsgesellschaft in Deutschland seit Jahrzehnten einen guten Job, eben auch deshalb, weil es das agressive Vorgehen als Eskalationsweg sieht und nicht als erstes Mittel der Wahl.

2 Befremdlich wird es für mich dann, wenn Deutschland dafür kritisiert wird.


1) ja, was nicht heißt, dass man nicht ständig auf der "Lauer" sein muss, wie man in diesem Forum zu sehen ist.
2)"Deutschland" wird genau so kritisiert, wie alle anderen Länder auch.
Wie hier verlinkt, wird auch in dem von Ihnen kritisierten Bericht darauf Stellung genommen, dass in Ungarn, Polen und Portugal, die Lage noch schlechter ist.

Ich finde Ihre Beiträge sehr wohltuend.
Selbstverständlich habe ich noch einige Kritikpunkte, die ich aber, angesichts der hier stattfindenen Auseinandersetzung, nicht thematisiere, da diese Nebenschauplätze wären.



zuletzt bearbeitet 25.01.2012 13:33 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
nahal, Maga-neu, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263353 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen