#2601

RE: Pressefreiheit in Israel aber erst die Militärzensur fragen!

in Politik 20.01.2012 23:35
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal
20.01.2012 23:00 #102073


Obwohl du nicht Königin bist?

Das nächste mal, lese die Beiträge des Typen genauer:
"und sorgen Sie sich nicht um mein Zeitmanagement, sondern um ihr Land!"

Wie du siehst, hat dieser Typ mich gerade ausgebürgert.
Wie viele Tabletten möchtest du haben?



Königin? Nein, das würde ich nie sein müssen. Da muss man doch lügen und betrügen.

Ansonsten, wer hat denn das hier geschrieben?

Zitat
Sie, BerSie, würde besser daran tun, sich um Ihr Land zu kümmern.

Erst danach kam meine Blödelei und Bersies Zeitmanagement.



zuletzt bearbeitet 20.01.2012 23:49 | nach oben springen

#2602

RE: Urzeiten

in Politik 20.01.2012 23:41
von ente (gelöscht)
avatar

Hörens doch auf, was soll das bringen.
Sie bringen zitierfähige Beiträge, oder sie können mich gepflegt am Arsch lecken.


nach oben springen

#2603

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 23:47
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: Lea S.
20.01.2012 23:35 #102089

Königin? Nein, das würde ich nie sein müssen. Da muss man doch lügen und betrügen.

Zitat von: Lea S.
17.01.2012 16:02 #101536
Es war hier mein niederträchtiger Wunsch Ihnen zu schaden!


nach oben springen

#2604

RE: Urzeiten

in Politik 20.01.2012 23:50
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: ente
20.01.2012 23:41 #102090
Hörens doch auf, was soll das bringen.
Sie bringen zitierfähige Beiträge, oder sie können mich gepflegt am Arsch lecken.

nicht "oder" muss da stehen sondern "und"


nach oben springen

#2605

RE: Pressefreiheit in Israel aber erst die Militärzensur fragen!

in Politik 20.01.2012 23:52
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 23:47 #102091




Ach mal wieder nichts produktives zu tun um die Zeit totzuschlagen?


nach oben springen

#2606

RE: Urzeiten

in Politik 20.01.2012 23:55
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 23:50 #102092

nicht "oder" muss da stehen sondern "und"

Das, bei Ihrer selbstbenannten Legasthenie, ist ein Quantensprung.
Wie geschrieben: Ich erwarte zitierfähige Artikel.

;-))


nach oben springen

#2607

RE: Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 21.01.2012 00:02
von Maga-neu | 23.221 Beiträge | 66715 Punkte


Zitat von: Lea S.
20.01.2012 23:04 #102076


Ohne es so genau zu benennen wusste jeder der es wollte, das doch bereits seit Langem.
Es wurde immer nur von den besonders Interessierten abgestritten.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss

Es sind immer dieselben dubiosen Typen wie dieser Prince, die zum Einsatz kommen. Ob es gegen die Sandinistas in Nicaragua oder die MPLA in Angola - das sind heute die Verbündeten der Amerikaner - ging. Heute sind sie eben in den VAE und in Katar. Wenn Washington glaubt, mit diesen Söldnertruppen der Emire wirklich gegen Iran vorzugehen, dann sind die Verantwortlichen noch dümmer als ich vorher glaubte. "Alle Optionen liegen auf dem Tisch" - was für eine großmäulige Kacke (verzeih den Ausdruck). Man wird sich irgendwie einigen müssen.


nach oben springen

#2608

RE: Pressefreiheit in Israel aber erst die Militärzensur fragen!

in Politik 21.01.2012 00:04
von Maga-neu | 23.221 Beiträge | 66715 Punkte


Zitat von: Lea S.
20.01.2012 23:35 #102089



Königin? Nein, das würde ich nie sein müssen. Da muss man doch lügen und betrügen.

Ich habe heute Abend "Elizabeth" mit Cate Blanchett gesehen. Tolle Schauspielerin und ganz netter Film, auch wenn die Katholiken und Spanier ganz schlecht dabei wegkamen.;-)



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 00:04 | nach oben springen

#2609

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 21.01.2012 00:06
von Maga-neu | 23.221 Beiträge | 66715 Punkte


Zitat von: nahal
20.01.2012 22:26 #102060


Richtig.
Der richtige Vergleich waere aber mit eine Demokratie, die seit 60 Jahren sich im Krieg befindet.
Ich weiss nicht, wie andere Laender, in dieser Lage, waeren;

Notstandgesetze
Berufsverbote
.....

Soll schon mal, bei "Kleinigkeiten", vorgekommen sein.

Mag schon sein. Dennoch haben andere israelische Regierungen auf solche Maßnahmen verzichtet.


nach oben springen

#2610

RE: Pressefreiheit in Israel aber erst die Militärzensur fragen!

in Politik 21.01.2012 00:08
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Maga-neu
21.01.2012 00:04 #102096
Ich habe heute Abend "Elizabeth" mit Cate Blanchett gesehen. Tolle Schauspielerin und ganz netter Film, auch wenn die Katholiken und Spanier ganz schlecht dabei wegkamen.;-)

Kannstduguckenhier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Shakespeare_in_Love


nach oben springen

#2611

RE: Pressefreiheit in Israel aber erst die Militärzensur fragen!

in Politik 21.01.2012 00:12
von Maga-neu | 23.221 Beiträge | 66715 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
21.01.2012 00:08 #102098

Kannstduguckenhier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Shakespeare_in_Love

Kenne ich; gesehen habe ich aber diesen Film:

http://de.wikipedia.org/wiki/Elizabeth_%...K%C3%B6nigreich

Die Kritiken sind nicht so gut; historisch ist er auch nicht ganz korrekt, um es vorsichtig zu formulieren - egal, allein wegen Cate Blanchett lohnt es sich, ihn zu sehen.

Gute Nacht!



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 00:15 | nach oben springen

#2612

RE: Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 21.01.2012 00:18
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Maga-neu
21.01.2012 00:02 #102095

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss

Es sind immer dieselben dubiosen Typen wie dieser Prince, die zum Einsatz kommen. Ob es gegen die Sandinistas in Nicaragua oder die MPLA in Angola - das sind heute die Verbündeten der Amerikaner - ging. Heute sind sie eben in den VAE und in Katar. Wenn Washington glaubt, mit diesen Söldnertruppen der Emire wirklich gegen Iran vorzugehen, dann sind die Verantwortlichen noch dümmer als ich vorher glaubte. "Alle Optionen liegen auf dem Tisch" - was für eine großmäulige Kacke (verzeih den Ausdruck). Man wird sich irgendwie einigen müssen.

Blackwater hätte sich besser einen anderen Kontinent aussuchen sollen. Auch in den jetzt im Gespräch stehenden Ländern haben die Menschen nicht vergessen, was diese Tiere im Irak angestellt haben.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 00:19 | nach oben springen

#2613

RE: Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 21.01.2012 00:31
von mbockstette | 7.883 Beiträge | 6043 Punkte


Zitat von: Lea S.
21.01.2012 00:18 #102100

Blackwater hätte sich besser einen anderen Kontinent aussuchen sollen. Auch in den jetzt im Gespräch stehenden Ländern haben die Menschen nicht vergessen, was diese Tiere im Irak angestellt haben.


Deshalb wurden sie ja jetzt von den GGC-Staaten engagiert.


nach oben springen

#2614

RE: Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 21.01.2012 01:55
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: Maga-neu
20.01.2012 17:02 #102095

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss

Es sind immer dieselben dubiosen Typen wie dieser Prince, die zum Einsatz kommen. Ob es gegen die Sandinistas in Nicaragua oder die MPLA in Angola - das sind heute die Verbündeten der Amerikaner - ging. Heute sind sie eben in den VAE und in Katar. Wenn Washington glaubt, mit diesen Söldnertruppen der Emire wirklich gegen Iran vorzugehen, dann sind die Verantwortlichen noch dümmer als ich vorher glaubte. "Alle Optionen liegen auf dem Tisch" - was für eine großmäulige Kacke (verzeih den Ausdruck). Man wird sich irgendwie einigen müssen.

Das ist natuerlich mal wieder Quatsch hoch drei. Blackwater und Prince, bzw. spaeter Xe und jetzt Academi sind nicht Teil der US Streitkraefte -um die es in dem Artikel geht. Diese sind civil Contractors, Zivilisten und durch keinen Kombattanten Status gedeckt.
Und "Alle Optionen liegen auf dem Tisch" ist keine grossmaeulige Kacke sondern exakte Diplomatensprache. Falsch, dumm und moeglicherweise grossmaeulige Kacke waere, fuer genau die Aussage etwas anderes zu verwenden. Die Iranische Regierung weiss genau, was es repraesentiert. Fuer Frieden kommt es nur drauf an, ob sie es auch fuer moeglich halten.
Und daran aendert keine Sprache was, sondern nur die Vorgaenge in deren Koepfen.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 02:19 | nach oben springen

#2615

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 21.01.2012 02:07
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 23:19 #102083


Abgesehen davon, dass dir natürlich allgemein der Sinn für Ironie abgeht, war die Bemerkung tatsächlich ausnahmesweise ´mal nicht ironische gemeint.
Also, wenn jemand Offizier in der IDF vorgibt gewesen zu sein, dann denke ich auch, das er die Staatsbürgersschaft Israels hat!
Bayern hat 1:3 verloren! Schlechter Tag für Dich heute... :)

Drum ist der so sauer. :)


nach oben springen

#2616

RE: Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 21.01.2012 02:52
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Willie
21.01.2012 01:55 #102102

Das ist natuerlich mal wieder Quatsch hoch drei. Blackwater und Prince, bzw. spaeter Xe und jetzt Academi sind nicht Teil der US Streitkraefte -um die es in dem Artikel geht. Diese sind civil Contractors, Zivilisten und durch keinen Kombattanten Status gedeckt.
Und "Alle Optionen liegen auf dem Tisch" ist keine grossmaeulige Kacke sondern exakte Diplomatensprache. Falsch, dumm und moeglicherweise grossmaeulige Kacke waere, fuer genau die Aussage etwas anderes zu verwenden. Die Iranische Regierung weiss genau, was es repraesentiert. Fuer Frieden kommt es nur drauf an, ob sie es auch fuer moeglich halten.
Und daran aendert keine Sprache was, sondern nur die Vorgaenge in deren Koepfen.

"Die Task Force soll sich aus Spezialkräften des Heeres, der Luftwaffe und der Marine zusammensetzen." Die Task Force ist Teil der US-Army, nur im letzten Teil des Artikels geht es um Prince.
Diese Zivilisten könnten die Streitkräfte nur auf eine Invasion vorbereiten, nicht auf einen gezielten Raketenangriff auf strategische Ziele, oder irre ich mich da?
Es sei denn, sie würden doch irgendwie mit den US-Streitkräften zusammenarbeiten ... vielleicht sollte man das für eher möglich halten, als dass die US-Army keine Ausbilder vor Ort hätte.


nach oben springen

#2617

RE: Irgendwie muss der Iran doch mit Krieg überzogen werden.

in Politik 21.01.2012 03:14
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

........wenn alle Stricke reissen, überlegt man eben, dass der Mossad Obama töten soll damit es endlich Krieg gibt.

Fast ein feiges Pack!

Zitat
Uproar after Jewish newspaper publisher suggests Israel assassinate Barack Obama

NEW YORK - The owner and publisher of the Atlanta Jewish Times, Andrew Adler, has suggested that Israeli Prime Minister Binyamin Netanyahu to consider ordering a Mossad hit team to assassinate U.S. President Barack Obama so that his successor will defend Israel against Iran.

http://www.haaretz.com/news/internationa...-obama-1.408429



Solch ein Mensch kann doch nicht mehr normal sein.
Wird der eigentlich bestraft werden, es ist doch ein Aufruf zum Mord.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 03:15 | nach oben springen

#2618

RE: Irgendwie muss der Iran doch mit Krieg überzogen werden.

in Politik 21.01.2012 06:06
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte

Ich hatte gerade einen laengeren Beitrag zu FrieFies Posting geschrieben, nur um beim Posten dann festzustellen, dass das Forum fuer die taeglichen Wartungsarbeiten in dem Moment keinen Schreibzugriff erlaubt. Der von mir gepostete Kommentar war verloren.
Vergeudete Zeit also.
Es sollte ja eigentlich nicht allzuschwer sein, hier eine bessere Loesung parat zu haben als das Posing einfach wegzuwischen. Entweder sollte ein Posting zumindestens wieder retrievable sein oder es koennten die Wartungsleute ja auch vielleicht vorher eine kleine Vorwarnung geben, damit man sein Zeugs vorher safen kann.
Maybe some "Food for thought" fuer Bergmann.


nach oben springen

#2619

RE: Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 21.01.2012 06:43
von Willie | 23.728 Beiträge | 90818 Punkte


Zitat von: FrieFie
20.01.2012 19:52 #102104

"Die Task Force soll sich aus Spezialkräften des Heeres, der Luftwaffe und der Marine zusammensetzen." Die Task Force ist Teil der US-Army, nur im letzten Teil des Artikels geht es um Prince.
Diese Zivilisten könnten die Streitkräfte nur auf eine Invasion vorbereiten, nicht auf einen gezielten Raketenangriff auf strategische Ziele, oder irre ich mich da?

Stimmt genau.
Zivile Kontraktoren koennen in der Regel nur Erdkampf und da hauptsaechlich auch nur Infanterismus lehren, da fuer alles andere sehr viel mehr Grossgeraet, Logistik und entsprechende Spezialisten benoetigt werden, die in der Regel weder das kontraktierende Land besitzt, noch fuer die die zivilen Kontraktoren die Fachleute haben.
Diese contractors stammen naemlich meist nur aus ehemaligen Infanterietruppen, wenn auch dort oft aus Spezialverbaenden wie Fallschirmjaeger, Special Forces, Marines etc..

Viele Laender ziehen zivile Kontraktorfirmen militaerischer Hilfe aus anderen Laendern vor, weil es fuer diese keine einzuhaltenden diplomatischen und politischen Vereinbarungen und kein quid pro quo gibt. Cash reicht.

"Die Armeen der arabischen Golfstaaten, die Iran als größte Bedrohung für ihre eigene Sicherheit wahrnehmen, lassen sich seit Jahren von amerikanischen Experten ausbilden. So ist etwa in den Vereinigten Arabischen Emiraten Erik Prince, der Gründer der berüchtigten Söldnertruppe Blackwater, für das Training verantwortlich. Eine von den USA ausgebildete Spezialeinheit Katar war während des Kampfes gegen Gaddafi in Libyen im Einsatz.

"Seit Jahren" bedeutet es hat nichts mit den derzeitigen Spannungen um Iran zu tun, sondern ausschliesslich mit langjaehrigen Gepflogenheiten wie sie von anderen Firmen und von anderen Laendern in vielen anderen Laendern auch gehandhabt werden.
Die Briten bilden z. B. praktisch seit dem 2. Weltkrieg in den Golfstaaten aus. Die Russen vor dem Zusammenbruch in Libyen und anderswo, die DDR in Afrika, die Kubaner in Angola und Suedamerikan, usw. usw.


Zitat von: FrieFie
20.01.2012 19:52 #102104

Es sei denn, sie würden doch irgendwie mit den US-Streitkräften zusammenarbeiten ... vielleicht sollte man das für eher möglich halten, als dass die US-Army keine Ausbilder vor Ort hätte.

Manche haben, manche haben keine.

Vorrangige Aufgabe der Truppe mit der Bezeichnung "Joint Special Operations Task Force - Gulf Cooperation Council" sei es demnach, Militäreinheiten der arabischen Golfstaaten auszubilden und auf "außergewöhnliche Bedrohungen" vorzubereiten. Die Task Force soll sich aus Spezialkräften des Heeres, der Luftwaffe und der Marine zusammensetzen.

"...auf "außergewöhnliche Bedrohungen" vorzubereiten..." bedeutet Abwehrmassnahmen gegen Angriff, also Verteidigungstaktiken und Verteidigungsinfrastruktur. Dazu gehoert natuerlich auch die Schaffung Bereitstsellung von Koordinierungsstellen, die bei einem Angriff die darauf anlaufenden Hilfs- und Eingreifmassnahmen der Amerikaner koordinieren koennen.

Z.B. im Falle des Einmarsches des Iraks in Kuwait im ersten Golfkrieg gab es diese Infrastruktur nicht. Waere Hussein nach Saudi Arabien weitergestossen und haette dort wichtige Haefen besetzt, dann waere die Befreiung Kuwaits ganz anders verlaufen.

Aus welchen militaerischen Kraeften sich das amerikanische Joint Special Operations Command zusammensetzt, dem die jewiligen Joint Special Task Forces unterstehen, kann man ohne Probleme im Internet nachlesen.
Neben den Special Forces (Green Berets) sind es meistens hauptsaechlich infanteristisch profiziente Einheiten wozu auch Aufklaerer und von der Luftwaffe die FACs (Forward Air Control Teams) gehoeren.
Das ist also alles eher defensive als offensiv strukturiert.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 06:47 | nach oben springen

#2620

RE: Irgendwie muss der Iran doch mit Krieg überzogen werden.

in Politik 21.01.2012 07:55
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: Lea S.
21.01.2012 03:14 #102105
...http://www.haaretz.com/news/internationa...-obama-1.408429 [/quote]

Solch ein Mensch kann doch nicht mehr normal sein.
Wird der eigentlich bestraft werden, es ist doch ein Aufruf zum Mord.

Erst Jesus - jetzt Obama! :))

Dieser Mensch findet seine Entsprechung auf der palästinensischen Seite. Ab sofort bin ich doch für die EIN-Saatenlösung. Die gehören einfach irgendwie zusammen.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 07:59 | nach oben springen

#2621

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 21.01.2012 08:23
von nahal | 19.385 Beiträge | 26495 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 23:23 #102085

Naja, Zahnärzte sind unkreative, langweilige Leute, normalerweise gebe ich mich mit denen nicht ab!


Erklärt den Gestank, der von dir ausgeht.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 08:26 | nach oben springen

#2622

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 21.01.2012 08:48
von Hans Bergman | 16.680 Beiträge | 39898 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 23:23 #102085

Naja, Zahnärzte sind unkreative, langweilige Leute, normalerweise gebe ich mich mit denen nicht ab!

Unkreative, langweilige Leute, sind unkreative, langweilige Leute. Zahnärzt generell sind es nicht.
Hier gibt es übrigens Nahal bei der Arbeit zu sehen:
http://www.ktginfo.de/Images/20091105Zahnarzt2.jpg
Ich vermute, Nahal ist der einzige Zahnarzt in Deutschland, bei dem es als erstes heißt, "Machen Sie mal bitte Ihren Oberkörper frei!", wenn eine Dame in die Sprechstunde kommt.

War nur Spaß! "Bitte" sagt der mit seinem Benehmen bestimmt nicht.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 08:48 | nach oben springen

#2623

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 21.01.2012 09:45
von Leto_II. | 21.349 Beiträge | 36623 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
20.01.2012 21:12 #102037

Eines der schwächeren Stücke antideutscher Propaganda, welches ich bisher gelesen habe.


Nun habe ich aber gerade diesbezüglich so meine ganz eigenen Erfahrungen gemacht. Ein Freund meiner Tochter, Sohn einer deutschen Mutter und eines schwarzen US-Amerikaners, dürfte den Kindern Herrn "Krauses" ähneln. Wenn wir den Jungen auf Ausflüge mitnahmen, gab es immer wieder netten Sprüche und Blicke...


nach oben springen

#2624

RE: Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 21.01.2012 09:59
von Maga-neu | 23.221 Beiträge | 66715 Punkte


Zitat von: Willie
21.01.2012 01:55 #102102

Das ist natuerlich mal wieder Quatsch hoch drei. Blackwater und Prince, bzw. spaeter Xe und jetzt Academi sind nicht Teil der US Streitkraefte -um die es in dem Artikel geht. Diese sind civil Contractors, Zivilisten und durch keinen Kombattanten Status gedeckt.
Oft werden diese Leute dort eingesetzt, wo man nicht Angehörige der eigenen Streitkräfte einsetzen will. Rumsfeld hatte die "Privatisierung des Krieges" so weit vorangetrieben wie vor ihm kein anderer Verteidigungsminister. Inzwischen ist man klüger geworden; allerdings könnte Blackwater - ist mir egal, wie die heute heißen: Scheiße bleibt Scheiße - nicht ohne Zustimmung der Regierung handeln. Egal, ob mit oder ohne Aubilder: Die Streitkräfte der Golfstaaten sind keine ernstzunehmende militärische Größe. Warum? Das ist in der Struktur der Staaten selbst begründet.



Zitat von: Willie
21.01.2012 01:55 #102102

Und "Alle Optionen liegen auf dem Tisch" ist keine grossmaeulige Kacke sondern exakte Diplomatensprache. Falsch, dumm und moeglicherweise grossmaeulige Kacke waere, fuer genau die Aussage etwas anderes zu verwenden. Die Iranische Regierung weiss genau, was es repraesentiert. Fuer Frieden kommt es nur drauf an, ob sie es auch fuer moeglich halten.
Und daran aendert keine Sprache was, sondern nur die Vorgaenge in deren Koepfen.
Als ob wirklich eine militärische Option bestünde... Die Wahrscheinlichkeit, dass die Iraner dann die Straße von Hormuz sperren, ist sehr hoch. Was das für die Weltwirtschaft bedeuten würde, brauche ich nicht auszuführen.



zuletzt bearbeitet 21.01.2012 10:01 | nach oben springen

#2625

RE: Pressefreiheit in Israel aber erst die Militärzensur fragen!

in Politik 21.01.2012 10:32
von Leto_II. | 21.349 Beiträge | 36623 Punkte


Zitat von: Lea S.
20.01.2012 23:27 #102086


Schluss jetzt mit den Bösartigkeiten :-))
Sofort!


Ja, bittebitte!


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 58 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263629 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Maga-neu, mbockstette, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen