#76

Späte Einsichten

in Politik 04.09.2011 12:13
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte

Ob dem Primatologen wohl gefällt, welche Rolle Schröder beim Beginn des Afghanistankrieges gespielt hat?
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,784255,00.html


nach oben springen

#77

Schlechte Nachrichten

in Politik 13.09.2011 13:33
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte

Das Regierungsviertel in Kabul wird gerade angegriffen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,785950,00.html


nach oben springen

#78

RE: Schlechte Nachrichten

in Politik 13.09.2011 13:35
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: FrieFie
13.09.2011 13:33 #84845
Das Regierungsviertel in Kabul wird gerade angegriffen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,785950,00.html


Der Anfang vom Ende?


nach oben springen

#79

RE: Späte Einsichten

in Politik 13.09.2011 14:05
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
04.09.2011 12:13 #83425
Ob dem Primatologen wohl gefällt, welche Rolle Schröder beim Beginn des Afghanistankrieges gespielt hat?
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,784255,00.html


Man hätte es lassen sollen, verbunden mit der Veröffentlichung des Zitats von US-Außenminister Colin Powell (wie es im Spiegel steht) mit den Worten, die USA brauchten "keine konkrete Hilfe"

Man darf nicht vergessen, dass die CDU - egal was Schröder gemacht hat - eine Treibjagdt auf Schröder veranstaltet hat, das führt zwangsläufig zu Fehlern.
Aber besonders schlimm war der nicht.


nach oben springen

#80

RE: Späte Einsichten

in Politik 13.09.2011 16:38
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: primatologe
13.09.2011 14:05 #84856


Man hätte es lassen sollen, verbunden mit der Veröffentlichung des Zitats von US-Außenminister Colin Powell (wie es im Spiegel steht) mit den Worten, die USA brauchten "keine konkrete Hilfe"

Man darf nicht vergessen, dass die CDU - egal was Schröder gemacht hat - eine Treibjagdt auf Schröder veranstaltet hat, das führt zwangsläufig zu Fehlern.
Aber besonders schlimm war der nicht.


Sie meinen, die CDU hat Schröder dazu gebracht, Truppen nach Afghanistan zu schicken? Von alleine hätten er und Fischer das nie gemacht?
Leider nmacht das überhaupt keinen Sinn, als von der Opposition unter Druck gesetzter Bundeskanzler eine Massnahme zu ergreifen, die in der Bevölkerung unbeliebt ist.
Auch gibt Schröder selbst zu, einen Fehler gemacht zu haben.
Ein bewaffneter Einsatz in einem "failed State" sollte nicht aus Versehen veranslasst werden, kann auch gar nicht passieren bei dem Prozedere in Deutschland. Oder glauben Sie, der Kanzler hätte irgendwie nervös auf einen Knopf gedrückt, und dann ist die Bundeswehr ausgerückt?

"Man hätte ..." ist zu diesem Zeitpunkt auch völlig müssig zu diskutieren. Eher sollte man sich Gedanken machen, wie man verhindern könnte, dass aus Afghanistan ein Somalia wird.



zuletzt bearbeitet 13.09.2011 16:43 | nach oben springen

#81

RE: Schlechte Nachrichten

in Politik 13.09.2011 19:30
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Lea S.
13.09.2011 13:35 #84846

Der Anfang vom Ende?


Ein Indiz. Mit der Verringerung der ausländischen Präsenz steigen die Chancen der am meisten Entschlossenen, die Macht zu halten oder zu ergreifen.
Sei es Karzei, irgendwelche Allianzen oder die Taliban.

Die Barbarisierung scheint nicht aufzuhalten zu sein.


nach oben springen

#82

RE: Späte Einsichten

in Politik 13.09.2011 19:53
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
13.09.2011 16:38 #84876

...
Auch gibt Schröder selbst zu, einen Fehler gemacht zu haben.
...


Genau das unterscheidet große Staatsmänner von unfähigen Wichtigtuern.


nach oben springen

#83

RE: Späte Einsichten

in Politik 13.09.2011 20:19
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: primatologe
13.09.2011 19:53 #84927


Genau das unterscheidet große Staatsmänner von unfähigen Wichtigtuern.

Nur tröstet es kaum, wenn sich Politiker zehn Jahre nach der Fehlentscheidung zu grossen Staatsmännern mausern.


nach oben springen

#84

RE: Späte Einsichten

in Politik 14.09.2011 09:14
von Hans Bergman | 16.655 Beiträge | 39648 Punkte


Zitat von: primatologe
13.09.2011 19:53 #84927


Genau das unterscheidet große Staatsmänner von unfähigen Wichtigtuern.





Schröder ist ein großer Schwätzer und Opportunist, ein Emporkömmling der übelsten Art. Ein echter Primitivling.



nach oben springen

#85

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 20:22
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: sysop
22.01.2010 08:56 #1362
Taliban-Kämpfer haben sich in der Hauptstadt stundenlang Gefechte mit Regierungstruppen geliefert. Die Attacke kurz vor der Afghanistan-Konferenz in London zeigt, wie heikel die Sicherheitslage ist. Und wie hilflos Präsident Karzai agiert. Was ist aktuell die richtige Strategie gegen die Taliban? Soll die Bundeswehr abziehen?

Tja inzwischen sind wir hier ja schon wieder weiter, jetzt sind die Feinheiten entscheident. Wegen Differenzen über die richtige Methode des Altpapierrecyclings geht es heutzutage schon einmal handfest zur Sache.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,817177,00.html

Und das obwohl ja unser aller Obama schon zu Kreuze gekrochen ist.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,817126,00.html
Damit hat er sich bestimmt Respekt verdient.

Also manchmal wünscht man sich schon die Staatenlenker von vor hundert Jahren zurück, die damalige Strategie mag heutzutage zwar etwas barbarisch erscheinen, kommt mir für die Klientel jedoch als durchaus geeignet vor.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hunnenrede


nach oben springen

#86

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 20:24
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
23.02.2012 20:22 #107189

Tja inzwischen sind wir hier ja schon wieder weiter, jetzt sind die Feinheiten entscheident. Wegen Differenzen über die richtige Methode des Altpapierrecyclings geht es heutzutage schon einmal handfest zur Sache.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,817177,00.html

Und das obwohl ja unser aller Obama schon zu Kreuze gekrochen ist.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,817126,00.html
Damit hat er sich bestimmt Respekt verdient.

Also manchmal wünscht man sich schon die Staatenlenker von vor hundert Jahren zurück, die damalige Strategie mag heutzutage zwar etwas barbarisch erscheinen, kommt mir für die Klientel jedoch als durchaus geeignet vor.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hunnenrede


Und im SPON ist derzeit (und war es auch nicht in den letzten Tagen) zu diesem Thema kein Blog, kein Forum offen.

Wie sonst zu jedem Scheiss gleich 5+x Stränge aufgemacht werden.

Womit natürlich keiner rechnen konnte.


nach oben springen

#87

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 20:26
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
23.02.2012 20:22 #107189

...................
Und das obwohl ja unser aller Obama schon zu Kreuze gekrochen ist.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,817126,00.html
Damit hat er sich bestimmt Respekt verdient.
..............


Aber er kann gut singen. Trotzdem: Irgendwann habe ich gelesen, daß die Einsatzkräfte der USA vorher über Gepflogenheiten und Gebräuche informiert werden. Da erstaunen immer wieder solche Vorfälle. Immerhin ist es hier nur ein Logistikproblem.


P.S. Man kann auch sagen: Es war nicht kultursensibel.


zuletzt bearbeitet 23.02.2012 20:28 | nach oben springen

#88

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 20:47
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Nante
23.02.2012 20:26 #107191


Aber er kann gut singen. Trotzdem: Irgendwann habe ich gelesen, daß die Einsatzkräfte der USA vorher über Gepflogenheiten und Gebräuche informiert werden. Da erstaunen immer wieder solche Vorfälle. Immerhin ist es hier nur ein Logistikproblem.

Ui Ui Ui, nicht kultursensibel, das geht ja nun gar nicht, Ui Ui Ui.

Der Westen wird im Nasenring durch die Arena geführt, mit (geschickt konstruierten und instrumentalisierten) religiösen Sensibilitäten, die natürlich alle strengstens beachtet und befolgt werden müssen, wird dem Westen sein Verhalten diktiert.

Religiöse Fanatiker bestimmen die Grenzen des Anstandes.

Jau, der Westen eine Witzfigur, kein Wunder, dass die korrekten Checker in Neukölln die Kartoffeln nicht ernst nehmen.


nach oben springen

#89

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 20:55
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
23.02.2012 20:47 #107194

Ui Ui Ui, nicht kultursensibel, das geht ja nun gar nicht, Ui Ui Ui.

He, Ron, ich darf alles, auch geschmacklos....) Frei nach Tucholsky.

Zitat von: Ronald.Z
23.02.2012 20:47 #107194

Der Westen wird im Nasenring durch die Arena geführt, mit (geschickt konstruierten und instrumentalisierten) religiösen Sensibilitäten, die natürlich alle strengstens beachtet und befolgt werden müssen, wird dem Westen sein Verhalten diktiert.
Religiöse Fanatiker bestimmen die Grenzen des Anstandes.

Überall, wo sich westliche Streitkräfte befinden, wobei in Schwarzafrika Stammenfehden und religiöse Streitigkeiten ineinander übergehen.


Zitat von: Ronald.Z
23.02.2012 20:47 #107194

Jau, der Westen eine Witzfigur, kein Wunder, dass die korrekten Checker in Neukölln die Kartoffeln nicht ernst nehmen.

Ich spüre da einen Groll in Dir: Stimm doch einfach mit den Füßen ab:)
Auch politisch nicht korrekt: Hier ist alles ruhig.


nach oben springen

#90

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:09
von semipermeabel | 145 Beiträge | 145 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
23.02.2012 20:24 #107190


Und im SPON ist derzeit (und war es auch nicht in den letzten Tagen) zu diesem Thema kein Blog, kein Forum offen.

Wie sonst zu jedem Scheiss gleich 5+x Stränge aufgemacht werden.

Womit natürlich keiner rechnen konnte.


Warum wohl nicht? Die sysopalen Kräfte wären völlig überfordert!


nach oben springen

#91

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:09
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Nante:
Ich spüre da einen Groll in Dir: Stimm doch einfach mit den Füßen ab:)
Auch politisch nicht korrekt: Hier ist alles ruhig.

Du lebtst ja auch auf der Insel der Glückseeligen, auch wenn das komischerweise nicht jeder so sieht.

Bei mir um die Ecke geht es halt anders zur Sache:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...s-11656274.html

Und genau das ist auch das Pack, was auf jede Randale abgeht, wenn deren "heilige" Symbole geschändet werden. Wobei die mit Sicherheit auch bis zum Beginn der Randale nicht wissen, was die aktuell geschändeten heiligen Symbole denn eigentlich sind und auch ihr ganzes erbärmliches Leben lang nicht wissen, warum diese Symbole denn nun eigentlich heilich sein sollten.


nach oben springen

#92

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:14
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: semipermeabel
23.02.2012 21:09 #107198

Warum wohl nicht? Die sysopalen Kräfte wären völlig überfordert!


Das sind die generell. Sonst hätten die mich nicht mit Geschäftsordnungstricks ausgesperrt.


nach oben springen

#93

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:21
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Jetzt langweilen wir die anderen mit Lokalpolitik.... Also zurück zu Iran.


nach oben springen

#94

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:22
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Nante
23.02.2012 21:14 #107201


Das sind die generell. Sonst hätten die mich nicht mit Geschäftsordnungstricks ausgesperrt.

Was ich 'eh nie verstanden habe.

Jedoch sind sowieso die meisten "Alten" aus dem Forum des ehemaligen Nachrichtenmagazins verschwunden.


nach oben springen

#95

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:27
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Nante
23.02.2012 21:21 #107203
Jetzt langweilen wir die anderen mit Lokalpolitik.... Also zurück zu Iran.

Lokal goes global, darauf wollte ich hinaus, hier werden im religiösen (oder was auch immer für einen kulturell bedingten Kontext) Tabus definiert, an die sich auch gefälligst Aussenstehende zu halten haben.

Ansonsten ist man ganz dolle beleidigt und es gibt was auf's Maul.

Ein geniales System zur Unterdrückung abweichender Ansichten.

Und das unter dem Mantel der religiösen Freiheit! Und wir machen da alle mit, wenn es nicht so traurig wäre....



zuletzt bearbeitet 23.02.2012 21:27 | nach oben springen

#96

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:29
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Nante
23.02.2012 21:21 #107203
Jetzt langweilen wir die anderen mit Lokalpolitik.... Also zurück zu Iran.

Da habe ich noch gar nicht nachgesehen, aua.


nach oben springen

#97

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:33
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte

Drei Ossis gegen einen Luxemburger: Erinnert mich an das Spiel BFC Dynamo gegen Jeunesse Esch.... schon lange her.


nach oben springen

#98

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:38
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte


Zitat von: Nante
23.02.2012 21:33 #107209
Drei Ossis gegen einen Luxemburger: Erinnert mich an das Spiel BFC Dynamo gegen Jeunesse Esch.... schon lange her.

Iss nahal jetzt "Ehren"-Ossi?


nach oben springen

#99

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:45
von Nante | 8.018 Beiträge | 12974 Punkte


Zitat von: Ronald.Z
23.02.2012 21:38 #107210

Iss nahal jetzt "Ehren"-Ossi?


Klar. Wenn er mag. Kommt doch aus der Walachei...) Aber eigentlich meinte ich Semi.


nach oben springen

#100

RE: Afghanistan - soll sich die Bundeswehr zurückziehen?

in Politik 23.02.2012 21:58
von semipermeabel | 145 Beiträge | 145 Punkte


Zitat von: Nante
23.02.2012 21:45 #107214


Klar. Wenn er mag. Kommt doch aus der Walachei...) Aber eigentlich meinte ich Semi.



Wer ist der Luxemburger?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
nahal, Maga-neu, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263353 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen