#51

RE: Ist Privatfernsehen der Müll unserer Gesellschaft?

in Gesellschaft 08.12.2010 10:34
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge | 1147 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
08.12.2010 09:44 #43739

(*1 + *2 Bitte nicht nachmachen)

Manche Dinge kommen aber erst einem, wenn man einschlägige Bedienungsanleitungen liest, wo z.B. steht: "Den eingeschalteten Toaster nicht mit in die Dusche nehmen!"


nach oben springen

#52

RE: Ist Privatfernsehen der Müll unserer Gesellschaft?

in Gesellschaft 09.12.2010 18:24
von Hans Bergman | 16.667 Beiträge | 39768 Punkte


Zitat von: Joachim Baum
08.12.2010 10:34 #43746

Manche Dinge kommen aber erst einem, wenn man einschlägige Bedienungsanleitungen liest, wo z.B. steht: "Den eingeschalteten Toaster nicht mit in die Dusche nehmen!"

Für das ZDF wird es meiner Meinung nach spätestens innerhalb eines Jahres heißen: "Wetten dass..." nicht mehr mit ins Programm nehmen.



nach oben springen

#53

RE: Ist Privatfernsehen der Müll unserer Gesellschaft?

in Gesellschaft 16.12.2010 23:06
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Ist das nicht spaßig. Da hat das Zweite extra einen Krimi und einen weiteren spannenden Film so gelegt, damit Maybert Illner ihre Talkshow parallel zum Auftritt des BMVert bei Sat.1 laufen lassen kann. Da soll doch mal einer sagen, die beim öffentlichen Fernsehen seien nicht clever ...


nach oben springen

#54

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 03.01.2011 23:32
von Nante | 8.021 Beiträge | 13004 Punkte

Sehe gerade bei Phoenix die Sendung "200 Tage für den Neubau der Welt". Schrecklich. Viel zu personalisiert auf der einen, zu pauschalisiert auf der anderen Seite. Eine Anreihung von Klischees und wohlfeilen Erklärungen. Fehlinterpretationen en masse.
Propaganda trifft einfaches Weltbild.....
http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/1

Stattdessen hätte ich lieber die Sendung um 20.15 Uhr sehen sollen; das hätte mich interessiert, was da so los war.....so in der Rückschau.
Die Abgleichung Fiktion-Realität wäre interessant gewesen.


nach oben springen

#55

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 03.01.2011 23:45
von Joachim Baum | 1.197 Beiträge | 1147 Punkte


Zitat von: Nante
03.01.2011 23:32 #47662
Sehe gerade bei Phoenix die Sendung "200 Tage für den Neubau der Welt". Schrecklich. Viel zu personalisiert auf der einen, zu pauschalisiert auf der anderen Seite. Eine Anreihung von Klischees und wohlfeilen Erklärungen. Fehlinterpretationen en masse.
Propaganda trifft einfaches Weltbild.....
http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/1

Stattdessen hätte ich lieber die Sendung um 20.15 Uhr sehen sollen; das hätte mich interessiert, was da so los war.....so in der Rückschau.
Die Abgleichung Fiktion-Realität wäre interessant gewesen.

Tja, da gibt's auf SR gerade die richtige Entspannung: Gangster in Key Largo


nach oben springen

#56

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 03.01.2011 23:55
von Nante | 8.021 Beiträge | 13004 Punkte


Zitat von: Joachim Baum
03.01.2011 23:45 #47663

Tja, da gibt's auf SR gerade die richtige Entspannung: Gangster in Key Largo

SR, dit kriegen wir hier leider nicht rein. Leider. Die Provinzsender bringen oft wahre Perlen, gerade Natur- und Reisebeschreibungen.


nach oben springen

#57

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 04.01.2011 00:06
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Nante
03.01.2011 23:32 #47662
Sehe gerade bei Phoenix die Sendung "200 Tage für den Neubau der Welt". Schrecklich. Viel zu personalisiert auf der einen, zu pauschalisiert auf der anderen Seite. Eine Anreihung von Klischees und wohlfeilen Erklärungen. Fehlinterpretationen en masse.
Propaganda trifft einfaches Weltbild.....
http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/1

Stattdessen hätte ich lieber die Sendung um 20.15 Uhr sehen sollen; das hätte mich interessiert, was da so los war.....so in der Rückschau.
Die Abgleichung Fiktion-Realität wäre interessant gewesen.

Hast Du den Epilog gesehen? Eben die Frage, ob es wirklich die Personen waren, die entschieden haben.
Die Dokus über die Stasi habe ich auch verpasst. Allerdings sitzt bei mir ein schlichtes Urteil fest: Alles Spionieren, alle Versuche und Erfolge, die Absichte und den Willen des Gegners im In- und Ausland aufzuklären waren nutzlos. Ein riesiger Apparat wurde gebaut, bezahlt und bewegt und war in der Stunde der Entscheidung hilf- und ahnungslos. Vermutlich deshalb, weil alle Erkenntnisse durch die Brille der verordneten Ideologie gesehen wurden.



nach oben springen

#58

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 04.01.2011 00:23
von Nante | 8.021 Beiträge | 13004 Punkte


Zitat von: GeorgeF
04.01.2011 00:06 #47666

Hast Du den Epilog gesehen? Eben die Frage, ob es wirklich die Personen waren, die entschieden haben.

Nein George, es war Zufall, daß ich dorthin schaltete. Deswegen verstehe ich Deine Aussage nicht.


Zitat von: GeorgeF
04.01.2011 00:06 #47666

Die Dokus über die Stasi habe ich auch verpasst. Allerdings sitzt bei mir ein schlichtes Urteil fest: Alles Spionieren, alle Versuche und Erfolge, die Absichte und den Willen des Gegners im In- und Ausland aufzuklären waren nutzlos. Ein riesiger Apparat wurde gebaut, bezahlt und bewegt und war in der Stunde der Entscheidung hilf- und ahnungslos. Vermutlich deshalb, weil alle Erkenntnisse durch die Brille der verordneten Ideologie gesehen wurden.

Morgenstund hat (bei Phoenix) Gold im Mund:
http://www.phoenix.de/startseite/1.1.htm
Inhaltlich gehe ich oft mit Dir konform, bei Deinen drei Sätzen eben aber nicht. Nicht bei einem Deiner Sätze. Das werde ich auch begründen.



zuletzt bearbeitet 04.01.2011 00:32 | nach oben springen

#59

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 04.01.2011 01:31
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte

Du hattest kritisiert, dass der Film zu sehr personalisiert sei. Soweit ich den noch esehen habe trifft das zu - wurde aber am Ende als historische Sicht grundsätzlich in Frage gestellt.
Weiter Zitat Nante:
"Morgenstund hat (bei Phoenix) Gold im Mund:
http://www.phoenix.de/startseite/1.1.htm
Inhaltlich gehe ich oft mit Dir konform, bei Deinen drei Sätzen eben aber nicht. Nicht bei einem Deiner Sätze. Das werde ich auch begründen."

Morgenstund hat Blei im Hintern! (kann ich mir als Rentner erlauben) Trotzdem Danke für den Hinweis.
Ausserdem ist mir schon klar, dass Du mit meinen Sätzen zur Kundschafterei nicht so einfach komintern gehen kanst :-))
Vielleicht sollte ich noch ergänzen: Schuld am Desaster waren nicht die Spione, Agenten und Kundschafter - auch nicht diejenigen, die deren Erkenntnisse auswerteten, sondern die, die das Alles nicht interpretieren konnten oder wollten. Bemerkenswerterweise war es ja Andropov als ehemaliger KGB-General, der als Erster eine realistische Einschätzung der Kräfteverhältnisse erkennen liess. Und Gorbi kam aus dem gleichen Stall. Soll heissen, die Genossen Aufklärer wussten schon, was morsch und faul war - nur durften sie es nicht sagen.



nach oben springen

#60

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 15.08.2011 08:11
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Warum heißt es eigentlich bei diesen Sendern immer "Schwiegertochter gesucht" und "Bauer sucht Frau" und nicht "Schwager gesucht" oder "Bäurin sucht Mann" ?


nach oben springen

#61

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 27.09.2011 21:55
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte
nach oben springen

#62

RE: Schiefes Weltbild

in Gesellschaft 28.09.2011 09:42
von Leto_II. | 21.341 Beiträge | 36543 Punkte


Zitat von: Foul Breitner
27.09.2011 21:55 #86464
Die FAZ holt aus http://www.faz.net/artikel/C30280/mittel...t-30724283.html


Einer alternden Bevölkerung kann man doch den Spass vorenthalten! Die Jungen ziehen weg, bevor sie sich zu Tode schunkeln...


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 168 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263438 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen