#76

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 09.02.2020 14:33
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

Zitat von Rico im Beitrag #75
Die Linke zeigt ihr Gesicht?

https://taz.de/AfD-in-Thueringen/!5662535/

Sie lässt die Maske fallen.


Rico gefällt das
nach oben springen

#77

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 09.02.2020 14:40
von Rico | 135 Beiträge | 1350 Punkte

Ich denke, dass Gauland seine öffentliche Aussage mit Höcke abstimmte und es sich um einen strategischen Spielball für die Mainstreampresse und die anderen Parteien handelt. Denn er weiß, welche Probleme die CDU bekommt, wenn sie bei einer erneuten Wahl Ramelow zum Ministerpräsidenten kürt, wofür im dritten Wahlgang auch eine Enthaltung der CDU reicht.


Maga-neu gefällt das
zuletzt bearbeitet 09.02.2020 15:45 | nach oben springen

#78

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 09.02.2020 14:58
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

Ich verstehe die Liberalen nicht - gut, es gibt liberale Freigeister wie Markwort, die sich nicht einschüchtern lassen: Erste FDP-Politiker halten Schilder hoch, auf denen steht "Ich bin kein Nazi." Merken sie nicht, dass sie das Spiel ihrer Feinde (nicht ihrer Gegner) spielen? Oder um es frei nach Churchill zu sagen: Die FDP hatte die Wahl zwischen Krieg und Schande. Sie hat die Schande gewählt und wird auch den Krieg bekommen.



zuletzt bearbeitet 09.02.2020 14:58 | nach oben springen

#79

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 09.02.2020 15:00
von Rico | 135 Beiträge | 1350 Punkte

Damit würde die CDU signalisieren, dass ihr ein Regierungschef der Linken im Zweifelsfall lieber ist als der bürgerliche Kemmerling. Merkels Union hätte dann endgültig ihre konservative Seele verkauft und müsste sich neue Wählerschichten suchen. Bei den Grünen?


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#80

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 09.02.2020 15:25
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

Zitat von Rico im Beitrag #79
Damit würde die CDU signalisieren, dass ihr ein Regierungschef der Linken im Zweifelsfall lieber ist als der bürgerliche Kemmerling. Merkels Union hätte dann endgültig ihre konservative Seele verkauft und müsste sich neue Wählerschichten suchen. Bei den Grünen?
Ich denke, Merkel wird auch bei den nächsten Wahlen antreten, weil sie eben unersetzlich ist. Die Medien werden mit Verweis auf die schwache AKK und den Neoliberalen Merz mitspielen. Sie wird dann mit 22 oder 23 Prozent Kanzlerin, auch weil die Grünen Umfragekönige sind, bei wichtigen Wahlen aber dann doch abkacken. Also wird mit der schwächlichen SPD, den Grünen und entweder der Linken - Stichwort "Volksfront" - oder einer Nach-Lindner-FDP mit so einem Gerhard-Baum-Typen als Vorsitzenden eine Koalition gebildet.



zuletzt bearbeitet 09.02.2020 15:25 | nach oben springen

#81

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 09.02.2020 15:39
von Rico | 135 Beiträge | 1350 Punkte

Ich könnte heute noch keine Wetten darauf abschließen, welche Mehrheiten nach der nächsten Bundestagswahl möglich sind. Die Parameter ändern sich zu schnell. Wer hätte 2017 geahnt, wo heute die Umfragewerte der Grünen stehen. Viele glaubten damals eher an 25% für die AfD als für die Grünen. Ich bin auf die bayrischen Kommunalwahlen im März gespannter als auf die Wahl in Hamburg.


Hans Bergman gefällt das
zuletzt bearbeitet 09.02.2020 15:44 | nach oben springen

#82

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 09.02.2020 21:17
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

https://www.spiegel.de/politik/deutschla...UM4X3iFTo8HWmhU

Die nächste Forderung. Mal sehen, ob in Bälde mit dem Bruch der Koalition gedroht wird, wenn die CDU nicht nachgibt.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#83

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 11.02.2020 09:45
von Landegaard | 16.765 Beiträge | 29506 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #17
Nennt mich einen Chauvi, aber ich kann nur wieder mal feststellen: Frauen können keine Machtpolitik (Karre, Nahles, May, Pelosi, Clinton). Sie sollten sich auf hohe Gouvernance-Posten beschränken wie den EU-, EZB- oder UNO-Vorsitz. Da können sie mit ihren soft skills wirken, ohne sich in parteipolitischen Ränken behaupten zu müssen.
Sorry, is einfach so...


Das hat mit dem Geschlecht nichts zu tun. Das ist eine vergleichbare Situation zur Spätphase Kohls, damals hieß der gewollte Kronprinz Schäuble, die Konstellation ähnlich: Den Alten die Macht lassen und so tun, als habe der erkorene Erbe aber schon die Zukunft in der Hand. Hatte Schäuble so wenig wie AKK und letztlich daran scheitert das.

Merkel hat das Begriffen und erst Kohl gekillt und dann klappte das auch. Dafür war es für AKK zu früh. Dumm gelaufen.

Und ob die nun feixenden Suppenkasper Merkels Format haben, wird sich erst noch zeigen müssen, ob sie denn wie Merkel bereit sind, die alte abzusägen.

Ob Spahn, Laschet oder Merz das Format haben, sehe ich nicht. Ich denke nicht mal, dass sie das Format von AKK haben. Die CDU hat ein massives Problem und ähnlich wie die SPD macht sie nicht den Eindruck, das begriffen zu haben.



nach oben springen

#84

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 11.02.2020 12:19
von Marlies | 1.107 Beiträge | 6336 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #17
Nennt mich einen Chauvi, aber ich kann nur wieder mal feststellen: Frauen können keine Machtpolitik (Karre, Nahles, May, Pelosi, Clinton). Sie sollten sich auf hohe Gouvernance-Posten beschränken wie den EU-, EZB- oder UNO-Vorsitz. Da können sie mit ihren soft skills wirken, ohne sich in parteipolitischen Ränken behaupten zu müssen.
Sorry, is einfach so...

Sie meinten Gouvernante?


Rico gefällt das
nach oben springen

#85

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 11.02.2020 13:05
von Corto | 1.305 Beiträge | 11880 Punkte

Leto Sie brauchen wieder Popcorn-Nachschub...

https://www.welt.de/politik/deutschland/...el-stellen.html


Leto_II. gefällt das
nach oben springen

#86

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 11.02.2020 13:44
von Hans Bergman | 17.225 Beiträge | 45348 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #85
Leto Sie brauchen wieder Popcorn-Nachschub...

https://www.welt.de/politik/deutschland/...el-stellen.html

Die AfD auf den Spuren der US-Demokraten...



nach oben springen

#87

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 11.02.2020 13:56
von Corto | 1.305 Beiträge | 11880 Punkte

Im Grunde ist die 2.AfD Merkel's Baby.
Es fragt sich, wieviel Zustimmung diese Partei noch haben wird, wenn die Alte mal weg ist?


zuletzt bearbeitet 11.02.2020 13:57 | nach oben springen

#88

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 12.02.2020 16:13
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...&type=3&theater

Grüße vom Genossen Ramelow aus Uljanowsk... Man stelle ich vor, Höcke hätte in Predappio, dem Geburtsort Mussolinis in der Romagna, so etwas mit einem Mussolini-Porträt gepostet.


nach oben springen

#89

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 12.02.2020 18:34
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

https://www.welt.de/newsticker/news2/art...jSXgm6rOMbd6WWY

Der Leiter der KZ-Gedenkstätte Buchenwald, Volkhard Knigge, möchte den geschäftsführenden Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) nicht in dieser Funktion bei der Gedenkzeremonie im April teilhaben lassen. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass er, der mit den Stimmen der AfD gewählt worden ist, bei dem Jahrestag in Buchenwald eine Rolle spielen kann“, sagte der Historiker der Zeitung „Neues Deutschland“.

Es ist nur noch irre, was hier abgeht.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#90

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 13.02.2020 14:24
von Hans Bergman | 17.225 Beiträge | 45348 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #89
https://www.welt.de/newsticker/news2/article205780367/Gedenken-Leiter-von-Buchenwald-will-keine-Rolle-fuer-Kemmerich-bei-Gedenkzeremonie.html?fbclid=IwAR1leZPVQ3YpUTpWJ2XxgZzXwpRrvhNsv3xgGg6CdC7BjSXgm6rOMbd6WWY

Der Leiter der KZ-Gedenkstätte Buchenwald, Volkhard Knigge, möchte den geschäftsführenden Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) nicht in dieser Funktion bei der Gedenkzeremonie im April teilhaben lassen. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass er, der mit den Stimmen der AfD gewählt worden ist, bei dem Jahrestag in Buchenwald eine Rolle spielen kann“, sagte der Historiker der Zeitung „Neues Deutschland“.

Es ist nur noch irre, was hier abgeht.

Hast Du richtig zitiert? Muss es nicht heißen "der Hysteriker"?



Folgenden Mitgliedern gefällt das: Maga-neu und Leto_II.
nach oben springen

#91

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 13.02.2020 14:25
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #90
Zitat von Maga-neu im Beitrag #89
https://www.welt.de/newsticker/news2/article205780367/Gedenken-Leiter-von-Buchenwald-will-keine-Rolle-fuer-Kemmerich-bei-Gedenkzeremonie.html?fbclid=IwAR1leZPVQ3YpUTpWJ2XxgZzXwpRrvhNsv3xgGg6CdC7BjSXgm6rOMbd6WWY

Der Leiter der KZ-Gedenkstätte Buchenwald, Volkhard Knigge, möchte den geschäftsführenden Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) nicht in dieser Funktion bei der Gedenkzeremonie im April teilhaben lassen. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass er, der mit den Stimmen der AfD gewählt worden ist, bei dem Jahrestag in Buchenwald eine Rolle spielen kann“, sagte der Historiker der Zeitung „Neues Deutschland“.

Es ist nur noch irre, was hier abgeht.

Hast Du richtig zitiert? Muss es nicht heißen "der Hysteriker"?
Pardon, mein Fehler. "Der Hysteriker"...


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#92

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 13.02.2020 14:26
von Marlies | 1.107 Beiträge | 6336 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #87
Im Grunde ist die 2.AfD Merkel's Baby.
Es fragt sich, wieviel Zustimmung diese Partei noch haben wird, wenn die Alte mal weg ist?

Die 2. AfD ist ein Baby der EU, weil diese mit ihrer Türkeipolitik der Jahre 2012-2015
erst die Situation ausgelöst hat, der die AfD ihre Wiederauferstehung zu verdanken hat.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#93

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 15.02.2020 12:47
von Rico | 135 Beiträge | 1350 Punkte

Es ist schwer vorstellbar, dass die CDU einem Linken in Thüringen zur Mehrheit verhilft und gleichzeitig Friedrich Merz zum neuen Parteivorsitzenden macht.


nach oben springen

#94

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 15.02.2020 13:10
von Hans Bergman | 17.225 Beiträge | 45348 Punkte

Zitat von Rico im Beitrag #93
Es ist schwer vorstellbar, dass die CDU einem Linken in Thüringen zur Mehrheit verhilft und gleichzeitig Friedrich Merz zum neuen Parteivorsitzenden macht.

Oder gut vorstellbar?

Friedrich Merz, 13.02.2020:
"Merkel ist mein Vorbild. Sie hat nun über 15 Jahre lang einen guten Job gemacht."
"Das AfD-Gesindel muss endlich verschwinden! Genauso wie diese Werte-Union. Wir müssen lieber Grüne und SPD stärken!"



Rico gefällt das
nach oben springen

#95

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 15.02.2020 14:23
von Rico | 135 Beiträge | 1350 Punkte

Merz ist also ein Chamäleon?


nach oben springen

#96

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 15.02.2020 17:36
von Maga-neu | 24.086 Beiträge | 75365 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #94
Zitat von Rico im Beitrag #93
Es ist schwer vorstellbar, dass die CDU einem Linken in Thüringen zur Mehrheit verhilft und gleichzeitig Friedrich Merz zum neuen Parteivorsitzenden macht.

Oder gut vorstellbar?

Friedrich Merz, 13.02.2020:
"Merkel ist mein Vorbild. Sie hat nun über 15 Jahre lang einen guten Job gemacht."
"Das AfD-Gesindel muss endlich verschwinden! Genauso wie diese Werte-Union. Wir müssen lieber Grüne und SPD stärken!"

Er wird alles sagen und das Gegenteil, um Kanzler zu werden. Zur Not reicht er in Rom den Heiligsprechungsvorschlag für Angela Merkel ein.


nach oben springen

#97

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 15.02.2020 22:46
von Hans Bergman | 17.225 Beiträge | 45348 Punkte

Zitat von Rico im Beitrag #95
Merz ist also ein Chamäleon?

Er ist ein übler Opportunist, aus Macht- und Geldgier.



nach oben springen

#98

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 15.02.2020 22:58
von Rico | 135 Beiträge | 1350 Punkte

Er hat keine Eier in der Hose, wirkt wie ein Eunuch, nicht nur im übertragenen Sinne.


nach oben springen

#99

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 16.02.2020 10:52
von ghassan | 1.932 Beiträge | 13599 Punkte

https://www.tagesschau.de/inland/bab-rechtsextreme-101.html

Thüringen "Rechtsextreme wittern Morgenluft"

..... CDU und FDP hätten diese Geländegewinne unfreiwillig unterstützt, indem sie mit der AfD die rot-rot-grüne Landesregierung abgewählt und vorübergehend handlungsfähig gemacht hätten.

und ich Naivling dachte, die Thüringer Wähler hätten die rot-rot-grüne Landesregierung abgewählt.
Tja, so kann man sich irren.

Aber jetzt habe ich es kurz durchgerechnet und tatsächlich wollten alle CDU Wähler Ramelow.
In Thüringen scheint Demokratie anders zu funktionieren. Der 70% Zustimmungswert-Ramelow hatte nach der Wahl 2014 mit seiner RRG Regierung nur einen Sitz mehr als CDU und ADF. Aber der eine Sitz mehr, macht im thüringer Parlament (90 Sitze gesamt) den Ramelow eben zum 70% Ramelow. Gut, manche könnten jetzt behaupten, das ein Sitz lediglich 1,111111% ausmacht, aber das sind Nebensächlichkeiten

70% Zustimmung auf die Sitze gerechnet, bedeutet 63 Sitze.
RRG hat 2019 zusammen 42 Sitze erreicht.
Den Thüringern, die ja zu 70 % Ramelow möchten, hat leider niemand gesagt, dass sie dann auch Linke/SPD oder Grüne wählen müssen. So haben eben viele Ramelow Anhänger CDU gewählt und zwar soviele, dass es letztlich zu 21 Sitzen reichte.
Jetzt muss man die nur noch zu den 42 RRG Sitzen dazurechnen und schon ist der 70% Ramelow fertig und die Erkenntnis, dass alle CDU Wähler Ramelow wollten.

Die CDU Wähler haben richtig gewählt, aber der CDU-Landesverband hat gegen den Wählerswillen RRG abgewählt. Zum Glück ist Merkel eingeschritten und hat dem Wähler zu seinem Recht verholfen.



Folgenden Mitgliedern gefällt das: Maga-neu, Rico und Hans Bergman
zuletzt bearbeitet 16.02.2020 10:59 | nach oben springen

#100

RE: Die Causa Thüringen

in Politik 16.02.2020 12:48
von Rico | 135 Beiträge | 1350 Punkte

Die Thüringer konnten sich nicht für eine der bisher üblichen Regierungskoalitionen entscheiden und haben nur die Möglichkeiten dreier neuer Allianzen geschaffen.

AfD-CDU
AfD-Linke
CDU-Linke

Was anderes geht nicht.

Die anderen Parteien werden zur Regierungsbildung nicht benötigt.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1420 Themen und 268156 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen