#1

US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 15:44
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Gabbard Skips Iowa Forum, Appears On Fox News Instead
Congresswoman Tulsi Gabbard’s bizarre week in American politics continued Thursday night, when she skipped an appearance at LULAC’s Latino town hall in Des Moines, appearing that evening instead on Sean Hannity’s Fox News show. There, she criticized House Democrats’ impeachment process, a reversal of her recent stance on the matter.

Hours later, Gabbard would announce that she would not run for reelection to her Hawaii House seat, where she faces a serious primary challenge from a state senator.

Gabbard was one of four Democrats scheduled to participate in LULAC’s nationally-televised town hall, oddly co-hosted by Newsmax, a conservative news outlet. Instead, she conducted a prerecorded interview that was played on the video monitors in the hall. That also kept her away from the press corp, which interviewed candidates afterward.

It was all a fitting nightcap to a peculiar week for the outsider candidate.
https://iowastartingline.com/2019/10/25/...x-news-instead/


nach oben springen

#2

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 15:56
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #1
Gabbard Skips Iowa Forum, Appears On Fox News Instead
Congresswoman Tulsi Gabbard’s bizarre week in American politics continued Thursday night, when she skipped an appearance at LULAC’s Latino town hall in Des Moines, appearing that evening instead on Sean Hannity’s Fox News show. There, she criticized House Democrats’ impeachment process, a reversal of her recent stance on the matter.

Hours later, Gabbard would announce that she would not run for reelection to her Hawaii House seat, where she faces a serious primary challenge from a state senator.

Gabbard was one of four Democrats scheduled to participate in LULAC’s nationally-televised town hall, oddly co-hosted by Newsmax, a conservative news outlet. Instead, she conducted a prerecorded interview that was played on the video monitors in the hall. That also kept her away from the press corp, which interviewed candidates afterward.

It was all a fitting nightcap to a peculiar week for the outsider candidate.
https://iowastartingline.com/2019/10/25/...x-news-instead/
Es ist doch ganz einfach: Putins Leute haben vor Jahren eine junge Frau aus Hawai "umgedreht" - IM Aloha -, haben sie dann in den amerikanischen Streitkräften untergebracht, sie dann veranlasst in die Politik zu gehen, sich für einen Sitz im Kongress zu bewerben und danach für die Präsidentschaft. Um seinem "Manchurian Candidate" Trump zu helfen, der alle Befehle aus dem Kreml befolgt, hat Putin Gabbard sozusagen als "Trojan horse" veranlasst, bei Hannity (noch ein Agent des Kremls namens IM Harp) aufzutreten. Natürlich werden auch die anderen Agenten des Kremls wie Tucker Carlson alles daran setzen, Gabbard aufzubauen, um zu verhindern, dass die kluge, die legitime Präsidentin Hillary Clinton (Trump ist ja ein "illegitimate president) den Russen entgegentritt.

The smear campaigning continues...



nahal gefällt das
zuletzt bearbeitet 25.10.2019 15:58 | nach oben springen

#3

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:05
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Wall St. reporter: Tulsi mulls 3rd party run at executive's meeting.
UPDATE: Tulsi just dropped out of her Congressional race. That’s the good news. The bad news is I think I know why.

I know it burns certain people that Hillary is proven right consistently, but usually it takes months for this to happen—not one week.
After all the rage tweeting Tulsi did against Hillary for daring to suggest she is being “groomed” for a third-party run, it appears that’s exactly what is going on. Tulsi was likely just mad that she got called out on it.
To be fair, other progressive activists, like the president for the Center for American Progress, have been predicting this for quite some time.

Tulsi was not present in DC to vote on election integrity bills, (of course), but was in New York City attending a private gathering with Wall Street executives. The executives, absolutely terrified of a Warren presidency, are gunning for a spoiler. And it appears they have one:
Charles Gasparino@CGasparino
SCOOP: @TulsiGabbard breaks bread with Wall Street fat cats at @huntandfishnyc; event sponsored by Dem fundraiser @robertwolf32 as she is said to weigh third-party run more now @FoxBusiness @TeamCavuto dotcom story to come
9:31 AM - 24 Oct 2019


Gasparino is a Fox Business reporter who is pretty well-connected to Wall Street. Tulsi’s disastrous campaign for the Democratic nomination is near an end, but Gasparino said the execs in attendance were potential donors for an upcoming effort:
"They will be hit up for contributions by the Gabbard campaign at some point, I'm told. It raised a lot of eyebrows...."

Hmmmm….
Her campaign is flailing at the bottom, so why isn’t she hitting them up now? You decide. But what I do know is that Tulsi Gabbard is the dream troll candidate. Her entire persona is tailor-made to be a spoiler. Both conservative Democrats in the rust belt, and moderate Republican voters everywhere, have something in common: they hate Trump. Unfortunately, they are also leery of Warren, who is combatting GOP smears everyday. If Tulsi runs, the thinking goes, enough of these people who might have voted for the Democratic candidate will instead vote third party.

Conservative Republicans will stick with Trump, of course, because no matter how bad Trump ruins their lives, they’ll be damned before they would ever consider voting for a Hindu woman.
There’s also a significant advantage for a Tulsi spoiler run from the grifting, Wall Street Trump-loving executives. They can’t directly support Trump. Anyone holding a fundraiser or donating money is, correctly, labeled for supporting a misogynistic, bigoted psychopath. They can, however, donate to Tulsi’s campaign. I predict a lot of businesses fearing a boycott will instead contribute to Tulsi, because indirectly helping Trump is pretty much the same thing as helping him directly—without the backlash.

Russian state media, which takes direct orders from the Kremlin, have notably been praising two particular politicians: Trump and Gabbard. Both serve their interests. Lucky for them, there is a well-known national party that can help them out.

The Green Party was once a principled party dedicated to saving the Earth, but is now nothing more than the amalgamation of a useful idiot or of a troll who only serves to help elect the extreme rightwing candidates. These candidates then proceed to destroy the environment, which is the polar opposite of what the Green Party’s purported mission is. Whether it’s Ralph Nader supporters collecting signatures at Bush rallies, or Jill Stein supporters fiercely defending Trump, those who wish harm on our country can always count on the Green Party to help the campaign of the worst politician in the race. (BTW, Jill Stein now promotes Tulsi.)

Tulsi is the very definition of a Russian asset. That sounds harsh, but don’t take my word for it. Take the word of a former FBI double agent:
"...Agents are groomed and directed, while assets are used--often unwittingly.
An asset is a person or thing that an intelligence service can use to its advantage. For example, a candidate who criticizes impeachment proceedings, supports US withdrawl from Syria, warns of a nuclear race and happens to be presidential candidate would undoubtedly be seen as an asset in Russia's efforts to cause chaos in our 2020 elections.
In sum, what about Gabbard wouldn't appeal to Russia?"


Tulsi was on Hannity at Fox News Thursday agreeing with Matt Gaetz’ security-violating stunt, and earlier this week went on Tucker Carlson to bash Democrats while giving him a pass for his blantant brand of white supremacism. White supremacy doesn’t bother her, as she’s loved by both Steve Bannon and David Duke. Tulsi is also the only Democratic candidate that was an early advisor to Donald Trump (on Syria), and she was even considered for a cabinet position.

Tulsi just dropped out of her Congressional race because she didn’t want to get beaten in the April 4th Hawaii primary. Let’s make sure her presidential 3rd party run gets destroyed as well, and joins the ash heap of Howard Schultz’ vain effort. Then Tulsi can finally do what she really wants to do: host a rightwing talk show on Fox.
https://www.dailykos.com/stories/2019/10...mpaign=trending



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 16:08 | nach oben springen

#4

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:09
von nahal | 20.140 Beiträge | 34045 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #2
Zitat von Willie im Beitrag #1
Gabbard Skips Iowa Forum, Appears On Fox News Instead
Congresswoman Tulsi Gabbard’s bizarre week in American politics continued Thursday night, when she skipped an appearance at LULAC’s Latino town hall in Des Moines, appearing that evening instead on Sean Hannity’s Fox News show. There, she criticized House Democrats’ impeachment process, a reversal of her recent stance on the matter.

Hours later, Gabbard would announce that she would not run for reelection to her Hawaii House seat, where she faces a serious primary challenge from a state senator.

Gabbard was one of four Democrats scheduled to participate in LULAC’s nationally-televised town hall, oddly co-hosted by Newsmax, a conservative news outlet. Instead, she conducted a prerecorded interview that was played on the video monitors in the hall. That also kept her away from the press corp, which interviewed candidates afterward.

It was all a fitting nightcap to a peculiar week for the outsider candidate.
https://iowastartingline.com/2019/10/25/...x-news-instead/
Es ist doch ganz einfach: Putins Leute haben vor Jahren eine junge Frau aus Hawai "umgedreht" - IM Aloha -, haben sie dann in den amerikanischen Streitkräften untergebracht, sie dann veranlasst in die Politik zu gehen, sich für einen Sitz im Kongress zu bewerben und danach für die Präsidentschaft. Um seinem "Manchurian Candidate" Trump zu helfen, der alle Befehle aus dem Kreml befolgt, hat Putin Gabbard sozusagen als "Trojan horse" veranlasst, bei Hannity (noch ein Agent des Kremls namens IM Harp) aufzutreten. Natürlich werden auch die anderen Agenten des Kremls wie Tucker Carlson alles daran setzen, Gabbard aufzubauen, um zu verhindern, dass die kluge, die legitime Präsidentin Hillary Clinton (Trump ist ja ein "illegitimate president) den Russen entgegentritt.

The smear campaigning continues...



Welcher ist der IM-Deckname von Tucker?


nach oben springen

#5

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:18
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Sandi Bachom@sandibachom
The part of Jill Stein will be played by Tulsi Gabbard
4:53 PM - 24 Oct 2019


nach oben springen

#6

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:31
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #4
Zitat von Maga-neu im Beitrag #2
Zitat von Willie im Beitrag #1
Gabbard Skips Iowa Forum, Appears On Fox News Instead
Congresswoman Tulsi Gabbard’s bizarre week in American politics continued Thursday night, when she skipped an appearance at LULAC’s Latino town hall in Des Moines, appearing that evening instead on Sean Hannity’s Fox News show. There, she criticized House Democrats’ impeachment process, a reversal of her recent stance on the matter.

Hours later, Gabbard would announce that she would not run for reelection to her Hawaii House seat, where she faces a serious primary challenge from a state senator.

Gabbard was one of four Democrats scheduled to participate in LULAC’s nationally-televised town hall, oddly co-hosted by Newsmax, a conservative news outlet. Instead, she conducted a prerecorded interview that was played on the video monitors in the hall. That also kept her away from the press corp, which interviewed candidates afterward.

It was all a fitting nightcap to a peculiar week for the outsider candidate.
https://iowastartingline.com/2019/10/25/...x-news-instead/
Es ist doch ganz einfach: Putins Leute haben vor Jahren eine junge Frau aus Hawai "umgedreht" - IM Aloha -, haben sie dann in den amerikanischen Streitkräften untergebracht, sie dann veranlasst in die Politik zu gehen, sich für einen Sitz im Kongress zu bewerben und danach für die Präsidentschaft. Um seinem "Manchurian Candidate" Trump zu helfen, der alle Befehle aus dem Kreml befolgt, hat Putin Gabbard sozusagen als "Trojan horse" veranlasst, bei Hannity (noch ein Agent des Kremls namens IM Harp) aufzutreten. Natürlich werden auch die anderen Agenten des Kremls wie Tucker Carlson alles daran setzen, Gabbard aufzubauen, um zu verhindern, dass die kluge, die legitime Präsidentin Hillary Clinton (Trump ist ja ein "illegitimate president) den Russen entgegentritt.

The smear campaigning continues...



Welcher ist der IM-Deckname von Tucker?
IM Cato. :-)


nach oben springen

#7

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:35
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Tulsi Gabbard Rules Out Third-Party Bid
August 29, 2019 11:32 am

Despite failing to qualify for the September debate, Rep. Tulsi Gabbard (D-HI) confirmed Thursday that she would not run as a third-party candidate.

“I’ve ruled that out,” she told CNN’s Jim Sciutto. “I’m going to continue to focus on moving our campaign forward, continuing this grassroots campaign, continuing to deliver our message to the American people and ask for their support.”
https://talkingpointsmemo.com/news/tulsi...lections-debate

Das war noch im August.


nach oben springen

#8

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:36
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #7
Tulsi Gabbard Rules Out Third-Party Bid
August 29, 2019 11:32 am

Despite failing to qualify for the September debate, Rep. Tulsi Gabbard (D-HI) confirmed Thursday that she would not run as a third-party candidate.

“I’ve ruled that out,” she told CNN’s Jim Sciutto. “I’m going to continue to focus on moving our campaign forward, continuing this grassroots campaign, continuing to deliver our message to the American people and ask for their support.”
https://talkingpointsmemo.com/news/tulsi...lections-debate

Das war noch im August.
Ja, aber hat Putin noch eine andere Order ausgegeben.


nach oben springen

#9

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:41
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Ehrlich, wenn ich Putin wäre und den USA massiv schaden wollte - das ist ja nicht das Interesse Putins, der vor allem die Stellung Russlands ausbauen will -, dann würde ich auf Leute wie AOC setzen. Bis sie altersmäßig soweit ist, würde ich mich mit Warren begnügen. Mehr Schaden als mit diesem unausgegorenen "grünen Sozialismus" kann man gar nicht ausüben.



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 16:42 | nach oben springen

#10

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:46
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #9
Ehrlich, wenn ich Putin wäre und den USA massiv schaden wollte - das ist ja nicht das Interesse Putins, der vor allem die Stellung Russlands ausbauen will -, dann würde ich auf Leute wie AOC setzen. Bis sie altersmäßig soweit ist, würde ich mich mit Warren begnügen. Mehr Schaden als mit diesem unausgegorenen "grünen Sozialismus" kann man gar nicht ausüben.

Bei deinem Eifer, mit dem du dich fuer Tulsi -seit Monaten- in die Bresche wirfst und schnell auf andere ablenkst, koennte man fast auf den Gedanken bekommen, dass du dafuer aus Moskau Geld bekommst. :-)
Wenn nicht, dann haettest du es dir zumindest verdient.
😂



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 16:47 | nach oben springen

#11

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:48
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #3
Conservative Republicans will stick with Trump, of course, because no matter how bad Trump ruins their lives, they’ll be damned before they would ever consider voting for a Hindu woman.

Hmm, I consider myself a conservative Catholic and I would vote for a Hindu woman who takes Tulsi's stance on foreign policy - despite my apparently fragile masculinity and my obvious misogyny.



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 16:50 | nach oben springen

#12

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:49
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9
Ehrlich, wenn ich Putin wäre und den USA massiv schaden wollte - das ist ja nicht das Interesse Putins, der vor allem die Stellung Russlands ausbauen will -, dann würde ich auf Leute wie AOC setzen. Bis sie altersmäßig soweit ist, würde ich mich mit Warren begnügen. Mehr Schaden als mit diesem unausgegorenen "grünen Sozialismus" kann man gar nicht ausüben.

Bei deinem Eifer, mit dem du dich fuer Tulsi -seit Monaten- in die Bresche wirfst und schnell auf andere ablenkst, koennte man fast auf den Gedanken bekommen, dass du dafuer aus Moskau Geld bekommst. :-)
Wenn nicht, dann haettest du es dir zumindest verdient.
😂
Ja, ich bin auch IM. IM Juventus (wegen meines Geburtsorts).


nach oben springen

#13

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 16:53
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #12
Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9
Ehrlich, wenn ich Putin wäre und den USA massiv schaden wollte - das ist ja nicht das Interesse Putins, der vor allem die Stellung Russlands ausbauen will -, dann würde ich auf Leute wie AOC setzen. Bis sie altersmäßig soweit ist, würde ich mich mit Warren begnügen. Mehr Schaden als mit diesem unausgegorenen "grünen Sozialismus" kann man gar nicht ausüben.

Bei deinem Eifer, mit dem du dich fuer Tulsi -seit Monaten- in die Bresche wirfst und schnell auf andere ablenkst, koennte man fast auf den Gedanken bekommen, dass du dafuer aus Moskau Geld bekommst. :-)
Wenn nicht, dann haettest du es dir zumindest verdient.
😂
Ja, ich bin auch IM. IM Juventus (wegen meines Geburtsorts).


Wenn auch wie ein Witzchen dargestellt, wundern wuerde es mich nicht.



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 17:01 | nach oben springen

#14

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 17:35
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #13
Zitat von Maga-neu im Beitrag #12
Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9
Ehrlich, wenn ich Putin wäre und den USA massiv schaden wollte - das ist ja nicht das Interesse Putins, der vor allem die Stellung Russlands ausbauen will -, dann würde ich auf Leute wie AOC setzen. Bis sie altersmäßig soweit ist, würde ich mich mit Warren begnügen. Mehr Schaden als mit diesem unausgegorenen "grünen Sozialismus" kann man gar nicht ausüben.

Bei deinem Eifer, mit dem du dich fuer Tulsi -seit Monaten- in die Bresche wirfst und schnell auf andere ablenkst, koennte man fast auf den Gedanken bekommen, dass du dafuer aus Moskau Geld bekommst. :-)
Wenn nicht, dann haettest du es dir zumindest verdient.
😂
Ja, ich bin auch IM. IM Juventus (wegen meines Geburtsorts).


Wenn auch wie ein Witzchen dargestellt, wundern wuerde es mich nicht.
Sorry, ich würde dir ja antworten, aber ich habe gerade einen Anruf aus Moskau: Putin persönlich.
Let's talk about ct...



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 17:37 | nach oben springen

#15

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 17:41
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #14
Zitat von Willie im Beitrag #13
Zitat von Maga-neu im Beitrag #12
Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9
Ehrlich, wenn ich Putin wäre und den USA massiv schaden wollte - das ist ja nicht das Interesse Putins, der vor allem die Stellung Russlands ausbauen will -, dann würde ich auf Leute wie AOC setzen. Bis sie altersmäßig soweit ist, würde ich mich mit Warren begnügen. Mehr Schaden als mit diesem unausgegorenen "grünen Sozialismus" kann man gar nicht ausüben.

Bei deinem Eifer, mit dem du dich fuer Tulsi -seit Monaten- in die Bresche wirfst und schnell auf andere ablenkst, koennte man fast auf den Gedanken bekommen, dass du dafuer aus Moskau Geld bekommst. :-)
Wenn nicht, dann haettest du es dir zumindest verdient.
😂
Ja, ich bin auch IM. IM Juventus (wegen meines Geburtsorts).


Wenn auch wie ein Witzchen dargestellt, wundern wuerde es mich nicht.
Sorry, ich würde dir ja antworten, aber ich habe gerade einen Anruf aus Moskau: Putin persönlich.
Let's talk about ct...


Alles Verrenkungen die nichts widerlegen. :-)


nach oben springen

#16

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 18:03
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #15
Zitat von Maga-neu im Beitrag #14
Zitat von Willie im Beitrag #13
Zitat von Maga-neu im Beitrag #12
Zitat von Willie im Beitrag #10
Zitat von Maga-neu im Beitrag #9
Ehrlich, wenn ich Putin wäre und den USA massiv schaden wollte - das ist ja nicht das Interesse Putins, der vor allem die Stellung Russlands ausbauen will -, dann würde ich auf Leute wie AOC setzen. Bis sie altersmäßig soweit ist, würde ich mich mit Warren begnügen. Mehr Schaden als mit diesem unausgegorenen "grünen Sozialismus" kann man gar nicht ausüben.

Bei deinem Eifer, mit dem du dich fuer Tulsi -seit Monaten- in die Bresche wirfst und schnell auf andere ablenkst, koennte man fast auf den Gedanken bekommen, dass du dafuer aus Moskau Geld bekommst. :-)
Wenn nicht, dann haettest du es dir zumindest verdient.
😂
Ja, ich bin auch IM. IM Juventus (wegen meines Geburtsorts).


Wenn auch wie ein Witzchen dargestellt, wundern wuerde es mich nicht.
Sorry, ich würde dir ja antworten, aber ich habe gerade einen Anruf aus Moskau: Putin persönlich.
Let's talk about ct...


Alles Verrenkungen die nichts widerlegen. :-)
Indeed, I never denied being a Russian asset.
https://www.youtube.com/watch?v=STURQqhF-5c

(1:24)...
My ass, how f...g dumb those commentators are. They must be dumb as a rock...


Willie gefällt das
nach oben springen

#17

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 18:24
von Maga-neu | 26.364 Beiträge | 98145 Punkte

Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#18

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 18:37
von Leto_II. | 22.755 Beiträge | 50683 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.

Sein Volk war auch noch nie satt und er führt auch keine offene Gesellschaft, er hat es bedeutend einfacher.


nach oben springen

#19

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 18:51
von Hans Bergman | 18.519 Beiträge | 58288 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.

Vor allem auch hat er dem Westen Hand gereicht, die ihm die Vereinten Atlantiker ausgeschlagen haben, um mit ihrer destruktiven Politik den Bevölkerungen massiv zu schaden.



nach oben springen

#20

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 19:20
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.

There you go. Totengraeber der Demokratie.


nach oben springen

#21

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 19:21
von nahal | 20.140 Beiträge | 34045 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.


Ich bin radikal anderer Meinung.
Russland ist ein Entwicklungsland.
Langfristig kann es seine Stellung halten, wenn es mit dem Westen technologisch, politisch und wirtschaftlich eng kopoperiert.
Sollte es weiter diesen Selsbstgefälligen Trip verfolgen, werden die Resourcen zu ende gehen und wird von China verschluckt.
Historisch gesehen ist Putin ein Intermezzo, das in die Sackgasse führt.



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 19:22 | nach oben springen

#22

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 19:21
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #19
Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.

Vor allem auch hat er dem Westen Hand gereicht, die ihm die Vereinten Atlantiker ausgeschlagen haben, um mit ihrer destruktiven Politik den Bevölkerungen massiv zu schaden.

Noch so ein Diktatoren Apologet und Demokratie Totengraeber.


nach oben springen

#23

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 19:25
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #21
Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.


Ich bin radikal anderer Meinung.
Russland ist ein Entwicklungsland.
Langfristig kann es seine Stellung halten, wenn es mit dem Westen technologisch, politisch und wirtschaftlich eng kopoperiert.
Sollte es weiter diesen Selsbstgefälligen Trip verfolgen, werden es die Resourcen zu ende gehen und wird von China verschluckt.
Historisch gesehen ist Putin ein Intermezzo, das in die Sackgasse führt.

Da stimmen wir ja mal ueberein. Genaugenommen leistet er die Vorarbeit fuer China. So wie die Populisten die Vorarbeit fuer Putin machen. Auch trumski mit der versklavten GOP.
Wobei die langfristig alle fuer China das Wasser schleppen. Am Ende raeumt China alles ab.



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 19:56 | nach oben springen

#24

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 19:27
von nahal | 20.140 Beiträge | 34045 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #23
Zitat von nahal im Beitrag #21
Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.


Ich bin radikal anderer Meinung.
Russland ist ein Entwicklungsland.
Langfristig kann es seine Stellung halten, wenn es mit dem Westen technologisch, politisch und wirtschaftlich eng kopoperiert.
Sollte es weiter diesen Selsbstgefälligen Trip verfolgen, werden es die Resourcen zu ende gehen und wird von China verschluckt.
Historisch gesehen ist Putin ein Intermezzo, das in die Sackgasse führt.

Da stimmen wir ja mal ueberein. Genaugenommen leistet er die Vorarbeit fuer China. So wie die Populisten die Vorarbeit fuer Putin machen. Auch trumski mit der versklavten GOP.
Wobei die langfristig alle fuer Chna das Wasser schleppen. Am Ende raeumt China alles ab.



:-))
War nicht einer , der sich gegen China gestellt hat?
Hieß es Obama oder Trump?


nach oben springen

#25

RE: US Election Nov. 2020

in Politik 25.10.2019 19:29
von Willie | 29.037 Beiträge | 143908 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #24
Zitat von Willie im Beitrag #23
Zitat von nahal im Beitrag #21
Zitat von Maga-neu im Beitrag #17
Und hier meine Meinung zu Putin:

Ich bewundere ihn, was nicht heißt, dass ich mit allen Methoden einverstanden bin. Putin ist meiner Ansicht nach einer der intelligentesten Staatsführer, einer, der einen wirklich zerrütteten Staat übernommen und ihn aufgebaut hat, einer, der seine (doch insgesamt eher begrenzten) Ressourcen zielgerichtet einsetzt und zu einem unverzichtbaren "Player" in Osteuropa, Zentralasien und jetzt auch dem Nahen Osten geworden ist. Verglichen mit der Trulla aus der Uckermark würde ich mich immer für Putin entscheiden. Verglichen mit den anderen EU-Zwergen (Ludwig XIX., der luxemburgischen Schnapsdrossel, Flintenuschi oder dem Gebrauchtwagenhändler aus Florenz) auch.


Ich bin radikal anderer Meinung.
Russland ist ein Entwicklungsland.
Langfristig kann es seine Stellung halten, wenn es mit dem Westen technologisch, politisch und wirtschaftlich eng kopoperiert.
Sollte es weiter diesen Selsbstgefälligen Trip verfolgen, werden es die Resourcen zu ende gehen und wird von China verschluckt.
Historisch gesehen ist Putin ein Intermezzo, das in die Sackgasse führt.

Da stimmen wir ja mal ueberein. Genaugenommen leistet er die Vorarbeit fuer China. So wie die Populisten die Vorarbeit fuer Putin machen. Auch trumski mit der versklavten GOP.
Wobei die langfristig alle fuer Chna das Wasser schleppen. Am Ende raeumt China alles ab.



:-))
War nicht einer , der sich gegen China gestellt hat?
Hieß es Obama oder Trump?

trumski stellt sich nicht gegen China. Begreifst du natuerlich nicht, klar. Das begreift der Wahnsinnige ja selber noch nicht mal.

Nur soviel: Die Tariffe zahlt immer noch der amerikanische Kunde. Ganz egal was der Luegner seinen verbloedeten Nachlaeufern vorluegt.
Und die amerikanischen Farmer haengen am Tropf -der amerikanischen Steuerzahler. Finanziert mirt einer Billion neuer Schulden pro Jahr. Und auch nur die Farmen, die noch leben. Noch.
Tendenz rapide abnehmend.

Das TPP von Obama, aus dem er idiotischerweise ausgetreten ist, das haette China was ausgemacht. Stattdessen haben die jetzt Muehle auf.

Eine gemeinsame Wirtschaftsfront mit der EU und den TPP Staaten gegen China, das haette was gebracht. Stattdessen scheisst der Wahnsinnige in seiner narzisstischen Arroganz jedem seiner natuerlichen Allierten nach Kraeften vor den Koffer und lobt dafuer "seinen Freund Xi" ueber den gruenen Klee. Nicht merkend wie der ihn, wie einen Tanzbaer am Ring durch die Nase, durch die Arena fuehrt.

Von seiner Arschkriecherei zu Putin, dem kleinen Dicken in Nordkorea und jetzt auch noch Erdogan ganz zu schweigen. Unfaehiger geht's wirklich nicht mehr.


https://pbs.twimg.com/media/EHvVN7BUwAAVfdX.jpg



zuletzt bearbeitet 25.10.2019 22:16 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online:
Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Günther Dilger
Besucherzähler
Heute waren 109 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1507 Themen und 282356 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Landegaard, Maga-neu

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen