#501

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 08:09
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

https://www.zeit.de/2019/18/filmpolska-f...hes-kino-berlin

Die selbe ZON, die kürzlich noch feierte, dass es eine Staffel 1 von Game of Thrones heute nicht mehr auf den TV-Schirm schaffen würde, bejammert nun die aufkommende Zensur in Polen



Folgenden Mitgliedern gefällt das: nahal und Maga-neu
nach oben springen

#502

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 10:05
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #500
Zitat von Leto_II. im Beitrag #498
Zitat von Maga-neu im Beitrag #497
Zitat von Landegaard im Beitrag #488
Zitat von Maga-neu im Beitrag #483
https://www.bento.de/politik/studie-rechtsextreme-einstellungen-besonders-bei-junger-generation-angestiegen-a-b1f2131a-f6b5-4003-b7a8-79dc378bf670

Haha, wir sind von Rechtsextremisten umgeben. Mal wieder eine "Studie", die zeigt, wie die Stiftungen der Parteien die eigenen Bürger bashen, mit deren Steuermitteln so ein Käse finanziert wird. Und natürlich entdecken Rechtsextremismus"forscher" immer Rechtsextremismus nach Möglichkeit "in der Mitte der Gesellschaft" - logisch, sie wären ja sonst arbeitslos. Und, aufgepasst, schon "Vorbehalte gegen Asylbewerber", also nicht Ablehnung oder gar Hass, sind Zeichen rechtsextremistischer Einstellungen.


In der ZON-Blase glühten bereits die Tastaturen. Wenn Du natürlich aus der Frage: "Schauen Sie gerne Spiele der Deutschen Nationalmannschaft und freuen sich über deren Tore mehr als über die des Gegners, ab einer "Teils/Teils"-Antwort auf Rechtsradikalismus schließt, kannst Du Dir kaum vorstellen, wie ernst das Problem mittlerweile geworden ist.


Und natürlich erklären Dir da sofort Massen von Statistik-Päpsten, warum das genau so ist und Zweifel daran selbst schon Nachweis von Rechtsradikalität ist.

Ha, ich freue mich über Tore der squadra azzurra mehr als über die Tore der "Mannschaft". Ich bin also gegen Rechtsradikalismus gefeit.

Nö, Du bist italienischer Faschist.


Dazu Antichrist. Was für eine geile Minderheit.
Mehr Minderheit geht fast nicht.


nach oben springen

#503

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 10:06
von nahal | 19.391 Beiträge | 26555 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #499
Zitat von Nadine im Beitrag #495
Essen ist das Sex des Alters, Jungchen.


Das König der Biere...

Nee, Golf.


nach oben springen

#504

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 10:28
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

Apropos Faschismus:
https://www.achgut.com/artikel/uni_frank...tand_der_nieten

"Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus." Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus." Ignazio Silone


Leto_II. gefällt das
nach oben springen

#505

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 11:17
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #502
Zitat von Landegaard im Beitrag #500
Zitat von Leto_II. im Beitrag #498
Zitat von Maga-neu im Beitrag #497
Zitat von Landegaard im Beitrag #488
Zitat von Maga-neu im Beitrag #483
https://www.bento.de/politik/studie-rechtsextreme-einstellungen-besonders-bei-junger-generation-angestiegen-a-b1f2131a-f6b5-4003-b7a8-79dc378bf670

Haha, wir sind von Rechtsextremisten umgeben. Mal wieder eine "Studie", die zeigt, wie die Stiftungen der Parteien die eigenen Bürger bashen, mit deren Steuermitteln so ein Käse finanziert wird. Und natürlich entdecken Rechtsextremismus"forscher" immer Rechtsextremismus nach Möglichkeit "in der Mitte der Gesellschaft" - logisch, sie wären ja sonst arbeitslos. Und, aufgepasst, schon "Vorbehalte gegen Asylbewerber", also nicht Ablehnung oder gar Hass, sind Zeichen rechtsextremistischer Einstellungen.


In der ZON-Blase glühten bereits die Tastaturen. Wenn Du natürlich aus der Frage: "Schauen Sie gerne Spiele der Deutschen Nationalmannschaft und freuen sich über deren Tore mehr als über die des Gegners, ab einer "Teils/Teils"-Antwort auf Rechtsradikalismus schließt, kannst Du Dir kaum vorstellen, wie ernst das Problem mittlerweile geworden ist.


Und natürlich erklären Dir da sofort Massen von Statistik-Päpsten, warum das genau so ist und Zweifel daran selbst schon Nachweis von Rechtsradikalität ist.

Ha, ich freue mich über Tore der squadra azzurra mehr als über die Tore der "Mannschaft". Ich bin also gegen Rechtsradikalismus gefeit.

Nö, Du bist italienischer Faschist.


Dazu Antichrist. Was für eine geile Minderheit.
Mehr Minderheit geht fast nicht.



Du könntest ein jüdischer Antichrist mit dem Nebenjob des Faschisten sein. Wenn du noch schwarz und weiblich wärst, wäre es vermutlich noch besser



nach oben springen

#506

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 15:22
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges...sanne-schroeter

Und wieder frisst sich der Zensurgedanke in die gesellschaftliche Mitte.

Diesmal trifft es die Universitäten.



Folgenden Mitgliedern gefällt das: Leto_II. und Maga-neu
nach oben springen

#507

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 15:29
von Leto_II. | 21.350 Beiträge | 36633 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #506
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-04/universitaet-freiburg-kopftuchkonferenz-forderung-absetzung-susanne-schroeter

Und wieder frisst sich der Zensurgedanke in die gesellschaftliche Mitte.

Diesmal trifft es die Universitäten.

https://www.bild.de/regional/frankfurt/f...77350.bild.html

Das zweite Bild.


nach oben springen

#508

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 17:24
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #505
Zitat von Maga-neu im Beitrag #502
Zitat von Landegaard im Beitrag #500
Zitat von Leto_II. im Beitrag #498
Zitat von Maga-neu im Beitrag #497
Zitat von Landegaard im Beitrag #488
Zitat von Maga-neu im Beitrag #483
https://www.bento.de/politik/studie-rechtsextreme-einstellungen-besonders-bei-junger-generation-angestiegen-a-b1f2131a-f6b5-4003-b7a8-79dc378bf670

Haha, wir sind von Rechtsextremisten umgeben. Mal wieder eine "Studie", die zeigt, wie die Stiftungen der Parteien die eigenen Bürger bashen, mit deren Steuermitteln so ein Käse finanziert wird. Und natürlich entdecken Rechtsextremismus"forscher" immer Rechtsextremismus nach Möglichkeit "in der Mitte der Gesellschaft" - logisch, sie wären ja sonst arbeitslos. Und, aufgepasst, schon "Vorbehalte gegen Asylbewerber", also nicht Ablehnung oder gar Hass, sind Zeichen rechtsextremistischer Einstellungen.


In der ZON-Blase glühten bereits die Tastaturen. Wenn Du natürlich aus der Frage: "Schauen Sie gerne Spiele der Deutschen Nationalmannschaft und freuen sich über deren Tore mehr als über die des Gegners, ab einer "Teils/Teils"-Antwort auf Rechtsradikalismus schließt, kannst Du Dir kaum vorstellen, wie ernst das Problem mittlerweile geworden ist.


Und natürlich erklären Dir da sofort Massen von Statistik-Päpsten, warum das genau so ist und Zweifel daran selbst schon Nachweis von Rechtsradikalität ist.

Ha, ich freue mich über Tore der squadra azzurra mehr als über die Tore der "Mannschaft". Ich bin also gegen Rechtsradikalismus gefeit.

Nö, Du bist italienischer Faschist.


Dazu Antichrist. Was für eine geile Minderheit.
Mehr Minderheit geht fast nicht.



Du könntest ein jüdischer Antichrist mit dem Nebenjob des Faschisten sein. Wenn du noch schwarz und weiblich wärst, wäre es vermutlich noch besser
Bin ich leider nicht, aber ich überlege, ob ich mir eine Transgender-Identität zulege. Ich will schließlich auch vom Kulturmarxismus profitieren. :-)


nach oben springen

#509

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 17:38
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...&type=3&theater

Der Wunsch, sich zu bewaffnen und das "Saupack der AfD" totzuschlagen, ist also keine hate speech, vermutlich weil es die "Richtigen" treffen würde.


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Leto_II. und Hans Bergman
nach oben springen

#510

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 22:36
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #509
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=221938742095800&set=a.124794551810220&type=3&theater

Der Wunsch, sich zu bewaffnen und das "Saupack der AfD" totzuschlagen, ist also keine hate speech, vermutlich weil es die "Richtigen" treffen würde.

In der AfD und auch in der Anhängerschaft gibt es natürlich auch ziemliche Primitivlinge. Auf den Seiten der AfD meiner ehemaligen Heimatstadt poste ich deshalb auch nicht, weil ich mich schämen würde, wenn Bekannte oder Freunde von früher das sehen würden.
Manche der AfDler halte ich gerade mal so intelligent, dass sie die Grundrechenarten beherrschen.
Aber wenn es um die Zukunfte des Landes geht, ist mir lieber, wenn jemand die Grundrechenarten anwendet, als wenn sie jemand aus ideologischen Gründen ignoriert.
Das mit "die Richtigen treffen" ist oft genug Tenor in den Medien, zwar nicht gleich mit "totschlagen", aber Scheiben von AfD-Büros einschlagen, Wahlplakate abreissen oder verschmieren, das ist schon eher akzeptiert, manchmal hört man auch die Genugtuung darüber heraus.



Maga-neu gefällt das
zuletzt bearbeitet 26.04.2019 22:52 | nach oben springen

#511

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 23:21
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #510
Zitat von Maga-neu im Beitrag #509
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=221938742095800&set=a.124794551810220&type=3&theater

Der Wunsch, sich zu bewaffnen und das "Saupack der AfD" totzuschlagen, ist also keine hate speech, vermutlich weil es die "Richtigen" treffen würde.

In der AfD und auch in der Anhängerschaft gibt es natürlich auch ziemliche Primitivlinge. Auf den Seiten der AfD meiner ehemaligen Heimatstadt poste ich deshalb auch nicht, weil ich mich schämen würde, wenn Bekannte oder Freunde von früher das sehen würden.
Manche der AfDler halte ich gerade mal so intelligent, dass sie die Grundrechenarten beherrschen.
Aber wenn es um die Zukunfte des Landes geht, ist mir lieber, wenn jemand die Grundrechenarten anwendet, als wenn sie jemand aus ideologischen Gründen ignoriert.
Das mit "die Richtigen treffen" ist oft genug Tenor in den Medien, zwar nicht gleich mit "totschlagen", aber Scheiben von AfD-Büros einschlagen, Wahlplakate abreissen oder verschmieren, das ist schon eher akzeptiert, manchmal hört man auch die Genugtuung darüber heraus.

Da bin ich doch altmodisch; man sollte nicht Primitivlinge, egal ob rechter oder linker oder mittlerer Couleur, einfach totschlagen. Man sollte es nicht einmal wünschen.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#512

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 23:51
von Leto_II. | 21.350 Beiträge | 36633 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #511
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #510
Zitat von Maga-neu im Beitrag #509
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=221938742095800&set=a.124794551810220&type=3&theater

Der Wunsch, sich zu bewaffnen und das "Saupack der AfD" totzuschlagen, ist also keine hate speech, vermutlich weil es die "Richtigen" treffen würde.

In der AfD und auch in der Anhängerschaft gibt es natürlich auch ziemliche Primitivlinge. Auf den Seiten der AfD meiner ehemaligen Heimatstadt poste ich deshalb auch nicht, weil ich mich schämen würde, wenn Bekannte oder Freunde von früher das sehen würden.
Manche der AfDler halte ich gerade mal so intelligent, dass sie die Grundrechenarten beherrschen.
Aber wenn es um die Zukunfte des Landes geht, ist mir lieber, wenn jemand die Grundrechenarten anwendet, als wenn sie jemand aus ideologischen Gründen ignoriert.
Das mit "die Richtigen treffen" ist oft genug Tenor in den Medien, zwar nicht gleich mit "totschlagen", aber Scheiben von AfD-Büros einschlagen, Wahlplakate abreissen oder verschmieren, das ist schon eher akzeptiert, manchmal hört man auch die Genugtuung darüber heraus.

Da bin ich doch altmodisch; man sollte nicht Primitivlinge, egal ob rechter oder linker oder mittlerer Couleur, einfach totschlagen. Man sollte es nicht einmal wünschen.

Weder tun noch wünschen, aber auch nicht wählen, erst recht nicht totschlagen. Anliegen einer 20%-Partei sollte man ernst nehmen, sonst ist es mit unserer Konsensdemokratie vorbei. Da sollten vielleicht gerade die Grünen in sich gehen.


nach oben springen

#513

RE: Die irre Regierung

in Politik 26.04.2019 23:53
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Es ist mir unverständlich, warum man im Fratzenbuch angemeldet ist.


nach oben springen

#514

RE: Die irre Regierung

in Politik 27.04.2019 09:13
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #512
...Weder tun noch wünschen, aber auch nicht wählen, erst recht nicht totschlagen. Anliegen einer 20%-Partei sollte man ernst nehmen, sonst ist es mit unserer Konsensdemokratie vorbei. Da sollten vielleicht gerade die Grünen in sich gehen.
Ein etwas anders formuliertes weiter so - wir schaffen das.
Ein moderner Jesus würde sagen: "Wenn Du den linken Stadtteil an kriminelle Clans verloren hast, dann biete ihnen auch den rechten an..."



nach oben springen

#515

RE: Die irre Regierung

in Politik 27.04.2019 09:55
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #514
Zitat von Leto_II. im Beitrag #512
...Weder tun noch wünschen, aber auch nicht wählen, erst recht nicht totschlagen. Anliegen einer 20%-Partei sollte man ernst nehmen, sonst ist es mit unserer Konsensdemokratie vorbei. Da sollten vielleicht gerade die Grünen in sich gehen.
Ein etwas anders formuliertes weiter so - wir schaffen das.
Ein moderner Jesus würde sagen: "Wenn Du den linken Stadtteil an kriminelle Clans verloren hast, dann biete ihnen auch den rechten an..."

Dazu passt ganz gut:
Immer wieder beschweren sich Bürger bei der Stadt Erding über Bettler im Stadtgebiet. Doch der Polizei sind meist die Hände gebunden.
„Der Gitarrist ist dem Ordnungsamt bekannt. Mitarbeiter bitten ihn immer wieder, den Platz zu wechseln“ [den das natürlich nicht interessiert], sagt Wanninger zu dem Fall. Die Kommunikation mit dem Mann sei schwierig, „weil er der deutschen Sprache nicht so mächtig ist“.
"Die Polizei sei eher hilflos gegen organisierte Bettlerbanden, sagt der Vize-Chef der Erdinger Inspektion, Harald Pataschitsch: „Wir können nichts machen, solange wir nicht beobachten, dass jemand das erbettelte Geld durch Gewalt oder deren Androhung abgeben muss.“
Hätte die AfD eine Mehrheit im Stadtrat, wäre das Problem innerhalb einer Woche gelöst.



nach oben springen

#516

Die irren Männer

in Politik 27.04.2019 09:57
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte
nach oben springen

#517

RE: Die irren Männer

in Politik 27.04.2019 11:30
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte
nach oben springen

#518

RE: Die irren Männer

in Politik 27.04.2019 11:51
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

https://www.youtube.com/watch?v=lTYKrOgazz0

White male Privilege

Was man dazu wissen muss.



nach oben springen

#519

RE: Die irren Männer

in Politik 28.04.2019 10:46
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

Ach nö.
https://www.zeit.de/news/2019-04/24/bish...90424-99-936742

So wenige Diverse. Wird Zeit, die Propaganda zu verstärken, damit mehr Menschen das Diverse als Option für sich entdecken.


Corto gefällt das
nach oben springen

#520

RE: Die irren Männer

in Politik 28.04.2019 11:19
von Nadine | 3.633 Beiträge | 23854 Punkte

Irgendwie sind wir doch alle ein wenig dialektisch und divers.


nach oben springen

#521

RE: Die irren Männer

in Politik 30.04.2019 12:15
von sayada.b. | 8.586 Beiträge | 13500 Punkte

https://www.nzz.ch/meinung/der-ungeist-d...heit-ld.1473914

"Wer auf der vermeintlich richtigen Seite steht, für den gibt es nur einen Grund für den Klimawandel, aber dafür 60 verschiedene Geschlechter."

"All das ist alarmierend, denn die freie Rede ist die Lunge der Demokratie. Aus der Krankheit der einen folgt unweigerlich ein Siechtum der anderen."

Hat das hier schon jemand verlinkt?


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Landegaard, Leto_II., Maga-neu und Hans Bergman
nach oben springen

#522

RE: Die irren Männer

in Politik 30.04.2019 13:14
von Corto | 1.190 Beiträge | 10730 Punkte

Tja, da hat unsere feine Regierung mal wieder Identitätspolitik ohne dazugehöriges Bedürfnis gemacht...
Traurig ist nur, dass so ein gouvernamentaler Scheiss im Gegensatz zu jedem normalen Betrieb nie einer nachträglichen Evaluierung unterzogen wird.


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Leto_II. und Maga-neu
nach oben springen

#523

RE: Die irren Männer

in Politik 01.05.2019 10:37
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/b...ren-alle-nazis/

Deutschland 2019. Natürlich könnte ich das auch unter Ideologien und Diskurse abhandeln, aber da wird ja bereits zu viel über Kulturmarxismus gesülzt und gegreint.


nach oben springen

#524

RE: Die irren Männer

in Politik 01.05.2019 12:53
von Maga-neu | 23.227 Beiträge | 66775 Punkte

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/a...ilyutbXXgOq5BTc
Sanctuary cities also jetzt auch in Deutschland. Diese Leute werden in ihrer schon extremistischen Gesinnungsethik nicht eher ruhen, als bis sie das ganze Land ruiniert haben.

"Mittlerweile haben sich daher fast 50 Städte und Gemeinden in Deutschland zu „Sicheren Häfen“ erklärt. Sie wollen ihr kommunales Selbstbestimmungsrecht im Sinne des Flüchtlingsschutzes nutzen und erklären sich dazu bereit, aus Seenot gerettete Menschen aufzunehmen. Derzeit hindert § 23 Absatz Aufenthaltsgesetz die Länder jedoch an einer eigenständigen Durchführung humanitärer Aufnahmeprogramme, da hierzu immer das Einvernehmen dem Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat erforderlich ist.“

Im Wege steht also nur noch der Bundesinnenminister, Angela Merkel wird sich strategisch dem Wollen ihrer grünen Bundesgenossen beugen. Aber sieht Horst Seehofer tatsächlich so aus, als könne er diesem Druck standhalten, wenn es darum geht, diese dann staatlich finanzierte städtische Zuwanderungsroute von Nordafrika nach Erlangen, Regensburg oder Braunschweig auszubauen?"


nach oben springen

#525

RE: Die irren Männer

in Politik 01.05.2019 22:49
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #524
..."Mittlerweile haben sich daher fast 50 Städte und Gemeinden in Deutschland zu „Sicheren Häfen“ erklärt. Sie wollen ihr kommunales Selbstbestimmungsrecht im Sinne des Flüchtlingsschutzes nutzen und erklären sich dazu bereit, aus Seenot gerettete Menschen aufzunehmen. ...
Das finde ich gut. Jede Kommune sollte auf Hilfe für aus Seenot gerettete Menschen vorbereitet sein, falls es mal solche gibt.
Oder fallen die Kriminellen der aktuell bandenmäßig durchgeführten Verletzung bestehender Staatsgrenzen auch unter diesen Begriff?



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
mbockstette, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 221 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263682 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen