#26

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.06.2020 23:21
von Rico (gelöscht)
avatar

Ich bin anders als die andern.


nach oben springen

#27

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.06.2020 23:51
von Leto_II. | 24.186 Beiträge | 65743 Punkte

Zitat von Rico im Beitrag #26
Ich bin anders als die andern.

Ihre Aussage war: "Jeder sagt, was er zu sagen hat.", Sie tun das also nicht. ;)


nach oben springen

#28

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 02.06.2020 00:00
von Rico (gelöscht)
avatar

Ich rede dem Kaiser nicht nach dem Mund.


nach oben springen

#29

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.05.2021 21:34
von Rico (gelöscht)
nach oben springen

#30

Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 26.08.2021 09:56
von Hans Bergman | 20.405 Beiträge | 78440 Punkte

Christian Lindner: FDP-Chef verkündet nun große Pläne mit seiner Freundin Franca
FDP-Chef will mit RTL-Journalistin Franca Lehfeldt Kinder.


Da könnte er endlich einmal etwas machen, was Hand und Fuß hat.



zuletzt bearbeitet 30.08.2021 15:11 | nach oben springen

#31

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 30.08.2021 12:22
von Marlies | 2.076 Beiträge | 16164 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #29
Als ich das Titelfoto sah

https://www.spiegel.de/politik/deutschla...b4-bcb89014ef7a

dachte ich daran:

https://www.youtube.com/watch?v=oHg4vaOebgQ



Das Foto sieht aus wie das auf das finnische Kabinett reduzierte Heilige Abendmahl mit Patrizia Lindner als Jesus.


nach oben springen

#32

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 30.08.2021 15:43
von Hans Bergman | 20.405 Beiträge | 78440 Punkte

Zitat von Marlies im Beitrag #31
Zitat von Gast im Beitrag #29
Als ich das Titelfoto sah

https://www.spiegel.de/politik/deutschla...b4-bcb89014ef7a

dachte ich daran:

https://www.youtube.com/watch?v=oHg4vaOebgQ



Das Foto sieht aus wie das auf das finnische Kabinett reduzierte Heilige Abendmahl mit Patrizia Lindner als Jesus.

Immerhin wäre dieses Mal die FDP in einer Regierung nicht ganz so verkehrt.
Die Hotelbranche hat ja doch sehr unter den Lockdowns gelitten.



zuletzt bearbeitet 30.08.2021 15:45 | nach oben springen

#33

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 30.08.2021 16:08
von Marlies | 2.076 Beiträge | 16164 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #32
Zitat von Marlies im Beitrag #31
Zitat von Gast im Beitrag #29
Als ich das Titelfoto sah

https://www.spiegel.de/politik/deutschla...b4-bcb89014ef7a

dachte ich daran:

https://www.youtube.com/watch?v=oHg4vaOebgQ



Das Foto sieht aus wie das auf das finnische Kabinett reduzierte Heilige Abendmahl mit Patrizia Lindner als Jesus.

Immerhin wäre dieses Mal die FDP in einer Regierung nicht ganz so verkehrt.
Die Hotelbranche hat ja doch sehr unter den Lockdowns gelitten.

Der Gesetzesentwurf „Mövenpick“ stammt noch von der rotgrünen Vorgängerregierung. Es ging dabei um die Touristenkonkurrenz von MäcPomm (SPD-Land) gegenüber Polen und Bayern gegenüber Österreich. Auch rotgrün hätte das Gesetz verabschiedet und seinen Mövenpickbonus bekommen. Bei rotgrün wäre das Geld halt nicht in die Parteikasse, sondern in die Privatschatulle von Ministern usw. gegangen.


nach oben springen

#34

Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 31.08.2021 10:50
von Hans Bergman | 20.405 Beiträge | 78440 Punkte

Versprechen der Liberalen
Die nächste Steuerlüge der FDP
...Von »gezielten Impulsen durch Entlastung bei Steuern und Abgaben« spricht er in Interviews, und im Wahlprogramm ist von einem "Tilgungsturbo" beim Abbau der Corona-Kredite die Rede. Und ähnlich wie 2009 signalisieren die Umfragen, dass die mutigen Ansagen den Liberalen auch Wählerstimmen bringen.
Dabei zeigt schon ein oberflächlicher Blick in die Haushaltsdaten der Bundesregierung, dass beides zugleich unmöglich ist. Hält Lindner an seinen Zusagen fest, hat er nach dem 26. September lediglich die Wahl, ob er als Steuer- oder als Schuldenlügner in die Finanz- und Parteiengeschichte der Republik eingehen will.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/die-na...ad-26d873dc5c38



nach oben springen

#35

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 31.08.2021 12:22
von Marlies | 2.076 Beiträge | 16164 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #34
Versprechen der Liberalen
Die nächste Steuerlüge der FDP
...Von »gezielten Impulsen durch Entlastung bei Steuern und Abgaben« spricht er in Interviews, und im Wahlprogramm ist von einem "Tilgungsturbo" beim Abbau der Corona-Kredite die Rede. Und ähnlich wie 2009 signalisieren die Umfragen, dass die mutigen Ansagen den Liberalen auch Wählerstimmen bringen.
Dabei zeigt schon ein oberflächlicher Blick in die Haushaltsdaten der Bundesregierung, dass beides zugleich unmöglich ist. Hält Lindner an seinen Zusagen fest, hat er nach dem 26. September lediglich die Wahl, ob er als Steuer- oder als Schuldenlügner in die Finanz- und Parteiengeschichte der Republik eingehen will.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/die-na...ad-26d873dc5c38

Die FDP will nur die Steuern von mittleren Einkommen senken,
d.h. Leute wie Du und ich, also Lindner, Susanne Klatten und ich.
Ist doch ok so. Das Geld gehört dorthin, wo man damit umgehen kann.


nach oben springen

#36

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 31.08.2021 12:29
von nahal | 20.979 Beiträge | 42569 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #34
Versprechen der Liberalen
Die nächste Steuerlüge der FDP
...Von »gezielten Impulsen durch Entlastung bei Steuern und Abgaben« spricht er in Interviews, und im Wahlprogramm ist von einem "Tilgungsturbo" beim Abbau der Corona-Kredite die Rede. Und ähnlich wie 2009 signalisieren die Umfragen, dass die mutigen Ansagen den Liberalen auch Wählerstimmen bringen.
Dabei zeigt schon ein oberflächlicher Blick in die Haushaltsdaten der Bundesregierung, dass beides zugleich unmöglich ist. Hält Lindner an seinen Zusagen fest, hat er nach dem 26. September lediglich die Wahl, ob er als Steuer- oder als Schuldenlügner in die Finanz- und Parteiengeschichte der Republik eingehen will.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/die-na...ad-26d873dc5c38


Man sollte nicht unbedingt auf die Wirtschaftsexpertise von "Der Spiegel" setzen.



zuletzt bearbeitet 31.08.2021 12:30 | nach oben springen

#37

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 31.08.2021 13:59
von Hans Bergman | 20.405 Beiträge | 78440 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #36
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #34
Versprechen der Liberalen
Die nächste Steuerlüge der FDP
...Von »gezielten Impulsen durch Entlastung bei Steuern und Abgaben« spricht er in Interviews, und im Wahlprogramm ist von einem "Tilgungsturbo" beim Abbau der Corona-Kredite die Rede. Und ähnlich wie 2009 signalisieren die Umfragen, dass die mutigen Ansagen den Liberalen auch Wählerstimmen bringen.
Dabei zeigt schon ein oberflächlicher Blick in die Haushaltsdaten der Bundesregierung, dass beides zugleich unmöglich ist. Hält Lindner an seinen Zusagen fest, hat er nach dem 26. September lediglich die Wahl, ob er als Steuer- oder als Schuldenlügner in die Finanz- und Parteiengeschichte der Republik eingehen will.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/die-na...ad-26d873dc5c38


Man sollte nicht unbedingt auf die Wirtschaftsexpertise von "Der Spiegel" setzen.



Ich setze nicht auf deren Expertise, sondern auf die im Artikel beschriebene eigene Erfahrungen von etlichen Jahrzehnten. :-)



zuletzt bearbeitet 31.08.2021 13:59 | nach oben springen

#38

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 31.08.2021 15:30
von nahal | 20.979 Beiträge | 42569 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #36
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #34
Versprechen der Liberalen
Die nächste Steuerlüge der FDP
...Von »gezielten Impulsen durch Entlastung bei Steuern und Abgaben« spricht er in Interviews, und im Wahlprogramm ist von einem "Tilgungsturbo" beim Abbau der Corona-Kredite die Rede. Und ähnlich wie 2009 signalisieren die Umfragen, dass die mutigen Ansagen den Liberalen auch Wählerstimmen bringen.
Dabei zeigt schon ein oberflächlicher Blick in die Haushaltsdaten der Bundesregierung, dass beides zugleich unmöglich ist. Hält Lindner an seinen Zusagen fest, hat er nach dem 26. September lediglich die Wahl, ob er als Steuer- oder als Schuldenlügner in die Finanz- und Parteiengeschichte der Republik eingehen will.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/die-na...ad-26d873dc5c38


Man sollte nicht unbedingt auf die Wirtschaftsexpertise von "Der Spiegel" setzen.



Ich setze nicht auf deren Expertise, sondern auf die im Artikel beschriebene eigene Erfahrungen von etlichen Jahrzehnten. :-)



Es gibt mehere Erfahrungen:

Die erste und wichtigste...Der Spiegel stinkt.

Die geschichtliche Erfahrung ist, dass durch Steuersenkungen die Staatseinnahmen steigen und umgekehrt.


nach oben springen

#39

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 31.08.2021 16:13
von Hans Bergman | 20.405 Beiträge | 78440 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #38
...Es gibt mehere Erfahrungen:

Die erste und wichtigste...Der Spiegel stinkt.

Die geschichtliche Erfahrung ist, dass durch Steuersenkungen die Staatseinnahmen steigen und umgekehrt.



Das ist ja auch irgendwie logisch, dass durch weniger Steuereinnahmen der Staat mehr Steuergelder einnimmt. :-))

(Das Märchen, dass dadurch die Wirtschaft dermaßen wächst, dass dadurch mehr Steuern generiert werden, ist nicht auszurotten und wird imer wieder gerne geglaubt, obwohl es nachweislich noch nie eingetreten ist).



nach oben springen

#40

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 09:22
von nahal | 20.979 Beiträge | 42569 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #39
Zitat von nahal im Beitrag #38
...Es gibt mehere Erfahrungen:

Die erste und wichtigste...Der Spiegel stinkt.

Die geschichtliche Erfahrung ist, dass durch Steuersenkungen die Staatseinnahmen steigen und umgekehrt.



Das ist ja auch irgendwie logisch, dass durch weniger Steuereinnahmen der Staat mehr Steuergelder einnimmt. :-))

(Das Märchen, dass dadurch die Wirtschaft dermaßen wächst, dass dadurch mehr Steuern generiert werden, ist nicht auszurotten und wird imer wieder gerne geglaubt, obwohl es nachweislich noch nie eingetreten ist).



Die meisten Märchen, Hans, haben einen Kern Wahrheit:

Die Laffer Kurve
"The key takeaway is that the IRS collected fives times as much income tax from the rich when the tax rate was far lower. This isn't just an example of the Laffer Curve. It's the Laffer Curve on steroids and it's one of those rare examples of a tax cut paying for itself."
https://www.forbes.com/sites/danielmitch...sh=c2d723461ad9

Wir haben das vor Jahren hier diskutiert, du hast es vergessen. Das Alter nagt an uns allen.


nach oben springen

#41

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 10:28
von Leto_II. | 24.186 Beiträge | 65743 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #40
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #39
Zitat von nahal im Beitrag #38
...Es gibt mehere Erfahrungen:

Die erste und wichtigste...Der Spiegel stinkt.

Die geschichtliche Erfahrung ist, dass durch Steuersenkungen die Staatseinnahmen steigen und umgekehrt.



Das ist ja auch irgendwie logisch, dass durch weniger Steuereinnahmen der Staat mehr Steuergelder einnimmt. :-))

(Das Märchen, dass dadurch die Wirtschaft dermaßen wächst, dass dadurch mehr Steuern generiert werden, ist nicht auszurotten und wird imer wieder gerne geglaubt, obwohl es nachweislich noch nie eingetreten ist).



Die meisten Märchen, Hans, haben einen Kern Wahrheit:

Die Laffer Kurve
"The key takeaway is that the IRS collected fives times as much income tax from the rich when the tax rate was far lower. This isn't just an example of the Laffer Curve. It's the Laffer Curve on steroids and it's one of those rare examples of a tax cut paying for itself."
https://www.forbes.com/sites/danielmitch...sh=c2d723461ad9

Wir haben das vor Jahren hier diskutiert, du hast es vergessen. Das Alter nagt an uns allen.

Gottchen, Kinders, Wirtschaft ist keine Konstante, sie ist dynamisch und zyklisch. Wäre Wirtschaft eine Konstante, gäbe es sicherlich ein dauerhaftes Optimum, in der Realität wird sich das aber laufend verschieben. In einer heissen Phase der Vollbeschäftigung bringen Steuersenkungen garantiert nix. Bei Steuersätzen von Null wird die Kasse sicherlich nicht überlaufen.


nach oben springen

#42

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 10:43
von nahal | 20.979 Beiträge | 42569 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #41
Zitat von nahal im Beitrag #40
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #39
Zitat von nahal im Beitrag #38
...Es gibt mehere Erfahrungen:

Die erste und wichtigste...Der Spiegel stinkt.

Die geschichtliche Erfahrung ist, dass durch Steuersenkungen die Staatseinnahmen steigen und umgekehrt.



Das ist ja auch irgendwie logisch, dass durch weniger Steuereinnahmen der Staat mehr Steuergelder einnimmt. :-))

(Das Märchen, dass dadurch die Wirtschaft dermaßen wächst, dass dadurch mehr Steuern generiert werden, ist nicht auszurotten und wird imer wieder gerne geglaubt, obwohl es nachweislich noch nie eingetreten ist).



Die meisten Märchen, Hans, haben einen Kern Wahrheit:

Die Laffer Kurve
"The key takeaway is that the IRS collected fives times as much income tax from the rich when the tax rate was far lower. This isn't just an example of the Laffer Curve. It's the Laffer Curve on steroids and it's one of those rare examples of a tax cut paying for itself."
https://www.forbes.com/sites/danielmitch...sh=c2d723461ad9

Wir haben das vor Jahren hier diskutiert, du hast es vergessen. Das Alter nagt an uns allen.

Gottchen, Kinders, Wirtschaft ist keine Konstante, sie ist dynamisch und zyklisch. Wäre Wirtschaft eine Konstante, gäbe es sicherlich ein dauerhaftes Optimum, in der Realität wird sich das aber laufend verschieben. In einer heissen Phase der Vollbeschäftigung bringen Steuersenkungen garantiert nix. Bei Steuersätzen von Null wird die Kasse sicherlich nicht überlaufen.

Gottchen, was für eine Erkenntnis!!! Hätte ich nicht gedacht, dass bei Steuersätzen NULL die Kasse nicht überläuft!!!

Die Wirtschaft ist keine Konstante, aber Wahrheit ist.
Die Laffer-Kurve ist historich bewiesen:
Kennedy-Steuersenkung
Reagen-Steuersenkung
Kohl-Steuersenkung
Carter-Steuer-Erhöhung

Steuersenkungen bei der Mittelklasse bringen auch in einer "heissen Phase der Vollbeschäftigung" wohl etwas. DAS ist die Gruppe, die am meisten konsumiert...wenn sie kann.


nach oben springen

#43

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 10:46
von Hans Bergman | 20.405 Beiträge | 78440 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #40
...Die meisten Märchen, Hans, haben einen Kern Wahrheit:

Die Laffer Kurve
"The key takeaway is that the IRS collected fives times as much income tax from the rich when the tax rate was far lower. This isn't just an example of the Laffer Curve. It's the Laffer Curve on steroids and it's one of those rare examples of a tax cut paying for itself."
https://www.forbes.com/sites/danielmitch...sh=c2d723461ad9

Wir haben das vor Jahren hier diskutiert, du hast es vergessen. Das Alter nagt an uns allen.

Der Kern der Wahrheit ist, dass es eben noch nie so funktioniert hat.

Der Aufschwung wurde jeweils mit neuen Schulden erreicht, die dann zum allergrößten Teil vom Mittelstand bezahlt werden mussten, weil ja den großen Unternehmern die Steuern gesenkt wurden.

Und wenn Forbes das nachzuweisen versucht, dann sehe ich das genau so, wie wenn die SZ mir die Vorteile der Aufnahme von Flüchtlingen aufzählt.



zuletzt bearbeitet 01.09.2021 10:53 | nach oben springen

#44

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 10:51
von Leto_II. | 24.186 Beiträge | 65743 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #42

Steuersenkungen bei der Mittelklasse bringen auch in einer "heissen Phase der Vollbeschäftigung" wohl etwas. DAS ist die Gruppe, die am meisten konsumiert...wenn sie kann.

Dabei wird dann allerdings ein ordentlicher Inflationsschub riskiert. Da sind wir gerade nicht wirklich solide.


nach oben springen

#45

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 12:28
von nahal | 20.979 Beiträge | 42569 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #44
Zitat von nahal im Beitrag #42

Steuersenkungen bei der Mittelklasse bringen auch in einer "heissen Phase der Vollbeschäftigung" wohl etwas. DAS ist die Gruppe, die am meisten konsumiert...wenn sie kann.

Dabei wird dann allerdings ein ordentlicher Inflationsschub riskiert. Da sind wir gerade nicht wirklich solide.


Nicht ganz und nicht immer;

Wenn die Steigerung des BSP vergleichbar der Inflationsrate ist, gibt es keinen Inflationsschub.

Gerade Deutschland der letzten 10 Jahre (vor Corona) hat gezeigt, dass niedrige Steuern zu Steigerung des BSP beigetragen hat und dadurch zu höheren Steuereinnahmen geführt hat. Sogar etwas "unerhörtes" passiert ist:
Haushaltsüberschuß



zuletzt bearbeitet 01.09.2021 12:28 | nach oben springen

#46

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 12:38
von Hans Bergman | 20.405 Beiträge | 78440 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #45
...Gerade Deutschland der letzten 10 Jahre (vor Corona) hat gezeigt, dass niedrige Steuern zu Steigerung des BSP beigetragen hat und dadurch zu höheren Steuereinnahmen geführt hat. Sogar etwas "unerhörtes" passiert ist:
Haushaltsüberschuß

Nur ein Land übertrumpft die Deutschen bei der Steuerlast
Das Ergebnis der Untersuchung ist eindeutig: Das Urteil der Menschen trügt nicht. Die Belastung mit Abgaben und Steuern ist hierzulande tatsächlich höher als anderswo, mit einer einzigen Ausnahme.

https://www.welt.de/wirtschaft/article17...n-Buergern.html

Bei einem einzigen Land hast Du Recht: In Belgien ist die Steuerbelastung noch höher. Und da soll kein Überschuss rauskommen?
:-)



zuletzt bearbeitet 01.09.2021 12:42 | nach oben springen

#47

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 13:03
von Leto_II. | 24.186 Beiträge | 65743 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #45
Zitat von Leto_II. im Beitrag #44
Zitat von nahal im Beitrag #42

Steuersenkungen bei der Mittelklasse bringen auch in einer "heissen Phase der Vollbeschäftigung" wohl etwas. DAS ist die Gruppe, die am meisten konsumiert...wenn sie kann.

Dabei wird dann allerdings ein ordentlicher Inflationsschub riskiert. Da sind wir gerade nicht wirklich solide.


Nicht ganz und nicht immer;

Wenn die Steigerung des BSP vergleichbar der Inflationsrate ist, gibt es keinen Inflationsschub.

Gerade Deutschland der letzten 10 Jahre (vor Corona) hat gezeigt, dass niedrige Steuern zu Steigerung des BSP beigetragen hat und dadurch zu höheren Steuereinnahmen geführt hat. Sogar etwas "unerhörtes" passiert ist:
Haushaltsüberschuß

Dafür müssten aber die Lieferketten gesichert sein, da sieht es auch mau aus.


nach oben springen

#48

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 13:35
von Maga-neu | 29.226 Beiträge | 128118 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #47
Zitat von nahal im Beitrag #45
Zitat von Leto_II. im Beitrag #44
Zitat von nahal im Beitrag #42

Steuersenkungen bei der Mittelklasse bringen auch in einer "heissen Phase der Vollbeschäftigung" wohl etwas. DAS ist die Gruppe, die am meisten konsumiert...wenn sie kann.

Dabei wird dann allerdings ein ordentlicher Inflationsschub riskiert. Da sind wir gerade nicht wirklich solide.


Nicht ganz und nicht immer;

Wenn die Steigerung des BSP vergleichbar der Inflationsrate ist, gibt es keinen Inflationsschub.

Gerade Deutschland der letzten 10 Jahre (vor Corona) hat gezeigt, dass niedrige Steuern zu Steigerung des BSP beigetragen hat und dadurch zu höheren Steuereinnahmen geführt hat. Sogar etwas "unerhörtes" passiert ist:
Haushaltsüberschuß

Dafür müssten aber die Lieferketten gesichert sein, da sieht es auch mau aus.

Die Inflationsrate - im Augenblick "offiziell" bei 3,9% - hängt aber entscheidend mit der Geldpolitik der EZB zusammen. Natürlich sollte man bei den Betrachtungen nicht vergessen, wo in Deutschland der Spitzensteuersatz beginnt; das ist ein größeres Problem als die Höhe des Spitzensteuersatzes. Man sollte auch nicht die Abgabenhöhe vergessen, die in Deutschland enorm ist; man sollte auch nicht die Energiepreise vergessen, deren Höhe dazu führt, dass den Bürgern weniger Geld für Konsum bleibt. Aber für die Große Vorsitzende der Partei, die in den Umfragen vorne liegt, ist das ja gewollt...
https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-Verzicht.html


nach oben springen

#49

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 14:31
von Landegaard | 18.110 Beiträge | 43180 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #48
Zitat von Leto_II. im Beitrag #47
Zitat von nahal im Beitrag #45
Zitat von Leto_II. im Beitrag #44
Zitat von nahal im Beitrag #42

Steuersenkungen bei der Mittelklasse bringen auch in einer "heissen Phase der Vollbeschäftigung" wohl etwas. DAS ist die Gruppe, die am meisten konsumiert...wenn sie kann.

Dabei wird dann allerdings ein ordentlicher Inflationsschub riskiert. Da sind wir gerade nicht wirklich solide.


Nicht ganz und nicht immer;

Wenn die Steigerung des BSP vergleichbar der Inflationsrate ist, gibt es keinen Inflationsschub.

Gerade Deutschland der letzten 10 Jahre (vor Corona) hat gezeigt, dass niedrige Steuern zu Steigerung des BSP beigetragen hat und dadurch zu höheren Steuereinnahmen geführt hat. Sogar etwas "unerhörtes" passiert ist:
Haushaltsüberschuß

Dafür müssten aber die Lieferketten gesichert sein, da sieht es auch mau aus.

Die Inflationsrate - im Augenblick "offiziell" bei 3,9% - hängt aber entscheidend mit der Geldpolitik der EZB zusammen. Natürlich sollte man bei den Betrachtungen nicht vergessen, wo in Deutschland der Spitzensteuersatz beginnt; das ist ein größeres Problem als die Höhe des Spitzensteuersatzes. Man sollte auch nicht die Abgabenhöhe vergessen, die in Deutschland enorm ist; man sollte auch nicht die Energiepreise vergessen, deren Höhe dazu führt, dass den Bürgern weniger Geld für Konsum bleibt. Aber für die Große Vorsitzende der Partei, die in den Umfragen vorne liegt, ist das ja gewollt...
https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-Verzicht.html


Ne, eigentlich liegt es eher an den Energiekosten und die Preissteigerungen haben mit der EZB eher nichts zu tun.



nach oben springen

#50

RE: Christian Lindner

in Redakteure/Politiker/Parteien 01.09.2021 14:53
von nahal | 20.979 Beiträge | 42569 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #49
Zitat von Maga-neu im Beitrag #48
Zitat von Leto_II. im Beitrag #47
Zitat von nahal im Beitrag #45
Zitat von Leto_II. im Beitrag #44
Zitat von nahal im Beitrag #42

Steuersenkungen bei der Mittelklasse bringen auch in einer "heissen Phase der Vollbeschäftigung" wohl etwas. DAS ist die Gruppe, die am meisten konsumiert...wenn sie kann.

Dabei wird dann allerdings ein ordentlicher Inflationsschub riskiert. Da sind wir gerade nicht wirklich solide.


Nicht ganz und nicht immer;

Wenn die Steigerung des BSP vergleichbar der Inflationsrate ist, gibt es keinen Inflationsschub.

Gerade Deutschland der letzten 10 Jahre (vor Corona) hat gezeigt, dass niedrige Steuern zu Steigerung des BSP beigetragen hat und dadurch zu höheren Steuereinnahmen geführt hat. Sogar etwas "unerhörtes" passiert ist:
Haushaltsüberschuß

Dafür müssten aber die Lieferketten gesichert sein, da sieht es auch mau aus.

Die Inflationsrate - im Augenblick "offiziell" bei 3,9% - hängt aber entscheidend mit der Geldpolitik der EZB zusammen. Natürlich sollte man bei den Betrachtungen nicht vergessen, wo in Deutschland der Spitzensteuersatz beginnt; das ist ein größeres Problem als die Höhe des Spitzensteuersatzes. Man sollte auch nicht die Abgabenhöhe vergessen, die in Deutschland enorm ist; man sollte auch nicht die Energiepreise vergessen, deren Höhe dazu führt, dass den Bürgern weniger Geld für Konsum bleibt. Aber für die Große Vorsitzende der Partei, die in den Umfragen vorne liegt, ist das ja gewollt...
https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-Verzicht.html


Ne, eigentlich liegt es eher an den Energiekosten und die Preissteigerungen haben mit der EZB eher nichts zu tun.


Richtig.
Kalkulatorisch kommt noch die MWSt, die wieder auf 19% angehoben wurde.


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online:
nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Felix
Besucherzähler
Heute waren 399 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1491 Themen und 295912 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, nahal, Nante, sayada.b.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen