#126

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 12.05.2014 13:40
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #125
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #120
SPON:
Die Königlichen verloren 1:1 (1:0) bei Real Valladolid.


Lol !
Die Königlichen verlieren 1:1 bei den Königlichen...
Genau geschaut! :) War mir gar nicht aufgefallen!



nach oben springen

#127

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 12.05.2014 15:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #126
Zitat von Swann im Beitrag #125
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #120
SPON:
Die Königlichen verloren 1:1 (1:0) bei Real Valladolid.


Lol !
Die Königlichen verlieren 1:1 bei den Königlichen...
Genau geschaut! :) War mir gar nicht aufgefallen!



A propos Real: ich war damals, während meines madrider Studienjahrs, auch einmal im Bernabeu-Stadion... Ein gigantisches Gefühl ! (Das Spiel war allerdings eher mau, 1:1 gegen FC Valencia, glaub ich)

http://2.bp.blogspot.com/-cPI4MOwRR3Q/T_...go_bernabeu.jpg
.



zuletzt bearbeitet 12.05.2014 15:18 | nach oben springen

#128

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 13.05.2014 12:16
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte
nach oben springen

#129

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 13.05.2014 12:23
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #128
http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2014-05/grammatik-fehlerlesen-voss-bentley

:)
Der erste Fall war etwas leichter. Aber bei sehr gründlichen (und/oder mehrmaligem) Lesen kann man auch hier gut draufkommen.

Übrigens, wie bist du darauf gekommen? Ich hab mir ein Lesezeichen gesetzt, aber nur immer Nr. 1 gefunden und das 2. nicht. :(



zuletzt bearbeitet 13.05.2014 12:29 | nach oben springen

#130

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 13.05.2014 12:39
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #129
Zitat von Leto_II. im Beitrag #128
http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2014-05/grammatik-fehlerlesen-voss-bentley

:)
Der erste Fall war etwas leichter. Aber bei sehr gründlichen (und/oder mehrmaligem) Lesen kann man auch hier gut draufkommen.


Jep, ein einmaliges Lesen hat ausgereicht.

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #129
Übrigens, wie bist du darauf gekommen? Ich hab mir ein Lesezeichen gesetzt, aber nur immer Nr. 1 gefunden und das 2. nicht. :(



Das war heute auf der Startseite.


nach oben springen

#131

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 13.05.2014 12:49
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #130
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #129
Zitat von Leto_II. im Beitrag #128
http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2014-05/grammatik-fehlerlesen-voss-bentley

:)
Der erste Fall war etwas leichter. Aber bei sehr gründlichen (und/oder mehrmaligem) Lesen kann man auch hier gut draufkommen.


Jep, ein einmaliges Lesen hat ausgereicht.

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #129
Übrigens, wie bist du darauf gekommen? Ich hab mir ein Lesezeichen gesetzt, aber nur immer Nr. 1 gefunden und das 2. nicht. :(



Das war heute auf der Startseite.
Danke!



nach oben springen

#132

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 09:34
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

OT, aber irgendwie lustig. Vom Foristen Freidenker10, der offenbar nicht nur frei denkt, sondern auch sehr frei schreibt:
Die WM wie auch die olympischen Spiele haben den Zinit der kommerziellisierung schon weit überschritten und werden für die Ausrichter so langsam ruinös!



nach oben springen

#133

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 12:54
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Es gibt Fregatten, es gibt Hubschrauberträger und es gibt sogar hubschraubertragende Fregatten.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...n-a-969806.html


nach oben springen

#134

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 16:53
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben...h-a-969825.html

Natürlich sind es "christliche Dogmatiker" und "wertkonservative Ultras", die dagegen sind. Was für ein Pamphletjournalismus.


nach oben springen

#135

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 17:49
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #134
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/schueler-im-rock-protest-gegen-diskriminierung-in-frankreich-a-969825.html

Natürlich sind es "christliche Dogmatiker" und "wertkonservative Ultras", die dagegen sind. Was für ein Pamphletjournalismus.

Stimmt es etwa nicht?


nach oben springen

#136

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 19:58
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #135
Zitat von Maga-neu im Beitrag #134
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/schueler-im-rock-protest-gegen-diskriminierung-in-frankreich-a-969825.html

Natürlich sind es "christliche Dogmatiker" und "wertkonservative Ultras", die dagegen sind. Was für ein Pamphletjournalismus.

Stimmt es etwa nicht?
Karl Eduard von Schnitzler vom "Schwarzen Kanal" war auch der Meinung, es stimme, dass westdeutsche Imperialisten und Revanchisten den ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaat bedrohten.

Guter Journalismus beschreibt, wertet aber nicht, um die Wertung den Lesern, Hörern oder Zuschauern zu überlassen.


nach oben springen

#137

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 20:02
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #136
Zitat von Willie im Beitrag #135
Zitat von Maga-neu im Beitrag #134
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/schueler-im-rock-protest-gegen-diskriminierung-in-frankreich-a-969825.html

Natürlich sind es "christliche Dogmatiker" und "wertkonservative Ultras", die dagegen sind. Was für ein Pamphletjournalismus.

Stimmt es etwa nicht?
Karl Eduard von Schnitzler vom "Schwarzen Kanal" war auch der Meinung, es stimme, dass westdeutsche Imperialisten und Revanchisten den ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaat bedrohten.

Guter Journalismus beschreibt, wertet aber nicht, um die Wertung den Lesern, Hörern oder Zuschauern zu überlassen.


Ich sehe, du weichst der Beantwortung meiner Frage mal wieder aus.;-)


nach oben springen

#138

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 20:13
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #137
Zitat von Maga-neu im Beitrag #136
Zitat von Willie im Beitrag #135
Zitat von Maga-neu im Beitrag #134
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/schueler-im-rock-protest-gegen-diskriminierung-in-frankreich-a-969825.html

Natürlich sind es "christliche Dogmatiker" und "wertkonservative Ultras", die dagegen sind. Was für ein Pamphletjournalismus.

Stimmt es etwa nicht?
Karl Eduard von Schnitzler vom "Schwarzen Kanal" war auch der Meinung, es stimme, dass westdeutsche Imperialisten und Revanchisten den ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaat bedrohten.

Guter Journalismus beschreibt, wertet aber nicht, um die Wertung den Lesern, Hörern oder Zuschauern zu überlassen.


Ich sehe, du weichst der Beantwortung meiner Frage mal wieder aus.;-)
In dieser Pauschalierung ist es mit Sicherheit falsch. Ebenso wenig, wie die Separatisten der Ostukraine allesamt Gesindel oder die Minister der Kiewer Regierung allesamt Faschisten sind. Aber Leto schrieb ja bereits, dass Differenzierung nicht jedermanns Sache sei.



zuletzt bearbeitet 16.05.2014 20:14 | nach oben springen

#139

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 22:40
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #138
Zitat von Willie im Beitrag #137
Zitat von Maga-neu im Beitrag #136
Zitat von Willie im Beitrag #135
Zitat von Maga-neu im Beitrag #134
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/schueler-im-rock-protest-gegen-diskriminierung-in-frankreich-a-969825.html

Natürlich sind es "christliche Dogmatiker" und "wertkonservative Ultras", die dagegen sind. Was für ein Pamphletjournalismus.

Stimmt es etwa nicht?
Karl Eduard von Schnitzler vom "Schwarzen Kanal" war auch der Meinung, es stimme, dass westdeutsche Imperialisten und Revanchisten den ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaat bedrohten.

Guter Journalismus beschreibt, wertet aber nicht, um die Wertung den Lesern, Hörern oder Zuschauern zu überlassen.


Ich sehe, du weichst der Beantwortung meiner Frage mal wieder aus.;-)
In dieser Pauschalierung ist es mit Sicherheit falsch.

Inwiefern?

Zitat von Maga-neu im Beitrag #138

Ebenso wenig, wie die Separatisten der Ostukraine allesamt Gesindel oder die Minister der Kiewer Regierung allesamt Faschisten sind. Aber Leto schrieb ja bereits, dass Differenzierung nicht jedermanns Sache sei.


Wer schrieb diesbezueglich von "allesamt"?
Mir scheint du behauptest und bemuehst Pauschalierung, wo garkeine gegeben ist. Da ist dann zusaetzlich auch noch Genauigkeit der Praemissen nicht deine Sache.



zuletzt bearbeitet 16.05.2014 22:46 | nach oben springen

#140

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 16.05.2014 23:42
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #138
Zitat von Willie im Beitrag #137
Zitat von Maga-neu im Beitrag #136
Zitat von Willie im Beitrag #135
Zitat von Maga-neu im Beitrag #134
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/schueler-im-rock-protest-gegen-diskriminierung-in-frankreich-a-969825.html

Natürlich sind es "christliche Dogmatiker" und "wertkonservative Ultras", die dagegen sind. Was für ein Pamphletjournalismus.

Stimmt es etwa nicht?
Karl Eduard von Schnitzler vom "Schwarzen Kanal" war auch der Meinung, es stimme, dass westdeutsche Imperialisten und Revanchisten den ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaat bedrohten.

Guter Journalismus beschreibt, wertet aber nicht, um die Wertung den Lesern, Hörern oder Zuschauern zu überlassen.


Ich sehe, du weichst der Beantwortung meiner Frage mal wieder aus.;-)
In dieser Pauschalierung ist es mit Sicherheit falsch. Ebenso wenig, wie die Separatisten der Ostukraine allesamt Gesindel oder die Minister der Kiewer Regierung allesamt Faschisten sind. Aber Leto schrieb ja bereits, dass Differenzierung nicht jedermanns Sache sei.



Wer sich empört, wenn Jung für eine Protestaktion Röcke tragen, will in eine Schublade, Maga, egal, warum er sich empört.


nach oben springen

#141

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 17.05.2014 10:28
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #140
Wer sich empört, wenn Jung für eine Protestaktion Röcke tragen, will in eine Schublade, Maga, egal, warum er sich empört.
Das Thema ist bewusst gewählt: Ich habe es nicht unter dem Gender-Strang untergebracht, sondern unter der Schande des Journalismus. Schubladen-Denken ist kein Qualitätsmerkmal für guten Journalismus, Parteinahme und Abkanzeln auch nicht.


nach oben springen

#142

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 19.05.2014 12:33
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

SZ:
Der Formel-1-Fahrer wurde in einem von sich selbst konstruierten Wagen Weltmeister.



nach oben springen

#143

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 19.05.2014 12:55
von Leto_II. | 21.330 Beiträge | 36433 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #142
SZ:
Der Formel-1-Fahrer wurde in einem von sich selbst konstruierten Wagen Weltmeister.


Gentechnisch?


nach oben springen

#144

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 20.05.2014 08:17
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #143
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #142
SZ:
Der Formel-1-Fahrer wurde in einem von sich selbst konstruierten Wagen Weltmeister.


Gentechnisch?
Eher intelligenter Roboter? Wusste gar nicht, dass die damals schon so weit waren. Der Prototyp muss wohl verloren gegangen sein. Kein Wunder, dass er mit so einem klugen Auto Weltmeister wurde.



nach oben springen

#145

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 28.05.2014 01:09
von Willie | 23.574 Beiträge | 89278 Punkte

Spon Ueberschrift:

Raumfahrer Sigmund Jähn: "Wer Angst hat, ist im falschen Beruf"

Ein Schulfreund und ehemaliger Tornado-Pilot bei der Bundesmarine: "Es gibt keinen Flug bei dem ich keinen Angst hatte. Angst ist gut, Angst haelt am Leben. Wer keine Angst hat, der lebt in einem Kampfflugzeug nicht lange."

Spon dann weiter unten im Text:


SPIEGEL ONLINE: Denkt man beim Start über die Risiken der Mission nach?
Jähn: Das ist zu spät, das muss man vorher bedenken. Wenn man in der Rakete sitzt, kann man sich keine philosophischen Gedanken mehr machen. Und wer zu viel Angst hat, ist als Astronaut sowieso im falschen Beruf.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...ments-box-pager

Zwischen "Angst" und "zuviel Angst" liegen Welten.
Solch kleine, aber signifikante Unterschiede sind fuer den Deutschen Leserkonsumenten offenbar so belanglos, dass ein SPON Schreiberling nicht darauf zu achten braucht. Bei der durchschnittlichen Bildung von heute -da merkt das ja sowieso keiner.;-)


nach oben springen

#146

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 08.06.2014 11:50
von southern star | 66 Beiträge | 66 Punkte

Ich "liebe" ja merkur-online. Ist eigentlich täglich für irgendeine Kuriosität gut.

z.Bsp. diese Schlagzeile

Aßlinger verhindert bei Schlägerei Schlimmeres

zu folgendem Vorgang

Zitat
Ein 42-jähriger Mann aus Aßling setzte einen Notruf ab und führte die eintreffenden Polizeibeamten zum Ort des Geschehens, ein 34-jähriger aus Altdorf ging dazwischen, als auf dem Bahnhofsgelände ein 35-jähriger einen bereits am Boden liegenden 51-Jährigen weiter angreifen wollte.


nach oben springen

#147

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 17.06.2014 15:33
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

SpON: Müller war ohnehin unbestritten der "Man of the Match" - nicht nur wegen seiner drei Toren.

Deutsche Sprach, schwere Sprach...


nach oben springen

#148

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 17.06.2014 16:11
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #147
SpON: Müller war ohnehin unbestritten der "Man of the Match" - nicht nur wegen seiner drei Toren.

Deutsche Sprach, schwere Sprach...
Wo ist da der Sprachfehler?
1. Khedira, der am leeren Tor vorbeischießt,
2. Lahm, der leichtfertig den Ball vergibt und
3. Götze, der nur rumstolpert!
Und trotzdem gelingen Müller 3 Treffer... :)



nach oben springen

#149

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 17.06.2014 16:54
von Maga-neu | 23.154 Beiträge | 66045 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #148
Zitat von Maga-neu im Beitrag #147
SpON: Müller war ohnehin unbestritten der "Man of the Match" - nicht nur wegen seiner drei Toren.

Deutsche Sprach, schwere Sprach...
Wo ist da der Sprachfehler?
1. Khedira, der am leeren Tor vorbeischießt,
2. Lahm, der leichtfertig den Ball vergibt und
3. Götze, der nur rumstolpert!
Und trotzdem gelingen Müller 3 Treffer... :)

Ach, das sind die Toren. :-)


nach oben springen

#150

RE: Schande des Online-Jounalismus

in Gesellschaft 28.06.2014 10:19
von Hans Bergman | 16.653 Beiträge | 39628 Punkte

Die Dümmsten der Dummen sind die, die nicht mal ihren eigenen Namen richtig schreiben können:

"...schwarze Außenspigelgehäuse,..."

http://www.spiegel.de/fotostrecke/skoda-...-115961-10.html



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 28 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263325 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen