#26

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 23.01.2013 13:38
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Helmut Pirkl im Beitrag #25
Letztlich aber geht es nicht um Khalezow, sondern um Wahrnehmung. Jedenfalls ist der in dieser Sache näher an der Wahrnehmung als Du mit deinen ausweichenden Randbemerkungen.


Stimmt, es geht um Wahrnehmung und die Überprüfung derselben zwecks Wahrheitsfindung.

In meinem Beitrag indes gings um Kerläips mögliche Interessenlage.

Richtig, ich wich mit präzisen Fragen hinsichtlich Khalezows Thesen aus, während Sie, der Warhheitsfindung verpflichtet, diese Fragen nicht minder präzese mit einem Referat über Kreisverkehre im Aachener Umland beantwortet haben.

Da ist sicherlich ein Zusammenhang. Den hab ich wohl "weggewischt".

Womit wir wieder am Anfang sind:

"Nehmen wir das wahr, was ist?"



nach oben springen

#27

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 26.01.2013 15:13
von Kerläi | 32 Beiträge | 32 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #20
Zitat von Kerläi im Beitrag #19
Interessant, was aus meiner Eingangsfrage geworden ist.


:) Das dürfen Sie nicht als Desinteresse an Ihrem Thema missverstehen. Jeder Forist hier, der was auf sich hält, ignoriert das vorgegebene Thema.

Es ist schade, wie Themen zu gegenseitigem, persönlichen Hickhack führen.
Aber vielleicht entwickelt es sich ja doch noch zu einer ernsthaften Diskussion.

Wenn wir das, was wir ein Haus nennen, vor unseren Augen sehen, sehen wir dann alle dasselbe?
Nehmen wir dann das wahr, was ist?
Ist dort überhaupt etwas?

Wenn jeder seine subjektive Sicht der Dinge hat, dann ist das Objekt, das man wahrnimmt,
doch eigentlich nebensächlich, oder?
Es sind dann nur das Subjekt, d.h. der Wahrnehmende, und seine Wahrnehmung wirklich relevant.
Gibt es das Objekt unserer Wahrnehmung dann überhaupt oder existiert es nur in unserer Vorstellung?
Ist das eine provokante Frage?


nach oben springen

#28

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 26.01.2013 15:30
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Kerläi im Beitrag #27


Wenn wir das, was wir ein Haus nennen, vor unseren Augen sehen, sehen wir dann alle dasselbe?
Nehmen wir dann das wahr, was ist?
Ist dort überhaupt etwas?


Dass da etwas ist, ist wohl unstrittig. Schwieriger schon, ob es ein Haus ist. Mein Haus könnte für Sie eine Hütte sein, da kommen dann Wertungen rein, insofern wäre es sinnig, zu definieren, was ein Haus ist. Haben wir Kriterien festgelegt, sollten wir uns einigen können.

Zitat von Kerläi im Beitrag #27

Wenn jeder seine subjektive Sicht der Dinge hat, dann ist das Objekt, das man wahrnimmt,
doch eigentlich nebensächlich, oder?


Nein, weil das Objekt ja nun einmal unabhängig von der subjektiven Wahrnehmung vorhanden ist.



nach oben springen

#29

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 26.01.2013 15:44
von Kerläi | 32 Beiträge | 32 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #28
Zitat von Kerläi im Beitrag #27


Wenn wir das, was wir ein Haus nennen, vor unseren Augen sehen, sehen wir dann alle dasselbe?
Nehmen wir dann das wahr, was ist?
Ist dort überhaupt etwas?


Dass da etwas ist, ist wohl unstrittig. Schwieriger schon, ob es ein Haus ist. Mein Haus könnte für Sie eine Hütte sein, da kommen dann Wertungen rein, insofern wäre es sinnig, zu definieren, was ein Haus ist. Haben wir Kriterien festgelegt, sollten wir uns einigen können.



Bringen uns Kriterien weiter, wenn auch für diese gilt:
Werden die Kriterien von jedem gleich wahrgenommen?


nach oben springen

#30

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 26.01.2013 23:31
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Kerläi im Beitrag #29
Zitat von Landegaard im Beitrag #28
Zitat von Kerläi im Beitrag #27


Wenn wir das, was wir ein Haus nennen, vor unseren Augen sehen, sehen wir dann alle dasselbe?
Nehmen wir dann das wahr, was ist?
Ist dort überhaupt etwas?


Dass da etwas ist, ist wohl unstrittig. Schwieriger schon, ob es ein Haus ist. Mein Haus könnte für Sie eine Hütte sein, da kommen dann Wertungen rein, insofern wäre es sinnig, zu definieren, was ein Haus ist. Haben wir Kriterien festgelegt, sollten wir uns einigen können.



Bringen uns Kriterien weiter, wenn auch für diese gilt:
Werden die Kriterien von jedem gleich wahrgenommen?


Ich denke schon, sonst gäb es ja keine zur Klärung und Abrenzung von Begriffen.



nach oben springen

#31

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 27.01.2013 13:43
von Kerläi | 32 Beiträge | 32 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #30
Zitat von Kerläi im Beitrag #29
Zitat von Landegaard im Beitrag #28
Zitat von Kerläi im Beitrag #27


Wenn wir das, was wir ein Haus nennen, vor unseren Augen sehen, sehen wir dann alle dasselbe?
Nehmen wir dann das wahr, was ist?
Ist dort überhaupt etwas?


Dass da etwas ist, ist wohl unstrittig. Schwieriger schon, ob es ein Haus ist. Mein Haus könnte für Sie eine Hütte sein, da kommen dann Wertungen rein, insofern wäre es sinnig, zu definieren, was ein Haus ist. Haben wir Kriterien festgelegt, sollten wir uns einigen können.



Bringen uns Kriterien weiter, wenn auch für diese gilt:
Werden die Kriterien von jedem gleich wahrgenommen?


Ich denke schon, sonst gäb es ja keine zur Klärung und Abrenzung von Begriffen.

Das mit der Definition ist so eine Sache.

Hätten Ihre Eltern Ihnen die sichtbaren Dinge der Welt mit formalen
Definitionen erklärt, so wäre Ihre Entwicklung sehr retardiert abgelaufen.

Etwas Ähnliches erleben wir schon, wenn wir Latein lernen.

Sie lernen, was ein Haus ist, dadurch, dass Mama oder Papa auf eines zeigt
und "Haus" sagt. Ihr Gehirn macht den Rest und lernt mit der Zeit das Haus
oder Häuser von anderen Dingen zu unterscheiden.

Die Frage ist aber eine andere gewesen.

Wird das Haus, das da irgendwo steht, von allen gleich wahrgenommen?

Scheinbar ist das nicht der Fall. Sie werden Ihr Elternhaus,
in dem Sie aufgewachsen sind, anders wahrnehmen
als ein Fremder dasselbe Haus.

Es fließen in erheblichem Maße subjektive Dinge mit in die Wahrnehmung ein.

Den gleichen Mechanismus, den es bei der individuellen Wahrnehmung gibt,
gibt es auch im kollektiven Bereich.

Ein Volk oder ein Kulturkreis nimmt die Welt anders wahr als
ein anderes Volk oder ein anderer Kulturkreis.

Sie merken das bereits an der Sprache.

Um uns den formalen Zugang zu einer anderen Sprache zu erleichtern,
kategorisieren wir zwar deren Begriffe in Wörterbüchern, indem wir
dem ausländischen Begriff einen deutschen Begriff gegenüber stellen.

Bereits an der Tatsache, dass wir oft mehrere deutsche Begriffe
als Übersetzung eines einzelnen ausländischen Begriffs
in solchen Wörterbüchern vorfinden, kann man sehen,
dass das nicht so einfach ist.

Denn andere Sprachen benutzen andere Begriffsräume,
d.h. ein Wort gibt es selten in derselben begrifflichen
Interpretation in der anderen Sprache.

Je ferner der Kulturkreis vom eigenen ist, desto intensiver gilt das.

Man sieht aber bereits an so einfachen Begriffen wie "Haus", wie schwer
eine formale Definition fällt. Sie wirkt irgendwie sogar weltfremd.

Sie können in Ihrer Sprache den Begriff "Haus" nie so exakt definieren,
dass der andere so schnell weiß, dass Sie "Haus" meinen als wenn er
ein Haus vor sich stehen hat.

Sie werden vermutlich sogar dazu neigen, bei Ihrer Definition
mehr als das äußerlich Sichtbare einzubringen, das jemand sieht,
der vor einem Haus steht.

Der andere wird auch nicht wirklich wissen, was Sie meinen, wenn er
ein Haus nicht aus eigener Anschauung vorher schon kannte.
Ihre Definiton wird nie so genau sein, dass sie die Wahrnehmung ersetzt.

Einen ähnlichen Gedaken hatte ich vor einiger Zeit bereits im hiesigen Thread
"Gibt es Gott?" zum besten gegeben, indem ich behauptete, dass man
Gott durch die Frage selbst schon tötet, denn die Projektion eines solchen
Begriffs nach außen in eine formelle Definition ist nicht identisch mit dem
Begriff selbst. Es hat noch nicht einmal eine Schnittmenge mit ihm.

Sie werden womöglich auch das Innere eines Hauses beschreiben und
sogar dessen Funktion. Wenn wir aber vor einem Haus stehen, dann
wissen wir, dass es sich um ein Haus handelt, ohne, dass wir sehen
wie es innen drin aussieht und ohne, dass wir uns Gedanken über
dessen Funktionen machen müssen.

Formale Definitionen bringen uns nicht weiter.

Der Punkt ist, dass unser eigentliches Wahrnehmungsorgan nicht das Auge,
Ohr usw. ist, sondern das, was wir Seele nennen.

In unsere Wahrnehmung fließen nicht nur die durch die körperlichen
Sinnesorgane erkennbaren Muster ein, sondern vor allem
die individuelle und kollektive Erinnerung.

Ich glaube, es war Platon oder ein anderer altgriechischer Philosoph,
der meinte, alles Erkennen sei ein Sich-Er-Innern.


nach oben springen

#32

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 16.08.2013 19:55
von Finderlohn | 42 Beiträge | 42 Punkte

Zitat von Kerläi im Beitrag #1
Nehmen wir das wahr, was ist?

Nein.


nach oben springen

#33

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 16.08.2013 23:42
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Finderlohn im Beitrag #32
Zitat von Kerläi im Beitrag #1
Nehmen wir das wahr, was ist?

Nein.

Andere schon ....


nach oben springen

#34

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 17.08.2013 14:07
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Kerläi im Beitrag #31
...Wird das Haus, das da irgendwo steht, von allen gleich wahrgenommen? ...

So wenig, wie es zwei Menschen gibt, die bei dem Gedanken an eine einsame Insel das gleiche Bild vor Augen haben.


nach oben springen

#35

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 17.08.2013 20:41
von Finderlohn | 42 Beiträge | 42 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #33
Zitat von Finderlohn im Beitrag #32
Zitat von Kerläi im Beitrag #1
Nehmen wir das wahr, was ist?

Nein.

Andere schon ....

Wie meinen Sie das?


nach oben springen

#36

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 17.08.2013 20:58
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Finderlohn im Beitrag #35
Zitat von ente im Beitrag #33
Zitat von Finderlohn im Beitrag #32
Zitat von Kerläi im Beitrag #1
Nehmen wir das wahr, was ist?

Nein.

Andere schon ....

Wie meinen Sie das?

Ich sehe mich ausserstande, das gerade Ihnen zu erklären.


nach oben springen

#37

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 17.08.2013 21:04
von Finderlohn | 42 Beiträge | 42 Punkte

So habe ich Sie auch eingeschätzt.
;)


nach oben springen

#38

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 17.08.2013 21:23
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Finderlohn im Beitrag #37
So habe ich Sie auch eingeschätzt.
;)

Sie machen Fortschritte....


nach oben springen

#39

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 18.08.2013 15:27
von Finderlohn | 42 Beiträge | 42 Punkte

Ich tipple immer auf derselben Stelle.


nach oben springen

#40

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 18.08.2013 22:37
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Finderlohn im Beitrag #39
Ich tipple immer auf derselben Stelle.

Sie sollten mal den Schreitschritt statt Tippelschritt versuchen. Da geht dann was :-)

Abgesehen davon könnte man in relativ alten Foren auch Nasenbären vermuten, die über die ersten pubertären Stufen der Selbstbehauptung weit hinaus sind. Auch wenn es dennoch manchmal juckt :-)
Ihren eigenen Kompass auf der Weltkarte müssen Sie allerdings selbst finden. Dann norden Sie sich ein und verteidigen das, ganz einfach insoweit. Segel setzen und los gehts...


nach oben springen

#41

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.08.2013 22:06
von ente (gelöscht)
avatar

2 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
ente, guylux

Lachquak


nach oben springen

#42

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 18.01.2016 11:47
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Früher war alles besser. :)
Wer sich noch erinnert: Umstieg von Modem auf DSL, eine echte Offenbarung.
Heute: Umstieg von DSL 6000 auf DSL 50000, eine herbe Enttäuschung (kaum spürbare Unterschiede).



nach oben springen

#43

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 18.01.2016 15:41
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #42
Früher war alles besser. :)
Wer sich noch erinnert: Umstieg von Modem auf DSL, eine echte Offenbarung.
Heute: Umstieg von DSL 6000 auf DSL 50000, eine herbe Enttäuschung (kaum spürbare Unterschiede).


Quatsch, dann hast Du DSL 50000 auch nie gebraucht. Nehme mal ein paar Streaming-Dienste zeitgleich in Anspruch oder saug Dir 5 Gig, dann spürst Du Offenbarungen.



nach oben springen

#44

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 18.01.2016 16:12
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #43
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #42
Früher war alles besser. :)
Wer sich noch erinnert: Umstieg von Modem auf DSL, eine echte Offenbarung.
Heute: Umstieg von DSL 6000 auf DSL 50000, eine herbe Enttäuschung (kaum spürbare Unterschiede).


Quatsch, dann hast Du DSL 50000 auch nie gebraucht. Nehme mal ein paar Streaming-Dienste zeitgleich in Anspruch oder saug Dir 5 Gig, dann spürst Du Offenbarungen.

Im Alltagsgebrauch hatte ich mir wesentlich mehr erwartet. Da gibt es wohl diverse Flaschenhälse. Was du ansprichst, nutze ich zu selten.



nach oben springen

#45

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 18.01.2016 22:53
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #44
Zitat von Landegaard im Beitrag #43
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #42
Früher war alles besser. :)
Wer sich noch erinnert: Umstieg von Modem auf DSL, eine echte Offenbarung.
Heute: Umstieg von DSL 6000 auf DSL 50000, eine herbe Enttäuschung (kaum spürbare Unterschiede).


Quatsch, dann hast Du DSL 50000 auch nie gebraucht. Nehme mal ein paar Streaming-Dienste zeitgleich in Anspruch oder saug Dir 5 Gig, dann spürst Du Offenbarungen.

Im Alltagsgebrauch hatte ich mir wesentlich mehr erwartet. Da gibt es wohl diverse Flaschenhälse. Was du ansprichst, nutze ich zu selten.


Dann kannst du auch nichts davon merken, denn ein normales DSL reicht für den normalen Hausgebrauch völlig aus, in einem Singlehaushalt bekommst du das selten an seine Grenzen. Du musst schon mit größeren Datenmengen hantieren, damit du einen Unterschied merkst. Hat dir der freundliche Verkäufer wohl nicht gesagt?



nach oben springen

#46

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 18.01.2016 23:51
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #45
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #44
Zitat von Landegaard im Beitrag #43
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #42
Früher war alles besser. :)
Wer sich noch erinnert: Umstieg von Modem auf DSL, eine echte Offenbarung.
Heute: Umstieg von DSL 6000 auf DSL 50000, eine herbe Enttäuschung (kaum spürbare Unterschiede).


Quatsch, dann hast Du DSL 50000 auch nie gebraucht. Nehme mal ein paar Streaming-Dienste zeitgleich in Anspruch oder saug Dir 5 Gig, dann spürst Du Offenbarungen.

Im Alltagsgebrauch hatte ich mir wesentlich mehr erwartet. Da gibt es wohl diverse Flaschenhälse. Was du ansprichst, nutze ich zu selten.


Dann kannst du auch nichts davon merken, denn ein normales DSL reicht für den normalen Hausgebrauch völlig aus, in einem Singlehaushalt bekommst du das selten an seine Grenzen. Du musst schon mit größeren Datenmengen hantieren, damit du einen Unterschied merkst. Hat dir der freundliche Verkäufer wohl nicht gesagt?

Ich kaufe nur online, außer Tierfutter. :)
Na ja, wenn ich demnächst mal wieder Pornos schaue, hoffe ich, dass die wenigstens etwas ruckelfreier laufen.



zuletzt bearbeitet 18.01.2016 23:52 | nach oben springen

#47

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 19.01.2016 02:16
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #46
Zitat von Landegaard im Beitrag #45
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #44
Zitat von Landegaard im Beitrag #43
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #42
Früher war alles besser. :)
Wer sich noch erinnert: Umstieg von Modem auf DSL, eine echte Offenbarung.
Heute: Umstieg von DSL 6000 auf DSL 50000, eine herbe Enttäuschung (kaum spürbare Unterschiede).


Quatsch, dann hast Du DSL 50000 auch nie gebraucht. Nehme mal ein paar Streaming-Dienste zeitgleich in Anspruch oder saug Dir 5 Gig, dann spürst Du Offenbarungen.

Im Alltagsgebrauch hatte ich mir wesentlich mehr erwartet. Da gibt es wohl diverse Flaschenhälse. Was du ansprichst, nutze ich zu selten.


Dann kannst du auch nichts davon merken, denn ein normales DSL reicht für den normalen Hausgebrauch völlig aus, in einem Singlehaushalt bekommst du das selten an seine Grenzen. Du musst schon mit größeren Datenmengen hantieren, damit du einen Unterschied merkst. Hat dir der freundliche Verkäufer wohl nicht gesagt?

Ich kaufe nur online, außer Tierfutter. :)
Na ja, wenn ich demnächst mal wieder Pornos schaue, hoffe ich, dass die wenigstens etwas ruckelfreier laufen.



Wenn Pornos mit einer normalen DSL-Leitung rucklig laufen, liegt das an einem lahmen Server oder an Viren, die auch eine Menge traffic generieren. Ich tippe auf ersteres. Eine Monsterleitung ändert daran exakt nichts. Die langweilt sich nur etwas mehr, als deine alte Leitung. Wie gesagt: Einen Stream schafft eine normale DSL-Leitung lässig. 2-3 nebeinander, da fangen die Probleme an. Lass halt nicht 3 Pornos gleichzeitig laufen.



nach oben springen

#48

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 19.01.2016 08:57
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #47
...Wenn Pornos mit einer normalen DSL-Leitung rucklig laufen, liegt das an einem lahmen Server oder an Viren, die auch eine Menge traffic generieren. Ich tippe auf ersteres. Eine Monsterleitung ändert daran exakt nichts. Die langweilt sich nur etwas mehr, als deine alte Leitung. Wie gesagt: Einen Stream schafft eine normale DSL-Leitung lässig. 2-3 nebeinander, da fangen die Probleme an. Lass halt nicht 3 Pornos gleichzeitig laufen.

Ich habe die letzten 6 Jahre meines Berufslebens in Zusammenarbeit mit dem Hersteller in Taiwan Router für die Telekom getestet, Bedienungsanleitungen korrigiert und Schulungen für Hotline-Menschen abgehalten.
Und muss mir jetzt von DIR so etwas sagen lassen. Eine Schande!
(Immerhin war das in der Zeit, in der ein Kunde seinen Router noch selbst einrichten musste. Die Anfänge der Selbstinstallation habe ich nur noch am Rande mitbekommen).



zuletzt bearbeitet 19.01.2016 08:58 | nach oben springen

#49

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 19.01.2016 12:32
von Hans Bergman | 16.688 Beiträge | 39978 Punkte

Da merkt man erst, wie alt man wird:
Mail vom Anbieter:
Zu einer Zeit, in der einem 128 Giga USB-Sticks nachgeworfen werden.

Kein Handy oder Tablet zur Hand?
Alternativ können Sie auch alles wie gewohnt mit Ihrem Computer im Web erledigen.

(Also dann, wenn sie einer veralteten Generation zugehören).

Und das einem, der mit einem VC 20 von Commodore mit 5k Hauptspeicher und einer Datasette als "Massenspeicher" angefangen und beruflich zeitweise neben zwei waschmaschinengroßen Tridentlaufwerken mit je 40 MB gesessen hat (der zugehörige kühlschrankgroße Rechner hatte vermutlich ein Zehntel der Leistung eines Smartphones).



nach oben springen

#50

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 19.01.2016 17:19
von Landegaard | 16.571 Beiträge | 27566 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #49
Da merkt man erst, wie alt man wird:
Mail vom Anbieter:
Zu einer Zeit, in der einem 128 Giga USB-Sticks nachgeworfen werden.

Kein Handy oder Tablet zur Hand?
Alternativ können Sie auch alles wie gewohnt mit Ihrem Computer im Web erledigen.

(Also dann, wenn sie einer veralteten Generation zugehören).

Und das einem, der mit einem VC 20 von Commodore mit 5k Hauptspeicher und einer Datasette als "Massenspeicher" angefangen und beruflich zeitweise neben zwei waschmaschinengroßen Tridentlaufwerken mit je 40 MB gesessen hat (der zugehörige kühlschrankgroße Rechner hatte vermutlich ein Zehntel der Leistung eines Smartphones).



Mein Bruder hatte sich mal für mehrere Vermögen eine "riesige" externe Festplatte für seinen Atari gekauft: 1 MB Speicher. Das Ding hat einen Krach gemacht, wie ein startendes Flugzeug und hatte das Ausmaß eines Plattenspielers.

Wenn wir Techniknostalgie betreiben wollen, kann ich von meiner Schulzeit sprechen, als wir Pong spielten. Zwei Balken und ein Quadrat, Auflösung gefühlt 2/1. Wir fanden das ganz wundervoll...



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
4 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
mbockstette, Willie, Maga-neu, Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rico
Besucherzähler
Heute waren 206 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1409 Themen und 263675 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, Hans Bergman, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen